Guestbook

Bisher haben sich 13367 von 239313 Besucher in dieses Gästebuch verewigt.
<<  1 2 3 4 5 6 7 8 ... 14 >>

Name:
E-Mail:
Adresse der Homepage:
Text:
Seite bewerten:


Grafikcode:   (Neues Bild laden)
 


10370)
Am 23.12.2019 um 19:05 Uhr schrieb Reni Beau / Edit - 2997 Delete - 2997 IP - 2997 Antwort - 2997

Bewertung: Sehr Gut

Ich möchte mal auf diesem Wege liebe Grüsse hier lassen.
Mir gefallen besonders gut die plastischen Bilder,die sehr weit aus der Leinwand herauswachsen.
So etwas mag es zwar schon geben,aber ich habe sowas noch nie au einen Leinwand gesehen.
Erstaunlich auch,welche Materialen du verwendest,darauf muss man erst einmal kommen.
Interessant auch,die Philosophie die in deinen Werken steckt,die Geschichten dazu sind alles andere als langweilig.
Ich wünsche euch eine herrliche Weihnachtszeit!

Reni


10369)
Am 23.12.2019 um 17:49 Uhr schrieb E.Edinger / Edit - 2998 Delete - 2998 IP - 2998 Antwort - 2998

Bewertung: Sehr Gut

༺ಌ༺ “ „Heilwerden heißt unsere Herzen zu öffnen, sie nicht zu verschließen. Die Stellen in uns, die die Liebe nicht einlassen wollen weich zu machen. Heilung ist ein Prozess. Beim Heilwerden schaukeln wir hin und her. Zwischen den Misshandlungen der Vergangenheit und der Fülle der Gegenwart. ...Es ist das Schaukeln, das die Heilung bewirkt. Nicht das Stehenbleiben an einer der beiden Stellen. Der Sinn des Heilwerdens ist nicht für immer glücklich zu werden, das ist unmöglich. Der Sinn der Heilung ist wach zu bleiben und sein Leben zu leben. Nicht bei lebendigem Leibe zu sterben. Heilung bedeutet gleichzeitig zerbrochen und ganz zu sein."

Nicht leicht, was da beschrieben ist, aber wahr! Das Herz zu öffnen, die Stellen in uns, die die Liebe nicht einlassen wollen, weich zu machen. Die Verhärtungen des Herzens aufzulösen. Das kann weh tun. Oft macht erst der Schmerz das Harte weich. Und dann kann der Schaukelprozess der Heilung beginnen. Bei dem es hin und her geht zwischen den Wunden der Vergangenheit und dem wohltuenden Vergessen in der Gegenwart. Beides muss also sein, sich den Wunden der Vergangenheit stellen und sie pflegen. Aber auch immer wieder die Finger von den Wunden lassen, sie ruhen lassen, damit sie heilen können. So bleibt man lebendig und die Wunden können nach und nach vernarben. Bis mit der Narbe das Schaukeln zur Ruhe kommt. Mit Wunden, die zwar nicht vergessen sind, die aber nicht mehr weh tun. Und mit einer neuen Lebensfreude, die zwar weniger euphorisch, dafür aber tiefer und wissender ist... “ ༺ಌ༺

~ Dr. Peter Kottlorz


10368)
Am 23.12.2019 um 17:49 Uhr schrieb Horst Herrmann / Edit - 2999 Delete - 2999 IP - 2999 Antwort - 2999

Bewertung: Sehr Gut

Ich möchte dir heute schon frohe Feiertage wünschen,wir fahren ja in die Berge.
Bald nehmen wir Kontakt mit H.Russel auf und dann werden wir weitersehen.
Nach dem Kim deine Bilder gesehen hat,wünscht sich dad liebe Kind nun zu Weihnachten einen Farbkasten.
Mal schauen,was daraus wird.

Herzliche Grüße auch an deine sehr liebe und freundliche Marion!

H.Herrmann


10367)
Am 23.12.2019 um 14:25 Uhr schrieb The Dog / Edit - 3000 Delete - 3000 IP - 3000 Antwort - 3000

Bewertung: Sehr Gut

Today is a great day to have a great day! 🧡

And to run. And to eat treats. And to cuddle. And to eat treats. And to play with my rope. And to eat treats.

And to have the best day ever! Whooooooooho! 🧡


10366)
Am 23.12.2019 um 14:18 Uhr schrieb Marie Terres / Edit - 3001 Delete - 3001 IP - 3001 Antwort - 3001

Bewertung: Sehr Gut

Ziemlich umfangreich,was man alles im Netz über dich findet.
Ich wollte mich da mal durcharbeiten,aber es wird immer mehr,was ich finde.
Einige Werke scheinen sehr wertvoll zu sein...
Deine TOP SITES sind nun bald neun millionen mal angeklickt worden,wie ich am Ende der Liste sah.
Der Arbeitsaufwand deiner Bilder ist sehr hoch,wie du dann trotzdem tausende Bilder produzieren konntest,ist mir ein Rätsel...

Frohes Fest und guten Rutsch,
Marie


10365)
Am 23.12.2019 um 13:44 Uhr schrieb Ramir / Edit - 3002 Delete - 3002 IP - 3002 Antwort - 3002



10364)
Am 23.12.2019 um 13:23 Uhr schrieb Katinka Meerbusch / Edit - 3003 Delete - 3003 IP - 3003 Antwort - 3003

Bewertung: Sehr Gut

Schöne Aussichten!
Es geht voran,endlich mal was Gutes.
Nach dem Weihnachtstrubel rufen wir dich mal an.
Bis dahin frohe Feiertage und mal schön!


10363)
Am 23.12.2019 um 12:17 Uhr schrieb Saskia Meta Schmiedo / Edit - 3004 Delete - 3004 IP - 3004 Antwort - 3004

Bewertung: Sehr Gut

Moin moin,
Das sind ja interessante Räumlichkeiten!
Und die Bilder sprechen für sich,
mit ihren grafisch umgesetzten Naturmustern.
Der Eindruck einer Anderswelt entsteht,
wenn man zu ersten mal deine Sphären betritt.

Eine interessante Kunst,die von Können kommt.
Als EINZIGER in einem Denkmal zu wohnen,
ist ebenfalls etwas besonderes.

Frohe Feiertage,
S.M.S.


10362)
Am 23.12.2019 um 02:25 Uhr schrieb Hans / Edit - 3005 Delete - 3005 IP - 3005 Antwort - 3005

Bewertung: Sehr Gut

Unsere Sinne versagen schon bei einem kleinen Teil der Wirklichkeit!

Die Überheblichkeit des Menschen ist völlig unbrauchbar...

Kein Stolz,keine Einhergehung mit Wichtigkeit haben je das Universum beeindruckt.
Die Entwicklungen der Seelen,ergeben einen betrachtbachtbaren Sinn,wenn man näher intensiv nach innen schaut
In der Kunst verwirklichen sich vielleicht auf Papier und Leinwand - vage Erahnungen,oder das,was die Seele so in sich trägt...


10361)
Am 23.12.2019 um 00:54 Uhr schrieb Liane Sternlein / Edit - 3006 Delete - 3006 IP - 3006 Antwort - 3006

Bewertung: Sehr Gut

Lasse uns helle Stunden erleben,mit Elvira ist es schön!


10360)
Am 22.12.2019 um 23:44 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3007 Delete - 3007 IP - 3007 Antwort - 3007

Bewertung: Sehr Gut

Deine Marion hat wirklich gute Ideen.
Mach was draus!
Ihr seit ein wunderbares Paar.
Manche Störenfriede sahen das mal anders.
Geht euren Weg...
Diese Innerlichleit,die euch mit den vielen Jahren verbundener machte,zeigt sehr schöne Früchte!


10359)
Am 22.12.2019 um 23:17 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3008 Delete - 3008 IP - 3008 Antwort - 3008

Bewertung: Sehr Gut

Deine Martini Yamaha hat einen sehr hohen Sammlerwert,wie ich sah.
Aber der niedrige Kilometerstand wirkt nicht glaubwürdig.
Das lässt sich aber testen.


10358)
Am 22.12.2019 um 21:14 Uhr schrieb Doris Wenninger / Edit - 3009 Delete - 3009 IP - 3009 Antwort - 3009

Bewertung: Sehr Gut

Hallo lieber MEDITATIONSMALER!

Einmalige Werke,die du schufst,
zieren nun deinen Weg.
Du hast dein Leben für die Kreativität gegeben.
Auf dem Weg zur künstlerischen Vollendung,
hast du dich tüchtig mit Selbstanzweifelungen einiges zusammengeübt.
So funktioniert das nun mal.
Deine Kunst reflektiert deine Gedanken und zeigt große Intuitionen!

Bleibe genial!

Fröhliche Weihnachten,für Marion und dich!
Zusammen mit deiner Partnerin erkennst du genial eine Zukunft der höheren Sinne..
Bleibe artig!

Doris


10357)
Am 22.12.2019 um 19:33 Uhr schrieb Petraut M. / Edit - 3010 Delete - 3010 IP - 3010 Antwort - 3010

Bewertung: Sehr Gut

Deine e-mail funktioniert irgendwie nicht!


10356)
Am 22.12.2019 um 19:28 Uhr schrieb Petraut M. / Edit - 3011 Delete - 3011 IP - 3011 Antwort - 3011

Bewertung: Sehr Gut

Danke nochmals für den Eindruck/Einlass in deine Welt und das ich deinen Rechner benutzen darf.
Zwar reduziert,hier jetzt alles,gen Aufbruch,jedoch habe ich ja schon vorher im Netz gestöbert.

Eine wunderbare Welt,dein Inneres präsentiert sich sehr geheimnisvoll.
Du gehst einen interessanten Weg,voller Intuitionen und Herzensblut.

Petraut


10355)
Am 22.12.2019 um 19:17 Uhr schrieb Petraut M. / Edit - 3012 Delete - 3012 IP - 3012 Antwort - 3012

Bewertung: Sehr Gut

Du weißt von fast allen Leuten in deinem Umfeld,wie sie über dich denken.
Auch daraus hast du Kunst gemacht.
In aller Stille hast du zigtausend Stunden für die Nachwelt hinterlassen.


10354)
Am 22.12.2019 um 18:36 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3013 Delete - 3013 IP - 3013 Antwort - 3013

Bewertung: Sehr Gut

Du hast gesegnete Freundschaften!
Hier die filigrane Weihnachtsseele
"ELVIRA FISCHER"

https://m.facebook.com/story.php?sto...1&focus_composer


10353)
Am 22.12.2019 um 10:10 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3014 Delete - 3014 IP - 3014 Antwort - 3014

Bewertung: Sehr Gut
Das Weihnachtsfest
steht bereits an der Tür!

