Guestbook

Bisher haben sich 7408 von 162001 Besucher in dieses Gästebuch verewigt.
<<  1 2 3 4 5 6 7 ... 371 >>

Name:
E-Mail:
Adresse der Homepage:
Text:
Seite bewerten:


Grafikcode:   (Neues Bild laden)
 


7368)
Am 11.07.2018 um 23:41 Uhr schrieb Rosa Lenard / Edit - 40 Delete - 40 IP - 40 Antwort - 40

Bewertung: Sehr Gut

Hallo Fitti,
ich habe inzwischen einiges über dich gelesen,wir sollten das mal zusammenfassen.
Interessant ist aber auch,was du vor Jahren so alles über Kunst geschrieben hast,ich habe das damals gesammelt.

Rosa


7367)
Am 11.07.2018 um 17:17 Uhr schrieb Anton Jankowsky / Edit - 41 Delete - 41 IP - 41 Antwort - 41

Bewertung: Sehr Gut

Ich möchte mal hier an dieser Stelle meiner Begeisterung freien Lauf lassen.
Sie haben in mühevoller Kleinarbeit sehr viele schöne Dinge erschaffen,eine Kunst mit Sinn dahinter.
Es ist aber auch eine unglaubliche Vielfalt,was man alles im Netz über sie findet.Mir war es nicht möglich einen ganzen Nachmittag lang,all diese feinen Dinge aufzunehmen und einwirken zu lassen.
Besonders angetan bin ich von ihrer Wendetechnik.Aber auch ihr Pointilismus ist eine völlige Neuschöpfung dieses Begriffs.Die eingearbeiteten Portraits erinnern eher an Erbstücke,sind aber teilweise besonders schön!
Portraits wollen sie ja nun wohl nicht mehr einarbeiten,eigentlich sehr schade,sie hatten wohl über Jahre besonders viel Streß damit,obwohl ihnen die Leute damit hinterherrannten.
Sie malen nicht immer gegenstandslos,aber dennoch assoziativ.Mit ihren verschiedenen Gesamtkonzepten haben sie einige Wolkendecken durchstoßen,ihren völlig eigenen Weg gefunden!

Ihr Anton Jankowsky


7366)
Am 11.07.2018 um 16:42 Uhr schrieb OLD WIFE / Edit - 42 Delete - 42 IP - 42 Antwort - 42

Bewertung: Sehr Gut
www.theoldwife.com

Come in. My name is Goody Winters, but most people call me the Old Wife. For more than 300 years, I have lived in a saltbox by the sea in Massachusetts, with my cat, Salem, who always seems to be getting into trouble. I am a wise woman, what some people would call a witch. When I'm not brewing magic potions or casting spells, I trade my wand for a quill and write stories of mystery, murder and the macabre (with a pinch of science fiction and fantasy thrown into the cauldron). I invite you to make yourself at home and read some of the stories I've written. If you enjoy your visit, feel free to return. I try to add new stories to the site every month.

My stories can be found in the rooms and on the grounds of my saltbox, which can be accessed by clicking the buttons below. The most recent stories are found in the nursery (the upper left button), and the oldest are in the parlor (the lower right button). Number of stories posted on this website (as of June 20, 2018): 676


    



7365)
Am 11.07.2018 um 05:36 Uhr schrieb elfriede Hanf / Edit - 43 Delete - 43 IP - 43 Antwort - 43

Bewertung: Sehr Gut
Manchmal fehlen Worte!
Was sind das für Orte,
wo man Krieg führen muss?
Krieg,
in dem man Kinder vorschiebt zum Verbrechen?
Wer versucht sich hinter Kinder zu verstecken?
Feiglinge ganz allein.
Kinder
buddelt man in dem Blut durchgezogenen Sand!
Was kommt am Ende dabei raus?
So sieht Feigheit aus!
Wer sind die Auftraggeber für das Kindersterben,
ihr Herz kann nicht für die Kinder schlagen!
Kinder sind Zukunft für ein Land,
ist das denen noch nicht bekannt?
Kinder,
die noch an das Gute glauben,
haben Angst in ihren Augen!
Warum schickt man Kinder an die Front?
Sich selbst aber im breiten Sonnenschein sonnt!
Ihr seid nicht zu beschreiben,
wenn Kinder vor Angst weinen,
Hört endlich auf mit dem Gemetzel!
Hat das euch Gott eingegeben,
ganz bestimmt
nicht, denn der wollte,
das alle gut leben
05.07.2018 E. Hanf


7364)
Am 10.07.2018 um 23:52 Uhr schrieb american wildlife / Edit - 44 Delete - 44 IP - 44 Antwort - 44

Bewertung: Sehr Gut

Did you know that rattlesnakes can swim? This snake was spotted crossing the American River between Watt Ave and Howe Ave this weekend. Always remember to keep a safe distance from wildlife and be alert while you enjoy the outdoors. For more helpful info on rattlesnakes, visit https://www.wildlife.ca.gov/news/snake.

