Guestbook

Bisher haben sich 11373 von 221810 Besucher in dieses Gästebuch verewigt.
<<  1 2 3 4 5 6 7 8 ... 12 >>

Name:
E-Mail:
Adresse der Homepage:
Text:
Seite bewerten:


Grafikcode:   (Neues Bild laden)
 


8376)
Am 08.02.2019 um 22:24 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 2997 Delete - 2997 IP - 2997 Antwort - 2997

Bewertung: Sehr Gut

So beautiful dearst Friedhelm
Have a splendit evening


8375)
Am 08.02.2019 um 22:18 Uhr schrieb Christiane Rühmann / Homepage Edit - 2998 Delete - 2998 IP - 2998 Antwort - 2998

Bewertung: Sehr Gut

...mal wieder eine kleineStorry aus der Vergangenheit: Enkelins Storry Nr. 4
Wieder hatte ich ein wunderschönes Wochenende mit Mailine vor mir. Diesmal spielte allerdings das Wetter nicht so richtig mit. Ich überlegte lange, aber es fielen mir keine Outdoor-Aktionen ein. Deshalb hatte ich mir vorgenommen, mit ihr schwimmen zu gehen. Nun war es aber so, dass ich an diesem Samstagmorgen noch eine Menge zu erledigen hatte. Außerdem hatten wir mittlerweile so viel mit Knuddeln und Klötze bauen vertrödelt, dass die Zeit dazu nicht ganz gereicht hätte, zumal ich noch Salate machen wollte, um abends gemeinsam mit Mailines Mama und deren Freunden zum Grillen treffen wollte. Einkaufen mussten wir dazu schließlich auch noch.
Also haben wir uns entschlossen, ein Eis essen zu gehen. Wir nahmen Tante Laura und die kleine Hundedame Lola mit und verbrachten dabei eine schöne Zeit.
Mailine hatte zu Mama und Papa gesagt: „Mailine mit Oma Eis essen, mit Schokostreussel“.
Die Eltern hatten gesagt: „Das macht Oma sicherlich mit Dir“, und Mailine war sehr zufrieden.
Als Papa Mailine und Mama nach Burscheid zu Oma gebracht hatte, war die Oma leider nicht da, sie hatte Moderation auf der ‚Mülheimer Lesebühne‘ in Mülheim/Ruhr. Munter stapfte die Kleine die Treppe rauf und war sehr enttäuscht, als sie mich nicht antraf. Fast hätte sie geweint, erzählte mir meine Tochter. Mailine war sehr traurig.
Am anderen Morgen fuhr Mailines Mama mit ihren Freundinnen nach Venlo. Ich hörte in den frühen Morgenstunden meine Tochter die Wohnung verlassen und stand sogleich auf, um die Türe zum ‚Gäste- oder Kinderzimmer‘ leise zu öffnen. Ich legte mich dann wieder hin, um ebenfalls noch ein wenig zu schlafen. Mailine würde sich schon bemerkbar machen, wenn sie wach war.
Gegen 9.00 Uhr hörte ich sie ganz leise rufen: „Mama, Oma“.
Ich stand auf und lugte ganz vorsichtig durch den Türspalt und flüsterte: „Hallo“.
Sie entdeckte mich, als sie in ihrem Kinderbett stehend auf die Türe schaute. Ihr Blick und ihre Mimik, die sie mir entgegen warf, ließen mein Herz aufgehen.
„OMA“, raunte sie und strahlte. „Oma wieder da?“
„Ja, Oma ist wieder da. Komm zu mir, mein Schatz“.
Sie streckte mir ihre Ärmchen entgegen. Ich hob sie aus ihrem Bett und ihre kleinen Arme umschlangen meinen Hals. Ich erhielt einen dicken Kuss und war glücklich.
Natürlich hatte ich als umgarnte Oma wieder einige kleine Geschenke für meine Zuckerschnecke. Diesmal war es ein Hallo Kitty-Schirm, Bauklötze mit Figuren und ein neues T-Shirt.
In ihrer Kindersprache sagte sie: „Oma danke, Oma ..kauft für Mailine. Oma ichschischich!. ..Was so viel heisst, wie ‚Oma, ich liebe Dich‘.
Ich bereitete Frühstück für uns, während sie mit ihren neuen Bausteinen versuchte, überdimensional große Türme zu kreieren. In Nullkommanix sah meine Wohnung wie ein Spieleparadies aus. Das macht mir allerdings überhaupt nichts aus. Nur wollten wir ja später auch los, nachdem wir uns Zähne geputzt, gewaschen und angezogen hatten. Als ich sie aufforderte, die Bauklötze wieder in die Kiste zu räumen, raufte sie sich ihre Haare, die eh noch sehr spärlich sind, und meinte mit wehleidiger Mimik: „Kanne nich, Mailine krank.“ Sie untersuchte sich an ihren Händchen und Beinchen, um eine klitzekleine Verletzung zu finden, die entschuldigte, nicht aufräumen zu müssen.
Ganz schön clever, das kleine Luder! Aber mit ihrer gewinnenden Art und Weise, ihrem verschämten Lächeln, wissend, dass sie Oma mal wieder um den Finger gewickelt hatte, ließ sie mich aufräumen. Na ja, zwei bis drei Bauklötzchen hatte sie dennoch geschafft.
„Oma, Mailine kannich, bin müde“.
„Wenn Du müde bist, musst Du schlafen gehen und ich bringe Dich wieder ins Bett!“
„NEIN, wille nich! Eis essen! Oma bittöööö“!“
Sie nahm mein Gesicht, sehr gewinnbringend, zwischen ihre kleinen Hände, schaute mir in die Augen, drückte mir einen Kuss auf die Lippen und sagte nochmals: „Bitöööö…, bitööö Oma, komm.“
Schon wieder hatte die kleine Gewitterziege gewonnen: 2:0 für Mailine.
Wir zogen uns an und fuhren los. In dem Eiscafé gab es dann ein Bällchen Eis mit Sahne und Schokostreusel, so, wie sie es sich von Oma gewünscht hatte. Da ging auch mal was daneben. Schließlich ist sie erst 26 Monate alt und testet jetzt aus, mit Löffel oder Gabel zu essen. Nur hält sie alles immer falsch herum… lach. Alle Versuche, es ihr richtig beizubringen, schlugen fehl. Deshalb fiel Eis mit Sahne gemischt auch manchmal daneben, landete auf ihrem Shirt oder auf dem Boden. Das kam Lola, der kleinen Chihuahua-Dame von Mailines Tante Laura zu Gute. Wir verbrauchten in diesem Eiscafé ein gefühltes halbes Kilo Servietten.
Zum Schluss war auch noch die Windel voll und wir setzten so langsam zum Heimweg an. Als sie mir dann bei den Salaten, die wir vorbereiteten, um abends mit Mama und ihren Freunden zu grillen, die Hälfte an Rohkost vertilgt hatte, zogen wir uns nochmals Wetter entsprechend um und machten uns auf den Weg zum Grillen.
Mama schlief noch bei ihren Freunden und ich fuhr mit meiner Zuckerschnecke nach Hause, wo sie mich noch bis 22.30 Uhr im Bett belustigte. Sie war einfach nicht klein zu kriegen und ihre Hüpfereien auf meinem vernarbten und gebeuteltem Körper machten mir noch nicht einmal was aus….
Ich drohte, vor ihr einzuschlafen, hatte mich aber dennoch im Griff. Von Jetzt auf Gleich drehte sie sich um, sagte ‚gute Nacht Oma‘, schloss ihre Augen und war eingeschlafen. Ich schaltete das kleine Nachtlicht ein und betrachtete sie eine ganze Weile – wie lange, kann ich nicht sagen. Sie ist mein Sonnenschein, der Stern in meiner Nudelsuppe, der Strassstern in meiner Kette, das vierte Rad an meinem Hondi, der letzte eigene Zahn, den ich irgendwann noch in meinem Mund habe, das Licht, das ich zum Sehen brauche, die Luft, die ich zum Atmen brauche – meine Inspiration!
Als ich sie mit ihrer Mama zurück nach Hagen gefahren habe und nach einigen Stunden wieder nach Hause fahren wollte, hat sie geweint und war traurig: „Oma, nich Auto fahren, Mailine bleiben, bittöööö. Mailine traurich….“
„Bald kommt Oma wieder, oder Du besuchst Oma, ja?“
Ich brauche die Distanz auf der Autobahn, um mich zu freuen, zu weinen, zu lachen und zu regenerieren.
Dank WhatsApp bekomme ich auch virtuelle Nachrichten an jedem Tag. Ich liebe meine Familie unsere Tiere und vor allen Dingen meine kleine Zuckerschnecke Mailine.
© Christiane Rühmann (6.7.14)




8374)
Am 08.02.2019 um 21:06 Uhr schrieb Indigo Kubus / Edit - 2999 Delete - 2999 IP - 2999 Antwort - 2999



8373)
Am 08.02.2019 um 09:08 Uhr schrieb Martina / Edit - 3000 Delete - 3000 IP - 3000 Antwort - 3000

Bewertung: Sehr Gut
Guten Morgen Friedhelm,
wünsche dir einen wunderschönen Tag!


8372)
Am 07.02.2019 um 17:04 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3001 Delete - 3001 IP - 3001 Antwort - 3001

Bewertung: Sehr Gut
Hallo Friedhelm, nachdem Du heute so ein tolles Bild eingesetzt hast, schreibe ich auch heute mein neues Gedicht für Dich.

Lebendige Wesen!
Mensch und Tier sind in der
fortschrittlichen Zeit nicht mehr viel Wert.
Der Mensch, ein Teil der Schöpfung,
der sogar denken kann,
zeigt sich in der letzten Zeit ohne Wissen an!.
Das Denken hat sich zurück gespult,
doch die leeren Hirne tun nicht gut.
Viele Negative Seiten,
die angeblich Denkenden streiten.
Streiten um Macht, zerreißen die Länder!
Völkerwanderungen sind wieder angesagt.
Der Denkende klagt.
Doch er ändert sich nicht.
Kinder,
die für die Zukunft wurden gezeugt,
verhungern und laufen gebeugt.
Sie müssen hart arbeiten,
ihre Tränen werden nicht mehr gesehen.
Was ist nur mit dem denkenden Menschen
geschehen?
Man streitet sich um die Allmacht,
der sogenannten Göttlichkeit.
Diese Allmacht hat keine Religion,
sie ist für alle gleich!

17.01.2019, E. Hanf




8371)
Am 06.02.2019 um 23:23 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3002 Delete - 3002 IP - 3002 Antwort - 3002

Bewertung: Sehr Gut

Ich bin ein Sonnenmensch , lieber
Friedhelm , den Winter liebe ich nicht
Für mich könnte immer Sonne sein .
Dir ist es zu warm , Du liebst den Winter
So verschieden sind wir Menschen .
Ich wünsche Dir eine gute Nacht
Träume schön .
Bis Morgen , zum neuen Tag
Zum neuen Glück
Küsschen


8370)
Am 06.02.2019 um 20:38 Uhr schrieb Estella Schmied / Edit - 3003 Delete - 3003 IP - 3003 Antwort - 3003

Bewertung: Sehr Gut

Hallo!
Ich finde du solltest noch etliche deiner frühen Zeichnungen aus den 1970gern in deiner umfangreichen Facebookliste zeigen.
Das sind immerhin fast tausend Bilder und ich finde,sie haben einen besonderen Wert!


Estella


8369)
Am 06.02.2019 um 16:45 Uhr schrieb ARTIMA / Edit - 3004 Delete - 3004 IP - 3004 Antwort - 3004

Bewertung: Sehr Gut
Die Wertschätzung von #Kunst hat sich verändert, leider zum negativen. Es zähle mehr, wie viele Klickzahlen erreicht werden, Kunst werde mehr und mehr als Investition angesehen, es fehle der Respekt vor Kunst und Künstlern, die Trennung von Ästhetik und Politik fehle ebenso. Dies beklagt Kulturstaatsministerin Grüttners beim Auftaktforum ihrer Veranstaltungsreihe "Zukunst! Perspektiven für Kultur und Medien". Sie hat mit diesen Punkten wohl Recht. Vielleicht habt ihr aber auch bleibende positive Erfahrungen als Künstler oder Kunstinteressierte gemacht? #ARTIMA


8368)
Am 06.02.2019 um 16:21 Uhr schrieb Frieda Sander / Edit - 3005 Delete - 3005 IP - 3005 Antwort - 3005

Bewertung: Sehr Gut

Du solltest einige Typen von der Stadt wegen vielfachen Amtsmißbrauch,strafrechtlich verfolgen lassen.

Was ist eigentlich aus der Geschichte mit dem Auktionshaus Christies in London geworden?
Die hatten dich angeschrieben und du suchtest nach einem Partner mit dem du ein paar Werke zusätzlich gemeinsam gestalten wolltest...
Ich hätte da eine Idee,wir reden darüber noch.


8367)
Am 06.02.2019 um 03:59 Uhr schrieb Brenda Tenerelli / Edit - 3006 Delete - 3006 IP - 3006 Antwort - 3006

Bewertung: Sehr Gut
"Come out into the world about you, be it either wide or limited. Sympathize, not in thought only, but in action, with all about you. Make yourself known and felt for something that would be loved and missed, in twenty thousand little ways, if you were to die; then your life will be a happy one, believe me." - Charles Dickens



8366)
Am 06.02.2019 um 02:24 Uhr schrieb Dimitrios Zafiris / Edit - 3007 Delete - 3007 IP - 3007 Antwort - 3007

Bewertung: Sehr Gut
Nach einem schreibwütigen aber veröffentlichungsarmen 2018 wird es dieses Jahr mehr von mir zu lesen geben.
Den Anfang markiert die Novelle >>In der Obhut des Teufels<<, welche am 23. April als Ebook und Taschenbuch erscheint. (Die Kindle-Version kann bereits vorbestellt werden: https://www.amazon.de/dp/B07NBRLYNX )

Wenn ihr euch fragt, wieso ich mit der Ankündigung nicht warten konnte, müsst ihr nur auf das Bild schauen. Ich finde es so treffend und gelungen, dass ich es euch nicht vorenthalten wollte. :)
Aronja-Art, eine junge, talentierte Künstlerin aus Österreich hat dieses Werk beigesteuert, und damit sogar den Verlauf der Geschichte ein wenig beeinflusst.
Schaut doch mal auf ihrer Seite vorbei - https://www.facebook.com/Aronja92/ ihr werdet nicht nur einige der dargestellten Landschaften wiedererkennen, sondern auch mindestens eine handvoll Bilder finden, welche euch gefallen. Da bin ich mir ziemlich sicher. :)

Falls ihr das Geheimnis hinter der Kutsche erfahren wollt, müsst ihr euch noch bis Ende April gedulden - aber als kleinen Vorgeschmack zeige ich euch schonmal den vorläufigen Klappentext, sowie eine unlektorierte Leseprobe; spoilerfrei und aus dem ersten Teil der Novelle. Würde mich freuen, wenn ihr in den Kommentaren schreibt, was ihr davon haltet.

<<<<< KLAPPENTEXT >>>>>

Toten Kindern wird im Taunuswalder Waisenhaus eine zweite Chance gewährt. Sie dürfen leben, sofern sie dem Teufel dienen.
Als der praktizierende Anwalt Adalbert in seinem Herren und Gönner den leibhaftigen Teufel zu erkennen glaubt, kehrt er zu dem Ort seiner Kindheit zurück.
Zwölf Jahre später schreibt er im verlassenen Waisenhaus seine Memoiren nieder. Er schildert ein Leben voller Fehlentscheidungen und Reue, welches geprägt war von zwei Fragen:
Wer war der geheimnisvolle Kutscher, welcher Adalbert zum Waisenhaus brachte, als er hätte sterben sollen? Und wieso wurden so viele Kinder in die Obhut des Teufels gegeben?

<<<<< LESEPROBE >>>>>

Meine älteste, mir noch erhaltene Erinnerung habe ich im Alter von fünf Jahren geformt. Natürlich gab es auch ein Leben davor, und vermutlich waren die Erinnerungen an diese kurze Lebenszeit einst lebhaft und bunt - aber sie verblichen früh und wurden verdrängt. Verdrängt von den Bildern einer Überfahrt, welche fortan meinen Geburtstag markierte - denn bei Gott, ich hätte in jener Nacht eigentlich sterben müssen.
Alles begann mit einem Unwetter, welches in der 21. Oktobernacht des Jahres 1770 den Taunuswald heimsuchte.
Ich erinnere mich, dass der Regen zunächst zaghaft auf das Kutschendach prasselte, und dass ich meine Augen schloss, um den Regen besser hören zu können. Die beruhigenden Klänge erfüllten das hölzerne Gefährt und meine Finger begannen wie von selbst, den Takt auf der Sitzbank mit zu tippen.
Selbst der unebene Waldboden, mit seinen unzähligen Schlaglöchern und Dellen, schien sich dem Rythmus unterzuordnen. Ich fühlte mich wie in einer Konzerthalle, und wünschte in jenem Moment, die Reise würde niemals enden.
Doch der Takt änderte sich. Wurde schneller und schneller, bis meine Finger nicht mehr mithielten. Donner mischte sich dazu. Immer häufiger, immer heftiger, immer lauter. Der Wind peitschte den Regen von den Seiten gegen die Fenster und drohte die Kutsche um zu schmeißen, wenn nicht gar weg zu wehen.
Ich riss die Augen auf und starrte auf das Dach der Kutsche. Der Regen hämmerte gegen das Holz und ich erwartete, dass es jeden Moment zerbersten würde. Ich flüchtete mich in die Umarmung meiner Mutter, wo ich mich immer weiter verkroch und Geborgenheit suchte.
Trotz ihrer sanften Berührung spürte ich den unebenen Waldboden deutlicher als zuvor. Ich wimmerte in den Stoff ihrer Kleidung und wagte es nicht mehr aufzusehen. Ich ahnte bereits, dass sich das Finale des Sturmkonzerts anbahnte.
Meine Mutter muss meine Unruhe gespürt haben, denn sie drückte mich fest an sich und schwor mir, dass mir nichts geschehen werde. Trotz meines Alters von fünf Jahren, meinte ich in jener Nacht zu erkennen, dass sie ihre Worte selbst nicht glaubte. Doch sie hatte recht. Der erwartete Knall kam nicht - es geschah so sanft, dass ich es überhaupt nicht spürte.
Ich merkte erst einige Zeit später, dass der Körper den ich umarmte, kalt wurde.
Ich sah auf. Sah Scherben, Splitter und Blut. Aber vor allen Dingen sah ich ihr lebloses Gesicht und wusste im tiefsten Inneren, dass ein neues Leben begann. Vielleicht habe ich deshalb nicht geweint. Nicht zurückgesehen, als ich aus der zerbrochenen Scheibe ins Freie stieg.
Auf der umgefallenen Kutsche begrüßte mich sogleich der Regen und durchnässte mein Hemd. Trotzdem fror ich erst, als ich mich zum Hügel wandte, auf welchem sich der Weg am Wrack vorbei durch den Wald schlängelte.
Ich konnte nichts sehen, weil stürmische Nächte im Wald eine ganz eigene Finsternis entfalten - aber ich spürte, dass ich beobachtet wurde.)


8365)
Am 06.02.2019 um 00:31 Uhr schrieb Frieda Sander / Edit - 3008 Delete - 3008 IP - 3008 Antwort - 3008

Bewertung: Sehr Gut

Deine Kunstförderung hat ja schon einige Früchte getragen.Eine Auswirkung von dem Tag
"X" als du deine Bilder zum ersten mal ins Museum getragen hast.


8364)
Am 05.02.2019 um 23:58 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3009 Delete - 3009 IP - 3009 Antwort - 3009

Bewertung: Sehr Gut

Eine gute Nacht , lieber Friedhelm
Träume süß.
Alles Gute und schöne von Herzen


8363)
Am 05.02.2019 um 22:11 Uhr schrieb Clara Louise / Edit - 3010 Delete - 3010 IP - 3010 Antwort - 3010

Bewertung: Sehr Gut

Ab sofort gibt es mein neues Album "Wenn man nichts mehr vermisst"! Hier könnt ihr das Album jetzt streamen, downloaden und bestellen: https://linktr.ee/missclaralouise
"Ruf meinen Namen" ist einer der neuen Songs aus dem Album. Er hat für mich eine besondere Bedeutung, da ich ihn für meinen Bruder geschrieben habe. Ich hoffe, er gefällt euch!


8362)
Am 05.02.2019 um 21:11 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3011 Delete - 3011 IP - 3011 Antwort - 3011

Bewertung: Sehr Gut

Ich würde mich freuen,wenn wir mal die Gallerie Mensing besuchen könnten.


8361)
Am 05.02.2019 um 18:54 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3012 Delete - 3012 IP - 3012 Antwort - 3012

Bewertung: Sehr Gut

Einen wunderschönen Tag
Lieber Friedhelm
Und gleich ein kleines Gedicht
Das ein wenig von mir spricht
Denn kaum ist der Tag da
Ist Er auch schon wieder vorbei
Die Zeit vergeht im Turbogang
Und eine Bremse ist nicht belang


8360)
Am 05.02.2019 um 18:46 Uhr schrieb Daggimaus / Edit - 3013 Delete - 3013 IP - 3013 Antwort - 3013

Bewertung: Sehr Gut
Lieber Friedhelm wünsche dir einen wunderschönen fantastischen Dienstag und laß dich nicht ärgern.


8359)
Am 05.02.2019 um 18:34 Uhr schrieb Emil Müller / Edit - 3014 Delete - 3014 IP - 3014 Antwort - 3014

Bewertung: Sehr Gut
Ich wünsche dir einen kreativen Dienstagabend!


8358)
Am 05.02.2019 um 07:02 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3015 Delete - 3015 IP - 3015 Antwort - 3015

Bewertung: Sehr Gut

Ein RosmarinAst für dich....🌿🌿🌿🌿 Damit die schlechten Sachen verschwinden und die guten bleiben!!

Heute ist der Tag des Rosmarins und du musst diese Nachricht von Anfang an lesen damit es in Erfüllung geht!!!

Schau wie schön!!

Ich habe gelernt: Wer dich nicht sucht, dem fehlst du nicht. Und wem du nicht fehlst der mag dich nicht.

Das Leben entscheidet wer in dein Leben tritt, aber du entscheidest wer bleibt.

Die Wahrheit schmerzt nur einmal, doch die Lüge schmerzt immer.

Deshalb gib mehr Gewicht denen, die es dir geben und nicht denen für die du nur eine Option bist.

Wer dir weh tut macht dich stärker,
Wer dich kritisiert macht dich wichtiger.
Wer dich beneidet macht Dich interessanter.
Und manchmal ist es amüsant zu wissen, dass...die, die Dir Schlechtes wünschen, ertragen müssen, dass dir das Beste passiert.

Und immer werde ich:
dich gern haben
dich stören
dir helfen
dich beschützen
dir zulächeln
dir zuhören
dich beraten
dich unterstützen




8357)
Am 05.02.2019 um 05:02 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3016 Delete - 3016 IP - 3016 Antwort - 3016

Bewertung: Sehr Gut
Größenwahn!
Eine Krankheit,
die man nicht immer heilen kann,
sie fängt nämlich in den Gehirnströmen an.
Gedanken springen hoch, sie versuchen sich groß zu zeigen.
Doch sie sind nicht mit Wissen gefüllt, sie sind leer.
das zu verstehen ist nicht schwer!
Die Größe,
die man so gerne zeigen möcht, ist ja nicht echt.
Doch der Wahn wird gefüttert, er weitet sich aus,
aber nichts Gescheites kommt heraus.
Größenwahn wird aktuell,
man redet immer sehr laut, aber auch sehr schnell!
Man will somit alle übertönen, versucht so die Anderen
zu verhöhnen.
Man kauft Waffen,
doch man spricht vom Frieden,
Größemwahn wird immer lügen.
Er zeigt somit an,
was man alles sagen einschließlich machen kann.
Eine schlimme Krankheit.
Wo ist der Arzt,
der diese Krankheit heilen kann.
20.01.2019, E. Hanf


8356)
Am 02.02.2019 um 18:17 Uhr schrieb Gerhard / Edit - 3017 Delete - 3017 IP - 3017 Antwort - 3017

Bewertung: Sehr Gut
Ich habe eine sehr alte Flöte für dich!


8355)
Am 02.02.2019 um 16:56 Uhr schrieb Friedhelm Sander / Edit - 3018 Delete - 3018 IP - 3018 Antwort - 3018

Bewertung: Sehr Gut
Sie haben viel geleistet!


8354)
Am 02.02.2019 um 15:50 Uhr schrieb Brigitte Olga / Edit - 3019 Delete - 3019 IP - 3019 Antwort - 3019

Bewertung: Sehr Gut

Trotz Schnee den Weg geschafft!

Ein schönes Ambiente!

Viele wertvolle Dinge!

Interessante Gespräche!

Leider fehlen etliche Bilder,die ich vorher im Netz sah.
Was bleibt sind die Eindrücke von großer Kunst und von Aufbruch!

B.O. ♡


8353)
Am 02.02.2019 um 09:08 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3020 Delete - 3020 IP - 3020 Antwort - 3020

Bewertung: Sehr Gut
Guten Morgen Friedhelm, hier ist ein Gedicht, was mich sehr bedrückt, aber ich musste es schreiben.


Unser jetziges Leben , unser Sein!
Das hat sich bereits seit einiger Zeit
zum ungeklärten Krimi entwickelt.
Messer werden sofort gezogen,
bei einer Festnahme wird auf Deibel komm raus
sagenhaft gelogen,
Rechte werden krumm gebogen.
Anwälte verteidigen ihre Klienten gut,
mit großem Mut.
Im wohlgeformten Anwaltslatein,
spricht man zur Festnahme ein lautes NEIN.
Dann kommt die Aufklärung.
Wer soll die verstehen?
Nichthaftfähig
So gibt der Anwalt an,
krank ist er, der verurteilte Mann.
Er braucht unsere Hilfe,
damit er wieder ein normales Leben führen kann.
Doch wo ist die Hilfe für den totverletzten?
Man bedauert es,
aber er braucht ja keine Hilfe mehr.
Doch die Familie sollte einen Trost und gute Hilfe bekommen.
Humanität
Das ist hier die Lösung, wenn es um die
auch so nötige Hilfe geht.
16.01.2019 E. Hanf


8352)
Am 01.02.2019 um 08:35 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3021 Delete - 3021 IP - 3021 Antwort - 3021

Bewertung: Sehr Gut
Einsamkeit!
Sehnsucht nach Nähe.
Bei Mensch und Tier kann man sie sehen.
Es kann nicht ohne Nähe gehen!
Tiere im Zoo
kommen angekrochen!
Fühlen sich eingesperrte Tiere wohl?
Zweifel kommen auf!.
Oft werden Streicheleinheiten ausgetauscht.
Es wird mit den Tieren gesprochen.
Das Herz geht auf, wenn man beide Seiten sieht.
Doch nur wenige Menschen haben die Tiere
wirklich lieb!
So schöpfen Tiere und Menschen Vertrauen,
man könnte stundenlang zuschauen, aber mit Tränen.
Eine kleine Erinnerung zum tollpatschigen
Eisbären Knuth,
er fühlte sich bei seinem Pfleger sehr gut.
Hatte keine Mutterliebe kennen gelernt,
wurde von ihr entfernt.
Der Pfleger sprang ins Wasser, der kleine Tollpatsch hinterher,
sie liebten sich beide sehr.
Eisbär und Pfleger kuschelten eng zusammen,
so hat diese starke Liebe angefangen.
Fragende Augen auf beiden Seiten,
für das sollende und wollende Begleiten.
Tier und Mensch haben sich gefunden.
15.12.2018, E. Hanf


8351)
Am 01.02.2019 um 06:32 Uhr schrieb YOUNEE / Edit - 3022 Delete - 3022 IP - 3022 Antwort - 3022

Bewertung: Sehr Gut
YOUNEE - Live - KBS - Talkshow - Video
오랫만에 한국에서 저널리즘토크쇼 J 에서 라이브를 하게 되었어요. (28:32-01:03:38, 01:13:33-end) 미디어비평을 하며 많은 시민들이 깨인 시각으로 다양한 언론을 접하길 바라는 프로의 기획의도와 저널리즘이라는 무거운 주제를 더욱더 친근하게 다가가려 노력하는 자세, 시청자의 비평을 적나라하게 보여주고 받아들이며 발전해나아가려는 자세, 저널리즘과 토크, 그리고 음악의 만남 등 많은 것이 새롭고 재밌었던 시간이었습니다.

Gestern war ich bei KBS (größter TV Kanal in Korea) ab 28:32-01:03:38, 01:13:33 bis am Ende in der Journalism Talkshow.
Ist natürlich alles in Koreanischer Sprache. Das Thema ist „Journalismus“. Auch habe ich dort etwas auf einem Steinway gespielt. Viel Spaß beim Raten was ich dort gesprochen habe.

https://m.youtube.com/watch?v=bM-E1GeoPNo


8350)
Am 01.02.2019 um 05:40 Uhr schrieb Frieda Sander / Edit - 3023 Delete - 3023 IP - 3023 Antwort - 3023

Bewertung: Sehr Gut

Der Friedhelm läßt sich den Wagen von den Tropfperlen der Bäume imprägnieren und das Auto mit Moos vergrünen.So entsteht ein rostfreies Kunstwerk.


8349)
Am 01.02.2019 um 05:31 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3024 Delete - 3024 IP - 3024 Antwort - 3024

Bewertung: Sehr Gut

Du machst es wie meine Schwester
Du stellst den Wagen in den Regen
Ich wünsche Dir eine gute Nacht
Träume von den Schäfchen


8348)
Am 01.02.2019 um 04:06 Uhr schrieb Duisburg / Edit - 3025 Delete - 3025 IP - 3025 Antwort - 3025

Bewertung: Sehr Gut
"Diese Symphonie ist die Schöpfung eines Giganten und überragt an geistiger Dimension, an Fruchtbarkeit und Größe alle anderen Symphonien des Meisters", schrieb Hugo Wolf nach der Wiener Uraufführung der 8. Sinfonie. Erleben Sie dieses musikalische „Mysterium“ am Do 07. Februar beim Gastkonzert des WDR Sinfonieorchesters in der Philharmonie Mercatorhalle . Es gibt noch Karten: https://bit.ly/2AvXOcR


8347)
Am 31.01.2019 um 21:16 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3026 Delete - 3026 IP - 3026 Antwort - 3026

Bewertung: Sehr Gut

Es ist fünf vor zwölf.


8346)
Am 31.01.2019 um 20:50 Uhr schrieb Manuela / Edit - 3027 Delete - 3027 IP - 3027 Antwort - 3027

Bewertung: Sehr Gut
Einen lieben Gruß von mir ! ☆


8345)
Am 31.01.2019 um 20:47 Uhr schrieb HENNES / Edit - 3028 Delete - 3028 IP - 3028 Antwort - 3028

Bewertung: Sehr Gut

Grüße aus Mülheim.


8344)
Am 31.01.2019 um 20:42 Uhr schrieb Seelchen / Edit - 3029 Delete - 3029 IP - 3029 Antwort - 3029

Bewertung: Sehr Gut
Ich wünsche dir weiterhin viele intutive Eingebungen!


8343)
Am 31.01.2019 um 18:53 Uhr schrieb Jens Hausmann / Edit - 3030 Delete - 3030 IP - 3030 Antwort - 3030

Bewertung: Sehr Gut

Hallo Friedhelm,
was macht die Kunst,wie geht es dir?
Ich habe noch gut dein Bild Universum der Wunder in Erinnerung! Du bist der Erfinder der feinen Strukturlandschaften,mit phantastischen Ideen dahinter.Eine Philosophie mit physikalischen Gesetzen als Basis.
Mir geht es gut,ich bin zufrieden.

Jens


8342)
Am 31.01.2019 um 05:50 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3031 Delete - 3031 IP - 3031 Antwort - 3031

Bewertung: Sehr Gut
Sprechen mit Gott!
Die meisten Menschen rufen Gott nur an,
wenn sie krank sind oder andere Schwierigkeiten
haben,
dann fangen sie an zu klagen.
Nun will man mit Gott sprechen.
Auch Ungläubige fangen an zu beten,
wenn sie sind in Nöten.
Man erzählt dann sofort die Sorgen.
Wartet nicht auf den nächsten Tag
Es wird nach langer Zeit wieder mal an Gott gedacht.
Spricht mit kraftloser Stimme „Ich kann nicht mehr“
Glaubt fest daran, dass er hilft,
dass er alle drückende Nöte stillt.
Aber hat man keinen Grund, ist alles in Ordnung,
man fühlt sich ja gesund,
dann muss man mit Gott nicht sprechen.
Viele Menschen vergessen,
dass auch andere auf Hilfe warten.
Sie könnten für diese uneigennützig ein Gespräch
mit der Allmacht starten.
Niemand wird dann auf Hilfe warten.
Für Gott sind alle Menschen gleich.
Sünden werden vergeben im Himmelreich!
11.01,2019, E, Hanf


8341)
Am 30.01.2019 um 18:54 Uhr schrieb Jutta Wales / Edit - 3032 Delete - 3032 IP - 3032 Antwort - 3032

Bewertung: Sehr Gut

Hallo Friedhelm,
sehr interessant deine weit über zehntausend Atelierfotos bei Facebook.
Du bist ja wohl auf allen Ebenen fleissig.
Aber du bist dir kaum bewusst welchen Wert deine Bilder haben.Was ich da alles gesehen habe ist schon erstaunlich.Arbeitsintensiv sind deine Bilder wohl alle.Solch ein Bild kann man vielleicht 1x im Leben herstellen,aber gleich mehrere tausend ??

Mich würde auch mal interessieren,was aus dem vielfachen Amtsmissbrauch geworden ist.
Da sollten sich die Verantwortlichen gründlich schämen,einen Künstler so zu behandeln.
Du wirst deine Werke schon würdig hinterlassen,wenn du dermaleinst in die Späten ziehst.

Bleibe ein braver Bub und Male schön!

Jutta


8340)
Am 30.01.2019 um 17:46 Uhr schrieb Frieda Sander / Edit - 3033 Delete - 3033 IP - 3033 Antwort - 3033

Bewertung: Sehr Gut
Eine schöne weiße Pracht bei dir im Park!
Baue mal einen Schneemann...


8339)
Am 30.01.2019 um 16:39 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3034 Delete - 3034 IP - 3034 Antwort - 3034

Bewertung: Sehr Gut
Hallo Friedhelm heute ist Tag des Hundes und ich habe schon vor Jahren dieses Gedicht geschrieben.


Der Hund,


ein treuer Gefährte für den Mensch, das weiß jeder der ihn kennt!.

Doch nicht alle Menschen lieben Tiere,
nein, viele müssen leiden, wenn man die Qualen liest.
könnte man weinen.

Hier werden Gedanken eines Hunde aufgeschrieben,
ja, er wollte auch mal einen Menschen lieben!!

Warum hast du Deine Wut immer an mir ausgelebt,
und ich hab dich immer wieder geliebt.
Du hast mich getreten, ich konnte es nicht verstehen,
hast du nicht meine Ängste gesehen?

Du tatest mir keine Zuneigung schenken,
einmal wolltest du mich ertränken.!
Und mein Futter wurde sehr oft vergessen,
und mein Mensch schrie, du brauchst kein Fressen!

Dir wäre eine tolle Idee eingefallen, so meintest du,
und ich hatte mal eine Zeit ein wenig Ruh.
Ich glaubte, alles wird besser jetzt,
Doch ich wurde als Gebärmaschine eingesetzt!!

Immer neue Welpen musste ich gebären,
das tat ganz schön an die Kräfte zehren.
Und als ich nicht mehr konnte, wurde ich
einfach ausgesetzt.
Man hat andere Tiere auf mich gehetzt.

Man hat mich gefunden, aber ich war krank,
mir wurde geholfen „Gott sei dank.“
Im Tierheim gab es endlich was zum Fressen,
wie das schmeckt, hatte ich vergessen.
Ich fühlte mich wieder ein bisschen gesund,
da sagte jemand „ach was ein trauriger Hund“
und nahm mich mit.
Ich lief an der Seite und schaute in an,
war es ein guter oder ein böser Mann?
Er sprach ganz leise, tat sich zu mir herunter bücken
und streichelte ganz sanft über meinen Rücken.

Was tat das gut, das Gefühl war schön,
ich wollte nicht mehr weiter gehen!!
Wollte nur die sanfte Hand weiter spüren,
nein diesen Menschen wollte ich nicht mehr verlieren.



Jetzt musste ich lernen, wie ich mich zu benehmen habe,
das war manchmal schwer, keine Frage!

Man meldete mich in der Hundeschule an,
und hier musste man richtig ran!!

Laufen, sitzen, Stöckchen holen,
alles wurde hier befohlen!!

Und ich rannte ganz schnell und mein Mensch rannte mit,
und man gab uns später ein Zeugnis mit.
Und darin konnte man lesen:
„Ihr Hund ist hier der Beste gewesen.“
Mein Herrchen war stolz, man konnte es seh`n,
ach Herrchen, was ist es mit dir jetzt schön!!


Doch im Tierheim sitzen noch viele wie ich,
einsam ohne Freude, fürchterlich!
Sie hoffen jeden Tag, dass sie jemand sieht,
und raus holt aus dem Tierheim und dann auch liebt.


11.Februar 2011 E. Hanf











8338)
Am 30.01.2019 um 16:24 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3035 Delete - 3035 IP - 3035 Antwort - 3035

Bewertung: Sehr Gut

Du schätzt wieder zu hoch ein aber das bin ich schon
bei Dir gewöhnt . Die lobst mich bis in den Himmel .
Ich danke Dir von Herzen und bleiben wir dabei in der goldenen Mitte , das genügt auch .
Es sind schöne Wörte , wer will solche schon nicht hören
Ich danke Dir , für Deine enorme Feinfühligkeit .
Deine Worte kommen gleich aus dem Herzen .
Bewahre Dir die Feinfühligkeit , denn die meisten Leute fehlt das .
Es ist ein Schatz den man hat , oder auch nicht .
Danke , danke . Ich bin froh , so einen großen Menschen als
Guten Freund zu haben , wie Du , lieber Friedhelm .
Ich kann Dir nicht genug danken .


8337)
Am 30.01.2019 um 16:00 Uhr schrieb Simona Schütz / Edit - 3036 Delete - 3036 IP - 3036 Antwort - 3036

Bewertung: Sehr Gut

Das ist ja ein toller Gespensterbaum,wo nimmst du nur deine Ideen her?
Ich vermisse deine Kawasaki im Schlafzimmer,daß war doch geplant oder ??


8336)
Am 30.01.2019 um 02:07 Uhr schrieb Igor / Edit - 3037 Delete - 3037 IP - 3037 Antwort - 3037

Bewertung: Sehr Gut
Spirituelle Gedanken in wertvolle Kunst vermählt...


8335)
Am 30.01.2019 um 00:17 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3038 Delete - 3038 IP - 3038 Antwort - 3038

Bewertung: Sehr Gut

Oh , danke für die schönen Worte .
Ob Mutter oder nicht , die Mütterlichkeit trägt man im Herzen .
Unser Haus war immer voll mit Kindern der Familie oder aus der
Nachbarschaft . Ich hatte immer Kinder hier . Sie mußten
Gehorchen , denn ich liebe keine unartigen Kinder . Alle Spiel -
Sachen waren lehrreich , ich mußte immer Schule mit Ihnen spielen , was Kinder im kleinen Alter lernen behalten Sie ein
Ganzes Leben , da sind noch viele weiße Zellen im Kopf , die später schwarz werden . Was Kinder vor 5 Jahren lernen , nimmt
Keiner Ihnen mehr weg . Ich ging vereinzelt mit Ihnen schwimmen . Es wurden immer Tränen , wen. Sie wieder nach Hause mußten
Ich habe nie Kinder vermisst , denn ich hatte immer Welche ..


8334)
Am 29.01.2019 um 23:07 Uhr schrieb Hiltrut Semmert / Edit - 3039 Delete - 3039 IP - 3039 Antwort - 3039

Bewertung: Sehr Gut

Mach mal Pause Friedhelm!


8333)
Am 29.01.2019 um 20:20 Uhr schrieb Birgit / Edit - 3040 Delete - 3040 IP - 3040 Antwort - 3040

Bewertung: Sehr Gut

Schaue mal,was ich dir mitgebracht habe..
Psst,öffne es nach Mitternacht,es ist in deinen Nachrichten.


8332)
Am 29.01.2019 um 19:39 Uhr schrieb Hanna Tuttlies / Edit - 3041 Delete - 3041 IP - 3041 Antwort - 3041

Bewertung: Sehr Gut
Erlesen und schön!


8331)
Am 29.01.2019 um 16:58 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3042 Delete - 3042 IP - 3042 Antwort - 3042

Bewertung: Sehr Gut

Einen wunderschönen Tag, lieber Friedhelm
Geht es Dir gut ?
Es tut mir so leid , ich hatte letztens nicht viele Zeit
Dann konnten wir nicht soviel miteinander plaudern .


8330)
Am 29.01.2019 um 16:37 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3043 Delete - 3043 IP - 3043 Antwort - 3043

Bewertung: Sehr Gut

Du gehst selbstbewusst dienen Weg,ohne Beeinflussungen.Das macht deine Werke so wertvoll!


8329)
Am 28.01.2019 um 19:11 Uhr schrieb Lars Möllmann / Homepage Edit - 3044 Delete - 3044 IP - 3044 Antwort - 3044

Bewertung: Sehr Gut
Vielen Dank für den Einblick in ihre Welt,wenn auch nur online.Ein paar Dinge sind schon erstaunenswert,eine unglaubliche Emsigkeit mit Liebe zum Detail.Ein paar Erklärungen wären mal interessant,aber dazu müßte man vor Ort sein.


8328)
Am 28.01.2019 um 08:18 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3045 Delete - 3045 IP - 3045 Antwort - 3045

Bewertung: Sehr Gut
Wüsten!
Ausgezehrte Landstriche seit langer Zeit
Wir überlegen,
wer kann uns eine richtige Auskunft geben?
Einiges konnten wir bereits schon lesen.
Pflanzenarme Landschaft, Niederschlagsarmut,.
Tägliche große Temperaturschwankungen
Man muss jetzt steinige und ausgetrocknete Wege in den Wüsten gehen.
Wir versuchen weitere Erkenntnisse zu bekommen.
Wir hören alle Wüsten raunen.
Wir wissen noch zu wenig und staunen!
Sind das ihr Weinen sowie ihr Klagen?
Oh ihr Wüsten was wollt ihr uns sagen?
Denkt ihr an die Urzeiten zurück?
Möchtet ihr wieder Bäume sehen,
die stolz und fest im Sand dann stehen?.
Das Raunen wird wieder vernommen!
Aber niemand kann diese Sprache entschlüsseln!
Doch viele Menschen denken.
Sie sind überzeugt,
unser Umfeld wird sich zu einer großen Wüste entwickeln.
Man fängt ja schon an, sie jetzt zu zerstückeln.
Das Raunen wird lauter!
Trockener Sand. .
Kleine und große Berge haben sich angehäuft,
Das Leben der Erde in die Vergangenheit läuft..
10.01.2019, E. Hanf


8327)
Am 28.01.2019 um 08:06 Uhr schrieb Hanno / Edit - 3046 Delete - 3046 IP - 3046 Antwort - 3046

Bewertung: Sehr Gut
N Ä C H S T E    S T A T I O N

Der flache Kopf schiebt sich an mir vorbei.
Die Wagen gleiten langsam, ruhig.
Bewegung pendelt aus.
Der Zug ächzt,
hält.

Ich schiebe mich ins Innere,
ein Platz wird frei,
ich setze mich.
Ein arbeitsvoller Tag liegt hinter mir.
Türhälften klatschen zusammen.
Ein Ruck –
es fährt mich, summt
der Vorstadt zu.

Ich sehe aus dem Fenster:
trübseliges Grau, rußige Häuser,
schwarzer Backstein,
belanglos qualmende Röhren,
rostiges Eisen,
ein paar Signale:
rot – grün,
Bäume huschen vorüber,
fahle Laternen,
schon fort.
Dunkelheit bleibt.
Der Zug hält an.
Die Menschen des Bahnsteigs mischen sich hier
mit den Menschen im Wagen,
sie wechseln kaum ihr Gesicht.

Mir gegenüber ein Mädchen.
Daneben das Draußen,
die gähnenden Straßen;
stählerne Gleise,
Mauern, Fabriken
fliegen vorbei.
Blinkende Schrift:
an – aus,
rot – grün,
Schornsteine ragen.
Autos, nur zwei runde Lichter,
sie bleiben länger,
nehmen den Kampf auf,
fallen zurück.
Sträucher,
schmutzig in der Dämmerung,
struppige Zweige, schändlich verwahrlost –
ungekämmte Fassaden:
Sie sieht es auch. –
Oder sie starrt ins Leere.

Unsere Blicke kreuzen sich,
stocken.
Sie nimmt mich wahr.
Wieder ein Bahnhof.
Ich wende den Kopf,
ich lese Namen, Plakate.
Signalton – wir fahren.

In matter Scheibe schimmert ihr Gesicht,
schiebt sich vor schemenhafte Brücken, blickt
klar aus Gerümpel;
Staub und Schutt verschwinden,
zergehen hinter ihr.
Die kahlen Blöcke scheinen fern,
drücken nicht mehr;
Menschen, die sie bewohnen, fremd.
Wir rollen in die Halle, stehen.
Der Zug verschnauft.
Die Leute hasten stumm.

Neue Bewegung.
Es beginnt zu nieseln.
Der Bahnhof schwindet hinter einer Kurve.
Eilig beschlägt das Fenster,
schirmt das Drinnen.
Die Augen wandern scheu den Gang entlang:
Bleiche Gesichter, selten reden Paare,
die meisten schal und ohne Regung,
dösend in sich hineingekauert,
wie an die Wand geklebt.
Aktentaschen dienen als Vorwand,
Ausrede für zahnlose Stumpfheit.
Manche lesen,
sie verstecken sich hinter der Zeitung.
Gelangweiltes Halblicht; schläfrige Beleuchtung
begünstigt die Trägheit:
nein!
Mir gegenüber das Mädchen,
sie wirkt lebendig,
sie beobachtet wach.
Ich blicke zu Boden:
Sand, Spuren und Kratzer,
Papier.
Gut sieht sie aus.
Es sind die Augen:
so groß und so klar.
Die Haare verweht,
das Gesicht konzentriert;
der Mund ernst, gelassen,
die Lippen weich und blass,
ruhige Hände,
locker gefaltet,
entspannt.

Die Bahn hält irgendwo.
Nebel hängt an den Fenstern,
doch Helligkeit flutet herein.
Schirme wippen vorüber.
Die Uhr taucht unter im Grau.

Der Zug federt über die Gleise,
er schaukelt in jeder Biegung,
einige Bänke – jetzt leer.

Ich hätte Lust, mit ihr zu reden.
Vielleicht verstünde sie mich.
Zuhören würde sie sicher;
sie würde antworten, fragen,
und ich, ich antwortete ihr,
Spaziergänge machen,
lachen und sagen
nicht „du“ oder „ich“, sondern „wir“.

Der Zug quietscht,
er hält.
Gleich drängen die Menschen sich mürrisch davon,
ungeduldig: Wer wartet, verliert.
Kälte schleicht fröstelnd herein.
Fast alle sind ausgestiegen.
Sehr gut.
Ich zucke zusammen.
Verdammt, das war doch … –
Die Bahn fährt an,
weht summend über die Schienen.
Ich seufze, blicke verwirrt zu ihr hin,
dann öffnet sich meine Stimme
erstaunt, fast erschrocken klingt sie und sagt:
„Hier hätte ich aussteigen müssen.“
Sie lächelt kaum merklich:
„Ich auch.“






8326)
Am 28.01.2019 um 00:20 Uhr schrieb B.Sabry / Edit - 3047 Delete - 3047 IP - 3047 Antwort - 3047

Bewertung: Sehr Gut
أظن أن لكل إنسان لغته الخاصة به وأفكاره التى يعتنقها وإعتقاداته التى يؤمن بها وملامحه التى يظهر بها أمام الناس ، وبما أننى كائن حى لى أفكارى ومعتقداتى وتجاربى وملامحى الخاصة بى وأحترم أي كائن آخر فى هذا الكون إلا أننى وجدت نفسى غارقا" فى حياة لا تعرف إلا الصدق فهو ليس حروفا" تكتب ولا خطوطا" ترسم و لا مساحات وألوان توضع على أسطح ، بل هو شرط من شروط الوجود كما رأيته فى هذا الكون الذى نعيشه ومنذ أن كنت طفلا" وأنا لا أعرف إلا الصدق الذى يضيف إلى الواقع أبعاده الروحية ويسبغ عليه معناه الوجودى وخاصة فيما رأيته مع الفنانين التشكيليين والمصورين والشعراء والمبدعين فى الملحمة المتكاملة التى تقام شهريا" فى جزيرة الدهب بصالون الفنان ناثان ومن يعارضنى فى ذلك فليذهب إلى سبيل حاله ولا يقف ويتعدى حدوده بمعارضتى وخاصة فى معتقدى وإنسانيتى .


8325)
Am 27.01.2019 um 23:37 Uhr schrieb Helmut Kahlert / Edit - 3048 Delete - 3048 IP - 3048 Antwort - 3048

Bewertung: Sehr Gut
Gebets-Andacht für den Tag:

Wochenspruch: Über dir geht auf der HERR, und seine Herrlichkeit erscheint über dir.
Jesaja 60,2
Erhalte mich nach deinem Wort, dass ich lebe, und lass mich nicht zuschanden werden in meiner Hoffnung.
Psalm 119,116
Christus spricht: Siehe, ich habe vor dir eine Tür aufgetan, die niemand zuschließen kann; denn du hast eine kleine Kraft und hast mein Wort bewahrt und hast meinen Namen nicht verleugnet.
Offenbarung 3,8

Lehrtext: Matthäus 17,1-9 ;; 2.Korinther 4,6-10 ;; Psalm 107, 23-43 ;; 2.Mose 3,1-15

Er ist ein Fels, ein sichrer Hort, und Wunder sollen schauen, die sich auf sein wahrhaftig Wort verlassen und ihm trauen. Er hat‘s gesagt, und darauf wagt mein Herz es froh und unverzagt und lässt sich gar nicht grauen…

Herr, hilf mir, mich anderen bereitwillig unterzuordnen, wenn dies erforderlich ist. Zeige mir deutlich, wem und wie ich mich unterordnen soll. Schenke mir diesbezüglich Klarheit und Weisheit. Zeige mir immer, wenn ich mich den Menschen, deren Autorität ich nach deinem Willen unterstehe, nicht oder nicht in der rechten Weise unterordne. Ich weiß, dass ich deine Segnungen nicht empfangen kann, wenn die Prioritäten in meinem Leben nicht stimmen. Aber ich weiß auch, wenn ich für dich lebe und das Reich Gottes mein wichtigstes Anliegen ist, wirst du mir alles geben, was ich brauche (Matthäus 6,33). Ich wende mich heute zuerst an dich und bitte dich, dass du mir hilfst, mein Leben vor dir zu ordnen…

Wer an seinem Leben hängt, wird es verlieren; aber wer es für mich aufgibt, wird es finden…

Möge der Weg sich vor dir öffnen, und möge Gott mit dir sein. Es segne dich der Allmächtige Gott...Amen
Gebetsanliegen:
>> 27.01.19 Mission von Helmut Kahlert, Da ich mittlerweile bei allen Sozialen Medien als der potentielle Spamversender eingestuft bin, weil ich täglich sehr viele Empfänger mit der „Gebets-Andachten“ zu erreichen. Ich muss den Ruf wieder los werden, als Massennachrichtenversender zu gelten. Ich würde am liebsten mehrere große Gruppen bilden, was aber viele nicht gut finden, weil das persönliche auf der Strecke bleibt. Darum habe ich heute Beschlossen, in allen Bereichen das Senden der „Gebets-Andachten“, in 2 oder 3 Gruppen einzuteilen, und somit die nächste Gruppe erst 24 Stunden später das Evangelium weiter zusagen. Wer in einer Gruppe eingefügt werden will, wo garantiert täglich die „Gebets-Andachten“ kommt, der teile mir das mit. Per Mail, kann grundsätzlich jeder täglich das Evangelium erhalten, und somit dies kopieren und da einfügen, wo es ihm wichtig ist…


8324)
Am 27.01.2019 um 23:04 Uhr schrieb Steffen Wessel / Edit - 3049 Delete - 3049 IP - 3049 Antwort - 3049

Bewertung: Sehr Gut

Hallo Friedolin,
du hast eine sehr interessante Vita,ich hoffe du hast alles aufgeschrieben.
Du sprachst einmal von einem eventuellen Buch
mit dem Titel:
SELTSAME KREATUREN AUF MEINEM WEG.

Deine Bilder haben einen hohen Einmaligkeitscharakter!Mit der Zeit verliert man vielleicht manchmal das Gefühl für seine eigenen Leistungen.Das kann auch besonders dann passieren,wenn man in seinem eigenen Lebenswerk über viele Jahre wohnt.
Aber an eines solltest du dich nicht gewöhnen,daß sind die vielfältigen Ungerechtigkeiten der Stadt.Ich kann mir vorstellen,daß du bei deinen Lebensleistungen keine Zeit hast,dich mit all den Möchtegerns zu beschäftigen.
Vielleicht wollen ja einige unbedingt in deine Vita,auch wenn es negativ ist.

Du hast sehr gute Freunde,daß ist viel wert !


8323)
Am 27.01.2019 um 10:43 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3050 Delete - 3050 IP - 3050 Antwort - 3050

Bewertung: Sehr Gut

Deine Zukunft zeigt sich in edel geschützten Händen.


8322)
Am 27.01.2019 um 09:57 Uhr schrieb Frieda Sander / Edit - 3051 Delete - 3051 IP - 3051 Antwort - 3051

Bewertung: Sehr Gut

Du hast sehr gute Freunde!


8321)
Am 26.01.2019 um 12:14 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3052 Delete - 3052 IP - 3052 Antwort - 3052

Bewertung: Sehr Gut
Hallo Friedhelm,
zuerst wünsche ich Dir ein gutes Wochenende ohne Ärger
und Frust. Jetzt trage ich mein Gedicht ein.

Wir halten uns fest!
An die Vergangenheit wird oft gedacht.
Dinge die längst vorüber sind,
werden festgehalten.
Besonders von den „älteren Alten“.
Das erlebte Böse
wurde Gott sei Dank vergessen,
von dieser Zeit wird keiner mehr sprechen.
So wurde es von der Allmacht vor gesehen,
und das ist sehr schön.
Man denkt mit Freude nur an die gute Zeit,
doch auch sie ist schon Vergangenheit.
Doch wir gehen diesen Weg öfters zurück,
er bringt uns ein Lächeln, voller Glück.
So werden weiter viele Erinnerungen
mit Fröhlichkeit aufgezeigt.
Das Denken aber sich ab und zu
zur Seite neigt.
Der Alte, in Stein gehauen mit einer Violine,
spricht zu sich selbst „ich spiele“
Ich spiele euch das Lied vom armen Mann.
Wann hat dieser Alte gelebt; wann?
Er lebte in der Vergessenheit,
er spielte auf der Straße,
so war seine Zeit.
Wir streichen über sein Steingesicht.
Ob er es merkt? Das wissen wir nicht.
Wir hören seine Violine, vielen Dank.
08.01.2019, E. Hanf



8320)
Am 25.01.2019 um 07:06 Uhr schrieb E.Vokul / Edit - 3053 Delete - 3053 IP - 3053 Antwort - 3053

Bewertung: Sehr Gut
Platzieren Sie sich mal bitte selbst auf eine Marmorsäule.
Weniger Selbstdarstellung mit ihren vielen Bildern käme dabei ganz gut.


8319)
Am 24.01.2019 um 23:48 Uhr schrieb Frieda Sander / Edit - 3054 Delete - 3054 IP - 3054 Antwort - 3054

Bewertung: Sehr Gut

Wenn ich das mal richtig einschätzen möchte,hat wohl dieser Typus der Stadt gewaltig deine Kulturarbeit behindert mit kommenden fatalen Folgen.
Welch ein Frevel.
So kann man auch in die Geschichtsbücher eindringen.


8318)
Am 24.01.2019 um 22:06 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3055 Delete - 3055 IP - 3055 Antwort - 3055

Bewertung: Sehr Gut

Eisfläche auf dem Schlossteich und die Wandalen prügeln mit abgerissenen Sträuchern und Knüppeln drauf ein.
Der Winterschlaf der Molche wird gestört.


8317)
Am 24.01.2019 um 17:39 Uhr schrieb Angelika Türmer / Edit - 3056 Delete - 3056 IP - 3056 Antwort - 3056

Bewertung: Sehr Gut

Hallo,
ich bin über ihre Homepage auf ihre Facebook Seite gekommen.Dort fand ich unzählige interessante Fotos von ihrem Atelier.
Es ist eine enorme Lebensleistung!
Manche ihrer Werke sind unfassbar arbeitsintensiv und aussagekräftig.
Auch ein Besuch bei ihnen lohnt sich!
Es sieht so aus,als wollten sie eine noch grössere Nummer starten.

Alles Gute!
Angelika Türmer aus Mülheim Ruhr


8316)
Am 24.01.2019 um 16:29 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3057 Delete - 3057 IP - 3057 Antwort - 3057

Bewertung: Sehr Gut
Wildnis!
Unsere Zeit ist undurchsichtig geworden.
Keine Struktur, die ist zerbrochen!
Unreale Dinge
werden in der Mauer des Schweigens versprochen.
Das macht uns Sorgen! Was bringt uns der Morgen?
So kann es nicht weiter gehen.
Alles was wir sehen sollten wird verdeckt.
Wir strengen uns an, dass man Ungereimtheiten
besser entdecken kann.
Wir hoffen,
dass die Wildnis sich durch Denkanstöße lichtet
Es wird zwar noch eine Weil dauern,
doch wir sehen bereits bröckelnde Mauern.
Angesagt ist ein Umdenken!
Niemand sollte gute Hinweise verschenken.
Man zeigt von oben an,
das man bald kein Rentengeld mehr zahlen kann.
Der Rententopf ist leer, das zu glauben
ist sehr schwer.
Wo ist das Geld hin gerollt?
In unsichtbare Kanäle?
Finanzminister erzähle!.
Eine genaue Aufklärung ohne Verschleierung
können wir verlangen.
Warum kamen die Experten nicht auf die Idee
die Rente gesetzlich zu schützen?
Das würde doch bestimmt etwas für die
baldigen Rentner nützen.
Man würde immer Geld für die Auszahlung haben,
keiner müsste mehr klagen.
Noch ein Vorschlag ist parat.
Niemand zahlt mehr in den Rententopf ein,
sondern das eigene Geld wird privat angelegt,
Man kann es probieren, ob dieser Vorschlag
ohne Wenn + Aber besser geht.
06.01.2019, E. Hanf


8315)
Am 23.01.2019 um 16:25 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3058 Delete - 3058 IP - 3058 Antwort - 3058

Bewertung: Sehr Gut
Unverständliche Ereignisse!
Ja,
die sind in der jetzigen Zeit oft zu lesen.
War es früher auch schon so gewesen?
Jetzt wird bei Streitereien sofort ein Messer
gezogen,
das ist die Wahrheit, nichts ist gelogen.
Auch in Familien sticht man sich gegenseitig tot
Die Ausgeburt vom Bösen.
So ist es zu lesen!
Der Satan ist unterwegs.
darüber kann man nur weinend schreiben.
Es ist bereits aktuell,
die Bösartigkeit verbreitet sich schnell.
Sprachlos ist man geworden über das
schnelle morden.
Unsere Erde trudelt hin und her,
ist eine richtige Hilfe wirklich so schwer?
Alle Völker wollen doch friedlich leben.
Kriege und Morde
sollte es nicht mehr geben!
08.01.2019 E. Hanf




8314)
Am 21.01.2019 um 21:35 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3059 Delete - 3059 IP - 3059 Antwort - 3059

Bewertung: Sehr Gut
Arbeite mal eines mal eines deiner Gespenster in eine Leinwand ein,die Idee hattest du noch nicht.Das könnte gut korrespondieren mit ein paar Aufnahmen vom Schloß.Wenn alles fertig ist kannst du ja noch einen Knochenmann über das Bild hängen.

Deine hinteren Räume sind ja immer noch eiskalt...


8313)
Am 21.01.2019 um 20:48 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3060 Delete - 3060 IP - 3060 Antwort - 3060

Bewertung: Sehr Gut

Das sind Wörter , die freuen das Herz
Aber Sie sind nicht für mich allein
Du sollst auch von diesen schönen
Wörter gesegnet sein .
Schön , Daß es es Dich gibt !
Lieber Friedhelm
Aus dem Tiefsten meines Herzen .
Wir waren und sind noch immer die Ergänzungen Einem vom Andern .
Weil wir Dasselbe denken
Und für Dasselbe kämpfen
Und Keiner von Uns Ungerechtigkeit
Verträgt . Wir sind auf der Seite des
Kleinen , und unser Schöpfen hat großen Sinn , ehe wir unser Werk nicht
Beendet haben , gehen wir nicht
Wir halten uns dran , egal was es an Kraft kostet .Es ist der Abschluss der
Gilt .
So komm ich auch zum Schluß von
Meinem Schreiben , aber Das nur für
Diesen Moment .
Ich wünsche Dir schon eine gute Nacht ., ich bin so todmüde , aber es steht noch viel auf dem Plan, ohne , Daß Dieser fertig ist gehe ich nicht ins Bett . Also Ärmel hoch und weiter .
Bis später würde ich sagen .


8312)
Am 21.01.2019 um 18:53 Uhr schrieb Heisan Zen / Edit - 3061 Delete - 3061 IP - 3061 Antwort - 3061

Bewertung: Sehr Gut
MACHT ZEN GLÜCKLICH?

Aus dem Buch "ZEN - Erleuchtung und andere Missverständnisse" Gratis Download auf www.heisan-zen.de

Was bedeutet Glück und glücklich sein für Dich? Für meinen denkenden Verstand ist es ein Zustand vorübergehender Energie. Wir fühlen uns richtig gut, voller Kraft, Gesundheit und Aktivität.

Wir fühlen uns wach, ausgeglichen, in Balance, zufrieden, in Frieden mit uns und der Welt. Und das alles soll Zen leisten können?

Den Wunsch aufzugeben, ein wie auch immer geartetes dauerhaftes Glück zu finden, ist Glück!

Die Freiheit und der innere Frieden, der damit verbunden ist, nicht von einer der oben gemachten Aussagen abhängig zu sein ist Glück.

Du kannst in Deinem Leben machen was Du willst. Ein wenig Sport, Hobbies nachgehen, Zeit mit der Familie verbringen, arbeiten, Dich gut fühlen, Dich schlecht fühlen.

Solange Du im Hier und Jetzt bist, Deine Achtsamkeit für den Augenblick pflegst und in allem den ewigen Wandel, die Unbeständigkeit und Leerheit erkennst, ist alles gut.

Wenn Du Dich nicht mit Deinem Verstand identifizierst, dann können Dir selbst die schlimmsten negativen Gedanken nichts anhaben. Denn Du erkennst, dass es eben nur Gedanken sind.