Unruhige Kinder rennen hin und her,
Ach was fällt das Warten doch so schwer!
In den Ecken hat man schon
neugierig nachgesehen,
doch man kann keine Geschenke sehen.
Es heißt
Weiterwarten.
Man kann erst am Heiligen Abend starten.
Doch die Zeit lahmt heute sehr,
ach was fällt das Warten schwer!
23.12.2019, E. Hanf,
Copyright by Elfriede Hanf


10352)
Am 22.12.2019 um 05:05 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3015 Delete - 3015 IP - 3015 Antwort - 3015

Bewertung: Sehr Gut
4 Kerzen sollen heute für alle mit Hoffnung leuchten!


10351)
Am 21.12.2019 um 19:19 Uhr schrieb Manfred Wrobel / Homepage Edit - 3016 Delete - 3016 IP - 3016 Antwort - 3016

Bewertung: Sehr Gut
Lieber Friedhelm,
ich wünsche Dir und Marion ein
frohes und wunderschönes Weihnachtsfest.
Im Hinblick auf das Neue Jahr mögen Euch
viel Gesundheit, Glück und Zufriedenheit
ständige Wegbegleiter sein!
Überhaupt alles Liebe und Gute und nur das Allerbeste für Euch...
Viele liebe Grüße
Manni


10350)
Am 21.12.2019 um 17:27 Uhr schrieb Patricia / Edit - 3017 Delete - 3017 IP - 3017 Antwort - 3017



10349)
Am 21.12.2019 um 15:39 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3018 Delete - 3018 IP - 3018 Antwort - 3018

Bewertung: Sehr Gut

Einen wunderschönen Samstag , lieber Friedhelm
Alles Gute und Schöne
Aus vollem Herzen .


10348)
Am 21.12.2019 um 05:23 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3019 Delete - 3019 IP - 3019 Antwort - 3019

Bewertung: Sehr Gut
Spendenaufrufe!
Für viel Not und Brot
Und ein Dach über den Kopf,
denn viele leben zurzeit in einem Loch.
Spendenaufrufe hört man immer wieder-
Viele Geldscheine wandern hin und her,
doch sie reichen nicht, man hofft auf mehr!
Und es wird gespendet!
Wieso hat diese große Not sich entwickelt?
Einige Länder wurden bereits zerstückelt.
Weltmäßig überall große Sorgen.
Man hofft auf einen besseren Morgen.
Millionen von Flüchtlingen ziehen umher,
suchen eine neue Heimat,
man findet keine mehr.
Wer ist Schuld an diesem Desaster.
Menschen,
die keine Menschen sind,
der Weg führt zu Ungeheuern hin.
Man lächelt schon wieder für einen Krieg.
Oh ihr Narren
vergesst einen großen Sieg.
Keiner wird gewinnen.
Die Erde
wird sich garantiert in Asche auflösen,
Ach was ward ihr so dumm
mit eurer Raffgier gewesen!
15.12.2019, E. Hanf
Copyright by Elfriede Hanf


10347)
Am 20.12.2019 um 23:43 Uhr schrieb MATHILDE / Edit - 3020 Delete - 3020 IP - 3020 Antwort - 3020

Bewertung: Sehr Gut


HERMOSO !


10346)
Am 20.12.2019 um 17:37 Uhr schrieb Kulich / Edit - 3021 Delete - 3021 IP - 3021 Antwort - 3021

Bewertung: Sehr Gut

Hochzeitsfotografie von romantisch bis frech, kreativ und modern
- Sie haben die Wahl.
Denis C. Kulich - www.kulich.de - 05731/1560666


10345)
Am 20.12.2019 um 15:03 Uhr schrieb Bert Volkschütz / Edit - 3022 Delete - 3022 IP - 3022 Antwort - 3022

Bewertung: Sehr Gut
Kannze ma seh'n,
watt die Kunst so allet schafft.
Datt mit die Bilders find isch jut.
Wennze so weiter machs,
bisse Könich vom Schloss.


10344)
Am 20.12.2019 um 09:07 Uhr schrieb Lewinson Art / Edit - 3023 Delete - 3023 IP - 3023 Antwort - 3023

Bewertung: Sehr Gut

Lewinson Art les desea una muy Feliz Navidad y un Prospero Año Nuevo, lleno de Arte.
Los invito a visitar mi galeria virtual www.lewinsonart.com donde siempre encontraran obras que les llene el alma.


10343)
Am 20.12.2019 um 08:50 Uhr schrieb A.A. / Edit - 3024 Delete - 3024 IP - 3024 Antwort - 3024

Bewertung: Sehr Gut

سلاماً للذين يشربون القهوة
وحيدين، هادئين، شاردين
وفي قلوبهم ألف حكاية❤️



10342)
Am 20.12.2019 um 08:35 Uhr schrieb LVDL / Edit - 3025 Delete - 3025 IP - 3025 Antwort - 3025

Bewertung: Sehr Gut

Vielleicht
ist die Natur nichts anderes als ein Kuss des Himmels
Und vielleicht
findet jedes Gefühl am rechten Fleck Gehör
Vielleicht
brauchen wir die unsichtbaren Tränen der Engel
Und vielleicht
gibt es Worte auf Wanderschaft von Herz zu Herz
Vielleicht
erhaschen wir einen Funken der Unsterblichkeit
Und vielleicht
findet jeder einen Ort tief in sich selbst der Zustimmung nickt
Vielleicht
begreifen wir das Leben erst im Moment unseres Todes
Vielleicht!
Aber mit Sicherheit ist jedes Gebet
eine sich wiederholende Seelenbitte an das woran man glaubt



10341)
Am 20.12.2019 um 08:02 Uhr schrieb bilderwerk Hamburg / Edit - 3026 Delete - 3026 IP - 3026 Antwort - 3026

Bewertung: Sehr Gut

Wir bringen Abwechslung an die Wände!
Hamburg-Bilder, Motive aus dem Norden, Fotokunst und mehr ...
Die besonderen Wandbilder ganz einfach online bestellen unter:
www.bilderwerk-Hamburg.de


10340)
Am 20.12.2019 um 07:40 Uhr schrieb Uriel / Edit - 3027 Delete - 3027 IP - 3027 Antwort - 3027

Bewertung: Sehr Gut

Датский парламент купил четырех слонов и верблюда, чтобы они не выступали в цирке


10339)
Am 20.12.2019 um 05:26 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3028 Delete - 3028 IP - 3028 Antwort - 3028

Bewertung: Sehr Gut
Luciano Pavarotti!
Ein Mensch mit einer göttlichen Stimme,
die uns immer noch einhüllt in ihrer Genialität...
Vielen Dank Luciano!


10338)
Am 20.12.2019 um 03:37 Uhr schrieb Toni / Edit - 3029 Delete - 3029 IP - 3029 Antwort - 3029



10337)
Am 19.12.2019 um 23:20 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3030 Delete - 3030 IP - 3030 Antwort - 3030

Bewertung: Sehr Gut

Der ist aber schön ,
lieber Friedhelm .
Einen wunderschónen Abend
Und eine gute Nacht .


10336)
Am 19.12.2019 um 21:04 Uhr schrieb Helmut Charam Knüchel / Edit - 3031 Delete - 3031 IP - 3031 Antwort - 3031

Bewertung: Sehr Gut

Es genügt einfach

Dich selbst zu genießen.

In Deiner eigenen Stille zu baden .

Es genügt wenn Du in Dir

die Weite erlebst.

Genügsamkeit - weder den Frieden

die Liebe oder Erwachen

anzustreben - lässt eine mühelose

Gelassenheit von selbst entstehen.

Diese mühelose Gelassenheit

ist bereits Ausdruck Deiner

menschlichen natürlichen Seinsweise

Es gibt nichts zu erreichen.

Es gibt nur Sein

in Gegenwärtigkeit


Seins Grüße in Liebe 🙏


10335)
Am 19.12.2019 um 21:03 Uhr schrieb Anneke Zinker / Edit - 3032 Delete - 3032 IP - 3032 Antwort - 3032

Bewertung: Sehr Gut

Interessant wäre mal ein Gesamtbild,
welches alle deine Techniken vereinigt.
Vielleicht geht das nicht auf Leinwand,eine gute Sorte Karton müßte da wohl schon her.
Dann wird es aber sicherlich ab einer bestimmten Größe schwierig mit der Wendetechnik.
Ein großes Lob auf deine bisherigen Mischtechniken,einige Kreationen sind Phänomenal.
Die Krönung ist für mich das Meisterwerk mit Elvira Fischer.
Dieses Werk ist unbezahlbar!


10334)
Am 19.12.2019 um 17:19 Uhr schrieb LVDL / Edit - 3033 Delete - 3033 IP - 3033 Antwort - 3033

Bewertung: Sehr Gut

Vielleicht
ist die Natur nichts anderes als ein Kuss des Himmels
Und vielleicht
findet jedes Gefühl am rechten Fleck Gehör
Vielleicht
brauchen wir die unsichtbaren Tränen der Engel
Und vielleicht
gibt es Worte auf Wanderschaft von Herz zu Herz
Vielleicht
erhaschen wir einen Funken der Unsterblichkeit
Und vielleicht
findet jeder einen Ort tief in sich selbst der Zustimmung nickt
Vielleicht
begreifen wir das Leben erst im Moment unseres Todes
Vielleicht!
Aber mit Sicherheit ist jedes Gebet
eine sich wiederholende Seelenbitte an das woran man glaubt



10333)
Am 19.12.2019 um 05:01 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3034 Delete - 3034 IP - 3034 Antwort - 3034

Bewertung: Sehr Gut
Sorglos sein!
Wer möchte das nicht?
Doch unsere Erde ist kein Garten Eden mehr!
Den vermissen die Menschen sehr.
Sorgen,
viele Sorgen haben sich eingestellt in unserer Lebenswelt!
Sie drücken schwer
Wo kommen diese Sorgen eigentlich her?
Wir sollten mal überlegen und deutlich
reden!
Der Mensch selbst verhält sich
seit langer Zeit nicht wie ein Mensch.
Er keine Rücksicht und Barmherzigkeit
mehr für andere kennt!
Das Ich entwickelte sich zum Größenwahn.
Verrückte, erarbeitete Pläne!
Unsere Erde ist absolut dagegen!
Sie versucht seit langer Zeit mit Klimakatastrophen
uns Hinweise zu geben.
Doch der Mensch will keine Hinweise sehen,
er fühlt sich allmächtig und will so
seine unmenschlichen Ausgeburten weiter
verbreiten.
Sorglose Zeiten?
Die kann es so nicht mehr geben.
Die zur Zeit selbst gemachten Ideen,
die kann niemand mehr verstehen!
Wir sollten alle endlich über eine vernünftige
Zukunft reden.
Dann gibt es neue Hoffnung für ein sorgloses Leben!
6.12.2019, E. Hanf
Copyright by Elfriede Hanf


10332)
Am 18.12.2019 um 23:22 Uhr schrieb Imanuel Dengtur / Edit - 3035 Delete - 3035 IP - 3035 Antwort - 3035

Bewertung: Sehr Gut

Mit dem Inneren in künstlerische Tiefen.
Die Kraft zu Einsamkeit hat in dir Werte geschaffen.
So entstehen Wege der Intuition.