Video by John Carabba


7363)
Am 10.07.2018 um 15:29 Uhr schrieb elfriede Hanf / Edit - 45 Delete - 45 IP - 45 Antwort - 45

Bewertung: Sehr Gut
Einsamkeit!
Man läuft einsam hin und her,
das zu deuten ist nicht schwer.
Sie werden auch ausgelacht, wer hätte das gedacht.
Sie gehören zu den Single allgemein.
Einsamkeit kann schmerzlich sein!
Manchmal eine trostlose Zeit!
Einsamkeit
soll nicht durch Ärger entstehen. miteinander,
nicht gegeneinander, so sollen wir es verstehen!.
Zusammen ist man stärker!
Doch Einsamkeit kann auch Erholung anzeigen,
wir sollten sie wahrnehmen und uns verneigen.
Erholung ist gut,
geht in die Einsamkeit, macht euch Mut.
Jede Art hat seine zwei Seiten wie alles im Leben,
nur eine Seite kann es nicht geben!
Überlegt was für euch das Beste sein kann,
fangt mit einer Erholung an.
Dann kann man Probleme leichter ertragen
04. o7.2018 E. Hanf





7362)
Am 09.07.2018 um 18:35 Uhr schrieb elfriede Hanf / Edit - 46 Delete - 46 IP - 46 Antwort - 46

Bewertung: Sehr Gut
Ein Tag neigt sich zum Ende!
Schon wieder neigt sich ein Tag zum Ende,
umarmen wir uns und reichen uns die Hände.
Nun spüren wir Kraft,
die das Hände halten schafft.
Wir fühlen uns sicher und geborgen,
Warten gerne auf einen neuen Morgen.
Was wird er uns bringen?
Wird uns alles gelingen?
Oder müssen wir verzweifelt sein?
Das weiß die Allmacht nur allein.
Sie hat für jeden immer ein Päckchen geschnürt,
das zu vielen Fragen führt.
Warum muss ich immer wieder diese Lasten
tragen,
ein Päckchenträger fängt an zu klagen.
Doch wenn er sich umsieht,
bleibt er erstaunt stehen.
ALle sieht er mit einem drückenden Kreuz
gehen.
Jeder muss ein Päckchen tragen.
Niemand muss alleine klagen.
Reichen wir uns die Hände!
03.07.2018 E. Hanf


7361)
Am 09.07.2018 um 17:02 Uhr schrieb Daniela / Edit - 47 Delete - 47 IP - 47 Antwort - 47

Bewertung: Sehr Gut

Sie haben wunderschöne Dinge in ihrem Leben gemacht und gefunden - diese der ganzen Welt gezeigt.

An dieser Stelle möchte ich mal herzlichen Dank sagen!

Liebe Grüße,
Daniela


7360)
Am 09.07.2018 um 15:52 Uhr schrieb Helen Mangold / Edit - 48 Delete - 48 IP - 48 Antwort - 48

Bewertung: Sehr Gut

Der Außenseiter

Ein Träumer bist du, sie nennen dich anders,
sie schimpfen dich Spinner doch du bist ein Poet.
Läufst barfuss durchs Gras, den Kopf in den Wolken,
hast manchmal Ideen, die keiner versteht.

Sie stempeln dich ab und sie fällen ihr Urteil,
in ihren Augen bist du ein kleiner Skandal.
Du lässt dich nicht biegen, suchst dir eigene Wege,
doch das passt nicht in ihr Gesellschaftsideal.

Du starrst durch das Fenster auf die Welt dort draußen,
die jeden einzwängt in ihr starres Gerüst.
Die Gedanken genormt und die Träume getötet,
und du zweifelst manchmal, weil du anders bist.

Du siehst die Welt mit deinen eigenen Augen,
suchst den Sinn und das, was sie lebenswert macht.
Mit offenem Herzen träumst du von den Sternen,
siehst so viel Schönes, wirst nur ausgelacht.

Ein Spinner bist du, ein Rebell und ein Träumer,
du hältst ihnen den Spiegel der Wahrheit ins Gesicht,
doch sie kennen nur Lügen, nur Gleichheit und Normen,
was du ihnen zeigst jedoch, sehen sie nicht.