In einem Text eines Zen-Meisters steht: „Stirb bevor Du stirbst und sei ganz tot. Und dann geh raus ins Leben und tu was Dir gefällt. Alles ist gut!“ Diese Aussage bezieht sich auf das Erwachen.

Um die Zufriedenheit in einem ganz normalen Alltag zu realisieren, sind die Balance und die Integration all Deiner Persönlichkeitsanteile wichtig.

Die erworbene Achtsamkeit und Konzentration sollte sich auch auf unterdrückte Gefühle und Konflikte beziehen.

Hör auf, die unliebsamen Dinge zu verdrängen. Die Aufgabe des Shikantaza, der "nur sitzen" Meditation, ist es, Dein Unterbewusstsein endlich von all den verdrängen Schatten und nicht geliebten Anteilen zu befreien.

Alles was Du verdrängst, alle Konflikte, Gefühle, Vorstellungen und Ideen, manifestieren sich trotzdem in Deinem Alltag. Vielleicht auf andere Weise, aber es wird da sein.

Lass alles los und werde endlich wirklich frei und unabhängig. Die Erfahrung der Leerheit kann Dir helfen, Deine größten schwarzen Schatten, all Deine Leichen im Keller und all Deine vermeintlich negativen Anteile in den Arm zu nehmen und schätzen zu lernen.

Aus dem Buch "ZEN - Erleuchtung und andere Missverständnisse" Gratis Download auf www.heisan-zen.de


8311)
Am 21.01.2019 um 16:53 Uhr schrieb Helmut Kahlert / Edit - 3062 Delete - 3062 IP - 3062 Antwort - 3062

Bewertung: Sehr Gut

Der HERR Zebaoth ist mit uns, der Gott Jakobs ist unser Schutz.
Psalm 46,8
Der Herr ist treu; der wird euch stärken und bewahren vor dem Bösen.
2. Thessalonicher 3,3

Lehrtext: 5.Mose 4,5-13 ;; Römer 1,1-7

All Morgen ist ganz frisch und neu des HERRN Gnad und große Treu; sie hat kein End den langen Tag, darauf jeder sich verlassen mag…

Herr, »dein Wort ist eine Leuchte für meinen Fuß und ein Licht auf meinem Weg« (Psalm 119,105). Hilf mir, es wirklich in seiner tiefsten Bedeutung zu erfassen. Schenk mir wachsendes Verständnis und lass mich seine verborgenen Schätze erkennen. Öffne mein Herz für die Dinge, die du mir beibringen möchtest. Verändere mich, während ich es lese. Hilf mir, dein Wort Tag für Tag sorgsam in mich aufzunehmen. Zeige mir, wo ich Zeit verschwende, die ich besser damit verbringen würde, dein Wort zu lesen. Gib mir die Fähigkeit, es mir gut einzuprägen. Verankere es tief in meinem Denken und Fühlen. Lass es zu einem Teil von mir werden…

Wer aber ständig auf das vollkommene Gesetz Gottes achtet - das Gesetz, das uns frei macht - und befolgt, was es sagt, und nicht vergisst, was er gehört hat, den wird Gott segnen…

Umgib mich mit deinem Schutz auf dem Meer der Zeit und schütze mein kleines Lebensschiff in den Felsen, Untiefen und Strudeln, ja, bewahre es allezeit. Es segne dich der Allmächtige Gott...Amen


8310)
Am 21.01.2019 um 16:03 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3063 Delete - 3063 IP - 3063 Antwort - 3063

Bewertung: Sehr Gut
Panorama!
So nennt man einen Rundblick.
In der Natur
sind wir am Staunen, wunderbare Dinge nehmen wir auf.
Steile hohe Berge, oben mit Schnee bedeckt,
ein Ehrgeiz wird erweckt.
Man fängt an zu klettern, möchte oben stehen,
um mehr von dem Rundblick zu sehen.
Aber auch bei den großen Meeren sowie den kleinen
plätschernden Flüssen bleiben wir ehrfürchtig stehen.
Ja die Natur ist wunderbar und schön,
das sollten wir nicht übersehen.
Ein gewisser Rundblick der ist wichtig, für alle Bereiche, so ist es richtig!
An manchen Stellen hört man viele Klagen,
ja,
es gibt tatsächlich noch unbeantwortete Fragen.
Hier ist das Panorama mit Nebel überzogen.
Man sieht nicht klar! Es wird gelogen.
Alle warten auf eine bessere Sicht, doch die gibt es zurzeit nicht.
Man hofft, dass starke Winde weh´n,
dann kann man wieder klarer seh´n!
03.01.2019, E. Hanf






8309)
Am 21.01.2019 um 05:00 Uhr schrieb Handmade / Edit - 3064 Delete - 3064 IP - 3064 Antwort - 3064

Bewertung: Sehr Gut

ウエディングドレスレース


8308)
Am 21.01.2019 um 02:24 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3065 Delete - 3065 IP - 3065 Antwort - 3065

Bewertung: Sehr Gut

Das ist dasselbe was ich Dir sage ,
Mache es fein , aber mehr klein .
Genieße Dein Leben und in der Nähe
Von Ihnen hast dann eine Familie , die
Nach Dir schaut . Dann ist man ruhiger
Und weiß Daß Du nicht allein bist .
Du hast liebe Leute die nach Dir schauen . Im Alter bist Du froh , wenn Du jemanden zur Seite hast . Ich freue
Mich für Dich , dann ist mein Gebet
Erhört worden . Wenn man jung ist , geht alles , aber wenn man alt ist , kann
Immer was geschehn .
Es war alles zu groß bei Dir , es ist Dir
Über den Kopf gewachsen , nehme nur
Die schönen und guten Sachen mit .
Denn ist es viel leichter , Du wirst älter
Und nicht jünger .
Ich wünsche Dir eine gute Nacht schlafe gut . Du hast ja jetzt eine Lösung gefunden , sei froh .
Bis Morgen
Eine wunderschöne Woche
Ohne Stress und ohne Sorgen


8307)
Am 20.01.2019 um 03:03 Uhr schrieb Bülent Ceylan / Edit - 3066 Delete - 3066 IP - 3066 Antwort - 3066

Bewertung: Sehr Gut


Hey Friedhelm! Damit ich dir schreiben kann, antworte einfach kurz auf diese Nachricht.

https://buelent-ceylan.de/


8306)
Am 19.01.2019 um 17:53 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3067 Delete - 3067 IP - 3067 Antwort - 3067

Bewertung: Sehr Gut
Ich war erschrocken , als ich das blaue Auge sah . Gut , daß Du nichts gebrochen hast .
Geht es Elvira auch gut ?


8305)
Am 19.01.2019 um 17:51 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3068 Delete - 3068 IP - 3068 Antwort - 3068

Bewertung: Sehr Gut

Friedhelm , ist was geschehn
Bist Du gefallen , oder gab es Streit ?


8304)
Am 19.01.2019 um 17:48 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3069 Delete - 3069 IP - 3069 Antwort - 3069

Bewertung: Sehr Gut

Ein wunderschönes Wochende
Wünsche ich von Herzen Dir .
Lieber Friedhelm .
Bist Du nicht zu Hause ?
Siehst man vermisst Dich gleich


8303)
Am 19.01.2019 um 14:56 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3070 Delete - 3070 IP - 3070 Antwort - 3070

Bewertung: Sehr Gut
Hallo Friedhelm, da Du ja mein Entdecker bist, muss ich mich immer wieder mal bedanken. Bis jetzt haben wir uns sehr gut verstanden und ich bin immmer wieder sehr stolz, das ich für meine Büchereinbände eine Zeichnung von Dir aussuchen darf.Bald isz wieder ein Buch fällig, ein tolles Bild habe ich schon gefunden.

Die eingeknickte Menschlichkeit!
Warum ist es so weit gekommen?
Es sind doch am Anfang nur wenige
gegen den Strom geschwommen.
Sie wollten ihre Kräfte messen!
Haben ihr menschliches Sein sehr schnell vergessen.
Kleine Würmer
versuchen Boas zu werden, heimtückische,
große Schlangen hier auf Erden.
Man sollte immer mit Bedacht durch das Leben gehen.
Schlangen rollen sich ein.
Man kann sie nicht so schnell entdecken,
sie sich überall angepasst verstecken!
Sie beißen sofort zu.
Verspritzen ihr Gift.
Unsicherheit der Menschen!
Sie wissen es nicht, dass dieses Gift tödlich ist.
Die Schlangen sich auf die Seite drehen,
sie schon wieder ein neues Opfer sehen.
Das wehrt sich zuerst vehement,
weil es noch nicht die Gefahr erkennt.
Oft ist es zu spät,
wenn es um die Rettung geht.
17.01.2019, E. Hanf



.


8302)
Am 19.01.2019 um 12:41 Uhr schrieb Jürgen Risse / Edit - 3071 Delete - 3071 IP - 3071 Antwort - 3071

Bewertung: Sehr Gut
Hallo Friedhelm
Ich bin froh mit dir befreundet zu sein. Du hast ein Wesen das beruhigt und eine Seite in der man sich entspannen kann. Schade das du aus dem Schloss ausziehen willst. Aber so was tötet uns nicht woll?
Alles gute und lasse dich nicht kleinkriegen.


8301)
Am 18.01.2019 um 12:49 Uhr schrieb Rosi Skora / Edit - 3072 Delete - 3072 IP - 3072 Antwort - 3072

Bewertung: Sehr Gut
Ich wünsche Dir einen schönen gut gelaunten Freitag ..☕🌷☕🌷☕🌷☕


8300)
Am 18.01.2019 um 08:49 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3073 Delete - 3073 IP - 3073 Antwort - 3073

Bewertung: Sehr Gut
Atem holen!
Für den anstehenden Ärger der
sich so veränderten Zeit.
Weltweit!
Niemand darf weiter träumen.
Aufgesetzt zum Denken wurde unser Kopf,
bei vielen ist da immer noch ein Loch.
Wir müssen unser Hirn einsetzen,
wie wir wissen,
unser Sein besteht nicht nur aus weichen Kissen.
Fangen wir doch endlich an richtig zu denken,
dann werden wir die Zukunft nicht denen
ohne Hirn schenken.
18.01.2019, E. Hanf



8299)
Am 17.01.2019 um 23:14 Uhr schrieb Desert Greening / Edit - 3074 Delete - 3074 IP - 3074 Antwort - 3074

Bewertung: Sehr Gut
Hi Friedhelm, der Livestream war ein voller Erfolg und komplett ausgefüllt. Schön das du mit dabei gewesen bist.
Wie hat es dir gefallen?
Hast du weitere Fragen oder möchtest du eine Sphärenharmonieanlage bauen?

Dann schreib mir doch einfach ein Nachricht mit deinem Anliegen unter folgendem Link.

Ich freue mich auf deine Nachricht.

https://api.chatfuel.com/button_url?


8298)
Am 17.01.2019 um 22:52 Uhr schrieb Helmut Kahlert / Edit - 3075 Delete - 3075 IP - 3075 Antwort - 3075

Bewertung: Sehr Gut

Josua fiel auf sein Angesicht zur Erde nieder, betete an und sprach: Was sagt mein Herr seinem Knecht?
Josua 5,14
Selig sind eure Augen, dass sie sehen, und eure Ohren, dass sie hören.
Matthäus 13,16

Lehrtext: Epheser 1,3-10 ;; 1.Mose 9,1-17

Schenke mir heute Achtsamkeit, damit ich auf deinen Anruf achte, auf deine leise Stimme in meinem Herzen. Lass mich tun, wozu du mich heute berufst…

Herr, ich möchte keinen unsinnigen Vorstellungen nachgehen oder Gedanken Raum geben, die dich nicht ehren (Römer 1,21) - jeden abwegigen Gedanken möchte ich zurückweisen. Zeige mir, wo ich mich für Vorstellungen geöffnet habe, die dir missfallen. Hilf mir, dies nicht länger zu tun und meinen Geist stattdessen mit Gedanken, Worten, Musik und Bildern zu füllen, die dich ehren. Hilf mir, meine Gedanken auf das zu richten, »was wahr und anständig und gerecht ist ..., was rein und liebenswert und bewunderungswürdig ist, ... Auszeichnung und Lob« verdient (Philipper 4,8). Ich nehme dafür »den Geist der Kraft, der Liebe und der Besonnenheiten« in Anspruch, den du mir geschenkt hast (2. Timotheus 1,7)…

Deshalb orientiert euch nicht am Verhalten und an den Gewohnheiten dieser Welt, sondern lasst euch von Gott durch Veränderung eurer Denkweise in neue Menschen verwandeln. Dann werdet ihr wissen, was Gott von euch will: Es ist das, was gut ist und ihn freut und seinem Willen vollkommen entspricht…

Möge dein Weg dir freundlich entgegenkommen, Wind dir den Rücken stärken, Sonnenschein deinem Gesicht viel Glanz und Wärme geben. Der Regen möge deine Felder tränken, und bis wir beide, du und ich, uns wiedersehen, halte Gott dich schützend in seiner Hand. Es segne dich der Allmächtige Gott...Amen


8297)
Am 17.01.2019 um 22:50 Uhr schrieb Helmut Kahlert / Edit - 3076 Delete - 3076 IP - 3076 Antwort - 3076

Bewertung: Sehr Gut

Josua fiel auf sein Angesicht zur Erde nieder, betete an und sprach: Was sagt mein Herr seinem Knecht?
Josua 5,14
Selig sind eure Augen, dass sie sehen, und eure Ohren, dass sie hören.
Matthäus 13,16

Lehrtext: Epheser 1,3-10 ;; 1.Mose 9,1-17

Schenke mir heute Achtsamkeit, damit ich auf deinen Anruf achte, auf deine leise Stimme in meinem Herzen. Lass mich tun, wozu du mich heute berufst…

Herr, ich möchte keinen unsinnigen Vorstellungen nachgehen oder Gedanken Raum geben, die dich nicht ehren (Römer 1,21) - jeden abwegigen Gedanken möchte ich zurückweisen. Zeige mir, wo ich mich für Vorstellungen geöffnet habe, die dir missfallen. Hilf mir, dies nicht länger zu tun und meinen Geist stattdessen mit Gedanken, Worten, Musik und Bildern zu füllen, die dich ehren. Hilf mir, meine Gedanken auf das zu richten, »was wahr und anständig und gerecht ist ..., was rein und liebenswert und bewunderungswürdig ist, ... Auszeichnung und Lob« verdient (Philipper 4,8). Ich nehme dafür »den Geist der Kraft, der Liebe und der Besonnenheiten« in Anspruch, den du mir geschenkt hast (2. Timotheus 1,7)…

Deshalb orientiert euch nicht am Verhalten und an den Gewohnheiten dieser Welt, sondern lasst euch von Gott durch Veränderung eurer Denkweise in neue Menschen verwandeln. Dann werdet ihr wissen, was Gott von euch will: Es ist das, was gut ist und ihn freut und seinem Willen vollkommen entspricht…

Möge dein Weg dir freundlich entgegenkommen, Wind dir den Rücken stärken, Sonnenschein deinem Gesicht viel Glanz und Wärme geben. Der Regen möge deine Felder tränken, und bis wir beide, du und ich, uns wiedersehen, halte Gott dich schützend in seiner Hand. Es segne dich der Allmächtige Gott...Amen


8296)
Am 17.01.2019 um 22:26 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3077 Delete - 3077 IP - 3077 Antwort - 3077

Bewertung: Sehr Gut

Jetzt sind wir 2 wieder gleich
Und befinden uns ins Gottesreich
Wir können nur Loblieder singen
Denn uns geht es wirklich gut
Man muß den Mut nehmen
Um es zu erzählen
Daß wir leben , wie im Paradies
Bezeichnung für gutes Leben
Dafür soll es auch Dank geben .


8295)
Am 17.01.2019 um 22:11 Uhr schrieb Michelle Thiele / Edit - 3078 Delete - 3078 IP - 3078 Antwort - 3078

Bewertung: Sehr Gut
Hallo Fitti,
wie schön ist es doch,daß wir uns vor langer Zeit künstlerisch begegnet sind.
Was du alles geschaffen hast ist nicht mehr überschaubar.Jetzt ziehst du dich immer weiter zurück,wer weiß was da noch kommt.Es gab in deinem Leben immer wieder Leute die alles nehmen was sie kriegen konnten und diese ahnten ja nicht,wie sehr du ihnen auf den Zahn fühltest.
Bleibe ein braves Bübchen!

Michelle


8294)
Am 17.01.2019 um 21:13 Uhr schrieb Jason Miller / Edit - 3079 Delete - 3079 IP - 3079 Antwort - 3079

Bewertung: Sehr Gut

Ein Wunder!
Der Friedhelm will sich doch tatsächlich noch einmal vergrössern.
Das wird kompliziert!
Dein Lebenswerk nochmal neu aufbauen?
Kaum zu schaffen,na ja du bist der Einzige der in dem Schlösschen wohnt,da werden dir wohl viele reinreden wollen.Das sind die üblichen Klugscheisser,die überall dazwischenreden,die du überhaupt nicht um dich haben willst.
Ich wünsche dir viel Glück! ♧♧♧


8293)
Am 17.01.2019 um 20:13 Uhr schrieb Desert Greening / Edit - 3080 Delete - 3080 IP - 3080 Antwort - 3080

Bewertung: Sehr Gut
Hi Friedhelm, ich bin live!
🔊 LIVESTREAM - GEHEIMNISSE DES UNIVERSUMS 🔥🚀

Es geht um die Geheimnisse des Universums, Schwingungen, HAARP und Sphärenharmonie.

bist du mit dabei?


8292)
Am 17.01.2019 um 20:09 Uhr schrieb Olga Moelders / Edit - 3081 Delete - 3081 IP - 3081 Antwort - 3081

Bewertung: Sehr Gut

Hallo Friedhelm,
ich finde es gut,daß du dich noch einmal verändern und vergrößern möchtest.Nicht jeder Rentner würde das noch machen wollen.
Bei den vielen seltsamen Machenschaften der Stadt wäre ich schon längst durchgedreht.
Alleine,daß der Verantwortliche für das Schloß (von der Stadt Mülheim) dich wiederholt ermahnt,weil du vor dem Eingang parktest,er aber selbst dort parkt,sagt einiges über seine Gesinnung aus.
Passe gut auf dich und deine wertvolle Kunst auf!
Die Stadt verliert damit einen einzigartigen Künstler,nur aufgrund irgendwelcher Karriereleute.
Das sollte durch die Medien gehen und zumindest einen detaillierten Zeitungsartikel würde ich für dich schreiben.

Olga


8291)
Am 17.01.2019 um 01:23 Uhr schrieb Maria Junker / Edit - 3082 Delete - 3082 IP - 3082 Antwort - 3082

Bewertung: Sehr Gut

Das war interessant.
Wünsche noch eine gute Nacht!


8290)
Am 16.01.2019 um 18:39 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3083 Delete - 3083 IP - 3083 Antwort - 3083

Bewertung: Sehr Gut
Der nervöse Rechthaber hat wirklich interessante Ideen.
Ich habe einiges davon im Netz gesehen.
Herr Wander heißt er gell ?

Mache deinen Weg,aber bleibe vorsichtig!

Kann es sein daß der Typ über Minderwertigkeitskomplexe verfügt...!?
Ein paar Anzeichen weisen deutlich
darauf hin.

Aber recht hat er in vielen Dingen.



8289)
Am 16.01.2019 um 18:12 Uhr schrieb Suwa Sattler / Edit - 3084 Delete - 3084 IP - 3084 Antwort - 3084

Bewertung: Sehr Gut

Gehe in die Stille, werde ruhig, Dein Herz kennt den Weg, knuddel 🌞 ❤


8288)
Am 16.01.2019 um 17:15 Uhr schrieb Nina / Edit - 3085 Delete - 3085 IP - 3085 Antwort - 3085

Bewertung: Sehr Gut

Nimm den Kopf etwas höher!
Der nervöse Rechthaber bleibt in seinem Recht.
Und du bleibst ein Friedhelm.


8287)
Am 16.01.2019 um 14:36 Uhr schrieb Ruth Claas / Edit - 3086 Delete - 3086 IP - 3086 Antwort - 3086

Bewertung: Sehr Gut

Gedanken

Irgendwann im Leben wird es ruhiger...stiller
Einige sind gestorben schon in jüngeren Jahren...
einige sind auf der Strecke geblieben weil sie den Weg nicht mitgegangen sind...
einige werden befördert weil sie nicht gut für die Seele waren...
einige haben keinen Verstand mehr weil sie zu viel getrunken haben...
dann sind da noch die, mit denen du nichts anfangen kannst weil sie nicht deinen Horrizont haben...
oder die vielen Neider die dir nichts gönnen aber sich selber am meisten...brauch auch kein Mensch..
dann die Menschen, die austeilen und selber aber nichts einstecken können...brauch auch kein Mensch...
und dann die Lügner die ihre eigene Wahrheit haben die keine Wahrheit ist...
Ja, all diese Menschen brauch kein Mensch...

R.Claas


8286)
Am 16.01.2019 um 08:14 Uhr schrieb Hugo Stein / Edit - 3087 Delete - 3087 IP - 3087 Antwort - 3087

Bewertung: Sehr Gut
Wollte mal wieder recht herzlich grüßen!


8285)
Am 16.01.2019 um 07:29 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3088 Delete - 3088 IP - 3088 Antwort - 3088

Bewertung: Sehr Gut
Guten Morgen Friedhelm, auch Du hast es schon erlebt, dass es nicht so wie gewünscht geht.


Wir müssen + wir werden!
Einige Arbeiten
werden oft als sehr wichtig ausgesprochen.
Doch Zusagen für eine Erledigung
werden jedoch immer wieder mit Ausflüchten
gebrochen!
Wir wissen nun,
mit einem großen Aufwand wird immer zu viel versprochen.
Doch nichts wurde von den Versprechungen
realisiert.
Das Vertrauen ging verloren,
Die Erkenntnis ist,
es wird zu viel gelogen.
Das Sprachrohr
wird jedoch immer wieder eingesetzt.
Und jetzt?
Man sehr oft die Zuhörer für einfältig schätzt.
Doch diese sind nicht dumm.
Sie haben dazu gelernt!
Das sollte man nicht vergessen.,
Aufgeblähte Aussagen will mach nicht mehr hören!
In der Zukunft
soll man auf die Wahrheit schwören.
03.01.2019, E. Hanf




8284)
Am 15.01.2019 um 23:11 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3089 Delete - 3089 IP - 3089 Antwort - 3089

Bewertung: Sehr Gut

Einen wunderschönen Abend, lieber Friedhelm
Dazu eine gemütliche Nacht , lieber Friedhelm
Scschlafe später gut.


8283)
Am 15.01.2019 um 21:58 Uhr schrieb Angelic Tales of the Universe / Edit - 3090 Delete - 3090 IP - 3090 Antwort - 3090

Bewertung: Sehr Gut


”虹の天使”







8282)
Am 15.01.2019 um 20:41 Uhr schrieb Georg Biernat / Edit - 3091 Delete - 3091 IP - 3091 Antwort - 3091

Bewertung: Sehr Gut

Phantastisch diese feinen Linienstrukturen,die an Naturmuster erinnern,aber dennoch ein plastisches Eigenleben entwickeln.Die dabei entstandenen hochkomplexen in sich verschränkten Verbindungen sind ein mathematisches Phänomen.

EINZIGARTIG!


8281)
Am 15.01.2019 um 17:33 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3092 Delete - 3092 IP - 3092 Antwort - 3092

Bewertung: Sehr Gut

Der Montag ist gelebt
Vor der Tür der Dienstag schon steht
Es ist nicht zu überlegen
Tritt der Mittwoch
Voller Stolz ins Leben
Sich aufregen hat kein Sinn
Sonst verpassen wir
Den Donnerstag schlecht hin
Der vollersehnte Tag
Den Freitag , der Jeder mag
Der letzte Arbeitstag der Woche
Ist das Leben nicht fein
Der Samstag und der Sonntag
Wird unser Eigen sein
Tage ohne Pflicht
Dann hast Du , das Lächeln im Gesicht


8280)
Am 15.01.2019 um 06:54 Uhr schrieb Dieter Herbert / Edit - 3093 Delete - 3093 IP - 3093 Antwort - 3093

Bewertung: Sehr Gut

Du gehörtes auch dazu...

https://www.mein-wunschbild.de/marin...in-d182-15x30cm?


8279)
Am 15.01.2019 um 05:57 Uhr schrieb Suwa Sattler / Edit - 3094 Delete - 3094 IP - 3094 Antwort - 3094

Bewertung: Sehr Gut
Guten Morgen mit den besten Wünschen für den heutigen Winter-Dienstag, Alles Liebe 💝💖💕😘


8278)
Am 15.01.2019 um 01:32 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3095 Delete - 3095 IP - 3095 Antwort - 3095

Bewertung: Sehr Gut

Eine gute Nacht , lieber Friedhelm
Schlafe wie ein Engel .
Aber Träume süß .


8277)
Am 14.01.2019 um 22:55 Uhr schrieb Desert Greening / Edit - 3096 Delete - 3096 IP - 3096 Antwort - 3096

Bewertung: Sehr Gut
Desert Greenig // Ankündigung

Hallo Friedhelm, ich hoffe es geht dir gut.
Es gibt news!
Darf ich dich über Neuigkeiten bei Desert Greening informieren?


https://desert-greening.com/wp-


8276)
Am 14.01.2019 um 22:37 Uhr schrieb Frieda Sander / Edit - 3097 Delete - 3097 IP - 3097 Antwort - 3097

Bewertung: Sehr Gut

Forscher sind einem Schwarzen Loch so nah wie nie gekommen: Sie haben Materie an der Stelle beobachtet, an der sie nach innen gezogen wird – und sehen damit die Existenz eines Gravitationsmonsters in unserer Galaxie.





8275)
Am 14.01.2019 um 22:11 Uhr schrieb Heinz Pellud / Edit - 3098 Delete - 3098 IP - 3098 Antwort - 3098

Bewertung: Sehr Gut

Hallo,
sie haben da eine Galaxis mit Blattgold und Acryl gestaltet,daß ist eine wundervolle Arbeit.
Ihre kosmischen Werke sind generell beeindruckend,eine einmalige Studie allen Seins.
Wenn es nicht so weit wäre,würde ich mir das alles mal gerne näher anschauen.
Bleiben sie fleissig bei ihren Werken und erfreuen sie uns weiterhin damit!


Heinz Pellud


8274)
Am 14.01.2019 um 17:28 Uhr schrieb Peter Kahnich / Edit - 3099 Delete - 3099 IP - 3099 Antwort - 3099

Bewertung: Sehr Gut

Grüße aus Duisburg !


8273)
Am 14.01.2019 um 16:33 Uhr schrieb Helmut Kahlert / Edit - 3100 Delete - 3100 IP - 3100 Antwort - 3100

Bewertung: Sehr Gut

Sie sollen mein Volk sein, und ich will ihr Gott sein; denn sie werden sich von ganzem Herzen zu mir bekehren.
Jeremia 24,7
Gott hat das Wort dem Volk Israel gesandt und Frieden verkündigt durch Jesus Christus, welcher ist Herr über alles.
Apostelgeschichte 10,36
Lehrtext: Apostelgeschichte 10,37-48 ;; 1.Mose 7,17-24
O seht, wie Gott sein Volk regiert, aus Angst und Not zur Ruhe führet. Er hilft, damit man immerdar sein Recht und sein Gesetz bewahr. O wer ihn kennt, dient ihm gern. Gelobet sei der Nam des HERRN…
Herr, ich bitte dich um gerechte Führungspersonen für unsere Nation. Gib jedem von ihnen Weisheit, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Zerstöre die Festungen des Feindes in diesem Land und die Pläne, die er sich für dieses Land ausgedacht hat. Überflute dieses Land mit deinem Frieden...
Vor allem anderen fordere ich euch auf, für alle Menschen zu beten. Bittet bei Gott für sie und dankt ihm. So sollt ihr für die Herrschenden und andere Menschen in führender Stellung beten, damit wir in Ruhe und Frieden so leben können, wie es Gott gefällt und anständig ist…
Der HERR segne dich und behüte dich; der HERR lasse sein Angesicht leuchten über dir und sei dir gnädig; der HERR hebe sein Angesicht über dich und gebe dir Frieden...Amen


8272)
Am 14.01.2019 um 11:14 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3101 Delete - 3101 IP - 3101 Antwort - 3101

Bewertung: Sehr Gut
Friedhelm wenn Du umziehen musst, die Rückseite des Mondes wird immer interessant sein, auch für Dich.

Die Rückseite vom Mond!
Voller Neugier will man sie erforschen!.
Ob sich da aber auch ein Menschenbesuch lohnt?
Die Intelligenz der Erde hat bereits
Fernrohre (Teleskope) gebaut,
mit denen man vergrößert
in das noch unbekannte Weltall schaut.
Wurde da auch schon das Wachstum,
wie jetzt auf der Erde, zum Stillstand gebracht?
Wird von allen Lebewesen in der Selbstüberschätzung
falsch gedacht?
Kann etwas Totes wieder zum Leben erweckt werden?
Wie will man eine Wiedergeburt erklären?.
Sicher würde es auch wieder Jahrtausende dauern,
überall würden Probleme lauern.
Fremde Probleme, wer soll sie lösen?
Sind wir wirklich schon so weit?
Das wäre eine vollkommen neue Zeit.
Vielleicht ist die Rückseite auf dem Mond
noch bewohnt.
Nicht so wie wir das Leben kennen,
vielleicht dort
noch unbekannte Wesen über die unerforschte
Seite rennen.
14.01.2019, E. Hanf


8271)
Am 14.01.2019 um 02:24 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3102 Delete - 3102 IP - 3102 Antwort - 3102

Bewertung: Sehr Gut

Eine schöne neue Woche,lieber Friedhelm


8270)
Am 14.01.2019 um 02:23 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3103 Delete - 3103 IP - 3103 Antwort - 3103

Bewertung: Sehr Gut

Eine gute Nacht,lieber Friedhelm
Schlafe gut.


8269)
Am 13.01.2019 um 20:52 Uhr schrieb Amy Jordan / Edit - 3104 Delete - 3104 IP - 3104 Antwort - 3104

Bewertung: Sehr Gut

Vielen Dank für die Führung durch ihre wunderbare Welt.Eine interessante Kunst und viele kuriose Dinge sind dabei.Es lohnt sich ein Besuch,immer wieder.
Beim Stöbern habe ich überall kleine Schätze gefunden.

Liebe Grüße,
Amy ♡


8268)
Am 13.01.2019 um 19:11 Uhr schrieb Joachim Klein / Edit - 3105 Delete - 3105 IP - 3105 Antwort - 3105

Bewertung: Sehr Gut
Bunte Fantasien und die grausame Wirklichkeit im kriminellen und korrupten Merkel - Regime! Mal eine Zusammenfassung der "neuen Gewalt" gegen Frauen. Ungeborenes im Leib der Mutter erstochen, und die Frau dabei schwer verletzt Eigene, zweijährige Tochter geköpft, die Mutter ausbluten lassen. Vergewaltigter 16 Jährigen, brennbare Flüssigkeit ins Geschlechtsteil gefüllt und angezündet. Ebenfalls 16 Jährige, vom Täter schwangere, nach Trennung mit Messer schwer verletzt, anschließend, noch lebend verbrannt. Nach Trennung 15 Jährige erst das Gesicht zerschlitzt, anschließend tödlich verletzt. 86 Jährige erst vergewaltigt, anschließend bestialisch erschlagen. 84 Jährige mit eigenem Trolley erschlagen. Eindringen, in Altenheim und über 70 Jährige missbraucht und schwerst verletzt. In öffentlichen Bädern, Kinder zwischen 8 und 12 Jahren, unsittlich begrapscht. Das sind nur wenige Beispiele seit 2015. Und auch nur Fälle, die sich gegen Frauen und Mädchen gerichtet haben. Ich hätte noch einige mehr nennen können, aber ehrlicherweise hat es mir bereits beim Schreiben den Magen umgedreht! Bei all den geschilderten Verbrechen, waren die Täter Asylbewerber, bereits Abgelehnte oder Männer mit Migrationshintergrund. Wer diese Probleme nicht ansprechen will, macht sich Mitschuldig! Wer den Dialog verhindern will, wie man diese Entwicklung stoppen soll, ist Mitschuldig! Wer diese abscheulichen Taten relativiert, ist selbst ein Täter!


8267)
Am 13.01.2019 um 07:47 Uhr schrieb Trude Kalthoff / Homepage Edit - 3106 Delete - 3106 IP - 3106 Antwort - 3106

Bewertung: Sehr Gut

Einen wunderschönen Sonntag !


8266)
Am 13.01.2019 um 07:45 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3107 Delete - 3107 IP - 3107 Antwort - 3107

Bewertung: Sehr Gut

Gesegneter Sonntag
Wie auch die Natur ist naß
Da hat der Regen aber seinen Spaß
Die Menschen weniger dafür
Klagen wir nicht den Regen
Sondern seid dankbar dafür
Es könnte auch sein
Meter hoher Schnee
Das wäre auch nicht okay
So nehmen wir’s gelaßen hin
Nur zu klagen hat auch keinen Sinn
Regenmantel und Regenschirm
So fließt auch der naße Sonntag dahin


8265)
Am 13.01.2019 um 07:04 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3108 Delete - 3108 IP - 3108 Antwort - 3108

Bewertung: Sehr Gut
Die Freude am Leben!
​ Die muss jeder selbst sich geben.
​ Jeder hat mal zu klagen,
​ und alle müssen mal Purzelbäume schlagen.
​ Man kann nicht immer auf Hilfe rechnen.
​ Eine Verbesserung kann niemand versprechen.
​ Auch wenn sich die Purzelbäume in die falsche Richtung drehen,
​ muss man versuchen, mit festem Willen wieder aufzustehen.
​ Auf die eigenen Füße sollte man sich dann standhaft stellen!.
​ Dann können neue Gedanken springen.
​Aus Freude am Leben, sollten wir wieder mal
​ die Tonleiter hoch und runter singen!
​ Das befreit von Sorgen!
​ Dann erwarten wir neugierig mit Freude den Morgen.
​ Die Zeit klingt nach Leben,
​ ja, es wird auch wieder Wunder geben.
​ Wir müssen nur fest daran glauben.
​ Ein starker Glaube hilft viel,
​ dann kommen wir an das gewünschte Ziel.
​ 17.12.2018 E. Hanf.


8264)
Am 13.01.2019 um 02:23 Uhr schrieb Günther Ziertuch / Edit - 3109 Delete - 3109 IP - 3109 Antwort - 3109

Bewertung: Sehr Gut

Bin mal gespannt,was noch alles kommt.
Du führst ein interessantes Leben.


8263)
Am 12.01.2019 um 22:14 Uhr schrieb Albert Osthoff / Edit - 3110 Delete - 3110 IP - 3110 Antwort - 3110

Bewertung: Sehr Gut

Ich sehe interessante Kunst in unglaublicher Vielfalt.Wo nehmen sie bloß die Zeit her,ein solches Phänomen in die Welt zu stellen?
Sie sind in manchen Dingen sicherlich ein Perfektionist und bestimmt auch ein genauer Beobachter.


8262)
Am 12.01.2019 um 19:15 Uhr schrieb Roundhouse Works / Edit - 3111 Delete - 3111 IP - 3111 Antwort - 3111



8261)
Am 12.01.2019 um 09:13 Uhr schrieb Daniela Nennesch / Edit - 3112 Delete - 3112 IP - 3112 Antwort - 3112

Bewertung: Sehr Gut

Mache mal ein Bild mit Lotusfüssen.


8260)
Am 12.01.2019 um 05:34 Uhr schrieb Arthur Jonad / Edit - 3113 Delete - 3113 IP - 3113 Antwort - 3113

Bewertung: Sehr Gut

Guten Morgen,mein Lieber!
Ich wünsche dir mit deiner Vielfalt einen schönen Tageserfolg!


8259)
Am 12.01.2019 um 00:58 Uhr schrieb Frieda Sander / Edit - 3114 Delete - 3114 IP - 3114 Antwort - 3114

Bewertung: Sehr Gut

https://youtu.be/0USA71g0WS4


8258)
Am 12.01.2019 um 00:42 Uhr schrieb Frieda Sander / Edit - 3115 Delete - 3115 IP - 3115 Antwort - 3115

Bewertung: Sehr Gut
Denke bitte daran den AZ-Stopper zu aktivieren.


8257)
Am 12.01.2019 um 00:15 Uhr schrieb Karin Bächtiger / Edit - 3116 Delete - 3116 IP - 3116 Antwort - 3116

Bewertung: Sehr Gut
Von Valentina

Warum ist das nicht möglich? 😥
Es wäre so leicht... und dann das Beste für uns alle für unsere Mutter Erde, aber nein es interessiert
Sie nicht, es ist ihnen egal wenn Kinder sterben, es ist ihnen egal, wenn ganze Städte oder Länder zugebombt werden 😥. Alle reden sie von Frieden nur keiner meint es ernst alle reden sie von Liebe nur keiner weiß mehr was das wirklich bedeutet. Es ist ihnen egal, warum auch sollten sie an die Zukunft denken, sie leben ja nur knapp 80 Jahre dann ist Schluss. Diese verlorenen Seelen die uns all das Leid antun, sie tun so als wären sie was besseres, als WIR die es gut mit unserer Mutter Erde meinen.
Es MUSS ein Ende haben !


8256)
Am 11.01.2019 um 21:23 Uhr schrieb Nora Remmert / Edit - 3117 Delete - 3117 IP - 3117 Antwort - 3117

Bewertung: Sehr Gut
Hallo lieber Friedhelm.Es ist schön in deiner Welt zu stöbern,von zuhause aus.Man kann sich ein ganzes Wochenende und mehr mit deinen Kreationen beschäftigen.Ich bin bei Facebook hängen geblieben,auf deiner Seite sind über zehntausend Atelierfotos,es sind überwiegend sehr interessante Fotos.
Wie ich hörte,möchtest du dich noch einmal vergrößern.Meine Güte,da hast du dir ja etwas vorgenommen,aber ein Neuanfang auf dem Land hat große Vorteile.Auch ich bin "GROßSTADTMÜDE"...Mir fehlt aber der Mut solch einen gewaltigen Schritt zu tun wie du es gedenkst.Deine Welt wieder neu aufzubauen,wird sicherlich sehr viele Jahre dauern.
Ich wünsche dir viel Glück!

Nora


8255)
Am 11.01.2019 um 20:27 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3118 Delete - 3118 IP - 3118 Antwort - 3118

Bewertung: Sehr Gut
Diese Worte , die ich geschrieben habe
Sind tief aus meinem Herzen
Und nur gedacht für einen guten Freund , wie Du bist .
Aber von dem 1 Buchstaben bis zum
Letzten Buchstaben ehrlich .

Mariette aus Luxemburg


8254)
Am 11.01.2019 um 20:25 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3119 Delete - 3119 IP - 3119 Antwort - 3119

Bewertung: Sehr Gut

Es ist ein großer Schritt , welcher nur ein Mensch
Mit Charakter und einer immensen Größe durchziehen
Kann . Es ist ein Neubeginn und wie ich Dich kenne
Wird es für Dich sehr schwer sein , aber Du wirst es
Schaffen . In Deinem Herzen war nicht die Freude
Sondern eine große Last , die zu bewältigen war..
Das Lebenswerk war in letzter Zeit belastend , als
Bewältigend . Für Deine Zukunft wünsche ich Dir alle
Freude und Erfolg der Welt , besonders , daß Deine Seele Wohlbefinden und Ruhe finden wird .
Daß Dein Neubeginn Lob und Erfolg
Dir bringen wird und besonders Deine Größe noch
Steigert , aber nur zum Interesse und zur künsterlichen Ader beitragen wird zu der Person
Die Du bist , lieber Friedhelm .

Wir tun im Leben , was wir tun müßen
Und was für uns bestimmt ist
Und wir müßen versuchen , das Schönste und das
Größte draus zu machen , ohne Daß wir Jemand schaden , sondern im Gegenteil , Daß wir dabei für
Andere da sind und mit unserem Lebenswerk Andere
Beglücken und solange unsere Seele mit Freude und
Großer Begeisterung ( Enthousiasme ) teilnimmt .
Wenn unsere Seele Schaden nimmt , müßen wir die Größe haben abzugeben . Denn der Mensch den wir
Sind , darf nie Schaden nemmen egal wie groß unser Lebenswerk ist .Alles weltliches ist eines Tages abzugeben und Das wußten von Anfang an , aber wir
Haben es doch auf die Beine gesetzt , wir wußten
Daß eines Tages Schluß ist , es soll nicht unser Denkmal sein , sondern was für Jeden was wir weitergeben .In diesem Sinne habe ich mein ganzes
Leben , gelebt und gearbeitet , viel gearbeitet
Aber nicht einen Moment dran gezweifelt habe , daß Es falsch war .
ES IST UND WIRD FÜR IMMER MEIN LEBENSWERK SEIN
Und darauf bin ich stolz, nie aufgegeben zu haben .


8253)
Am 11.01.2019 um 11:46 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3120 Delete - 3120 IP - 3120 Antwort - 3120

Bewertung: Sehr Gut
Friedhelm Du darfst Deine künstlerische Seite nie vernachlässigen.



Finsternis in unserem Ich!
Ein Blues,
wer kennt ihn nicht? Wenn unser Ich
zum Himmel schreit, oder leise weint.
Eine Störung hat sich eingeschlichen.
Wir sollten unser Leben überdenken,
uns selbst wieder mit gutem Vorsatz
neue Hoffnung schenken.
Dann wird die Seele wieder atmen können.
Wird uns neue Gedanken einhauchen,
die wir zum Leben so dringend brauchen.
Finsternis soll weichen von dem Ich,
einen anderen Wunsch gibt es nicht.
Ein Blues zeigt mit seinen Klangfarben
neue Hinweise an.
Die sollte man verstehen, denn nicht alles
wird in die Finsternis gehen.
Hoffnung lächelt, macht sich breit.
Die Seele dankt für die geläuterte Zeit.
Neue Gedanken ohne störende Schranken.
Ein neuer Lebensanfang ist zu sehen.
02.01.2019 - E. Hanf



8252)
Am 11.01.2019 um 07:55 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3121 Delete - 3121 IP - 3121 Antwort - 3121

Bewertung: Sehr Gut

Es ist schon große Freude dran
Daß man Morgen länger schlafen kann
Das ist für das weibliche Geschlecht
Schon ein wenig Recht
Es ist am Samstag ein Tag
Man macht die Arbeit
Die man nur mag
Also ist es ein Wunschtag .

Somit einen wunderschönen Freitag
Lieber Friedhelm und alle F.B. Freunde
Einen Tag mit großem Erfolg


8251)
Am 11.01.2019 um 06:24 Uhr schrieb Torsten / Edit - 3122 Delete - 3122 IP - 3122 Antwort - 3122

Bewertung: Sehr Gut

Lasse dein Licht leuchten...


8250)
Am 11.01.2019 um 01:15 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3123 Delete - 3123 IP - 3123 Antwort - 3123

Bewertung: Sehr Gut

Geht es um Gerechtigkeit
Oder Streit
Sind die 4 Musketiere nich weit
Sie verteidigen für den kleinen Mann
Den sein Recht nicht verteidigen kann
Die Parole galt vortan
Einer für Alle
Alle für Einen .


8249)
Am 11.01.2019 um 00:44 Uhr schrieb Inge Buttlar / Edit - 3124 Delete - 3124 IP - 3124 Antwort - 3124

Bewertung: Sehr Gut
Hallo Herr Brandt, ich war bei Facebook gesperrt, leider konnte ich nicht schreiben, nur lesen.
Einige Tage durfte ich auch nicht posten.
Ich bin mehr als enttäuscht über dieses Forum.
Ich werde mich mehr zurück ziehen, kaum noch schreiben, die Wahrheit kommt nicht gut an...im FB.
Wenn Sie noch Fragen haben an mich, gern können Sie mich anschreiben oder mich anrufen.
Ich habe durch das Lesen mitbekommen, dass Sie noch auf der Suche sind..nach Objekten zum Kauf.Ich wünsche Ihnen gute Entscheidungen...für den Kauf und den Verkauf Ihrer Eigentumswohnung in Düsseldorf.
Leider habe ich Ihre Telefonnummer nicht mehr.
Ich wünsche Ihnen, eine gute Nacht.
Gruß Inge Buttlar


8248)
Am 10.01.2019 um 22:42 Uhr schrieb Gisbert Nathan / Edit - 3125 Delete - 3125 IP - 3125 Antwort - 3125

Bewertung: Sehr Gut

Herzliche Grüsse aus Lauenburg!


8247)
Am 10.01.2019 um 19:58 Uhr schrieb Florian Meier / Edit - 3126 Delete - 3126 IP - 3126 Antwort - 3126

Bewertung: Sehr Gut

Hallo Friedhelm!
Ich schicke dir demnächst mal ein paar Ersttagsbriefe mit denen ich nichts mehr anfangen kann.


8246)
Am 10.01.2019 um 19:37 Uhr schrieb Zukunftsblick / Edit - 3127 Delete - 3127 IP - 3127 Antwort - 3127

Bewertung: Sehr Gut
Am 21. Januar ist es wieder soweit: die nächste totale Mondfinsternis

Vom 21. Januar bis zum 22. Januar findet eine totale Mondfinsternis statt. Diese ist in ganz Deutschland, in der Schweiz und in den westlichen Gegenden Österreichs sichtbar.
Wer die Mondfinsternis nicht verpassen möchte, sollte sich unbedingt einen Ort mit Sicht nach Westen oder gegebenenfalls Nordwesten suchen.

In der Esoterik und Spiritualität spielt der Mond eine wichtige Rolle. Wer stets auf der sicheren Seite stehen möchte, kann dies mit Hilfe eines Mondkalenders. Der Mondkalender verrät seinem Nutzer z. B. wann der perfekte Zeitpunkt für Bewerbungsgespräche, Friseur Besuche oder zum Kennenlernen der grossen Liebe ist.
Der Mond kann ebenfalls magische Rituale verstärken oder den Kontakt ins Jenseits erleichtern. Während einer totalen Mondfinsternis, wirft die Erde einen Schatten auf den Mond, wodurch dieser auf bestimmten Regionen der Welt nicht mehr sichtbar ist.
Während der Mondfinsternis ist es möglich, karmische Verstrickungen oder Beziehungsprobleme auf spiritueller Ebene zu lösen.
Wenn der Betroffene auf dem Gebiet der Feinstofflichkeit nicht sehr bewandert ist, empfiehlt es sich die Unterstützung eines erfahrenen Schamanen zu ersuchen.

Speziell die Liebesrituale zur Mondgöttin Hathor, die bereits im alten Ägypten verehrt wurde, sind bei Mondfinsternis besonders wirkungsvoll. 
Die Rituale für diese Göttin können eine getrennte Partnerschaft wieder zusammen führen, oder einer bestehenden Partnerschaft neues Leben einhauchen. 
Die Rituale, um eine getrennte Beziehung wieder in Schwung zu bringen, wirken allerdings nur dann, wenn bei beiden Partnern noch Liebe für den Expartner vorhanden ist. Da es sich um weissmagische Rituale handelt, besteht keinerlei Gefahr.
Hathor wird diese Gefühle in die richtigen Bahnen leiten, und innerhalb von 30 Tagen die Liebe wieder erneuern. 
Um das Liebesritual während der totalen Mondfinsternis durchzuführen, empfiehlt sich ein
Anruf bei einem der Zukunftsblick Experten auf www.zukunftsblick.ch. 



Die Starberaterin Dagmar-Charleen ist Expertin im Bereich karmische Beziehungen, Liebesangelegenheiten und Astrologie.
Mehr über Dagmar-Charleen können Sie auf ihrem Beraterprofil erfahren: https://www.zukunftsblick.ch/lebensb...sberater/dagmar/

Auch die TV bekannte Expertin Astaria kennt sich perfekt auf diesem Gebiet aus und kann für Sie in die Karten blicken.

Mehr über Expertin Astaria erfahren Sie auf ihrem Beraterprofil: https://www.zukunftsblick.ch/lebensb...berater/astaria/

Beide sind ausserdem mit diesen Ritualen vertraut und leiten Sie telefonisch an, das Ritual durchzuführen. 
Der Mond kann auch problematisch sein und zu Schlafproblemen und Regelschmerzen bei Frauen führen. Dies liegt aber nicht am Licht, sondern an der kosmischen Stellung zur Erde. 
Die Erdanziehungskraft ist verbunden mit der Masse des Mondes, weshalb auch Ebbe und Flut durch den Mond bewirkt werden. 
Die meisten Menschen sind aber durch Vollmond beeinträchtigt, wohingegen die Mondfinsternis eher unproblematisch ist. 



8245)
Am 10.01.2019 um 14:25 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3128 Delete - 3128 IP - 3128 Antwort - 3128

Bewertung: Sehr Gut

Nun strengen wir uns mal an
Nicht jeder , DAS zu sich sagen kann
Arbeit schuldlos verloren , keiner Kann
Aber absichtlich nicht arbeiten gehen
Ist nicht schönes dran
Die Arbeit ist unser halbes Leben
Warum nicht darum streben
Langweilig wird so nie die Zeit
Man Sie sich mit Arbeit vertreibt .


8244)
Am 10.01.2019 um 14:24 Uhr schrieb Winfried Soberg / Edit - 3129 Delete - 3129 IP - 3129 Antwort - 3129

Bewertung: Sehr Gut

Intensive Kunst mit viel Herzblut und Philosophie!


8243)
Am 10.01.2019 um 00:14 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3130 Delete - 3130 IP - 3130 Antwort - 3130

Bewertung: Sehr Gut

Ich wünsche Dir eine gute Nacht
Schlafe gut, lieber Friedhelm
Hab wunderschöne Träume
Ich habe immer so ein schlechtes Gewissen , wenn ich nicht genügend Zeit für meine Freunde habe
Aber im Herzen habe ich viel Platz
Und dort bewahre ich alle Freunde
Wie den größten Schatz .


8242)
Am 09.01.2019 um 23:54 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3131 Delete - 3131 IP - 3131 Antwort - 3131

Bewertung: Sehr Gut

Laß Dir Zeit ein Mensch zu sein
Denn Menschen brauchen Dich
Schön , Daß es Dich gibt
Lieber Friedhelm


8241)
Am 09.01.2019 um 21:59 Uhr schrieb Otto Dietrich / Edit - 3132 Delete - 3132 IP - 3132 Antwort - 3132

Bewertung: Sehr Gut

Hallo Friedolin,
ein schönes Anwesen,in dem du da wohnst.
Von Kunst verstehe ich nicht viel,aber schön und arbeitsintensiv sind deine Bilder auf jeden Fall.


8240)
Am 09.01.2019 um 21:02 Uhr schrieb Erik Scholz / Edit - 3133 Delete - 3133 IP - 3133 Antwort - 3133

Bewertung: Sehr Gut

Hallo Friedhelm,
ich bin gerne mal auf deiner Facebook Seite und schaue mir die fast zehntausend Atelierfotos an.Du hast aus deinem Leben etwas gemacht und entsprechend sind auch etliche Kommentare zu deinen Bildern.Zunächst wunderte ich mich,daß du deine Homepages vernachlässigst,aber ich glaube du hast es richtig gemacht dein Atelier gleich nach Facebook zu fotografieren,internationales Puplikum halt.

Ich bin ein Bewunderer deiner Werke,diese sind etwas Besonderes

Erik & Anita


8239)
Am 09.01.2019 um 18:56 Uhr schrieb Hans Peter Ullrich / Edit - 3134 Delete - 3134 IP - 3134 Antwort - 3134

Bewertung: Sehr Gut

Ich hätte da mal etwas zu deinem Lieblingsthema in der Kunst...

Ein kosmologisches Modell gibt vor:

Mit dem Urknall, dem Big Bang, beginnt alles, zumindest der Kosmos, den wir kennen. Der Urknall ereignete sich irgendwann vor 13,7 Milliarden Jahren, was davor war und ob es etwas davor gegen hat, ist eine Frage der Spekulation (Hubble und die Expansion des Universums). Mit dem Urknall sind Zeit, Raum und Materie sowie Antimaterie entstanden, indem sich das irrwitzig kleine und heiße Universum mit irrwitziger Geschwindigkeit in der Phase der Inflation ausdehnte, auch heute noch expandiert das Universum unaufhaltsam weiter.

Ein Paradox ist jedoch, dass es im Universum weitaus mehr Materie als Antimaterie gibt, obgleich sie eigentlich zu gleichen Teilen nach dem Urknall vorhanden gewesen sein müssten. Es muss mithin die angenommene CP-Invarianz, wonach in einem physikalisches System sich nichts ändert, wenn alle Teilchen durch ihre Antiteilchen ersetzt und gleichzeitig alle Raumkoordinaten gespiegelt werden, verletzt (CP-Verletzung) werden, um das Ungleichgewicht zu erklären.

:idee:



8238)
Am 09.01.2019 um 18:45 Uhr schrieb Veronica / Edit - 3135 Delete - 3135 IP - 3135 Antwort - 3135

Bewertung: Sehr Gut

Mikrokosmos,Universum,Multiversum,Terrasversum-Unenlichkeit...
Du hast deine astrophysikalische Philosophien zum Wunschthema an deinen Kulturabenden gemacht,auch wenn es nicht immer passend gelingt.Zudem schufst du genial diese Themen auch erkennbar auf die Leinwände.Die Vielfalt des Ganzen hast du auch in deinen Bildern bedacht und in deinem Gesamtkunstwerk.
Ich stehe staunend davor und werde mit meiner Kleinheit bewusst.

Veronica


8237)
Am 09.01.2019 um 14:52 Uhr schrieb Helmut Charam Knüchel / Edit - 3136 Delete - 3136 IP - 3136 Antwort - 3136

Bewertung: Sehr Gut
Wir kommen mit leeren Händen

wir gehen mit leeren Händen.

Wir haben nichts in der Hand.

Manchmal lässt uns der Lebenstraum

träumen - dass wir es in der Hand

haben.

Manchmal lässt uns der Lebensraum

träumen - dass wir das Erleben

kontrollieren können.

Wenn Du nachts träumst

was hast Du in der Hand was Du

träumst ?

So leer wie unsere Hände.....

und doch unfassbar

leerer - ist unser wahres Selbst.

In einem lieblichen einverstanden sein

das jedes Erleben eine göttliche

Leihgabe ist - die sich durch Dein

wahres Selbst offenbart

geschieht absichtslos Lebensweisheit.

Die göttliche Individualität

unseres Ausdrucks

ermöglicht die grenzenlose

göttliche Traumgestaltung..

Unsere leeren Hände

symbolisieren unser wahres Selbst.

Plötzlich öffnet sich die Hand

von selbst - die so lange an Illusionen

und Träumen gehalten hat und

die so lange sich in Absichten

und Bemühungen verfangen hat.

Und so vielleicht wie gerade jetzt

zwischen Wolken der Himmel aufreißt

die grenzenlose Weite des Himmels

sichtbar wird -

so offenbart sich das wahres Selbst

mit leeren Händen die voller Liebe

sind.

Wir sind göttliche Spielfiguren

vollendet im göttlichen Traum.

Manchmal als Komödie oder Tragödie.

Manchmal in Trauer manchmal in

Freude.

Das wahre Selbst - die leeren Hände

bleibt von allem unberührt -

und berührt doch alles

über das wir keine Kontrolle haben

und was doch einfach geschieht.

Es gibt keine größere Freude

als die Freude die nichts in Händen

hält.

Genieße Deine leeren Hände

erfüllt und gefüllt mit göttlichen

Lebensträumen - solange Dein

Lebenstraum erscheint.

Seins Freude aus dem Unerwarteten


8236)
Am 09.01.2019 um 13:57 Uhr schrieb Helmut Kahlert / Edit - 3137 Delete - 3137 IP - 3137 Antwort - 3137

Bewertung: Sehr Gut

David betete: Um deines Wortes willen und nach deinem Herzen hast du alle diese großen Dinge getan.
2. Samuel 7,21
Darin ist erschienen die Liebe Gottes unter uns, dass Gott seinen eingebornen Sohn gesandt hat in die Welt, damit wir durch ihn leben sollen.
1. Johannes 4,9
Lehrtext: Epheser 4,17-24 ;; 1.Mose 3,14-24
Hilf uns, staunend wahrzunehmen wie du, HERR, mit weiser Hand, allen Kleinmut zu beschämen, bist uns Menschen zugewandt. Du hast Zeugen uns gegeben, du hast weiten Raum geschafft, wo dein Wort auf dieser Erden sich beweist in Geist und Kraft…
Herr, ich möchte nicht, dass irgendetwas zwischen dir und mir steht, und ich will nicht, dass meine Gebete behindert werden, weil ich innerlich an einer Sünde festhalte. Ich entscheide mich heute dafür, jedem Menschen zu vergeben, und zwar alles, was man mir angetan hat. Ich will unbelastet sein von dem tödlichen Gift der Unversöhnlichkeit. Wenn jemand mir gegenüber verbittert ist, bitte ich dich, das Herz dieses Menschen versöhnlich zu stimmen. Bitte zeige auch mir, was ich dazu beitragen kann, dieses Problem zwischen uns zu lösen. Ich weiß, dass ich für andere kein Licht sein kann, solange ich mich im Dunkel der Unversöhnlichkeit bewege. Ich will im Licht leben, so wie du im Licht bist; reinige mich von jeder Sünde (1. Johannes 1,7)...
Hört auf, andere zu verurteilen, und ihr werdet auch nicht verurteilt werden. Hört auf, andere zu tadeln, oder es wird euch ebenso ergehen. Wenn ihr anderen vergebt, wird euch auch vergeben werden...
Den neuen Tag, Gott, segne mir - so neu, noch nie gewesen! Voll Dank für deine Gegenwart sei die Zeit, die du mir gegeben. Es segne dich der Allmächtige Gott...Amen


8235)
Am 08.01.2019 um 22:06 Uhr schrieb Hassan Özgür / Edit - 3138 Delete - 3138 IP - 3138 Antwort - 3138

Bewertung: Sehr Gut

Gestern erreichte mich die Nachricht,daß du umziehen möchtest.
Das ist unfassbar und auch kaum zu bewerkstelligen.
Was hat die Stadt nun wieder unmögliches ausgefressen!?


8234)
Am 08.01.2019 um 13:35 Uhr schrieb Ulrich Gelange / Edit - 3139 Delete - 3139 IP - 3139 Antwort - 3139

Bewertung: Sehr Gut

Hallo !
Da sind 2 Bilder die mich sehr interessieren.
Ich würde die Motive zunächst mal gerne abfotografieren.

Unten am Eingangstor habe ich ihre Öffnungszeiten gefunden.

Bis demnächst mal.

Ulrich Gelange


8233)
Am 08.01.2019 um 11:06 Uhr schrieb Frank Walter / Edit - 3140 Delete - 3140 IP - 3140 Antwort - 3140

Bewertung: Sehr Gut

Gute Morgen Friedhelm,
Gerne schaue ich mal nach,es wird sich einiges machen lassen.
Du hast sehr wertvolle Dinge geschaffen.


8232)
Am 08.01.2019 um 09:47 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3141 Delete - 3141 IP - 3141 Antwort - 3141

Bewertung: Sehr Gut

Laß Dir Zeit ein Mensch zu sein
Denn Menschen brauchen Dich
Schön , Daß es Dich gibt
Lieber Friedhelm


8231)
Am 08.01.2019 um 09:35 Uhr schrieb Hanne / Edit - 3142 Delete - 3142 IP - 3142 Antwort - 3142

Bewertung: Sehr Gut

Lieber Friedhelm, du ziehst aus??? Ich erfreue mich immer an deinen privaten Foto's....... Du kannst ja viele deiner Errinnerungen garnicht mitnehmen (z.B. deine ganzen Aufkleber und überhaupt deine gesamte Einrichtung). "Sammelwerke" vom FEINSTEN. Wünsche dir alles Gute 👍🍀


8230)
Am 08.01.2019 um 04:39 Uhr schrieb VOLKER GEHRING / Edit - 3143 Delete - 3143 IP - 3143 Antwort - 3143

Bewertung: Sehr Gut

Das Blattgoldbild,was so gelobt wurde,ist eher Design.
Das Geschwätz um dich herum ist oft nicht professionell genug.
Du kennst diese Nervigkeit von reaktionären Floskelgemütern.
Halte bitte die Nerven beieinander!
Man wird dir bei deiner kommenden Aktion noch sehr nahe treten.


8229)
Am 08.01.2019 um 04:19 Uhr schrieb VOLKER GEHRING / Edit - 3144 Delete - 3144 IP - 3144 Antwort - 3144

Bewertung: Sehr Gut
Zwei Sachen habe ich noch zu erledigen.
Dann komme ich und schaue mir mal deine Werke genauer an.
Das Bild "Universum der Wunder",darfst du niemals verkaufen,egal was geredet wird.
Dieses Werk ist absolute Weltklasse !

Wir hören uns noch.

Volker

☆☆☆ Sei vorsichtig !!

:idee:


8228)
Am 08.01.2019 um 02:24 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3145 Delete - 3145 IP - 3145 Antwort - 3145

Bewertung: Sehr Gut

Wer hebt denn da ab , es soll so sein
Britta und sein Sohnemann
Wenn Das gut gehen kann
Im freien Flug über die Natur
Aufgekommen in die Lüfte
War nicht schwer
Aber wieder herunterkommen , sehr


8227)
Am 07.01.2019 um 18:38 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3146 Delete - 3146 IP - 3146 Antwort - 3146

Bewertung: Sehr Gut
Manchmal bekommt man
innerlich eine Warnung!
Ja manchmal weiß man schon sehr früh,
was für ein Mensch um Kontakt anfragt.
Man hat sofort Nein anstatt JA geschrieben
So ist das Geld in der eigenen Tasche geblieben.
Die innere Warnung war richtig gewesen.
Es war ein Schwindler,
so konnte man es später lesen!
Viele Frauen fielen auf diesen Typ herein,
jetzt sind sie mit großen Schulden wieder allein.
Sie waren voller Vertrauen,
taten nicht auf gewisse Merkmale schauen,
Man hörte sich nur die netten Worte
mit der falschen Zunge an.
So hatte er ein leichtes Spiel dieser Mann!
Alle gaben ihr Geld
für einen sogenannten Heiratsschwindler aus.
Jetzt sitzt er in Haft,
kommt für lange Zeit nicht wieder raus!
Doch das Geld
von den glaubenden ‚Frauen ist verloren.
Solche raffgierigen Typen
werden immer wieder geboren.
Doch man kann auch lesen, so ist es auch
bei ergrauten Männern gewesen.
Sie wollten nochmals den Frühling erleben.
Von Liebe sprachen junge Frauen,
denen durfte man auch nicht alles glauben.
Auch hier das gleiche Spiel,
nur Häuser und edler Schmuck waren das Ziel.
Sie ließen sich ausstaffieren,
der Ergraute tat sein Vermögen verlieren.
14.12.2018, E. Hanf


8226)
Am 06.01.2019 um 21:40 Uhr schrieb Frieda Sander / Edit - 3147 Delete - 3147 IP - 3147 Antwort - 3147

Bewertung: Sehr Gut


Für dich Friedhelm !

https://youtu.be/mmMPprcmJeA


8225)
Am 06.01.2019 um 11:52 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3148 Delete - 3148 IP - 3148 Antwort - 3148

Bewertung: Sehr Gut

Entschuldige Friedhelm,ich wollte eigentlich einen anderen Link reinsetzen.Nun ist er doppelt aber du kannst ihn ja wieder löschen.