10331)
Am 18.12.2019 um 16:53 Uhr schrieb Marion Ernst / Edit - 3036 Delete - 3036 IP - 3036 Antwort - 3036

Bewertung: Sehr Gut
Der Friedhelm spielt Weihnachtslieder nach Noten auf der Flöte
und der Klarinette,
ohne das vorher jemals geübt zu haben.
Ein Phänomen!


10330)
Am 18.12.2019 um 16:22 Uhr schrieb Klaus Holtmaier / Edit - 3037 Delete - 3037 IP - 3037 Antwort - 3037

Bewertung: Sehr Gut

Das sind ja mal prächtige Bilder,
ein paar Werke könnten mir gefallen.
Die pastosen Keimzellen hast du unterschiedlich sortiert.
Es ist wie die Verschiebung der Mikrokosmen zu neuen Mutationen.
Wenn vor den Ursprüngen das NICHTS war,
so gibst du dem NICHTS einen Namen.
Aus diesem NICHTS heraus begann das Universum sich selbst zu erkennen.
Es enststanden Physik,Philosophie und Friedhelms Bilder.


10329)
Am 18.12.2019 um 12:24 Uhr schrieb Britta Werner / Edit - 3038 Delete - 3038 IP - 3038 Antwort - 3038

Bewertung: Sehr Gut

Da hast du aber viel gepostet!
Interessant und arbeitsreich.
Ein hohes Talent ist nicht übersehbar.
Erfahrungen und Mythen...


10328)
Am 18.12.2019 um 02:08 Uhr schrieb Ernst Johannsen / Edit - 3039 Delete - 3039 IP - 3039 Antwort - 3039

Bewertung: Sehr Gut

Abgesehen von den Auswirkungen der Masseneinwanderung durch kulturelle Verwerfungen, einer immer weiter ansteigenden Kriminalität, enormen Migrationskosten und den veranstalteten Klimablödsinn sorgen sich einige Menschen, wenn auch wenige, über ihre finanzielle Zukunft. Die Eurozone, somit auch Deutschland, und andere Teile der Welt leben in einer Schuldenblase, praktisch alle größeren Anschaffungen werden von den meisten Bürgern auf Pump getätigt. Viele Firmen existieren nur noch, weil sie mit zinslosen Krediten künstlich am Leben bleiben. Zuwanderer erhalten vom Staat monatliches Geld, damit auch sie konsumieren und der Wirtschaft zusätzliche Einnahmen bescheren. Staaten, auch Deutschland, finanzieren sich neben den Steuereinnahmen über Negativzins, was im Klartext bedeutet, dass sie für das Schuldenmachen mit zusätzlichen Geld belohnt werden. Es ist ein System was komplett auf den Kopf gestellt wurde und Menschen belohnt die auf Pump konsumieren, aber den Vorausschauenden, auf Sicherheit bedachten Bürger bestraft. Sparen für das Alter und somit ein späteres finanziell sorgenfreies Leben wird unmöglich gemacht, zumal die Politik auf die Einheitsrente hinarbeitet, die für jeden (außer Politiker, Beamte etc.) in Höhe der Grundsicherung liegt. Was hier von der Politik veranstaltet wird ist nicht nachhaltig und zielfördernd, sondern volkswirtschaftlicher Wahnsinn.

Nun müssen alle den politischen Wahnsinn irgendwie bezahlen, die Sparer mehr und die auf Pump konsumierenden Bürger weniger. Die Zuwanderer, die auch auf Pump konsumieren, werden allerdings nicht zu Zahlungen herangezogen, weil sie ihre Vermögensverhältnisse nicht offen legen müssen. Die neuen Klimaabgaben sind der erste Schritt, um frisches Geld den nimmersatten Staat zuzuführen. Als nächstes sind es die Negativzinsen, wobei die Sparer für ihre Einlagen bei den Banken bezahlen müssen. Eigentlich nicht bei den Banken, denn die Strafzinszahlungen fließen über die staatlichen Schulden mit Minuszins, bei Einschaltung der EZB, wieder an die Staaten zurück. Um ein Leerräumen der Konten zu vermeiden, werden Bargeldkäufe mit Sondersteuern versehen, ggf. das Bargeld gänzlich abgeschafft. Auch die Flucht in Edelmetalle wird voraussichtlich mit Sondersteuern unterbunden. Das alles wird der Politik allerdings noch nicht reichen, sodass nochmals Steuern auf alle Besitztümer erhoben werden; Bargeld, Kontoguthaben, Aktien, Edelmetalle, Immobilien, Grund und Boden etc.. Zwar will die Politik, die SPD hatte es bereits gesagt, nur die Reichen mit mehr als 2 Millionen Euro Wertbesitz belasten, doch speziell die Reichen wissen sich zu schützen und verlassen im Notfall einfach das Land. Somit erhält die Politik gar nichts und muss sich an dem Normalbürger wenden und alle Häuslebauer und Sparer zusätzlich mit Abgaben belasten, weil diese nicht einfach das Land verlassen können.

Alles deutet auf einen großen Geldtransfer von Privat zu dem Staat hin, um zum einem den Zusammenbruch des Euros zu verhindern und zum anderen die enormen Kosten der Migration zu stemmen. Die Klimahysterie ist hierbei nur Mittel zum Zweck, um Begründungen für zusätzliche Volksabzocke zu finden. Das Volk ist dumm genug, um zumindest diesen Schwachsinn zu schlucken. Des Weiteren wird das Volk ruhig gestellt, indem es derzeit noch über günstige Konsumkredite bei Laune gehalten wird. Über die negativen Folgen einer verfehlten Geldpolitik denken nur wenige nach, es sind lediglich die paar „alten weißen Männer“, die ein ganzes Leben arbeiteten und jetzt zusehen müssen wie ihre Lebensarbeitsleistung vom Staat mehr und mehr konfisziert und gestohlen wird.


10327)
Am 18.12.2019 um 00:13 Uhr schrieb Frieda Sander / Edit - 3040 Delete - 3040 IP - 3040 Antwort - 3040



10326)
Am 17.12.2019 um 22:09 Uhr schrieb Randy / Edit - 3041 Delete - 3041 IP - 3041 Antwort - 3041

Bewertung: Sehr Gut

Despite the odds against us, I still believe it.
How's that for "FAITH"!?
And I'm not delusional about what's it's going to take to get it done.
I'm just saying, let's pretend we can do what it takes. It's how we live every day isn't it? Yet we manage individually (sometimes with a little help that goes a long way) and live another day and fake a little hope that the next day is going to be better than the last. That all of the negative things we hear are going on out there are not connected to your own personal struggles.
But they are, and it's coming to a head we can all feel. Because nature feels it. It's screaming it out with extinctions and poisoned purity. In diseases and human caused suffering.
Everyone is screaming their cause trying to make their point. But an image or an entity is made up of an infinite number of points. Our species has been creating problems and exploiting solutions like lighting fires of cause and effect, that it cannot put out. We are essentially feeding the problem with lives, an human sacrifice, or rather sacrifice of nature's abundance was always a lie. And so was our entire system of so called "modern civilization".
And now it's going to fall and take life itself. How's that for biblical!? The thinking Minds, the Innovative Minds, those in positions of influence, have all been coopted to serve a system with a shelf life and a bad ending for which no one will escape. Their innaction and poor, often self-serving leadership has helped to seal our fate. And it doesn't matter which side of the line you're standing on or who your Champions are. We are here. Right here right now with all of these issues, injustices, and tragedies.

We are, whether you want to hear it or not. You, reading this, prefer to be "peer pressured" into willful ignorance while time runs out to save the ones you love.
As a carpenter, only the love in my heart and my ability to work with my hands is keeping me alive.
I feel like I will simultaneously combust with anxious anticipation of all of you processing the information, so we can all come to the
ONE CONCLUSION

"But you won't!"


10325)
Am 17.12.2019 um 22:03 Uhr schrieb Kaufmanns Bobingen / Edit - 3042 Delete - 3042 IP - 3042 Antwort - 3042

Bewertung: Sehr Gut

Ob Weihnachts- Geschenke für die Familie, Freunde, Geschäftskollegen oder für sich selber... 😊Bei uns findet Ihr immer das passende Geschenk 🤗 Wir haben auch schon die 🎄-Geschenke für Euch weihnachtlich verpackt 😇PS Das "Bayern Million Los" gibt's auch schon im Kuvert 😍


10324)
Am 17.12.2019 um 21:31 Uhr schrieb LVDL GRETA HENNEN / Edit - 3043 Delete - 3043 IP - 3043 Antwort - 3043

Bewertung: Sehr Gut

Lebkuchenfrust

Es lebte ein Lebkuchen rechter Hand
im Lebkuchenland
Er wuchs sodann sehr rasch heran
zum Lebkuchenmann
und bald verlor er so im März
sein Lebkuchenherz
Aus Liebe hat er bald getraut
die Lebkuchenbraut
Dann baute er ihr, ei der Daus
ein Lebkuchenhaus
Es folgte dann auch sehr geschwind
ein Lebkuchenkind
Doch bald verließ ihn dann, wie mau
die Lebkuchenfrau,
weil sie halt nicht mehr Tag für Tag
nur Lebkuchen mag.
Er fraß vor Frust mit Mann und Maus
sein Lebkuchenhaus.
So hat zum Kummer er nun auch
'nen Lebkuchenbauch.

Nun sitzt er da, der arme Wicht
mit Übergewicht

© Greta Hennen

😉🤭


10323)
Am 17.12.2019 um 20:34 Uhr schrieb Alice Montag / Edit - 3044 Delete - 3044 IP - 3044 Antwort - 3044

Bewertung: Sehr Gut
Vielen Dank für die Ratschläge,
es war hilfreich und funktioniert.
Wir hätten ein altes Klavier für dich,
aber wie käme es die Wendeltreppe hoch?

Wir rufen an!