Mach die Augen weit auf und schau hinauf zu den Sternen,
Mutig leb' deine Träume, nimm dein Herz in die Hand.
Lass dich niemals zerbrechen, verbiegen, nie beugen,
und bleib der, der du bist mit Gefühl und Verstand.

Dann ist's nicht unmöglich, diese Freunde zu finden,
die dich einfach nehmen, genau wie du bist,
die dich verstehen und deine Träume teilen,
die dich lieben, weil du ein Träumer bist...


7359)
Am 09.07.2018 um 14:26 Uhr schrieb Tobias Ranft / Edit - 49 Delete - 49 IP - 49 Antwort - 49

Bewertung: Sehr Gut

Deine Installationen haben etwas tiefgründiges.
Beim schnellen Durchgang viel mit einiges nicht auf.So langsam merkte ich dann aber,daß viele Dinge in deinen Räumen miteinander korrspondieren.Auf den zweiten Blick merkt man,daß du viel mit Zeitsymbolik arbeitest.
Deine Räume stecken voller Geheimnisse und bei Facebook zeugen 5100 Fotos davon.Das ist genug Material um einiges aus deinem Leben beschreiben zu können.
Deshalb verstehe ich nicht,daß eine Frau sich mit unendlich vielen Gedichten hier selbst präsentiert,aber kaum dabei auf dein einmaliges Lebenswerk eingeht.

Tobias



7358)
Am 09.07.2018 um 05:21 Uhr schrieb elfriede Hanf / Edit - 50 Delete - 50 IP - 50 Antwort - 50

Bewertung: Sehr Gut
Die bunten, majestätischen Vögel
in der Natur!
Die wir nicht mit Namen nennen,
weil wir sie noch gar nicht richtig kennen!
Sie zeigen uns mit Stolz ihr prachtvolles Gefieder,
dabei trällern sie uns ihre fremden Lieder!
Tirilie!
Ich bin eine Sie,
ich träller mein Lied so ganz nebenbei,
ich bin so frei!
Natürlich will ich den „Sultan“ aufwecken,
er wird für mich den Tisch später decken.
Tirilie!
man weiß ja nie,
wie er mit seiner Lust umgehen kann,
denn er ist ja ein gut aussehender Mann!
Den hole ich mir in mein Stübchen,
nein, er ist kein Bübchen.
Ich sehe es an seinen Federn,
die er stolz in die Höhe streckt,
ja, bald ist er richtig aufgeweckt.
Tirilie, Tirilie!
Ach was ist das Leben hier schön.
Das müsste nur alle sehen.
Doch der Mensch hält seine Augen verschlossen,
dafür wird geknallt,
nein es wird geschossen.
Tririlie, Tirilie!
Ich habe Angst wie noch nie.
02.07.2018 E. Hanf


7357)
Am 08.07.2018 um 21:27 Uhr schrieb LVR - Industriemuseum / Homepage Edit - 51 Delete - 51 IP - 51 Antwort - 51

Bewertung: Sehr Gut
Unsere neue Fotoausstellung „Zechen im Westen“ in der St. Antony-Hütte in Oberhausen ist seit ein paar Tagen geöffnet. Sie zeigt den ‚Lebenszyklus‘ einer Steinkohlezeche vom Beginn des Bergbaus auf der ‚grünen Wiese‘ bis zum Zechensterben. Liked diesen Beitrag, verlinkt in den Kommentaren jemanden, der oder die sich über den Besuch der Ausstellung ganz besonders freuen würde und gewinnt mit etwas Glück zusammen zwei Freikarten und eine Broschüre zur Ausstellung sowie ein Glas leckeren Antony-Honig.
Das Gewinnspiel endet am 10.7.18 um 12 Uhr.
Gewinnspielbedingungen: http://on.fb.me/1FcCRLJ

Bild: Bergleute der Zeche Osterfeld, 1961, © Rudolf Holtappel / Fotoarchiv Ruhr Museum


7356)
Am 08.07.2018 um 17:23 Uhr schrieb Elisa / Edit - 52 Delete - 52 IP - 52 Antwort - 52

Bewertung: Sehr Gut


3 Jahre, Mama ich liebe dich!.. 
10 Jahre, Jaja Mama!.. 
16 Jahre, Oh mein Gott was will Mama schon wieder?...
18 Jahre, ich will raus aus diesem Haus!... 
25 Jahre, Mama du hattest Recht!...
30 Jahre, Ich möchte zurück zu Dir!... 
50 Jahre, Mama ist weg!.. 
70 Jahre, Alles würde ich geben, 
um Mama zu sehen (gesund und lebendig)... 
VERGESST NICHT : Man hat nur 1 Mutter♥