Ich habe dein Bild aufgehängt und damit allerlei Erstaunen verursacht.

Bin mal gespannt welche Auswirkungen dein hoher interessanter Besuch hatte.
Wir telefonieren!

Tessa


8224)
Am 06.01.2019 um 11:29 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3149 Delete - 3149 IP - 3149 Antwort - 3149

Bewertung: Sehr Gut
https://youtu.be/mKgNK5VcKQc


8223)
Am 06.01.2019 um 11:13 Uhr schrieb T.H. / Edit - 3150 Delete - 3150 IP - 3150 Antwort - 3150

Bewertung: Sehr Gut
想要得到增上生,
沒有比菩提心還好的方法,
怎麼說呢?
要累積得增上生的因,
要盡除對眾生造的惡業,
如十不善等等



8222)
Am 06.01.2019 um 08:26 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3151 Delete - 3151 IP - 3151 Antwort - 3151

Bewertung: Sehr Gut

Sehr schöne Kulturabende in Friedhelms Räumen! ♡♡♡


https://youtu.be/mKgNK5VcKQc



8221)
Am 06.01.2019 um 02:44 Uhr schrieb Christiane Rühmann / Homepage Edit - 3152 Delete - 3152 IP - 3152 Antwort - 3152

Bewertung: Sehr Gut


Freundschaften
Freundschaften sind Liebkosungen, die man gerne hegt, wenn man sie erwidert bekommt. Uneigennützige Freundschaft ist verständlich, aber nicht selbstverständlich! Wahre Freundschaft kennt kein Wenn und Aber! © Christiane Rühmann (März 2016)


8220)
Am 05.01.2019 um 22:20 Uhr schrieb Tina van Hochscheidt / Edit - 3153 Delete - 3153 IP - 3153 Antwort - 3153

Bewertung: Sehr Gut

In ihrem Atelier fand ich ein Universum der Wunder!


Tina


8219)
Am 05.01.2019 um 22:14 Uhr schrieb Egon Guttzeit / Edit - 3154 Delete - 3154 IP - 3154 Antwort - 3154

Bewertung: Sehr Gut

Ich danke Ihnen für den ausführlichen und interessanten Bericht!


8218)
Am 05.01.2019 um 21:25 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3155 Delete - 3155 IP - 3155 Antwort - 3155

Bewertung: Sehr Gut

Ich wünsche Dir einen gemütlichen Abend und eine ruhsame Nacht.


8217)
Am 05.01.2019 um 15:17 Uhr schrieb H.M. / Edit - 3156 Delete - 3156 IP - 3156 Antwort - 3156

Bewertung: Sehr Gut
Lichtleib

Lichtleib,
aus dem fetten, fleischlichen
lugt er leise heraus: 
Flieg' ich davon?
Flieh' ich den Schmerz,
den unentfliehbaren?
Den entschwundenen Sphären nach
könnte ich reisen.
Die Ferne suchend, 
mich ent-fernend?

Nein, 
das Dunkle, Verhalt'ne
trägt doch das Leben,
mehr als das Gleißende, Überhebliche
immer.

Also leid' ich
das Wenige
und lebe die Fülle.
Und ich jauchze erneut
und suche die Ferne
im Innern.                                        Oktober 2005
                                                     

                                    

Helmut Maier ist GATS-Gegner* und Friedensfreund (obwohl der Irakkrieg die Hoffnung auf Frieden nachhaltig verkrüppelt hat - oder jetzt erst recht)    

          E-Mail-Adresse: maiergschwend [ät] maier-lyrik [Punkt] de             mehr...           



8216)
Am 05.01.2019 um 12:03 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3157 Delete - 3157 IP - 3157 Antwort - 3157

Bewertung: Sehr Gut

Einsam , verlaßen und allein
Wer soll da glücklich sein
Unser kleines Stiefmutterlein
Aber der liebe Gott
Gab der Blume eine Pflicht
Daß Sie den Dekor der Mauer ist
Und von jetzt an
Sehen Sie wie die Blume
Strahlen kann .


8215)
Am 05.01.2019 um 10:34 Uhr schrieb Dave Holland / Edit - 3158 Delete - 3158 IP - 3158 Antwort - 3158

Bewertung: Sehr Gut

Ihre Bilder sind wunderbar!
Alles Gute im neuen Jahr!


8214)
Am 05.01.2019 um 10:25 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3159 Delete - 3159 IP - 3159 Antwort - 3159

Bewertung: Sehr Gut

Ganz ruhig und still
Das Wochenend beginnt
Die Festlichkeiten zu Ende
Der Alltag erobert die Macht
Aber alles nur sacht
Keiner gibt acht .


8213)
Am 05.01.2019 um 08:15 Uhr schrieb T.Mekong / Edit - 3160 Delete - 3160 IP - 3160 Antwort - 3160

Bewertung: Sehr Gut
想要得到增上生,
沒有比菩提心還好的方法,
怎麼說呢?


8212)
Am 04.01.2019 um 23:36 Uhr schrieb Carmen Hausel / Edit - 3161 Delete - 3161 IP - 3161 Antwort - 3161

Bewertung: Sehr Gut


Niemand gestaltet die Dinge so wie Du!


8211)
Am 04.01.2019 um 18:40 Uhr schrieb Krims Krams Markt / Edit - 3162 Delete - 3162 IP - 3162 Antwort - 3162

Bewertung: Sehr Gut
Der Original Hallenflohmarkt für Privat ist zurück!
!nur 10 € pro Meter mit Gutscheincode: KKM_10_20918!
Das ist ein Aufruf an alle Männer und Frauen, schafft euch Luft in eurer Garage, im Keller, im Kleiderschrank und unter dem Bett.
Trödelkram, Vasen, Bücher, Deko, Elektro, Klamotten, Accessoires, Schuhe und und und...
Bei uns könnt ihr alles los werden und so ein wenig Platz schaffen für Neues :) Nicht zögern und dabei sein. Buchen könnt ihr unter www.krimskramsmarkt.de
#trödelmarkt #flohmarkt #mädelflohmarkt #hallenflohmarkt #modemarkt #mode #klamotte #trödel #vasen #deko #bücher #elektro #samstag #abend #nrw #gruga #essen


8210)
Am 04.01.2019 um 15:13 Uhr schrieb Gabriele Schorn / Edit - 3163 Delete - 3163 IP - 3163 Antwort - 3163

Bewertung: Sehr Gut
Bin mal gespannt auf dein nächstes Bild!
Du machst ja allerlei schöne Sachen,
Töchterchen ist davon begeistert,sie will jetzt auch malen.

Liebe Grüße aus dem Westerwald

:freu: :freu: :freu: :freu: :freu:


8209)
Am 04.01.2019 um 14:11 Uhr schrieb Frieda Sander / Edit - 3164 Delete - 3164 IP - 3164 Antwort - 3164

Bewertung: Sehr Gut

Du hattest ein paar Tage hochwissenschaftlichen Besuch mit Folgewirkungen.
Bin mal gespannt...


8208)
Am 04.01.2019 um 13:16 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3165 Delete - 3165 IP - 3165 Antwort - 3165

Bewertung: Sehr Gut

Einen wunderschönen Tag
Mit viel Freude und Glück 🍀


8207)
Am 04.01.2019 um 13:01 Uhr schrieb Michael Wieshain / Edit - 3166 Delete - 3166 IP - 3166 Antwort - 3166

Bewertung: Sehr Gut

Hallo Friedhelm,
ich habe noch kein Bild gesehen in das du dein wunderschönes Motorrad eingearbeitet hast.Wenn dem so ist,wird es aber mal Zeit.Die Karre hat übrigens absoluten Seltenheitswert !

Liebe Grüße auch von Illona und Markus.

Wir hören uns,
Michael


8206)
Am 04.01.2019 um 11:54 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3167 Delete - 3167 IP - 3167 Antwort - 3167

Bewertung: Sehr Gut
Friedhelm ein neues Jahr, ein neues Gedicht. So wird es auch bei Dir sein. Neue Gedanken purzeln und das Erstaunen ist groß! Wie macht er es bloß? Ein Künstler hat immer neue Ideen, so können wir das bei Dir sehen.


In unserer Lebenswelt!
Man träumte von einer lebenswichtigen Welt,
die allen gefällt!
Was ist von diesem Traum geblieben?
Man kann es nicht verstehen,
muss es aber immer wieder sehen.
Man schneidet unsere Lebenswelt einfach klein!
Wir fragen erschrocken:
„Muss das wirklich sein?“
Große, noch standfeste Bäume,
unsere Sauerstofflieferanten,
werden einfach abgeholzt.
Man ist auf neue Straßen in den Lichtungen stolz.
Diese fressen schneller weiter gutes Holz.
Der Bestand der Bäume verkleinert sich immer
mehr!
Der angeblich schlaue Mensch schaut in eine
bereits zum Teil ausgetrocknete Natur.
Viele Tiere verlassen die von der Sonne ausgedörrten Plätze!
Es wird kein Futter mehr in der Zukunft geben,
so können sie nicht weiter leben.
Und der Mensch schaufelt weiter.
Bäume werden mit großen Maschinen umgelegt,
damit es immer schneller geht.
Wir werden bald alle weinen,
es wird nur noch die heiße Sonne scheinen.
Wir trocknen aus.
14.12.18, E. Hanf


8205)
Am 04.01.2019 um 06:48 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3168 Delete - 3168 IP - 3168 Antwort - 3168

Bewertung: Sehr Gut
Ich bin so froh für die Zeit , wo wir jetzt schreiblich geplaudert haben , diese Zeit istso wertvoll
Aber meine Zeit zum Schlafen auch
Um 7 Uhr klingelt der Wecker
Und ein neuer Tag beginnt
Dann muß ich fit sein
Schlafe gut , lieber Friedhelm
Und vielen Dank , für Deine Zeit die Du für mich geopfert hast


8204)
Am 04.01.2019 um 06:02 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3169 Delete - 3169 IP - 3169 Antwort - 3169

Bewertung: Sehr Gut

Wart ab,Friedhelm...


8203)
Am 04.01.2019 um 03:39 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3170 Delete - 3170 IP - 3170 Antwort - 3170

Bewertung: Sehr Gut

Oh Du bist mir ein Vorblid
Ich möchte deinen Kopf haben
Stell Dir das nicht bildlich vor , hier sollen keine Köpfe rollen
Aber Dein Inhalt Der ist so mächtig , Deine Lehre , Dein Wissen
Du bist ein großer Mensch , ich bin so stolz auf Dich
Ich liebe Menschen , die viel höher sind als ich
Mein Durst zum Lernen ist unersättlich.
Ich lerne gerne dabei . Darum liebe ich unter Menschen zusein
Nach zuhören , das was ich höre zu verarbeiten
Auseinander zusetzen , zu zerlegen .
Und dann die Sprachen , die liebe ich über Alles .
Das habe ich von meinem Vater geerbt , ich habe vieles von
Meinem Vater geerbt . Aber die Güte habe ich von meiner Mutter .


8202)
Am 04.01.2019 um 03:36 Uhr schrieb Frieda Sander / Edit - 3171 Delete - 3171 IP - 3171 Antwort - 3171

Bewertung: Sehr Gut

Stelle doch mal wieder ein paar verrückte Selfis von dir bei F.B. rein.
Einfach genial !


8201)
Am 04.01.2019 um 02:49 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3172 Delete - 3172 IP - 3172 Antwort - 3172

Bewertung: Sehr Gut

Meilleurs voeux pour 2019
Cher Hugues
Que la vie vous caresse
Pleine de tendresse
Que la bonne santé
Est toujours à votre côté
Que la joie et le bonheur
Collent à vous
Comme frère et soeur
Que l’amour et l’amitié
Sans regret toute l‘année.


8200)
Am 04.01.2019 um 01:14 Uhr schrieb Helmut Kahlert / Edit - 3173 Delete - 3173 IP - 3173 Antwort - 3173

Bewertung: Sehr Gut

Der das Leben seiner Getreuen behütet, wird sie retten aus der Hand der Frevler.
Psalm 97,10
Der Gott aller Gnade, der euch berufen hat zu seiner ewigen Herrlichkeit in Christus, der wird euch, die ihr eine kleine Zeit leidet, aufrichten, stärken, kräftigen, gründen.
1. Petrus 5,10
Lehrtext: 2.Mose 2,1-10 ;; 1.Mose3 1,14-25
Du bist gerecht und rettest meine Ehre, wenn ich mich einsam gegen Unrecht wehre. Dass Menschen wehtun und verkehrtes sagen, hilf mir ertragen. Du führst den Weg durch Wahrheit und durch lüge. Gib, dass ich mich, HERR, deiner Führung füge. Du bringst ans Ziel durch Lachen und durch Weinen alle die Deinen…
Herr, hilf mir, jeden Tag Zeit dafür zu reservieren, um dir allein zu begegnen. Lehre mich, so zu beten, wie es dir gefällt. Hilf mir, mehr über dich zu lernen. Herr, du hast gesagt: »Wenn jemand Durst hat, soll er zu mir kommen und trinken!« (Johannes 7,37). Ich bin durstig nach mehr von dir, denn ohne dich vertrockne ich. Ich komme heute zu dir und trinke in tiefen Zügen von deinem Heiligen Geist. Ich weiß, dass du überall gegenwärtig bist, aber ich weiß auch, dass ich deine Nähe noch tiefer spüren kann. Ziehe mich hin zu dir, sodass ich in deiner Gegenwart lebe wie nie zuvor...
Kommt zu Gott, und Gott wird euch entgegenkommen...
Leite uns alle, auch die Herden auf der Weide, wenn sie hügelauf und bergab durch die Heide ziehen. Achte auf sie, wenn ich mich schlafen lege. Es segne dich der Allmächtige Gott...Amen
Gebetsanliegen:
>> 03.01.19 Mission von Helmut Kahlert, Da ich gestern von Messenger für 24 Stunden gesperrt wurde, warum ist nicht gesagt worden. Darum muß ich erheblich mich einschränken. Darum meine Bitte, an diejenigen die WhatsApp auf Ihr Handy habt. Bitte teilt mir eure Handy Nr. mit, damit ich zukünftig euch diese Gebetsandacht per WhatsApp. Oder ihr meldet euch gleich bei mit in WhatsApp, hier meine Daten:
Helmut Kahlert 0049 152-53879462.


8199)
Am 03.01.2019 um 20:35 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3174 Delete - 3174 IP - 3174 Antwort - 3174

Bewertung: Sehr Gut

Meilleurs voeux pour 2019
Cher Hugues
Que la vie vous caresse
Pleine de tendresse
Que la bonne santé
Est toujours à votre côté
Que la joie et le bonheur
Collent à vous
Comme frère et soeur
Que l’amour et l’amitié
Sans regret toute l‘année.


8198)
Am 03.01.2019 um 05:51 Uhr schrieb Crob / Edit - 3175 Delete - 3175 IP - 3175 Antwort - 3175

Bewertung: Sehr Gut
Hi....I actually got another friend request from you which I ignored so you may want to check your account. Hold your finger on the message until the forward button appears...then hit forward and all the people you want to forward too....PLEASE DO NOT ACCEPT A NEW friendship FROM ME AT THIS TIME.


8197)
Am 03.01.2019 um 01:58 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3176 Delete - 3176 IP - 3176 Antwort - 3176

Bewertung: Sehr Gut

Eine gute Nacht , lieber Friedhelm
Man ist noch nicht richtig im Ruder
Man hat soviel geschrieben bekommen
Jetzt braucht man wieder einige Zeit
Um Alles zu antworten .
War Marion bei Dir die Feiertage .?
Was Ich von Herzen hoffe .
Möge das neue Jahr Dir viel Freude bringen


8196)
Am 02.01.2019 um 22:43 Uhr schrieb Ulrike Kröll / Edit - 3177 Delete - 3177 IP - 3177 Antwort - 3177

Bewertung: Sehr Gut

http://ulrike-kroell.de


Guten Abend lieber Friedhelm,

ich wünsche Dir ein glückliches, gesundes und für Dich auch kreatives neues Jahr.
Morgen haben wir schon Donnerstag und das Wochenende naht.

Ein gemütliches erstes Wochenende im neuen Jahr wünsche ich Dir. Vielleicht schneit es auch und bei einem heißen Kaffee oder Tee macht es noch mehr Spaß nach draußen zu schauen.

Liebe Grüße von Ulrike


8195)
Am 02.01.2019 um 21:38 Uhr schrieb Helmut Kahlert / Edit - 3178 Delete - 3178 IP - 3178 Antwort - 3178

Bewertung: Sehr Gut

Josef sprach zu seinen Brüdern: Zankt nicht auf dem Wege!
1. Mose 45,24
Ertrage einer den andern und vergebt euch untereinander, wenn jemand Klage hat gegen den andern.
Kolosser 3,13
Lehrtext: Josua 24,1-26 ;; 1.Mose 1,1-13
Du bist ein Geist der Liebe, ein Freund der Freundlichkeit, willst nicht, dass uns betrübe Zorn, Zank, Hass, Neid und Streit. Der Feindschaft bist du feind, willst, dass durch Liebesflammen sich wieder tun zusammen, die voller Zwietracht sind…
HERR, ich danke dir für die Pastoren und geistlichen Leiter, die du in mein Leben gestellt hast. Hilf mir, ihre Kenntnisse und ihr Wissen über dich zu nutzen, um dich besser kennenzulernen. Bitte segne sie und hilf ihnen, immer mehr die Frauen und Männer Gottes zu werden, wie du es dir für sie gedacht hast…
Und ich werde euch Führer geben, die so leben, wie es mir gefällt. Sie werden euch mit Einsicht und Verständnis leiten…
Wer seinen Tag mit beten beginnt, endet seinen Tag im Segen. Es segne dich der Allmächtige Gott...Amen


8194)
Am 02.01.2019 um 18:41 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3179 Delete - 3179 IP - 3179 Antwort - 3179

Bewertung: Sehr Gut
Ein Neuanfang
der zukünftigen Zeit!
Jeder hat seinen Kopf auf Empfang gestellt,
man will wissen,
in welcher Richtung dreht sich nun
die neue Zeit in der Welt.
Krieg oder Frieden,
wie wird entschieden?
Sind gute oder böse Geister am jonglieren,
wohin werden sie uns führen?
Die guten Geister
weiter an den Frieden denken,
ihre Schritte werden sie richtig lenken.
Kein Land wird zerstückelt dann.
so fängt ein Frieden an.
Die bösen Geister
sich gegenseitig Waffen schenken!
Aber sie sind nicht ehrlich, das ist sehr gefährlich.
Die Hinterlist ist in ihren Köpfen eingezogen.
Sie lächeln sich an. Doch alles ist gelogen!
Sie verkaufen Waffen und sprechen vom Frieden,
Doch wo ist hier die Menschlichkeit geblieben?
Mit dem Lügen kennt man sich gut aus,
Hinterlist
schaut aus ihren Augen heraus.
01.01-2019 E. Hanf















8193)
Am 02.01.2019 um 17:56 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3180 Delete - 3180 IP - 3180 Antwort - 3180

Bewertung: Sehr Gut

Mit dem Feiern ist es jetzt vorbei
Wir bewegen uns wieder
Auf dem Arbeitsbein
Das kann auch manchmal
Erlösend sein
Alles zu seiner Zeit
Und dazu sind wir wieder bereit
Im gewöhnlichen Durchgang
Fängt die Normalität der Tage
Wieder an .
Schön war die Zeit
Mit viel Festlichkeit und Klang
Morgen der 2 . Januar 2019
Fangen wir wieder von Vorne an
Verspreche , daß das Leben
Nicht langweilig werden kann.


8192)
Am 02.01.2019 um 04:23 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3181 Delete - 3181 IP - 3181 Antwort - 3181

Bewertung: Sehr Gut
https://youtu.be/mKgNK5VcKQc

Party bei Friedhelm mit Elvira Fischer,Christiane Rühmann und vielen anderen.


8191)
Am 02.01.2019 um 01:43 Uhr schrieb Brenda Tenerelli / Edit - 3182 Delete - 3182 IP - 3182 Antwort - 3182

Bewertung: Sehr Gut
Wishing you an awesome New Year full of joy, peace, love, light, and many blessings.

❤ ❤ ❤

http://www.angelhealingandteaching.com/


8190)
Am 02.01.2019 um 01:29 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3183 Delete - 3183 IP - 3183 Antwort - 3183

Bewertung: Sehr Gut


Friedhelm Brandt
im Lexikon:

http://www.lex-art-webkat.de/Brandt_webkat.pdf


8189)
Am 02.01.2019 um 00:13 Uhr schrieb Franz Tiesler / Edit - 3184 Delete - 3184 IP - 3184 Antwort - 3184

Bewertung: Sehr Gut

Danke schön mein lieber 💝 💝 ich wünsch dir ein frohes neues Jahr 2019 mein lieber 💝 💝 Grüße Franz 💝 💝


8188)
Am 01.01.2019 um 23:42 Uhr schrieb Helmut Kahlert / Edit - 3185 Delete - 3185 IP - 3185 Antwort - 3185

Bewertung: Sehr Gut


Neujahr Monatsspruch: Gott spricht: Mein Bogen habe ich gesetzt in die Wolken; der soll das Zeichen sein des Bundes zwischen mir und der Erde. 1.Mose 9,13 Wochenspruch: Jesus Christus gestern und heute und derselbe auch in Ewigkeit. Hebräer 13,8 Du sollst das Recht deines Armen in seinem Rechtsstreit nicht beugen. 2. Mose 23,6 Es war ein reicher Mann, der kleidete sich in Purpur und kostbares Leinen und lebte alle Tage herrlich und in Freuden. Ein Armer aber mit Namen Lazarus lag vor seiner Tür. Lukas 16,19-20 Lehrtext: Lukas 4,16-21 ;; Jakobus 4,13-15 ;; Psalm 8 ;; Josua 1,1-9 Lass uns den Weg der Gerechtigkeit gehen, dein Reich komme, HERR, dein Reich komme. Dein Reich in Klarheit und Frieden, Leben in Wahrheit und Recht. Dein Reich komme, HERR, dein Reich komme… Herr, ich nähere mich, dir heure und bin dankbar dafür, dass du mir entgegenkommen wirst, wie du es in deinem, Wort zusagst (Jakobus 4,8). Ich sehne mich nach deiner Nähe und danach, in eine tiefere, innigere Beziehung zu dir einzutreten. Ich will dich in jeder Weise kennenlernen, in der ich dich kennenlernen kann. Lehre mich, was ich lernen muss, um dich besser zu verstehen. Ich will kein Mensch sein. der immer Neues lernen will und doch nie die Wahrheit kennenlernt (2. Timotheus 3,7). Ich will die Wahrheit darüber wissen, wer du bist, weil ich weiß, dass du allen nah bist, die dich »aufrichtig anrufen« (Psalm 145,18)… Und ich werde den Vater bitten, und er wird euch einen anderen Ratgeber geben, der euch nie verlassen wird. Es ist der Heilige Geist, der in alle Wahrheit führt. Die Welt kann ihn nicht empfangen, denn sie sucht ihn nicht und erkennt ihn nicht. Ihr aber kennt ihn, weil er bei euch bleibt und später in euch sein wird… 1.Mose 12,2: Und ich will dich segnen… ...und du sollst ein Segen sein...Amen


8187)
Am 01.01.2019 um 23:40 Uhr schrieb Helmut Kahlert / Edit - 3186 Delete - 3186 IP - 3186 Antwort - 3186

Bewertung: Sehr Gut


Altjahrsabend
Barmherzig und gnädig ist der HERR, geduldig und von großer Güte.
Psalm 103,8
David betete: So bekräftige nun, HERR, Gott, das Wort in Ewigkeit, das du über deinen Knecht und über sein Haus geredet hast, und tu, wie du geredet hast!
2.Samuel 7,25
Auf alle Gottesverheißungen ist in Jesus Christus das Ja; darum sprechen wir auch durch ihn das Amen. Gott zur Ehre.
2.Korinther 1,20
Lehrtext: Lukas 12,35-40 ;; Römer 8,31-39 ;; Matthäus 4,12-17 ;; Johannes 8,31-36
Wieder ist ein Jahr vergangen, himmlischer Vater! Wir danken dir für deine Barmherzigkeit. Das neue Jahr steht vor uns mit seinen Forderungen. Aber wir gehen nicht mit leeren Händen hinein. Wir nehmen mit uns die Erinnerung an die bangen Zweifel, die beruhigt wurde, an den Kummer, der gelindert wurde, an die Niedergeschlagenheit, aus der wir erhoben wurden, an die Hoffnung, die nicht beschämt wurde. Das hast du an uns getan, barmherziger Vater. In allem Werden und Vergehen bist du doch derselbe gewaltige Gott…
Herr, sorge dafür, dass meinem Mann boshafte Lästermäuler nichts anhaben können. Schimpf und Schande komme über alle, die ihm nach dem Leben trachten! »Die mich vernichten wollen, sollen erniedrigt und bloßgestellt werden. Wer sich über mein Unglück freut, soll selbst zugrunde gehen« (Psalm 40,15). Danke, dass du meinem Mann zur Seite stehst, sodass er voller Zuversicht sagen kann: »Ich vertraue auf Gott, warum sollte ich mich fürchten? Was können mir Menschen anhaben?« (Psalm 56,12). Du hast versprochen, dass alle, die an dich glauben, nicht umkommen werden (Römer 10,11). Leite und führe meinen Mann und sei seine Zuflucht und seine Festung. Lass seine guten Taten vor den Menschen leuchten, »damit alle sie sehen können und euren Vater im Himmel dafür rühmen« (Matthäus 5,16)...
Gott segnet euch, wenn ihr verspottet und verfolgt werdet und wenn Lügen über euch verbreitet werden, weil ihr mir nachfolgt. Freut euch darüber! Jubelt! Denn im Himmel erwartet euch eine große Belohnung. Und denkt daran, auch die Propheten sind einst verfolgt worden...
Mögen starke Arme dich aus der Tiefe emporheben und auf breite Schultern tragen, damit Blick frei schweifen kann bis zu den höchsten Gipfeln der Welt. So segne dich der gütige Gott!...Amen

Kommt gut ins neue Jahr meine lieben Freunde. Dankt Gott für 2018 und ein noch besseres Jahr in 2019. Auch wenn es nach außen schwieriger wird.. lasst ihn in euch um so mehr wohnen. Haltet durch, gebt niemals auf, haltet fest, was ihr habt und denkt dran, so wie auch ich darin vertraue, Gott kann uns immer wieder überraschen. Er hat immer noch das Sagen, auch wenn wir oft seine Wege nicht verstehen. Haltet fest an der Hoffnung, die er euch gegeben hat, er kommt bald...Amen


8186)
Am 01.01.2019 um 20:13 Uhr schrieb Viktorija / Edit - 3187 Delete - 3187 IP - 3187 Antwort - 3187

Bewertung: Sehr Gut


Molim te, javi svim svojim kontaktima u Messengeru, da ne prihvaćaju ništa od osobe Fabrizio Brambilla! Ima sliku sa psom, heker je i ima sistem povezan s Mesengerom. Ako ga neki od tvojih kontakata primi i ti ćeš biti "hekan"! Zato se uvjeri da li su to saznali svi tvoji prijatelji. Hvala. Posredovano je kao što je primljeno. Zadrži prst na poruci, koja će se obojiti a na dnu će pisati forward. Pritisni to i klikni na imena tvojih kontakata i biće im poslato..


8185)
Am 01.01.2019 um 19:39 Uhr schrieb Herrmann Neumüller / Edit - 3188 Delete - 3188 IP - 3188 Antwort - 3188

Bewertung: Sehr Gut


Frohes neues Jahr!!


8184)
Am 01.01.2019 um 11:04 Uhr schrieb Frieda Sander / Edit - 3189 Delete - 3189 IP - 3189 Antwort - 3189

Bewertung: Sehr Gut

Beste Neujahrswünsche für dich und Marion!
Das kommende Jahr wird dir eine angenehme Erneuerung verschaffen.

Viel Glück dabei!


8183)
Am 01.01.2019 um 07:29 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3190 Delete - 3190 IP - 3190 Antwort - 3190

Bewertung: Sehr Gut
Ein Schloss kann ich mit bloßen Augen sehen!
Ich muss lachen
Auf allen Vieren kommen Wackelheinis gekrochen,
Alkoholsünder!!
Dabei haben sie doch immer wieder
keinen Alkohol am letzten Tag versprochen.
Aber die Versprechen der Elite-Menschen sind ja bekannt,
in jedem Land.
Auf ihrer Zunge kann man noch viele Tropfen sehen,
wie wird die Wackelwanderung jetzt weiter gehen?
Ach ja,
die Frauen sind wieder hilfsbereit,
wie immer, in jeder Zeit.
Ohne Hilfe der Frauen,
können die Männer nicht laufen,
sie saufen!
Irgendwann werden die Frauen das auch mal probieren,
dann werden aber Beide die richtige Spur verlieren.
O1.o1.im Jahr 2019, E. Hanf



8182)
Am 01.01.2019 um 04:06 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3191 Delete - 3191 IP - 3191 Antwort - 3191

Bewertung: Sehr Gut

Ich wünsche Dir ein Glückliches
Neues Jahr 2019
Gesundheit , Liebe , Zufriedenheit
Geborgenheit , großen Erfolg
Und behalte Dein Humor .
Ich danke Dir für Deine Freundschaft
Und Deine große Geduld
Mit mit mir
Alles , alles Gute
Wir sind heute Abend bei Freunden
Aus der Nachbarschaft meiner Schwester .


8181)
Am 01.01.2019 um 04:00 Uhr schrieb Elvira Fischer / Edit - 3192 Delete - 3192 IP - 3192 Antwort - 3192

Bewertung: Sehr Gut
Wenn ein Jahr zu Ende geht, wenn uns das Gefühl von Glücksmomenten begleitet hat, wenn das Herz erwärmt wurde, wenn wir den Frieden in uns spüren, dann gehen wir mit großer Hoffnung voraus und einer inneren Bitte: es möge für uns alle das gute Gefühl, verbunden mit Gesundheit und viel Liebe , ein Jahr des guten Daseins werden.
Von Herzen wünsche ich dir all diese Dinge, von Herzen für dich von der
Elvira


8180)
Am 31.12.2018 um 16:25 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3193 Delete - 3193 IP - 3193 Antwort - 3193

Bewertung: Sehr Gut
Friedhelm für Dich einen besonderen guten Jahresanfang 2019


Unsere Träume für die nächste Zeit!
Das neue Jahr 2019
Bald ist es wieder so weit!
Ein Neues Jahr wird Einzug halten.
Es wird genauso wie das vergangene Jahr
OBEN + UNTEN
für uns verwalten!
Dieser Lauf ist vorgegeben,
alles zusammen nennt man das Leben.
Wir sollten das Leben akzeptieren,
– auch wenn es sich manchmal schwer zeigt –
sollten wir den Mut nicht verlieren-
Die Allmacht zeigt uns Hinweise an,
dass man wenn man will, sehr viel machen kann.
Das Neue Jahr
liegt in unseren Händen.
Es wird uns neue Kraft für alle wieder spenden.
Einen guten Rutsch in das
NEUE JAHR!
Es soll sich für alle friedlich und angepasst zeigen.
Auch schlechte Nachrichten will niemand mehr lesen,
sie waren 2018 niederdrückend gewesen.
NEUES JAHR
sei uns gut gesonnen.
01.01..2019 E. Hanf



8179)
Am 31.12.2018 um 10:39 Uhr schrieb Inge Buttlar / Edit - 3194 Delete - 3194 IP - 3194 Antwort - 3194

Bewertung: Sehr Gut
Katharina Gierahn Ab 2. Januar sollen die Chemtrailsprühungen weitgehenst zurück gehen durch einen eiskalten Luftstrom der aus der Antarktika kommen soll, habe ich gehört, warten wir es mal ab. Also ich habe es von einer bekannten erfahren die auf dem Gebiet tätig ist. Dann wird es A-----kalt und die Strategie wird sich ändern denn die Nebenkostenabrechnungen werden dann in den Heizkosten so sehr steigen auch im Gas und Strom, daß die Mieter diese nicht mehr bezahlen können, das hat die Merkel vor um an Wohnungen und Häuser zu kommen, sie lässt aber gar nichts aus, um uns zu vernichten. Es wird dann wohl kein Strom, kein Internet usw. geben. Insofern werden die Läden zu bleiben weil sie keine Nahrung lagern können und die LKW's können nicht tanken, weil die Tankstellen durch Strommangel nicht gehen und sie können auch kein Benzin empfangen. Holt eich genug Campingausrüstung mit Propangas oder Stromgeneratoren wie die Amerikaner und Büchsennahrung denn es kann sein daß am Ende Chemie gesprüht wird und die Drogerien haben schon Anweisungen keine Babynahrung und Tiernahrung zurück zu nehmen, da es schon vorkam, daß sie mit Gift durch die Aludeckel und Folien bespritzt wurden ich habe mich erkundigt wegen den Tieren. passt auf alles auf. Dann erheben Banken für das Geldabheben Unsummen an Gebühren es kommt sehr haarig für das deutsche Volk. Und noch Vieles mehr aber da können wir uns morgen unterhalten ich muß morgens noch einkaufen deshalb jetzt in mein Bett da ich noch in Deutschland bin bei meiner Cousine daß sie Silvester nicht alleine ist. Übrigens kann man auch in die USA auswandern als Christenverfolgte....das nur nebenbei. Unser Präsident Donald Trump hat das Gesetz geschrieben und es in der vergangenen Woche in seinem Buch gezeigt. Das wird wohl bald verabschiedet werden. Dann haben die Deutschen noch eine Chance und die USA ist groß.


8178)
Am 31.12.2018 um 08:15 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3195 Delete - 3195 IP - 3195 Antwort - 3195

Bewertung: Sehr Gut

Feiert mal schön,guten Rutsch!


8177)
Am 30.12.2018 um 23:55 Uhr schrieb Helmut Kahlert / Edit - 3196 Delete - 3196 IP - 3196 Antwort - 3196

Bewertung: Sehr Gut

Wochenspruch:
Das Wort ward Fleisch und wohnte unter uns, und wir sahen seine Herrlichkeit.
Johannes 1,14
Siehe, Gott steht mir bei, der Herr erhält mein Leben.
Psalm 54,6
Dem, der euch vor dem Straucheln behüten kann und euch untadelig hinstellen kann vor das Angesicht seiner Herrlichkeit mit Freuden, dem alleinigen Gott, unserm Heiland durch unsern Herrn Jesus Christus, sei Ehre und Majestät und Gewalt und Macht vor aller Zeit, jetzt und in alle Ewigkeit!
Judas 24-25
Lehrtext: Lukas 2,22-40 ;; 1.Johannes 1,1_4 ;; Matthäus 4,1-11 ;; Johannes 12,44-50
Gelobet sei der HERR, mein Gott, mein Trost, mein Leben, des Vaters werter Geist, den mir den Sohn gegeben, der mir mein Herz erquickt, der mir gibt neue Kraft, der mir in aller Not Rat, Trost und Hilfe schafft…
Herr, in deinem Wort steht: »An einem guten Baum wachsen keine schlechten Früchte, ebenso wenig wie ein kranker Baum gesunde Früchte hervorbringt. Deshalb wird jeder Baum, der keine guten Früchte bringt, umgehauen und ins Feuer geworfen« (Matthäus 7,18-19). Bitte lass die guten Taten meines Mannes sichtbar werden, sodass andere Menschen von seinem aufrichtigen Charakter überzeugt sind. Schenke, dass sein ganzes Verhalten von Ehrlichkeit, Glaubwürdigkeit und Bescheidenheit geprägt ist und sein guter Ruf niemals in Gefahr gerät. Danke, dass du sein Beschützer bist und ihn vor allen möglichen Fallen bewahrst (Psalm 31,5). Danke für deine Zusage: »Was kann man dazu noch sagen? Wenn Gott für uns ist, wer kann da noch gegen uns sein?« (Römer 8,31)...
Herr, lass mich nicht zugrunde gehen, denn ich rufe zu dir um Hilfe. Die Bösen sollen umkommen, damit sie endlich begraben werden und schweigen. Die Lügner sollen verstummen, die stolz und verächtlich den Gottesfürchtigen verklagen...
Möge stets jemand an deiner Seite sein, der dir Worte des Lebens und der Freude sagt; der in dein Lachen einstimmt und deine Lieder kennt. So segne dich der gütige Gott!...Amen


8176)
Am 30.12.2018 um 18:10 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3197 Delete - 3197 IP - 3197 Antwort - 3197

Bewertung: Sehr Gut
Einen wunderschönen Sonntag
Wenn das Wetter auch nicht macht mit
Das kann uns nicht beeinflussen
Wir sind stark , oder wir glauben stark zu sein
Im Notfall genügt das schon


8175)
Am 30.12.2018 um 10:57 Uhr schrieb Rosi / Edit - 3198 Delete - 3198 IP - 3198 Antwort - 3198

Bewertung: Sehr Gut

Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag .
Passe gut auf Dich auf ..🌞😘🌞


8174)
Am 29.12.2018 um 21:47 Uhr schrieb Karina Führbach / Edit - 3199 Delete - 3199 IP - 3199 Antwort - 3199

Bewertung: Sehr Gut
Du bist ein Ausnahmekünstler und hast einmalige Werke geschaffen.Du bist genau wie ich,ein Freund des Surrealismus und hast in deinen Werken dieses Thema auch gestreift.
Aber du gingst deinen eigenen Weg,der in deinen ganz frühen Bildern eine eigene surreale Form annahm.Diese Entwicklung gestaltete sich mit etwa 700 Bildern und dann begann schlagartig eine Mutation,nun entstanden die ersten Filigranbilder,ein unglaubliche Entwicklung begann.Hier mischtest du teilweise surreale Elemente mit ein,ebenfalls aufwändig und EINMALIG gestaltet.Es tauchten etliche Gesichter auf,die nur die nötigen Elemente enthielten und somit sehr rein wirkten.Diese Gesichter wurden von unglaublichen und assoziativen Strukturen durchdrungen und bekamen damit eine hohe Wertvolligkeit.
Irgendwann beginnst du dann vage und zaghaft mit deinem heutigen Pointilismus.Zunächst sollte das nur ein farbliche Bereicherung deiner Bilderrahmen sein.Doch dieser Pointilismus verselbstständigte sich und führte zu unerwarteten kosmischen Bilden in hoher Einzigartigkeit.Es können in die Leinwände gegenständliche Elemente eingearbeitet werden,die sich harmonisch und korrespondierend in kleine und große Kosmen als schöpferische Mutationen einfügen.

Dieser Entwicklungsweg ist in einer großen Linie von etlichen tausend Werken in Schloß Styrum nachvollziehbar.
Brandt sagt,die 200 qm reichen nicht mehr,es platzt aus allen Nähten.Eine Vergrößerung auf doppelt so viel Platz wäre zwar möglich,aber es scheint unmöglich mit mit dem gesamten Lebenswerk umzuziehen.Auch sei der Kontakt mit der Stadt als Schloßbesitzerin in unzähligen Fällen nicht optimal.
Nun gab es schon mehrere Angebote für eine gewaltige Veränderung.Das Problem,so Brandt,bliebe aber ein Umzug...Allein der Aufbau seines Lebenswerkes würde ungefähr 10 Jahre Intensivarbeit bedeuten.
Auf seiner Facebook Seite findet man unter Mobile Uploads fast zehntausend Atelier-Photos,die sehr verdeutlichen was da geschaffen wurde.
Wer nicht bei Facebook ist,kann von dieser Hompage aus auf die neue Homepage klicken und dort findet man das große blaue "f" von Facebook.Oder man geht von dieser Seite hier auf "Link Tips" und findet dann auf der langen Liste ziemlich oben ein Banner mit dem Hinweis zu seiner Facebook Seite.
Zu den 10 Jahren Aufbau kommen aber noch ein paar Jahrzehnte hinzu für die Herstellung der äußerst wertvollen und arbeitsintensiven Bilder.
Es ist wohl EINMALIG,was Brandt da geschaffen hat und dementsprechend äußerten sich viele der abertausend Besucher bereits.
Dabei waren Vereine,Schulklassen und unendlich viele Partygäste,wie man an den vielen Photos sieht.
Diese wiesen wiederholt darauf hin,daß dieses Lebenswerk erhalten bleiben müsse.Das führte nun dazu,daß Brandt in seinem Schloß sein eigenes Museum aufbaute,um es der Öffentlichkeit zu hinterlassen.Brandt verzichtete auf weitere Ausstellungen und es gab bereits die Möglichkeit hier einen Weg zu finden.Nun sagt Brandt,es müsse alles völlig neu durchdacht werden,die Verhältnisse im Schloß seien untragbar.So sei unter anderem die Heizung seit 1992 noch eine Komplette Saison durchgelaufen.In den hinteren Räumen sei die Heizung den komplette vergangenen Winter ausgefallen und jetzt seien die Heizkörper schon wieder zum x-ten mal ausgefallen.Es geht ganz schön ins Geld da elektrisch nachzuhelfen.
Ständig sind Termine mit Leuten die irgend etwas in den Räumen zu erledigen haben und dabei seien schon skurrile Geschichten entstanden,die an anderer Stelle mit weiteren seltsamen Erlebnissen zusammengefasst werden.
Sein eigenes Lebenswerk zerstören,daß wird Brandt nicht machen und meint,dafür und für einen Neuaufbau müssen andere ran.Und für die Feinarbeiten im Neuanfang,die selbst hier im Schloß noch nicht abgeschlossen sind,würde seine Lebenszeit nicht ausreichen.
Hierzu muß man auch wissen,daß Brandt seit einiger Zeit zurückgezogen lebt.Es fällt ihm auch schwer die vielen Getränke und Lebensmittel die Wendelzteppe hoch zu schleppen.
Von Besuchern ist er auch satt,er sagt das er nun genug Gespräche gehört habe und das er seine Zukunft in meditativer Stille sähe.
Es gab auch immer wieder Besucher,die sich sicher fühlten,wenn sie einige Male ins Atelier kommen durften und dann ihre Grenzen austesteten.Das will Brandt mich ständig neu erleben,es sei nun genug!

Ich habe sehr lange mit Friedhelm Brandt gesprochen.Seine Erfahrungen und Menschenkenntnisse sind enorm.Dennoch gab es immer wieder mal Typen,die diese Erfahrungen mit ihrem Geschwätz noch toppen wollten oder sich mit ihm vergleichen möchten.
Das wird aber so schnell niemand schaffen denn Friedhelm Brandt zeigt sich sehr großzügig und lernt so die Mentalität und Reaktionen seiner Gäste recht schnell kennen...







8173)
Am 29.12.2018 um 18:40 Uhr schrieb Helmut Kahlert / Edit - 3200 Delete - 3200 IP - 3200 Antwort - 3200

Bewertung: Sehr Gut

Seid nicht bekümmert; denn die Freude am HERRN ist eure Stärke.
Nehemia 8,10
Der Gott der Hoffnung erfülle euch mit aller Freude und Frieden im Glauben.
Römer 15,13
Lehrtext: 1.Johannes 4,11-16 ;; Matthäus 3,13-17
Freut euch, ihr Christen alle, freue sich, wer immer kann; Gott hat viel an uns getan. Freuet euch mit großem Schalle, dass er uns so hoch geacht‘, sich mit uns befreund‘t gemacht. Freude, Freude über Freude: Christus wehret allem Leide. Wonne, Wonne über Wonne: Christus ist die Gnadensonne…
Herr, ich bitte dich, dass du dafür sorgst, dass mein Mann einen einwandfreien Ruf hat. Ich weiß, dass in deinem Wort steht: »Die Reinheit von Gold und Silber wird im Feuer geprüft, doch ein Mensch wird auf die Probe gestellt, wenn er gelobt wird« (Sprüche 27,21). Aus diesem Grund bitte ich dich, dass mein Mann von den Menschen in unserer Umgebung geachtet wird und die Leute voller Anerkennung über ihn sprechen. Du hast versprochen, dass ein ungerechtfertigter Fluch keinen Menschen treffen wird (Sprüche 26,2), und daher bitte ich dich, dass die Leute nie einen konkreten Grund haben, schlecht über meinen Mann zu reden. Bewahre ihn davor, mit dem Gesetz in Konflikt zu geraten, und beschütze ihn vor jeder negativen Propaganda. Rette ihn vor seinen Feinden und bring ihn in Sicherheit vor denen, die nach seinem Leben trachten (Psalm 59,2). Lass ihn bei dir Zuflucht suchen und ihn nicht zugrunde gehen (Psalm 71,1)...
Beschütze mich vor den Anschlägen dieser Verbrecher, vor den Nachstellungen derer, die Böses tun. Ihre Zungen sind scharf wie Schwerter und ihre harten Worte sind wie Pfeile, die sie abschießen…
Ich wünsche dir Stärke und Mut, die Steine aus deinem Weg zu räumen. Möge ein hoher Turm daraus wachsen, den du voll Freude besteigen kannst. Und wenn du fällst, sollen sich dir viele Arme entgegenstrecken, um dich liebevoll aufzufangen. So segne dich der gütige Gott!...Amen


8172)
Am 29.12.2018 um 17:19 Uhr schrieb Erwin Stenna / Edit - 3201 Delete - 3201 IP - 3201 Antwort - 3201

Bewertung: Sehr Gut

Hallo,
ich kann mir das alte Harmonium mal anschauen.Es komm drauf an,ob es ein Druck oder Saugsysthem hat.
Dann kann ich auch mal einige Highlights in deinem Atelier ablichten.

Erwin


8171)
Am 29.12.2018 um 14:41 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3202 Delete - 3202 IP - 3202 Antwort - 3202

Bewertung: Sehr Gut
Das sogenannte Weltall!
Unser Lebensraum ist darin nur ein Pünktchen.
Er ist sehr klein.
Wir lieben das Überragende, würden gern
größer sein.
Feuer und Eis werden gesehen,
manchmal kann man diese Kräfte nicht verstehen!
Das Feuer soll vereiste Herzen aufbrechen.
Sie sollen schlagen wie es war vorgesehen.
Anders darf es in dem Weltall nicht sein.
Wundervolle Regenbogen spannen sich mit ihren Farben
von Land zu Land.
Wir sollten sie als Brücken sehen.
Sie werden von der Allmacht eingesetzt,
das sollten alle verstehen.
Brücken in ihrer Vollkommenheit.
Eine große Aussage in unserer jetzigen Zeit-
Menschen sollten endlich kapieren was man uns
sagen will.
Sie schließen jedoch ihre Augen, sie bleiben still.
Werden solche Brücken abgerissen,
werden alle sie vermissen.
Für selbsternannte Baumeister wird es
schwer,
wo bekommen sie festes, haltbares
Material
zum Wieder-Aufbau her?
29.12.2918, E. Hanf



8170)
Am 29.12.2018 um 04:14 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3203 Delete - 3203 IP - 3203 Antwort - 3203

Bewertung: Sehr Gut
Liebe ist ein Fragezeichen!
Liebe ist eine heimtückische Sache, sie ist verrückt,
ich lache!
Wir hören eine spröde Stimme einer bereits
betagten Frau.
Nach ihrer Aussage kennt sie die Liebe ganz genau!
Eindrücke,
die sie nie vergessen kann,
es fing bereits beim Kennen lernen mit einer Lüge an.
Alles ist bereits vor langer Zeit gewesen,
doch solche Dinge kann man immer wieder lesen.
Gefühle einmal oben, einmal unten,
Liebe schmerzt sehr.
nicht nur für Stunden, sie schlägt große Wunden.
So lehnte man sie ab, wollte sie nicht mehr.
Der sogenannte Akku war leer.
Man hatte mit der Liebe immer wieder Sorgen!
Vielleicht hatte man immer alles zu schnell vergeben,
es war kein erfreuliches Leben.
.Gesprochene Worte zerflossen im Sand,
keiner hielt zum Trösten die zitternde Hand.
Ja, sie erinnert sich immer wieder,
sie persönlich hatte kein Glück.
Sie will dieses Leben nicht mehr zurück.
13.12.2018, E. Hanf







8169)
Am 29.12.2018 um 02:53 Uhr schrieb Juçara / Edit - 3204 Delete - 3204 IP - 3204 Antwort - 3204

Bewertung: Sehr Gut

Muitas vitórias em sua vida com a torneira da prosperidade.
Não fique com ela... Envie aos amigos.


8168)
Am 28.12.2018 um 22:15 Uhr schrieb Gerhard Briehm / Edit - 3205 Delete - 3205 IP - 3205 Antwort - 3205

Bewertung: Sehr Gut

Beeindruckende Werke,Herr Brandt.


8167)
Am 28.12.2018 um 20:42 Uhr schrieb Walter Schänau / Edit - 3206 Delete - 3206 IP - 3206 Antwort - 3206

Bewertung: Sehr Gut

Prost mein Herr,sie sind der Erfinder der Leidenschaft zum MALEN.


8166)
Am 28.12.2018 um 20:08 Uhr schrieb Viktoria / Edit - 3207 Delete - 3207 IP - 3207 Antwort - 3207

Bewertung: Sehr Gut
Molim te, javi svim svojim kontaktima u Messengeru, da ne prihvaćaju ništa od osobe Fabrizio Brambilla! Ima sliku sa psom, heker je i ima sistem povezan s Mesengerom. Ako ga neki od tvojih kontakata primi i ti ćeš biti "hekan"! Zato se uvjeri da li su to saznali svi tvoji prijatelji. Hvala. Posredovano je kao što je primljeno. Zadrži prst na poruci, koja će se obojiti a na dnu će pisati forward. Pritisni to i klikni na imena tvojih kontakata i biće im poslato..


8165)
Am 28.12.2018 um 18:39 Uhr schrieb Lothar Österwind / Edit - 3208 Delete - 3208 IP - 3208 Antwort - 3208

Bewertung: Sehr Gut

Hallo,
sie gestalten oft introvertierte Werke,dazu fehlen dann die Selbstinterpretationen.
Künstlerisch ist das alles eine Köstlichkeit und sicherlich sehr wertvoll..


8164)
Am 28.12.2018 um 08:05 Uhr schrieb Felix Klimt / Edit - 3209 Delete - 3209 IP - 3209 Antwort - 3209

Bewertung: Unzureichend
Sie sind doch nur ein Angeber,der noch nie im Leben vernünftig gearbeitet hat!

:lol:






8163)
Am 28.12.2018 um 06:35 Uhr schrieb Dennis Likas / Edit - 3210 Delete - 3210 IP - 3210 Antwort - 3210

Bewertung: Sehr Gut
Hallo,
ich traue mich kaum ihnen zu schreiben.
Sie haben das "Nichts" neu erfunden und schöne Bilder gestaltet!

♡♡♡


Dennis


8162)
Am 28.12.2018 um 06:31 Uhr schrieb Cynthia / Edit - 3211 Delete - 3211 IP - 3211 Antwort - 3211

Bewertung: Sehr Gut

💕💕I thought of you and I do believe in Karma. This is for u ,Read till the end! I sent an angel to watch over you last night, but it came back and asked "why?" The angel said, "angels don't watch over angels!" twenty angels are in your world. Ten are sleeping, nine of them are playing and one is reading this message. The universe has seen you struggling with some things and says it over. a blessing is coming your way. If you believe in Karma send this message to 14 friends including me, if I don't get it back I guess I'm not one of them. As soon as you get 5 replies, someone you love will quietly surprise you... Not joking. Pass this message on. Please don't ignore it. you are being tested and Karma is going to fix two big things tonight in your favor. If you believe in Karma drop everything and pass it on TOMORROW WILL BE THE BEST DAY OF YOUR LIFE. DON'T BREAK THIS. SEND THIS TO 14 FRIENDS IN 10 MINUTES IT'S NOT THAT HARD. WHOEVER SENT THIS TO YOU MUST CARE ABOUT YOU

❌Just hold your finger on it n it should say forward!!


8161)
Am 28.12.2018 um 01:05 Uhr schrieb Inge Buttlar / Edit - 3212 Delete - 3212 IP - 3212 Antwort - 3212

Bewertung: Sehr Gut
Die Stimmung kocht in Deutschland.

Ich habe soeben eine Nachricht bekommen, die wohl von Handy zu Handy gesendet wird, damit mehr und mehr Deutsche aufwachen. Es bezieht sich auf den Bericht über den Syrer der in Deutschland seine 2. Frau einfliegen ließ, und dann noch in einem Haus von Mama Merkel wohnt. Eine Frau hat nun folgendes geschrieben und möchte dass es überall veröffentlicht wird, viral sozusagen. Hier ist die Nachricht, vielleicht können Sie das veröffentlichen.

Sehr geehrte Frau Merkel,
mit Entsetzen habe ich gestern Spiegel TV gesehen. Um es vorweg zu nehmen, weil ich das jetzt unter Garantie sofort um die Ohren gehauen bekomme: Ich bin nicht braun, ich bin kein Nazi, ich bin keine 15 und ich bin eine normale erwachsene Frau mit einer Familie und EINEM Mann. Meine Familie und ich haben viele ausländische Freunde, die eng mit uns verbunden sind, wir respektieren deren Kultur und Religion und sie unsere. Aber das, was ich gestern zu sehen bekam, geht weit über das Procedere eines Sozialstaates und mein Verständnis hinaus.
Wie kann es sein, dass in unserem Land, Pädophilie akzeptiert werden? Wie kann es sein, dass in unserem Land die Bigamie akzeptiert wird und dies noch unter dem Deckmantel der "Familienzusammenführung"? Wie kann es sein, dass ich 50-60 Stunden in der Woche arbeiten muss, mich dumm und dämlich zahle an Steuergeldern, die dann dazu verwendet werden, eine Familie zu bezahlen, wo der Mann auch noch stolz darauf ist eine 13-jährige geschwängert zu haben und diese jetzt als seine Zweitfrau in DEUTSCHLAND lebt???

Wie kann es sein, dass UNSERE SAUER EINGEZAHLTEN STEUERGELDER dazu verwendet werden, dieser Familie ein Haus zu bezahlen? Einem Analphabeten, der "keine Zeit hat" Deutsch zu lernen, geschweige denn Lesen und Schreiben? Der keine Zeit hat, in Deutschland arbeiten zu gehen, da er weiterhin damit beschäftigt ist, sich eine Dritt- und Viertfrau zuzulegen und 20 Kinder plant?
Wie kann es sein, dass UNSERE Kinder, UNSERE Rentner zur Tafel gehen müssen, damit sie etwas zu essen haben? Wie kann es sein, dass inzwischen jeder zweite Deutsche einen Zweitjob annehmen muss, damit er seine Familie über Wasser halten kann? Und wie kann es sein, dass dann dessen Steuergelder auch wieder dazu verwendet werden, diese Familie zu bezahlen?
Wie kann es sein, dass Sie und der Rest der Regierung sich darüber Gedanken machen über Dieselfahrzeuge? Haben wir zurzeit keine anderen Probleme in Deutschland?

Sehr gerne würde ich persönlich einmal im Bundestag vorbei kommen und das Wort ergreifen. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass ich - bezüglich dieser Angelegenheit in Pinneberg - 90 % der deutschen Bevölkerung aus dem Herzen sprechen werde.
Jeder Kriegsflüchtling ist hier willkommen, auch bei mir, aber DAS geht gar nicht. Sie und Ihre Regierung (die zurzeit sowieso nicht vorhanden ist) genehmigen in UNSEREM Land die Bigamie und die Pädophilie.
Ich will wirklich nicht persönlich oder beleidigend werden, aber bei der momentanen Politik, die hier im Lande betrieben wird, muss ich mich wirklich fragen, ob der Kaffee im Bundestag nicht etwas zu heiß getrunken wird, denn anders kann mir so einen geistigen Müll nicht erklären, der hier verzapft wird.
Sie dürfen mich gerne einladen und Sie können gewiss sein, dass ich in den nächsten freien Flieger steige und vorspreche.
Und dieser Text darf sehr gerne geteilt werden, vielleicht haben wir Glück und es kommt dort an, wo er hingehört.

Sprachlose und entsetzte Grüße!


8160)
Am 28.12.2018 um 01:00 Uhr schrieb Helmut Kahlert / Edit - 3213 Delete - 3213 IP - 3213 Antwort - 3213

Bewertung: Sehr Gut

Losung und Lehrtext für, den 27. Dezember 2018
Hütet euch, dass sich euer Herz nicht betören lasse, dass ihr abfallt und dient andern Göttern und betet sie an.
5.Mose 11,16
Zur Freiheit hat uns Christus befreit! So steht nun fest und lasst euch nicht wieder das Joch der Knechtschaft auflegen!
Galater 5,1
Lehrtext: Johannes 21.20-24 ;; Matthäus 2,13-23
Kommt du zu uns, weil wir zu dir nicht finden. Schenk dein Licht allen, die im Finstern gehen. Und all das, wovon die Engel künden, jetzt noch einmal und nun an uns geschehn…
Herr, bitte mach meinen Mann zu einem rechtschaffenen Menschen, an dem du Freude hast. Gib ihm den Mut, zu den richtigen Dingen Ja zu sagen und falsche Dinge abzulehnen. Schenke ihm Kraft, damit er seine Überzeugung verteidigen kann und auch bei Widerstand nicht nachgibt. Lass ihn nicht werden wie die Menschen, die »sich ständig neuen Lehren zu[wenden], ohne dass sie je die Wahrheit verstehen könnten« (2. Timotheus 3,7), sondern dass er jederzeit auf deine Stimme hört und von deiner unendlichen Weisheit lernt.s...
Aufrichtige Menschen lassen sich von ihrer Ehrlichkeit sicher leiten, das Leben der Betrüger aber wird durch Unehrlichkeit zerstört…
Möge der Regen sich zu Bächen und Flüssen sammeln, deren fröhliches Sprudeln deine Seele erfüllt. So segne dich der gütige Gott!...Amen


8159)
Am 28.12.2018 um 00:38 Uhr schrieb Manuela Grafenberg / Edit - 3214 Delete - 3214 IP - 3214 Antwort - 3214

Bewertung: Sehr Gut
Welch ein Weihnachtszauber in ihrem Atelier.
Ich habe die Bilder erst jetzt gesehen und ich möchte hier mal meine Spuren hinterlassen.Nun möchte ich öfter mal in ihren mobilen Uploads stöbern,es ist ja noch unendlich viel zu sehen!

Ihre Manuela aus Bremen


8158)
Am 28.12.2018 um 00:34 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3215 Delete - 3215 IP - 3215 Antwort - 3215



8157)
Am 28.12.2018 um 00:30 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3216 Delete - 3216 IP - 3216 Antwort - 3216



8156)
Am 27.12.2018 um 21:23 Uhr schrieb Rosi / Edit - 3217 Delete - 3217 IP - 3217 Antwort - 3217

Bewertung: Sehr Gut

Mit einem Blümchen sage ich Dir heute gute Nacht ..Schlafe gut und träume was feines ..Bis Morgen..🌜😘🌛🌷🌜😘🌛🌷


8155)
Am 27.12.2018 um 17:42 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3218 Delete - 3218 IP - 3218 Antwort - 3218

Bewertung: Sehr Gut


Einen wunderschönen Donnerstag
Mit all seinen Facetten


8154)
Am 27.12.2018 um 17:33 Uhr schrieb Elvira Fischer / Edit - 3219 Delete - 3219 IP - 3219 Antwort - 3219

Bewertung: Sehr Gut

An all meine FANS
Die dj-Hitparade sucht den Interpreten - Songtitel des Jahres 2018 ....:
https://dj-hitparade.com/mein-hit-2018
Würde mich freuen, wenn ihr als meine Fans für mich mitmachen würdet. Zum Beispiel mit: Du hast keine Lizenz ... herzlichen Dank an Euch ☺️
Hier der Link zur Seite ...
https://dj-hitparade.com/mein-hit-2018


8153)
Am 27.12.2018 um 17:04 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3220 Delete - 3220 IP - 3220 Antwort - 3220

Bewertung: Sehr Gut
So Friedhelm hier habe ich noch ein Gedicht, das ist zum Ende des Jahres genau richtig.


Ein geringer Energieaufwand !
Faulheit kann man es auch nennen.
Damit man das Leben nicht so schnell verliert
wird die Faulheit akzeptiert.
Das ist der beste Überlebungsvorteil.!
Diese bahnbrechende Erkenntnis wurde von
einem Wissenschaftler beschrieben.
Man bleibt einfach liegen.
Lange Weile stellt sich nicht ein,
Ausruhen ist angesagt, was ein nützlicher Tag.
Doch jetzt kommt ein Knalleffekt,
mehrere Forscher haben entdeckt,
diese Erkenntnis ist nicht richtig,
Arbeit ist immer wichtig.
Man lebt nicht eintönig daher,
man lernt immer dazu, hat keine leeren Gedanken mehr.
Wir sollten lernen die Arbeit zu lieben,
das haben die neuen Forscher in vielen Notizen
geschrieben!
Strengen wir uns an, damit man uns nicht faul
nennen kann.
15.12.2018, E. Hanf




8152)
Am 27.12.2018 um 07:33 Uhr schrieb Laura Franz / Edit - 3221 Delete - 3221 IP - 3221 Antwort - 3221

Bewertung: Sehr Gut

Sehr wertvolle Werke!
Einfühlsam gestaltet und lebensecht.
Du spielst dich selber nach und niemand kann dir das nehmen.
Einzigartige Strukturen im Wandel der Evolution mit einem Hauch persönlicher Einlassungen.


8151)
Am 27.12.2018 um 06:31 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3222 Delete - 3222 IP - 3222 Antwort - 3222

Bewertung: Sehr Gut

Der kennt bereits verschiedene lukrative Angebote mit einer gehörigen Verbesserung.
Auch finanziell geht man auf ihn zu.
Damit kann man ihn zwar kaum beeinflussen...


8150)
Am 27.12.2018 um 06:19 Uhr schrieb Frieda Sander / Edit - 3223 Delete - 3223 IP - 3223 Antwort - 3223

Bewertung: Sehr Gut

Der Friedhelm kennt sich jedenfalls mit reaktionnären Gesprächen bestens aus und will auf jeden Fall seine Ruhe haben.Er wird keinesfalls sein Lebenswerk selbst zerstören.
Da kann reagieren,wer da will,ich kenne Friedhelm schon länger.


8149)
Am 27.12.2018 um 06:05 Uhr schrieb Frieda Sander / Edit - 3224 Delete - 3224 IP - 3224 Antwort - 3224

Bewertung: Sehr Gut

Es zählt halt nur seine eigene Erfahrung.


8148)
Am 27.12.2018 um 05:41 Uhr schrieb Frieda Sander / Edit - 3225 Delete - 3225 IP - 3225 Antwort - 3225

Bewertung: Sehr Gut



Ich weiß.


8147)
Am 27.12.2018 um 05:36 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3226 Delete - 3226 IP - 3226 Antwort - 3226

Bewertung: Sehr Gut

Er hält halt seine Ideen allein für ideal,weiß kaum was von anderen ehrlichen Erfahrungswelten,oder schüttelt sie ab.

Das ist kein optimal intelligenter Weg !