10322)
Am 17.12.2019 um 17:48 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3045 Delete - 3045 IP - 3045 Antwort - 3045

Bewertung: Sehr Gut

In diesem Sinne
Meine Gedanken sich binden
Dir einen wunderschönen Abend wünschen und später eine
Ruhsame Nacht
Lieber Freund Friedhelm .


10321)
Am 17.12.2019 um 17:47 Uhr schrieb Udo Schröder / Edit - 3046 Delete - 3046 IP - 3046 Antwort - 3046

Bewertung: Sehr Gut

Ich finde es interessant,wie deine Strukturen miteinander verwoben sind.
So werden Mutationen sichbar gemacht.
Deine Bilder stecken voller Geheimnisse,
es finden sich in ihnen Parallelen aus den Gesprächen.
Physikalisches,philosophisch betrachtet.
Das gibt es in den Wissenschaften auch.
Als Künstler begabt!
Als Mensch ehrlich und interessant!

Udo Schröder


10320)
Am 17.12.2019 um 04:41 Uhr schrieb Gerlinde / Edit - 3047 Delete - 3047 IP - 3047 Antwort - 3047

Bewertung: Sehr Gut

Du hast sehr schöne Seelen in deiner Nähe.


10319)
Am 17.12.2019 um 03:54 Uhr schrieb Marita Gerlindt / Edit - 3048 Delete - 3048 IP - 3048 Antwort - 3048

Bewertung: Sehr Gut

Du brauchst sehr viel Zeit um deine Bilder herzustellen.
Das allein ist deine Aufgabe.
Es ist Zeit für eine Fusion.
Genug extrem wichtige Leute,waren ja schon in deiner Nähe.
Manchmal läßt du in deiner Inbrunst das Leben an dir vorbei wandern.


10318)
Am 16.12.2019 um 22:47 Uhr schrieb Jeremy Tonga / Edit - 3049 Delete - 3049 IP - 3049 Antwort - 3049

Bewertung: Sehr Gut

Mal ein Lob auf deine Werke!
Ich habe mich mal reichlich umgeschaut,
es ist beeindruckend dies alles.
Du warst ja schon früher ideenreich...
Nun hast du deine Talente fokussiert.
Einige deiner Bilder sind introvertiert.
In ihnen reflektierst du dich selbst,
wie du sagst.
In anderen findet man Elemente der Ursprünge.
Meitationsmalerei.
Stukturlandschaften.
Grafische Naturmuster.
Pastose Polaritäten.
Wie auch immer du deine Werke nennst.
Es ist Spannung in deinen Bildern,
manche sind auch spannend.
Spannung oder Spannend.
Du hast deinen eigenen Weg gefunden!



10317)
Am 16.12.2019 um 20:20 Uhr schrieb Nils Broting / Edit - 3050 Delete - 3050 IP - 3050 Antwort - 3050

Bewertung: Sehr Gut

Hallo Frieder!
Ich bin gerade dabei einige Landschaften in Aquarell zu malen.Das ist schwieriger, als gedacht,macht aber auch Spass.Ich wusste zunächst nicht,daß ich dafür spezielles Papier brauche,zumal du dich auch nicht an gewisse Vorgaben gehalten hast.Bei dir ist das sowieso was anderes denn du machst ja dauernd Versuche.Ich habe den Eindruck,daß ich die teuren Aquarellfarben garnicht brauche,mit einem Farbkasten aus dem 1€-Shop,bekomme ich die gleichen Effekte hin.Auslöser waren übrigens deine Bilder.Du hast damals tatsächlich eine Emulsion aus Aquarell und Ölfarben geschaffen und das ganze mit deinen Strukturlandschaften und deinem Pointilismus in Verbindung gebracht.

Ich wünsche dir eine besinnlich kreative harmonische vorweihnachtliche Zeit!

Nils


10316)
Am 16.12.2019 um 18:36 Uhr schrieb Björn Rauel / Edit - 3051 Delete - 3051 IP - 3051 Antwort - 3051

Bewertung: Sehr Gut

Hallo Friedhelm,
ich habe lange nichts mehr von dir gehört.
Hin und wieder stöbere ich mal in deiner gewaltigen und interessanten Bilderwelt.
Du hast sehr beeindruckende Werke mit enormen Fleiß und einer meditativen Intuition geschaffen und viel Kulturarbeit geleistet.Das brachte dir sehr viele Leute ins Haus und interessante Begegnungen.Auch Dolly Buster war da,ihr hattet ein gemeinsames Kunstprojekt im Fokus.Davon habe ich dann nie wieder was gehört.
Bei mir läuft alles wieder seinen Weg und ich laufe auch jetzt mehr Wege.Ich habe mir nämlich einen Hund gekauft,er heißt Manfred.
Eine frohe Vorweihnachtszeit wünsche ich deiner lieben Marion und dir,lieber Friedhelm.
Mach weiterhin schön fleißig deine Kunst.

Björn Rauel


10315)
Am 16.12.2019 um 05:11 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3052 Delete - 3052 IP - 3052 Antwort - 3052

Bewertung: Sehr Gut
Warum? Warum?
Kinder fragen viel und auch warum.
Die Erwachsenen Antworten nicht immer,
sie bleiben sehr oft stumm!
Jetzt wird hier gefragt:
„Aber warum?“
Ist das Fragespiel der Kinder keineMühe mehr wert?
Ist man deswegen stumm, oder gibt dann die Antworten verkehrt?
Erinnerungen kommen zurück.
Auch in der Vergangenheit haben viele Eltern
so verkehrt reagiert.
Oh ihr jetzigen Eltern schließt vor euren Kindern
nicht euren Mund, erzählt ihnen viel
vom Leben.
Da kann es Unschönes
aber auch sehr viel Lustiges geben!
Klärt sie auf.
Zeigt, dass ihr es besser macht,
damit das Kind zufrieden ist und lacht.
12.12.2019, E. Hanf
Copyright by Elfriede Hanf


10314)
Am 15.12.2019 um 23:24 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3053 Delete - 3053 IP - 3053 Antwort - 3053

Bewertung: Sehr Gut

Da scheint etwas nicht zu stimmen.


10313)
Am 15.12.2019 um 23:22 Uhr schrieb Kirsty Lee / Edit - 3054 Delete - 3054 IP - 3054 Antwort - 3054

Bewertung: Sehr Gut

I am extremely excited to announce our team will be going to Switzerland 🇨🇭 First Swiss retreat is 26th to 29th March 2020 please DM for info 🌏🔥🌪💦🌕🌞🍃🐸🦋


10312)
Am 15.12.2019 um 22:19 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3055 Delete - 3055 IP - 3055 Antwort - 3055

Bewertung: Sehr Gut

So mancher ruft noch still nach dir...


10311)
Am 15.12.2019 um 22:10 Uhr schrieb LVDL E.T. / Edit - 3056 Delete - 3056 IP - 3056 Antwort - 3056

Bewertung: Sehr Gut

Ich stehe vor den Treppen,
fast genauso wie damals
und doch anders
Mein Herz klopft wie verrückt,
mein Atem geht schwer,
ich weine,
keine Tränen, die man sehen kann,
es sind meine tränenden Wunden
meines Ich's
die Treppen sind zu viele,
zu steil,
ich werde sie Heute nicht betreten....
es ist zu spät.... oder noch zu früh....



10310)
Am 15.12.2019 um 22:03 Uhr schrieb Wolfgang R. / Edit - 3057 Delete - 3057 IP - 3057 Antwort - 3057

Bewertung: Sehr Gut

Ihre Werke müssen der Öffentlichkeit XXL erhalten bleiben!


10309)
Am 15.12.2019 um 21:57 Uhr schrieb Wolfgang R. / Edit - 3058 Delete - 3058 IP - 3058 Antwort - 3058

Bewertung: Sehr Gut

Sie sind ein begnadeter Ausnahmekünstler.
Ihre Intuition beschreibt so vieles...


10308)
Am 15.12.2019 um 20:11 Uhr schrieb Helmut Charam Knüchel / Edit - 3059 Delete - 3059 IP - 3059 Antwort - 3059

Bewertung: Sehr Gut

Wieviel mehr Kraft steht den Menschen zur Verfügung wenn das Bewusstsein nicht an Vorstellungen und Ansichten.....ja frei von jedem Wissen ist ? Für ein solches Bewusstsein ist alles möglich.....


10307)
Am 15.12.2019 um 19:05 Uhr schrieb Walter Kernholz / Edit - 3060 Delete - 3060 IP - 3060 Antwort - 3060

Bewertung: Sehr Gut

Beeindruckende Feinarbeiten!
Erlebbare Mutationen.
Den Ursprüngen so nahe.
Eine eigene Welt der Sinne.
Kunst am Rande des Universums.


10306)
Am 15.12.2019 um 07:44 Uhr schrieb R.L. / Edit - 3061 Delete - 3061 IP - 3061 Antwort - 3061

Bewertung: Sehr Gut

Euch beiden,harmonische Stunden!


10305)
Am 15.12.2019 um 06:10 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3062 Delete - 3062 IP - 3062 Antwort - 3062

Bewertung: Sehr Gut
3 Lichter brennen heut,
wieder ein Signal für das Weihnachtsfest.
Lassen wir es mit Hoffnung brennen!
Elfriede Hanf


10304)
Am 14.12.2019 um 21:51 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3063 Delete - 3063 IP - 3063 Antwort - 3063

Bewertung: Sehr Gut

Herzlichen Dank , lieber Friedhelm
Hab einen wunderschönen Abend und später eine
Ruhsame Nacht


10303)
Am 14.12.2019 um 21:25 Uhr schrieb Friedel Schorn / Edit - 3064 Delete - 3064 IP - 3064 Antwort - 3064

Bewertung: Sehr Gut
Bin mal gespannt auf deine Weihnachtsstadt,
die wird doch sicherlich ein
wenig künstlerisch ausfallen,
bei dem vielen Material.

🎅💕🧞‍♀️🎩



10302)
Am 14.12.2019 um 17:57 Uhr schrieb Annabella / Edit - 3065 Delete - 3065 IP - 3065 Antwort - 3065

Bewertung: Sehr Gut

Alles GUTE zum 3.Advent.
Macht euch gemütliche Stunden!


10301)
Am 14.12.2019 um 15:42 Uhr schrieb W.Kaspari / Edit - 3066 Delete - 3066 IP - 3066 Antwort - 3066

Bewertung: Sehr Gut

Mach mal bunte Weihnachtsklötze zum Häuslebau für das Fest aus Pfefferkuchen.


10300)
Am 14.12.2019 um 05:37 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3067 Delete - 3067 IP - 3067 Antwort - 3067

Bewertung: Sehr Gut
Guten Morgen Friedhelm, heute schicke ich mal etwas sehr zum Nachdenken.