7355)
Am 08.07.2018 um 05:22 Uhr schrieb elfriede Hanf / Edit - 53 Delete - 53 IP - 53 Antwort - 53

Bewertung: Sehr Gut
Verantwortung!
Jeder von uns trägt Verantwortung,
niemand kann sich ausklammern,
das wäre dumm sowie später
dann jammern!
Verantwortung für sich,
Verantwortung für die Familie,
das sollte sein die größten Ziele.
Staatsführer sind besonders betroffen,
so die jeweiligen Bürger auf große
Verantwortung hoffen.
Man kann sich nicht nur den großen
Verantwortung stellen,
und in der Welt herumkutschieren,
das werden die eigenen Bürger nicht akzeptieren.
Man kann nicht zeigen, dass man der Größte ist und
So sehr oft den falschen küsst!
Den eigenen Bürgern ist man nicht ergeben,
man weißt nicht wie sie wirklich leben!
Was ist mit den gesamten Staatsführern los?
Jeder will der größte sein,
dieses Denken ist zu klein!
Sich einfach wegsetzen über des Bürgers willen,
um somit
nur seine eigene Herrlichkeit zu stillen!
Werden nur für die anderen zum Anschauen
große Schritte gemacht,
dann der eigene Bürger garantiert nicht lacht.
Man kann nicht immer in den Rententopf greifen,
sowie Millionen für andere ausgeben,
das Geld hat der Bürger eingesetzt
für sein Rentenleben!
Das sei hier nochmals besonders erwähnt,
wenn es für die Pflichten der Bürger geht!
02.07.2018 E. Hanf


7354)
Am 07.07.2018 um 21:40 Uhr schrieb Ulli Kemper / Edit - 54 Delete - 54 IP - 54 Antwort - 54

Bewertung: Sehr Gut
Hallo Friedhelm,
anscheinend hast du das ganze Dachgeschoss mit deinen Fotos tapeziert.Viele interessante Sachen sind dabei.Als Künstler bist du einmalig und als Mensch auch!

Dir und Marion ein schönes Wochenende!

Ulli


7353)
Am 07.07.2018 um 20:15 Uhr schrieb Unperfekthaus / Homepage Edit - 55 Delete - 55 IP - 55 Antwort - 55

Bewertung: Sehr Gut

www.unperfekthaus.de


7352)
Am 07.07.2018 um 20:08 Uhr schrieb Roswitha Wegmann / Homepage Edit - 56 Delete - 56 IP - 56 Antwort - 56

Bewertung: Sehr Gut

Zeit kann ich erahnen, wenn ich mich dem Moment widme,
mich mit meinen Gedanken und Taten im Hier und Jetzt befinde.
Jeder Augenblick, den ich bewusst erlebe,
ist beim nächsten Gedanken schon Vergangenheit
und bleibt nur in der Erinnerung lebendig.
Roswitha



Nutze diesen Moment der Stille, tauch ein in meine Gedankenwelt,
die ich dir in der Gaunerkomödie
»Seelentausch«, dem Roman »Der noble Sarg«,
dem Kriminalroman »Der Fall Arbenz«,
in Kurzgeschichten und Gedichten offenbare.

Betrachte meine Bilder und träum dir deine eigene Geschichte dazu.

Erkenntnis von Roswitha:
Träume werden nur Wirklichkeit,
wenn man die Arbeit nicht scheut.









7351)
Am 07.07.2018 um 14:41 Uhr schrieb Tim Kellner / Homepage Edit - 57 Delete - 57 IP - 57 Antwort - 57

Bewertung: Sehr Gut
http://www.tim-k.com

Mein SIEG gegen Facebook!

Ich habe gegen Facebook per einstweiliger Verfügung durch das Landgericht Detmold gewonnen und bin vorzeitig nach 17 Tagen wieder entsperrt worden. (Tim Kellner)

Dies ist ein großartiger Sieg für die Meinungsfreiheit, gegen die Löschwillkür und gegen einen Zensurminister Heiko Maas!

Das Unfassbare war aber, wofür ich überhaupt gesperrt wurde:
Ich habe Partei für den Chef der Bundespolizei ergriffen, der mit seinen Männern den mutmaßlichen Mörder und Vergewaltiger von Susanna und Vergewaltiger eines 11-jährigen Mädchens, Ali Bashar, aus dem Irak zurück nach Deutschland verbracht hat. Ein Strafverteidiger aus Karlsruhe wollte daraus seinen eigenen Vorteil schlagen und zeigte den Chef der Bundespolizei wegen Freiheitsberaubung an.
Dies kritisierte ich mit einem sachlichen Kommentar und einer 1-Sterne-Bewertung seiner Seite.
Dafür wurde ich 30 Tage gesperrt!