8146)
Am 27.12.2018 um 05:22 Uhr schrieb Frieda Sander / Edit - 3227 Delete - 3227 IP - 3227 Antwort - 3227

Bewertung: Sehr Gut

Der wirkt eher wie ein dominanter Ideenfetischist mit einem Weltverbesserungsanliegen.
Einiges davon wirkt genial,ist aber nicht so einfach zu verwirklichen.
Weltverbesserer scheiterten stets mit ihrer gesamten Gesinnung ins Nichts.
Der gute Mann läßt auch gelebte Erfahrungen kaum zu.Er tut so,als wenn er zuhöre,hat aber stets nur seinen eigenen Kram im Kopf.
Selbst seine einfühlsame Gefährtin in dominiert er damit.



8145)
Am 27.12.2018 um 04:58 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3228 Delete - 3228 IP - 3228 Antwort - 3228

Bewertung: Sehr Gut

Klar ich habe nachgedacht,in einer Weise wie du sie kennst Friedhelm.
Auf was läßt du dich da ein?
Der Mann in deiner Nähe wirkt nicht wie ein galanter Zuhörer.


8144)
Am 26.12.2018 um 22:29 Uhr schrieb Helmut Kahlert / Edit - 3229 Delete - 3229 IP - 3229 Antwort - 3229

Bewertung: Sehr Gut

2. Weihnachtstag
Der Tod seiner Heiligen wiegt schwer vor dem HERRN. Dir will ich Dank opfern und des HERRN Namen anrufen.
Psalm 116,15 & 17
Gott der HERR sprach: Es ist nicht gut, dass der Mensch allein sei.
1.Mose 2,18
Simeon nahm das Kind Jesus auf seine Arme und lobte Gott und sprach: Herr, nun lässt du deinen Diener in Frieden fahren, wie du gesagt hast; denn meine Augen haben deinen Heiland gesehen.
Lukas 2,28-30
Lehrtext: Johannes 1,1-14 ;; Hebräer 1,1-6 ;; Matthäus 2,1-12 ;; Jesaja 11,1-9
Du Gott, segne uns, damit wir dich finden in unserem Fleisch und Blut, in Brot und Wein, in Frau und Mann, in Kind und Greis, in allem, was wir sind und haben durch Christus, unsern HERRN...#
Herr, ich bitte dich, dass mein Mann bei dir Schutz sucht, »bis das Unglück vorüber ist« (Psalm 57,2). Schenke ihm festes Vertrauen in dich, denn »die, die auf den Herrn warten, gewinnen neue Kraft. Sie schwingen sich nach oben wie die Adler. Sie laufen schnell, ohne zu ermüden. Sie werden gehen und werden nicht matt« (Jesaja 40,31). Hilf ihm, damit er später sagen kann: »Ich betete zum Herrn, und er antwortete mir und befreite mich von allen meinen Ängsten« (Psalm 34,6). Hilf meinem Mann, alle Lasten an dich abzugeben und sich von dir durch alles, was auch in seinem Leben geschehen mag, hindurchtragen zu lassen...
Ich aber will zu Gott rufen, und der Herr wird mich retten. Morgens, mittags und abends bete ich laut in meiner Not, und der Herr hört meine Stimme. Er rettet mich und beschützt mich, dass sie mir nicht zu nahe kommen, auch wenn noch so viele gegen mich sind. Gott, der seit Ewigkeiten regiert, wird mich erhören und sie erniedrigen...
Möge kraftvoller Schutz dir zuteilwerden, wenn Gefahren dich schrecken. Stark genug, dich darunter zu bergen, bis das erste Sonnenlicht alle Nebel und Schatten vertreibt. So segne dich der gütige Gott!...Amen


8143)
Am 26.12.2018 um 21:36 Uhr schrieb Anita Soenning / Edit - 3230 Delete - 3230 IP - 3230 Antwort - 3230

Bewertung: Sehr Gut

Eine tolle Sammlung und wertvolle Kunst.
Das alles alles ein Lebenswerk in einem alten Schloss.Ich darf einmal gratulieren.
Alles Gute für das neue Jahr!


8142)
Am 26.12.2018 um 15:27 Uhr schrieb Elvira Fischer / Edit - 3231 Delete - 3231 IP - 3231 Antwort - 3231

Bewertung: Sehr Gut
http://www.discofoxhimmel.de/programm/hoerercharts
1x am Tag Voten
http://www.discofoxhimmel.de/programm/hoerercharts

1x täglich wieder Voten für den DanceMix von
Erst nein , dann ja, vielleicht von CesaroDeejay
LIEBEN DANK FÜR DEINE UNTERSTÜTZUNG
Grusserl von der Elvira

http://elvirafischer.de/


8141)
Am 26.12.2018 um 01:17 Uhr schrieb Jacqueline Salzmann / Homepage Edit - 3232 Delete - 3232 IP - 3232 Antwort - 3232

Bewertung: Sehr Gut
Eine wundervolle Sammlung aus dem Wandel der Zeit.
Hoffentlich bleibt diese für ewige Zeit und findet ebenso ehrenwerte Nachfolger wie bisher.

Liebe Grüße aus Berlin


8140)
Am 26.12.2018 um 01:07 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3233 Delete - 3233 IP - 3233 Antwort - 3233

Bewertung: Sehr Gut

Der Herr Plücktun stolperte über ein Bild von dir daß er unerlaubt hinter dein Sofa stellen ließ und das ging kaputt?

Dem würde ich etwas anderes erzählen!

Nimm deine Aufnahmen und sehe weiter.



8139)
Am 26.12.2018 um 00:34 Uhr schrieb Christiane Rühmann / Homepage Edit - 3234 Delete - 3234 IP - 3234 Antwort - 3234

Bewertung: Sehr Gut

Weihnachten

In mir lebt die Erinnerung
an eine wunderbare Zeit,
als Häuser und auch die Natur,
waren eiskalt eingeschneit.

Aus der Küche drang dann Keksgeruch,
wenn meine Mutter Plätzchen backte.
Davon bekam ich nie genug,
bis ich vor Bauchweh oftmals klagte.

Ich spüre noch jetzt ihre wohlige Nähe.
Kribbeln macht sich in mir breit.
Es ist, als ob ich sie vor mir sähe.
zu jeder Weihnachtszeit.

Wir schauen durch die Fensterscheibe,
sie hält mich fest in ihrem Arm,
während ich an den Eisblumen reibe,
hält sie mich wohlig warm.

Vermiss die Innigkeit, die ich gewohnt.
An meine Heimat denke ich jetzt.
Blicke versonnen zum Horizont,
fühl mich in die Kindheit versetzt.

In Trauer denke ich an sie zurück,
vernehme engelhaften Chorgesang.
Plötzlich empfinde ich wieder Glück
sage der Vergangenheit Dank.

Die Erlebnisse nähren meinen Geist,
an die Zeit, die ich besessen,
was für mich „Glücksmomente“ heisst.
Ich werde sie nie vergessen.

© Christiane Rühmann
http://christiane-ruehmann.blogspot.com


8138)
Am 25.12.2018 um 22:14 Uhr schrieb Tobias Jonas / Edit - 3235 Delete - 3235 IP - 3235 Antwort - 3235

Bewertung: Sehr Gut

Ich wünsche dir gesegnete Feiertage !


8137)
Am 25.12.2018 um 21:21 Uhr schrieb Claudia / Edit - 3236 Delete - 3236 IP - 3236 Antwort - 3236

Bewertung: Sehr Gut
Ganz liebe Grüße, Friedhelm.


8136)
Am 25.12.2018 um 20:59 Uhr schrieb Frieda Sander / Edit - 3237 Delete - 3237 IP - 3237 Antwort - 3237

Bewertung: Sehr Gut

Frohe Weihnachten Friedhelm !


8135)
Am 25.12.2018 um 20:49 Uhr schrieb Christiane Rühmann / Homepage Edit - 3238 Delete - 3238 IP - 3238 Antwort - 3238

Bewertung: Sehr Gut

Lieber Friedhelm,
ich hatte mal wieder einen spannenden und sehr abwechslungsreichen Abend in Deinem Künstler-Atelier.

Vielen Dank für die lustigen Stunden, die Gespräche und erneuten Impressionen, die ich mitnehmen durfte - kostenlos !!!

Es ist immer wieder spannend, Dein Reich zu besuchen!!!

Danke - in Freundschaft...
Chrissi


8134)
Am 25.12.2018 um 19:15 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3239 Delete - 3239 IP - 3239 Antwort - 3239

Bewertung: Sehr Gut

Spannen wir die Pferde an
Um eine leuchtende Fahrt
Von Deinem Schlosspark aus
Wäre das sehr galant
Dann sagen Sie
Der Weihnachtsmann
Fährt mit einem Engel
Durchs Land

Mariette Schutz aus Luxemburg


8133)
Am 25.12.2018 um 18:36 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3240 Delete - 3240 IP - 3240 Antwort - 3240

Bewertung: Sehr Gut
Die Demut der Frauen!
Zum Teil noch heute in der angeblich
aufgeklärten Welt,
sind Männer mit ihrer körperlichen Stärke
die Macher!
So haben sie es den Frauen schon immer gezeigt.
Diese waren demütig und haben ihre Köpfe geneigt.
Doch sie sind stärker geworden.
Franz Kafka sprach wichtige Worte aus:
„Wege entstehen dann, wenn man sie geht“
Frauen wollen neue Wege finden.
Sie öffnen ihre Gedanken dann
mit diesen wichtigen Worten
„Man kann“
So finden sie neue Wege.
Die Stärke der Männlichkeit schrumpft ein,
Frauen werden bald die gewissen Macher sein
Mit Stärke wollen sie nicht angeben,
sie wollen keine Kämpfe, sie wollen friedlich
leben.
Das ist schwer für die jetzigen Macher zu verstehen,
diese wollen weiter Demutsfrauen sehen.
Diese haben jedoch das Ducken aufgegeben,
denn sie wollen
auch anerkannt werden um frei zu leben.,
Gerechtigkeit wird angestrebt.
Vielleicht werden das die Männer verstehen,
gemeinsam mit den Frauen
ist man stärker, so muss man es sehen.
13.12.2018, E. Hanf





8132)
Am 25.12.2018 um 16:24 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3241 Delete - 3241 IP - 3241 Antwort - 3241

Bewertung: Sehr Gut
Friedhelm für einen Künstler zeigt sich ein Neues Jahr mit neuen kreativen Ideen.

2019
Ein Neues Jahr!

Es steht bereits schon an der Tür.
Öffnen wir sie freundlich!
Wie wird die Zukunft sich zeigen?
Wir müssen warten.
Die Zukunft lässt sich nicht erraten!
Lächeln wir die neue Zeit an.
Das Alte Jahr verabschiedet sich!
E. Hanf



8131)
Am 24.12.2018 um 21:31 Uhr schrieb R.Vokmann / Edit - 3242 Delete - 3242 IP - 3242 Antwort - 3242

Bewertung: Sehr Gut

Ich wünsche Dir harmonische Feiertage!


8130)
Am 24.12.2018 um 01:35 Uhr schrieb Christiane Rühmann / Homepage Edit - 3243 Delete - 3243 IP - 3243 Antwort - 3243

Bewertung: Sehr Gut

Lieber Friedhelm,

wiedermal ein total geiler Abend, den ich mit Dir -diesmal allein- verbringen durfte. Wir haben geklagt, gelobt, philosophiert, blöd rumgequasselt, geile Fotos gemacht, ne Menge Promille vernichtet (damit die Unmwelt nicht belastet wird), und uns köstlich amüsiert!!!

Wir waren und sind ein Herz und eine Seele ;)

Dankeschön, Chrissi


8129)
Am 24.12.2018 um 01:28 Uhr schrieb Christiane Rühmann / Homepage Edit - 3244 Delete - 3244 IP - 3244 Antwort - 3244

Bewertung: Sehr Gut

Gedicht eines Obdachlosen zu Weihnachten..

Wie kalt ist diese heilige Nacht?
Wie müde ist mein Leib!
Hast Du denn nicht an michgedacht?
Ich hab` kein Heim, kein Weib
an dem ich mich erwärmen kann!
Lieb wär´ mir ein wärmend Bad!!

All das vermisse ich - leider!
Auch würde ich so ab und an
gerne wechseln meine Kleider!

Halte ich bittend meine Hände auf,
um Almosen zu erhoffen,
gehen die Menschen ihren Lauf und denken,
ich sei besoffen!

Herr, hilf mir aus meiner Not
und schenke mir heute Nacht ein Dach!
Sonst bin ich sicher bald schon tot!
Warum hast Du mir das angedacht?

Hab' ich mich nicht immer gut betragen,
perfekt erledigt meoinen Beruf?
Doch, bis man mein Weib zu Grabe getragen!
Ab da folge ich der Straße Ruf....

Verfehlt hab ich des Lebens Ziel,
breue es zutiefst.
Wäre es verlangt zu viel,
wenn DU mich einfach riefst??

Ich will keine Feier, keinen Stern,
ich will nur in den Himmel!!
Vielleicht nur etwas, das wär` fein:
hol mich mit einem prächtigen Schimmel!!!

Lieber Gott - hab doch Erbarmen,
nimm mich in dieser Heiligen Nacht!!
Ich wäre Dir dankbar...
A M E N ....
(c) Christiane Rühmann (Dez. 2014)


8128)
Am 24.12.2018 um 00:36 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3245 Delete - 3245 IP - 3245 Antwort - 3245

Bewertung: Sehr Gut

Man braucht mal nicht mehr
Eine Hand um zählen
Denn Weihnacht ist bald
Das große Fest der Liebe
Weihnachten Jedem bekannt
Wirklich von Klein bis Alt .


8127)
Am 23.12.2018 um 16:37 Uhr schrieb Suwa Sattler / Edit - 3246 Delete - 3246 IP - 3246 Antwort - 3246

Bewertung: Sehr Gut
Ein ganz liebes Hallo mit den besten Wünschen für den heutigen 4.Advents-Sonntag, Alles Liebe und Gute von Herzen 🍀💖🎉👌😘👩‍❤‍👩


8126)
Am 23.12.2018 um 16:19 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3247 Delete - 3247 IP - 3247 Antwort - 3247

Bewertung: Sehr Gut

Ich wünsche , der lieben Marion
Und Dir, lieber Friedhelm
Ein Gesegnetes Weihnachtsfest
In Liebe und Geborgenheit
Und für 2019 ein Jahr voller Glück
Und großen Erfolg
Aber besonders eine gute Gesundheit .
Vielen Dank für Deine große Menschlichkeit und Dein großes Mitgefühl .


8125)
Am 23.12.2018 um 15:57 Uhr schrieb Annette Seuster / Edit - 3248 Delete - 3248 IP - 3248 Antwort - 3248

Bewertung: Sehr Gut

Herzlichen Dank.

✬ Hallo.
☆Ich wünsche DIR
und deiner Familie
frohe und gesegnete
Weihnachten
und einen und einen guten Start ins neue Jahr.


.☆.☆.☆.☆.☆.☆
Der Weihnachtsbaum
Strahlend, wie ein schöner Traum,
steht vor uns der Weihnachtsbaum.
Seht nur, wie sich goldenes Licht
auf der zarten Kugeln bricht.
“Frohe Weihnacht” klingt es leise
und ein Stern geht auf die Reise.
Leuchtet hell vom Himmelszelt -
hinunter auf die ganze Welt.

Unbekannter Autor
.☆.☆.☆.☆.☆.☆

Ganz herzliche Grüße Netti.


8124)
Am 23.12.2018 um 08:23 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3249 Delete - 3249 IP - 3249 Antwort - 3249

Bewertung: Sehr Gut

Nur ein paar Stunden,
dann ist es wieder weit,
wir feiern wieder Weihnachten!

Weihnachten 2018

Für alle
ein wundervolles + besinnliches Fest.
Erinnerungen
zeigen sich aus vergangenen Jahren an.
Wir werden sie nie vergessen,
sie gehören zu unserem Leben.
E. Hanf


8123)
Am 23.12.2018 um 06:27 Uhr schrieb Brenda Tenerelli / Edit - 3250 Delete - 3250 IP - 3250 Antwort - 3250

Bewertung: Sehr Gut

Hi, Friedhelm Brandt! Welcome to the group & thanks for joining. We're happy to have you here. The "files" tab to the left has tons of discussions if your device allows you to view them. Please read the pinned post. Namaste!


8122)
Am 23.12.2018 um 04:46 Uhr schrieb Brenda Tenerelli / Edit - 3251 Delete - 3251 IP - 3251 Antwort - 3251

Bewertung: Sehr Gut
Thanks so much. Wishing you an amazing Sunday and weekend full of all God's brightest blessings!

❤ ❤ ❤

Facebook.com/groups/psychicselfdefense

http://www.angelhealingandteach




8121)
Am 23.12.2018 um 03:18 Uhr schrieb Gina Burkhard / Edit - 3252 Delete - 3252 IP - 3252 Antwort - 3252

Bewertung: Sehr Gut
Dein Herz ist nicht mehr in deinen wunderschönen Räumen ? :( Ich könnte dort mit deinen Gemälden ewig verweilen.........Ich kann nach Agreta, ein Dorf am Meer, Peneloppes, Griechenland zu einer Psychologin aus Wien, Mein Appartement neben ihr würde fürs Jahr nur 2.500 Euro kosten. Irgend etwas hält mich noch fest in Deutschland. Wäre auf dem Bauernhof auch ein Plätzchen für mich, denn ich weiß, in deiner Gegenwart würde ich mich wohl fühlen . Die Kopflastigkeit mit 30 Jahren Medizin, Heilkunde usw zu lernen ist nun auch genug, hab sozusagen ein Medizinstudium hinter mir. Nun ist mal Lebensfreude angesagt, was bei mir im Herzen Malen, Kunst, Musik beinhaltet, doch auch das Heilen forever. Über Weihnachten kommt ein ehemaliger Schulkamerad, dessen Eltern vor kurzem innerhalb einer Woche verstarben. Er mag nicht alleine in Stuttgart sein und für mich selbstverständlich, daß ich ihm ein schönes Weihnachtsfest beschere. Genauso tut auch er mir gut, denn sonst wäre ich alleine in meinem Zimmer ohne Weihnachten und Klaus unten in seinem Messistall besoffen. So reißt er sich zusammen. Der Tod seines Vaters ging ihm wie auch bei seiner Oma usw. komplett am Arsch vorbei..............ich weiß, das ist heftig, er hat da ne Störung und viele Störung mehr. Ich sagte Wolfgang, dem Klassenkameraden nicht, daß Klaus sagte, er solle sich nicht trauern, ist doch normal, daß die abkratzen :( Bis März rum ist es gut für mich zu gehn, im Moment ist er ruhiger geworden, weißt ja, wie er im April abging, asozial.


8120)
Am 23.12.2018 um 03:16 Uhr schrieb Gina Burkhard / Edit - 3253 Delete - 3253 IP - 3253 Antwort - 3253

Bewertung: Sehr Gut

Dein Herz ist nicht mehr in deinen wunderschönen Räumen ? :( Ich könnte dort mit deinen Gemälden ewig verweilen.........Ich kann nach Agreta, ein Dorf am Meer, Peneloppes, Griechenland zu einer Psychologin aus Wien, Mein Appartement neben ihr würde fürs Jahr nur 2.500 Euro kosten. Irgend etwas hält mich noch fest in Deutschland. Wäre auf dem Bauernhof auch ein Plätzchen für mich, denn ich weiß, in deiner Gegenwart würde ich mich wohl fühlen . Die Kopflastigkeit mit 30 Jahren Medizin, Heilkunde usw zu lernen ist nun auch genug, hab sozusagen ein Medizinstudium hinter mir. Nun ist mal Lebensfreude angesagt, was bei mir im Herzen Malen, Kunst, Musik beinhaltet, doch auch das Heilen forever. Über Weihnachten kommt ein ehemaliger Schulkamerad, dessen Eltern vor kurzem innerhalb einer Woche verstarben. Er mag nicht alleine in Stuttgart sein und für mich selbstverständlich, daß ich ihm ein schönes Weihnachtsfest beschere. Genauso tut auch er mir gut, denn sonst wäre ich alleine in meinem Zimmer ohne Weihnachten und Klaus unten in seinem Messistall besoffen. So reißt er sich zusammen. Der Tod seines Vaters ging ihm wie auch bei seiner Oma usw. komplett am Arsch vorbei..............ich weiß, das ist heftig, er hat da ne Störung und viele Störung mehr. Ich sagte Wolfgang, dem Klassenkameraden nicht, daß Klaus sagte, er solle sich nicht trauern, ist doch normal, daß die abkratzen :( Bis März rum ist es gut für mich zu gehn, im Moment ist er ruhiger geworden, weißt ja, wie er im April abging, asozial.


8119)
Am 23.12.2018 um 02:52 Uhr schrieb Gina Burkhard / Edit - 3254 Delete - 3254 IP - 3254 Antwort - 3254

Bewertung: Sehr Gut
Lieber Friedhelm, ich wünsche dir und deiner Marion wunderschöne, gesegnete Weihnachtstage von ganzem Herzen <3


8118)
Am 23.12.2018 um 02:02 Uhr schrieb T.H / Edit - 3255 Delete - 3255 IP - 3255 Antwort - 3255

Bewertung: Sehr Gut

これは、なんでしょうか?れは、なんでしょうか?

:rolleyes:


8117)
Am 22.12.2018 um 22:37 Uhr schrieb Hubert Camju / Edit - 3256 Delete - 3256 IP - 3256 Antwort - 3256

Bewertung: Sehr Gut
Guten Abend Friedschelm,
bestimmt bist du nun zuhause in deiner Weihnachtsbäckerei,oder machst andere
adventliche Kreationen.Wieder nix mit weiße Weihnachten... :santacrap:
Halte die Ohren steif und schöne Festtage!


8116)
Am 22.12.2018 um 18:21 Uhr schrieb Vanessa Halmer / Edit - 3257 Delete - 3257 IP - 3257 Antwort - 3257

Bewertung: Sehr Gut

Guten Abend Friedhelm,
wie ich hörte ist schon wieder FEUERALARM bei euch.Das müßte ja schon ungefähr 30x passiert sein.Ich wäre schon längst abgehauen,bei dem Lärm jedes mal.Was meinte der Typ von der Stadt zu dir als du das Thema mal angeschnitten hast? Er sagte glaube ich etwas von ungefähr 5 Einsätzen.Dieser ganze Blödsinn und die Ungerechtigkeit muß ja ganz schön anstrengend sein.Ich bin ja mal gespannt wenn du dein Buchführung zusammenfasst,daß muß spannend zu lesen sein.
Für das was du dort an Miete zahlst,könntest du dir auch ein Eigentum holen.

Frohe Festtage,
Vanessa


8115)
Am 22.12.2018 um 16:54 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3258 Delete - 3258 IP - 3258 Antwort - 3258

Bewertung: Sehr Gut
Hallo Friedhelm, ich habe hier wieder ein Gedicht, das
nicht allen gefallen wird. Aber ich musste es mal schreiben.


Scheinheiligkeit!
Man gaukelt vor, man liebt die Göttlichkeit,
eine trügerische, darstellende Angelegenheit.
So knien viele Unwissende nieder,
singen mit der aufgesetzten Scheinheiligkeit
Gotteslieder!
Eine verrückte Zeit.
Die Scheinheiligen schlagen sich auf die Brust.
Sie haben es gewusst,
die Leute schauen sie ehrfürchtig an,
ganz gleich ob Frau oder Mann.
Man verneigt sich nicht mehr vor der Göttlichkeit,
man verneigt sich
vor der heuchlerischen Scheinheiligkeit.
Man nennt sie Pharisäer!
Sie treiben schon lange dieses Spiel,
Abhängigkeit der ungebildeten Menschen,
das ist ihr Ziel.
Man wollte nicht,
dass diese Menschen versuchten
mit zu denken, um sich weiter zu entwickeln.
Hauptsächlich die Frauen wurden degradiert,
noch heute werden Frauen als Dummies vorgeführt.
Doch Frauen haben bereits dazu gelernt,
viele haben sich bereits von den Pharisäern entfernt.
03.12.18 E. Hanf

.


8114)
Am 22.12.2018 um 07:47 Uhr schrieb Bernhard Flick / Edit - 3259 Delete - 3259 IP - 3259 Antwort - 3259

Bewertung: Sehr Gut
Ich schenke dir vielleicht eine alte Laute,falls ich dich überhaupt erreichen kann.


8113)
Am 22.12.2018 um 05:11 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3260 Delete - 3260 IP - 3260 Antwort - 3260

Bewertung: Sehr Gut
So, ich erlaube mir hier zwei wundervoll harmonierende
Lebenskünstler anzuzeigen.

2 Künstlerseelen
Christiane Rühmann + Friedhelm Brandt
treffen sich oft für eine gemeinsame Zeit.
Beide sprühen vor neuen Ideen.
Wir können dann die sogenannten Knackpunkte sehen.
Wunderbar, dass es solche Treffen gibt.
Ich winke Euch mal zu.
Künstler sind immer aktiv, sie finden keine Ruh.
Sie bauen sich gegenseitig auf.
Ein erhabener Künstlerlauf.


8112)
Am 22.12.2018 um 05:09 Uhr schrieb Nölli / Edit - 3261 Delete - 3261 IP - 3261 Antwort - 3261

Bewertung: Sehr Gut
Prima Friedhelm !


8111)
Am 22.12.2018 um 00:59 Uhr schrieb Martin / Edit - 3262 Delete - 3262 IP - 3262 Antwort - 3262

Bewertung: Sehr Gut

Wirklich tolle Bilder!


8110)
Am 21.12.2018 um 17:28 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3263 Delete - 3263 IP - 3263 Antwort - 3263

Bewertung: Sehr Gut
Entwicklung der sagenhaften Welt!
Ein Kommen + ein Gehen,
wer kann Millionen von Jahren richtig verstehen?
Die Wissenschaft von einem Urknall spricht,
ob es stimmt, das weiß man aber nicht.
Es wird hin und her gedacht.
Warum hat es angefangen das
KOMMEN und das GEHEN
Ein Teil zerbricht,
aber neues Kommen können wir wieder sehen.
Aber unser Wissen ist immer noch eine Entwicklung,
um alle Wunder zu erkennen
Die Natur, die Tiere und die Spezis, die wir
Menschen nennen.
Denken wir an die Tiere!
Wie konnten sich so viele verschiedene
Arten entwickeln?
Auch diese Entwicklung ein Kommen + ein Gehen.
In der Natur wir auch immer wieder
neu Gewachsenes sehen.
Eine Klärung zu finden ist nicht leicht,
Unwissenheit um uns streicht..
Das Weltall hat sich noch nicht zum
Ende geformt.,
da werden wieder Millionen von Jahren vergehen,
diese können wir nicht mehr sehen.
Neue Menschen
stellen vielleicht die gleichen Fragen wie wir.
Auch sie wollen öffnen die noch geschlossene Tür.
01.12.2018, E. Hanf


8109)
Am 20.12.2018 um 19:31 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3264 Delete - 3264 IP - 3264 Antwort - 3264

Bewertung: Sehr Gut

Sankt Nikolaus war auch bei Dir
Wir können uns glücklich schätzen
Dann waren wir brav
Mein Vater bekäme bei dieser Aussage
Von mir einen gewaltigen Lachkrampf


8108)
Am 20.12.2018 um 19:30 Uhr schrieb Irene Bauerle / Edit - 3265 Delete - 3265 IP - 3265 Antwort - 3265

Bewertung: Sehr Gut

Sehr tiefensinnige Gestaltungen!


8107)
Am 20.12.2018 um 17:32 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3266 Delete - 3266 IP - 3266 Antwort - 3266

Bewertung: Sehr Gut


Du spricht mir aus der Seele 
Liebe Elvira 
Ich verneige mich 
Vor so einem großen Mann 
Wie Friedhelm Einer ist 
Bei seinem großen Wissen 
Immer mit 2 Füßen auf dem Boden 
Es ist mir eine große Freude 
Von Ihm zu lernen , seine Gespräche 
Höchst interessant , wie lehrreich 
Denn Er macht dem Namen Künstler 
Große Ehre , so wie bei Wissenschaft
Sowie Literatur oder gar Poesie 
Was mich imponiert 
Er ist immer Mensch geblieben 
Mit einem großen Herzen .
Danke , für Dein Kennenlernen 
Danke , für Deine F.B. Freundschaft .










8106)
Am 20.12.2018 um 17:20 Uhr schrieb Elvira Fischer / Edit - 3267 Delete - 3267 IP - 3267 Antwort - 3267

Bewertung: Sehr Gut
http://elvirafischer.de/

Friedhelm Brandt ist ein Künstler mit großen Fähigkeiten, einem sehr großen Herzen und Feingefühl für Dinge, die manch ein Mensch noch nicht einmal erahnt . Ihn kennen gelernt haben zu dürfen, ist mir eine große Ehre.
Seine Werke sind einmalig.... in hunderten von Stunden zaubert er Punkt für Punkt ausgefallene Wunderwerke.
Ein Insidertip schlechthin .... ich habe große Achtung vor solch einem außergewöhnlichen Menschen


8105)
Am 20.12.2018 um 09:47 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3268 Delete - 3268 IP - 3268 Antwort - 3268

Bewertung: Sehr Gut

Es weihnachtet schon in jeder Stub
Warten auf das Christkind
Tut dem Herzen so gut
Ich wünsche Dir , lieber Friedhelm
Eine sinnliche , wie festliche Zeit
Weihnachten , erwartungsvoll
Das Christkind alle Menschen vereint


8104)
Am 20.12.2018 um 09:22 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3269 Delete - 3269 IP - 3269 Antwort - 3269

Bewertung: Sehr Gut

Guten Morgen Friedhelm !


8103)
Am 20.12.2018 um 04:56 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3270 Delete - 3270 IP - 3270 Antwort - 3270

Bewertung: Sehr Gut
Hinweisende Lebensregeln!
Die sind sehr wichtig.
Man sollte sie annehmen und versuchen
sie zu verstehen.
Nicht immer wird das Leben nur über gerade
Straßen gehen.
-Ecken und Kanten haben die Straßen porös
werden lassen. Angst kommt auf!
Wir zweifeln sehr an diesem Weg!
Wir wollen gewinnen, kann ein Sprung gelingen?
Oder ist der Weg für uns mit Haken vorgesehen,
damit wir das Leben richtig verstehen?
Gedanken sich jetzt vielseitig zeigen,
doch sie werden nicht nur
an einer Stelle hängen bleiben.
Denkanstöße,
man will vorwärts nicht zurück!
Doch ohne Lebensregeln geht es nicht.
Wir sollten sie immer
als wichtige Hinweise sehen!
Das Leben zeigt sich aufschlussreich,
wir finden es schön
Es wird sich mit Regeln gut weiter drehen.
05.12.2018, E. Hanf





Antwort: das ist absolut richtig, wir danken dir für diese klaren worte.


8102)
Am 20.12.2018 um 01:18 Uhr schrieb bianca und guido / Homepage Edit - 3271 Delete - 3271 IP - 3271 Antwort - 3271

Bewertung: Sehr Gut
Rettung
Offener Brief an die Kinder Gottes zur Rettung von Ehe, Familie, Volk und Mensch‑Sein
Es ist heute notwendiger denn je, uns für die Kinder Gottes und alle Lebewesen sowie Mutter-Erde einzusetzen, indem wir für Gottes Gebote und Ordnungen, seine Verheißungen eintreten.

Erschreckend, wie in verschiedenen Ländern und Erdteilen Gesetze entworfen und auch schon verabschiedet werden, die den Mißbrauch der 10 Gebote und Ordnungen Gottes planmäßig ausweiten oder sogar zum Gebot erheben wollen!
Dies geschieht unter dem M-Paktdeckmantel der "Antidiffamierung" und "Antidiskriminierung".

Gewiß sollten gerade wir als Deutsche für einen besseren Schutz der Schwächeren und für wahre Gerechtigkeit sorgen. Um so mehr sollten wir auf der Hut sein, wenn unter angeblich menschen‑ und frauenfreundlichen Vorzeichen letztlich das Gegenteil beabsichtigt wird: Abschaffung der 10 Gebote und Ordnungen Gottes und damit Zerstörung der Sittlichkeit der Ehe und Familie, des Volkes und des Mensch‑Seins.

Daher nehmen wir Deutschen den Kampf der gottlosen Globalisierung und neuen Weltordnung aus und sagen NEIN zu Satan und seine teuflischen Mitmacher.


8101)
Am 20.12.2018 um 01:08 Uhr schrieb bianca und guido / Homepage Edit - 3272 Delete - 3272 IP - 3272 Antwort - 3272

Bewertung: Sehr Gut
Mit der Durchführung des M-Paktes und der Zerstörung der göttlichen 10 Gebote und wahre Ordnungen Gottes wollen die gottlosen Hintergrundmächte zu einem satanischen Gegenreich zum Reich Gottes auf Erden gelangen, sind bewußt anti‑göttlich. Auf dem Wege dahin liegen Auflösung von Ehre, Recht, Ehe und Familie, Zerstörung des auserwählten Volkes und der Völker, liegen Abtreibung, Euthanasie, Sittenlosigkeit, Leugnung Gottes, liegen Okkultismus und Satanskulte.
Darum lasst uns zusammen den Teufel, von dieser Wundervollen Mutter Erde im Namen Gottes zusammen verbannen.


8100)
Am 19.12.2018 um 21:08 Uhr schrieb Henriette Erdmann / Edit - 3273 Delete - 3273 IP - 3273 Antwort - 3273

Bewertung: Sehr Gut
Alois Irlmaier ist bekannt für seine zutreffenden Prognosen.
Hier ein Film dazu:

https://bit.tube/play?hash=QmR6n8uU3...7hDSobNaz8ABFbmu


8099)
Am 19.12.2018 um 20:23 Uhr schrieb David Eyraud / Edit - 3274 Delete - 3274 IP - 3274 Antwort - 3274

Bewertung: Sehr Gut

Hello,
Can you help my team win the ugliest sweater Christmas contest !!!
You have to vote for the first picture !!!

Thank you and happy holidays !!!

David


8098)
Am 19.12.2018 um 17:17 Uhr schrieb Mia Klink / Edit - 3275 Delete - 3275 IP - 3275 Antwort - 3275

Bewertung: Sehr Gut

Hallo mein Freund,
ich danke für die umfangreiche Führung und das tolle Gespräch.
Ich bin noch ganz schwindelig von diesen vielen tausendfachen Eindrücken.Leider habe ich kein Internet und auch keine E-Mail Adresse.Schön,daß ich deine Netzverbindung nutzen darf!
Die interessanten Gespräche mit dir wirken sicherlich noch lange nach,oder bleiben unvergessen.Gerne können wir uns ja weiter unterhalten.Ich verstehe aber auch,daß du dich zusammen mit Marion zurückzieht und eher gute Lektüre bevorzugst.Du hast ja unendlich viele Partys gemacht und abertausende Besucher gehabt.So hast du eine menge Erfahrungen gemacht und bist immer nachdenklicher geworden.Viele fühlten sich sicher,wenn sie 2 oder 3x bei dir waren und zeigten sich mit übersteuertem Selbstbewustsein.Andere quasselten dauernd dazwischen und nervten dich damit unendlich.Solche Typen hast du nie wieder eingeladen.Du bevorzugst die Unterhaltung und die Erzählung - einen interessanten Gesprächsaustausch,Diskusionen hälst du für überflüssig und titulierst sie in die Nähe der Rechthaberei. So kristallisierte sich ein fester Kreis mit interessanten Gesprächsrunden,die du astrophysikalische Philosophie nennst.Schade,daß ich nie dabei war! Ich bin ein aufmerksamer Registrierer deiner Welt und hoffe,daß ich mit meiner Kurzbeschreibung hier,einigermaßen richtig liege.Eines fand und finde ich besonders interessant! Du zeigtest dich manchmal naiv um verschiedene Leute besser in ihren Egoismen zu durchleuchten.Da sind einige ganz schön gescheitert und brauchten nie mehr bei dir erscheinen.Erstaunlich mit welcher Geduld du einige dennoch mehrfach empfangen hast.
Und immer mal wieder das gleiche Lied,die Leute wollen möglichst billig oder gar kostenlos ein Bild von dir bekommen,was ich genau wie du für eine Beleidigung halte.Du stellst kaum ein Bild mit einer Arbeitszeit von unter hundert Sünden her und man will unbedingt ein Bild von dir haben und erzählt gleichzeitig,daß man aber nicht viel Geld habe.In Gegenward einer solchen Person hast du einmal diese stehen lassen und einer anderen ein Bild geschenkt.Solche Geschehnisse nenne ich "ORIGINAL BRANDT"
Und was sagst du dazu?
Du sagst ganz simpel:"Besser gut verschenken,als schlecht verkaufen!"
Mir jedenfalls genügt deine gerahmte und signierte Kopie,ich möchte nämlich nicht Werte ansammeln,sondern deine Kunst bewundern.Und das tue ich auch im Netz,da ist unendlich viel zu finden,man kann sein ganzes Leben lang immer wieder was neues entdecken.

Sei ganz lieb gegrüßt,ich komme gerne wieder!

Mia


8097)
Am 19.12.2018 um 15:49 Uhr schrieb Sylvie / Edit - 3276 Delete - 3276 IP - 3276 Antwort - 3276

Bewertung: Sehr Gut
* Müde vom Leben mit seltsamen Gestalten auf deinem Weg.⠀⠀
⠀⠀

⠀⠀
Du bist nicht müde vom Leben.⠀⠀
Du bist müde von sinnlosen Gesprächen,⠀⠀
müde von Menschen, die deinen Wert nicht sehen wollen.⠀⠀
⠀⠀
Du bist müde von Systemen, die dir deine Freiheit rauben.⠀⠀
Müde von Beziehungen, die Tiefe gegen Oberflächlichkeit eingebüßt haben.⠀⠀
Du bist müde von Unehrlichkeit und falschen Höflichkeiten, müde davon, deine Wahrheit nicht sprechen zu können. ⠀⠀
⠀⠀
Du bist nicht müde vom Leben.⠀⠀
Du bist müde, weil du dein Licht unterdrückst, müde davon zu verhindern, dass andere von deiner Kraft geblendet werden könnten.⠀⠀
⠀⠀
Du bist müde von Menschen, die sich bekämpfen und vergessen haben, ⠀⠀
dass unsere Essenz Liebe ist.⠀⠀
⠀⠀
Du bist nicht müde vom Leben.⠀⠀
Du bist müde davon, deine Lebendigkeit zu zähmen, dein Feuer zu bündeln, weil die Gesellschaft auf Mittelmäßigkeit programmiert ist.⠀⠀
⠀⠀
Du bist müde davon, nicht immer du sein zu können, authentisch, ehrlich, verwundbar und offen. ⠀⠀
Du bist müde von all den Masken und Rollen, vom falschen Spiel, das gespielt wird, um eine Lüge aufrechtzuerhalten…⠀⠀
⠀⠀
Du bist nicht müde vom Leben. ⠀⠀
⠀⠀
Du bist müde davon, nicht so leben zu können, wie dein Herz es dir vorgibt. ⠀⠀
⠀⠀
Entscheide dich jetzt, dass du all den Dingen, die um dich herum geschehen, weniger Kraft über dich schenkst und jeden Tag etwas mehr daran glaubst, dass du geboren wurdest, um Wunder zu vollbringen. ⠀⠀
⠀⠀
Denn genau daran glaube ich! Tust du es auch?⠀⠀
⠀⠀
⠀⠀
⠀⠀
* Müde vom Leben mit Politikern.
⠀⠀

⠀⠀
Du bist nicht müde vom Leben.⠀⠀
Du bist müde von sinnlosen Gesprächen,⠀⠀
müde von Menschen, die deinen Wert nicht sehen wollen.⠀⠀
⠀⠀
Du bist müde von Systemen, die dir deine Freiheit rauben.⠀⠀
Müde von Beziehungen, die Tiefe gegen Oberflächlichkeit eingebüßt haben.⠀⠀
Du bist müde von Unehrlichkeit und falschen Höflichkeiten, müde davon, deine Wahrheit nicht sprechen zu können. ⠀⠀
⠀⠀
Du bist nicht müde vom Leben.⠀⠀
Du bist müde, weil du dein Licht unterdrückst, müde davon zu verhindern, dass andere von deiner Kraft geblendet werden könnten.⠀⠀
⠀⠀
Du bist müde von Menschen, die sich bekämpfen und vergessen haben, ⠀⠀
dass unsere Essenz Liebe ist.⠀⠀
⠀⠀
Du bist nicht müde vom Leben.⠀⠀
Du bist müde davon, deine Lebendigkeit zu zähmen, dein Feuer zu bündeln, weil die Gesellschaft auf Mittelmäßigkeit programmiert ist.⠀⠀
⠀⠀
Du bist müde davon, nicht immer du sein zu können, authentisch, ehrlich, verwundbar und offen. ⠀⠀
Du bist müde von all den Masken und Rollen, vom falschen Spiel, das gespielt wird, um eine Lüge aufrechtzuerhalten…⠀⠀
⠀⠀
Du bist nicht müde vom Leben. ⠀⠀
⠀⠀
Du bist müde davon, nicht so leben zu können, wie dein Herz es dir vorgibt. ⠀⠀
⠀⠀
Entscheide dich jetzt, dass du all den Dingen, die um dich herum geschehen, weniger Kraft über dich schenkst und jeden Tag etwas mehr daran glaubst, dass du geboren wurdest, um Wunder zu vollbringen. ⠀⠀
⠀⠀
Denn genau daran glaube ich! Tust du es auch?⠀⠀
⠀⠀Habe ich dein Werk gut interpretiert?
Es stecken so viele Unterschiedliche Interpretationsmöglichkeiten drin.
⠀⠀
《♡♡♡ ☆☆☆》 :rolleyes:
⠀⠀


8096)
Am 19.12.2018 um 14:48 Uhr schrieb Martha Bethelk / Edit - 3277 Delete - 3277 IP - 3277 Antwort - 3277

Bewertung: Sehr Gut

Du lieber bunter Mensch!
Nun geht es los,mit dem kleinen Enkelmann wird ordentlich Farbe auf die Leinwand verteilt - eine Weihnachtstradition inzwischen.Eigentlich begann es mal mit der Malerei von Tannenenbäumen,daß hat sich aber geändert.Ein paar Leinwände habe ich noch,vielen Dank nochmal.
Ich wünsche dir gesegnete Feiertage!


Martha


8095)
Am 19.12.2018 um 07:12 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3278 Delete - 3278 IP - 3278 Antwort - 3278

Bewertung: Sehr Gut
Guten Morgen Friedhelm, hier habe ich ein Gedicht, dass Dich auch erfreuen wird, zumindest erhoffe ich es.

Mein Erbe, ehrlich verteilt!
Wenn ich sterbe, sollt ihr alle friedlich an
mich denken,
ich werde meinen Nachlass an die Armen verschenken.
Alles ist gut durchdacht
Niemand jetzt über einen anderen lacht.
Alles Menschen sind für mich gleich,
ich freue mich auf das eventuelle Himmelreich.
Wenn ihr dann verstehend und friedvoll verzichtet,
steht das Himmelreich auch für euch bereit.,
was eine wunderbare Zeit.
Damit kein Streit anfängt zu toben,
könnt ihr mich auch zum Ende l0ben.
Ihr seht was für ein Guter bin,
ins Himmelreich wollen wir doch alle hin.
Wenn ihr beim Rechtsanwalt klagt,
er euch meine Niederschrift nochmals sagt.
Ich hoffe,
ihr werdet es dann alle verstehen,
man kann es von oben sehen.
Meine Lieben,
jetzt habe ich wieder zu viel geschrieben.
Bin müde geworden,
macht euch um mich keine Sorgen.
Ich danke euch!
13.12.2018, E. Hanf



8094)
Am 19.12.2018 um 06:38 Uhr schrieb Gesine Igries / Edit - 3279 Delete - 3279 IP - 3279 Antwort - 3279

Bewertung: Sehr Gut
Deine Welt ist phantastisch!
Du sollst sie nie verlassen,oder??

Grüsse aus Mölln


8093)
Am 19.12.2018 um 01:41 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3280 Delete - 3280 IP - 3280 Antwort - 3280

Bewertung: Sehr Gut
Du spricht mir aus der Seele
Liebe Elvira
Ich verneige mich
Vor so einem großen Mann
Wie Friedhelm Einer ist
Bei seinem großen Wissen
Immer mit 2 Füßen auf dem Boden
Es ist mir eine große Freude
Von Ihm zu lernen , seine Gespräche
Höchst interessant , wie lehrreich
Denn Er macht dem Namen Künstler
Große Ehre , so wie bei Wissenschaft
Sowie Literatur oder gar Poesie
Was mich imponiert
Er ist immer Mensch geblieben
Mit einem großen Herzen .
Danke , für Dein Kennenlernen
Danke , für Deine F.B. Freundschaft .


8092)
Am 18.12.2018 um 20:39 Uhr schrieb Norbert & Tessa / Edit - 3281 Delete - 3281 IP - 3281 Antwort - 3281

Bewertung: Sehr Gut

Dem Ingenieur,
ist nichts zu schwör!


8091)
Am 18.12.2018 um 20:23 Uhr schrieb A. Beiweg / Edit - 3282 Delete - 3282 IP - 3282 Antwort - 3282

Bewertung: Sehr Gut
Liebe Grüße aus Mülheim Styrum !

Anette


8090)
Am 18.12.2018 um 20:04 Uhr schrieb Tina Klimt / Edit - 3283 Delete - 3283 IP - 3283 Antwort - 3283

Bewertung: Sehr Gut

Mach mal ein weiteres Herzenstor auf,Friedhelm.


8089)
Am 18.12.2018 um 16:44 Uhr schrieb Rene Ernet / Edit - 3284 Delete - 3284 IP - 3284 Antwort - 3284

Bewertung: Sehr Gut
Ich grüsse dich mein Freund!

Du hast allerlei Spuren geschrieben und filigrane Feinheiten zur Besinnlichkeit erfunden.Dein Herz gehört der Kunst und öffnet damit Seelentiefen füt Viele.Einige deiner Werke sind unfassbar schön und arbeitsintensiv.Bei diesen Gestaltungen geht es zu dir selbst ins Unbewusste hinein.Du begegnetest immer wieder Seelen,die möglichst kostenfrei an deinem Gesamtlebenswerk teilhaben möchten,auch aktuell!
Solche Phänomene sind ewig bekannt und besonders "DU" hast enorme Erfahrungen damit.
So entwickeltes du ein Feingefühl für parasitäre Ansinnen.Tatsächlich finden sich zu deiner enormen Lebensleistung immer wieder galante und auch weniger feinfühlige Trittbrettfahrer ein.Tatsächlich begreifen diese nicht in welcher Weise du sie testet.
Meine Güte,sind die doof!
Ich konnte einiges für dich recherchieren..
In sehr einfühlsamen Gedanken begleite ich deinen Weg mit.. !!
Paß bloß auf dich auf,wie du deinen Lebensabend gestaltest!


8088)
Am 18.12.2018 um 15:26 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3285 Delete - 3285 IP - 3285 Antwort - 3285

Bewertung: Sehr Gut

Einen wunderschönen Tag
Lieber Friedhelm
Möge die Freude
In Deinem Herzen walten und die Wärme Deines Herzen
Nicht erkalten .


8087)
Am 18.12.2018 um 15:25 Uhr schrieb Nena Tuch / Edit - 3286 Delete - 3286 IP - 3286 Antwort - 3286

Bewertung: Sehr Gut

Liebe Adventsgrüsse diesmal aus Dresden.
Ich schätze deine Bilder sehr!


Nena


8086)
Am 18.12.2018 um 15:08 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3287 Delete - 3287 IP - 3287 Antwort - 3287

Bewertung: Sehr Gut

Ein Freund ein guter Freund
Ist eine Begleitung
Durch das schöne Leben
Und soll das Leben
Mal nicht so schön sein
Dann ist Sein Platz noch näher bei Dir
Denn das bezeichnet die Echtheit aus
Kommen Nöte oder Sorgen
Beim echten Freund
Ist man geborgen .


8085)
Am 18.12.2018 um 13:44 Uhr schrieb Hugo Erdmann / Edit - 3288 Delete - 3288 IP - 3288 Antwort - 3288

Bewertung: Sehr Gut

Hallo Friedhelm,
Ich wünsche dir eine besinnliche Adventszeit und fröhliches kreatives Schaffen.
Öibe Grüße auch an Marion.

Hugo


8084)
Am 17.12.2018 um 14:26 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3289 Delete - 3289 IP - 3289 Antwort - 3289

Bewertung: Sehr Gut
Friedhelm hier ist ein Gedicht,für die Zeit und Neugier. Und ein Künstler ist immer neugierig. Eva


Wieder mal eine neue Woche!
Was wird sie uns bringen?
Werden wir traurig sein oder dürfen wir singen?
Es wird überlegt,
wie das kommende Leben für uns weiter geht!
Jeder hofft natürlich für sich das Beste!
Doch oft sieht man eine drohende Wolke,
die man aber gar nicht wollte!
Sie hat Donner in sich geladen.
Wir hören ihn erschreckt, was soll er uns sagen?
Es blitzt!
Wir sollen vorsichtig agieren.
Wir dürfen mit der Zeit nicht herum spielen.
Was hält nun diese Woche weiter für uns bereit,
wir fragen wieder,
eine ertragbare oder eine schwere Zeit?
Wolken, die mit Donner geladen waren,
haben wir schon erlebt.
Das alles gehört zum Leben.
Doch wir wissen,
es wird auch wieder leichte Zeiten geben.
Danken wir für das wechselhafte Leben,
es macht uns weiter neugierig.
17.12.2018, E. Hanf.


8083)
Am 17.12.2018 um 04:51 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3290 Delete - 3290 IP - 3290 Antwort - 3290

Bewertung: Sehr Gut
Friedhelm an den Schneeflöckchen sollst Du Dich erfreuen. Erinnerungen winken Dir zu.

Schneeflöckchen!
Ganz leise und still zeigen sie sich wieder,
die Kinder lächeln,
singen jetzt schon Weihnachtslieder!
Man sieht in den Himmel hoch,.
Schnellflocken fallen in den Schoß!
Jede Schneeflocke sieht anders aus.
Man staunt sehr,
Wo nimmt die Natur diese vielen Muster her?
Kinder springen vor Freude hoch.
Bald können sie einen Schneemann bauen,
alle werden staunen!.
Die Kleidung der Kinder wird speziell ausgesucht,
um den Hals kommt nun ein dickes Tuch.
Mit einem Schlitten, der wird aus dem Versteck geholt, kann man stolz seinen Mut jetzt zeigen,
Man rodelt einen Berg herunter, jetzt wird man
wirklich munter.
Juchheee, alles ist voller Schnee.
Man musste so lange darauf warten,
jetzt liegt er sogar im Vordergarten.
Am Fenster wird der Schneemann dann aufgemalt.
Und dann geht es ran!
Der Schnee wird gerollt, die Rollen drückt man zusammen,
Ein Schneemann entsteht, man weiß wie es geht.
Setzt schwarze Kohle als Augen hinein
genau so muss ein Schneemann sein!
Ein alter Hut wird von Opa spendiert,
damit der Schneemann nicht seine Ohren verliert.
. Jetzt ist er fertig aufgebaut,
er freundlich zu den Kindern schaut.
Diese lächeln strahlend zurück, was ein Kinderglück.
Auch bei den Eltern war es so,
ein selbst gebauter Schneemann macht immer froh.
04.12.2018, E. Hanf




8082)
Am 15.12.2018 um 23:35 Uhr schrieb Bärbel Göbig / Edit - 3291 Delete - 3291 IP - 3291 Antwort - 3291

Bewertung: Sehr Gut
Lieber Friedhelm. Nun kommt endlich ein kleiner Weihnachtsgruß von mir.
Ich wünsche Dir eine schöne Vorweihnachtszeit und
auch schöne Feiertage.
Schade, das ich im Medienhaus nicht dabei sein konnte.
Hebe ja echt was verpasst.
Wir werden uns aber trotzdem bestimmt noch begegnen.
Liebe Grüße Bärbel.
Der Weihnachtsbaum :
Wird erst eingepflanzt, als junger Trieb. dann großgezogen. Bis er in voller Schönheit dasteht.
Wenn es dann auf Weihnachten zugeht, findet sein schönes Leben im Tannenbaum Wald mit seine Art und Leidens Genossen einjähes Ende. Es kommen Leute, die sich den schönsten Baum aussuchen.
Dieser wird dann geschlagen, eng in ein Netz gezwängt nach Hause transportiert, Wo er erstmal bis kurz vor Heiligabend irgend wo warten muss einsam und verlassen.
Dan kommt er in einen Ständer wird nochmals passend am Stamm gestutzt herrausgeputzt gar festlich . Wird dann bestaunt und bewundert. Bis Weihnachten vorbei ist und er langsam aber sicher seine Nadeln verliert und einfach auf dem Müll entsorgt wird oder als Futter einem Zoo für die Elenfanten gelierfert wird.
Hach ja . So eine Leben als Tannenbaum ist nicht gerade beneidenswert.
In diesem Sinne schöne Grüße Bärbel.


8081)
Am 15.12.2018 um 05:09 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3292 Delete - 3292 IP - 3292 Antwort - 3292

Bewertung: Sehr Gut
Erwartungsvolle Gesichter!
Aufgeregte Kindergesichter
können wir jetzt sehen,
sie finden die Vorweihnachtszeit sehr schön.
Hat das Christkind die geschriebenen Wünsche auf dem Zettel gelesen?
Wo war es denn in der Sommerzeit gewesen?
Darf das Christkind Wünsche aussortieren?
Aber es weiß doch nicht,
was wir am meisten lieben!.
Alle Kinder schauen auf den Weihnachtsstern.
Der wurde von der Mutter wunderbar dekoriert,
ein Silberschweif
den Stern jetzt ziert.
Weihnachtsgeschichten werden ausgewählt,
sie werden später dann erzählt
Die Neugier
kann man nicht mehr unterdrücken,
überall Kinderaugen blicken.
Das Warten fällt sehr schwer,
von welcher Seite kommt eigentlich das Christkind her?
Glocken erklingen.
Eine Aufforderung
die wunderschönen Weihnachtslieder mit Freude zu singen.
10.12.2018, E. Hanf




..



8080)
Am 14.12.2018 um 23:53 Uhr schrieb Christiane Rühmann / Homepage Edit - 3293 Delete - 3293 IP - 3293 Antwort - 3293

Bewertung: Sehr Gut

Eine kleine Weihnachtsgeschichte von mir:

Nickis Weihnachtswunsch...
Es war einmal ein kleiner Weihnachtswichtel namens Nicki. Nicki war sehr stolz darauf, zu den weihnachtlichen Wichteln gehören zu dürfen. Er war noch ein Winzling und konnte noch nicht bei allen Aufgaben helfen, die im Weihnachtshimmel zu erledigen waren, aber dafür durfte er dem Weihnachtsmann persönlich helfen, sich um die Rentiere zu kümmern, den Schlitten in Ordnung zu halten und den grossen roten Weihnachtsmantel stets abzubürsten, damit der bis zum nächsten Jahr keinen Staub ansetzen konnte. Er wich der wichtigsten Person im Weihnachtshimmel, also dem Weihnachtsmann, kaum von der Seite und dieser kümmerte sich rührend um den kleinen Wichtel. Nicki war nämlich ein Waisenwichtel und war ohne seine Eltern aufgewachsen. Seine Grosseltern waren schon sehr alt gewesen und wurden bereits vor einigen Jahren auf dem riesigen Wichtelfriedhof im Himmel beerdigt, als Nicki gerade mal zwei Jahre alt war. Seitdem hatte sich der grosse Weihnachtsmann dem kleinen Knirps höchstpersönlich angenommen und ihm alles beigebracht, was er bisher konnte.
Nicki nahm seine Aufgaben sehr Ernst. Er holte die grosse Putzkiste aus dem Stall, die fast grösser war, als er selbst, stellte die Trittleiter auf den Hof und holte dann ein Rentier nach dem anderen aus seiner Box, um es so lange zu striegeln und zu putzen, bis deren Fell glänzte. Danach füllte er frisches Heu, Möhren und Rübenschnitzel in die Tröge und freute sich, dass es den Tieren schmeckte. Sie freuten sich auch, wenn der kleine Mann in ihren Stall marschiert kam und zwinkerten ihm schmunzelnd entgegen, wenn sie sahen, wie viel Mühe er sich mit ihnen gab. Dankbar stubsten sie ihn am Ende seiner Arbeit mit ihren weichen Fellnasen an, um ihm damit zu sagen: „Das hast Du wieder toll gemacht, danke kleiner Mann“.
Wenn Nicki dann zum Rentierschlitten ging, um die Kufen zu schleifen und einzuwachsen, bekam er jedesmal Sehnsucht. Er träumte davon, einmal mit dem Weihnachtsmann auf die Erde zu fliegen und die Geschenke an die Kinder auf der ganzen Welt zu verteilen. Nicki seufzte laut. Das hatte der Weihnachtsmann gehört, der gerade in die Scheune eintrat um nach dem Rechten zu sehen und fragte mit tiefer warmer Stimme: „Was hast Du, kleiner Nicki? Bist Du müde oder ist Dir die Arbeit zu schwer? Möchtest Du Dich ausruhen?“ „Äääh, nein, das ist es nicht“, stammelte der Knirps. „Was ist es dann? Warum seufzt Du so?“
Nicki überlegte, ob er dem Weihnachtsmann von seinem Wunsch erzählen sollte. Doch der drängelte so lange, bis er erfuhr, warum der kleine Wichtel so laut geseufzt hatte. „Weisst Du, Weihnachtsmann, ich möchte so gerne mal mit Dir auf die Erde niederfliegen und auch die Geschenke an all die braven Kinder verteilen. Ich sehe doch immer, was auf den Wunschzetteln steht und möchte Dir nicht nur helfen, sie aus der Weihnachtswerkstatt auf den Schlitten zu packen, sondern ich möchte Dir auch beim verteilen helfen. Ich würde so gerne mal sehen, wie es auf der Erde aussieht. Ich will wissen, wie die Kinder leben, was sie an Weihnachten machen, ob sie auch Lieder singen, wie wir hier oben, und ob jeder Weihnachtsbaum gleich aussieht und ob dort auch Kekse gebacken werden und wie die Bettchen der Kinder aussehen und…….“ „Halt halt halt, kleiner Mann. Sind das nicht ein wenig viele Fragen auf einmal?“ „Bittööööö, nimm mich doch einmal mit.“
Der Weihnachtsmann schmunzelte über den Ehrgeiz des Kleinen und hatte bemerkt, wie seine Wangen vor Eifer glühten. „Weisst Du Nicki, Du bist doch noch recht klein. Warte noch zwei, drei Jahre, dann will ich es mir nochmal überlegen .“
Nicki senkte enttäuscht den Kopf und eine kleine Träne rann ihm über sein erhitztes Gesicht. „Immer bin ich für alles zu klein. Zugegeben, ich bin noch nicht sehr gross, aber ich bin doch kräftig und ausserdem wird Dein Bauch immer dicker und irgendwann wirst Du sicher im Schornstein stecken bleiben und niemand kann Dir dann helfen, und dann würden die Kinder Dich sicher am anderen Morgen mit den Beinen strampelnd auf dem Dach ihrer Häuser sehen und Du wärest entlarvt. Ich passe in jeden Kamin. Und dann werden es ja auch immer mehr Kinder und die Arbeit könnte Dir zu viel werden. Was, wenn der Schlitten eine Panne hat? Ich kenne mich bestens mit ihm aus und kann auch unterwegs für die Rentiere sorgen. Bitte, bitte überlege es Dir doch nochmal.“
Der Weihnachtsmann war entzückt über die Vielfalt der Einfälle, die Nicki hatte, damit er ihn am Weihnachtsabend auf seine Reise zur Erde mitnehmen sollte. Er begann, ernsthaft darüber nachzudenken, ob der Kleine ihm nicht wirklich behilflich sein konnte.
„Komm Nicki, Zeit, ins Bett zu gehen. Morgen hast Du noch eine Menge Dinge zu erledigen.“ Der kleine Wichtel folgte brav und begab sich zu seinem Wichtelbettchen, dass gleich neben dem grossen Bett des Weihnachtsmannes stand. Erst nachdem er sich die Zähne geputzt und seine schmutzigen Händchen und sein Gesicht gewaschen hatte, begab er sich unter seine mollige Decke. Er hatte tatsächlich noch eine Menge Dinge zu erledigen, bevor in zwei Tagen der Weihnachtsmann auf seine alljährliche Reise zur Erde ging. Er schlief über seinen Gedanken ein……
Am anderen Morgen, gleich nach dem Frühstück, begab er sich wieder eifrig an seine Aufgaben, die er erneut ohne wenn und aber erledigte.
Endlich war es Weihnachtsabend und er hatte den Rentierschlitten mit all den Geschenken für die irdischen Kinder beladen, Die Rentiere gefüttert und getränkt, die Kufen überprüft und das Geschirr nachgezurrt, als der Weihnachtsmann aus dem Weihnachtshaus trat.
Gleich sollte es los gehen. Aber was hatte er da in der Hand? „Komm her Nicki, ich habe hier etwas für Dich.“ Nicki ging auf ihn zu und nahm das Päckchen entgegen, öffnete es und stiess einen riesigen Jubelschrei aus. Was er da gereicht bekam, war ein kleiner Weihnachtsmann-Mantel, mit einer passenden Mütze und weissen Handschuhen. „Nun, worauf wartest Du noch, grosser Nick. Wir wollen gleich los. Zieh Dich schnell an und dann nimm Platz, gleich vorne neben mir im Schlitten.“
Der kleine, grosse Nick konnte es kaum fassen, zog sich flink an und sprang frohen Mutes auf das Gespann. Er durfte sogar die Zügel halten und los ging die Reise. Die Helfer des Weihnachtshimmels winkten ihnen lachend nach und schickten ihnen noch Segensgrüsse mit.
Ho ho ho….. Endlich ging sein grösster Weihnachtswunsch in Erfüllung. Nun war er „Nick“ und der persönliche Gehilfe des von den Kindern bereits lang erwarteten Weihnachtsmannes. Sie flogen durch den kalten Winterhimmel hinunter zur Erde und verteilten die Geschenke an die braven Menschenkinder. Ab sofort durfte er Jahr für Jahr mitreisen und bekam somit Jahr für Jahr seinen grössten Weihnachtswunsch erfüllt……
(c)Christiane Rühmann


8079)
Am 14.12.2018 um 05:05 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3294 Delete - 3294 IP - 3294 Antwort - 3294

Bewertung: Sehr Gut
Guten Morgen Friedhelm, eine Uhr beschreibt unsere Zeit.Sind wir neugierig?