Sparvorschläge
für das neue Jahr

Sie sind für alle wichtig!

Spart die Dusche, genießt den Regen,
das ist auch ein sauberes Leben!

Nur die Hälfte futtern,
und nicht zuviel buttern
Dann kommt man besser zurecht
mit den Moneten,
es lassen sich ja keine kneten!

Champagner
in der Woche, da sagt mal nein,
es kann auch mal frisches Wasser sein.
Wasser das ist klar!
Es ist zum Erholen da.
Vielleicht müssen wir dann
Bis 80 Jahren schaffen,
und die Politiker lachen.

Doch wir lachen schon vorher laut,
unser Geld niemand mehr
in irgend eine
Pfanne haut.

Ach ihr Politiker fangt auch erst mal an zu sparen,
träumt nicht von Milliarden.
Aus leeren Kisten kann man nichts
entnehmen.
Wir haben nichts entnommen,
wir müssen uns nicht schämen!
Geschrieben Ende des Jahres 2019.


10299)
Am 14.12.2019 um 03:39 Uhr schrieb P.H. / Edit - 3068 Delete - 3068 IP - 3068 Antwort - 3068

Bewertung: Sehr Gut
Hier hast Du eine Liste mit Quellenangaben der Gehälter: Mitarbeiter der Internet-Seite Sanderl.de haben sich die Mühe gemacht, die Vorstandsgehälter einiger Hilfsorganisationen einmal zusammenzugetragen.

Einige sind hier ausgewählt:
Ärzte ohne Grenzen e.V.:

Geschäftsführer: 95.302,92 EUR

Medizinischer Leiter Projektmanagement 82.787,17 EUR

Leiter Projektmanagement 78.103,42 EUR; alles brutto

Quelle: Jahresbericht 2015, S. 64 https://www.aerzte-ohne-grenzen.de/s...tachments/aerzt…

Brot für die Welt:

Präsidentin: 116.787,90 EUR (zzgl. 55.292,60 EUR Versorgungsumlage und

Beiträge zur Versicherung für Pfarrer und Kirchenbeamte)

zweiter Vorstand: 130.880,10 EUR (zzgl. 6.000,00 EUR Unterstützungskasse)

dritter Vorstand: 144.777,05 EUR; alles brutto

Quelle: Jahresbericht 2015, S. 78. https://www.brot-fuer-die-welt.de/fi...Ueber-uns/BfdW_…

Diakonie Deutschland – Evangelischer Bundesverband:

Präsident: 128.544,20 EUR (zzgl. 65.870,18 EUR Versorgungsumlage und Beiträge zur Versicherung für Pfarrer und Kirchenbeamte)

zweiter Vorstand: 130.809,56 EUR (zzgl. 6.000,00 EUR Unterstützungskasse)

dritter Vorstand: 139.399,99 EUR

Quelle: Jahresbericht 2015, S. 78. https://www.brot-fuer-die-welt.de/fi...Ueber-uns/BfdW_…

Welthungerhilfe:

Vorstände und leitende Angestellte: bis 155.000 EUR

Gesamtbezüge des Vorstands (4 Mitglieder) 2016: 420.000 EUR (inkl. 13. Monatsgehalt), Angeben alle brutto ohne gesetzlichen Arbeitgeberanteil zur Sozialversicherung und Altersvorsorge

Quelle: Jahresbericht 2016, S. 40: http://www.welthungerhilfe.de/ueber-...ikel/jahresberi…

closevolume_off

UNICEF Deutschland:

nach langer Suche im ausführlichen Geschäftsbericht und nicht im gewöhnlichen Jahresbericht gefunden: 151.700 EUR für den Vorstand, Bereichsleitung Marketing: 130.100 EUR, Bereichsleitung Finanzen: 124.600 EUR, sonstige Bereichsleiter: 119.800 EUR; alles brutto und ohne gesetzl. Arbeitgeberanteil zur Sozialversicherung und Altersvorsorge

Quelle: ausführlicher Finanzbericht 2015, S. 9 (im pdf Seite5):

https://www.unicef.de/blob/113584/bb...5e3cc0f00/ausfu…

SOS Kinderdorf:

die drei höchsten Jahresgehälter zusammen: 471.489,87 EUR (Durchschnitt also: 157.163,29 EUR),

Quelle: Jahresbericht 2016, S. 22: http://www.soskinderdorf.de/blob/133...1d9a07bf20ea8cf… )


10298)
Am 13.12.2019 um 20:57 Uhr schrieb Rosi Fenchel / Edit - 3069 Delete - 3069 IP - 3069 Antwort - 3069

Bewertung: Sehr Gut

Eine Schöne Homepage mit reichlicher Information.
Die Bilder sind sehr edel gestaltet.
Fas Atelie eirkt interessant!


10297)
Am 13.12.2019 um 20:31 Uhr schrieb Netzfund / Edit - 3070 Delete - 3070 IP - 3070 Antwort - 3070

Bewertung: Sehr Gut

Netzfund, der besser nicht hätte formuliert sein können!!! 👍👍👍
ARMES DEUTSCHLAND:

„ALSO, FRAU BUNDESKANZLERIN, ich fasse zusammen: wir nehmen einem Durchschnittsverdiener mehr als 60% von allem ab das er erwirtschaftet – ohne das er was bemerkt, neben seiner Einkommenssteuer über den „Arbeitgeberanteil“ und indirekte Steuern wie Energie-, Genussmittel- und Umsatzsteuer.
Später schicken wir ihn in die Altersarmut, weil durch die Agenda 2010 für die Meisten bei der Rente nicht mehr drin ist.
Wir erzählen ständig davon, wie reich Deutschland sei, aber die Wohneigentumsquote ist die niedrigste in Europa, und die Geldvermögensquote ist auch nicht besonders.
Vor den Wahlen belügen wir die Deutschen nach Strich und Faden, wie beim Euro oder der Maut, danach machen wir sowieso was wir wollen. Volksentscheide gibt es nicht.
Die Medien, Gewerkschaften, Schulen, Universitäten, Kirchen und Parteien sind praktisch gleichgeschaltet; unser öffentlich-rechtlicher Rundfunk ist der teuerste Propagandaapparat der Welt. Politische Debatten sind Scheingefechte, ohne Inhalte oder Konsequenzen.
Falls von den Wenigen die sich nicht einlullen lassen wer aufmuckt oder protestiert, zerstören wir seine Existenz und schicken unsere staatlich begünstigte Stör- und Schlägertruppe, die sogenannte „Antifa“. Natürlich über die Gewerkschaften, damit es nicht auffällt.
Wir verballern dutzende Milliarden Euro im Ausland, betreiben im Inland eine „Energiewende“ die aus physikalischen Gründen schwachsinnig ist und lassen Bildungspläne von Verwirrten schreiben, die neben Mann und Frau an ca. 400 Geschlechter glauben und den Kleinen schon im Kindergarten Analsex nahebringen wollen.
Im Ausland arbeiten wir mit frisch an die Macht geputschten Faschisten zusammen.
Gleichzeitig fluten wir Deutschland und halb Europa mit hunderttausenden illegaler Einwanderer pro Jahr, die wir ohne rot zu werden „Flüchtlinge“ nennen, und die selbst bei Ablehnung des Asylantrags fast niemals abgeschoben werden. Sobald es dadurch zu bürgerkriegsähnlichen Situationen kommt können wir polizeistaatliche Maßnahmen durchsetzen – eine Diktatur der Toleranz, sozusagen.
Sie haben dieses Land in ein Irrenhaus verwandelt in dem man nicht mal über das Wetter reden kann ohne politisch verdächtigt zu werden – das Regime hat Deutschland soviel Schaden zugefügt wie keine andere Regierung seit den Nationalsozialisten.
Aber anstatt das Millionen auf die Straße gehen, uns aus allen Ämtern werfen und uns teeren und federn, wählt die eine Hälfte immer noch unsere Kartellparteien CDUSPDFDPLINKEGRÜNE, während die andere Hälfte nicht mal mehr zur Wahl geht.
Man muss feststellen: die jahrzehntelange Propaganda war extrem wirkungsvoll. Kein anderes Volk auf dem Planeten würde sich das bieten lassen.
DIE DEUTSCHEN SIND DIE HÖRIGSTEN SKLAVEN DER WELT!“


10296)
Am 13.12.2019 um 20:19 Uhr schrieb Christiane Rühmann / Homepage Edit - 3071 Delete - 3071 IP - 3071 Antwort - 3071

Bewertung: Sehr Gut

Betthupferl???

Was kochen zu Weihnachten (Ähnlichkeiten mit der Geschichte sind tatsächlich Wahrheit, Weihnachten 2009)

Emmely erwartet ihre Kinder aus dem Schwarzwald zu Weihnachten bei sich in Köln. Endlich sollte sie ihr Enkelkind Jonas, der gerade mal 4 Monate alt ist, sehen. Sie freut sich unglaublich auf ihren Sohn, die Schwiegertochter, das Enkelkind und ihre Tochter Mona, die bei ihrem Sohn Tobi lebt, weil sie in Tübingen studiert.

Die Geschenke hatte sie alle bereits besorgt. Ein puscheliges Schaukelpferd für Jonas, einen selbst gestrickten modernen Schal für Mona, Lukas, ihr Sohn erhielt einen Schlüsselanhänger mit einem Foto seines kleinen Sohnes, den sie mit einem Foto anfertigen ließ, das ihr die Kinder per email geschickt hatten.

Lena, ihre Schwiegertochter, sollte ein Kochbuch erhalten, das Emmely von ihrer Mutter geerbt hatte. Selbst die Hotelzimmer hatte sie bestellt und bereits im Voraus bezahlt, weil ihre Wohnung zu klein war, um alle zu beherbergen. Alles war bestens vorbereitet, bis auf das Essen. Was wollte sie kochen? Was sollte sie kochen?

Sie hatte keine Ahnung, was ihre Kinder mittlerweile an Gewohnheiten abgelegt hatten, oder wie sich in ihren Essgewohnheiten verändert hatten. Sie zu fragen, fand sie doof und einfaltslos. Also entschloss sie sich, das zu kochen, von dem sie glaubte, dass es allen schmecken würde.

Emmely kaufte Rotkohl, allerdings nicht im Glas, sondern als ‚Kappes‘. Sie wollte ihn selbst zubereiten. Sie kaufte Kartoffeln, um Klöße selbst zuzubereiten, holte beim Schlachter Brühe, um eine geniale Soße zu ihren Braten perfekt kreieren zu können.

