Guestbook

Gästebuch >> Antworten
Eintrag beantworten:
Adminpasswort*
Name: Elfriede Hanf
Homepagename: Homepage
Homepageurl: westring
Wohnort:
ICQ:
AIM:
YIM:
Skype:
MSN:
Grafik im Beitrag:
Der Eintrag: Geschichte der Urzeitbäume

Alle Kinder saßen im Garten der Kräuterfrau.
Heute wollte sie eine andere, spannende Geschichte aus der Niederlausitz erzählen.
So saßen die Kinder da und warteten.
Ach, da kam sie ja. Irgendetwas hatte sie in der Hand.
„ Kräuterfrau, du machst es wieder sehr spannend, wir sind doch schon
alle so neugierig, was hast Du denn da in der Hand?“
„Ja, Kinder, das wird meine heutige Geschichte.
Ich habe hier ein Stück Urzeit, also ein lange Vergangenheit in der Hand.
Von einem Baum, der vor Millionen Jahren in der Niederlausitz stand. Diese Bäume wurden hunderte von Jahren alt, bis sie auch altersmäßig umbrachen.
Sie wurden wiederum in vielen, vielen Jahren von weiterer Erde überdeckt.
So ging es wieder hunderte von Jahren. Der Druck wurde so groß dass sich nunmehr das schwarze Gold, na, wer weiß was ist? Entwickelte.
Max hob seinen Finger. „Ich glaube, es ist die Braunkohle, das hat mir mein
Opa erzählt, er hat in einer Kohlefabrik gearbeitet.“
„Ja, sagte die Kräuterfrau und daraus wurden die Briketts geformt und als
Heizmaterial verkauft.
Es entstand hier eine Industrie.
Viele Fremdarbeiter, wie man sie damals nannte, kamen meisten aus den
armen ländlichen, polnischen Gebieten, um hier Geld zu verdienen.
Sie blieben wegen der Arbeit in der Gegend und die Niederlausitz wurde ihre Heimat.
Es wurde sehr hart gearbeitet. Keiner klagte, man konnte ein Familie
ernähren.
Die Gruben, die man für die Förderung der sogenannten Braunkohle aushub, bekamen alle Mädchennamen und zwar von den Töchtern der Chefs, die diese Gruben leiteten. Einige kann ich Euch aufzählen,
Grube Ilse, Grube Marga, Grube Viktoria.
So ging es weiter.
Bei diesen Ausgrabungen wurden dann noch nicht verrottete Baumstämme
gefunden, die man sorgsam und vorsichtig herausholte. Man staunte sehr
über den Umfang der Stämme. Sie wurden mit Draht umspannt und unter
einem Schutz, der aussah wie ein Schirm, in einem Park aufgestellt, Zwei dieser Urzeitbäume konnten die Bewohner der Ortschaft Grube Ilse dort
bestaunen.
Das Interessanteste stand groß über die Baumstämme.

Besucher schützt diesen Baumstamm,
er ist über 5 Millionen Jahre alt!.


Das Alter der Stämme hat man durch Prüfungen und Messungen herausgefunden.
So wisst ihr nun, das Stück Holz, was ich hier in der Hand halte, ist über 5 Millionen Jahre alt.“
„Ihr seht, das Stück Holz ist uralt, aber es ist noch da. Wir konnten ein Stück seiner Lebenszeit erfahren.
Ihr könnt es alle mal einen Augenblick in die Hand nehmen.!“
Oh Kräuterfrau, Du hast uns wieder mit dieser interessanten Geschichte
überrascht sagte ein Mädchen. Ich werde es meinen kleinen Geschwistern, wenn sie ein wenig größer sind, erzählen.“
„Seht ihr Kinder, jetzt hat man die Tagebaus, wo keine Braunkohle mehr zu finden war, stillgelegt.
Hier entsteht eine Seenlandschaft. Sämtliche Ausgrabungsstellen sollen verbunden und dann geflutet werden.
Irgendwann werden hier Erholungsgebiete sein. Es werden große und kleine Schiffe hier an den schönsten Stellen halt machen und man wird sich an der gesunden Luft und der neuen Natur erfreuen.
Keine Fabriken mehr, die viel Russ-Staub in die Luft jagten.
Viele Anwohner wurden an den Bronchien krank.
Das ist alles Vergangenheit.
Blickt mit Stolz in die Zukunft,
aber hütet sie auch wie ein Kleinod.
Vergesst nicht,
was ich euch aus der Vergangenheit erzählt habe“

Aufgeschrieben
Anno 2014 von Elfriede Hanf



GB-Code:    
Flash Link Ftp Grafik Email Table Tr Td Sup Sub TT Code Zitieren Liste    Hilfe
Fett Kursiv Unterstrichen Strike Glow Shadow Move Pre Left Zentrieren Right Sound 
Ihr Kommentar:*
- HTML Aus
- SGBC An

Mehr Smilies
* Pflicht