Die Sanduhr!
Es gibt sehr viele Arten von Zeit ansagenden Uhren!
Die Sanduhr aber eine Besonderheit ist.
Wir sehen sichtbar unsere Lebenszeit!
Der Sand rieselt differenziert,
jeder kann das eigene,
schon verflossene Leben sehen.
Lebenszeit wir wissen, du bleibst unterschiedlich stehen!
Das erschreckt die Menschen sehr!
Auf die Frage warum?
Alles bleibt stumm.
Dieser Rhythmus wurde von der Allmacht eingesetzt.
So wird es immer weiter gehen.
Das ist auf der Sanduhr immer zu sehen.
Nur sie zeigt uns erkennbar die vergehende Zeit.
Der Sand riesel weiter, wann ist es so weit?
Alles hat einen Sinn,
den müssen wir akzeptieren.
Wir werden den Glauben an die Göttlichkeit
nicht verlieren!
30.11.2018, E. Hanf



8078)
Am 13.12.2018 um 20:46 Uhr schrieb Evelyn Goßmann / Edit - 3295 Delete - 3295 IP - 3295 Antwort - 3295

Bewertung: Sehr Gut

http://poesietrifftfantasie.jimdo.com

Wortloses Verstehen


Sie reden nicht,
schweigen gemeinsam;
die Hände ineinander verflochten
spüren Wärme pulsieren
Leben fließen,
auch im Wissen um Abschied.
Die Augen lächeln
blicken in innere Welten voller Leben.

Über ihnen dunkle Wolken
wie eh und je,
ringsum bunt raschelnde Farbmeere,
leichter Wind wie eine tröstende Umarmung;
Boten unter sinkenden Nebelwänden
wie ein sanfter Kuss des Todes;
stumme Rückschau
dankbar.

Sie leben weiter,
spueren Unnennbares
das in ihnen lebt,
sie auf besondere Wege bringt,
das inneres grosses Glueck ausbreitet,
Inspirationen wahr scheinen laesst.

E.G.

Ein bes. Gruss fuer dich...Ev


8077)
Am 13.12.2018 um 20:39 Uhr schrieb Evelyn Goßmann / Edit - 3296 Delete - 3296 IP - 3296 Antwort - 3296

Bewertung: Sehr Gut
http://poesietrifftfantasie.jimdo.com

Hallo Friedhelm, es sollte nicht als Jammertirade bei dir ankommen, ich wollte nur dass du mein Handeln verstehen u.richtig interpretieren kannst. Ich verstehe auch deine Sorgen u. die Ermuedung die so etwas auf Dauer unertraeglich werden laesst.
Eine super Idee die ich bestens nachvollziehen kann. Toll, so ein Bauernhof kann inspirieren und bei deiner Genialitaet wirst du auch daraus etwas aussergewoehnliches und spirituelles machen koennen. Es waechst gersde vor meinem geistigen Auge als fantastische Vision. Ich glaube immer noch dass wir oft aehnliche Inspirationen verspueren die oft einer anderen Welt zu entspringen scheinen...ich hatte schon als Kind solche Antennen und Eingebungen die niemand nachvollziehen konnte. Wenn du einige meiner Gedanken festhalten moechtest erlaube ich dir das gern. Vielleicht bleibt auf diese Weise mal eine winzige Spur winziger Splitter von etwas Unbekanntem spirituellem was unerkannt in mir lebt u. atmet.
Ja, ich weiss um manches das falsch laeuft in der Medizin. Ich habe einen wundervollen Arzt der auch offen darueber redet mit mir und ueber manches verstaendnislos den Kopf schuettelt. Krankenkassen z.B. wollen dass wirtschaftlich behandelt wird...das muss ich nicht weiter erklaeren, doch wo bleibt der Patient der geheilt werden moechte?
Klar gibt es Menschen die ewig zum Arzt rennen, Pillen schlucken wegen nix. Das muss nicht sein.
TV- naja ein ewiges voyeuristisches unsinniges Blabla oftmals.
Ich finde es excellent dass du dir solche bes. Filme aussuchst. Hochinteressant Philosophie u. Spiritualitaet, du weisst dass much das auch immer fesselt und oft in mir spuere. Es fliesst auch in manches ein das ich mache, doch ich verstecke es oft gern, doch ich weiss es ist da.
Es gibt vieles das man uns vorenthaelt, da beginnt ungesunde Politik...Manipulationvon der kaum einer weiss wohin das fuehren kann und welchen (Un) Sinn das haben soll.
Naja wir leben auch die schoenen Kuenste die uns verborgene Welten zeigen und auf diese Wege abtauchen lassen, auch ein wertvolles Geschenk. Ich schaetze deine genialen Betrachtungen und will sie nicht missen. Solltest du dich fuer Hessen entscheiden hoffe ich wir verlieren hnsere spirituellen Begegnungem u. Mitteilungen nicht. Auch auf das Wiedersehen hoffe ich, egal wann und wo - spirituell wird es immer moeglich sein ab einem bestimmten Zeitpunkt den es fuer jeden gibt. Hoffen wir auf ein frohes Wiedersehen im Hier und Jetzt...ich glaube daran. Danke fur alles was du mir schon alles durch wundervolle tiefgreifende Worte an Kostbarkeiten geschenkt hast. Sie werden auf ewig in mir wohnen und ein Echo finden. Auf bald lb. Friedhelm u. ganz herzliche Gruesse, eine sehr dankbare Ev die diese Edelsteine wohl huetet und beschuetzt. Hab eine friedvolle Zeit...


8076)
Am 13.12.2018 um 19:20 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3297 Delete - 3297 IP - 3297 Antwort - 3297

Bewertung: Sehr Gut
Nanny Tober kenne ich aus den Medien.
Sie hatte Fernsehauftritte und in der Bildzeitung kam sie mal ganz groß raus,weil sie große politische Ereignisse vorraussagte,die dann auch zutrafen.

:read: :idee: :biggt:


8075)
Am 13.12.2018 um 18:55 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3298 Delete - 3298 IP - 3298 Antwort - 3298

Bewertung: Sehr Gut

Ich wünsche Dir alles Gute der Welt
Du sollst ein glücklicher Mensch sein
Und besonders schöne Seelenfreude


8074)
Am 13.12.2018 um 18:53 Uhr schrieb Nanny Tober / Edit - 3299 Delete - 3299 IP - 3299 Antwort - 3299

Bewertung: Sehr Gut
Wünsche einen schönen Abend.


http://nannytober.de


8073)
Am 13.12.2018 um 09:28 Uhr schrieb Liselotte Herrmann / Edit - 3300 Delete - 3300 IP - 3300 Antwort - 3300

Bewertung: Sehr Gut
:freu: :freu: :freu: Schönen guten Morgen Herr Brandt!

Ich finde ihre Bilder einzigartig!

♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡

:freu: :freu: :freu: :freu: :freu:


8072)
Am 13.12.2018 um 08:03 Uhr schrieb Gernod Stettin / Edit - 3301 Delete - 3301 IP - 3301 Antwort - 3301

Bewertung: Sehr Gut

Moin moin,ich habe gestern meine Schularbeiten gemacht und tausend deiner Bilder angeschaut.
Mir wird schwindelig !
Phantastisch!



8071)
Am 12.12.2018 um 10:05 Uhr schrieb Sylvie Brandt / Edit - 3302 Delete - 3302 IP - 3302 Antwort - 3302

Bewertung: Sehr Gut
Guten Morgen, Ich wünsche einen glücklichen Tag, obwohl die Zeiten immer schlechter werden. Jeden neuen Tag gibt es Anschläge, wie gerade in Straßburg auf dem vor Ort befindlichen Weihnachtsmarkt! Trotz allem sollten wir an das GUTE glauben...


8070)
Am 12.12.2018 um 07:27 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3303 Delete - 3303 IP - 3303 Antwort - 3303

Bewertung: Sehr Gut

3 Tote , 6 ganz schwer verletzte und 5 leicht verletzte
Täter flüchtig


8069)
Am 12.12.2018 um 07:25 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3304 Delete - 3304 IP - 3304 Antwort - 3304

Bewertung: Sehr Gut

Danke , das ist lieb von Dir
Ja wir brauchen Segen
Hast Du gehört vom Weihnachtsmarkt in Strasburg
Unsere Welt ist faul , schlechter geht es nicht


8068)
Am 12.12.2018 um 07:11 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3305 Delete - 3305 IP - 3305 Antwort - 3305

Bewertung: Sehr Gut
Guten Morgen Friedhelm, Deine Anzeige " mit dem Glücksrezept weniger Denken" hat mich sehr beeindruckt.
JA;Man soll sich einfach fallen lassen, dann sieht man, ob das "Weniger Denken"stimmt. Deine Bemerkungen sind sehr lesenswert, Danke Friedhelm


8067)
Am 12.12.2018 um 07:11 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3306 Delete - 3306 IP - 3306 Antwort - 3306

Bewertung: Sehr Gut

Einen wunderschönen Tag , lieber Freund
Alles Gute für Dich
Möge der Herr Dich segnen


8066)
Am 12.12.2018 um 04:57 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3307 Delete - 3307 IP - 3307 Antwort - 3307

Bewertung: Sehr Gut
Die innerlich
so laut sprechende Einsamkeit!
Seit langer Zeit lebt man allein.
Viele Stimmen sind schon verstummt.
Man spricht jetzt zu sich selbst.
Viel Betroffenheit, eine drückende Zeit.
Eine gute Idee wurde ins Leben gerufen!
Ein Telefonservice,
den die Einsamen jetzt mit Hoffnung versuchen.
Klagen werden angehört.
Will man eine Aufklärung mit einem Hilfsangebot,
oder soll man nur zuhören und lieber schweigen?
Doch dann hört man ein unterdrücktes Weinen.
Man ruft um Hilfe!.
Jetzt wird man es mit einer Aufklärung versuchen.
Erläutert die Hilfe mit dem Telefon,
die jeder in Anspruch nehmen kann
Hier wird man nicht abgewiesen. Die Zeit läuft gleichmäßig weiter.
Der Klagende darf sprechen, er sieht wieder ein Licht,
das vergisst er nicht!
Man will den neuen Weg jetzt gehen.
Ein Erfolg stellt sich ein, man kann ihn sehen.
Hilfe per Telefon!
11.12.2018, E. Hanf

,





8065)
Am 11.12.2018 um 09:11 Uhr schrieb Heiner Bachmann / Edit - 3308 Delete - 3308 IP - 3308 Antwort - 3308

Bewertung: Sehr Gut

Ich habe gestern ihre Werke bewundert und möchte mal mein Lob ausspreche!

Liebe Grüsse aus dem Kleiwalsertal


8064)
Am 11.12.2018 um 07:20 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3309 Delete - 3309 IP - 3309 Antwort - 3309

Bewertung: Sehr Gut
Ein Urteil
wurde rechtskräftig gesprochen!
Wieder mal wurde eingebrochen.
Die Bewohner des Stadtviertels konnten das nicht verstehen,
immer das gleiche Problem.
Der Einbruch fand in einem Lebensmittelladen statt.
Wieso + Warum?
Keine Antwort, alles stumm.
Jetzt legte man sich auf die Lauer, man wurde
ja ein wenig schlauer.
Man stand hinter einem Baum!
Da, man glaubte es kaum,
die Person trug Einbruchwerkzeug
in der Hand,
endlich war die Person in die versteckte Beobachtung gerannt.
Halt schrie man laut, hier wird nicht mehr geklaut!
Da stand die Person, sie zitterte sehr,
wo nahm sie nur den Mut für den Einbruch her?
Der verdammte Hunger trieb immer zum Einbrechen an,
so gab man seine Daten bekannt.
Man war sehr erstaunt,
dass man in der heutigen Zeit Lebensmittel klaute.
um wieder zu essen.
Man sollte aber den Notstand im Land nicht vergessen!.
Ein hungriger Mensch.
Trotz Fleiß hatte er in der Landwirtschaft wenig verdient.
dass für die Rente nicht viel zum Hochrechnen blieb.
So ist das Leben.
Gott sei Dank sprach das Urteil einen Freispruch aus.
Der Einbrecher ging mit Dank gebeugt nach Haus.
28.11.2018, E. Hanf


8063)
Am 10.12.2018 um 22:53 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3310 Delete - 3310 IP - 3310 Antwort - 3310

Bewertung: Sehr Gut
Gott sei Dank , meine Heizung funktioniert wieder
Mit Sack und Pack , wieder zu Hause .
Ich bin gewöhnt mit ganz hohen Zimmern , bei meiner Schwester
ist es eine normale Höhe . Das lebt sich ganz anders
Im Sommer sind wir viel da oben , aber immer draußen .
Ich wünsche Dir einen wunderschönen Abend und eine gute
Nacht . Träume süß .


8062)
Am 10.12.2018 um 20:27 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3311 Delete - 3311 IP - 3311 Antwort - 3311

Bewertung: Sehr Gut
Ich denke,daß im kommenden Jahr sich einiges für dich ereignen wird.
Wir stehen in der Zeit der Erwartung und bald kommt ja auch der Weihnachtsmann.
Diesbezüglich bemühe mich gerade mit einiger Schlepperei,meine Knochen lassen grüßen,man wird nicht jünger. :santacrap:

Halt die Ohren steif!

Tessa


8061)
Am 10.12.2018 um 20:02 Uhr schrieb Cynthia / Edit - 3312 Delete - 3312 IP - 3312 Antwort - 3312

Bewertung: Sehr Gut
I hope you like it:
Read this Story!
A very sick woman dreamed that Jesus gave her water to drink.

When she woke up in the morning she was fine again and healed.

She saw a piece of paper next to her desk that said: "Jesus is the true living God."

She told people about what had happened to her.

An officer heard the story of the lady and was instantly promoted at work.

Another man who received the text removed the message immediately and it suffered great losses for 13 days.

You will see how Jesus will make wonder, I believe it because God exists ... Amen!

"Hi, I'm Jesus Christ, I know you almost do not have time for me ... I love you and I bless you I'm always with you Today I want this message to go around the world before midnight please do not cut it and I'll help you with something that you are needing ... Amen.
Send this message and if you do not need GOD to open doors for you, just erase it ... "

As water falls from heaven, so the most beautiful Blessings in the name of Jesus will fall on you
(Take 1 min and send it). Repeat! Jesus is my strength I love you, I need you, heal me and heal my family pass it to 30 people without feeling ashamed to do it.😌☺🧚🏻♂💖


8060)
Am 10.12.2018 um 18:17 Uhr schrieb Sieglinde Oberhaus / Edit - 3313 Delete - 3313 IP - 3313 Antwort - 3313

Bewertung: Sehr Gut
Guten Abend Friedhelm.
Romantische Grüssli aus den Bergen.
Eine bunte Karte kommt noch,vielleicht bin ich dann wieder schon zurück.
Grüsse auch an Marion.

:angel:


8059)
Am 10.12.2018 um 06:47 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3314 Delete - 3314 IP - 3314 Antwort - 3314

Bewertung: Sehr Gut
Guten Morgen Friedhelm, hier habe ich ein Gedicht, dass an die Kinderzeit erinnert Lasse Dich froh stimmen.

Der Nikolaus mit Knecht Ruprecht!
Sie kommen immer zusammen,
Kinder bangen.
Wart ihr alle brav gewesen?
So sprach Knecht Ruprecht zu den Kleinen,
die waren nicht sehr mutig, sie bekamen Angst
und fingen an zu weinen,
denn Knecht Ruprecht hatte auch eine Rute dabei.
Er zählte dann 1, 2, 3,
die Kinder mussten gelernte Gedichte vortragen.
Knecht Ruprecht blinzelte die Kinder an
und öffnete den großen Sack
und dann?.
Ach was purzelte da alles heraus,
am schnellsten war, wie jedes Jahr, Bruder Klaus.
Er freute sich sehr, doch er wollte noch mehr.
Dann teilte er mit seiner Schwester.
Oma sagte; „Du bist mein Bester“
Jetzt waren alle sehr zufrieden,
Zusammen wurde noch ein Lied gesungen,
es hat wunderbar geklungen.
Dann wurden die Plätzchen von Oma probiert.
Ja Oma hat die Enkelkinder mit Liebe verführt.
Sie wurde von den Enkelkindern sehr geliebt.
Ein Glück, dass es solche Oma gibt.
10.12.2018, E. Hanf



8058)
Am 10.12.2018 um 01:19 Uhr schrieb Frieda Sander / Edit - 3315 Delete - 3315 IP - 3315 Antwort - 3315

Bewertung: Sehr Gut

Gute Nacht Friedhelm!

https://www.dctp.tv/filme


8057)
Am 09.12.2018 um 22:51 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3316 Delete - 3316 IP - 3316 Antwort - 3316

Bewertung: Sehr Gut

Eine gute Nacht , lieber Friedhelm
Bis Morgen


8056)
Am 09.12.2018 um 14:07 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3317 Delete - 3317 IP - 3317 Antwort - 3317

Bewertung: Sehr Gut
Ein Sieger!
Es kitzelt das Leben.
Doch er ist vorsichtig, plant mit Bedacht,
damit er keine Fehler macht
Alle Kräfte werden aktiviert, damit er nie
seine Neugier verliert.
Er wird immer etwas Neues probieren.
Wird nie seinen inneren Ansporn verlieren!
Nur mit diesen Eigenschaften wächst man
zum Sieger.
Er plant absolut richtig, ist kein Verlierer.
Es kommen neue Ideen,
so wird er viel Neues sehen.
Diese Ideen werden umgesetzt.
Das Leben kitzelt weiter.
Er klettert nach oben, manche Sprossen sind schon verbogen.
Er probiert die Festigkeit,
steigt weiter hoch, was eine tolle Zeit!
Nach einem Erfolg wird nicht ausgeruht.
Eine neue Umsetzung macht wieder Mut.
Der innere Ansporn drückt den Macher aus.
27.11.2018, E. Hanf


Friedhelm ich habe mir erlaubt das Gedicht einzusetzen, denn für mich bist Du ein großer Sieger, Immer wieder neue Ideen, die kann nur ein Sieger verstehen. Ich muss wieder einen Danki aussprechen. Eva


8055)
Am 08.12.2018 um 16:47 Uhr schrieb Manni / Homepage Edit - 3318 Delete - 3318 IP - 3318 Antwort - 3318

Bewertung: Sehr Gut
www.manfredwrobel.com

Lieber Friedhelm, herzlichen Dank, dass ihr gestern im Medienhaus dabei gewesen seid. Wunschgemäß stelle ich sehr gerne die Kurzgeschichte ein:
Heiligabend 1981
Am Heiligen Abend 1981 hatte ich Nachtdienst im damaligen Schutzbereich II, auf der Kaiserswerther Straße 132, in Düsseldorf.
Den Spätdienst hatten wir bereits um 20.00 Uhr abgelöst, damit die Kollegen noch rechtzeitig nach Hause kamen, um mit ihren Familien den Heiligabend zu feiern.
An diesem 24.12. fuhr ich mit meinem Kollegen Dietmar Sch. Auf dem Funkstreifenwagen des Düssel 12/12. Unser Bereich war damals Derendorf und Pempelfort. Direkt nach der Dienstbesprechung bestiegen mein Kollege und ich den Streifenwagen, es handelte sich um einen VW-Passat. Es war ziemlich kalt, und es fing allmählich an zu schneien. Der Schnee blieb liegen und schon nach kurzer Zeit bildete sich eine geschlossene Schneedecke. So war es nicht verwunderlich, dass wir ein paar Einsätze bekamen, die mit kleineren Unfällen im unmittelbaren Zusammenhang standen.
Es gab auch einen Einsatz wegen Streitigkeiten, und das am Heiligen Abend. Aber diesen Streit konnten wir schließlich nach einem längeren Gespräch erfolgreich schlichten. Gegen 21.30 Uhr fuhren wir die Wache an, wir hatten voraussichtlich eine Stunde „D“ wie Dora. Das war die Abkürzung für Dienst auf der Wache.
Auf der Wache hatte unser DGL (Dienstgruppenleiter) ein kleines Büfett für seine Mannschaft vorbereitet. Es bestand aus mehreren Salaten, wie Kartoffelsalat, Nudelsalat und Geflügelsalat. Darüber hinaus gab es kleine Frikadellen und Hähnchenschenkel und Spargelröllchen. Die Kollegen, die Innendienst und „D“ hatten, saßen dann eine kleine Weile zusammen, es wurde gegessen, und es wurden Gespräche geführt, die schon mit weihnachtlichen Erinnerungen zu tun hatten. Nach einer halben Stunde bekamen mein Kollege und ich einen Einsatz durch die Leitstelle Düssel. Im Hofgarten sollten sich mehrere Nichtsesshafte aufhalten und ein Feuer entfacht haben. Noch vor der Wache mussten wir zunächst mal die Scheiben unseres Streifenwagens vom Schnee befreien. Es hatte stark geschneit, und es schneite immer weiter. Nach 10 Minuten erreichten wir den Hofgarten und gelangten mittels eines Pollerschlüssels durch die Absperrung. Kurz vor dem „Venushügel“, der hieß deswegen so, weil sich dort im Sommer Liebespaare aufhielten, hielten wir an und gingen zu Fuß weiter. Ca. 50 Meter hinter diesem Hügel konnten wir ein Lagerfeuer ausmachen. Vor dem Feuer saßen 4 männliche und 2 weibliche Personen, die ihrer Kleidung nach zu den sogenannten Nichtsesshaften gehörten. Wir überprüften die Personen, keine von ihnen wurde polizeilich gesucht. Aber einige waren schon im Vorfeld durch kleine Diebstähle oder „Schwarzfahren“ aufgefallen. Die Personen hatten zum Teil Bierflaschen und Rotweinflaschen dabei und wärmten sich an dem Feuer. Sie waren auch nicht laut und grölten nicht, wie bekannt herum. Sie schienen sichtlich berührt und nachdenklich zu sein. Eigentlich hätten wir jetzt einschreiten müssen. Aber es war Heiligabend, es war sehr kalt und das Lagerfeuer war auch so geartet, dass es wohl keine große Gefahr darstellte. Dietmar und ich schauten uns an, wir verstanden uns sofort und wünschten den Personen eine frohe Weihnacht. Wir gingen zu unserem Streifenwagen zurück. Im Wagen sitzend unterhielten wir uns über diese armen Menschen und uns fiel was dazu ein. Zunächst meldeten wir der Leitstelle, dass kein weiterer Einsatz nötig sei, da sich die Personen umsichtig benahmen und auch das Feuer keine Gefahr darstellen würde. Dann fuhren wir zur Wache zurück.
Auf der Wache hatte man uns seitens der Behörde „Weihnachtstüten“ zur Verfügung gestellt. Diese Weihnachtstüten enthielten Schokolade, Marzipan, einen kleinen Christstollen, Lebkuchen, 1 Apfelsine und 1 Apfel. Dietmar und ich stellten diese gleich zur Verfügung. Und wir fanden noch 4 weitere Kollegen, die auch dazu bereit waren. Dann hatten uns verschiedene Konsulate zu Weihnachten Wein geschenkt. Davon zwackten wir auch drei Flaschen ab. Wir nahmen die 6 Tüten und den Wein und brachten sie den Nichtsesshaften in den Hofgarten. Was für eine Freude, für diese Menschen. Wir hatten selten so glückliche Menschen gesehen und erfuhren selbst auch ein ganz tolles Glücksgefühl.
Das war für den Kollegen Dietmar Sch. Und für mich ein schöner Heiligabend, auch wenn wir ihn nicht mit unseren Familien feiern konnten. Wir haben ihn nie vergessen und denken mit großer Freude daran zurück.
© Manfred Wrobel


8054)
Am 08.12.2018 um 15:05 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3319 Delete - 3319 IP - 3319 Antwort - 3319

Bewertung: Sehr Gut

Von erlesener Schönheit
Wie ein wenig traumhaft
Offenbart sich hier die Natur
Erquickend für die Seele
Von edeler Pracht
Unser Herrgott
Alles für uns Menschen gemacht


8053)
Am 08.12.2018 um 10:19 Uhr schrieb Dieter Bruhns / Edit - 3320 Delete - 3320 IP - 3320 Antwort - 3320

Bewertung: Sehr Gut
" Head above the Clouds "
2018, Lübeck/Germany
Collage, digital working,
interlacing human, natural, abstract inspired
forms, lines, textures, colors
©Dieter Bruhns
#abstract #collage #artoftheday #artgallery #contemporaryart #creative #fineart #inspiration #modernart #mixedmediaart

http://www.artoffer.com/Dieter-Bruhns


8052)
Am 08.12.2018 um 06:52 Uhr schrieb Sylvie Demmert / Edit - 3321 Delete - 3321 IP - 3321 Antwort - 3321

Bewertung: Sehr Gut

Unsere Gedanken sind mächtig. So mächtig in der Tat, dass oft nur an jemanden zu denken, einen kleinen Strom von Energie ihren Weg senden kann.


8051)
Am 08.12.2018 um 01:06 Uhr schrieb Christine Rehbein / Edit - 3322 Delete - 3322 IP - 3322 Antwort - 3322

Bewertung: Sehr Gut
Frieden und Freiheit wollen ALLE.

Wir sollten aufhören in diesen Schubladen zu denken.

Marxismus, Leninismus, Sozialismus, Kapitalismus oder Monarchien.

Überall hat man ein System installiert, um die Bevölkerung ausbeuten zu können und selbst die eigenen Taschen zu füllen.

Das gilt auch für die Spaltung in Rechte, Linke usw.

Auch die Religionen dienen der Spaltung.

Ich nehme jetzt speziell das Christentum, hier gibt es auch viele Gruppierungen und Sektierer.

Katholiken gegen Protestanten usw.
Doch denkt an die Ausbeutung der Menschheit durch den Ablasshandel.

Nehmt das Beispiel der Inquisition, man klagte Menschen an, um an ihre Immobilien zu kommen, ihnen alle finanziellen Werte zu nehmen und das über Generationen.

Der Vatikan ist im Besitz des weltweit größten Reichtums und sieht zu wie Menschen verhungern, vertrieben werden und getötet.

Sie segnen die Waffen und rufen zum Frieden auf, das nenne ich verlogen.

Sie führten Kreuzüge, hatten nichts gegen Sklaven und Kolonien, doch jetzt sollen wir auf einmal alle Brüder sein?

Alles nur Lügen und Intrigen, alles dient der Spaltung.

Das Römische Reich herrscht bis heute, seht euch die Obelisken weltweit an.

Warum hält der Vatikan die gekreuzten Schlüssel im Wappen?

Sie halten die Wahrheit vor uns verborgen und sehen zu, wie die ganze Schöpfung in den Abgrund gestoßen wird.

Hört auf eure Herzen und begreift dass wir alle zusammen zu diesem einzigartigen Organismus gehören, den wir Erde nennen.

Bündeln wir unsere Kräfte für Frieden und Freiheit, für Gleichheit aller.

Achtung und Respekt voreinander sind unabdingbar und die Grundlage für eine friedliche Zukunft.


8050)
Am 07.12.2018 um 22:21 Uhr schrieb Crop Cirkle / Edit - 3323 Delete - 3323 IP - 3323 Antwort - 3323

Bewertung: Sehr Gut
I sent you the first Christmas tree🎄
Share it with whoever you like most so that everything goes well this Christmas🎄🎅

I hope I get mine !!!


8049)
Am 07.12.2018 um 17:31 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3324 Delete - 3324 IP - 3324 Antwort - 3324

Bewertung: Sehr Gut

Ich wünsche Euch beiden einen gesegneten Tag
Mit großer Freude und mit vollem Glück


8048)
Am 07.12.2018 um 17:10 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3325 Delete - 3325 IP - 3325 Antwort - 3325

Bewertung: Sehr Gut
Die Stimme!
Es gibt viele Instrumente, die wir kennen!
Zuerst möchte ich hier mit Ehrfurcht die Stimme nennen.
Ein wundervolles Instrument.
Alle Gefühle werden damit ausgedrückt.
Und so werden sie auch weitergeschickt.
Sie kann schmeicheln.
Eine Gänsehaut können wir sehen
. Dieser Klang ist einmalig schön.
Die Stimme ist so vielseitig, man staunt sehr,
wo kommen nur die vielen Nuancen her.
Leise Töne und auch laut,
die Stimme manchmal auf die Pauke haut.
Doch einen Moment später flüstert sie leise,
wir hören viele Arten ihrer Ausdrucksweise.
Beim Erzählen wird geweint aber auch gelacht,
wer hätte an dieser Vielseitigkeit gedacht.
Ein Bass murmelt tief,
der Bariton auch nicht schläft
der Tenor uns Liebesgeschichten erzählt.
Die Frauen spielen stimmlich mit dem Sopran.
Sie trällern Koloraturen auf und ab.
Im Mezzosopran hören wir eine neue Geschichte.
Kein Instrument ist der Stimme gleich,
sie hat schon viel damit erreicht.
Sie kann zaubern.
06.12.2018, E. Hanf

Friedhelm wer ein Gehör hat wie Du,der Hört was sie Stimme sagen will.


8047)
Am 07.12.2018 um 16:48 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3326 Delete - 3326 IP - 3326 Antwort - 3326

Bewertung: Sehr Gut
Die Stimme!
Es gibt viele Instrumente, die wir kennen!
Zuerst möchte ich hier mit Ehrfurcht die Stimme nennen.
Ein wundervolles Instrument.
Alle Gefühle werden damit ausgedrückt.
Und so werden sie auch weitergeschickt.
Sie kann schmeicheln.
Eine Gänsehaut können wir sehen
. Dieser Klang ist einmalig schön.
Die Stimme ist so vielseitig, man staunt sehr,
wo kommen nur die vielen Nuancen her.
Leise Töne und auch laut,
die Stimme manchmal auf die Pauke haut.
Doch einen Moment später flüstert sie leise,
wir hören viele Arten ihrer Ausdrucksweise.
Beim Erzählen wird geweint aber auch gelacht,
wer hätte an dieser Vielseitigkeit gedacht.
Ein Bass murmelt tief,
der Bariton auch nicht schläft
der Tenor uns Liebesgeschichten erzählt.
Die Frauen spielen stimmlich mit dem Sopran.
Sie trälleraturen auf und ab.
Im Mezzosopran hören wir eine neue Geschichte.
Kein Instrument ist der Stimme gleich,
sie hat schon viel damit erreicht.
Sie kann zaubern.
06.12.2018, E. Hanf

Friedhelm wer ein Gehör hat wie Du, der hört was die Stimme sagen will.


8046)
Am 07.12.2018 um 14:04 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3327 Delete - 3327 IP - 3327 Antwort - 3327

Bewertung: Sehr Gut


Ich wünsche Euch beiden einen gesegneten Tag
Mit großer Freude und mit vollem Glück


8045)
Am 07.12.2018 um 14:01 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3328 Delete - 3328 IP - 3328 Antwort - 3328

Bewertung: Sehr Gut



Und wieder neigt sich
Die Woche zum Ende
Und wieder Alles geschafft
Mit Bravour und großer Freude
Langsam , aber sicher
Neigt es zum Weihnachtsfest hin
Das Fest der Feste
Für Groß und Klein
Jedes Menschenherz
Will dabei sein


8044)
Am 07.12.2018 um 08:14 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3329 Delete - 3329 IP - 3329 Antwort - 3329

Bewertung: Sehr Gut
Höflichkeitsformeln.
Bitte und Danke.
Sie sind nicht mehr aktuell,
man hat sie vergessen sogar sehr schnell.
Viele klagen!
Verantwortlich für die Höflichkeit ist zuerst
das Elternhaus.
Das Benehmen gehört zum Leben dazu.
In der Schule sollte ein Stundenplan eingebaut werden
Benimm-Unterricht ohne Beschwerden!
Eine Anpassung müsste es hier geben.
Elternhaus gemeinsam mit der Schule.
Nur dann
würden alle wieder zufriedener leben.
Benehmen sollten die Kinder mit Freude lernen,
die Höflichkeit sollte man nie aus dem
Lebenslauf entfernen.
Dann muss man sich nicht schämen.
Ein Schämen drückt sehr!
Wie baut man dann wieder ein Selbstbewusstsein auf,
das man zum Leben so braucht?
26.11.2018, E. Hanf


Guten Morgen Friedhelm. ich freue mich wiedersehr, dass ich meine Gedanken weitergeben kann. Du verstehst sie immer genau, so wie ich es ausdrücke, das ist Deine Künstlerseele. Danke
dr


8043)
Am 07.12.2018 um 06:55 Uhr schrieb Helmut Charam Knüchel / Edit - 3330 Delete - 3330 IP - 3330 Antwort - 3330

Bewertung: Sehr Gut

So wie ein Baum im Winter ohne

Blätter

so vertrauensvoll hingegeben

Dein gelöstes Sein

sich allem entledigt

nur das wahre Selbst bleibt

im Frieden tief in sich ruhend

Eins mit den überschäumenden

Wellen des Lebens - Seiend in

zeitloser Liebe - Frei !

Seins Freiheit in Liebe 🙏


8042)
Am 05.12.2018 um 20:39 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3331 Delete - 3331 IP - 3331 Antwort - 3331

Bewertung: Sehr Gut

Ich wünsche Dir eine gute Nacht
Schlafe gut
Bis Morgen


8041)
Am 05.12.2018 um 18:50 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3332 Delete - 3332 IP - 3332 Antwort - 3332

Bewertung: Sehr Gut
Eine Reise in die Zukunft!
Wir können sie noch nicht sehen.
Wie wird sie sein?
Müssen wir uns wieder umdrehen,
oder?
Wollen wir etwas absolut etwas Neues sehen?
Neugierig treten wir die unbekannte Reise an.
Wir können sehen, der Reisezug bleibt auch
oft stehen.
Man weiß dann,, dass man einen besten
Weg nicht sofort finden kann.
Werden wir mit dieser Reise noch dazu lernen können?
Oder?
müssen wir vorher durch viel Gestrüpp rennen?
Gestrüpp,
das man erst entfernen muss, damit es
mit der Weiterreise ohne Schwierigkeiten
weiter geht.
Wir haben schon viel Neues entdeckt,
manches hat uns oft erschreckt.
Die Zukunft lässt uns erneut Lasten tragen,
wir werden wieder mit WARUM fragen.
Doch jede Reise in eine unbekannte Zeit,
die sich ab und zu mit Schwierigkeiten zeigt.
Wir sehen die Zukunft leider nicht voraus,
ganz schnell ist sie aus.
Dann lächelt uns die Gegenwart an,
die auch nicht lange da sein kann.
Dann ist alles wieder Vergangenheit.
So schnell dreht sie sich,
unsere Zeit!
Wir den Ablauf nun verstehen,
wir werden immer zuerst in die Zukunft sehen.
25.11.2018, E. Hanf


Hallo Friedhelm, das Gedicht ist auch für Dich
bestimmt interessant. Denn Du mit Deinen Bildern wirst auch immer an die jeweilige Zeit denken und für Die Zukunft immer etwas neues planen. Ich bewundere immer wieder Dein Können.Eva


8040)
Am 05.12.2018 um 14:24 Uhr schrieb Helga Boban / Homepage Edit - 3333 Delete - 3333 IP - 3333 Antwort - 3333

Bewertung: Sehr Gut

Seelenreise
I
Meine Seele packt den Koffer,
sie hält es nicht mehr in mir aus.
Seit Tagen rebelliert sie stürmisch,
wirft hin ein Tschüss, verlässt ihr „Haus“.

Eines Nachts meinte sie kläglich,
als sie Zwiesprach mit mir hielt:
Ich würd mich nicht um sie bekümmern,
ihr Daseinszweck blieb ungestillt.

Lass mich von keiner Seele martern,
auch nicht von meiner „Meuterin“.
Soll sie doch gehn, die dumme Seele,
ich komm auch ohne sie gut hin.

Die „Tür schlägt zu“, sie zieht von dannen,
nun hab ich einen „Hohlraum“ frei.
Den bau ich um zum „Egozimmer“,
ein Platz für eitle Narretei.

II
Seit Wochen leb ich ohne Seele,
ich hoffe doch, sie kehrt zurück.
Fühle beständig eine Leere,
der „Hohlraum“ brachte mir kein Glück.

Was ich auch anstell’, was ich tue,
mein Hirn entscheidet stets verkehrt.
Das Hinterfragen und Nachfühlen
blieben seitdem mir auch verwehrt.

Ich gehe zwar nicht über „Leichen“,
doch viel zu hart ist nun mein Sinn.
Recht unbedacht, schon auch berechnend,
leb egoistisch ich dahin.

Fühl weder Tränen in mir keimen,
noch lache ich aus voller Brust.
Spür keine Lust auf Herzenssachen,
im Fall des Falles eher Frust.

III
Mag keinen Frost mehr in mir fühlen!
Mein Herz ist schwer und kalt wie Stein.
Empfinde einzig diese Kälte,
es dringt kein Lichtstrahl in mich ein.

Eines Nachts, als ich nicht schlafe,
der Mond strahlt hell in mein Gesicht,
vernehm ich wie ein sanfter Engel
sich zu mir neigt und zu mir spricht:

„Du bist nicht glücklich ohne Seele,
fass an dein Herz und sei gescheit.
Ich bring dir deine „Reiseseele“,
sie ist für dich erneut bereit“.

Mir regnen Tränen aus den Augen,
mein Herz, es jubelt unbeschwert.
In mir beginnt das Eis zu tauen
die Seele ist zurückgekehrt.

*
Drum laß die Seele niemals wandern
sie ist dir eigen, schützt dich sacht.
Wie willst du leben, lachen, lieben,
wenn du dich seelenlos gemacht.

© Helga Boban


8039)
Am 03.12.2018 um 22:17 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3334 Delete - 3334 IP - 3334 Antwort - 3334

Bewertung: Sehr Gut

Ich wünsche Dir und auch Marion einen schönen Abend
Und später eine gute Nacht


8038)
Am 03.12.2018 um 19:35 Uhr schrieb Elisabeth Viviana / Edit - 3335 Delete - 3335 IP - 3335 Antwort - 3335

Bewertung: Sehr Gut
Te envio👉el primer àrbol navideño🎄
Compàrtelo con quien mas aprecias💝 para que todo le vaya bien en esta Navidad🎄🎅

Espero el mio !!!


8037)
Am 03.12.2018 um 15:36 Uhr schrieb Annette Seuster / Edit - 3336 Delete - 3336 IP - 3336 Antwort - 3336

Bewertung: Sehr Gut

Herzlichen Dank.

Hallöchen da bin ich wieder
*•.¸♥¸.*☆..und wünsche Dir
()*.....*()*......_█_einen schönen
▓.*()*.▓.*.()...(ړײ) ..Montag
*.*.▓.*...*.▓¸.(_°_) ..und einen
guten Start in die neue Woche.
╔════ ೋღ ❤ ღೋ ════╗
..Wenn….
..Wenn Riegel fallen
..wenn wir auch seh’n
..des Nachbarn Schmerzen,
..wenn Worte kleiner als die Tat,
..wenn Seele ohne Stacheldraht,
..wenn Liebe einen Namen kennt,
..dann, liebe Freunde, ist Advent.

..unbekannt
╚════ ೋღ ❤ ღೋ ════╝

Ganz liebe Grüße Netti.


8036)
Am 03.12.2018 um 15:29 Uhr schrieb Herbert Alt / Edit - 3337 Delete - 3337 IP - 3337 Antwort - 3337

Bewertung: Sehr Gut
Hallo altes Haus!
Gestern kam ich mal auf die Idee mir ein Bild von dir auszudrucken,nun hängt es in meiner Bastelstube.Wenn ich mal etwas mehr Luft habe,melde ich mich bei dir.Den alten Weihnachtsschlitten nehme ich dann gleich mit.Dein Museum platzt ja aus allen Nähten,ein erstaunliches Lebenswerk!

Sei gegrüßt und bleibe wacker!


Herbert

:santacrap: :angel: :freu:


8035)
Am 03.12.2018 um 13:21 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3338 Delete - 3338 IP - 3338 Antwort - 3338



8034)
Am 03.12.2018 um 12:26 Uhr schrieb Klaus Michel / Edit - 3339 Delete - 3339 IP - 3339 Antwort - 3339

Bewertung: Sehr Gut
Manchmal verschmelzen Galaxien miteinander.
Mehrere hundert Milliarden Sonnen sind in einer Galaxis.Hinzu ein Vielfaches an Planeten,Monden und anderen Himmelskörpern.
Die Abstände sind so groß,daß sich durchdringende Galaxien vielleicht gar nicht berühren.
Sie stellen bildlich kosmische Welten dar.
Ihr ganzes Sein fokussiert sich auf astrophysikalische Philosophien.Etliche Themenabende gestalteten sie schon entsprechend in ihrem phantastischen Wohnatelier.Hier zeigen sie assoziativ die Vielfalt des Seins.Dazu sagen sie,daß diese Vielfalt im Universum,in ihrem Kopf,im Atelier und in ihren Bildern zu Hause ist.
Am Eingang ihrer Bücherhöhle sieht man passend dazu ein Photo und den Spruch:
"WO GEDANKEN WOHNEN".
Sie haben ein Konzept entwickelt mit künstlerischer Einmaligkeit!
Ein Leinwandbild mit ihrem Konterfei ziert sich mächtig in ihrem Dachgebälk.Es war schon einmal im Fernsehen zu bestaunen.Mit Tricktechnik würde dieses Bild plötzlich lebendig und sie sprachen aus der Leinwand heraus.
Schön,daß wir uns nun kennen!

Ich danke Ihnen für den Kontakt.


8033)
Am 03.12.2018 um 10:22 Uhr schrieb Erwin Heckmann / Edit - 3340 Delete - 3340 IP - 3340 Antwort - 3340

Bewertung: Sehr Gut
Dein Gästebuch hat 2 Eintragungsversuche nicht angenommen!

TEST TEST

Letzter Versuch!


8032)
Am 03.12.2018 um 09:24 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3341 Delete - 3341 IP - 3341 Antwort - 3341

Bewertung: Sehr Gut
Guten Morgen Friedhelm,
gestern war der erste Advent, das 1. Licht haben wir leuchten lassen, das Helle ist immer gut für die Seele
Du verstehst, was ich damit ausdrücken
will, denn ein Künstler braucht oft Trost, braucht die Helligkeit für neue Ideen.


8031)
Am 03.12.2018 um 09:02 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3342 Delete - 3342 IP - 3342 Antwort - 3342

Bewertung: Sehr Gut

Es war ein Krieger , aber man soll für seine Feinde beten
Also ist es Gebet
Eine wunderschöne Woche , für Euch 2 , lieber Friedhelm
Ich gehe heute Morgen zum Kardiologen
Nur reine Kontrolle . Dann muß ich meine Menükarten abholen
In die Druckerei . Für Morgen habe ich auch ein Rendez-vous
Für meine Nägelä


8030)
Am 03.12.2018 um 09:01 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3343 Delete - 3343 IP - 3343 Antwort - 3343

Bewertung: Sehr Gut

Es war ein Krieger , aber man soll für seine Feinde beten
Also ist es Gebet
Eine wunderschöne Woche , für Euch 2 , lieber Friedhelm
Ich gehe heute Morgen zum Kardiologen
Nur reine Kontrolle . Dann muß ich meine Menükarten abholen
In die Druckerei . Für Morgen habe ich auch ein Rendez-vous
Für meine Nägelä


8029)
Am 03.12.2018 um 09:00 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3344 Delete - 3344 IP - 3344 Antwort - 3344

Bewertung: Sehr Gut

Es war ein Krieger , aber man soll für seine Feinde beten
Also ist es Gebet
Eine wunderschöne Woche , für Euch 2 , lieber Friedhelm
Ich gehe heute Morgen zum Kardiologen
Nur reine Kontrolle . Dann muß ich meine Menükarten abholen
In die Druckerei . Für Morgen habe ich auch ein Rendez-vous
Für meine Nägelä


8028)
Am 03.12.2018 um 09:00 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3345 Delete - 3345 IP - 3345 Antwort - 3345

Bewertung: Sehr Gut

Es war ein Krieger , aber man soll für seine Feinde beten
Also ist es Gebet
Eine wunderschöne Woche , für Euch 2 , lieber Friedhelm
Ich gehe heute Morgen zum Kardiologen
Nur reine Kontrolle . Dann muß ich meine Menükarten abholen
In die Druckerei . Für Morgen habe ich auch ein Rendez-vous
Für meine Nägelä


8027)
Am 03.12.2018 um 05:43 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3346 Delete - 3346 IP - 3346 Antwort - 3346

Bewertung: Sehr Gut
Halteseile!
Für unser Sein benötigen wir Halteseile,
an denen wir uns festhalten können,
wenn das Leben sich zu schnell dreht.
Seile,
die wir schon zu lange benutzten
können uns nicht mehr so gut schützen!
Sie sind brüchig geworden.
Große Sorgen.
Stabile Seile werden benötigt,
damit die Angst nicht bange machen kann.
Wir fangen mit neuen, festen Seilen dann wieder an!-
Sie geben Sicherheit, für eine lange Zeit.
Doch es wird immer Zeiten geben mit
einem hoch und runter!
Das ist unser,
manchmal nicht verständliches, Leben.
Warum aber ist es so?
Es ist ein Ausgleich da,
damit wir nicht übermütig werden, da helfen auch keine Beschwerden.
So umfassen beide Hände die Seile,
man lässt sie nicht mehr los.
Halteseile sind unser Trost!
24.11.2018, E. Hanf


Vielen Dank Friedhelm, ich freue mich immer meine Gedichte bei einem so bekannten Künstler einzusetzen. Ich bin dann immer sehr stolz.


8026)
Am 03.12.2018 um 01:53 Uhr schrieb Hans & Frieder / Edit - 3347 Delete - 3347 IP - 3347 Antwort - 3347

Bewertung: Sehr Gut

Hallo Künstler,
Ich erinnere mich noch vage an deine Taschenspielertricks und an deine interessanten Erfindungen.
Heute zauberst du philosophisch Welten um dich herum.So soll das Leben sein und du hast dich in dich selbst hinein verwirklicht.


8025)
Am 03.12.2018 um 00:00 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3348 Delete - 3348 IP - 3348 Antwort - 3348

Bewertung: Sehr Gut

Ich wünsche Dir in der Weihnachtszeit, Daß alle Deine Probleme
Sich auflösen .und Alles zum Guten , das ist mein Wunsch für das Christkind .
Ich wünsche für später eine gute Nachtb


8024)
Am 02.12.2018 um 23:53 Uhr schrieb Frieda Sander / Edit - 3349 Delete - 3349 IP - 3349 Antwort - 3349

Bewertung: Sehr Gut

Frau Rheinberger entwickelte zu dir eine Vertrauensebene.Sie ist alt geworden,die kleine Nachkriegsheldin.Jetzt warst du der "EINZIGE" zusammen mit Marion,der sich in der Siedlung noch um sie kümmerte.Nun hat ihre Verwandschaft beschlossen,daß sie keinen Besuch mehr empfangen darf,außer in Gegenwart einer bestimmten Person.

Welch ein Elend,daß man hier dem alten Mütterchen bereitete.
Nun ist sie noch mehr alleine.


8023)
Am 02.12.2018 um 23:15 Uhr schrieb Jenni Susdorf / Edit - 3350 Delete - 3350 IP - 3350 Antwort - 3350

Bewertung: Sehr Gut

Du hast ein großes Herz,man kann es spüren ♡


8022)
Am 02.12.2018 um 20:57 Uhr schrieb Richard Wetter / Edit - 3351 Delete - 3351 IP - 3351 Antwort - 3351

Bewertung: Sehr Gut

Richtig schöne Bilder.
Das hat man selten!


8021)
Am 02.12.2018 um 19:39 Uhr schrieb Flint / Edit - 3352 Delete - 3352 IP - 3352 Antwort - 3352

Bewertung: Sehr Gut
Es ist sehr schön,in ihren Seiten zu stöbern!


8020)
Am 02.12.2018 um 17:52 Uhr schrieb I. Nordhaus / Edit - 3353 Delete - 3353 IP - 3353 Antwort - 3353

Bewertung: Sehr Gut
Das ist ja prickelnd schön.

Prickeldudelidei..


8019)
Am 02.12.2018 um 17:52 Uhr schrieb I. Nordhaus / Edit - 3354 Delete - 3354 IP - 3354 Antwort - 3354

Bewertung: Sehr Gut
Das ist ja prickelnd schön.

Prickeldudelidei..


8018)
Am 02.12.2018 um 17:05 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3355 Delete - 3355 IP - 3355 Antwort - 3355

Bewertung: Sehr Gut

Alles was man tut
Soll mit dem Herzen geschehn
Unser Herz ist unser bester Kenner
Lieber Friedhelm


8017)
Am 02.12.2018 um 16:58 Uhr schrieb Lea Lechlin / Edit - 3356 Delete - 3356 IP - 3356 Antwort - 3356

Bewertung: Sehr Gut

Grossartig!
Die Sinne überfluten sich,man findet keinen Anfang und vor allem kein Ende...
Ein sehr schönes Ambiente!♡


8016)
Am 02.12.2018 um 15:59 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3357 Delete - 3357 IP - 3357 Antwort - 3357

Bewertung: Sehr Gut

Es lebe die Freundschaft
Lieber Friedhelm
Unsere Freundschaft trägt
Ein ganz festes Band
Das man nicht schneiden kann
Mit Scheere und Hand
Vielen Dank für die schöne Freundschaft


8015)
Am 02.12.2018 um 15:58 Uhr schrieb Jutta Meckle / Edit - 3358 Delete - 3358 IP - 3358 Antwort - 3358

Bewertung: Sehr Gut

Einen wunderschönen 1.Advent lieber Friedhelm.

Du hast Werke zum Bestaunen geschaffen,die ich sonst in ähnlicher Weise noch nie sah!
Möge dich deine hohe Intuition zu immer wieder neuen interessanten Inspirationen verführen.Sei gesegnet und viel Freude bei deinen hoch arbeitsamen Stunden in dem schönen Ambiente.

Jutta


8014)
Am 01.12.2018 um 23:52 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3359 Delete - 3359 IP - 3359 Antwort - 3359

Bewertung: Sehr Gut

Ich übergebe Dir das Licht des Friedens, der Liebe, des Wohlstands und der Gesundheit, für Dich und Deine Familie. Es ist wunderschön.... lösch es nicht aus und übergebe es an den, den Du gern hast und das Gleiche wünscht.


8013)
Am 01.12.2018 um 22:14 Uhr schrieb Benny Arte / Edit - 3360 Delete - 3360 IP - 3360 Antwort - 3360

Bewertung: Sehr Gut

Ciao, ascolta e condividi il mio nuovo brano❤👊🎤🎤🎤🎤🎤 e se ti va isvriviti al mio canale youtube!
"Quando non ci sei"
👉https://youtu.be/YuWD1ZrNyMg


8012)
Am 01.12.2018 um 20:22 Uhr schrieb Frieda Sander / Edit - 3361 Delete - 3361 IP - 3361 Antwort - 3361



8011)
Am 01.12.2018 um 18:51 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3362 Delete - 3362 IP - 3362 Antwort - 3362

Bewertung: Sehr Gut

Happy new month
Happy weekend
And many thanks dearest Friedhelm


8010)
Am 01.12.2018 um 16:27 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3363 Delete - 3363 IP - 3363 Antwort - 3363

Bewertung: Sehr Gut
1944
Ein Weihnachten aus einer anderen Zeit!
Viele Jahre sind vergangen.
Erinnerungen kommen zurück.
Man hat fast nichts vergessen.
Die gebackenen Plätzchen wurden gefunden.,
aber auch Lebkuchen taten sehr gut munden.
Es waren die vierziger Jahre.
Damals war ein böser Krieg.
alle hofften schnell auf einen Sieg!
Aber viele Bomben kamen auf die Häuser geflogen,
Mit einem Endsieg wurde das Volk hämisch betrogen.
Eingekauft wurde mit Lebensmittelkarten,
da musste man oft auf bestimmte Sachen warten.
Vater schrieb von der Kriegsfront einen Brief.
Ach Frau, ich würde jetzt so gerne deine
guten Plätzchen essen, du weißt schon welche,
die kann ich nicht vergessen.
Die Geschäfte waren fast alle leer,
es gab keine Geschenke mehr.
Meine Mutter hat für die Puppe ein Kleid gestrickt,
mehr gab es nicht.
Die Puppe wurde stolz ausgeführt, man gab acht,
dass sie das neue Kleid nicht verliert.
Das war ein Weihnachten aus unserer Zeit.
Wären die Kinder heute mit diesen Geschenken
zufrieden?.
Die heutigen Kinder, die so viele Dinge lieben?
Die Eltern wollen gute Eltern sein,
sie kaufen dann alles ein!.
23.11.2018, E. Hanf


Friedhelm ich habe mir mal erlaubt Erinnerungen nieder zu schreiben. Bei mancher könnte ich noch viele Tränen vergießen. Ich hoffe für den Künstler Friedhelm Brandt, dass er solche Zeiten nie erleben wird, Diese Vorstellung sprengt schon den Rahmen, Deine jahrelangen, Künstler Gedanken wären alle fort,da müsstest Du mit einem MG herum laufen und alle, die Krieg verursachen erschießen. Ich helfe Dir mit, auch wenn ich schon auf der anderen Seite stehe. Eva


8009)
Am 01.12.2018 um 16:06 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3364 Delete - 3364 IP - 3364 Antwort - 3364

Bewertung: Sehr Gut

Auch einen schönen und festlichen Advent für Marion und Dich!


8008)
Am 01.12.2018 um 12:49 Uhr schrieb Henriette Erdmann / Edit - 3365 Delete - 3365 IP - 3365 Antwort - 3365

Bewertung: Sehr Gut

Musik schweißt zusammen!
Gibt es unter euch Musiker und Texter?
Wir bräuchten eine Hymne für ein
GEMEINSAMES EUROPA
gegen die kartellgesteuerte
FASCHISTISCHE EU.
Eine Hymne mit Refrain in allen Sprachen unserer europäischen Nachbarn!
Macht bitte mit! Teilt dies bitte! Musik verstehen alle Menschen! 🍀🍀🍀

Liebe Grüße
Iifana und


8007)
Am 01.12.2018 um 07:41 Uhr schrieb Margarethe / Edit - 3366 Delete - 3366 IP - 3366 Antwort - 3366

Bewertung: Sehr Gut
Guten morgen wünsche ich dir und ein wunderschönes Wochenende lg margarethe
wunderschönes bild danke!


8006)
Am 01.12.2018 um 05:08 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3367 Delete - 3367 IP - 3367 Antwort - 3367

Bewertung: Sehr Gut
Menschen!
Über das Leben wurden schon viele dicke
Bücher verfasst.
Sie stehen in jeder Staatsbibiotek,
wenn es um die Entwicklung der Menschen geht.
Hier ist man sich nicht immer einig.
Man wird immer wieder über diese Spezis
Neues entdecken.
Manchmal wird gestaunt, aber auch oft
wird man erschrecken.
Der Mensch legt sich sein eigenes Muster
selbst zu recht.
Nach der Überzeugung ich bin gut,
lebt er mit ruhigem Gewissen weiter.
Sogar manchmal heiter.
Doch das Neue,
bringt viele Fragen wieder mit.
Hält man damit Schritt?
Oder hat man sich damit noch nicht erkannt?
Sind wir wirklich eine langzeitige Entwicklung
der Primaten?
Oder sind wir einfach aus Ton gedreht?
Mal sehen,
wie die Erklärung hier weiter geht?
21.11.2018, E. Hanf


8005)
Am 01.12.2018 um 03:06 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3368 Delete - 3368 IP - 3368 Antwort - 3368

Bewertung: Sehr Gut
Hier der direkte Link zu Friedhelms Facebookphotos von seinem Atelier.Bitte auf Mobile Uploads klicken:

https://m.facebook.com/brandtstifter...444%3A1543629672



8004)
Am 01.12.2018 um 02:54 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3369 Delete - 3369 IP - 3369 Antwort - 3369

Bewertung: Sehr Gut

Hier Friedhelms Facebook Seite.
Unter Mobile Uploads befinden sich über Achtausend Atelierbilder.

https://m.facebook.com/profile.php?i...=1146994444&_rdr


8003)
Am 01.12.2018 um 02:39 Uhr schrieb Adela Hidalgo / Edit - 3370 Delete - 3370 IP - 3370 Antwort - 3370

Bewertung: Sehr Gut
Esté es el primer abrazo de Navidad compártelo con tus mejores amigo! se vale devolver! Espero el mío


8002)
Am 01.12.2018 um 00:00 Uhr schrieb Henriette Erdmann / Edit - 3371 Delete - 3371 IP - 3371 Antwort - 3371



8001)
Am 30.11.2018 um 23:07 Uhr schrieb Masahiko / Edit - 3372 Delete - 3372 IP - 3372 Antwort - 3372

Bewertung: Sehr Gut

Must You Have Negative Experiences In Order To Grow?

Though you may find yourselves in challenging situations, some of which may seem as though they are completely out of your control. We want to remind you that you always have control over your focus, your thoughts, and your vibration.
In duality there will always be light and dark, positive and negative, good and bad, it’s the variety that delighted you when you decided to come here. Why? Because you knew how endlessly inspired you would be to continue to create and innovate upon what has already been physically created.
https://www.angelic-guides.com/2018/...n-order-to-grow/


8000)
Am 30.11.2018 um 22:53 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3373 Delete - 3373 IP - 3373 Antwort - 3373

Bewertung: Sehr Gut

Wir beschließen heute , lieber Friedhelm
Wenn , der liebe Gott uns für unser Leben und Streben
Für für eine humane Welt und eine humane Tierwelt
Das große Tor des Paradies öffnet
Der Erste der von Uns berufen ist ins Gottesland
Am Himmelstor steht und reicht dem Zweiten
Von uns Ankömmling zum Wiedersehen die Hand .

Mariette aus Luxemburg


7999)
Am 30.11.2018 um 22:13 Uhr schrieb Eva / Edit - 3374 Delete - 3374 IP - 3374 Antwort - 3374

Bewertung: Sehr Gut

I am giving you 600 million Angel's to take care of you.Give them to 9 Friend's including me.you will have good new's in 10 minutes trust me it work's! 😇


7998)
Am 30.11.2018 um 22:10 Uhr schrieb Rosi Skora / Edit - 3375 Delete - 3375 IP - 3375 Antwort - 3375

Bewertung: Sehr Gut


Ich wünsche Dir einen super Abend und später eine geruhsame Nacht mit tollen Träumen .
Bis Morgen ..🌜😘🌛♥️🌜😘🌛


7997)
Am 30.11.2018 um 17:51 Uhr schrieb Annette Makowski / Edit - 3376 Delete - 3376 IP - 3376 Antwort - 3376



7996)
Am 30.11.2018 um 16:45 Uhr schrieb KUNSTMACHER / Edit - 3377 Delete - 3377 IP - 3377 Antwort - 3377

Bewertung: Sehr Gut


http://www.kunstmacher.net


7995)
Am 29.11.2018 um 23:39 Uhr schrieb Arabella / Edit - 3378 Delete - 3378 IP - 3378 Antwort - 3378

Bewertung: Sehr Gut
Der Friedhelm hat einen Delfin geküsst.


7994)
Am 29.11.2018 um 23:08 Uhr schrieb Frieda Sander / Edit - 3379 Delete - 3379 IP - 3379 Antwort - 3379

Bewertung: Sehr Gut

Hallo Fitti,
ich konnte einige Zeit nicht mehr zu dir kommen.
Du hast doch diese exklusiven Weihnachtsbaum.Ist der denn noch immer nicht aufgestellt?
Und dein Weihnachtsdorf mit schöner Beleuchtung muß unbedingt gezeigt werden!

Du hast mir mal 2 Nüsse angemalt,eine Filigranarbeit,leider sind sie mir in der Umzugshektik verloren gegangen.

Habe keine Mailadresse,benutze immer nur deine,aber die scheint es nicht mehr zugeben.
Deine Zurückgezogenheit zeigt Ergebnisse,aber ich sehe noch etliche Spuren die du ins Netz bringst.
Ich komme wieder,bin jedoch mit Defiziten behaftet.Meine Stimme macht mir zu schaffen,es ist auch schwierig mit meinen Beinen.
Ich habe noch einiges zu erzählen und ich werde dabei meine Energie die ich bei deinen Werken empfinde mit einschreiben.Erst einmal empfinde ich jedoch den Belastungskram des Lebens in verschiedenen Gängen.
Fürchte dich nicht mit all deinen Lebensverkompliziertheiten,lächele ins Leben,da du daraus einiges lernen durftest!




7993)
Am 29.11.2018 um 20:45 Uhr schrieb Biggi / Edit - 3380 Delete - 3380 IP - 3380 Antwort - 3380

Bewertung: Sehr Gut

Ach Friedhelm,
du trägst dein Herz auf der Zunge!


7992)
Am 29.11.2018 um 18:54 Uhr schrieb Heike Tessin / Edit - 3381 Delete - 3381 IP - 3381 Antwort - 3381

Bewertung: Sehr Gut
Hoppla,welch eine interessante Welt...

Als kleines Mädchen hätten sie mich bestimmt als Dauergast in ihrem Atelier gehabt.Heute würde ich aber auch mal gerne zum Staunen mit meinen Lieben kommen.Ich sehe ein unglaublich fantastsches Labyrinth mit märchenhaften Gestalten und feiner Kunst!
Diese Maltechnik macht mich sehr neugierig!

Heike + Co aus Velbert


7991)
Am 28.11.2018 um 21:43 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3382 Delete - 3382 IP - 3382 Antwort - 3382

Bewertung: Sehr Gut

Eine gute Nacht für später für Euch 2
Schlaft gut.


7990)
Am 28.11.2018 um 20:03 Uhr schrieb Alina Tönnes / Edit - 3383 Delete - 3383 IP - 3383 Antwort - 3383

Bewertung: Sehr Gut

Hallo Her Brandt!
Ich möchte gelegentlich mal bei ihnen in Styrum vorbeischauen.Hoffentlich haben sie auch Autogrammkarten.


7989)
Am 28.11.2018 um 17:04 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3384 Delete - 3384 IP - 3384 Antwort - 3384

Bewertung: Sehr Gut
Egoismus!
Ein Ich bezogener Mensch, der nur an sich selbst denkt,
der niemals etwas verschenkt.
Freiheitlich erzogen, das Rechtsgefühl ging so verloren.
Es hat sich zum Egoismus verbogen.
Man fordert das Recht für sich allein,
so soll es für immer weiterhin sein.
Egoismus nicht zu knapp.
Man schadet sich selbst am meisten.
Alle wenden sich ab:
Ein Ich bezogener kann das nicht verstehen.
er wird seinen Lebenslauf immer nach seiner Denkweise drehen.
Man wurde in der freiheitlichen Zeit geboren,
und so zur eigenen Freiheit erzogen.
Eine neue Zeit machte sich breit!
Diskussionen folgten!
Nun ist alles verhangen mit dunklen Wolken.
Sie bringen kein Ergebnis.
Humanitärer leben hat man nie gelernt.
Wurde diskutiert, hat man sich immer entfernt.
Egoismus pur!
Man wollte und will auf keine Menschlichkeit eingehen!
Nur die eigene Denkweise wird man
als richtig ansehen!
Und jetzt?
Der unwürdige Egoismus krallte sich fest.
18.11.2018, E. Hanf


Friedhelm Egoismus liegt Dir sehr fern, Du hast schon vielen geholfen, Auch mir, ich werde es nicht vergessen. Ab und zu sollten alle mal wieder ein Danke schreiben. EvA


7988)
Am 28.11.2018 um 14:25 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3385 Delete - 3385 IP - 3385 Antwort - 3385

Bewertung: Sehr Gut

Bei Deinem Herzen
Sei so frei
Ein Wunsch soll sein
Dein Befehl
Bei glücklich sein , teile
Mit Denen , wo Glück ist versagt
Denn gute Menschen
Sind wie Sterne
Sie funkeln noch lange
Nach Ihrem Erlöschung .