Einen Tag vor Heiligabend begab sie sich an die Vorbereitungen. Sie kochte die Kartoffeln an, um sie später durchzudrehen, schnitt das Rotkraut, würzte es und ließ es sanft garen. Aber was war mit Fleisch? Was wollte sie für einen Braten dazu machen? Zu Knödel und Rotkraut passt alles: Ente, Rinder-, Schweine-oder Geflügelbraten. Nichts von allen Zubereitungsarten war ihr fremd, nur die Geschmäcker ihrer Kinder waren es auf einmal! Sie mochte nicht extra anrufen und nachfragen, also beschloss Sie, von allem etwas zuzubereiten.

Am nächsten Morgen, der letzten Möglichkeit, sich mit Bedürfnissen zu Weihnachten einzudecken, begab sie sich zu ihrem Supermarkt. Der Markt, wo man ‚aldi‘ Dinge bekommt, die man zum Leben braucht, hatte bereits um 11.00 Uhr seine Truhen leer. Emmely zog weiter zum nächsten Discounter, wo man etliche ‚Penny´s‘ sparen kann, stellte jedoch fest, dass auch dort bereits gehamstert wurde. Nach etlichen Durchläufen sämtlicher Discounter in ihrer Umgebung, ließ sie ihre Not zuletzt im Einzelhandel landen. Dort erwarb sie dann letztendlich alles, was sie sich für ein Weihnachtsmahl mit ihren Lieben erstehen konnte. Teuer zwar, aber egal.

Zufrieden fuhr sie nach Hause, legte das vielfältige Fleisch ein, setzte sich erschöpft auf die Couch. Zufriedenheit umgab sie. Was sollte jetzt noch das Fest vermiesen?

Am Heiligabendmorgen stand Emmely rechtzeitig auf, um das Essen für den Abend vorzubereiten. Sie hatte am Vorabend bereits die kleine Nordmann-Tanne in ihren Ständer verfrachtet und liebevoll mit den Strohsternen, die ihre Kinder ihr vor x - Jahren gebastelt hatten, die sie immer noch aufgehoben hatte, und mit einigen bunten Kugeln und Lametta geschmückt. Es machte sich in ihr eine Zufriedenheit breit, weil alles bestens vorbereitet war. Bald würden sie kommen! Ihre Lieben Kinder, Enkelsohn und Schwiegertochter. Bald war es 18 Uhr. Um diese Uhrzeit wollten sie eintreffen.

Das Essen war fertig, der Tisch festlich gedeckt, die Geschenke liebevoll unter dem Baum platziert, das Essen auf dem Herd vorbereitet, die Musik leise angestellt.
19.00 Uhr – sie wurde langsam unruhig. Die Kinder waren noch nicht da. Na ja, kann ja mal sein, dass sie in einen Stau gekommen sind. Sicher fahren alle zu Weihnachten zu ihren Familien. Das verursacht schon mal Stau auf der Autobahn.

20.00 Uhr. Ihre Familie hatte sich noch nicht bei ihr gemeldet. Unruhig setzte sie sich ins Wohnzimmer und schaltete die Nachrichten ein.

Eine schreckliche Nachricht ließ sie aufschreien. Auf der Autobahn war ein unglaublicher Unfall geschehen. Ein Falschfahrer hatte einen Massenunfall auf der Strecke verursacht, auf der ihre Lieben unterwegs waren. Emmely erlebte die unfassbarsten Bilder im Fernsehen, eines tragischen Unfalls und erkannte unter den Fahrzeugen, die die Kamera streifte, das Fahrzeug ihrer Kinder!

Das war ein Irrtum und konnte nicht wahr sein!!!! Ihre Beine gehorchten nicht mehr und sie brach zusammen. Emmily wurde ohnmächtig. Stundenlang!!
Sie wurde erst wieder wach, als es laut an ihrer Tür klopfte, sie Rufe vernahm, die ihren Namen riefen. Sie erhob sich erschrocken vom Boden und begab sich zur Tür, ohne sich momentan der Situation bewusst zu sein. Der Rest, den die Beamten ihr erzählten, nahm sie nur unrealistisch wahr. Sie war thraumatisiert. Psychologen nahmen sich ihrer an.

Lange Jahre hat sie gebraucht, um zu akzeptieren, was das Schicksal für sie bereit hielt. Heute kümmert sie sich um ‚Thrauma-kranke-Menschen‘, nachdem sie verstanden hat, dass man sich nicht zu viele Gedanken um nichtige Dinge, wie z.B. ESSEN, machen soll.

Ihr Ratschlag an alle Menschen ist heute der: „Freut Euch, genießt die Momente, lebt Euer Leben und das in der Gewissheit, dass alles kommt, wie es kommen soll. Behaltet Erinnerungen, aber haltet nicht an ihnen fest!
Gebt Eurem Leben eine neue Chance, eine neue Richtung, einen neuen Glanz!
Kümmert Euch um wichtige Dinge – nicht um Braten, Braten oder Braten…..“

© Christiane Rühmann (2010)
http://christiane-ruehmann.blogspot.com


10295)
Am 13.12.2019 um 07:33 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3072 Delete - 3072 IP - 3072 Antwort - 3072

Bewertung: Sehr Gut
Geburtstag!

Für jeden
ein äußerst wichtiges Ereignis!
Millionen
feiern dieses Ereignis an einem Tag.
Wohl dem,
der Geburtstag hat.
Man freut sich
mit dem Geburtstagskind
und hören,
es singt sogar der Wind!
13.12. 2019 E, Hanf
Copyright by Elfriede Hanf



10294)
Am 12.12.2019 um 14:13 Uhr schrieb T.Spieß / Edit - 3073 Delete - 3073 IP - 3073 Antwort - 3073

Bewertung: Sehr Gut

Ich empfehle mit eindeutigem JA. Nicht nur, weil ich Helge Achenbach lange kenne und nur sauer bin, dass er auf den Herrn Albrecht eingegangen ist statt aufzustehen und ihm lächelnd nur die Visitenkarte dazulassen. Sondern auch, weil ich die Initiative gut und richtig finde.......Ich bin auf der Seite dieser Frau Gaby Key (s.o.) gewesen. Warum löscht man so einen Schwachsinn nicht? Die Dame MUSS zum Arzt. Leute, die anscheinend zu viel "Mein Kampf" gelesen haben und schreiben..."Leider verspürten sie solcherart humanitäre* #AnwandlUNgen* nach den 2 uns aufgezwUNgenen* WK nicht....zB. als Millionen Dt. a. G. des #VersaillerKaperbriefs* erbärmlich verhUNgerten oder erfroren (darunter jede Menge Kinder)...." sind nicht zu tolerieren. Das hat mit Zensur nichts zu tun.


10293)
Am 12.12.2019 um 12:24 Uhr schrieb Niklas König / Edit - 3074 Delete - 3074 IP - 3074 Antwort - 3074

Bewertung: Sehr Gut

Schöne Räume,
wertvolle Kunst,
gute Adresse,
interessante Gespräche,
viele Gäste,
Kulturarbeit.
Die Besucher stammen aus allen Schichten der Bevölkerung.Es enstanden beiderseits wertvolle Kontakte.Ein paar aufgeblasene Typen waren auch dabei.


10292)
Am 12.12.2019 um 05:40 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3075 Delete - 3075 IP - 3075 Antwort - 3075

Bewertung: Sehr Gut
Der 24.Dezember!
Wir feiern unser Weihnachten!

Ein Fest
der Liebe und der Freude.
Eine jahrtausendjährige Säule!
Sie führt uns durch das Leben,
an der wir uns festhalten können.
Die soll uns keiner zerbrechen,
wir wollen immer mit Ehrfurcht
von dieser Säule sprechen.
2019
Copyright by Elfriede Hanf


10291)
Am 11.12.2019 um 22:18 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3076 Delete - 3076 IP - 3076 Antwort - 3076

Bewertung: Sehr Gut

Wo soll da eine bewohnbare Brücke sein?


10290)
Am 11.12.2019 um 22:15 Uhr schrieb Meckertante / Edit - 3077 Delete - 3077 IP - 3077 Antwort - 3077

Bewertung: Sehr Gut

Schwitzt du nicht,bei so viel Arbeit?
Einige Bilder müssten mir mal erklärt werden.
Wohne unter der Brücke nebenan.


10289)
Am 11.12.2019 um 21:59 Uhr schrieb T.Freeman / Edit - 3078 Delete - 3078 IP - 3078 Antwort - 3078

Bewertung: Sehr Gut

Keine klassische Kunst,sondern etwas "EINMALIES" !


10288)
Am 11.12.2019 um 21:58 Uhr schrieb T.Freeman / Edit - 3079 Delete - 3079 IP - 3079 Antwort - 3079

Bewertung: Sehr Gut

Keine klassische Kunst,sondern etwas "EINMALIGES" !


10287)
Am 11.12.2019 um 20:44 Uhr schrieb Hans Uwe Benninger / Edit - 3080 Delete - 3080 IP - 3080 Antwort - 3080

Bewertung: Sehr Gut

Miriarden kleine Existenzleuchten aus dem Urspung dessen,was wir nicht zu begreifen vermögen.
Du stellst es versuchsweise dar und bist somit in diese Vielfalt in deiner Weise eingebunden.
Eine Welt der Wunder!


10286)
Am 11.12.2019 um 19:11 Uhr schrieb Angelina Ährendt / Edit - 3081 Delete - 3081 IP - 3081 Antwort - 3081

Bewertung: Sehr Gut
Ich habe mal ordenlich bei ihnen herumgestöbert.
Es ist eine Vielfalt der Vielfalt.
Kaum zu fassen,aber schön!


10285)
Am 11.12.2019 um 17:15 Uhr schrieb Jasmin A. Schönfelder / Edit - 3082 Delete - 3082 IP - 3082 Antwort - 3082

Bewertung: Sehr Gut

Im Lande Oman haben über 600 Frauen,3 Jahre lang in Wechselschicht,an einem Teppich geknüpft.
Das könnte man wohl schlecht mit deinen Arbeiten vergleichen,aber es hat mich an dich erinnert.


10284)
Am 11.12.2019 um 16:55 Uhr schrieb Michaela Fechnel / Edit - 3083 Delete - 3083 IP - 3083 Antwort - 3083

Bewertung: Sehr Gut

Hallo Friedhelm,
ma verliert ja völlig den Überblick,wenn man sich ein Gesamtbild von dir und deinen Werken zu machen.
Vor Jahren hast du ja mal an einer Projektwoche des Mülheimer Luisengymnasiums teilgenommen.Inzwischen dürfte dein Repertoir für ein ganzes Projektjahr reichen.