Diese Entscheidung des Landgerichts Detmold kann für die Zukunft durchaus bahnbrechend sein, wenn es darum geht, Andersdenkende oder politisch nicht erwünschte Meinungen einfach so zu löschen oder zu sperren.

Ich möchte an dieser Stelle auch noch einmal ganz besonders meinen Rechtsanwalt Dr. Christian Stahl (repgow.de)
hervorheben, ohne dessen Kompetenz und Erfahrung dieser Sieg und meine Entsperrung gar nicht möglich gewesen wäre.
Danke auch nochmal an dieser Stelle!

Aber seht selbst, was das Landgericht entschieden und begründet hat und wie es jetzt möglicherweise weitergeht.

https://www.youtube.com/watch?v=LkDjSbaYIbQ&t=34s

Man kann immer nur siegen, wenn man sich gegen Unrecht positioniert und nicht von vornherein aufgibt.
Das habe ich getan.
Dies ist ein großer und bedeutender Sieg für uns alle!

Ich wünsche euch und Euren Familien ein schönes Wochenende.

Tim K.


7350)
Am 07.07.2018 um 11:19 Uhr schrieb Anke Lobin / Edit - 58 Delete - 58 IP - 58 Antwort - 58

Bewertung: Sehr Gut

wünsche einen schönen Einstieg ins Wochenende :*


Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich verstanden, dass ich immer und bei jeder Gelegenheit,
zur richtigen Zeit am richtigen Ort bin
und dass alles, was geschieht, richtig ist –
von da an konnte ich ruhig sein.
Heute weiß ich: Das nennt man VERTRAUEN.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
konnte ich erkennen, dass emotionaler Schmerz und Leid
nur Warnungen für mich sind, gegen meine eigene Wahrheit zu leben.
Heute weiß ich: Das nennt man AUTHENTISCH SEIN.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich aufgehört, mich nach einem anderen Leben zu sehnen
und konnte sehen, dass alles um mich herum eine Aufforderung zum Wachsen war.
Heute weiß ich, das nennt man „REIFE“.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich aufgehört, mich meiner freien Zeit zu berauben,
und ich habe aufgehört, weiter grandiose Projekte für die Zukunft zu entwerfen.
Heute mache ich nur das, was mir Spaß und Freude macht,
was ich liebe und was mein Herz zum Lachen bringt,
auf meine eigene Art und Weise und in meinem Tempo.
Heute weiß ich, das nennt man EHRLICHKEIT.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich mich von allem befreit, was nicht gesund für mich war,
von Speisen, Menschen, Dingen, Situationen
und von Allem, das mich immer wieder hinunterzog, weg von mir selbst.
Anfangs nannte ich das „Gesunden Egoismus“,
aber heute weiß ich, das ist „SELBSTLIEBE“.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich aufgehört, immer recht haben zu wollen,
so habe ich mich weniger geirrt.
Heute habe ich erkannt: das nennt man DEMUT.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich mich geweigert, weiter in der Vergangenheit zu leben
und mich um meine Zukunft zu sorgen.
Jetzt lebe ich nur noch in diesem Augenblick, wo ALLES stattfindet,
so lebe ich heute jeden Tag und nenne es „BEWUSSTHEIT“.

Als ich mich zu lieben begann,
da erkannte ich, dass mich mein Denken
armselig und krank machen kann.
Als ich jedoch meine Herzenskräfte anforderte,
bekam der Verstand einen wichtigen Partner.
Diese Verbindung nenne ich heute „HERZENSWEISHEIT“.

Wir brauchen uns nicht weiter vor Auseinandersetzungen,
Konflikten und Problemen mit uns selbst und anderen fürchten,
denn sogar Sterne knallen manchmal aufeinander
und es entstehen neue Welten.
Heute weiß ich: DAS IST DAS LEBEN !

Charlie Chaplin an seinem 70. Geburtstag am 16. April 1959


7349)
Am 07.07.2018 um 09:57 Uhr schrieb Vera Franke / Edit - 59 Delete - 59 IP - 59 Antwort - 59

Bewertung: Sehr Gut




Wonach du sehnlichst ausgeschaut,
es wurde dir beschieden.
Du triumphierst und jubelst laut:
Jetzt hab ich endlich Frieden.

Ach, Freundchen, werde nicht so wild.
Bezähme deine Zunge.
Ein jeder Wunsch, wenn er erfüllt,
kriegt augenblicklich Junge.
(Aus: Wilhelm Busch: Schein und Sein)


<<  1 2 3 4 5 6 7 ... 371 >>

Archiv anschauen | Administration