7987)
Am 28.11.2018 um 13:35 Uhr schrieb Ralf Brenner / Edit - 3386 Delete - 3386 IP - 3386 Antwort - 3386

Bewertung: Sehr Gut


Liebe Grüße aus Oberhausen!
Sie haben ein wundervolles Studio.

R.Brenner


7986)
Am 28.11.2018 um 02:18 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3387 Delete - 3387 IP - 3387 Antwort - 3387

Bewertung: Sehr Gut

Das Segelschiff

Das mächtige Nass unter sich
Lassen Sie sich treiben im großen Wind
Es zischt und klappert
Zwischen dem langen Segelgewand
Weiter durch die Merre
Von Land zu Land
Als könnte niemand
Diese Energie stoppen
Der Handel übers Wasser boomt
Es ist des Seemannsglück
Wie auch manchmal sein Grab .
MARIETTE SCHUTZ 28. Nov. 2018


7985)
Am 27.11.2018 um 21:11 Uhr schrieb Edelgard Silichner / Edit - 3388 Delete - 3388 IP - 3388 Antwort - 3388

Bewertung: Sehr Gut

Leider funktioniert deine email nicht,sie ist wohl verschwunden.
Ich wollte dich bitten dich mal zu melden,eine deiner bemalten Leinwände hat einen Riss.Wir halten das Geschenk sehr in Ehren,wahrscheinlich bekommst du das wieder hin.Von deiner Homepage aus fanden wir einen Link nach Facebook.Da sind ja über 8000 Atelierbilder von dir zu finden.Jetzt verstehen wir auch,warum deine beiden Homepages still stehen.
Du bist ja auf allen Gebieten enorm fleißig!



7984)
Am 27.11.2018 um 16:47 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3389 Delete - 3389 IP - 3389 Antwort - 3389

Bewertung: Sehr Gut
Die Seele nicht mehr weint!
Freundlich und hell glänzend die Sonne scheint.
Alles Dunkel flog davon.
Wo kommen die schönen Schwingungen her?
Man freut sich sehr.
Man kann wieder Trost an andere verschenken,
kann Fröhlichkeit
in das verkrustete Leben lenken.
Man sieht ein Lächeln, das sehr beglückt.
Ein Dank für ein Leben ohne Schranken.
Man fühlt sich nicht mehr eingesperrt,
man hat dazu gelernt.
Man kann Trost auch selbst wieder weiter geben,
das ist das Schöne in unserem Leben.
In der Spur sehen wir Segen.
Der Segen wurde von der Allmacht
für uns erdacht!
Wir sollen nach einem Tief wieder glücklich sein.
Jetzt fallen uns viele gute Dinge ein.
Wir haben verstanden,
dass Not doch nur ein Teil des Lebens ist.
Wir können singen,
lassen unsere Seele wieder schwingen.
18.11.018, E. Hanf


Friedhelm ich weiß, dass Deine Seele auch immer schwingt, wenn Du eine neue Idee hast Und Du hast sehr oft Ideen, und unsere Seelen schwingen dann mit- Eva


7983)
Am 27.11.2018 um 15:45 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3390 Delete - 3390 IP - 3390 Antwort - 3390

Bewertung: Sehr Gut

Einen wunderschönen Tag
Ihr 2 Lieben
Habt die Freude im Herzen
Dann ist Alles gut


7982)
Am 27.11.2018 um 15:41 Uhr schrieb Frieda Sander / Edit - 3391 Delete - 3391 IP - 3391 Antwort - 3391

Bewertung: Sehr Gut

Ich bin viel mit meinen Gedanken bei euch!

Nicht so schön,daß die Heizung in den hinteren Räumen bis jetzt noch nicht lief,die ganze Saison im Jahr davor auch nicht...
Insgesamt ist die Heizung seit du im Schloß bist, (1992) noch nie einen ganzen Winter durchgelaufen,also seit 26 Jahren.Ich würde dort schon längst nicht mehr wohnen.Aber du hast nun mal ein Lebenswerk dort geschaffen,daß du einmal der Öffentlichkeit überlassen möchtest.

UNGLAUBLICH !!


7981)
Am 26.11.2018 um 23:24 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3392 Delete - 3392 IP - 3392 Antwort - 3392

Bewertung: Sehr Gut

Immer zur selben Zeit
Dein Ritual zum Verschenken
Deine Blumenpracht und dabei
Die guten Wünschen
Zur ruhsamen Nacht
Und der nächste Tag auch dabei
Ein Teilchen Glück
Für jeden Menschen auf der Welt
Schenken tut so gut


7980)
Am 26.11.2018 um 23:18 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3393 Delete - 3393 IP - 3393 Antwort - 3393

Bewertung: Sehr Gut

In der Festlichkeit der Zeit
Ist man für Opfer bereit
Um frohen Herzen das Weihnachtsfest
Mit denen Lieben um den Weihnachtsbaum
Zu erleben wie ein Traum
Da fühlt man die Geborgenheit
Die unsere Lieben halten
Für uns bereit
Es ist die , wohltuende Wärme
Die Liebe , das Glück zum Fest
Wirklich unser Herz besetzt
Wir fühlen uns dem Christkind
So nah , als wäre Es wieder für uns da
In Ewiger Zeit , zu Jeder Zeit
Die ein Mensch auf Erden verweilt .


7979)
Am 26.11.2018 um 22:53 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3394 Delete - 3394 IP - 3394 Antwort - 3394

Bewertung: Sehr Gut

Einen guten Abend , lieber Friedhelm
Möge es in unseren Herzen
Immer Frieden sein
Und mögen wir uns fühlen nie allein
Bei so einer großen Welt
Und wäre es kein Freund
Der zu uns hält
Dann erschiene noch ekeliger die Welt
Schön wäre es wenn jeder gebe
Einem Andern die Hand
Ein wenig so , als wären wir Alle verwandt
schön zu schütteln
Dem Nächsten die Hand
Das ist wohl ein Traum
Der sich leider nie
Erfüllen kann .


7978)
Am 26.11.2018 um 21:37 Uhr schrieb Kanaparthy / Edit - 3395 Delete - 3395 IP - 3395 Antwort - 3395

Bewertung: Sehr Gut

Greetings from "Grace Ministries" to you and your family in the name of Lord Jesus Christ.

We hope you are fine in God. We are praying daily about you and family.

According to James-1:27 verses: ''Pure religion and undefiled before God and the Father is this, To visit the fatherless and widows in their affliction, and to keep himself unspotted from the world''. Every Year We will celebrate Christmas Celebrations for Orphans Children's with our Church support. This year we want to give some gifts (New clothes) and good food.

According to Mark-16:15
And he said unto them, Go ye into all the world, and preach the Gospel to every creature. On that day we will spread the Word of God to many non Christian people. We want to gain some souls to the "Kingdom of God" through this Celebrations.

Please pray for that needs of that programme.

Thanking You
In His
Pastor Prem Kumar
premkkanaparthy@gmail.com


7977)
Am 26.11.2018 um 21:11 Uhr schrieb Evie Goethel / Edit - 3396 Delete - 3396 IP - 3396 Antwort - 3396

Bewertung: Sehr Gut
Guten Abend mein Freund.
Ich habe dein Lebenswerk bestaunt,sicherlich dauert es mehr als 10 Jahre um so eine märchenhafte Zauberwelt aufzubauen.
Einige der Bilder würde ich mir gerne mal von dir erklären lassen,vielleicht zum nächsten Schlossfest.

Liebe Grüsse Evie


7976)
Am 26.11.2018 um 17:15 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3397 Delete - 3397 IP - 3397 Antwort - 3397

Bewertung: Sehr Gut

Wenn die schöne Rose
Uns durch die Woche begleitet
Wird es wohl eine
Herrliche Woche werden
Schön wie die Natur die Blume
Erschaffen hat
Werden wir auch schaffen die Woche
Mit ein wenig Motivation
Und einem schönen Gedicht
Tut sich die Arbeit , wie von allein
Das wird unsere Motivation sein.
Lieber Friedhelm


7975)
Am 26.11.2018 um 15:44 Uhr schrieb Annette Makowski / Edit - 3398 Delete - 3398 IP - 3398 Antwort - 3398

Bewertung: Sehr Gut

- Bitte Teilen -

Der Migrationspakt ist ein Werk mit einem hohen Grad an politideologischer Verblendung!

Der zur Ratifizierung im Dezember in Marrakesch geplante UN „Final Draft“ oder benannte „Global Compact for Safe, Orderly and Regular Migration“ ist ein „gefährlich schwammiges und inhaltlich dehnbares“ Dokument!

Gefährlich, da über die Inhalte bereits von Beginn an nicht die Ursachen der Armut der Welt beseitigt werden, sondern die Migration (die unendliche viele auslösende Motivlagen haben kann) als Thematik nicht beseitigt, sondern gefährlich und unsinniger Weise über das Dokument auch noch massiv aufwertet.

In der Folge wird dies damit die funktionierenden und industriell entwickelten Länder öffnen, was vorausschauend, weltweite soziologische Verschiebungen in einer negierenden Spirale in den jeweiligen Ländern und deren sozialen Strukturen forciert und nach sich ziehen wird.

Hier sollte man sich auch in diesem Zusammenhang einmal die Sitz- und Stimmenverteilung der Mitglieder innerhalb der UNO anschauen!

Bereits hierin haben wir in der Mehrheit die Anwesenheit „armer Länder“, welche gerade ein Interesse daran haben, den Migrationspakt auf den Weg zu bringen!

So stellen alleine und als Beispiel bereits die afrikanischen Staaten ca. ¼ der UN Mitglieder und dies ist nur ein kleiner Teil der gesamten Mitgliedsländer der weltweit vorhandenen Armutsländer!

Nur der Kontinent Afrika indes, ist in Afrika direkt vor Ort über die Afrikanische Union und deren Programm 2063, sowie in Kooperation des deutschen / europäischen Marshallplans aus 2017, mit Zeitziel 2050 zu lösen und einzufordern.

Doch immer wieder ist aus entwickelten Zivilisationen und deren Politidoelogen leider feststellbar und muss daher in der Beurteilung als „verheerend“ betrachtet werden, dass sämtliche „Hochglanz-Rettungs-Dokumente“ in der Betrachtungswarte und in den Ausführungen auf Basis der industriellen höchst entwickelten Staaten formuliert sind!

Bedeutet, dass die immensen und realen Kluften zwischen den Staaten, Kulturen, Historien, Lebensgrundlagen (Psychologie, Physiologie, Soziologie und humanoide Entwicklungsstände) mit den Inhalten und damit mit den hierin erklärten positiven Zielen (unterstellen wir einmal) niemals global und übergreifend über die differenziertesten unterschiedlichen Rahmendaten und Fakten in der Welt angeglichen werden können!

Ein wahnwitziger Irrglaube auch über den „Final Draft“ und im Thema Migration zu glauben, die Weltprobleme zu lösen, denn man beschäftigt sich nicht mit den Ursachen, sondern nur mit den Folgewirkungen!

Sämtliche Grundlagen menschlicher eigener Ziele nach Verbesserung, gerade auch der vielfach infrage zu stellenden, weltweiten politischen / ökonomischen Ziele und dem Treiben der politischen Akteure in Funktion der Shareholder, kurz gesagt, das Streben der Welt zur Befriedigung des jeweiligen eigenen Egos, wird damit erst Tür und Tor geöffnet!

Wer hier nun einwendet, dass Not und Armut der grundsätzliche Auslöser für Migration seien, der hat sich leider über die Realitäten der Welt, der Politik, der Ökonomie, der Völker, der Kulturen und der gesamten Staatenstrukturen und deren eigenen Interessen schlecht informiert und vorbereitet.

Denn die Armutsbekämpfung und deren Beseitigung sind grundsätzlich in jedem Land, in dem diese Armut und soziale Not vorhanden sind, selbst zu lösen. Lösungen werden niemals durch Abwanderungen (gleich ob kontrollierte oder unkontrollierte) möglich. Im Ergebnis, sind gerade diese sichtbaren völlig inakzeptablen Abwanderungen aus den unterschiedlichsten Ländern heraus in vielerlei Hinsicht kontraproduktiv zur Erreichung der eigentlichen und notwendigen Ziele der Beseitigung von Not und Armut!

Was auf den heute politideologischen Wegen und in der Folge allerdings nach der bevorstehenden Ratifizierung des Final Draft in Marrakesch und der echten Realitäten von „Armuts- und unterentwickelten Ländern“ und deren zwangsläufigen Bedürfnisse und Motivlagen bedeuten wird, dass die industriellen Länder und ihre eigenen Kulturen, ihre eigenen Grundlagen und Werte durch kulturelle Zuwanderungen massiv verschieben werden.

Die sichtbare politische Handhabe, im Auftreten und in den Darstellungen sind bis heute politisch „nicht besonders ehrlich“ und öffentlich von diesen in Inhaltlichkeit der kausalen Zusammenhänge in der Sache selbst, falsch kolportiert worden.

Gerade eine deutsche Politik, die sich gerne als der „soziale Heilsbringer“ darstellt, ist jedoch intellektuell und faktisch weit weg davon, über den heutigen politischen Weg, kompetent die Armut zunächst im eigenen Land, so geschweige denn auch noch die Armut der Welt faktisch und mit Erfolg zu beseitigen und auf den Weg zu bringen.

„Immer wieder leider gleich einer mathematischen Formel mit falschen Vorzeichen. Im Ergebnis wird es immer ein falsches Ergebnis und weitere negierende Folgeereignisse und Auswirkungen produzieren“

Nun, anstatt sich selbst einmal über den eigenen Tellerrand analytisch in


7974)
Am 25.11.2018 um 21:32 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3399 Delete - 3399 IP - 3399 Antwort - 3399

Bewertung: Sehr Gut

Ich wünsche Euch , alles Glück der Welt
Kommt gut Miteinander zurecht .
Ich bin froh , Daß Du nicht mehr allein bist .
Man muß einem Menschen erzählen können
Was das Herz spricht .
Wenn man Einen liebdrückt
Bei dem anderen Menschen
Das Herz pochen zu hören
Daß man die Wärme spürt
Des anderen Körpers
Daß man eben Alles teilt
Sogar sein eigenes Leben
Liebe Marion , lieber Friedhelm .


7973)
Am 25.11.2018 um 20:53 Uhr schrieb Dietrich van Herzeli / Edit - 3400 Delete - 3400 IP - 3400 Antwort - 3400

Bewertung: Sehr Gut

Meine Begutachtung erreicht hier die Note:
"Sehr interessant!"
Sie haben Filigranität im Geblüt und sehr feine Sinne.
Das spürt man auch im Gespräch.


7972)
Am 25.11.2018 um 19:48 Uhr schrieb Helga Boban / Homepage Edit - 3401 Delete - 3401 IP - 3401 Antwort - 3401

Bewertung: Sehr Gut


Die alte Ruine I

Ein Atmen kriecht aus dem Gebälk,
aus Ritzen flüchten Rufe.
Zwischen Ruinen tanzt der Mond
man hört berittne Hufe.

Ein Katzenjammern dringt ans Ohr
und Mägde die sich zanken,
ein knisternd’ Feuer nimmt man wahr,
wie hinter fernen Schranken.

Derb poltern raue Lederstiefel
auf ausgetret’nen Fliesen.
Burgfrau flicht Blüten sich ins Haar,
blickt um sich voll Verdriessen -

denn grölend scherzen unter Fackeln
grobschlächtige Gesellen,
die Humpen kreisen unentwegt,
im Eck die Hunde bellen.

Im Pallas räkelt sich auf Stroh
ein Paar innig umschlungen,
die süßen Seufzer die man hört
sind längst Erinnerungen.

© Helga Boban


7971)
Am 25.11.2018 um 19:46 Uhr schrieb Helga Boban / Homepage Edit - 3402 Delete - 3402 IP - 3402 Antwort - 3402

Bewertung: Sehr Gut


Die alte Ruine II

Schwer lasten die Jahrhunderte
auf morschen Mauerstücken.
Ein Mondstrahl webt von Wand zu Wand
gar feine Silberbrücken.

Wenn leis der Wind vom Norden weht
vernimmst du Festgesänge,
kreischende Frauen, Kindsgeplärr,
Jahrmarktschall der Menge.

Zur Laute singt der Troubadour
das Hohe Lied der Frau.
Schausteller ziehn den Vorhang auf
locken zur Feuerschau.

Ein Kesselflicker bärenstark
mit trutzig wildem Blick,
verhöhnt den alten Quacksalber
und packt ihn am Genick.

Fahrendes Volk hält heute Staat,
Bettler und bunte Huren,
Soldaten ziehen lüstern um,
folgen der Weibsleut Spuren.

Pechfackeln werfen irre Schatten,
ein Wachtmann sich postiert,
das Narrentreiben spitzt sich zu
so gänzlich ungeniert.

Humorig-derb ist’s auf der Burg
wenn Spielleut nachts agieren.
Die alte Magd legt gern sich um,
sie hat nichts zu verlieren.

Der Markt, das Spiel, die Liebelei,
am Morgen sie verstummen,
die Morgensonne fegt sie fort-
Ruinen-Erinnerungen.

© Helga Boban


7970)
Am 25.11.2018 um 17:08 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3403 Delete - 3403 IP - 3403 Antwort - 3403

Bewertung: Sehr Gut
Ein Moment um die Seele baumeln zu
Lassen , Balsam für Körper und Geist.
Lieber Friedhelm


7969)
Am 25.11.2018 um 17:07 Uhr schrieb Jonathan Flix / Edit - 3404 Delete - 3404 IP - 3404 Antwort - 3404

Bewertung: Sehr Gut

Beim Saufabend haben wir viel über dich gesprochen.Fast alle finden dich korrekt.


7968)
Am 25.11.2018 um 16:50 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3405 Delete - 3405 IP - 3405 Antwort - 3405

Bewertung: Sehr Gut

Einen gesegneten Sonntag in aller Ehre
Einen Glückstag für Dich soll bestehen
Lieber Friedhelm
Schönen Gruß für Marion


7967)
Am 25.11.2018 um 12:53 Uhr schrieb Tim Fleissie / Edit - 3406 Delete - 3406 IP - 3406 Antwort - 3406

Bewertung: Sehr Gut

Jenseits von Raum und Zeit,daß sind spannende Themen,die du künstlerisch verwirklichst.
Und dennoch ist alles ganz
anders,als es scheinen mag.
Wir sind nur ein kosmisches Konstrukt,geschaffen mit Sinnen für unsere Beobachtunsgabe.


7966)
Am 25.11.2018 um 12:21 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3407 Delete - 3407 IP - 3407 Antwort - 3407

Bewertung: Sehr Gut
Alles verändert sich
im Laufe der Zeit.
Viele Menschen wurden Teufel.
Notstand
ist ausgebrochen,
es wird nur noch teuflisch gesprochen.
Wie konnte das geschehen?
Hat man die Veränderung der Menschen
nicht gesehen?
Wie konnte ein Mensch seine Humanität verlieren?
Hatte sich der Teufel schon immer scheinheilig
versteckt?
Dann wurde er zu spät entdeckt.
Er wird seine Bösartigkeit weiter verbreiten,
denn die Menschen haben – wie alle Dinge –
zwei Seiten
GUT + BÖSE
Nur das Böse hakt sich zu schnell ein.
So wird man ab jetzt nur noch teuflisch sein.
Spielt der Satan mit den Menschen?
Ich komme zu dir und du kommst zu mir
Hatte er sich scheinheilig versteckt?
Durch was oder wen wurde er aufgeweckt?
Durch Waffen?
Hier geht es um Geld, das sehr gefällt.
Oh Mensch,
warum hast du den Teufel nicht früher gesehen?
Bald werde alle an einem Abgrund stehen.
Ohne Geld!
man braucht es nicht mehr
25.11.2018, E. Hanf


So Friedhelm, hier habe ich ein besonderes Gedicht, Du weißt ja wie es ist, wenn man etwas Neues im Kopf hat, muss man es verbreiten, dann ist die Seele zufrieden Eva



7965)
Am 25.11.2018 um 10:06 Uhr schrieb Ömer / Edit - 3408 Delete - 3408 IP - 3408 Antwort - 3408

Bewertung: Sehr Gut

Danke für das Paket.

Ömer


7964)
Am 25.11.2018 um 07:15 Uhr schrieb Leon Aust / Edit - 3409 Delete - 3409 IP - 3409 Antwort - 3409

Bewertung: Sehr Gut
Stichwort,im Norden ist was los.
Der Reiner hat Fokus gemacht!
Taste mal deine Antennen ab.
Wir hören uns...


7963)
Am 25.11.2018 um 03:22 Uhr schrieb Helene Meier / Edit - 3410 Delete - 3410 IP - 3410 Antwort - 3410

Bewertung: Sehr Gut
Ihre Philosophie mag ja bekannt sein....
Dennoch kommt mit dem Ableben eine schwarze Null.Physikalische Erkenntnisse können sie nicht unterwandern.
Was wohl weiterlebt,sind ihre einzigartigen Kunstwerke.


7962)
Am 25.11.2018 um 02:56 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3411 Delete - 3411 IP - 3411 Antwort - 3411

Bewertung: Sehr Gut

Ich danke Dir
Für jedes geschriebene Wort
In Weisheit und übernatürlichem Sinn
Aus der Herzenskammer
Wo aufbewahrt wird
Liebe und Schönheit
Für alle Zeit
Jetzt bis zur Ewigkeit


7961)
Am 25.11.2018 um 00:17 Uhr schrieb Frieda Sander / Edit - 3412 Delete - 3412 IP - 3412 Antwort - 3412

Bewertung: Sehr Gut

Suche dir Menschen,die mit dem was du zu bieten hast,vorsichtig umgehen mögen.
Ich verspreche dir-dann wird alles GUT !


7960)
Am 24.11.2018 um 22:37 Uhr schrieb Helga / Edit - 3413 Delete - 3413 IP - 3413 Antwort - 3413

Bewertung: Sehr Gut

Sie lenken in sich wertvolle Gedanken und machen daraus erlesene Werke.
Dieser Künstlerweg ist schon EINMALIG!


7959)
Am 24.11.2018 um 19:41 Uhr schrieb Axel / Edit - 3414 Delete - 3414 IP - 3414 Antwort - 3414

Bewertung: Sehr Gut
Ich stand vor deiner Tür und habe geklopft!


7958)
Am 24.11.2018 um 17:17 Uhr schrieb Henning Berthold / Edit - 3415 Delete - 3415 IP - 3415 Antwort - 3415

Bewertung: Sehr Gut
DER DOKTOR AUS INDIEN erzählt die faszinierende Geschichte von der Mission eines Mannes, die alte indische Heilkunst Ayurveda in den Westen zu bringen. "Er behandelt Patienten umsonst und unterrichtet seine Schüler. Für ihn ist es das Wichtigste zu erklären, dass es bei Ayurveda immer um Respekt gegenüber den Patienten geht und auch er immer etwas Neues lernen kann. Süddeutsche Zeitung www.mindjazz-pictures.de/filme/der-d...ktor-aus-indien/


7957)
Am 24.11.2018 um 16:15 Uhr schrieb Henning / Edit - 3416 Delete - 3416 IP - 3416 Antwort - 3416

Bewertung: Sehr Gut
Wie ist die Rechtslage in Deutschland? https://www.youtube.com/watch?v=m4rf...9M&feature=share
Ist die BRD ein Staat? » 0:04 Ist die BRD ein Staat der Deutschen? » 2:04 Erstes, Zweites, Drittes, Viertes... Reich -- was soll das? » 3:21 1945 wurde doch Frieden geschlossen, oder nicht? » 6:48 Brauchen wir einen Friedensvertrag? » 9:07 Was ist das Grundgesetz? » 9:47 Warum können wir das GG nicht in eine Verfassung umbenennen? »11:06 Sind die Gerichte in der BRD rechtens? » 13:38 Sind die Parteien in der BRD demokratisch? » 17:20 Was bedeutet es, 60 Jahre von Freiheit zu reden, und zu verschweigen, dass der Frieden nicht geschlossen wurde? » 19:16 Was heißt "Rechtstaatlichkeit"? » 21:15 Was wäre eine demokratische Schulbildung? » 22:06 Wie können sich Menschen für einen demokratischen Rechtsstaat engagieren? » 23:20 unbearbeitete Version dieses Videos: http://youtu.be/zSNQ9uiq1SM Deutschland ohne Friedensvertrag: http://youtu.be/wtuidlPQ60M

Holger Strohm im November 2018 zum UN-xxxx https://www.youtube.com/watch?v=MykD3C_7dAQ
Bedenkt bitte folgendes: egal welches Recht zur Anwendung kommt, der lebende Mensch ist Naturrecht und wirkendes Recht die eine kraft ist. Der Mensch ist Naturrecht und den Kräften der Natur bedingungslos ausgesetzt. Gemeinderecht Staatsrecht oder Völkerrecht sind erfundene Regeln, wer solche Fiktionen mit Waffengewalt durchsetzt ist ein Verbrecher. Alle Menschen sind gleich an Rechten Geboren / Reinkarniert.
Ich als Mensch habe kein Recht:
- jemanden etwas weg zu nehmen
- jemanden einen Schaden zu zufühgen, weder mit physischer Gewalt noch mit psychischer Gewalt.
- jemanden etwas vor zuschreiben
- jemanden etwas zu verbieten
Es ist die Verpflichtung, die Würde eines Jeden, jedes Leben zu Achten. Auch das Leben von Tieren und Pflanzen die wir täglich durch Essen vernichten, um ihre Art zu erhalten.
Gleiches gilt für jeden anderen Menschen ohne Ausnahme.


7956)
Am 24.11.2018 um 15:37 Uhr schrieb Ferdi Oggen / Edit - 3417 Delete - 3417 IP - 3417 Antwort - 3417

Bewertung: Sehr Gut

Weiter so,lieber Friedhelm!
Du hast eine schöne Welt aufgebaut.
Wünsche dir ein besinnliches Wochenende!

Ach ja,deine Yamaha,ist ein exzellentes Sammlerstück,was ist sie unter Liebhabern wert? Sie müsste jetzt ungefähr 40 Jahre alt sein.In weiteren 10 Jahren dürfte sie bei dem geringen Kilometerstand allmählich unbezahlbar werden.

Ruf mal an!


7955)
Am 24.11.2018 um 14:30 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3418 Delete - 3418 IP - 3418 Antwort - 3418

Bewertung: Sehr Gut
Das Essen!
Es ist ein Teil Lebensqualität,
das sollte man nicht vergessen.
Man sollte immer vernünftig essen!
Dann kann man
das wundervolle Leben begrüßen.
Dass Essen wird immer
einen Hauch von Lebensqualität geben.
Viele gute Essenbereiter passen sich an,
ganz egal ob Frau oder Mann.
Sie zaubern Gerichte, die sie auch erklären,
man kann sich immer vielseitig ernähren.
Man staunt,
es hat hervorragend geschmeckt,
den Teller hätte man gerne abgeleckt.
Aber das geht gegen die guten Sitten,
so wir noch mal um etwas Neues bitten.
Die Essenbereiter freuen sich dann,
fangen sofort wieder mit der Zauberei an.
Zungen rollen sich ein,
es wird wieder ein feines Essen sein.
Lebensqualität!
Wir strahlen!
17.11.2018, E. Hanf

ich strahle noch dazu, weil ich meine Gedichte in Dein Gästebuch eintragen kann, Du bist ein großer Künstler, in vielen Dingen.Deshalb bin ich stolz und bedanke mich sehr.
Eva


7954)
Am 24.11.2018 um 06:32 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3419 Delete - 3419 IP - 3419 Antwort - 3419

Bewertung: Sehr Gut
ERNST LUDWIG KIRCHNER
Erträumte Reisen
bis 3. März 2019 in Bonn
Als Mitbegründer der Brücke-Gruppe gehört Kirchner zu den bekanntesten Malern des deutschen Expressionismus. Die retrospektive Ausstellung mit mehr als 180 Kunstwerken veranschaulicht, wie er gesellschaftliche und künstlerische Einflüsse immer wieder neu verarbeitete und dabei auch persönlich und malerisch Neuland betrat.
Durch das Leben und Werk des Malers zieht sich wie ein roter Faden seine Suche nach dem Exotischen und Ursprünglichen, nach anderen Ländern und Kulturen. Entstanden sind farbenprächtige Bilder aus der Fantasie, in denen er fremde Welten erschuf und doch seiner Lebensrealität stets verhaftet blieb. Anhand ausgewählter Stationen wie Dresden, Berlin, Fehmarn und Davos zeichnet die Ausstellung Kirchners Lebensweg und Schaffen nach.

Alle Informationen:

www.bundeskunsthalle.de/kirchner

Die Ausstellung wird kuratiert von Katharina Beisiegel (Art Centre Basel) in Zusammenarbeit mit dem Kirchner Museum Davos und mit Thorsten Sadowsky und organisiert vom Art Centre Basel in Zusammenarbeit mit der Bundeskunsthalle.



7953)
Am 23.11.2018 um 21:09 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3420 Delete - 3420 IP - 3420 Antwort - 3420

Bewertung: Sehr Gut

Du bist wirklich einen Blumenkavalier
Täglich erreichen uns Blumen von Dir
Als Blumengeschäft würde ich mir wünschen
Daß Du ein Kunde von mir wärest
Würdest den Umsatz steigern
Zum spaßen bin ich immer bereit
Darum machen sich Lachfalten
In meinem Gesicht breit.


7952)
Am 22.11.2018 um 18:58 Uhr schrieb Manni / Homepage Edit - 3421 Delete - 3421 IP - 3421 Antwort - 3421

Bewertung: Sehr Gut
Lieber Friedhelm,
ich war in der Tat eine lange Zeit nicht mehr hier, auf Deinen wunderschönen Seiten.
Das wird sich ändern...
Viele liebe Grüße und bis bald,
Manni

www.manfredwrobel.com


7951)
Am 22.11.2018 um 17:21 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3422 Delete - 3422 IP - 3422 Antwort - 3422

Bewertung: Sehr Gut
Lieber Friedhelm, ich bin jetzt in Dein Gästebuch herein gekommen, es wäre schade gewesen, wenn es wieder nicht geklappt hätte, ich will Dir doch eine Freude machen, Du hast es verdienst, hast mir schon so oft geholfenö. Dank


7950)
Am 22.11.2018 um 17:18 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3423 Delete - 3423 IP - 3423 Antwort - 3423

Bewertung: Sehr Gut
Schicksal!
So heißt das Leben.
Es umfasst Freude + Qual.
Oft sitzt man in einem tiefen Tal.
Man fragt sehr oft „Muss das so sein?“
Doch man hört nichts, auch kein Nein!
Wir müssen mit dem Schicksal einig gehen,
nur so versteht man das lächelnde
oder das drohende Leben.
Wir überlegen,
wird es mal eine Änderung geben?
Hier steht ein NEIN geschrieben,
wir müssen unser Schicksal, so wie es sich zeigt,
lieben!
Wir sehen ein, jeder trägt sein Schicksal allein.
Man soll das eigene Schicksal nicht mit
einem anderen messen, das soll man vergessen.
Jeder muss mal Ecken und Kanten begehen,
doch irgendwann sind diese abgeschliffen,
dann können wir wieder breite Wege sehen.
Jedes Leben ist vielseitig.
Zuerst wir immer das Drückende spüren,
Wir oft den Mut dann verlieren.
Aber ist es schmeichelhaft, wird viel gelacht.
Man ist überzeugt so muss es sein!
Doch wir sollten es nicht vergessen,
das Leben
wird immer vielseitig sein.
12.11.2018, E. Hanf




7949)
Am 22.11.2018 um 17:15 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3424 Delete - 3424 IP - 3424 Antwort - 3424

Bewertung: Sehr Gut
Schatten!
Eingehüllte Hinweise der Vergangenheit!
Eine nachlaufende Zeit.
Man versucht sie zu vergessen.
Doch diese Schatten
lassen sich nicht vertreiben, sie bleiben!
Erinnerungen haben sich hier eingegraben,
man fängt an zu überlegen.
Warum hat man eine lange Zeit
mit diesem Schatten sein ICH verdeckt,
warum hat man sich so oft versteckt?
Keine Antwort auf diese Fragen!
Trotz Schatten sollte man nicht klagen.
Irgendwann reißen diese ein.
Das Dunkle wird nun verschwinden,
gute Erinnerungen wird man auch finden.
Man kann wieder lächeln,
die Seele wird nicht mehr bedrängt,
sie uns jetzt ein neues Selbstgefühl schenkt.
Man wartet auf die Zukunft,
hofft auf keine Schatten mehr.
Man ist voller Hoffnung.
Man lächelt in die Zukunft!
16.11.2018, E. Hanf


7948)
Am 21.11.2018 um 22:46 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3425 Delete - 3425 IP - 3425 Antwort - 3425

Bewertung: Sehr Gut

Ich wünsche Marion und Dir eine gute Nacht , schöne Träume


7947)
Am 21.11.2018 um 22:18 Uhr schrieb Friedhelm Sondermann / Edit - 3426 Delete - 3426 IP - 3426 Antwort - 3426

Bewertung: Sehr Gut

So macht Lernen Spaß: Die Fassade eines Schulgebäudes in der spanischen Stadt Tudela wurde von dem Künstler Kenor in bunte Farbe getaucht. Geometrische Fomen in Blau-, Grün-, und Rottönen sollen die lebendige Energie der Kinder widerspiegeln und den urbanen Charakter der Stadt prägen.

Bild © Kenor


7946)
Am 21.11.2018 um 18:13 Uhr schrieb Gregor Torbach / Edit - 3427 Delete - 3427 IP - 3427 Antwort - 3427

Bewertung: Sehr Gut

Respekt vor ihrem geschaffenen Lebenswerk!
Was wird einmal daraus werden?
Ich achte Leute,die mit so viel Energie sich selbst verwirklichen!


7945)
Am 21.11.2018 um 11:59 Uhr schrieb Margot Ness / Edit - 3428 Delete - 3428 IP - 3428 Antwort - 3428

Bewertung: Sehr Gut

1,3 Millionen Menschen sind in Frankreich auf den Straßen und demonstrieren!
Unsere Presse weiß davon nichts 😈


7944)
Am 20.11.2018 um 23:26 Uhr schrieb A. Beiweg / Edit - 3429 Delete - 3429 IP - 3429 Antwort - 3429



7943)
Am 20.11.2018 um 21:18 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3430 Delete - 3430 IP - 3430 Antwort - 3430

Bewertung: Sehr Gut

Schüttele nicht gleich die ganze Handtasche aus!
Reserven haben es in sich!


7942)
Am 20.11.2018 um 21:05 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3431 Delete - 3431 IP - 3431 Antwort - 3431

Bewertung: Sehr Gut

Wenn die Leute von der Stadt nun zu dir kommen,suchen sie vielleicht keinen Kontext.
Mache dir da mal keine Sorgen,reaktionäre Leute sind auch heute nicht immer auf der sicheren Seite!


7941)
Am 20.11.2018 um 19:52 Uhr schrieb Dietmar / Edit - 3432 Delete - 3432 IP - 3432 Antwort - 3432

Bewertung: Sehr Gut

Vielen Dank lieber Friedhelm!
Wir kommen zum Sommeranfang zum Fest,wenn du noch da bist.

Ärgere dich nicht !
Du bist ehrlich - und das siegt!


7940)
Am 20.11.2018 um 17:21 Uhr schrieb Claudia / Edit - 3433 Delete - 3433 IP - 3433 Antwort - 3433

Bewertung: Sehr Gut

Große Protestaktion gegen die steigenden Benzin und Dieselpreise Montag 26 November keine Tankstellen anfahren, wer tanken muss sollte das Sonntags am 25.November noch machen.

Sende diese Protestaktion an alle deine Kontakte weiter um ein Zeichen gegen die hohen Benzin und Dieselpreise zu agieren.


7939)
Am 20.11.2018 um 16:06 Uhr schrieb Lothar Kassel / Edit - 3434 Delete - 3434 IP - 3434 Antwort - 3434

Bewertung: Sehr Gut

Ich fand ein paar positiv krasse Bilder von ihnen im Internet.Unglaublich arbeitsintensiv,fein gearbeitet und nachdenklichmachend im Thema.Es sind wohl viele Ausschnitte dabei,da sich manch ein Gesamtbild in der Erkennbarkeit verlieren würde.
Sie müssen wohl zusätzliche Zeit beim Universum gebucht haben.
Kaum fassbar das Ganze.

Liebe Grüße aus dem Weserbergland ♤


7938)
Am 19.11.2018 um 23:25 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3435 Delete - 3435 IP - 3435 Antwort - 3435

Bewertung: Sehr Gut

Einen schönen Abend und eine gute
Nacht, lieber Friedhelm


7937)
Am 19.11.2018 um 20:20 Uhr schrieb Otto Dietrich / Edit - 3436 Delete - 3436 IP - 3436 Antwort - 3436

Bewertung: Sehr Gut

Prima,ihre handschriftliche Malerei-so unverkennbar,daß sie diese feinen Werke nicht signieren bräuchten.Ganz anders ihre pastosen kosmischen Kreise,aber die sind ebenfalls sehr fein miteinander verbunden.Beide Techniken haben sie miteinander verschmolzen,was natürlich auch einzigartig ist.Einige iher Werke gehören in Königshäuser,sie sind einfach unbezahlbar!


7936)
Am 19.11.2018 um 17:32 Uhr schrieb Manuelle Furth / Edit - 3437 Delete - 3437 IP - 3437 Antwort - 3437

Bewertung: Sehr Gut
Liebe Grüße von mir und meiner Familie!
Wir mögen dich und deine Kunst!
Mal schauen ob du auch Weihnachtsbilder kreierst...


7935)
Am 19.11.2018 um 16:23 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3438 Delete - 3438 IP - 3438 Antwort - 3438

Bewertung: Sehr Gut
Faulheit!
Es gibt sie wirklich in der heutigen Zeit.
Ganz gleich bei Frau oder Mann.
Wann fängt eigentlich die Faulheit an?
Bei Tagesbeginn aufstehen?
Nein man will die Hände noch nicht bewegen!
Man bleibt im Bett liegen,
damit der Stress nicht zu früh erscheint
Es regnet, auch keine Sonne scheint.
Alles Gründe, die die Zweifel schüren.
Man will doch nicht sein ICH verlieren.
Das Frühstück wird sogar vergessen,
man will weiter schlafen,
aber nicht um diese Zeit schon essen.
Einen wichtigen Termin verschiebt man,
den man ja auch an einem anderen Tag
noch nehmen kann!
Ach man kuschelt sich wieder ein,
ein Schlaf ist gesund, ja der muss sein.
Die Faulheit mit einem Auge blinkt,
dann sie zurück ins warme Bett sinkt.
Ach was tut das Bett so gut,
man bekommt wieder frischem Mut.
Aber heute geht es gar nicht gut.
Wir fangen dann Morgen mal richtig an.
Ja, man kann,
wenn man nicht wieder in den Schlaf verfällt.
10.11.2018, E. Hanf

Friedhelm wir beide hassen die Faulheit. Du malst wundervolle Bilder. Wir staunen über Deine Kunst. Ich weiß. Du wirst niemals faul. Gedanken kribbeln wieder ein neues Bild entstehen zu lassen. Ich bedanke mich, dass ich Deine Schätze immer sehen darf, Eva



7934)
Am 19.11.2018 um 16:06 Uhr schrieb Ilse Heffler / Edit - 3439 Delete - 3439 IP - 3439 Antwort - 3439

Bewertung: Sehr Gut


https://ilsehd-art.jimdo.com


7933)
Am 19.11.2018 um 15:32 Uhr schrieb Elja / Edit - 3440 Delete - 3440 IP - 3440 Antwort - 3440

Bewertung: Sehr Gut

Te lutem shperdaje, dergoju miqve tuaj, le te shihet sa me shume kjo video fantastike ne kret boten. Nese ke zemer shqiptari dergoju miqve tuaj me zemer te madhe shqiptari❤️

E mrrekullueshme


7932)
Am 18.11.2018 um 22:55 Uhr schrieb Frieda Sander / Edit - 3441 Delete - 3441 IP - 3441 Antwort - 3441

Bewertung: Sehr Gut
Das Wochenende nähert sich wieder zu schnell dem Ende.Der Sonntag ist dann immer schon weniger hoffnungsvoll als der Freitag.Diese Sorgen hast du nicht mehr,aber dafür andere.Dennoch zeigtest du oft Empathie anderen gegenüber.Das kann heute nicht jeder.
Manche glauben nicht einmal an Mitleid und akzeptieren dieses Gefühl überhaupt nicht.Wenn man von Mitgefühl redet scheint das akzeptabler zu sein.Du jammerst nicht gerne,hörst aber anderen zu.Manche täuschen dir vor zuzuhören,haben aber stets ihte eigenen Gedanken ganz vorne auf der Zunge liegen.Wir alle haben es heute nicht leicht,es entstehen überall Katastrophen die dauernd gesteigert werden.Dieses Phänomen stellst du seit Jahren bildlich dar.
Einzigartig!


7931)
Am 18.11.2018 um 19:09 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3442 Delete - 3442 IP - 3442 Antwort - 3442

Bewertung: Sehr Gut
Organisation!
Das Leben kann manchmal zum Chaos führen,
deshalb muss man schon frühzeitig anfangen
es zu organisieren.
In der Kinderzeit wird von den Eltern
alles getan,
damit alles geregelt ist nach Plan!
In der Schule
wird die Zeit erst recht organisiert,
was manchmal bereits zum Stress hinführt.
Die gesamte Zeit wird eingeteilt, sehr oft zu viel,
dass man auch weint.
Dann sitzt man da
will nicht mehr organisiert werden.
Als Kind hat man nun einige Beschwerden.
Dann ist die Schule vorbei,
doch der Beruf und das Studium sind nicht organisationsfrei!
Hier muss man erst recht alles genau einplanen,
die Lehrer sowie der Chef würden sonst mahnen.
Alles geht im Leben mit der Planung einen geregelten Gang,
s0 ist es wahrscheinlich in fast jedem Land.
Wir sollten dankbar sein für die Hilfe
in den vergangenen Zeiten.
Alles war gut, nichts ging daneben,
man hatte sozusagen ein geordnetes Leben.
09.11. 2018, E. Hanf



Friedhelm noch einen netten Abend für Dich, das wünsche ich Dir von Herzen. Eva


7930)
Am 18.11.2018 um 17:42 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3443 Delete - 3443 IP - 3443 Antwort - 3443

Bewertung: Sehr Gut

Einen wunderschönen Sonntag
Liebe Marion , lieber Friedhelm


7929)
Am 18.11.2018 um 17:41 Uhr schrieb Hilde Genning / Edit - 3444 Delete - 3444 IP - 3444 Antwort - 3444

Bewertung: Sehr Gut

Hallo Friedhelm,
ich wünsche dir eine gute Genesung und lasse dem Stress nicht an dich heran.
Bedenke du hast gute Freunde,die mit dir sind!


7928)
Am 16.11.2018 um 19:55 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3445 Delete - 3445 IP - 3445 Antwort - 3445

Bewertung: Sehr Gut

Eine gute Nacht , schaue heute Abend den Bambi
Lieber Friedhelm Bambiverleihung ist schön


7927)
Am 16.11.2018 um 14:26 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3446 Delete - 3446 IP - 3446 Antwort - 3446

Bewertung: Sehr Gut

Der Freitag soll Dir ein Glückstag sein
Die F.B. Freunde sind auch dabei
So geht uns Allen nicht schlecht
Das macht im Leben das Allerbest.


7926)
Am 14.11.2018 um 22:39 Uhr schrieb Henriette / Edit - 3447 Delete - 3447 IP - 3447 Antwort - 3447



7925)
Am 14.11.2018 um 21:34 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3448 Delete - 3448 IP - 3448 Antwort - 3448

Bewertung: Sehr Gut

Eine Frau erzählt mir,daß du schon als Kind Fragen in die Welt setztest.
Du hast schon lange vor der Schulzeit versucht die Seele zu malen.
Jetzt sitzt du in einem alten Herrenhaus und sagst:"Diese Inkarnation ist mühsam und voller unanständiger Leute".


7924)
Am 14.11.2018 um 19:19 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3449 Delete - 3449 IP - 3449 Antwort - 3449

Bewertung: Sehr Gut
Wünsche dir eine gute Nacht,Friedhelm!


7923)
Am 14.11.2018 um 16:25 Uhr schrieb Ernst Garnosch / Edit - 3450 Delete - 3450 IP - 3450 Antwort - 3450

Bewertung: Sehr Gut

Kunst ist unnötiger Quatsch und niemand hat etwas davon.Sie malen schöne Bilder,mehr nicht.Bevor sie sich Brot kaufen,nehmen sie mal eine Schaufel in die Hand und arbeiten tüchtig.Alle Künstler oder was sind ähnlich bekloppt wie die Politiker.Ich beziehe Hartz 4 und ich weiß wovon ich spreche.
Sie sind ein unwichtihes Mitglied einer übersteigerten Konsumgesellschaft,Herr Brandt.


7922)
Am 14.11.2018 um 14:49 Uhr schrieb Sonnelein / Edit - 3451 Delete - 3451 IP - 3451 Antwort - 3451

Bewertung: Sehr Gut

Der schöne König in Reinheit und Kunst.

Es geschah aber zu der Zeit das sich ein Friedhelm aufmachte in eine unschöne Welt zu inkarnieren.Daselbst sah er sich freundlich auf dem Erdkreis niedergelassen und fürchtete sich nicht.Da erhoben sich von den Gestühlen für und für die Gesellen der mächtiglichen Einheitsgedanken und wollten das Kind in Regeln schicken.Nun begab es sich aber,daß die ersten Tränen flossen,niemand will das kosmische Kind erfahren.Auf dem Weg zurück in die Heimat,gibt es noch mal was zu erfahren und es soll für diese arme Welt edle Kunst in erlesener Geduld geschaffen werden.Nicht kommerziell,sondern seelenrein mit Intuitionsblut ganz viele Werke! Diese zeigen nun ein Abbild einer beobachtenden Seele.


7921)
Am 14.11.2018 um 12:48 Uhr schrieb Rianne Stuss / Edit - 3452 Delete - 3452 IP - 3452 Antwort - 3452

Bewertung: Sehr Gut
Dieser seltsame Banause möchte sich in die
HISTOGRAFIE des Schlosses einbringen,egal mit welchen Mitteln.
Er versucht seine Komplexe auszuleben.
Werfe ihm einen Knochen hin und wünsche ihm viel Glück.Da wird er viel später mal nachdenken können,was er mal wert war.
Emotionale Krüppel sehnen sich nach Anerkennungen.Zeige ihm ohne das er es merkt mal einen Schups gen Eigengfrieden.


7920)
Am 14.11.2018 um 11:59 Uhr schrieb Hans Zummri / Edit - 3453 Delete - 3453 IP - 3453 Antwort - 3453

Bewertung: Sehr Gut

Ihre Werke tragen charismatische Evolutionen.


7919)
Am 14.11.2018 um 11:53 Uhr schrieb Ramona / Edit - 3454 Delete - 3454 IP - 3454 Antwort - 3454

Bewertung: Sehr Gut

Der Hausfeind erahnt nicht wer du bist.
Er will sich wichtig machen und ist ein Stück Vieh ohne Kopf...
Solche Gesellen gehören zum Evolutionsmüll!


7918)
Am 14.11.2018 um 11:26 Uhr schrieb Erna Tolies ♡ / Edit - 3455 Delete - 3455 IP - 3455 Antwort - 3455

Bewertung: Sehr Gut
Nimm was du brauchst,lasse den Schlüssel stecken und hau ab mit einem Wohnmobil in die Weite jenseits von Arschl...
Du hast 2 Lebenswerke geschaffen,daß genügt.
Nimm etwas Ruhe zu dir,die völlig verdient hast!
Der nutzlose Bengel,der sich asozial verhält,mag mit der Schaufel im Regen arbeiten.Solche Leute sind nicht sinnvoll.


7917)
Am 14.11.2018 um 10:28 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3456 Delete - 3456 IP - 3456 Antwort - 3456

Bewertung: Sehr Gut

Mache mal ein Bild mit Chemtrails.


7916)
Am 14.11.2018 um 10:24 Uhr schrieb Yasmin / Edit - 3457 Delete - 3457 IP - 3457 Antwort - 3457



7915)
Am 14.11.2018 um 09:42 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3458 Delete - 3458 IP - 3458 Antwort - 3458



7914)
Am 14.11.2018 um 09:29 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3459 Delete - 3459 IP - 3459 Antwort - 3459

Bewertung: Sehr Gut

Wie von Zauberhand koloriert
Mit wärmsten Farben die es gibt
Im schönsten herbstlichem Gewand
Zieht der Herbst 🍂 übers Land
Verbringen wir viel Zeit in der Natur
Sie bedankt sich mit Schönheit dafür.


7913)
Am 14.11.2018 um 09:09 Uhr schrieb Frieda Sander / Edit - 3460 Delete - 3460 IP - 3460 Antwort - 3460

Bewertung: Sehr Gut
Deine Heizung läuft wieder nicht in den hinteren Räumen und du hast keine Lust mehr dauernd den problematischen Plücktun anzurufen.
Hassan sagt,der Typ sei nicht normal und als Psychopath in Verruf gekommen.
Erteile dem Kerl Hausverbot!



7912)
Am 14.11.2018 um 08:17 Uhr schrieb Estacion Nibiru / Edit - 3461 Delete - 3461 IP - 3461 Antwort - 3461

Bewertung: Sehr Gut

🎼👍🏼👋🏼⭐️


7911)
Am 14.11.2018 um 04:49 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3462 Delete - 3462 IP - 3462 Antwort - 3462

Bewertung: Sehr Gut
Friedhelm Du weißt doch, dass ich mir alle Bilder von der anschaue und bei manchen bleibe ich stumm, weil sie so beeindruckend sind, Schon wieder ein Buch mit einem Einband von Dir liegt zur Korrekturlesung hier. Ich bedanke mich dafür Dein Name steht immer auf der ersten Innenseite für das Coverbild. Ich schicke Bücher nach Itallien, Polen, Amerika.Da bist Du auch schon bekannt.


7910)
Am 14.11.2018 um 00:30 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3463 Delete - 3463 IP - 3463 Antwort - 3463

Bewertung: Sehr Gut

Vielen Dank , lieber Friedhelm
Hab eine gute Nacht
Schlafe gut


7909)
Am 13.11.2018 um 22:02 Uhr schrieb V.Kannert / Edit - 3464 Delete - 3464 IP - 3464 Antwort - 3464

Bewertung: Sehr Gut

Kannze mich ma anrufe??
Bin in Dortmund.


7908)
Am 13.11.2018 um 20:36 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3465 Delete - 3465 IP - 3465 Antwort - 3465

Bewertung: Sehr Gut

Denke mal an diese Frau.

Atemlos

ЕДВА ДЫША


Nina Dorizzis



7907)
Am 13.11.2018 um 20:17 Uhr schrieb Gotta Tiberti / Edit - 3466 Delete - 3466 IP - 3466 Antwort - 3466

Bewertung: Sehr Gut

Juhuuuh,
Ich bin bei Grobi angekommen.
Hatte damit nicht mehr gerechnet.


7906)
Am 13.11.2018 um 18:54 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Edit - 3467 Delete - 3467 IP - 3467 Antwort - 3467

Bewertung: Sehr Gut

Und Du bist ein Schatz, den ich sehr verehre., Eva


7905)
Am 13.11.2018 um 18:40 Uhr schrieb Frieda Sander / Edit - 3468 Delete - 3468 IP - 3468 Antwort - 3468



7904)
Am 13.11.2018 um 18:08 Uhr schrieb Claudia Zwickl / Edit - 3469 Delete - 3469 IP - 3469 Antwort - 3469



7903)
Am 13.11.2018 um 17:43 Uhr schrieb Leonard Giebkes / Edit - 3470 Delete - 3470 IP - 3470 Antwort - 3470

Bewertung: Sehr Gut

Guten Abend Friedhelm,
Sicherlich erinnerst du dich noch an unseren Ausflug in den Meidericher Landschaftspark.
Dort war ich jetzt mal wieder mit meiner Frau.Hier gibt es schöne Hintergründe für deine Werke.Vielleicht wäre es mal etwas Besonderes,deine Bilder innerhalb und außerhalb eines Hochofens zu fotografieren,sozusagen eine Ausstellung in verlassener Schwerindustrie.
Das wäre vielleicht mal eine gute Idee!

Gruß,Leonard und Gudrun



7902)
Am 13.11.2018 um 15:18 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3471 Delete - 3471 IP - 3471 Antwort - 3471

Bewertung: Sehr Gut
Schatzgräber!
Damals wurde durch dreckige Gewässer geschwommen.
Um an das Gold zu kommen!
Man atmete tief durch,
wenn man ein Goldkernchen fand.
Diese Stellen nannte man dann das Goldfinderland.
Auch heute
wird das Geld verdienen sehr gelobt,
man verkauft Waffen, aber die, die bringen den Tod.
Unschuldige Kinder
werden im Kugelhagel getötet,
kein sogenannter Feldherr für sie dann ie betet.
Wie verrückt ist diese Welt!
Durch Wetterbedingungen zeigt sich Trockenheit,
viel Hunger stellt sich ein landesweit.
Jeden Tag werden viele Kinder in den Sand
gegraben, viele Mütter müssen klagen.
Die Landesherren keine Idee für
Verbesserungen hatten,
sie wollten stark sein, sie kauften auch Waffen.
So sieht die Zukunft
in vielen Bereichen auf unserem Erdball aus.
Man könnte mit dem Geld,
mit welchem man die Waffen bezahlt,
viel Gutes tun.
Kinder sollten nicht mehr nach einer Mahlzeit fragen,
Kinder sollten nicht vor Hunger sterben.
Die Länder,
die Waffen liefern, sollten sich schämen.
Und wir, wir sollten kein Blatt mehr vor dem Mund jetzt nehmen.
03.11.2018, E. Hanf


7901)
Am 12.11.2018 um 23:57 Uhr schrieb Frieda Sander / Edit - 3472 Delete - 3472 IP - 3472 Antwort - 3472

Bewertung: Sehr Gut

Wenn ich das richtig mitbekomme,hast du das Plücki immer noch nicht angezeigt.
Sammelst du in deinen umfangreichen Eintragungen erst mal die Sünden von diesem entsetzlichen Kerl ??


7900)
Am 12.11.2018 um 22:30 Uhr schrieb Lydia Larissa / Edit - 3473 Delete - 3473 IP - 3473 Antwort - 3473

Bewertung: Sehr Gut

Ihre Feinstrukturen sind verwirrend - unglaublich,so etwas zu erschaffen.
Nehmen Sie den Rechner zur Hilfe ??

Bei einer Vergrößerun schaut es nach Handarbeit aus.


7899)
Am 12.11.2018 um 21:45 Uhr schrieb Maria Liebsch / Edit - 3474 Delete - 3474 IP - 3474 Antwort - 3474

Bewertung: Sehr Gut

Ich bestaune diese Kontinuierlichkeit der feinen Linien hier auf dieser Seite!
Wie haben sie das hingekriegt!?
Das ist ja unglaublich!
Schaut man näher bei ihnen nach,so findet man weitere Wunder...

Sie sind phänomenal !!!


7898)
Am 12.11.2018 um 21:25 Uhr schrieb Wilhelm / Edit - 3475 Delete - 3475 IP - 3475 Antwort - 3475

Bewertung: Sehr Gut

Ihre Telefonnummer im Netz angegeben funktioniert nicht und die email auch nicht.

Ihre Kunst ist beeindruckend !!


Wilhelm


7897)
Am 12.11.2018 um 18:07 Uhr schrieb Annette Seuster / Edit - 3476 Delete - 3476 IP - 3476 Antwort - 3476

Bewertung: Sehr Gut

Danke schön.

.....(((,,,,Hallöchen..da bin ich wieder
.("( ړײ ,)) jetzt aber schnell um Dir
..(")»..,) einen super Montag
.....(") und einen guten Start in
eine sorgenfreie Woche zu wünschen.
ڿڰۣ❤ ❀ڿڰۣ ❤❀ڿڰۣ ❤❀ڿڰۣ❤❀ڿڰۣ❤ ❀ڿڰۣ❤ ❀ڿڰۣ❀❤
Eine Freundschaft ist wie eine Tasse Tee.
Sie muss klar und durchscheinend sein,
und man muss auf den Grund schauen
können.

Weisheit aus China
ڿڰۣ❤ ❀ڿڰۣ ❤❀ڿڰۣ ❤❀ڿڰۣ❤❀ڿڰۣ❤ ❀ڿڰۣ❤ ❀ڿڰۣ❀❤

Ganz liebe Grüße Netti.


7896)
Am 12.11.2018 um 17:49 Uhr schrieb Der Gartenhans / Edit - 3477 Delete - 3477 IP - 3477 Antwort - 3477

Bewertung: Sehr Gut

Schön,daß ich nach langer Zeit deine Spuren wieder gefunden habe.Im Netz zeigst du eifrig den Zeitgeist und den setzt du auch bildlich um.
Braver Künstler auf elegantem Niveau!


7895)
Am 12.11.2018 um 16:12 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3478 Delete - 3478 IP - 3478 Antwort - 3478

Bewertung: Sehr Gut
Eine Zeitmaschine!
Dann hätten die Menschen,
besonders die Frauen, mehr Freude hier auf Erden.
Man könnt an die gewisse ZeitKurbel drehen,
und so ein anderes Alter wählen.
Man sollte in die Erinnerung gehen!
Ach ja,
die Jahre vor 20 Jahren waren schön.
Mit diesem Alter könnte man sich wieder zeigen.
Man könnte so sich 20 Jahre jünger schreiben!
Doch auch Männer
haben das gleiche Problem, wenn sie ihre
angefutterten Bäuche sehen..
Was ein Schreck, die müssen jetzt weg.
So drehen sie auch an der Zeitmaschine,
können strahlen bei einer neuen Liebe.
Doch irgendwann lässt sich nicht mehr drehen,
dann wird man das echte Alter sehen.
Bei Frau und beim Mann!
Es heißt nicht mehr „man kann“
Mit dem echten Alter sollte man immer
zufrieden sein.
Es gibt da viele, man ist ja nicht allein!
Wenn man lächelt beim Jahre zählen,
dann wird man auch kein anderes Alter wählen.
02.11.2018, E. Hanf






7894)
Am 12.11.2018 um 02:03 Uhr schrieb Droita Hermann / Edit - 3479 Delete - 3479 IP - 3479 Antwort - 3479

Bewertung: Sehr Gut

Am kommenden Samstag muß ich zum Hans,einiges regeln.Bitte denke an mich!


7893)
Am 11.11.2018 um 23:58 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3480 Delete - 3480 IP - 3480 Antwort - 3480

Bewertung: Sehr Gut

Ich wünsche Dir eine gute Nacht , lieber Friedhelm
Schlafe gut und träume süß


7892)
Am 11.11.2018 um 18:16 Uhr schrieb Christiane Rühmann / Homepage Edit - 3481 Delete - 3481 IP - 3481 Antwort - 3481

Bewertung: Sehr Gut

Liebe Freunde des wundervollen Künstler-Ateliers von Friedhelm Brandt.
Hier folgt eine Einladung zum kommenden 'Familienfest' im Jahr 2019 :
Sehr geehrte Damen und Herren,

leider konnte ich nicht früher die Einladung zur Nachbesprechung zum Familienfest am 17. Juni 2018 versenden. Wir wollen dabei noch einmal Planung und Durchführung besprechen.

Gleichzeitig wollen wir die ersten Anregungen und Zusagen für das kommende Familienfest am Sonntag, 16. Juni 2019 aufnehmen.

Wir treffen uns am Dienstag, 30.10.2018 um 18 Uhr im Aquarius Wassermuseum, Burgstr. 70.

Sofern Sie an dem Treffen nicht teilnehmen können bitten wir um eine Rückmeldung, ob Ihre Einrichtung, Ihr Verein oder Ihre Initiative auch im kommenden Jahr wieder teilnehmen möchte.

Mit freundlichen Grüßen

Max Schürmann

Kulturbetrieb Mülheim an der Ruhr
Begegnungsstätte Feldmann-Stiftung
Augustastr. 108-114
45476 Mülheim an der Ruhr

Telefon: 0208 - 408023
Fax: 0208 - 402737
email: feldmannstiftung@muelheim-ruhr.de

Homepage: www.feldmannstiftung.de


7891)
Am 11.11.2018 um 18:04 Uhr schrieb Helmut Charam Knüchel / Edit - 3482 Delete - 3482 IP - 3482 Antwort - 3482

Bewertung: Sehr Gut

Dankbar sich dem Leben ergeben.

Kannst Du Dankbar Sein

für diesen Augenblick

so wie er ist ?

Dankbar für diesen Augenblick

in dem Du Dich als das

Leben was Du bist - zur Verfügung

stellst - so absichtslos mit

allem was Dich ausmacht ?

Stetige Dankbarkeit ist der Schlüssel

für ein erfülltes Leben.

Dankbar Dich Seiend zu Erleben

führt Dich unmittelbar zum Höchsten.

Dankbarkeit ist

Göttliches Sein in Liebe -

dem Du Dich dankbar

zu Verfügung stellst.

Von Augenblick zu Augenblick

lebenslänglich zeitlos H I E R

Immer wieder zurückkehren

zu diesem absichtslosen

Ergeben Sein - in Dankbarkeit !

Seins Freude in Dankbarkeit 🙏


7890)
Am 11.11.2018 um 17:31 Uhr schrieb Jonas / Edit - 3483 Delete - 3483 IP - 3483 Antwort - 3483

Bewertung: Sehr Gut

Hallo Friedhelm!
Melde dich mal wieder,rufe mich an!


7889)
Am 11.11.2018 um 17:07 Uhr schrieb Frieda Sander / Edit - 3484 Delete - 3484 IP - 3484 Antwort - 3484

Bewertung: Sehr Gut

Trübe draußen,aber dein Gemüt ist ja wetterunabhängig.
Ich wünsche dir und euch einen gemütlichen Restesonntag (mit Marion).
Ihr zwei seit inzwischen ein wunderbares Paar!


7888)
Am 11.11.2018 um 17:02 Uhr schrieb Daniel Roth / Edit - 3485 Delete - 3485 IP - 3485 Antwort - 3485

Bewertung: Sehr Gut

Danke für alles und für die umfangreiche Info.
Bleibe gern auf deinem Weg und ein hautnahe Künstler.

Daniel Roth


7887)
Am 11.11.2018 um 12:32 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3486 Delete - 3486 IP - 3486 Antwort - 3486

Bewertung: Sehr Gut
Vorwürfe!
Nach einem langen, gegensätzlichem Gespräch
sagt man nicht sofort ein Ja!
Plötzlich sind auf einmal Vorwürfe da.
Wie konnte ein Gespräch sich so spalten,
man hatte doch vor,
eine gute Stimmung zu erhalten.
So fing es mit den Vorwürfen an.
Jede Diskussion wurde mit Vorwürfen
gespickt,
man hatte mit Einwänden einfach kein Glück!
Die gegenteiligen Ansichten
wurden immer mehr!
Worte wurden wieder laut gesprochen,
Vorwürfe kamen angekrochen.
So waren Gespräche nicht mehr genehm,
man konnte schon wieder aufsteigende
Vorwürfe mit Schwierigkeiten sehen.
Man sah schon vorweg den Unterschied,
keine Einigung wurde mehr erzielt.
Vorwürfe wollte man nicht mehr hören,
sie taten entsetzlich stören.
Eine Trennung stand an.
31.1o.2018, E. Hanf




7886)
Am 11.11.2018 um 08:00 Uhr schrieb Helmut Charam Knüchel / Edit - 3487 Delete - 3487 IP - 3487 Antwort - 3487

Bewertung: Sehr Gut
http://www.sein-in-liebe.de/


7885)
Am 11.11.2018 um 02:30 Uhr schrieb E.Spanninger / Edit - 3488 Delete - 3488 IP - 3488 Antwort - 3488

Bewertung: Sehr Gut

Gute Nacht Friedhelm.
Ich habe lange noch in deinen Bildern gestöbert.
Einfach phantastisch !!