Du arbeitest für die Nachwelt,was selten unter Künstlern zu finden ist.
Den Ansporn dazu bekamst du mehrfach von Atelierbesuchern.
Und für dich selbst suchst du nur noch die völlige Zurückgezogenheit an einem stillen Ort.
Das wirst du auch finden,lasse dir Zeit dabei,umso schöner wird es.


10283)
Am 11.12.2019 um 16:00 Uhr schrieb Frieda Sander / Edit - 3084 Delete - 3084 IP - 3084 Antwort - 3084

Bewertung: Sehr Gut

Wo sind eigentlich die vielen Segelschiffe geblieben,die du damals in Saarn gebaut hast?
Sind sie spurlos verschwunden?
Ich kenne nur Photos davon.
Ein bekannter Mann,Herr Wömpner sagte damals,daß die Schiffe einmal sehr wertvoll sein werden.
Im übertragenen Sinne hat er recht gehabt.


10282)
Am 11.12.2019 um 05:24 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3085 Delete - 3085 IP - 3085 Antwort - 3085

Bewertung: Sehr Gut
Viele Angebote!
Die konnten wir bereits lesen, doch alle sind nicht
treffend gewesen.
Völker in Not.
Krieg, Armut und kein Brot!.
Ein Friedensangebot wurde einfach vergessen!
Wer ist dafür verantwortlich? Darüber will man nicht sprechen!
Wir sind entsetzt.
Von Kriegslüsternheit spricht man jetzt.
Was eine elende, selbst gemachte, verdammte Zeit.
Wann lernen die Menschen wieder die richtige Menschlichkeit?
Sie spielen immer nur mit erneuten, totbringenden Waffen herum!
Warum bleibt das Geschöpf
MENSCH
eigentlich so dumm?

10.12.2019, E. Hanf
Copyright by Elfriede Hanf


10281)
Am 10.12.2019 um 23:11 Uhr schrieb Helmut Charam Knüchel / Edit - 3086 Delete - 3086 IP - 3086 Antwort - 3086

Bewertung: Sehr Gut

Gnade

Gnade ist nicht etwas....

was "jemand..irgendwann "

....zu Teil wird.

Gnade ist Sein !

Erlebt der Mensch sich

Bewusst als ....Substanziell....

als das was natürlich gegeben

....ist....Erlebt er Gnade .

........Gnade ist unser aller .....

innewohnendes Wesen !

Wie sollte es anders sein ?


Herzensgrüsse ❤️


10280)
Am 10.12.2019 um 22:12 Uhr schrieb Marion Ernst / Edit - 3087 Delete - 3087 IP - 3087 Antwort - 3087

Bewertung: Sehr Gut

Wir freuen uns mit Dir liebe Christiane!♡

Marion und Friedhelm


10279)
Am 10.12.2019 um 21:08 Uhr schrieb Christiane Rühmann / Homepage Edit - 3088 Delete - 3088 IP - 3088 Antwort - 3088

Bewertung: Sehr Gut

Heute war "Bergfest" meiner Behandlungen auf dem Weg zur Genesung meiner 'irritierten Gesundheit'.
Ich fühle mich wie die Wolke über dem Grand Canyon!!!

Ich habe das Regent über Regen und Sturm!!!

Ich fühle mich damit "saugut" !!!!!

http://christiane-ruehmann.blogspot.com


10278)
Am 10.12.2019 um 19:55 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3089 Delete - 3089 IP - 3089 Antwort - 3089



10277)
Am 10.12.2019 um 18:24 Uhr schrieb E.Hommel / Edit - 3090 Delete - 3090 IP - 3090 Antwort - 3090

Bewertung: Sehr Gut

Bei dir gibt es schöne Weihnachtslieder.

🎅🤶💎🙏💕💖🤩

Eine geniale Idee mit deiner Illumination!


10276)
Am 10.12.2019 um 16:42 Uhr schrieb LVDL Nina Kroeger / Edit - 3091 Delete - 3091 IP - 3091 Antwort - 3091

Bewertung: Sehr Gut

Elfenzauber,Sternenglanz
Fröhliche Weihnachten im Lichterkranz
Gemütlichkeit auch mit lametta
Draussen kaltes Winterwetter
Winzig,weiss tanzende Flocken
Die euch ans Fenster und in die Gärten locken
Und wenn wir dabei noch so frieren
Wer wird den größten Schneemann kreieren
Wie gut,dass wir noch träumen dürfen
Und sinnend dabei Glühwein schlürfen
Mit Schlittschuh'n einfach aufs Glatteis führen
Sich liebevoll von Herzen rühren
Sich mal herzlichen zu drücken
Und zur Weihnachtszeit zusammen zu rücken
Sich küssen unterm Mistelzweig
Oma backt den Kuchenteig
Ein süsser Duft von Tanne,Kerzenwachs,Zimt Vanille
Umhüllt uns leis in aller Stille
Die Tanne bekommt ihr glänzendstes Kleid
Heiligabend ist nicht mehr weit
Eine Weihnachtsgeschichte vorgelesen
Vom himmlischen aller Weihnachtswesen
Mit einer Schlittenfahrt über Wiesen und eisige Felder
Quer durch tiefe Winterwälder
Schnell hinaus aus dem alten Jahr
Vielleicht werden auch mal Träume wahr
Dinge sind so nebensächlich
Mensch sein dafür sehr beträchtlich
Denn so sollte jeder Tag sein
Seid euch nah im Herzen und fühlt euch nicht allein
Sich gemeinsam an den Kamin hocken
Während Braten, Weihnachtsmahl in der Küche stocken
Sich gegenseitig Zeit zu schenken
Da zu sein und aneinander denken
Mal ne Runde wichteln geh"n
Sich freudig nach langer Zeit wiederzuseh"n
Vergesst nicht all die Opfer jeder Winternacht
Hoffentlich wird auch an sie gedacht
Decken für die Menschen ohne Zuhause
Einen heissen Tee für alle noch fleissigen in ihrer Pause
Jeder Mensch, jedes Tier sollten keinen Hunger leiden
Jedem sollte man etwas gönnen ohne zu neiden
Verschliesst die Türen eurer Seele nicht
Jedes Leben hat Gewicht
Verteilt den Glitzer Eurer Sterne in der Welt
Eine nette Geste ein freundliches Wort bewirken viel in unserer Welt
Wartet nicht darauf,dass es andere tun
Sie laufen ihren Weg nicht in euren Schu'n...



10275)
Am 10.12.2019 um 16:08 Uhr schrieb Vi Eva / Edit - 3092 Delete - 3092 IP - 3092 Antwort - 3092

Bewertung: Sehr Gut

Koppargården igår då Vi Två spelade.
Det blev både rostbiff o potatissallad och fläskkotlett med sås o potatisgratäng o grönsaker. Sedan blev det efterrätt: ananas med vispgrädde och i pausen blev det kaffe o kaka.

Det blev en lyckad kväll och vi efterlämnade oss en mycket tacksam publik. Det värmde våra hjärtan.
Jag knäppte kort på vår käre Pelle Mångsåker (mannen på fotografiet). Han är vi evigt tacksam för att han knuffade oss i rätt riktning. Det är tack vare honom som Vi Två existerar.



10274)
Am 10.12.2019 um 15:53 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3093 Delete - 3093 IP - 3093 Antwort - 3093

Bewertung: Sehr Gut

Einen wunderschönen Nachmittag , lieber Friedhelm


10273)
Am 10.12.2019 um 14:14 Uhr schrieb LVDL / Edit - 3094 Delete - 3094 IP - 3094 Antwort - 3094

Bewertung: Sehr Gut

Gedanken🌛
Man kommt manchmal - fragt nicht warum,
zumeist des Nachts, wenn man allein,
auf manch' Gedanken - s'ist zu dumm,
hängt ihnen nach, lässt sich drauf ein.
Das alles ist zu hinterfragen,
es gibt im Leben nichts geschenkt,
drum lohnt es nicht sich zu beklagen,
der Mensch - er denkt, das Schicksal lenkt.
Die Kraft, die in Gedanken steckt,
hält uns gefangen, dann und wann,
zieht uns, indem sie Kummer weckt
mit Macht in ihren festen Bann.
Des Lebens Lauf verläuft halt so,
dass Licht und Schatten kommen,
man ist mal traurig und mal froh
sonst ist es unvollkommen.
Wenn wir nur nach dem nächsten Leid
und großem Kummer schau‘n,
dann ist es bald mit uns so weit,
es stirbt uns das Vertrauen.
Darum ist es an der Zeit zu sehen,
das Leben ist nicht Alptraum nur!
Erfreu'n wir uns an schönen Dingen
dann bleibt von Trübsal keine Spur!



10272)
Am 10.12.2019 um 10:59 Uhr schrieb Tinchen / Edit - 3095 Delete - 3095 IP - 3095 Antwort - 3095

Bewertung: Sehr Gut

Der zweite Sonntag im Advent
Die zweite Kerze heute brennt.
Mit der ersten Kerze Schein,
möchte sie vereinigt sein.

Zwei Kerzen leuchten still und hell.
Die Zeit der Weihnacht geht so schnell.
Die Kinder steh´n vor den Schaufenstern still.
Weil jedes doch was haben will.

Zwei Kerzen leuchten uns nun zu.
Sie verstrahlen eine Ruh´.
In weißen oder bunten Farben.
Geben alles was sie haben.


10271)
Am 10.12.2019 um 10:25 Uhr schrieb Rico / Edit - 3096 Delete - 3096 IP - 3096 Antwort - 3096

Bewertung: Sehr Gut
Als Weihnachtsmann siehst du recht glaubwürdig aus,
zumal ja auch der Bart echt ist.
Als Künstler siehst du ebenso authentsch aus...
Und dieser Job passt besser zu dir.



10270)
Am 10.12.2019 um 04:50 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3097 Delete - 3097 IP - 3097 Antwort - 3097

Bewertung: Sehr Gut
Gaukler!
Die wir alle in den verschiedenen Ländern sehen,
erzeugen zu viel Unsinn, das ist nicht mehr schön.
Man kennt sie schon seit langer, langer Zeit,
jetzt machen sie sich weiter breit!
Die Zeit in der wir leben, dürfte es gar nicht geben.
Irgendwann ist sie zusammen gebrochen,
so kamen die Gaukler durch die offenen Ritze gekrochen.
Jetzt wird es gefährlich,
die Gaukler sind nicht ehrlich.
Starke Riegel müssen jetzt her, anders geht es nicht mehr.
Zumindest müsste man einen Versuch sofort starten
und nicht wieder ewig warten.
Wir denken klar, wir sind so frei!
Niemand soll uns mehr verschaukeln
Mit der Gauklerei
04.12.2019, E. Hanf
Copyright by Elfriede Hanf


10269)
Am 09.12.2019 um 21:55 Uhr schrieb Horst Günther / Edit - 3098 Delete - 3098 IP - 3098 Antwort - 3098

Bewertung: Sehr Gut

Ich habe dir Anfang der 1990ger Jahre eine Sammlung kleiner Schnapsfläschchen geschenkt,die damals schon sehr alt waren.
Du kannst sie ja mal in deiner Facebookvielfalt zeigen...