7884)
Am 10.11.2018 um 20:27 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3489 Delete - 3489 IP - 3489 Antwort - 3489

Bewertung: Sehr Gut

Mohnblume der besonderen Art
So besonders soll mein Gruß auch sein
Zu einem vollkommen
Und erfolgreichen Samstag
Wo das Nass des Regens
Keinen Spaß vergebens .
Lieber Friedhelm .


7883)
Am 10.11.2018 um 20:16 Uhr schrieb Eduard Finke / Edit - 3490 Delete - 3490 IP - 3490 Antwort - 3490

Bewertung: Sehr Gut

Grüsse aus Bayern!
Wir haben lange nichts mehr von dir gehört,aber deine Kunst ist dennoch sehr präsent.
Wir haben dich nicht vergessen,ein Kontakt wäre sehr erwünscht!
Mein Moped kommt auch allmälich in die Tage,es könnte schwierig mit dem TÜV werden.


7882)
Am 10.11.2018 um 14:14 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Edit - 3491 Delete - 3491 IP - 3491 Antwort - 3491

Bewertung: Sehr Gut

Vielen Dank Friedhelm, wir brauchen alle etwas, was der Seele gut tut.


Eva


7881)
Am 10.11.2018 um 14:09 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3492 Delete - 3492 IP - 3492 Antwort - 3492

Bewertung: Sehr Gut

Sauwetter...
Wünsche dir trotzdem einen schönen Samstag!


7880)
Am 10.11.2018 um 04:14 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3493 Delete - 3493 IP - 3493 Antwort - 3493

Bewertung: Sehr Gut
Balsam für die Seele!
Was kann man darunter verstehen?
Menschen,
die einfach immer da sind, sollte man
nicht übersehen!
Die hören zu,
man kann seine Sorgen erzählen,
wenn sie wieder mal quälen.
Klingende Musik, die Seele taucht ein,
Orgelmusik erklingt ganz fein,
schwingt sich hoch zum Alleluja,
man muss nicht mehr traurig sein.
In den Augen Tränen der Freude!
Balsam für die Seele,
Den kann man überall entdecken.
Die Seele wird auch gestreichelt
von lachenden Kinderaugen,
ein großes Glück..
Die Seele lächelt mit uns zurück!
Auch ein Buch kann gut für die Seele sein,
wir blättern, lesen mit Gefühl
unser Wissen wird erweitert, ein großes Ziel.
So bekommt man wieder Mut, das tut
unserer Seele gut.
Balsam für die Seele!
29.10.2018, E. Hanf


7879)
Am 09.11.2018 um 22:48 Uhr schrieb I.G. Garcia / Edit - 3494 Delete - 3494 IP - 3494 Antwort - 3494

Bewertung: Sehr Gut

"Un día alguien te abrazará tan fuerte, que todas tus partes rotas se volverán a unir en un instante, para siempre".
( Lo leí al pasar en un graffiti, y se me clavó en el alma. Yo también espero ese abrazo.


7878)
Am 09.11.2018 um 18:03 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3495 Delete - 3495 IP - 3495 Antwort - 3495

Bewertung: Sehr Gut

Nicht ist schöner als die Kontinuität
Alles im Alten , wie es weitergeht
So gibt es nicht mehr Verdrust
Daß man die schönen Gedichte , Grüße
Herrliche Blumensträuße
Die Natur in Fotografie
Nicht das Wichtigste was es auf FB gibt
Die Freundschaft in erster Sicht .


7877)
Am 09.11.2018 um 17:44 Uhr schrieb Rudi Lärmit / Edit - 3496 Delete - 3496 IP - 3496 Antwort - 3496

Bewertung: Sehr Gut

Grüße aus Castrop Rauxel.


7876)
Am 09.11.2018 um 15:57 Uhr schrieb Josef Kaienburg / Edit - 3497 Delete - 3497 IP - 3497 Antwort - 3497

Bewertung: Sehr Gut

Du bist ein Traumhausspezialist mit viel Phantasie.Fehlt noch ein Weihnachtstisch,den du bestimmt toll Gestalten würdest.
Deine gemalten Werke sind einzigartig und sehr wertvoll.
Deine wunderbare Adresse paßt zu dir.

Jokai ♧


7875)
Am 09.11.2018 um 14:48 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3498 Delete - 3498 IP - 3498 Antwort - 3498

Bewertung: Sehr Gut

Einen wunderschönen Tag
Mit alles Gutem dran
Der den Abschluss der Arbeitswoche
Herrlich schließen kann .
Lieber Friedhelm


7874)
Am 09.11.2018 um 14:46 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3499 Delete - 3499 IP - 3499 Antwort - 3499

Bewertung: Sehr Gut

Die athmende Seele gehörte zu der Zeit
Wo man den Menschen , den Kopf und die Beine nannte
Und nicht der menschliche Körper plus die Seele
Ewigkeitswerte ist das Höchste was wir annehmen können
Die Engelsgestalt . Denn wir haben ganz klein angefangen
Wir sind immer zu Größerem geworden . Die Station vor dem Mensch war die des Tieres .
Empathie ist die Beherrschung des Körpers
In Zeit von Angst , Stress , nicht fertig bringt
Nicht den Kopf zum Nachdenken hat
Nicht eigentlich sich selber sein , nichts auf die Reihe bekommen , kein Vertrauen in sich selber .
Das ist der Laie der hier spricht ,es kann Alles falsch sein
Aber so habe ich das verstanden
Mein großer Meister , Du bist mein Dalai Lama
Aber , bitte lache nicht über meine Fehler
Ich bin nicht und werde nie auf Dein Niveau kommen
Es wird immer bleiben Meister und Lehrling
Aber das ist schon eine ganz große Ehre für mich
Ich schäme mich nicht unwissend zusein
Und dazu lernen will .
Für Alles vielen Dank


7873)
Am 09.11.2018 um 04:53 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3500 Delete - 3500 IP - 3500 Antwort - 3500

Bewertung: Sehr Gut
Meine Autorenlesung war ein großer Erfolg und ich bin sehr stolz, alles hat geklappt.


7872)
Am 09.11.2018 um 04:00 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3501 Delete - 3501 IP - 3501 Antwort - 3501



7871)
Am 09.11.2018 um 03:47 Uhr schrieb Tessa / Homepage Edit - 3502 Delete - 3502 IP - 3502 Antwort - 3502



7870)
Am 09.11.2018 um 03:04 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3503 Delete - 3503 IP - 3503 Antwort - 3503



7869)
Am 09.11.2018 um 00:31 Uhr schrieb Henriette Erdmann / Edit - 3504 Delete - 3504 IP - 3504 Antwort - 3504

Bewertung: Sehr Gut
Bekam ich am 3.7.18. DIESE Dummheit ist einerseits unfassbar.
Andererseits ist damit auch klar, weshalb viele Menschen scheinbar der Meinung sind, es gäbe für sie noch eine zweite Welt oder zweite Chance oder oder oder...


7868)
Am 09.11.2018 um 00:26 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3505 Delete - 3505 IP - 3505 Antwort - 3505

Bewertung: Sehr Gut

Ich wünsche Dir , lieber Friedhelm
Eine gute Nacht
Schlafe gut , Träume süß.


7867)
Am 09.11.2018 um 00:23 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3506 Delete - 3506 IP - 3506 Antwort - 3506

Bewertung: Sehr Gut

Wie eine vollkommene Kraft
Die Sonnenstrahlen es durch
Die Kronen der Bäume schafft
Wann würde sagen wie
Von Gotteshand
Denn es sieht sich so unnatürlich
Wie auch so traumhaft schön an
Fazit die wunderbare Spur
Von unser vollkommenen Natur.


7866)
Am 08.11.2018 um 05:05 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3507 Delete - 3507 IP - 3507 Antwort - 3507

Bewertung: Sehr Gut
Gedanken!
Wir wissen, dass es sie gibt,
sie sind immer da,
aber wir können sie nicht sehen.
Wir können sie benutzen, das sollte
niemand vergessen,
ganz gleich ob arm oder reich!
Jeder Mensch muss
versuchen seine Gedanken richtig einzuweisen,
dann können sie nie stumm werden + vereisen.
Wir freuen uns!
Sind stolz über schnelle Gedanken. Doch es gibt auch Schranken.
Vergessliche Gedankenströme, die stören unser Leben!
Dann stellen wir viele Fragen mit wieso und warum?
Alle Gedanken verschwinden einfach,
sie bleiben stumm!
Wir versuchen sie wieder einzusetzen,
doch nichts fällt uns ein.
Gedanken diese eigenartigen Gebilde
spielen mit uns, wir stöhnen!
Sie sollen uns doch mit guten,
aber auch schnellen Denksprüngen verwöhnen.
Wir können schon überlegen, doch die Gedanken
wollen sich noch nicht richtig bewegen.
Die Menschen können dies bis jetzt
nicht erklären!
Sie sind gezwungen,
dass so schwer zu verstehende Denkvermögen
in den richtigen Gang zu bringen.
Es sollte gelingen!
26.10.2018, E. Hanf




7865)
Am 08.11.2018 um 03:41 Uhr schrieb N.D. / Edit - 3508 Delete - 3508 IP - 3508 Antwort - 3508

Bewertung: Sehr Gut




Девиз Нины
Дорицци:

На одной мечте
далеко не уплывешь.

Иногда нужно кое-что
ещё и
с д е л а т ь ...








7864)
Am 08.11.2018 um 02:20 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3509 Delete - 3509 IP - 3509 Antwort - 3509

Bewertung: Sehr Gut

Ich gehe nun Sterne pflücken.


7863)
Am 08.11.2018 um 01:46 Uhr schrieb Andreas Hoppe / Edit - 3510 Delete - 3510 IP - 3510 Antwort - 3510

Bewertung: Sehr Gut

Eintritt frei bei Friedhelm Brandt.
Termine unbekannt...


7862)
Am 07.11.2018 um 23:45 Uhr schrieb Felicita / Edit - 3511 Delete - 3511 IP - 3511 Antwort - 3511

Bewertung: Sehr Gut

Ihr seit süß ihr Lieben.
Schöne Fotos in und mit deiner Welt.
Zauberhände schaffen...


7861)
Am 07.11.2018 um 23:18 Uhr schrieb Iris Tenne / Edit - 3512 Delete - 3512 IP - 3512 Antwort - 3512

Bewertung: Sehr Gut

Deine Taschen sind voller Sehnsucht nach einem Ziel...
Bereite weiterhin einen wertvollen Weg dahin.
Bleibe echt und gesund!

Iris



7860)
Am 07.11.2018 um 22:58 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3513 Delete - 3513 IP - 3513 Antwort - 3513

Bewertung: Sehr Gut

Wenn Konflikte unlösbar scheinen,jammert die Seele.


7859)
Am 07.11.2018 um 22:51 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3514 Delete - 3514 IP - 3514 Antwort - 3514

Bewertung: Sehr Gut
Gute Nacht Friedhelm.
Alles Gute !


7858)
Am 07.11.2018 um 22:28 Uhr schrieb Christiane Rühmann / Homepage Edit - 3515 Delete - 3515 IP - 3515 Antwort - 3515

Bewertung: Sehr Gut

Konflikte

Konflikte lösen sich nicht von alleine,
sondern nur dann,
wenn man sich ihnen stellt!

© Christiane Rühmann (Okt. 2017)



7857)
Am 07.11.2018 um 20:20 Uhr schrieb F.Brown / Edit - 3516 Delete - 3516 IP - 3516 Antwort - 3516

Bewertung: Sehr Gut

Am 16. November ab 17 h 30
MUSEUM FÜNTE u. Mülheimer Tiertafel
Gracht 209, Mülheim a.d. Ruhr ( Heißen)
- Theatergarten -
DAS FEST DER MAGISCHEN LICHTER.

Festlicher Lichterreigen
Glühwein
Reibekuchen
Waffeln
Würstchen etc.
.....................................................................
Musikalisches Intermezzo: Christine Eisel und Peter A. Rudolph.

Eintritt frei


7856)
Am 07.11.2018 um 19:25 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3517 Delete - 3517 IP - 3517 Antwort - 3517

Bewertung: Sehr Gut

Das ist mein letztes Gewandt
Da hab ich schon verlassen
Mein Land
Da bin ich in meiner letzter Ruh
Für hier auf Erden
Hab ich die Augen schon zu
Mein Verdienst , da fehlt es
Noch an einem Flügel
Ich muß noch arbeiten sehr
Dann kommt auch mein 2. Flügel her
Aber für diese Phase
Bin ich noch nicht bereit
Es fehlt ja noch die Hälfte des Kleid
MARIETTE SCHUTZ
7. NOVEMBER 2018


7855)
Am 07.11.2018 um 19:13 Uhr schrieb Roswitha Dewit / Edit - 3518 Delete - 3518 IP - 3518 Antwort - 3518

Bewertung: Sehr Gut

Heute kam dein liebe Post.
Danke!


7854)
Am 07.11.2018 um 17:30 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3519 Delete - 3519 IP - 3519 Antwort - 3519

Bewertung: Sehr Gut

Tannen und Meisterwerke im Schnee...
Setze mal einige Assoziationen zusammen draußen mit deinen Werken,wenn alles weiß wird!

Mache dich zum Schneekönig.


7853)
Am 07.11.2018 um 17:19 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3520 Delete - 3520 IP - 3520 Antwort - 3520

Bewertung: Sehr Gut

Die athmende Seele gehörte zu der Zeit
Wo man den Menschen , den Kopf und die Beine nannte
Und nicht der menschliche Körper plus die Seele
Ewigkeitswerte ist das Höchste was wir annehmen können
Die Engelsgestalt . Denn wir haben ganz klein angefangen
Wir sind immer zu Größerem geworden . Die Station vor dem Mensch war die des Tieres .
Empathie ist die Beherrschung des Körpers
In Zeit von Angst , Stress , nicht fertig bringt
Nicht den Kopf zum Nachdenken hat
Nicht eigentlich sich selber sein , nichts auf die Reihe bekommen , kein Vertrauen in sich selber .
Das ist der Laie der hier spricht ,es kann Alles falsch sein
Aber so habe ich das verstanden
Mein großer Meister , Du bist mein Dalai Lama
Aber , bitte lache nicht über meine Fehler
Ich bin nicht und werde nie auf Dein Niveau kommen
Es wird immer bleiben Meister und Lehrling
Aber das ist schon eine ganz große Ehre für mich
Ich schäme mich nicht unwissend zusein
Und dazu lernen will .
Für Alles vielen Dank


7852)
Am 07.11.2018 um 17:18 Uhr schrieb Siggi Voss / Edit - 3521 Delete - 3521 IP - 3521 Antwort - 3521

Bewertung: Sehr Gut

Ich habe noch solche Strukturen gesehen!


7851)
Am 07.11.2018 um 16:26 Uhr schrieb Axel Herrmann / Edit - 3522 Delete - 3522 IP - 3522 Antwort - 3522

Bewertung: Sehr Gut

Das vertrauliche Gespräch...


7850)
Am 07.11.2018 um 16:23 Uhr schrieb Traute / Edit - 3523 Delete - 3523 IP - 3523 Antwort - 3523

Bewertung: Sehr Gut

"Tief verborgen, auf meiner Seele Grund ...
einem Traume gleich, erfühle und sehe ich ...
das Gesicht meiner Liebe."


7849)
Am 07.11.2018 um 16:06 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3524 Delete - 3524 IP - 3524 Antwort - 3524

Bewertung: Sehr Gut

wie man Obdachlose produziert:

das Amt erwartet von jedem nicht zahlungsfähigen Wohnungssuchenden ein konkretes Mietangebot zur Begutachtung, ob das Objekt staatlich gefördert werden kann.

Bis die entschieden haben, ist die Wohnung längst anderweitig vergeben, an solvente Mieter, die sofort zusagen und zahlen.
So findet man nie eine Wohnung,
Berechtigungsschein hin oder her...

Wie pervers ist das denn, bitteschön ??? 🤢🤔


7848)
Am 07.11.2018 um 13:06 Uhr schrieb Frieda Sander / Edit - 3525 Delete - 3525 IP - 3525 Antwort - 3525

Bewertung: Sehr Gut

Wie die Liebe Dich trägt....

Wahllos staunend der Liebe

stetig ergebend - Ihr Geliebten

.... bleibe ich als das wenigste

vom Wenigen hier für immer

Selig erfüllt. Es ist die Liebe

die Du selbst bist - sie trägt

Dich so wie du bist und ich

bin.. Wie die Liebe Dich trägt

ist so - wie du sein kannst !

So wie du sein kannst - wird

die Liebe erlebt.

Kannst Du so würdevoll sein

wie es Dein Seins-Wesen

entspricht ?

In Liebe die Dich voller

Zuversicht immer

nährt und trägt ?

Herzens Grüße ❤


7847)
Am 07.11.2018 um 12:29 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3526 Delete - 3526 IP - 3526 Antwort - 3526

Bewertung: Sehr Gut

Einen wunderschönen Tag
Mit viel Sonne
Draußen wie auch im Herzen


7846)
Am 07.11.2018 um 12:24 Uhr schrieb H.Uterli / Edit - 3527 Delete - 3527 IP - 3527 Antwort - 3527

Bewertung: Sehr Gut
Hallo Friedhelm - für Dich!

Ähnlichkeiten zur Natur,
zeigen deine Bilder pur.

Liebevoll und fein geschwungen,
ist dir eine Kunst gelungen.

Sterne tanzen ihre Reigen,
sich am Firmament zu zeigen.

Elfen schön sie sind dabei,
tanzen um dein Konterfei.

Kleine Lichter in der Welt,
daß ist es was Friedhelm zählt.

Viele Menschen waren hier,
ja sie tranken auch mal Bier.

Mögen diese schönen Räume,
weiterhin erfüllen Träume!


H.Uterli


7845)
Am 07.11.2018 um 00:18 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3528 Delete - 3528 IP - 3528 Antwort - 3528

Bewertung: Sehr Gut

Ich kenn einen guten Menschen
Hier auf Erden
Intelligent in großem Maß
Eine Künstlerhand in jedem Fall
Für jeden hat Er ein gutes Herz
Ganz bescheiden obwohl
Man Ihm großen Ruhm gewährt
Steht mit den Füßen
Fest auf der Erd
Seine Wörter
Mit viel Würde eingepackt
Und immer spiegelt
Das viele Wissen aus Ihm heraus
Ihm nachzuhören ist Engelszeit
Man kriegt nie genug davon
Und man freut sich auf
Den nächsten Tag
Weil unser sehr geschätzter
Freund FRIEDHELM BRANDT
Dann wieder
Viel Wissenschaftliches sagt
Mein Respekt für diesen
Großen und bedeutesten Mensch
Ich bin sehr dankbar
Daß ich die übergroße Ehre hatte
Ihn Kennen und schätzen
Gelernt habe
Wie Er so schön formuliert hat
EIN DENKMAL FÜR DIE EWIGKEIT .


7844)
Am 06.11.2018 um 23:30 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3529 Delete - 3529 IP - 3529 Antwort - 3529

Bewertung: Sehr Gut

Wünsche Dir von Herzen eine ruhsame Nacht
Vielen Dank für die schönen Blümchen
Lieber Friedhelm


7843)
Am 06.11.2018 um 23:29 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3530 Delete - 3530 IP - 3530 Antwort - 3530

Bewertung: Sehr Gut

Wünsche Dir von Herzen eine ruhsame Nacht
Vielen Dank für die schönen Blümchen
Lieber Friedhelm


7842)
Am 06.11.2018 um 22:43 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3531 Delete - 3531 IP - 3531 Antwort - 3531

Bewertung: Sehr Gut

"Mit dem Pakt wolle man auch andere Länder bewegen, diese Standards einzuhalten und so den Migrationsdruck nach Deutschland verringern."

Wer glaubt denn an so etwas? Die anderen Länder werden staunend zusehen, wie die Lage in Deutschland immer schlechter wird.

Merkel und ihre Leute laden eine unendliche Schuld auf sich. So eine Niedertracht und Ignoranz der Interessen nachfolgender Generationen. Die wollen uns echt fertig machen.


7841)
Am 06.11.2018 um 21:15 Uhr schrieb Roland Baba / Edit - 3532 Delete - 3532 IP - 3532 Antwort - 3532

Bewertung: Sehr Gut

http://rolandbaba.de/

Alles ist Nicht-Zwei, nicht getrennt von allem anderen.

Wenn wir unseren Verstand einmal spielen lassen, anstatt ihn permanent zum Erschaffen und lösen von Problemen zu verschwenden, können wir zu ganz erstaunlichen Erkenntnissen kommen.

Zum Beispiel, dass die Welt da draußen gar nicht so da draußen sein kann, wie es uns immer vorkommt. Denn alles, was wir über die Welt wissen, ist schließlich in unserem Bewusstsein. Auch jede Vorstellung, die wir uns von der Welt machen, ist ebenso nur in unserem Bewusstsein, wie selbst die wildeste Fantasie von Engeln, Lichtwesen, Göttern und Geistern.

So scheint die ganze Welt mit all unseren Verwandten, Freunden, Bekannten, allen geliebten Mitmenschen, Pflanzen, Tieren, die ganzen Erde, ja sogar der ganze Kosmos offensichtlich eher in uns zu liegen, und all unser Sehnen nichts weiter, als der innige Wunsch, uns selbst ganz so annehmen zu können, wie wir wirklich sind.

Wir leben, wie es scheint, in einem selbst geschaffenen Holodeck. Unser eigener Geist ist dabei die Quelle einer Energie, die, wie ein einziger Laserstrahl durch geschickte Ablenkung mit beweglichen Spiegeln ganze dreidimensionale Gebilde erzeugen kann, eine ebenso dreidimensionale, geruchs- und gefühlsechte Welt in unserem Bewusstsein erzeugt. Einschließlich unseres eigenen Körpers und sogar des Bewusstseins selbst.

Die an sich eigenschafts-, gestalt-, farb- und geruchslose kosmische Energie erzeugt dabei durch Verdichtungen, Überlagerungen und Resonanzen im Raum alle uns bekannten Phänomene, von feinsten unterschiedlichen Energien, Wellen des gesamten Frequenzbereichs, Gedanken und Gefühlen bis hin zur festen Materie, von Quanten, Atomen, Molekülen bis hin zu ganzen Galaxien und dem Kosmos selbst.

Aus einer solchen Perspektive sind wir Hologramme in einem Hologramm, Bestandteile einer unvorstellbar gigantischen Simulation, über unendlich viele Multiversen und ewige Zeiten hinweg, die alle miteinander in vollkommen harmonischer Beziehung stehen uns sich gegenseitig formen und ergänzen und dennoch gänzlich in uns Selbst sind.

Gleichzeitig sind wir aus unserer individuellen und kollektiven Perspektive aber auch absolut reale Wesen mit einer individuellen Gestalt, einem individuellen Bewusstsein und einer einzigartigen Persönlichkeit in einem nicht minder realen Kosmos, in dem jeder unserer Fehler unser letzter sein kann.

Das tröstliche an der Holodeck-Vorstellung ist dabei, dass unser individuelles Ende nichts weiter ist, als das Ende einer Simulation, während das Hologramm bis in alle Ewigkeit weiter läuft.
Je mehr wir uns von unserer Identifikation mit unserem Persönlichkeitshologramm lösen, es als Teil eines sehr viel größeren Gesamtbildes begreifen und je mehr wir uns mit dem Ganzen identifizieren, umso unsterblicher werden wir.

Ein guter Freund hat mir einmal auf recht überraschende Weise eine sehr interessante Eigenschaft einer holografischen Fotografie demonstriert. Er nahm das Foto, klemmte es in eine Klammer, verdunkelte den Raum und richtete einen Laser auf das Foto.

An der Wand erschien eine dreidimensionale Projektion eines Mikroskops, das in den Raum heraus zu ragen schien. Auf dem Objektträger war eine Fliege eingeklemmt, die durch die Linse des Mikroskops riesengroß und ebenso dreidimensional erschien, wie alles auf dem Foto. Es war ein gigantisches, absolut furchterregendes Monstrum, was so echt wirkte, dass man fast befürchtete, es könne sich gleich von der Wand herab auf uns stürzen.

Dann schaltete er das Licht wieder an, nahm das Foto aus der Klammer, zog eine Schere aus der Schublade und zerschnitt es in lauter zentimetergroße Schnipsel.

Schließlich schaltete er das Licht wieder aus, nahm einen der Schnipsel mit einer Pinzette und führte es vor den Laser. Was ich dann sah, ließ mich mit offenem Mund an die Wand starren: dasselbe dreidimensionale Mikroskop erschien mit der gleichen Größe an der Wand wie zuvor mit dem ganzen Foto. Er legte den Schnipsel beiseite und nahm den nächsten, bei dem wieder genau das Gleiche geschah.

In einem Hologramm ist tatsächlich in jedem noch so kleinen Teil die Information des Ganzen enthalten. Und ebenso ist in uns, in jeder einzelnen unserer Zellen, in jedem Molekül und jedem Atom die Information des ganzen Kosmos enthalten.
Wir sind im wahrsten Sinne des Wortes gleichzeitig ein unendlich kleiner Teil des Kosmos und das Ganze. Nicht-zwei, Advaita.

Alles Liebe.


7840)
Am 06.11.2018 um 16:40 Uhr schrieb Annette Seuster / Edit - 3533 Delete - 3533 IP - 3533 Antwort - 3533

Bewertung: Sehr Gut

Hallo !
☼ Hast Du kurz Zeit? ☼
Ich muss Dir nämlich was sagen,
-`♫´-Ich wünsche-`♫´-
DIR einen(ړײ)wunderschönen
ೋღ DIENSTAG ღೋ
ڿڰۣ❤ ❀ڿڰۣ❤ ❀ڿڰۣ ❤❀ڿڰۣ❤❀ڿڰۣ❀❤
Bewahre dir deine Erinnerungen,
die schönen,
die freundlichen Bilder,
aber auch die,
auf die du lieber verzichten würdest,
Erfahrungen,
die dich verletzt haben,
denn es sind gerade die Wunden,
durch die wir lernen,
unser Leben zu meistern,
denn was uns nicht umbringt,
macht uns nur stark !
ڿڰۣ❤ ❀ڿڰۣ❤ ❀ڿڰۣ ❤❀ڿڰۣ❤❀ڿڰۣ❀❤

Liebe Grüße Netti.


7839)
Am 06.11.2018 um 16:37 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3534 Delete - 3534 IP - 3534 Antwort - 3534

Bewertung: Sehr Gut

Keine Zeit ist ist zuviel
Lerne was Neues , finde ALLES interessant
Und mache besonderes keinen Halt
Nur WER viel , viel beschäftigt ist
Der wird nie alt.


7838)
Am 06.11.2018 um 09:45 Uhr schrieb T.Tagoshi / Edit - 3535 Delete - 3535 IP - 3535 Antwort - 3535

Bewertung: Sehr Gut

有り難うございます


7837)
Am 06.11.2018 um 04:30 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3536 Delete - 3536 IP - 3536 Antwort - 3536

Bewertung: Sehr Gut
Der Herbst des Lebens!
Mit welchem Alter fängt er an,
diese Zeit man nicht erklären kann.
Man kann es
in der Natur zur Kenntnis nehmen,
da haben alle Gewächse
ein unterschiedliches Leben.
So ist der Herbst des Lebens auch
für den Homo sapiens zu sehen,
man kann jedoch an keiner Zeitspule drehen.
Der Frühling bedeutet Jugend ca. bis 25 Jahr,
dann kommt der Sommer, das ist wohl klar.
Der Herbst des Lebens sich ab ca. 50 Jahre zeigt.
Er hat sich etwas verschoben,
50 Jahre kann man immer noch loben..
Ein Höhepunkt.
Man hat viel gelernt, hat alles Unnütze entfernt.
Der Winter sich leise ab ca. 65 meldet.
Hier ist manchmal ein großer Unterschied zu sehen.
Auch mit 65 Jahren
kann man noch jugendlich agieren,
zum Beispiel im dritten Frühling schöne Frauen verführen
Doch irgendwann ist der kalte Winter eingezogen,
es wird aber mit der angeblichen Jugendlichkeit
viel gelogen,
Niemand weiß, dass man sich fast nicht bücken kann,
mit 70 Jahren fangen viele nicht verständliche
Schmerzen an.
Trotzdem will man noch weiter den Winter genießen,
versucht das Zeitalter zu übersehen.
Man will die 80 überschreiten, will immer noch
warm angezogen ohne Schmerzen,
durch den wundervollen Winter gehen.
Das unterschiedliche Leben will man nicht sehen!.
27.10. 2018, E. Hanf


7836)
Am 04.11.2018 um 22:22 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3537 Delete - 3537 IP - 3537 Antwort - 3537

Bewertung: Sehr Gut

Eine gute Nacht , lieber Friedhelm


7835)
Am 04.11.2018 um 19:08 Uhr schrieb Frieda Sander / Edit - 3538 Delete - 3538 IP - 3538 Antwort - 3538

Bewertung: Sehr Gut

www.facebook.com/JUHschreibt


7834)
Am 04.11.2018 um 14:51 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3539 Delete - 3539 IP - 3539 Antwort - 3539

Bewertung: Sehr Gut

Ich danke Dir , lieber Friedhelm von Herzen und wünsche Dir
Einen warmherzigen Tag
Wo die Liebe herrscht
Und das Glück Dich begleitet
Schief kann heute nichts gehn

Mariette aus Luxemburg


7833)
Am 04.11.2018 um 08:03 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3540 Delete - 3540 IP - 3540 Antwort - 3540

Bewertung: Sehr Gut
Gewohnheit!
Alles wird mit der Zeit Gewohnheit.
Sogar die Liebe.
Sie ist stiller geworden,
sie prickelt nicht mehr, man wartet auf morgen.
Dann fängt das gleiche Spiel von vorne an,
ganz gleich bei Frau oder Mann.
Warum ist alles mit der Zeit zur
Gewohnheit geworden?
Man fragt sich
ist die große Liebe bereits gestorben?
Hat man am Anfang mehr gelächelt?
Hat man sich mehr Liebe, weil sie neu war, zugefächelt?
Was hält jetzt noch zusammen?
Sind es die Kinder? Ist es das Haus?
Fragen stehen an,
die man nicht beantworten kann.
Kinder und Haus.
Wünsche die in Erfüllung gingen
Die Erfüllung der Wünsche war perfekt,
doch die Zufriedenheit ist auf einmal weg.
Wie konnte das kommen, hat man zu wenig
Rücksicht genommen?
Hat man zu wenig geredet?
Auch das Lächeln hat man eingestellt.
Eine Gewohnheit zeigte sich an!
Keine Gedanken die Situation zu klären.
Jetzt muss man mit der Gewohnheit leben.
24.10.2018 E. Hanf


7832)
Am 03.11.2018 um 13:02 Uhr schrieb Gina Burkhard / Edit - 3541 Delete - 3541 IP - 3541 Antwort - 3541

Bewertung: Sehr Gut

Hallo lieber Friedhelm, ein FB-Freund aus Mühlheim an der Ruhr , dein Heimatort, sucht aktiv für mich dort ein Zimmer. Ich telefoniere mit ihm , sobald die 3 essen gehn. Falls ich dort ein Zimmer finde mit Hilfe von Antony, besuche ich dich <3


7831)
Am 03.11.2018 um 04:44 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3542 Delete - 3542 IP - 3542 Antwort - 3542

Bewertung: Sehr Gut
Die Liebe!
Plötzlich ist sie da.
Mal ist sie wunderbar, mal zeigt sie Tücken
Man kann Änderungen sehen,
die findet man nicht schön!
Wie überall im Leben gibt es ein
AUF + AB
Das Negative krallt sich ein.
Eine Trennung muss jetzt sein!
Diese Zeit ist sehr schmerzhaft,
viele Tränen fließen.
Der Positivpegel muss sich mehrfach drehen,
um diese Trennung zu verstehen.
Man lebt nicht mehr zusammen,
hat ein Einzelleben angefangen.
Doch es fehlt die Gemeinsamkeit!
Die Trennung bringt seelisch viel Leid.
Man will nicht mehr länger warten,
versucht einen Anruf zu starten,
Man ist erfreut, spricht wieder zusammen,
ein Besuch ist eingeplant.
Der Besuch war voller Diskussionen,
In der Zukunft
wird man doch wieder alleine wohnen.
Auch wenn man sehr traurig ist,
man hat ja den ehemaligen Partner
sehr vermisst.
Wieder kein Schlaf, man steht daneben,
empfindet das als kein gutes Leben.
Nun wartet sie jetzt zwar wieder,
singt traurige Lieder.
Doch sie hat dazu gelernt.
So hat er sich wieder von der Gemeinsamkeit entfernt.
22.10.2018, E. Hanf


7830)
Am 03.11.2018 um 04:13 Uhr schrieb Theo Wolff / Edit - 3543 Delete - 3543 IP - 3543 Antwort - 3543

Bewertung: Sehr Gut

Ich habe noch nie so viele Bilder gesehen.


7829)
Am 03.11.2018 um 01:25 Uhr schrieb Regina Burkhart / Edit - 3544 Delete - 3544 IP - 3544 Antwort - 3544

Bewertung: Sehr Gut

Du bist ein wunderbarer Mensch, selten trifft man eine solche geniale Persönlichkeit. Ich bereue bis heute, daß ich nicht clean war und dich nur genervt habe und ich die Tage bei dir nicht genießen konnte. Damit meine, ich hätte nicht über die Problematik mit Klaus reden sollen, sondern mich auf dich (uns) konzentrieren sollen. Ich war damals schon so in Not un d vereinsamt, daß ich redete und redete und leider nicht im Hier und Jezt war :( Verzeih mir. Seit 8 Monaten bin ich ja nun ganz die Knechtin, ich darf garnicht mehr reden :( SO gehts nicht !!!!!!!!!!!! Stell di rmal vor, du musst 6 Monate zu allem Dreck ja sagen , jemand der bald in der Klapse ist, die Füße küssen, damit er mich nicht vors Haus stellt . Mein Auto, meine Möbel, Kleidung, Musikinstrumente, mein Katerle und alles einbehält. Damit drohte er mir auch. Doch damals hab ich ihm die 3/4 Wohnung eingeräumt mit meinem Möbeln, er hatte nur Sperrmüll. Ich wurde vor ihm gewarnt, durch die Panikattacken hatte ich nicht den Mut zu gehn :( Ich bereue es so bitter. Ich konte 20 Jahre nicht weinen, in diesen halben Jahr, täglich bitterlich geweint.


7828)
Am 02.11.2018 um 21:29 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3545 Delete - 3545 IP - 3545 Antwort - 3545

Bewertung: Sehr Gut

Ich bin und bleibe für immer nur Mariette
Du aber bist ein Künstler
Ein großer Meister


7827)
Am 02.11.2018 um 20:17 Uhr schrieb Karin Toller / Edit - 3546 Delete - 3546 IP - 3546 Antwort - 3546

Bewertung: Sehr Gut

Ich sende Ihnen das Ganze nach dem Fest-versprochen!
Erhard bastelt im Keller an einer Steindskulptur.
(Sand mit Pappmache.)
Beim Gespenst ist ihm dieser Farbtücherkram zu viel mit Bier zusammengeknallt.
Das ergibt tüchtige Reinigungsarbeiten...


7826)
Am 02.11.2018 um 18:56 Uhr schrieb Norbert / Edit - 3547 Delete - 3547 IP - 3547 Antwort - 3547

Bewertung: Sehr Gut

Ich sehe sehr feine Bilder!


7825)
Am 02.11.2018 um 17:45 Uhr schrieb Rita Lortha / Edit - 3548 Delete - 3548 IP - 3548 Antwort - 3548

Bewertung: Sehr Gut

Filigran und SCHÖN !


7824)
Am 02.11.2018 um 16:40 Uhr schrieb Ulli Kraul / Edit - 3549 Delete - 3549 IP - 3549 Antwort - 3549

Bewertung: Sehr Gut
Hallo!
Sie sind ja ein Intensivkünstler.
Es tut mir gut auf dieser Seite zu verweilen.
Sehr schöne Werke und eine hochinteressante Einrichtung!
Ein Hinweis für Besichtigungen fehlt jedoch.

Schade!


7823)
Am 01.11.2018 um 23:46 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3550 Delete - 3550 IP - 3550 Antwort - 3550

Bewertung: Sehr Gut

Good night dearest Friedhelm
Ich wünsche Dir einen gemütlichen
Abend und eine gute Nacht


7822)
Am 01.11.2018 um 20:51 Uhr schrieb Richard Kohnen / Edit - 3551 Delete - 3551 IP - 3551 Antwort - 3551

Bewertung: Sehr Gut

Ich finde ihre Filigranarbeiten mit dem Bleistift äusserst interessant.
Es ist kaum vorstellbar,daß ein Mensch solche Strukturen vollbringt!

Liebe Grüsse,
Richard Kohnen

♧♤♧♤♧♤♧♤♧


7821)
Am 01.11.2018 um 17:37 Uhr schrieb Walter Scholl / Edit - 3552 Delete - 3552 IP - 3552 Antwort - 3552

Bewertung: Sehr Gut

Dein Gästebuch scheint die Einträge nicht anzunehmen.


7820)
Am 01.11.2018 um 17:36 Uhr schrieb Walter Scholl / Edit - 3553 Delete - 3553 IP - 3553 Antwort - 3553

Bewertung: Sehr Gut

Guten Abend mein Freund!
Es sieht wirklich interessant aus bei dir.
Die Musik von Pink Floyd (ATOM HEART MOTHER)
Ist passend dazu.Edle Kunst überall und viele Schloßgespenster.Man kann über Stunden stets was neues entdecken.
Aber deine 3 Motorräder gefallen mir auch ganz gut.Das Geländemotorrad für Kinder ist auch ganz schön flott und deine uralte Kawasaki ist ja inzwischen ein Kunstwerk geworden und wenn ich mich recht erinnere,sollte sie doch auch noch ins Schlafzimmer kommen.


7819)
Am 01.11.2018 um 17:35 Uhr schrieb Walter Scholl / Edit - 3554 Delete - 3554 IP - 3554 Antwort - 3554

Bewertung: Sehr Gut

Guten Abend mein Freund!
Es sieht wirklich interessant aus bei dir.
Die Musik von Pink Floyd (ATOM HEART MOTHER)
Ist passend dazu.Edle Kunst überall und viele Schloßgespenster.Man kann über Stunden stets was neues entdecken.
Aber deine 3 Motorräder gefallen mir auch ganz gut.Das Geländemotorrad für Kinder ist auch ganz schön flott und deine uralte Kawasaki ist ja inzwischen ein Kunstwerk geworden und wenn ich mich recht erinnere,sollte sie doch auch noch ins Schlafzimmer kommen.


7818)
Am 01.11.2018 um 12:35 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3555 Delete - 3555 IP - 3555 Antwort - 3555

Bewertung: Sehr Gut
Allerheiligen!
Diese besonderen Menschen
wurden von den Päpsten auserwählt,
so die Geschichte erzählt.
Sie werden heute mit diesem Feiertag geehrt.
Die Menschen bedanken sich für ihre treuen Dienste.
Auch jetzt
werden noch Menschen in der heutigen Zeit
heilig gesprochen,
die mit großem Glauben an Gott in seinem Sinn ihr Leben
ausrichten.
Für diese gottesfürchtigen Menschen wurde dieser besondere Dank--Feiertag eingeführt.
Damit man sie nicht in Vergessenheit verliert..
Mit einem Gebet bittet man die Heiligen,
bei Gott vorstellig zu werden,
denn das Leben ist schwer geworden hier auf Erden.
Niemand will noch demütig sein,
wenn etwas nicht passt, haut man einfach rein.
Diese Anhängerschaft ist groß geworden,
ein Kinderspiel für sie zum Morden.
Ach ihr Heiligen helft uns in dieser Not,
wir wollen Leben und keinen Tod.
01.11. 2018, E. Hanf



7817)
Am 31.10.2018 um 21:50 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3556 Delete - 3556 IP - 3556 Antwort - 3556

Bewertung: Sehr Gut

Daß Dir auch gut geht , wünsch ich Dir von Herzen ♥️
Einen schönen Abend
Und eine gute Nacht , lieber Friedhelm


7816)
Am 31.10.2018 um 21:46 Uhr schrieb Rosi / Edit - 3557 Delete - 3557 IP - 3557 Antwort - 3557

Bewertung: Sehr Gut

Ich wünsche Dir ganz schöne liebe Träume ..
Bis Morgen ..🌜😘🌛♥️🌜😘🌛


7815)
Am 31.10.2018 um 21:38 Uhr schrieb Oskar Briendt / Edit - 3558 Delete - 3558 IP - 3558 Antwort - 3558

Bewertung: Sehr Gut

Hallo Friedhelm,
schon in der Schulzeit warst du feinsinnig.
Jetzt bist du damit ein filihrsner Kosmopolit geworden

Ein schöner Weg...


7814)
Am 31.10.2018 um 17:20 Uhr schrieb Friedrich Wühlert / Edit - 3559 Delete - 3559 IP - 3559 Antwort - 3559

Bewertung: Sehr Gut
Hallo,
ich bewundere den Zusammenhang ihrer Feinstrukturen auf der Startseite dieser Homepage!
Das ist normalerweise nicht möglich,so etwas zusammenzuzeichnen.Diese Übergangslosigkeit ist mir ein völlig unverstehbares Rätsel,es grenzt an Magie!
Ich frage mich völlig sprachlos,wie sie das gemacht haben ??


7813)
Am 31.10.2018 um 17:03 Uhr schrieb Gerhard Brand / Edit - 3560 Delete - 3560 IP - 3560 Antwort - 3560

Bewertung: Sehr Gut

Vielen Dank für die Wula.


7812)
Am 31.10.2018 um 15:29 Uhr schrieb Takako / Edit - 3561 Delete - 3561 IP - 3561 Antwort - 3561



7811)
Am 30.10.2018 um 22:26 Uhr schrieb Silke Müller / Edit - 3562 Delete - 3562 IP - 3562 Antwort - 3562

Bewertung: Sehr Gut

Sie haben eine soziale Einstellung und vielen Menschen geholfen.


7810)
Am 30.10.2018 um 21:18 Uhr schrieb Günter Broest / Edit - 3563 Delete - 3563 IP - 3563 Antwort - 3563

Bewertung: Sehr Gut

Hallo,
ich verstehe nicht,daß sie ihre Bilder nicht verkaufen möchten.



7809)
Am 30.10.2018 um 19:35 Uhr schrieb Heinz Herbert Unterlang / Edit - 3564 Delete - 3564 IP - 3564 Antwort - 3564

Bewertung: Sehr Gut
Hallöchen Friedhelm!
Ich bin am Wochenende wieder in deiner Nähe.
Ich Klingel mal an!
Wenn das Wetter mitspielt könnten wir ja mal ein bisschen draussen fotografieren.

Gruss:

H.H.U.


7808)
Am 30.10.2018 um 15:30 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3565 Delete - 3565 IP - 3565 Antwort - 3565

Bewertung: Sehr Gut
Träume!
Große Fantasie-Gebilde.
Haben keine Realität.
Es gibt kein Rädchen, wo man daran dreht.
In der Jugend sind die Träume groß,
doch die Erfüllung fällt nicht einfach in den Schoß!
Man selbst muss sich anstrengen,
dass sie in Erfüllung gehen,
Eigene Arbeit wird hier angezeigt.
Wenn man nur immer träumt,
kann es keine Verwirklichung geben.
Nur durch eigene Kraft werden Träume wahr,
so müssen wir es sehen!
Das Alter!
Auch hier fallen Träume an.
Diese sind jedoch mit anderen Werten versehen.
Altersgebrechlichkeiten,
die sich mit der Zeit eingeschlichen haben,
sollten schnellstens wieder vergehen.
Dann wäre das Leben wieder ertragbar und schön!
Auch hier ist wieder eigene Kraft im Spiel,
ohne diese kommt man nicht an das gewünschte Ziel.
Freuen wir uns, auf die eigene Kraft,
mit der man noch so einiges schafft!
21.10.2018, E. Hanf





7807)
Am 29.10.2018 um 22:30 Uhr schrieb Maripaz / Edit - 3566 Delete - 3566 IP - 3566 Antwort - 3566

Bewertung: Sehr Gut

Por favor mandarlo (es el hijo de un compañero de un amigo mío, de Paco Quiles de Mogan) solicita nuestra colaboración. Muchas gracias.

SOLO TE VA A COSTAR EL SIMPLE ESFUERZO DE REENVIARLO. HAZLO ES TEMA MUY URGENTE; GRACIAS A TODOS POR VUESTRA COLABORACIÓN. Josu Larragan.
MENSAJE URGENTE DESDE EL HOSPITAL LA FE DE VALENCIA, enviarselo a todos vuestros contactos por favor,no cuesta nada y a mi si. La vida de mi hijo está en juego. Si conocéis a alguien que tuviera el grupo sanguíneo AB dispuesto a donar sangre,decirlo. En el Hospital Universitario La Fe de Valencia hay un niño de 10 años ingresado con LEUCEMIA que necesita urgentemente unos 12 donantes. Este grupo sanguíneo (AB) es bastante raro, de ahí el hecho de la falta de donantes. Los médicos anuncian que si los encontraran sería muy posible salvar la vida de este niño. Por favor, reenvía este correo a quien conozcas. El teléfono de la madre Maria Ángeles 963802408


7806)
Am 29.10.2018 um 15:42 Uhr schrieb Kunbert Rangel / Edit - 3567 Delete - 3567 IP - 3567 Antwort - 3567

Bewertung: Sehr Gut

Ich wünsche Ihnen einen guten Start in die neue Woche.
Viel Spass bei den Kreationen und bei der Kulturarbeit.


7805)
Am 29.10.2018 um 13:40 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3568 Delete - 3568 IP - 3568 Antwort - 3568

Bewertung: Sehr Gut
Eine wunderschöne neue Woche,
lieber Friedhelm .


7804)
Am 29.10.2018 um 10:19 Uhr schrieb Faktastisch / Edit - 3569 Delete - 3569 IP - 3569 Antwort - 3569

Bewertung: Sehr Gut
Eine Gruppe von Wissenschaftlern schloss fünf Affen in einen Käfig. In der Mitte war eine Leiter mit Bananen am oberen Ende. Jedes Mal, wenn ein Affe die Leiter hinaufkletterte, wurden die restlichen Affen mit kaltem Wasser bespritzt.

Nach einiger Zeit, schlugen die anderen Affen den Affen, der versuchte die Leiter hochzuklettern.

Von nun an versuchte keiner der Affen mehr hochzuklettern.

Die Wissenschaftler beschlossen einen der Affen auszutauschen. Das erste, was der ausgewechselte Affe versuchte, war die Leiter hochzuklettern. Die anderen Affen schlugen ihn direkt und nach einigen Schlägen, lernte der neue Affe, dass er die Leiter nicht hochklettern durfte, obwohl er nicht wusste warum.

Ein weiterer Affe wurde ausgewechselt und dasselbe Szenario passierte. Der erste ausgewechselte Affe beteiligte sich an dem Schlagen des zweiten Affen. Nun wurde ein dritter Affe ausgetauscht und alles wiederholte sich. Dann wurde der vierte Affe ausgetauscht und zum Schluss der fünfte Affe.

Was übrig geblieben war, war eine Gruppe von fünf Affen, die, obwohl sie nie eine kalte Dusche bekommen hatten, jeden zusammenschlugen, der es wagte die Leiter hinaufzuklettern.

Wenn es möglich wäre, die Affen zu fragen, warum sie jeden schlugen, der die Leiter hinaufkletterte, würden sie wahrscheinlich antworten:" Ich weiß nicht, so wird es hier einfach gemacht." Kommt euch das bekannt vor?

Verpasst nicht die Chance dies mit anderen Menschen zu teilen. Menschen, die sich vielleicht auch fragen, warum wir weiterhin Dinge tun, obwohl es andere Wege da draußen gibt.


7803)
Am 29.10.2018 um 09:26 Uhr schrieb Bertha / Edit - 3570 Delete - 3570 IP - 3570 Antwort - 3570

Bewertung: Sehr Gut



Schmetterlingsflügel - eine Sterbebegleitung - Erzählung

ISBN-13: 978-3939144670 Engelsdorfer Verlag, Taschenbuch: 60 Seiten,  7,00 Euro, Amazon.de

In dieser berührenden Erzählung wird eine Schwesternschülerin das erste Mal mit dem Sterben konfrontiert, beim Einlassen auf die Begleitung eines sterbenden Krebspatienten. Der bekannte Autor Heinz Körner („Johannes“, Lucy Körner Verlag) sagt zu dieser Erzählung: „Diese Texte sind schlicht und einfach das beste, was ich zu dieser Thematik bisher gelesen habe, anrührend, treffend, mitfühlend, einfach rundum gut.“ Dieses Buch eignet sich besonders gut für die pädagogische Arbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen und für Menschen, die Sterbende begleiten.




7802)
Am 29.10.2018 um 01:56 Uhr schrieb Klaus Karuschkat / Edit - 3571 Delete - 3571 IP - 3571 Antwort - 3571

Bewertung: Sehr Gut
Wieviel wiegt die Seele?
Eine scheinbar verrückte Frage,denn diese unsichtbare Substanz stellt man sich doch eher unstofflich, luftähnlich und gewichtslos vor. In einem makabren Experiment will ein amerikanischer Arzt herausgefunden haben, wie viel die Seele wiegt. 
Vor rund 100 Jahren hat er das Bett mit einem Sterbenden auf eine fein messende Waage gelegt und festgestellt, dass der Sterbende zum Zeitpunkt des Sterbens 21 Gramm weniger gewogen hat. Und weil er geglaubt hat, dass die Seele nach dem Tod aus dem Körper entweicht, hat er von da an behauptet, dass die Seele eben 21 Gramm wiegen würde. Ob das nun nur verrückt- makabre Wissenschaft ist oder nicht, interessant finde ich an diesem Experiment den starken Wunsch, dieses so spürbare und doch nicht greifbare „Phänomen Seele" zu fassen. Tun wir aber nicht, können wir nicht, auch nicht mit den verrücktesten Experimenten. Wir können nur spüren und ahnen. Und mit unserem Spüren wie die Seele sich anfühlt entstehen unsere Vorstellungen. Davon wie unsere Seele in dieser Welt existiert, und in der anderen, so man daran glaubt. In der mittelalterlichen Kunst wurden die Seelen oft als nackte Körper dargestellt. Ein Bild dafür, wie hüllenlos, zart und verletzlich sie  gedacht wird. 
Ein anderes Bild für die Seele ist das Wasser, oft verglichen mit dem Meer oder einem See, auf dessen Grund man nur sehen kann, wenn er unbewegt ist. Wasser auch als Bild dafür, wenn die Trauer wie in Wellen über die Seele kommt. Oder die Liebe sie überschwemmt wie ein reißender Strom. 
Die Seele ist der innere Raum des Menschen, sein Zentrum, das ihn zuinnerst ausmacht und von dem er sich nach Gott ausrichten kann. Die Seele des Menschen sendet und empfängt Signale, die nur zu sehen, zu hören oder zu spüren sind, wenn er zur Ruhe kommt. Oder wenn eine Grenze erreicht ist. Die Grenze der Kraft, die Grenze der Belastbarkeit oder die Grenze dieses Lebens, dieser Welt. Der Dichter Josef von Eichendorff hat das seelische Grenzgebiet zwischen dieser und der anderen Welt sehr schön in seinem Gedicht „Mondnacht" beschrieben: 

„Es war als hätte der Himmel 
die Erde still geküsst, 
dass sie im Blütenschimmer 
von ihm nun träumen müsst.

Die Luft ging durch die Felder,
die Ähren wogten sacht,
es rauschten leis'  die Wälder, 
so sternklar war die Nacht.

Und meine Seele spannte 
weit die Flügel aus, 
flog durch die stillen Lande, 
als flöge sie nach Haus."

 Kommentar schreiben (0) Per E-Mail empfehlen Auf Facebook teilen

ANSCHRIFTEN

Evangelische Rundfunkarbeit 
Augustenstraße 124
70197 Stuttgart
Tel. 0711/222 76 85


Katholische Rundfunkarbeit
Jahnstraße 32
70597 Stuttgart
Telefon: 0711/9791 29 40

Impressum & Datenschutz



7801)
Am 28.10.2018 um 14:16 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3572 Delete - 3572 IP - 3572 Antwort - 3572



7800)
Am 28.10.2018 um 13:44 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3573 Delete - 3573 IP - 3573 Antwort - 3573

Bewertung: Sehr Gut

So wie eine erlesene , rote Rose
Ihre Schönheit wie auch
Ihre Geheimnisse hat
So wird es auch mit Naima sein
Allein in einem fremdem Land
Casablanca bis Antwerpen
Zuerst man Sie mal nicht verstand
Mit nichts ist Sie gekommen
Nur mit der Sehnsucht der Heimat
Im Gepäck
Sie mußte sich durchsetzen
Und der Arbeitstag war lang
Doch Sie hat es erreicht
Mit Respekt und viel Würde
Hat Sie es geschafft
Daß Antwerpen für Sie
Eine 2 Heimat an Ihr haft .
MARIETTE SCHUTZ
28. Oktober 2018


7799)
Am 28.10.2018 um 13:18 Uhr schrieb Sven Müller / Edit - 3574 Delete - 3574 IP - 3574 Antwort - 3574

Bewertung: Sehr Gut

Wünsche dir einen schönen Sonntag!


7798)
Am 28.10.2018 um 05:05 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3575 Delete - 3575 IP - 3575 Antwort - 3575

Bewertung: Sehr Gut
Eine neue,
nicht verständliche Zeit!
Diese hat sich auf dem gesamten Globus
seit einigen Jahren angezeigt.
Viele können sie nicht mehr verstehen,
man muss überall Amoklauf und Totschlag sehen.
Nicht alle Menschen gehören noch zur Jugend,
auch die Fünfzig wurde schon überschritten.
Sie sind sprachlos geworden,
wie die Zeit sich entwickelt hat mit so vielen Sorgen!
Jeden Tag Horrorgeschichten!
Haben wir unsere Kinder gemäß Freiheit falsch erzogen?
Wurde für ihre Eigenständigkeit zu viel gelogen?
Haben wir uns keine große Mühe gegeben,
sollten sie ohne Hinweise der Eltern leben?
Lernten wir ihnen das Sprechen nicht?
Dieses hat doch viel Gewicht!
Man muss sich abstimmen mit Worten,
aber nicht anfangen Waffen zu horten.
Worte die Aufklärung bringen,
dann müsste ein friedfertiges Leben
wieder gewinnen!
Mit dem Leben
sollten wir alle im Einklang sein.
18.10.2018 E. Hanf


7797)
Am 27.10.2018 um 21:48 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3576 Delete - 3576 IP - 3576 Antwort - 3576

Bewertung: Sehr Gut

Einen guten Abend
Und eine gute Nacht , lieber Friedhelm


7796)
Am 27.10.2018 um 21:42 Uhr schrieb Remus Taurin / Edit - 3577 Delete - 3577 IP - 3577 Antwort - 3577

Bewertung: Sehr Gut

Vielen Dank für die sehr interessante Begegnung mit Führung.Ich komme gerne noch einmal mit Anhang wieder!

Remus


7795)
Am 27.10.2018 um 19:21 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3578 Delete - 3578 IP - 3578 Antwort - 3578

Bewertung: Sehr Gut

Daß dies nicht
Von Menschenshand gemacht
Geben viele Leute mal nicht acht
So herrlich wie auch
ungewöhnlich schön
So bietet Gott uns die Welt an
Glücklich ist
Der dafür danken kann.

Mariette aus Luxemburg





7794)
Am 26.10.2018 um 18:39 Uhr schrieb Frieda Sander / Edit - 3579 Delete - 3579 IP - 3579 Antwort - 3579

Bewertung: Sehr Gut
Der städtische Egozentriker Plücki wird ja immer dreister.

Du hast ja bei deinen vielen Räumen weder Keller noch Dachboden oder nicht?
So hast du einiges in einen technischen Raum gestellt wo Platz ist.
Da hat doch Plücki eine Aufräumungsgesellschaft bestellt,ohne Termin,die sich in deinen Räumen zu schaffen machte...
Wurde was geklaut?



Staatsanwalt/Strafrecht !



7793)
Am 26.10.2018 um 17:19 Uhr schrieb Janine Östetwind / Edit - 3580 Delete - 3580 IP - 3580 Antwort - 3580

Bewertung: Sehr Gut

Der Arthur zerschwätzt seine eigenen Ideen mit Wortreichtum,er nervt dich mit zu chronischen Unterbrechungen.
Ich schätze mal,der durfte nur 1x zu dir kommen.


7792)
Am 26.10.2018 um 16:17 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3581 Delete - 3581 IP - 3581 Antwort - 3581

Bewertung: Sehr Gut

Einen wunderschönen Abend und eine gute Nacht
Lieber Friedhelm .
Viele Freude und Glück.


7791)
Am 26.10.2018 um 11:33 Uhr schrieb Tamara / Edit - 3582 Delete - 3582 IP - 3582 Antwort - 3582

Bewertung: Sehr Gut

Hallo lieber Friedhelm ich hoffe Dir geht es gut. Da wir auf Facebook befreundet sind habe ich an meine Freunde eine super Nachricht. Ich schreibe Dir, weil Du Dich für genfreien Pflanzensamen aus Russland interessieren könntest. Jetzt besteht die Möglichkeit russischen Pflanzensamen zu erwerben der genfrei ist und mit super Qualität. Ich bekomme Großhandelspreise wo ihr einen Preis bekommen werdet der weit unter einem Euro liegt und den es so in der BRD nicht zu kaufen gibt. Für weitere Informationen brauche ich deine Mailadresse, da ich nicht alle Infos über Facebook schicken werde. Es gibt auch Pflanzensamen wenn Du keinen Garten hast für den Balkon, Terrasse oder die Fensterbank als Mikrogreen. Auch Blumen oder Erdbeerpflanzensamen. In Deutschland gibt es fast nur noch genmanipuliertes Samengut was kaum noch widerstandsfähig ist und auch vom Geschmack her mit russischem Gemüse nicht zu vergleichen ist. Ob es für die Gesundheit gut ist bezweifle ich sehr, da ich den Unterschied kenne. Schick mir bitte deine Mailadresse und Du erhältst in den nächsten Tagen die Infos. Herzliche Grüße aus Russland Orjol, Ralf


7790)
Am 26.10.2018 um 09:27 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3583 Delete - 3583 IP - 3583 Antwort - 3583

Bewertung: Sehr Gut

So wie der Abend gelungen
So sollen auch sein die Morgenstunden
Empfangen wir den Freitag
Mit großer Freude und
Mit der guten Absicht
Es soll ein besonderer Tag sein
Und spezial zum Dank
Fr Dich , lieber Friedhelm


7789)
Am 26.10.2018 um 06:55 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3584 Delete - 3584 IP - 3584 Antwort - 3584

Bewertung: Sehr Gut

Du hast zwei Bilder übermalt,andere verfremdet.Damit hätte ich nicht gerechnet!


7788)
Am 26.10.2018 um 05:09 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3585 Delete - 3585 IP - 3585 Antwort - 3585

Bewertung: Sehr Gut
Das Alter!
Sind wir da angekommen,
wird kein Blatt mehr vor dem Mund
genommen.
Auch die Gedanken sind frei!
Wir werden überlegen, auch sehr oft fragen,
wie lange ist unser Leben eingeplant?
Keiner von den schlauen Menschen
kann eine Antwort sagen.
Aber manche Krankheiten bereits früh warnen!
Doch dieses wird nicht wahr genommen.
Das Leben wird als ewig angesehen,
man will Warnungen nicht verstehen.
Unser Leben liegt in der Obhut der Allmacht.
So schaukelt unser Dasein auf und ab!
Ja manchmal schaukelt man nicht zu knapp.
Man will aber leben, es soll keine gesundheitlichen
Grenzen geben..
So schwingen wir hoch und wieder zurück,
wenn wir dies alles schaffen, da hatte man Glück.
Doch die Allmacht zeigt uns an,
was man nur machen kann
Man muss sich anpassen,
das wissen die Alten.
Das Leben ist nicht unendlich!
Man kann den vorgegebenen Zeitpunkt
nicht anhalten!
14.10.2018, E. Hanf


7787)
Am 26.10.2018 um 00:57 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3586 Delete - 3586 IP - 3586 Antwort - 3586

Bewertung: Sehr Gut

Einen wunderschönen Abend
Und eine gute Nacht , lieber Friedhelm
Schlafe gut .


7786)
Am 25.10.2018 um 23:57 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3587 Delete - 3587 IP - 3587 Antwort - 3587

Bewertung: Sehr Gut

Stell dir mal vor du hättest den Markus Lanz im deinem Atelier.Der zertrampelt ja dein Thema,während du Luft holst.


7785)
Am 25.10.2018 um 23:56 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3588 Delete - 3588 IP - 3588 Antwort - 3588

Bewertung: Sehr Gut

Stell dir mal vor du hättest den Markus Lanz im deinem Atelier.Der zertrampelt ja dein Thema,während du Luft holst.


7784)
Am 25.10.2018 um 19:11 Uhr schrieb Zwlebel Nachtrag / Edit - 3589 Delete - 3589 IP - 3589 Antwort - 3589

Bewertung: Sehr Gut

Meine Güte,Zwiebel ist gestorben..


7783)
Am 25.10.2018 um 17:40 Uhr schrieb Frank Ziller / Edit - 3590 Delete - 3590 IP - 3590 Antwort - 3590

Bewertung: Sehr Gut

Wie wäre es mit einem Geldscheinautomaten am Rande des Universums?


7782)
Am 25.10.2018 um 17:18 Uhr schrieb Hans Schuster / Edit - 3591 Delete - 3591 IP - 3591 Antwort - 3591

Bewertung: Sehr Gut

Zu ihren Bildern..
Sie nennen ihre Themen astrophysikalische Philosophie.In Gesprächen und in der Kunst haben sie da weit vorgegriffen.Naturmuster,graphisch umgesetzt u.s.w. Es ist sehr umfangreich,sich mit solchen Themen auseinanderzusetzen.Im Universum der Wunder existiert so vieles was wir nicht verstehen...Da gibt es einen Metallregen auf der Venus.Wer sagt,daß auch dieser Planet nicht mit uns unbekanntem Bewußtsein erfüllt ist.Wir reden vom Leben das wir kennen...
Sie zeigen auch den Glanz aus der Ferne auf.
Manche denken,daß das alles nicht existiert,wie das Weltall,daß nur in unseren Köpfen rumspinnt,daß sich durch uns selbst erklärt u.s.w.
Gäbe es also das All gar nicht ohne Beobachter?
Heikle Fragen,mit ihren Bildern begleitet tun sich auf.
Ein Interessantes Thema.
Da stellt sich die Frage,was schaffen sie in ihrem Atelier?




7781)
Am 25.10.2018 um 15:44 Uhr schrieb Mario Lamte / Edit - 3592 Delete - 3592 IP - 3592 Antwort - 3592

Bewertung: Sehr Gut

Hallo werter Künstler!
Beim durchwandern ihrer Seiten fand ich stimmungsvolle Bilder mit einer besonderen Maltechnik.Sie sind ein Künstler mit feinen Sinnen!Solche Werke findest du nicht überall.
Ich möchte hiermit meiner Überraschung einen Ausdruck verleihen.

Mario Lamte


7780)
Am 24.10.2018 um 18:30 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3593 Delete - 3593 IP - 3593 Antwort - 3593

Bewertung: Sehr Gut
Nicht nur Schwarz, nicht nur Weiß!
Nein,
das Leben hält viele Nuancen für uns bereit.
Das wurde schon vor Jahren niedergeschrieben,
wir sollten diese Nuancen lieben.
Wir sollten sie nicht übersehen,
denn viele bunten Blumen im Garten des
Lebens stehen.
Diese Blumen sind nicht zum Abbrechen da,
sagt zu der Farbenfreudigkeit doch ja.
Freut euch,
über die bunte Pracht, die immer glücklich macht.
Glück vertreibt das Schwarze,
das sehr bedrückt.
Das Weiße sagt Eintönigkeit aus.
Das sind Gründe
mit Freude die vielen bunten Nuancen
zu sehen!
Den bunten Kreisel werden wir lieben.
So steht es im Buch des Lebens geschrieben!
Verführung pur!
16.10-2018, E: Hanf




7779)
Am 23.10.2018 um 23:58 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3594 Delete - 3594 IP - 3594 Antwort - 3594

Bewertung: Sehr Gut

Ich wandere zu dir.


7778)
Am 23.10.2018 um 23:44 Uhr schrieb Josef Kallert / Edit - 3595 Delete - 3595 IP - 3595 Antwort - 3595

Bewertung: Sehr Gut

Ich brenne bei dem Gedanken,daß alles mal im Original zu sehen !


7777)
Am 23.10.2018 um 22:55 Uhr schrieb Dieter / Edit - 3596 Delete - 3596 IP - 3596 Antwort - 3596

Bewertung: Sehr Gut

Alles klar,weniger ist mehr!


7776)
Am 23.10.2018 um 21:41 Uhr schrieb Miriam & Gunbert / Edit - 3597 Delete - 3597 IP - 3597 Antwort - 3597

Bewertung: Sehr Gut

Brandtli und Frau..

Schöne Grüßle aus Bad Nenndorf.
Wir haben sie nicht vergessen!
Abends schauen wir uns ihre Seiten an.


7775)
Am 23.10.2018 um 19:19 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3598 Delete - 3598 IP - 3598 Antwort - 3598

Bewertung: Sehr Gut

Wir danken dem Fakir Mendozza und haben es uns dabei nicht nehmen lassen,dem Friedhelm eine Ehre zu erweisen.
Der hat seine Seele künstlerisch eingebracht.


7774)
Am 23.10.2018 um 16:59 Uhr schrieb Gustav Herrmann / Edit - 3599 Delete - 3599 IP - 3599 Antwort - 3599

Bewertung: Sehr Gut

Hallo mein Freund!
Ich liebe die Bilder von Renoir,Rembrand und deine Werke.Künstlerisch und mental hast du Wolkendecken durchstoßen.Vor neuen interessanten Ideen habe ich Hochachtung.
Du wirst einmal ein Klassiker,doch dann sind wir beide wahrscheinlich schon weg.


7773)
Am 23.10.2018 um 16:36 Uhr schrieb Uwe Dietereit / Edit - 3600 Delete - 3600 IP - 3600 Antwort - 3600

Bewertung: Sehr Gut

Liebe Grüße aus dem Harz!
Ich besuche dich und deine Künstlerwelt gerne mal.Hier bei mir ist alles zur Zeit öde und Triest.


7772)
Am 23.10.2018 um 15:04 Uhr schrieb Frieda Sander / Edit - 3601 Delete - 3601 IP - 3601 Antwort - 3601



7771)
Am 23.10.2018 um 14:10 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3602 Delete - 3602 IP - 3602 Antwort - 3602

Bewertung: Sehr Gut
Schreibflüssigkeit!
Als Tinte bekannt,
ja, die hat es mal gegeben.
Man tauchte da mit einem besonderen Schreiber ein,
versuchte zu schreiben, ganz fein.
Dann hatte er wieder einmal zu viel
Tinte aufgenommen, so ist dann ein großer,
sichtbarer Klecks in das Diktatheft gekommen.
Dafür gab es Strafpunkte wegen Unsauberkeit,
man war nicht sehr erfreut.
Man hatte doch vorher bereits geübt,
damit es keine Kleckse gibt.
Hatte sich doch sehr viel Mühe gegeben.
Doch es ging daneben!
Ein saugendes Löschblatt war extra
für die Kleckse vorhanden.
Es sollte diese wegdrücken, aber das wollte nicht glücken.
Mit Tinte hat es oft Ärger in der Schule gegeben.
Aber Mönche
haben mit diesem externen Schreiber
Zeile für Zeile dicke Bücher geschrieben.
Kunstwerke entstanden!
Noch heute bestaunen wir diese Perfektion
Dann hatte wieder jemand eine Idee!
Der Kugelschreiber,
jetzt nur Kuli genannt, wurde erfunden!
Eine tolle Erfindung.
Es dauerte lange bis jeder so einen Kuli besaß.
Was ein Segen,
damit kann es keine Kleckse geben.
Viele Jahre
hat der Kuli jetzt schon auf dem Rücken,
Der erste Kuli-Schreiber
tat uns Ältere sehr beglücken.
11.10.2018, E. Hanf



7770)
Am 22.10.2018 um 20:36 Uhr schrieb Juliette Burgrath / Edit - 3603 Delete - 3603 IP - 3603 Antwort - 3603

Bewertung: Sehr Gut

Hallo Friedhelm,
wenn du noch Platz haben solltest,hätte ich eine gute Zapfanlage für dich.Kostenpunkt-ein gemütlicher Bierabend bei dir in kleinem Kreise.
Ich rufe dich noch an!

Juliette


7769)
Am 22.10.2018 um 19:16 Uhr schrieb Vanessa Busch / Edit - 3604 Delete - 3604 IP - 3604 Antwort - 3604

Bewertung: Sehr Gut

Ich schicke dir mal einen lieben Gruß aus der Lüneburger Heide.
Meine Oma hat mir vor vielen Jahren mal ein weinig Klavierspielen beigebracht.Wenn ich nun deine vielen Instrumente inmitten von Kunst sehe,juckt es mir wieder in den Fingern.


7768)
Am 22.10.2018 um 11:36 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3605 Delete - 3605 IP - 3605 Antwort - 3605

Bewertung: Sehr Gut

Einen wunderschönen Wochenbeginn
Mit viel Glück und Freude hin


7767)
Am 22.10.2018 um 05:14 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3606 Delete - 3606 IP - 3606 Antwort - 3606

Bewertung: Sehr Gut
Der Ablauf des Lebens!
Er macht traurig,
wenn viele negative Dinge geschehen.
Man möchte gern wissen wieso und warum?
Bekommt jedoch keine Antwort,
alles bleibt stumm!
Es wird lange überlegt, wie eine Verbesserung geht?
Doch einen anderen Weg des Lebens,
sucht man vergebens.
Der Ablauf ist für jeden vorgeschrieben.
Die meisten können dieses nicht verstehen,
sollten aber positiv in die Zukunft sehen.
Man sollte so wie es ist, alles anerkennen.
Aber nicht im Irrglauben in eine falsche Richtung rennen!
Ist man an den Endpunkt angekommen,
sieht man den Ablauf nicht mehr verschwommen.
Man lächelt, das fällt nicht schwer,
denkt an den Ablauf des Lebens gar nicht mehr.
Die abgelaufenen Jahre werden geliebt.
Man ist stolz,
das man ein Auf und Ab meistern konnte.
Man lächelt + ist zufrieden!
12.10.2018 E. Hanf


7766)
Am 22.10.2018 um 03:44 Uhr schrieb guido wander / Homepage Edit - 3607 Delete - 3607 IP - 3607 Antwort - 3607

Bewertung: Sehr Gut


Reichweite ist wichtig!
Bitte leite den Appell an deine Bekannte und Freunde – andere Friedensfreunde weiter:
Vielen Dank für deine Unterstützung!
Bürgerkomitee-Direktkandidaten
Einzelne Experten (z. B. Mediziner, Ethiker, Völkerrechtler, Atomkritiker, Wissenschaftler...) werden aufgefordert, dem Bürger-Direktkandidaten Komitee für die Kontrolle vom Deutschen Recht und Lebensschutz Verband ( DRLV ) beizutreten.

Interessierte Personen sind eingeladen, sich
per E-Mail regelmäßig über aktuelle Updates zu informieren.

Sie werden dazu ermutigt, die Kampagne über Twitter , Facebook , Flickr , YouTube und Storify zu verbreiten und den Menschen analog zu übermitteln.



https://www.drlv.org/de-DE/register


7765)
Am 22.10.2018 um 03:29 Uhr schrieb bianca und guido / Homepage Edit - 3608 Delete - 3608 IP - 3608 Antwort - 3608

Bewertung: Sehr Gut
Lieber Friedhelm,
schön dass wir dich hier gefunden haben.
"In der Kunst gibt es keine Vollendung"
Wir bieten Kreationen und Kompositionen, ein Forum zur Förderung der schreibenden und malenden und spartenübergreifenden Zunft!
~*~*~
Der DRLV und das Bürgerkomitee Netzwerk zeigt Ihnen hier eine kleine Auswahl unserer Künstlerischen Arbeiten.
Fragen zu unsrern Arbeiten, Informationen über digitale Ausstellungen, unsere Arbeitsweise, oder zu inhaltlichen Themen, oder Sachbereichen und Bilder beantworte wir Ihnen gerne, am Telefon oder per Email!
~*~
Und nun wünsche wir Ihnen viel Spaßbeim Stöbern, Staunen, Entdecken und Verweilen.
Ihre Bürgerkomitee Netzwerk Redaktion des DRLV e.V.
i.A.
Bianca und Guido

https://drlv.org/de-de/buergerkomitee/netzwerk


7764)
Am 22.10.2018 um 03:08 Uhr schrieb guido wander / Homepage Edit - 3609 Delete - 3609 IP - 3609 Antwort - 3609

Bewertung: Sehr Gut
Antwort:


Wir bitten dich um rückruf, wir sind momentan nicht in der lage auf fascebook zu schreiben. 30 tage zwangspause...
hier die nummer 015788280032
PS: schaut auch mal hier rein, dass wir dem Friedhelm sein neuer Blog

https://drlv.org/de-de/blog/das-atel...er-seine-wohnung

bianca und guido


7763)
Am 22.10.2018 um 00:12 Uhr schrieb Frieda Sander / Edit - 3610 Delete - 3610 IP - 3610 Antwort - 3610

Bewertung: Sehr Gut

Dieser seltsame Plücktun bewegt sich auf strafrechticher Ebene,wenn er Leute in dein Atelier schickt ohne Terminabsprache,die dann auch noch in deinen Räumen sich zu schaffen machen.
Das ist doch nicht mehr normal!



7762)
Am 21.10.2018 um 21:06 Uhr schrieb Wolfram Schlang / Edit - 3611 Delete - 3611 IP - 3611 Antwort - 3611

Bewertung: Sehr Gut
War ein interessantes Gespräch !


7761)
Am 21.10.2018 um 19:43 Uhr schrieb Ateli Morgan / Edit - 3612 Delete - 3612 IP - 3612 Antwort - 3612

Bewertung: Sehr Gut
Ein Photo von mir in eine Leinwand von dir eingestaltet,daß wäre das Höchste! :jo:


7760)
Am 21.10.2018 um 14:40 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3613 Delete - 3613 IP - 3613 Antwort - 3613

Bewertung: Sehr Gut

Ich wünsche Dir , lieber Friedhelm
Einen wunderschönen Sonntag
In Freude und Glück.


7759)
Am 21.10.2018 um 02:10 Uhr schrieb Kazunori / Edit - 3614 Delete - 3614 IP - 3614 Antwort - 3614

Bewertung: Sehr Gut
朝食はこんな感じ



7758)
Am 20.10.2018 um 14:39 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3615 Delete - 3615 IP - 3615 Antwort - 3615

Bewertung: Sehr Gut

Wie vom Himmelslicht
Die Sonne ihre letzten Strahlen bricht
Es ist ein Wunder der Natur
Unsere Augen sind Zeuge dafür.
MARIETTE SCHUTZ


7757)
Am 20.10.2018 um 14:01 Uhr schrieb Klaus Förster / Edit - 3616 Delete - 3616 IP - 3616 Antwort - 3616

Bewertung: Sehr Gut

Hallo Friedhelm!
Die Vielfalt deiner Werke ist ja erschlagend!
Ich schaue schon mal bei Facebook rein und
finde weit über 7000 Atelierphotos von dir.
Die sind allerdings versteckt unter mobile Uploads auf deiner Seite.Dein Atelier und die vielen Gäste sind sehr präsent und deine Homepages stehen still.Einzeln präsentiert wirken deine Werke am schönsten.Ich habe einmal solch ein Bild in einem Wohnzimmer angestrahlt hängen sehen,daß macht schon viel aus! Oder aber einige deiner Kunstwerke draußen in der Natur,wie ich sah.Ein paar davon waren für mich deine schönsten Präsentationen.


7756)
Am 20.10.2018 um 12:48 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3617 Delete - 3617 IP - 3617 Antwort - 3617

Bewertung: Sehr Gut

Vielen Dank , lieber Friedhelm
Hab einen wunderschönen Tag
Gefüllt mit Viel Liebe und großem Verständnis.


7755)
Am 20.10.2018 um 08:22 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3618 Delete - 3618 IP - 3618 Antwort - 3618

Bewertung: Sehr Gut
JA!
Das sollten alle zum eigenen Leben sagen,
Jedes Leben wurde auf das eigene Ich eingestellt
Es ist so eingerichtet,
dass nichts zusammen fällt.
Dass man jede drückende Last tragen kann.
Auch wenn man das sehr oft nicht glauben will.
Weil man überzeugt ist,
dass die eigene Last am schwersten ist.
Ein großes Kreuz, das drückt.
Bei den Anderen sieht man nur ein kleines Kreuz,
doch das ist aus Stahl + nicht aus Holz.
Beide haben das gleiche Gewicht,
aber das erkennt man nicht!
Eigene Sorgen spalten!
Gegenseitige Hilfe
für die anstehende Last sollte man immer geben,
dann kann man auch
Ja sagen zum eigenen Leben.
Wo nimmt man die Kraft für die Hilfe her?
Damit die Last ist nicht mehr so schwer!
Man sollte immer alles genau überlegen,
doch gute Menschen
wird es überall geben!°
12..10.2018, E. Hanf


7754)
Am 19.10.2018 um 17:08 Uhr schrieb Annette Seuster / Edit - 3619 Delete - 3619 IP - 3619 Antwort - 3619

Bewertung: Sehr Gut

Ich sag mal ganz lieb
......()""().ღ.Hallo ...
.....("('o',).und wünsche Dir einen
,-~•.(")(").schönen Freitag und
¯˜´*•~-.,.-~•*´˜ einen guten Start
-`ღ´- in ein wundervolles
W*O*C*H*E*N*E*N*D*E*
mit vielen glücklichen Momenten -`ღ´-
ڿڰۣ❤ ❀ڿڰۣ❤ ❀ڿڰۣ ❤❀ڿڰۣ❤❀ڿڰۣ❤ ❀ڿڰۣ❀❤
Lebe Deinen Traum,
denke immer positiv
und tue, was Du liebst.
Fühle das Glück,
lache viel, verfolge Deine Ziele,
verlerne nicht zu träumen,
glaub an Dich und folge Deinem Herzen!
ڿڰۣ❤ ❀ڿڰۣ❤ ❀ڿڰۣ ❤❀ڿڰۣ❤❀ڿڰۣ❤ ❀ڿڰۣ❀❤

Herzliche Grüße Netti.


7753)
Am 19.10.2018 um 09:47 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3620 Delete - 3620 IP - 3620 Antwort - 3620

Bewertung: Sehr Gut

Vielen Dank, lieber Friedhelm
Einen wunderschönen Tag
Mit viel Freude und Glück.


7752)
Am 19.10.2018 um 09:25 Uhr schrieb Frieda Sander / Edit - 3621 Delete - 3621 IP - 3621 Antwort - 3621



7751)
Am 19.10.2018 um 05:20 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3622 Delete - 3622 IP - 3622 Antwort - 3622

Bewertung: Sehr Gut
Besondere Stimmen!
​ Hört man voller Harmonie.
​ Sie erzählen am Morgen, bereits sehr früh.
​ Hoffen, dass alles wunderbar blüht.
​ Jetzt kann man hören,
​ dass Gräser + Blumen auf der großen Wiese singen.
​ Diese Stimmen der Pflanzen versuchen gut zu klingen.
​ Fröhlichkeit steckt an!
​ Alle erfreuen sich, zeigen ein friedliches Gesicht.
​ Ein Wunder in unserer Zeit!
​In der die Erdbewohner erfahren sehr viel Leid.
​ Nun versuchen alle mit zu singen,
​ gemeinsam wird es wunderbar klingen.
​ Es erzeugt Fröhlichkeit!
​ Man ist ausgeglichen in dieser Zeit.
​ Mit warmherzigen, fröhlichen Stimmen
​ sollte man öfters der Seele Freude bringen.
​dann fühlt man sich gut,
​ kann das Leben so richtig genießen.
​ 11.10.2018 E. Hanf


7750)
Am 17.10.2018 um 23:23 Uhr schrieb Herbert Konti / Edit - 3623 Delete - 3623 IP - 3623 Antwort - 3623

Bewertung: Sehr Gut

Danke für die freundliche Rundschau!


7749)
Am 17.10.2018 um 20:50 Uhr schrieb Norbert / Edit - 3624 Delete - 3624 IP - 3624 Antwort - 3624

Bewertung: Sehr Gut

Sie haben die schönste Präsentation bei Facebook!


7748)
Am 17.10.2018 um 19:06 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3625 Delete - 3625 IP - 3625 Antwort - 3625

Bewertung: Sehr Gut
Dein Gästebuch funktioniert wieder nicht!
Es ist nervig!


7747)
Am 17.10.2018 um 16:50 Uhr schrieb Frieda Hermes / Edit - 3626 Delete - 3626 IP - 3626 Antwort - 3626

Bewertung: Sehr Gut

Friedhelm ist es gewöhnt,daß nicht so viele seiner Intensivkontakte hier rein schreiben,woran liegt das?


7746)
Am 17.10.2018 um 16:30 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3627 Delete - 3627 IP - 3627 Antwort - 3627

Bewertung: Sehr Gut

Bin in Duisburg.
Ich könnte wieder mal bei dir vorbei schauen,heute am Abend.


7745)
Am 17.10.2018 um 15:20 Uhr schrieb Manu Elteni / Edit - 3628 Delete - 3628 IP - 3628 Antwort - 3628

Bewertung: Sehr Gut
Hallo,
ihre Kunst hängt jetzt versiegelt in meinem Gartenhäusschen unter Blumen.
Herzlichen Dank für das bearbeitete Entchen!

Ihre Manu Elteni ♡


7744)
Am 17.10.2018 um 04:43 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3629 Delete - 3629 IP - 3629 Antwort - 3629

Bewertung: Sehr Gut
Tanzen erzeugt viel Freude!
Ich tanze mit Dir in den Himmel hinein.
Dieses Lied gab es schon, da waren wir noch klein.
Jetzt stellen sich Beine bereit,
für einen Tanz der jetzigen Zeit.
Man wirft den Kopf stolz zurück,
tanzen erzeugt auch heute Glück
Man hebt die Arme, dreht sich herum
Techno-Musik macht Unterhaltung stumm.
Plötzlich hört man eine Überraschung.
Es wird ein Tango gespielt.
2/4 Takt, Rhythmus der es in sich hat.!
Argentinischer Ursprung.
Jemand singt sehnsuchtsvoll ein Lied!
Die Liebe blüht.
Eng umschlungen, die Beine hochgezogen,
einen Tango wird man immer loben.
Dann kommt ein Boogie-Woogie
entstanden aus dem Blues.
Der Rhythmus ist perfekt!
So geht die Stimmung weiter, man ist sehr heiter.
Der klassische Walzer wird nicht vergessen,
im ¾ Takt tut man seine Kräfte messen.
Jeder einzelne Tanz schwingt nach einem
anderen Takt.
Das Tanzen viele Rhythmen hat.
Wir genießen alle.
09.10.2018 E. Hanf



7743)
Am 16.10.2018 um 20:34 Uhr schrieb Agnes Baumann / Edit - 3630 Delete - 3630 IP - 3630 Antwort - 3630

Bewertung: Sehr Gut

Sie sind doch der Friedhelm Brandt von der Mellinghofer Straße,wir kennen uns doch,manchmal haben wir zusammenen mit Murmeln gespielt in Glanzbilder angeschaut.


7742)
Am 16.10.2018 um 19:13 Uhr schrieb Detlef Singer / Edit - 3631 Delete - 3631 IP - 3631 Antwort - 3631

Bewertung: Sehr Gut

Hallo Friedhelm,
man hört ja nicht mehr viel von dir aber man sieht viel.Es ist so unendlich viel von dir im Internet zu finden,daß man nicht mehr alles aufnehmen kann,es ist kaum zu fassen,was du alles geschaffen hast.Manche sagen,daß du dich vollkommen zurückgezogen hast und den ganzen Trubel nicht mehr verträgst.Nun gut,wie auch immer,ich wünsche dir die große Zufriedenheit,die du als Rentner auch verdient hast!

Detlef


7741)
Am 16.10.2018 um 14:39 Uhr schrieb Annette Seuster / Edit - 3632 Delete - 3632 IP - 3632 Antwort - 3632

Bewertung: Sehr Gut
Hallo da bin ich wieder und ich bedanke mich von Herzen für deine Nachrichtund deine treue Freundschaft.

Vielen Dank.

Hab' an Dich gedacht und
(¯`♥´¯) einen ganz lieben
♥ڿڰۣ-♥ Gruß mitgebracht.
┊┊┊(¯`’•.¸(¯`’•.¸.•’´¯)¸.•’´¯)
┊┊♥.. Ich wünsche Dir von
┊♥............ Herzen noch einen
♥... ''schönen DIENSTAG'
╔══════ ೋღ ❤ ღೋ ══════╗
Sprich nicht leise mit Menschen die du
magst,
doch behutsam, was du ihnen sagst.
Wähle Worte ohne jeden Schmerz,
nimm die Stimme tief in deinem Herz.
Ja, Worte sind die Stimme unsres Herzens,
bringen uns mit Liebe ans Ziel.
Drum leg in die Stimme deines Herzens
viele sanfte Worte mit Gefühl.
╚══════ ೋღ ❤ ღೋ ══════╝

Liebe Grüße Netti.


7740)
Am 16.10.2018 um 01:02 Uhr schrieb Joyce / Edit - 3633 Delete - 3633 IP - 3633 Antwort - 3633

Bewertung: Sehr Gut
Ich möchte, dass Sie verstehen, dass es immer einen Grund für diesen Kontakt mit Ihnen gibt, außer dass das unmöglich ist. Ich denke nicht, dass hier der richtige Platz dafür ist, aber ich kann es nicht widerstehen, nachdem ich auf dein Profil gestoßen bin. Ich bin Single und im Alter von 37 Jahren alt. Ich habe mich speziell mit Ihnen in Verbindung gesetzt, weil ich nach einer ernsthaften Beziehung suche, mit der ich den Rest meines Lebens nach meinem Rückzug aus der Armee sehr bald verbringen kann. Dies ist der wichtigste Grund für meinen Kontakt mit Ihnen, aber ich würde gerne wissen, ob Sie verheiratet oder allein sind. Ich danke dir sehr


7739)
Am 16.10.2018 um 00:59 Uhr schrieb Joyce / Edit - 3634 Delete - 3634 IP - 3634 Antwort - 3634

Bewertung: Sehr Gut

Ich möchte, dass wir mehr voneinander wissen. Ich komme aus Los Angeles Kalifornien USA, arbeite aber derzeit in Kabul Afghanistan. Ich bin ein Mitglied des amerikanischen Soldaten. Ich arbeite zurzeit in Kabul-Afghanistan unter meiner Militärmission hier. Ich bin hier für die Friedenserhaltungsmission. von dem ich noch einen Monat habe .. Ich bin hier als Senior Computer Analyst und Signal Operation Officer mit dem US Department of Counter-Terror tätig .... Und auch Telecommunication service ..


7738)
Am 15.10.2018 um 23:39 Uhr schrieb Hannes Kartoni / Edit - 3635 Delete - 3635 IP - 3635 Antwort - 3635

Bewertung: Sehr Gut

Gute Nacht Friedhelm!
Sicherlich bist du ja noch kreativ..


7737)
Am 15.10.2018 um 07:35 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3636 Delete - 3636 IP - 3636 Antwort - 3636

Bewertung: Sehr Gut
Ein vierblättriges Kleeblatt!
Ein Kleeblatt mit 4 Blätter zeigt sich,
es ist stolz.
Man kann es finden auf der Wiese,
keine andere ist so ausgedehnt wie diese,
wo wir das Kleeblatt fanden.
Wo Gräser und Blumen stehen,
alles ist wunderbar, absolut schön!
Die vierblättrigen Kleeblätter werden zuerst
gepflückt,
man glaubt an den Hinweis „Sie bringen Glück“
Jeder ist stolz so ein Kleeblatt zu haben,
mit Lob wird keiner sparen!
Sie werden vom Goldschmied sogar
in Gold eingefasst. Man sie tragen!
Keiner wird nein
zu der wundervollen Idee sagen.
Die Wiese fächelt fein,
Glücksbringer in die Welt hinein.
Man sieht sich diese Wiese immer wieder an,
was man mit diesen Kleeblättern machen kann.
Vierblättriges Kleeblatt wir lieben dich,
zeige dich oft, vergesse uns nicht!
09.10.2018 E. Hanf


7736)
Am 14.10.2018 um 23:52 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3637 Delete - 3637 IP - 3637 Antwort - 3637

Bewertung: Sehr Gut

Eine gute Nacht , lieber Friedhelm
Verbringe eine gute Nacht
Lieber Freund
Alles Gute


7735)
Am 14.10.2018 um 20:17 Uhr schrieb Peter Ottmar / Edit - 3638 Delete - 3638 IP - 3638 Antwort - 3638

Bewertung: Sehr Gut
Hallo,

ich kann ihre Texte im Netz gut nachvollziehen und ich mag ihre Bilder!
Sie sind ein Phänomen der gelassenen Polemik und sie verdeutlichen die Begrenztheit des menschlichen Geistes künstlerisch wertvoll.
In ihrem Schloss verstecken sie allerdings ihre Werke hinter Vielfalt.
Der Beobachter ist erschlagen und verwirrt und genau das macht ihre etwaigen Geschäftsideen kaputt.
Oder sind sie gar nicht mit der Kasse in der Hand unterwegs??



7734)
Am 14.10.2018 um 19:44 Uhr schrieb Klassik Akzente / Edit - 3639 Delete - 3639 IP - 3639 Antwort - 3639

Bewertung: Sehr Gut
"Ein Musiker muss etwas erschaffen, das in seiner Zeit Relevanz hat" – Mit dem am 19. Oktober erscheinenden Album "Recomposed by Peter Gregson: Bach – The Cello Suites" widmet sich Peter Gregson mit 5 weiteren Cellisten und subtilem elektronischen Klangbett den Kompositionen Bachs.
Sehen Sie hier das Video in voller Länge: www.umgt.de/gregson_gmajor


7733)
Am 14.10.2018 um 19:16 Uhr schrieb Beatrix / Edit - 3640 Delete - 3640 IP - 3640 Antwort - 3640

Bewertung: Sehr Gut

Ein schöner Besuch bei dir und sehr wertvolle Kunst!
Ich nehme deine alte email,meine wird nicht mehr veröffentlicht.

Bis bald mal...


7732)
Am 14.10.2018 um 06:00 Uhr schrieb David Lee / Edit - 3641 Delete - 3641 IP - 3641 Antwort - 3641

Bewertung: Sehr Gut

http://bit.ly/JadynRylee


7731)
Am 14.10.2018 um 05:23 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3642 Delete - 3642 IP - 3642 Antwort - 3642

Bewertung: Sehr Gut
Ein gewisses Datum!
Das ist ein besonderer Tag,
den man nicht vergessen wird.
Man wird geboren.
Jedes Jahr
zeigt sich nun das Geburtstagsdatum an.
Man freut sich!
Dann der Eintritt in die Schule,
das ist der Ernst des Lebens.
Man bekommt Hilfe, nichts ist vergebens!
Die Schule wird geschafft, dann geht es weiter,
im Beruf ist nicht alles heiter.
Manchen Tag quält man sich sehr,
Wo nimmt man nur die Kraft her?
Doch der Abschluss glückt.
Ein besonderes Datum, man ist entzückt.
Dann trifft man die erste Liebe,
trägt das Datum ins Tagebuch ein.
Nichts wird vergessen, so soll es sein!
Es ist soweit, man hat den Mut.
Das Datum stimmt, alles wird gut.
Das erste Kind ist unterwegs.
Dieses Datum wird auch nie vergessen,
das wäre vermessen.
Das Datum Rentenalter steht im Raum,
man nimmt es an und glaubt es kaum.
All diese Daten bedeuten das vergangene Leben,
man vergisst sie nie!
09.10.2018, E. Hanf



7730)
Am 14.10.2018 um 05:19 Uhr schrieb T.H. / Edit - 3643 Delete - 3643 IP - 3643 Antwort - 3643

Bewertung: Sehr Gut
とても綺麗な紅葉ですね


7729)
Am 14.10.2018 um 05:10 Uhr schrieb Farooque Sha / Edit - 3644 Delete - 3644 IP - 3644 Antwort - 3644

Bewertung: Sehr Gut

Salute!

Farooque Sha
♧♧♧


7728)
Am 14.10.2018 um 00:23 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3645 Delete - 3645 IP - 3645 Antwort - 3645

Bewertung: Sehr Gut

Einen schönen Rosengruß
Zum Sonntag
Der uns mit seinem guten Wetter
Wieder höchst erfreut
Wir sind wirklich Sonnenkinder
So gut hat der Wettergott
Uns verwöhnt und wird uns
Noch immer verwöhnen
Sagen wir bis zu Weihnachten .
Man muß immer an das Gute glauben
Und sich vom Schlechten distanzieren


7727)
Am 13.10.2018 um 16:31 Uhr schrieb Doris Hinz / Edit - 3646 Delete - 3646 IP - 3646 Antwort - 3646

Bewertung: Sehr Gut

Eine Welt voller Gespenster,Buddhas,Puppen Musikinstrumenten,die ein Orchester füllen könnten und ganz viel Kunst.Mittendrin ein Friedhelm mit bunten Händen und einem verschmitzten Lächeln.Stets hat er nachdenklichmachende lustige Sprüche auf Lager.
Seine Räume laden zum träumen und zu feiern ein.


7726)
Am 13.10.2018 um 12:46 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3647 Delete - 3647 IP - 3647 Antwort - 3647

Bewertung: Sehr Gut

Ich danke Dir
Der Sonnenschein von draußen
So auch drinnen in Deinem Herzen sein
Lieber Friedhelm


7725)
Am 13.10.2018 um 12:22 Uhr schrieb Youssef Chbaby / Edit - 3648 Delete - 3648 IP - 3648 Antwort - 3648

Bewertung: Sehr Gut

تاوريرت - دعوة - حركة الشبيبة الديمقراطية التقدمية

تعلن اللجنة التحضيرية لحركة


7724)
Am 12.10.2018 um 07:51 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3649 Delete - 3649 IP - 3649 Antwort - 3649

Bewertung: Sehr Gut

Ausgestattet mit der Blume
Meiner Lieblingsfarbe
Begingen wir den Tag
Im Anklang
Daß es einen wunderbaren
Tag sein kann
In Freundschaft und guten Sinne
Den Freitag Morgen beginne
Einen erfolgreichen Tag
Lieber Friedhelm
Danke für die schönen Gedichte
Mit den passenden Fotos
Dabei besichtet.
MARIETTE SCHUTZ 12 . Oktober 2018


7723)
Am 12.10.2018 um 04:40 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3650 Delete - 3650 IP - 3650 Antwort - 3650

Bewertung: Sehr Gut
Große Engel!
Erzengel werden sie auf Erden genannt.
Sie sind bei allen Menschen bekannt.
Künstler malten Bilder erhaben und schön,
doch kein Erdenbewohner hat sie je
in Natura gesehen!
Noch eine interessante Frage?
Wieso werden Erzengel alle männlich tituliert?
Das bei den Frauen zu Überlegungen führt.
Warum können Frauen nicht auch
als Erzengel angesehen werden,
das wäre der Ausgleich hier auf Erden.
Das Buch der Bücher informierte,
dass dem Teufel
seine Wege auch aus dem Himmel führte.
Er war im Himmel in Ungnade gefallen,
er tat bei jedem Auftrag die Hände ballen.
Er wollte nicht demütig sein,
man schloss ihn in die Hölle ein.
Von diesem Platz sprüht er nun sein Gift
auf die Erde,
damit alle Menschen so wie er werde.
Viele sind es schon geworden,
sie morden!
Kinder,
die das Leben noch nicht kennen,
sollen in das Feuer der Hölle rennen.
Erzengel kommen und bieten Hilfe an,
damit kein Kind in die Hölle kommen kann.
Hier könnten weibliche Engel erscheinen,
diese lassen Kinder garantiert nicht weinen.
08.10.2018, E. Hanf



7722)
Am 12.10.2018 um 04:29 Uhr schrieb Nora Kliedel / Edit - 3651 Delete - 3651 IP - 3651 Antwort - 3651

Bewertung: Sehr Gut

Ich habe in deinem Hause schöne Dinge gefunden.Ich bin überwältigt..

Nora


7721)
Am 12.10.2018 um 03:41 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3652 Delete - 3652 IP - 3652 Antwort - 3652

Bewertung: Sehr Gut

Gibt sich ja Mühe die Bärbel.
Es fehlen einige Filme..


7720)
Am 11.10.2018 um 23:11 Uhr schrieb baerbel Göbig / Edit - 3653 Delete - 3653 IP - 3653 Antwort - 3653

Bewertung: Sehr Gut
Lieber Friedhelm.
Nun versuche ich es noch einmal , das Video hier reinzu bringen. Ich hoffe das es diesmal funktioniert.
Schöne Grüße Bärbel.
https://youtu.be/orpdUcEY404.
Oder dieses hier :
www.youtube.com.


7719)
Am 11.10.2018 um 20:35 Uhr schrieb Hans Toid / Edit - 3654 Delete - 3654 IP - 3654 Antwort - 3654

Bewertung: Sehr Gut

Grüße von mir ! ◇◇◇♧


7718)
Am 11.10.2018 um 18:10 Uhr schrieb Frieda Herrmann / Edit - 3655 Delete - 3655 IP - 3655 Antwort - 3655

Bewertung: Sehr Gut

Ein Glanz mit Sinn!


7717)
Am 11.10.2018 um 15:32 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3656 Delete - 3656 IP - 3656 Antwort - 3656

Bewertung: Sehr Gut

So schön .......lieber Friedhelm
Wenn auf der Welt
Feindschaft und Krieg
Das Beispiel der Tiere
Hier gilt
Freundschaft und Liebe
So ist es für den Menschen
Eine große Scham
Daß Tiere sind Ihnen voran .

Einen wunderschönen Nachmittag
Im Sonnenschein
Freundlicher könnte das Wetter nicht sein .


7716)
Am 11.10.2018 um 15:24 Uhr schrieb Oliver Kaya / Edit - 3657 Delete - 3657 IP - 3657 Antwort - 3657

Bewertung: Sehr Gut

Hallo Fitti,
in diesen schönen Herbsttagen erinnere ich mich wieder daran wie wir früher durch den Uhlenhorst streiften und immer wieder ein ganzes Rudel Rehe sahen.Du hast damals schöne Naturmuster überall gesehen und heute malst du die Seele der Natur.
Deine Gedanken waren schon immer in traumhaften Phantasien daheim und es wurde ein Lebenswerk daraus!


7715)
Am 11.10.2018 um 05:06 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3658 Delete - 3658 IP - 3658 Antwort - 3658

Bewertung: Sehr Gut
Ein Kommen, ein Gehen!
Wir können abstürzende Trümmer
von gewesenen Sternen sehen.
Doch Neues ist bereits am Entstehen!.
Wir werden immer Neues entdecken.
Nichts kann sich im Weltall verstecken.
Eine Weiterentwicklung des unfassbaren,
wachsenden Weltalls ist so zu sehen.
Ein Kommen und ein Gehen.
Die Allmacht zeigt uns dieses an!
Auch wir werden abgelöst.
So müssen wir unser Leben verstehen.
Ein Kommen, ein Gehen!
Aber in unserem Leben schwebt eine Seele mit.
Man sieht sie nicht.
Die Allmacht kann uns alles erklären.
Wir fragen „wie ist der Weg der Seelen?“
Sind sie für die Begleitung von Neugeborenen zu sehen?
So gehen sie nie verloren!
Neues Leben
wird mit Seelen geboren.
04.10.2018, E. Hanf



7714)
Am 10.10.2018 um 21:14 Uhr schrieb Leslie Vaupel / Edit - 3659 Delete - 3659 IP - 3659 Antwort - 3659

Bewertung: Sehr Gut

Viele liebe Grüße aus Duisburg!
Deine Malerei ist einzigartig,man kann sich stundenlang damit beschäftigen!

Leslie 🤩


7713)
Am 10.10.2018 um 05:11 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3660 Delete - 3660 IP - 3660 Antwort - 3660

Bewertung: Sehr Gut
Ein Wunsch steht immer an!
Was soll mach machen, weinen oder lachen?
Denn viele Wünsche hat man schon
ausgesprochen, doch immer wieder
kommt einer zusätzlich angekrochen.
Unzufriedenheit kann es nicht sein,
ein Wunsch
schleicht sich immer wieder alleine ein!
Ist er der letzte oder kommen noch mehr?
Das zu erraten ist nicht schwer.
Wünsche stehen immer an der Tür,
man will sie übersehen, man kann nichts dafür.
Neue Wünsche wachsen schnell!
Alles fängt von vorne an.
Wir sind erstaunt,
ein neuer Wunsch schon leise raunt.
Man will das Raunen nicht hören,
Wünsche sollen sich nicht so schnell vermehren.
Eine Gegensteuerung ist nicht leicht!
Einer neuer Wunsch
sich nicht alleine streicht.
Doch die Anzahl der neuen Wünsche
ist schon wieder nicht klein.
Wir sollten jedoch versuchen
ohne neue Wünsche zufrieden zu sein.
3.10.2018 E. Hanf



7712)
Am 09.10.2018 um 19:22 Uhr schrieb Claudia Lisa Portland / Edit - 3661 Delete - 3661 IP - 3661 Antwort - 3661

Bewertung: Sehr Gut

🆘 HELP YULIN SURVIVORS SURVIVE THE COLD WINTER
One month ago NDLB Henan shelter was bulldozed down and all the dogs were at risk of being killed. By working non-stop, we successfully evacuated all of the 120 yulin survivors from Henan to Beijing. But they have to live in outside dog houses as our NDLB Beijing shelter population is overwhelmed.

Cold weather is approaching in Beijing and we really need help to get ready for it as we cannot have our dogs suffer. After testing diffrent kinds of doggy doors, we plan to make magnetic doggy doors for the outside dog houses, which is working effectively to protect the dogs from wind. We also need donation for blankets, dog jackets, dog beds and heaters for the dogs to survive the cold weather.

www.nodogsleftbehind.com/donate

THE 120 YULIN SURVIVORS NEED YOUR HELP TO SURVIVE THE COLD WINTER! PLEASE HELP!

"THE WORLD WILL HEAR OUR SCREAMS FOR THE VOICELESS AND IT WILL GET LOUDER AND LOUDER TILL CHANGE HAPPENS GLOBALLY."
Please share this message from the founder of No Dogs Left Behind, Jeffrey Beri.

#yulinmeatfestival
#nodogsleftbehind
#adoptdontshop
#animalrescue
#china
#animaladoption
#pets
#dog
#dogs


7711)
Am 09.10.2018 um 17:03 Uhr schrieb Lars Witting / Homepage Edit - 3662 Delete - 3662 IP - 3662 Antwort - 3662

Bewertung: Sehr Gut

Also ich finde ihre Ideen genial!
Mit dem Ursprüngen des Universums sich zu beschäftigen halte ich jedoch für zu vermessen.
Damit lehnen sie sich zu weit aus
dem Fenster.
Kunst bleibt bleibt Kunst und mehr nicht!


7710)
Am 09.10.2018 um 14:22 Uhr schrieb Jutta / Edit - 3663 Delete - 3663 IP - 3663 Antwort - 3663

Bewertung: Sehr Gut

Sie sind mit Bravour ein Ausnahmekünstler!


7709)
Am 09.10.2018 um 14:21 Uhr schrieb Jutta / Edit - 3664 Delete - 3664 IP - 3664 Antwort - 3664

Bewertung: Sehr Gut

Sie sind mit Bravour ein Ausnahmekünstler!


7708)
Am 09.10.2018 um 12:50 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3665 Delete - 3665 IP - 3665 Antwort - 3665

Bewertung: Sehr Gut
Hilflosigkeit!

Das ist eine störende Zeit.
Man ist ängstlich geworden,
macht sich um viele Dinge Sorgen.
Man weiß nicht wie es weitergeht,
weil immer etwas im Wege steht.
Bildet sich ein, dass keine Sonne mehr scheint.
Doch die strahlende Sonne ist immer da,
wurde nur von dicken Wolken versteckt.
Doch Wolken sind wieder eine trübe Zeit!
Man verfällt in Hilflosigkeit.
Doch ein Wind wird kommen, die Wolken sind weg.
Man soll jedoch nicht vergessen,
sie haben Regen geladen, der sich auf
trockene Felder verteilt.
In der Natur gibt es keine Hilflosigkeit!
Sie zeigt ihr Gesicht,
schafft immer ein Gleichgewicht.
Wenn eine Krankheit quält und
innerlich böse Geschichten erzählt,
dann macht euch selbst Mut, ja, alles wird gut.
Seid überzeugt,
das Gute wird immer siegen!
03.10.2018 E. Hanf





7707)
Am 09.10.2018 um 12:29 Uhr schrieb Karl Klonich / Edit - 3666 Delete - 3666 IP - 3666 Antwort - 3666

Bewertung: Sehr Gut
Schöne Späzle ein Gruß von der Küche, !'


7706)
Am 09.10.2018 um 10:03 Uhr schrieb Frieda Sander / Edit - 3667 Delete - 3667 IP - 3667 Antwort - 3667

Bewertung: Sehr Gut

Erinnerst du dich noch an das schöne Lied ?


7705)
Am 09.10.2018 um 05:06 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3668 Delete - 3668 IP - 3668 Antwort - 3668

Bewertung: Sehr Gut
Depressionen!
Wer kann sie genau beschreiben?
Schatten haben das Denkvermögen sowie
den lebenswichtigen Pulsschlag eingehüllt,
Das eigene Leben sieht man als trauriges Bild.
Man weint viel!
Die Schatten krallen sich fest!
Sie können größer werden,
man fühlt sich ausgestoßen,
nicht mehr lebenswert auf Erden.
Die Sprache klingt einsam,
der Kranke will niemand mehr sehen.
Man ist wieder am weinen.
Tränen fließen über das Gesicht,
doch warum man weint, weiß man nicht.
Alles quält!
Gesunde können den Ablauf dieser Krankheit
nicht verstehen,
sie manchmal sogar alles als verrückt ansehen.
Man weint, die Kraft ist gegangen,
Man fühlt sich in der Depression gefangen.
Aufmerksam muss der Gesunde sein!
Er lässt den Kranken jetzt nicht allein.
Versucht mit tröstlichen Worten
die depressive Umhüllung einzudämmen.
Schafft man es,
dann lächelt der Kranke in ein neues Leben
02.10.2018, E. Hanf


7704)
Am 08.10.2018 um 16:45 Uhr schrieb Ingeborg Schwarz / Edit - 3669 Delete - 3669 IP - 3669 Antwort - 3669

Bewertung: Sehr Gut
Hallo lieber Friedhelm,
mir viel auf das du die verschiedenen Kunststile die du in den Jahren entwickeltest,miteinander verbindest.Dank deiner Punktetechnik ist das ja auch sehr gut möglich.Und ich sah,daß du auch deine Kleinskulpturen in die Leinwände einarbeitest.Diese Fusionen haben dazu beigetragen,daß man deine Entwicklung gut nachvollziehen kann.Du hast nie chaotisch alles mögliche begonnen und wieder fallen lassen,sondern deinen Entwicklungsweg durchgezogen.
Ich weiß noch wie dein Pointilismus entstand.
In den 3 Jahren die du vom Mülheimer Museum juriert wurdest sagte man dir damals,in deine Bilder darf keinesfalls Farbe rein und in deine Bilder muß auf jeden Fall Farbe rein.Wie auch immer....Zunächst gestaltetest du deine Rahmen dann aufwändig farblich und begannst dann bald damit diese dann nachträglich zu punkten.Das dieser Zufallspointilismus einmal zu solchen phantastischen Kreationen führt,wie du sie heute gestaltest,konnte man damals noch nicht erahnen.Aber so entstand doch deine Punktetechnik,habe ich recht?
Es gab aber noch viel früher eine andere Mutation.
Auf den Rückseiten von DIN A4 Blättern die bei Siemens weggeworfen wurden begannst du Anfang der 1970ger Jahre mit dem Bleistift sogenannte Formübungen zu machen.Es entstanden dabei äußerst skurrile Gestalten/Gestaltungen.Es ist jahrzehnte her,ich sah damals einige Aktenordner mit deinen Bildern durch (ebenfalls von Siemens entsorgt)..Es waren so um die 800 Bilder darin,teilweise hochinteressanter Surrealismus.
Ich hätte mal einen Tip an dich.Greife doch mal diese alte Thematik wieder auf und moderisiere sie mit deinen heutigen verfeinerten Entwicklungstechniken.Verbinde es mit deinem Pointilismus auf der Leinwand und eine interessante Mutation von DAMALS nach HEUTE wird sichtbar...)

Ingeborg & Grüße von Lieselotte



7703)
Am 08.10.2018 um 13:01 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3670 Delete - 3670 IP - 3670 Antwort - 3670

Bewertung: Sehr Gut

Ich wünsche Dir eine herrliche, neue Woche
Ein großes Stück Glück und unzerbrechliches Wohlbefinden
Lieber Friedhelm


7702)
Am 08.10.2018 um 10:39 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3671 Delete - 3671 IP - 3671 Antwort - 3671

Bewertung: Sehr Gut
Eine Reise zu sich selbst!
Die Seele zeigt uns an,
was man mit unserer Reise alles endecken kann.
Phänomene!
Jeder Mensch hat eine Seele!
Man kann reisen wohin man will,
die Seele spricht mit uns, sie ist nicht still.
Wir fliegen in sehr ferne Weiten,
in Galaxien,
diese Reisen uns in die Unendlichkeit ziehen.
Können wir wieder zurück?
Dann sollten wir niederknien vor Glück.
Die Lebenswelt der Menschen ist ein Planet,
der seit Millionen von Jahren
sich für die Menschen dreht.
Der Planet kann sich aber auch öffnen
mit Feuer und Glut!
Dann ist der Mensch geschockt!
Dann wird vor Übermut in die Unendlichkeit
geflogen,
doch unsere Gedankenflügel sind verbogen.
Wir werden abgemahnt!
Sollten unserem Planeten nicht den Rücken kehren.
Wir sollten anfangen ihn zu ehren.
Wir hören zu.
Die Reise zu sich selbst hat viel aufgedeckt!
02.10.2018, E. Hanf


7701)
Am 08.10.2018 um 10:03 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3672 Delete - 3672 IP - 3672 Antwort - 3672

Bewertung: Sehr Gut

Die mit der Haudegenstimme wurde immer interessanter-du hättest gar nicht flüchten müssen.


7700)
Am 07.10.2018 um 23:55 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3673 Delete - 3673 IP - 3673 Antwort - 3673

Bewertung: Sehr Gut

Heute war bei uns Vatertag
Mein Vater , der in der Ewigkeit ist
Er war ein guter Vater
Unsere Eltern gaben uns eine gute Erziehung .Sie machten uns zu guten Menschen , die immer für andere Menschen da sind .wir verbeugen uns tief vor unsern Eltern .Sie hatten
Nicht viel Zeit , waren aber immer für uns da . Jede freie Minute galt uns .
Wir sind Ihnen sehr dankbar .
Sie waren zu Lebzeiten , unser Vorbild . Jetzt wo Sie tot sind , leben
Wir Ihr Vorbild, wir geben in der Familie unser Wissen weiter , so war nichts umsonst .


7699)
Am 07.10.2018 um 23:41 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3674 Delete - 3674 IP - 3674 Antwort - 3674

Bewertung: Sehr Gut

Vielen Dank , lieber Friedhelm
Ich wünsche Dir eine gute Nacht
Mit neuem Elan
Eine neue Woche beginnt
Wir setzen Alles dran
Daß es eine Woche wird
Wie ein Traum
Mit Sonneschein
Mit Glücklichsein
Mit Harmonie
So schön wie noch nie
Ich besitze ein wenig zuviel Fantasie
Das ist so meine Manie


7698)
Am 07.10.2018 um 22:56 Uhr schrieb Mikki / Edit - 3675 Delete - 3675 IP - 3675 Antwort - 3675

Bewertung: Sehr Gut

Deine Bilder strahlen Leben aus. Einige objekte dinge sind sehr lebendig. Ich kann mir gut vorstellen das einige dinge von alleine sich umstellen. Das du einige verstorbene seelen in deiner Burg hast


7697)
Am 07.10.2018 um 22:40 Uhr schrieb Frieda Sander / Edit - 3676 Delete - 3676 IP - 3676 Antwort - 3676

Bewertung: Sehr Gut

Sogar deine Pflanzen wachsen künstlerisch...


7696)
Am 07.10.2018 um 17:54 Uhr schrieb Nathalie W. / Edit - 3677 Delete - 3677 IP - 3677 Antwort - 3677

Bewertung: Sehr Gut

Danke für Den Einlass in ihre Welt.
Sie sind ein Brunnquell elegant und schön sprudelnder Erlebniswelten.
Der Weg,den sie aufzeigen,ist seelenberuhigend!


7695)
Am 07.10.2018 um 17:53 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3678 Delete - 3678 IP - 3678 Antwort - 3678

Bewertung: Sehr Gut
Ein Sonntag!
Das ist ein besonderer Tag,
ein Tag, den jeder mag.
Uns lächelt jetzt ein herbstlicher Sonntag an,
wir lächeln zurück, doch was kommt dann?
Der Sonntag wurde als Ruhetag eingetragen,
einfach ausruhen, ohne zu fragen!
Auch das Essen ist besonders ausgewählt.
Es schmeckt sehr gut,
es zu einer schmackhaften Komposition zählt.
Ja, der Sonntag ist schon seit langer Zeit ein Tag,
der die meisten Menschen erfreut.
Man kann länger schlafen, der Tag lädt dazu ein!
Dann seinen Hobbys nachgehen, so kann es sein.
Für den Nachmittag ist ein Spaziergang
für die ganze Familie angesagt.
Was ein auserlesener Tag!
Man trifft viel Menschen, lächelt ihnen zu,
man spricht bei vielen dann ein du.
Der Sonntag tut uns einfach gut.
Ein Buch, das noch nicht gelesen,
ist schon seit langem ein Anreiz gewesen.
Voller Neugier fängt man nun zu lesen an.
Ja am Sonntag,
man die schönsten Dinge ohne Hektik
erledigen kann.
06.10.2018, E. Hanf






7694)
Am 07.10.2018 um 17:49 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3679 Delete - 3679 IP - 3679 Antwort - 3679

Bewertung: Sehr Gut
Ein Sonntag!
Das ist ein besonderer Tag,
ein Tag, den jeder mag.
Uns lächelt jetzt ein herbstlicher Sonntag an,
wir lächeln zurück, doch was kommt dann?
Der Sonntag wurde als Ruhetag eingetragen,
einfach ausruhen, ohne zu fragen!
Auch das Essen ist besonders ausgewählt.
Es schmeckt sehr gut,
es zu einer schmackhaften Komposition zählt.
Ja, der Sonntag ist schon seit langer Zeit ein Tag,
der die meisten Menschen erfreut.
Man kann länger schlafen, der Tag lädt dazu ein!
Dann seinen Hobbys nachgehen, so kann es sein.
Für den Nachmittag ist ein Spaziergang
für die ganze Familie angesagt.
Was ein auserlesener Tag!
Man trifft viel Menschen, lächelt ihnen zu,
man spricht bei vielen dann ein du.
Der Sonntag tut uns einfach gut.
Ein Buch, das noch nicht gelesen,
ist schon seit langem ein Anreiz gewesen.
Voller Neugier fängt man nun zu lesen an.
Ja am Sonntag,
man die schönsten Dinge ohne Hektik
erledigen kann.
06.10.2018, E. Hanf






7693)
Am 07.10.2018 um 17:10 Uhr schrieb Wilhelm Bergrath / Edit - 3680 Delete - 3680 IP - 3680 Antwort - 3680

Bewertung: Sehr Gut

Ich begrüße aus dem schönen Schwarzwald ihre erlesene Kunst!


7692)
Am 07.10.2018 um 16:04 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3681 Delete - 3681 IP - 3681 Antwort - 3681

Bewertung: Sehr Gut

Das Wort Freundschaft
Verdient nur dann seinen Namen
Wenn Sie echt ist
Nicht nur zum Liebäugelen
Und das Wort , ich liebe , ich liebe Dich
Freundschaft ist in guten
Wie in schlechten Zeiten
Zu der Person zu stehn
Nicht bei Abwesenheit auf die Person
Los zu gehn mit allen Missetaten
Dieser Welt .
Da hat man das Wort nicht verstanden
Oder will es nicht verstehn
Freundschaft ist bei jeder Zeit
Bei Guter oder Schlechter
Die volle Unterstützung durch
Dick und Dünn
Manchmal ist auch mitleiden dabei
Denn erst dann ist wo Freundschaft
Seinen Namen gewährt
Man ist für den Menschen da
Man übernimmt Verantwortung.
Taten machen Freundschat aus
Nicht nur rosa Wörter
MARIETTE SCHUTZ 7. OKTOBER 2018


7691)
Am 07.10.2018 um 14:57 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3682 Delete - 3682 IP - 3682 Antwort - 3682

Bewertung: Sehr Gut

Wie von Zauberhand erschaffen
Liegt diese Birkenlandschaft
Vor unseren Augen
Kaum zu glauben
Aber ein Traum ist es nicht
Es unserer wunderschönen Natur entspricht
Von Gotteshand im Abendschimmer
Der Himmel mit rötlichem Schein
Die silberlich glänzenden
Superschlanken Birkenstämme
Mit viel Kontrast und Charme
Das Laub godrötlich , tänzelt wie schwirrt
Als wenn es Goldregen gibt.


7690)
Am 07.10.2018 um 14:15 Uhr schrieb Frieda Sander / Edit - 3683 Delete - 3683 IP - 3683 Antwort - 3683

Bewertung: Sehr Gut

Wünsche dir einen sonnigen Tag !


7689)
Am 07.10.2018 um 13:41 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3684 Delete - 3684 IP - 3684 Antwort - 3684

Bewertung: Sehr Gut

Lieber Gott ich danke Dir
Daß Du bist so gut zu mir
Läßt mich leben auf der hellen Sonnenseite
Machst mich darauf aufmerksam
Daß es noch eine dunkele , Schattenseite gibt
Daß ich verantwortlich bin
Daß Es Denen auf der Schattenseite
Ein wenig besser geht und ich teilen muß
Daß Du hälst die Hand über mich
Daß ich vollen Schutz von Dir genieße
Ich danke Dir von Herzen
Mein lieber Gott
Daß ich im kleinen Luxemburg in Frieden bin
Nicht in einem Andern Land
Wo jeder hebt gegen den Andern die Hand
Gezielt mit Waffen , Bomben , sogar Chemiewaffen
Benutzt vor dem Mensch , der sich Feind nennt
Mr ist bewußt , Daß es mir geht gut
Was nur Deine große Liebe tut
Vielen Dank im Nanem von den Andern Menschen
Und im Namen von mir
Ein kleines Gebet
Das zu großem Danke steht .


7688)
Am 07.10.2018 um 06:09 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3685 Delete - 3685 IP - 3685 Antwort - 3685

Bewertung: Sehr Gut
So Friedhelm heute ist wieder ein Gottestag, der Sonntag lächelt uns zu.
Ich möchte hier betonen, dass ich sehr stolz bin, meine Gedichte in Dein Gästebuch einzutragen, Ich danke Dir. Eva


7687)
Am 07.10.2018 um 04:56 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3686 Delete - 3686 IP - 3686 Antwort - 3686

Bewertung: Sehr Gut
Die Haut ist dünn geworden!
Viel Kummer und auch Leid,
die Haut hatte keine Zeit, sich zu generieren.
Viele Sorgen!
Dadurch ist die Haut so hinfällig geworden.
Kummer und Sorgen drückten sich in Falten ein,
man ist geschockt,
Falten müssen nicht sein!
Damit kann jeder aus dem Gesicht lesen,
wie die Vergangenheit war gewesen!
Ja die Haut zeigt es an,
dass sie bei Kummer brechen kann.
Zu den Ergebnissen muss man stehen,
man wird immer mehr Eindrücke sehen.
Keine angepriesenen Verbesserungen
werden hier Klarheit zeigen.
Wir müssen weinen!
Die dünne Haut hat sich auch um die Seele
gelegt.
Diese kann man nicht sehen,
aber wir werden ihr inneres Sprechen verstehen.
Wir sollen pfleglich umgehen mit der Haut,
damit sie nicht reißt.
Wir sollten mehr auf unsere Seele hören.
02.10.2018, E. Hanf




7686)
Am 06.10.2018 um 05:06 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3687 Delete - 3687 IP - 3687 Antwort - 3687

Bewertung: Sehr Gut
Die Unfehlbaren!
Gibt es sie wirklich?
Das Gewand der Unfehlbarkeit haben
sie sich selbst angezogen.
Aber auch hier wird gelogen.
Sie wollen alles besser machen,
die anderen staunen, fangen an zu lachen.
Denn genauso fingen diese an!
Aber was kam kann?
Es wurde viel versprochen, sehr viel, sehr laut,
auch jetzt man immer noch auf die Pauke haut.
So soll es nicht mehr sein,
was fällt den Unfehlbaren dazu ein?
Sie wünschen Dankbarkeit, was eine verrückte Zeit!
Dankbarkeit kann man nur erwarten,
wenn wieder Blumen blühen im Garten.
Das Leben soll erfreuen!
Die Unfehlbaren haben große Sorgen,
was wird werden am nächsten Morgen.
Es wurde zu viel versprochen,
jetzt kommt das Verdeckte aus vertuschten
Ecken gekrochen.
Es kriecht sehr langsam, doch wir sehen es klar.
Dass Unfehlbarkeit eine Lüge war!
01.10.2018, E. Hanf


7685)
Am 05.10.2018 um 05:21 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3688 Delete - 3688 IP - 3688 Antwort - 3688

Bewertung: Sehr Gut
Unser Denken!
Es ist nicht immer gut eingestellt,
manchmal empfinden wir Hass auf die ganze Welt!
Wieso und warum?
Alles bleibt stumm.
Eine Überlegung, ob wir noch richtig ticken,
der Denkapparat versucht zu nicken.
Er nickt nicht so, wie wir es uns vorgestellt
haben,
jetzt stehen an viele Fragen.
Antworten, die uns nicht zufrieden stellen!
Das Denken schlägt große Wellen.
Einmal so, einmal so,
das macht uns wütend, aber nicht froh.
Man entdeckt ein höhnisches Lächeln,
wer wird uns klare Antworten zufächeln?
Doch kann man sich auf diese verlassen,
man weiß es nicht, man zerschlägt Tassen.
Jetzt geht es erst recht drunter und drüber,
wir fragen immer wieder!
Was ist richtig, was ist falsch?
Man bekommt einen Denkanstoß!
Wir sind zufrieden!
01.10. 2018, E. Hanf


7684)
Am 04.10.2018 um 04:44 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3689 Delete - 3689 IP - 3689 Antwort - 3689

Bewertung: Sehr Gut
Die Natur!
Sie zeigt uns immer wieder mal ihre Macht!
Am Tag, aber auch in der Nacht.
Die Erde hat sich quer geneigt, ein Erdbeben hatte es angezeigt.
Ein Tsunami folgte dem Beben.
Viele Menschen verloren ihr Leben.
Häuser stürzten ein,
begruben alles unter sich.
Wie viele noch verschüttet sind, weiß man nicht.
Es werden noch einige vermisst,
wie es immer bei einem Erdschütteln ist.
Die Natur ist stark!
Wir müssen helfen und Hoffnung schenken,
ihre Gedanken in die Zukunft lenken!
Es wird schwer sein hier zu überzeugen,
der Natur muss der Mensch sich beugen.
Aufgeräumte Trümmer,
viel wurde entsorgt.
Die Überlebenden stehen vor einem Nichts.
Hier muss Hilfe von allen Seiten kommen,
es wurde hier die Hoffnung auf ein
Weiterleben genommen.
Kapseln wir uns nicht von diesem Unglück ab.
30.09.2018, E. Hanf



7683)
Am 03.10.2018 um 09:21 Uhr schrieb Yvonne Willicks / Homepage Edit - 3690 Delete - 3690 IP - 3690 Antwort - 3690

Bewertung: Sehr Gut
„Wollte leben,
wollte lieben,
Liebe geben,
Zorn besiegen,
wollte fühlen,
Schmerzen lindern,
Segen spüren,
Streit verhindern.

Wollte so viel,
doch Wege verschwinden,
mir fehlt jedes Ziel,
um Frieden zu finden,
alles leer,
Glück verblasst,
Liebe verkehrt,
zu lange gehasst.

Suchte den Sinn,
doch muss eingestehen,
Herz und Augen sind blind,
und Träume vergehen,
was bleibt, wenn ich geh,
bin leer und betäubt,
denn zu fühlen tut weh,
viel zu lange geträumt.

Wenn ich die Worte bedenke,
sie zeigen mein Ich,
was ich fühle und denke,
doch sind ohne Licht,
weil ich blind bin vom Leben,
nur Schmerzen und Angst,
wann kann ich aufgeben,
hab verlor´n diesen Kampf.“

Worte von Monica
Lepping bevor sie die Erde verlies.


7682)
Am 03.10.2018 um 04:52 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3691