10268)
Am 09.12.2019 um 21:47 Uhr schrieb Ute / Edit - 3099 Delete - 3099 IP - 3099 Antwort - 3099

Bewertung: Sehr Gut

Was war das denn?


10267)
Am 09.12.2019 um 21:40 Uhr schrieb Ute / Edit - 3100 Delete - 3100 IP - 3100 Antwort - 3100

Bewertung: Sehr Gut

GUCE SHUTOV ACHQERIT, EL ARCUNQNER CHTESNEM, SAKAYN PARVAC SHIRIMIS, INCNIC NERUM KXNDRES, ES QEZANIC XENTI PES, EL HANDIPUM CHEM XNDRI, ARDARANAL CHPORCES,MEKE ES QEZ CHEM LSI, LUR KNNJEM HAVITYAN, QO ANUN@ SHURTERIS, EV ACHQERIS MEJ MIAYN, MI LUR KAROT SIRELIS, ERB ES ARDEN CHLINEM, QO HANGIST@ XANGAROX, TOX ACHQERIT CHLINI, EL TXRUTYAN VOCH MI COX...


10266)
Am 09.12.2019 um 21:40 Uhr schrieb Marion Wegemann / Edit - 3101 Delete - 3101 IP - 3101 Antwort - 3101

Bewertung: Sehr Gut

Je mehr ich deine Seiten besuche,desto erhabener tun sich deine Worte auf.

Du sagtest:
Erwache im Sonnenschein und dein Lebensbaum steht in voller Blüte.
Damals begannst du deine Tätigkeiten in einem Büchlein mit Einklebungen und Gedanken.
Eine begeisterte Heike Augsburg bekam von dir dieses Kleinodienbüchlein zur Ehre und es ging ihr verloren.Jetzt mag sie dich nicht mehr kennen.
So viele Jahre vergingen...


10265)
Am 09.12.2019 um 21:26 Uhr schrieb Tobias Kanne / Edit - 3102 Delete - 3102 IP - 3102 Antwort - 3102

Bewertung: Sehr Gut

So viele hübsche Lichter!


10264)
Am 09.12.2019 um 19:47 Uhr schrieb Hanna Gemerlin / Edit - 3103 Delete - 3103 IP - 3103 Antwort - 3103

Bewertung: Sehr Gut

Sehr schön,was du da machst..
Bringe alles in schöne Verpackungen.
Der Alltag erwischt aber auch DICH,mein Lieber.


10263)
Am 09.12.2019 um 19:22 Uhr schrieb Evi / Edit - 3104 Delete - 3104 IP - 3104 Antwort - 3104

Bewertung: Sehr Gut

Wo willst du hin !?


10262)
Am 09.12.2019 um 15:31 Uhr schrieb Kornelia Förde / Edit - 3105 Delete - 3105 IP - 3105 Antwort - 3105

Bewertung: Sehr Gut

Du machst feine Sachen.
Gestern habe ich mal ordentlich in deinen Werken gestöbert.
Mal in Farbe,mal in Grautönen und mal in der Kombination von beidem.
Interessant auch,daß sich die Strukturen bis zu etwa 10 cm übergangslos aus dem Bild heraus zeigen,so etwas habe ich sonstwo noch nie gesehen.
Das ist eine Besonderheit,die bisher auf der Leinwand wohl eher nicht machbar schien.
Und dann noch die Feinstrukturen,die an biologische Muster erinnern und gleichzeitig die unendlichen Kombinationsmöglichkeiten der Natur aufzeigen.
Unter dem Titel - "Meditationsmalerei/Strukturlandschaften",
hast du viele wertvolle Einmaligkeiten erschaffen.
Besonders hervor ragen dabei deine letzten Werke,es sind die mit der Bekannten Herzenssängerin "Elvira Fischer".
Da hat deine Intuition wirklich die erste Geige gespielt!


10261)
Am 09.12.2019 um 05:09 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3106 Delete - 3106 IP - 3106 Antwort - 3106

Bewertung: Sehr Gut
Unser Kopf!
Ein sehr wichtiger Körperteil.
Doch wir müssen ihn ab und zu als Problem ansehen,
weil er unsere Gedanken
oft durcheinander schüttelt
und so keine starken Gedanken vermittelt.
Bei manchen Gedanken ist die Stimmung traurig,
doch wir hören andere Gedanken singen.
Diese Gedanken nach Fröhlichkeit klingen!
Alle Gedanken
springen in die Fröhlichkeit rein,
so soll es auch sein,
Wir fühlen uns gut!
Haben neuen Mut unseren Kopf mit Freude
zu benutzen,
niemand wird unsere Fröhlichkeit stutzen..
22.11.2019, E. Hanf
Copyright by Elfriede Hanf


10260)
Am 08.12.2019 um 19:29 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3107 Delete - 3107 IP - 3107 Antwort - 3107

Bewertung: Sehr Gut

Einen schönen Gruß
Aus Luxemburg 🇱🇺


10259)
Am 08.12.2019 um 17:31 Uhr schrieb Waltraut Blümli / Edit - 3108 Delete - 3108 IP - 3108 Antwort - 3108

Bewertung: Sehr Gut

Mir scheint,daß du Erfahrungen mit Indigos machtest.
Für mich ist dieses Thema extrem interessant!


10258)
Am 08.12.2019 um 15:26 Uhr schrieb Diana Walther / Edit - 3109 Delete - 3109 IP - 3109 Antwort - 3109

Bewertung: Sehr Gut

Christmas is full of shiny things
That sparkle, gleam and glow;
These holiday pleasures dazzle us,
And yet, deep down, we know…
That Christmas has its special gifts,
But our year-round joy depends
On the cherished people in our lives,
Our family and our friends.


10257)
Am 08.12.2019 um 12:55 Uhr schrieb Petruschka / Edit - 3110 Delete - 3110 IP - 3110 Antwort - 3110

Bewertung: Sehr Gut

Hol mal das Ding bald rein.
Sauwetter draussen!


10256)
Am 08.12.2019 um 06:07 Uhr schrieb Farahabat / Edit - 3111 Delete - 3111 IP - 3111 Antwort - 3111

Bewertung: Sehr Gut

‏أقصائدي خلقت لأجلكِ ؟
أم خلقتِ لأجل قصائدي؟
أنتما صنوان قلب واحد،
روحي بكما و لكما حياتي .
(من ديواني شاعر الحب بالعربية والألمانية)



10255)
Am 08.12.2019 um 05:24 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3112 Delete - 3112 IP - 3112 Antwort - 3112

Bewertung: Sehr Gut
Glück
ist eine Besonderheit!
Es ist auf einmal plötzlich da.
Man kann es oft nicht verstehen,
wenn wir mal ein Zipfelchen Glück zwinkern
sehen.
Man könnte viele Dinge als Glück benennen,
würden wir nicht achtlos vorüber rennen!,
Viele Beispiele kann man lesen,
dies und jenes war ein Glück gewesen!
Auch Gesundheit ist ein großes Glück
Das sollten wir nie vergessen und
einen Dank aussprechen!
Ein ganz besonderes Glück ist,
das man unsere Gedanken nicht lesen kann.
Sie halten sich versteckt!
Niemand hat sie bis jetzt lesbar entdeckt.
Wir hoffen, so wird es bleiben.
Gedanken sind Eigentum,
sie sollen für Fremde unerreichbar bleiben!
07.12.2019, E. Hanf
Copyright by Elfriede Hanf





10254)
Am 07.12.2019 um 21:40 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3113 Delete - 3113 IP - 3113 Antwort - 3113

Bewertung: Sehr Gut

Wie wär es für eine Rundfahrt
Lieber Friedhelm
Oder ist er Dir dafür zu Schade
Einen wunderschönen Abend
Und später eine ruhsame Nacht


10253)
Am 07.12.2019 um 21:39 Uhr schrieb Tim Kordani / Edit - 3114 Delete - 3114 IP - 3114 Antwort - 3114

Bewertung: Sehr Gut

Kaum zu fassen,was da so alles aus Phantasie und Intiution entstanden ist.
Auf dem Lehrpfad des Lebens bist duvielem begegnet.Sicherlich hat dich das alles auch als Künstler geprägt.Ich weiß auch,daß du immer ein guter Beobachter des Lebens und aller Natur warst.


10252)
Am 07.12.2019 um 17:22 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3115 Delete - 3115 IP - 3115 Antwort - 3115

Bewertung: Sehr Gut

Der Mensch liebt die Welt
Doch leider tut Er nicht genug
Um Sie in Schönheit und
Gesundem Weiterleben
Für die nächsten Generationen
Zu erhalten .


10251)
Am 07.12.2019 um 12:14 Uhr schrieb Christiane Rühmann / Homepage Edit - 3116 Delete - 3116 IP - 3116 Antwort - 3116

Bewertung: Sehr Gut

Weihnachten

In mir lebt die Erinnerung
an eine wunderbare Zeit,
als Häuser und auch die Natur,
waren eiskalt eingeschneit.

Aus der Küche drang dann Keksgeruch,
wenn meine Mutter Plätzchen backte.
Davon bekam ich nie genug,
bis ich vor Bauchweh oftmals klagte.

Ich spüre noch jetzt ihre wohlige Nähe.
Kribbeln macht sich in mir breit.
Es ist, als ob ich sie vor mir sähe.
zu jeder Weihnachtszeit.

Wir schauen durch die Fensterscheibe,
sie hält mich fest in ihrem Arm,
während ich an den Eisblumen reibe,
hält sie mich wohlig warm.

Vermiss die Innigkeit, die ich gewohnt.
An meine Heimat denke ich jetzt.
Blicke versonnen zum Horizont,
fühl mich in die Kindheit versetzt.

In Trauer denke ich an sie zurück,
vernehme engelhaften Chorgesang.
Plötzlich empfinde ich wieder Glück
sage der Vergangenheit Dank.

Die Erlebnisse nähren meinen Geist,
an die Zeit, die ich besessen,
was für mich „Glücksmomente“ heisst.
Ich werde sie nie vergessen.

© Christiane Rühmann
http://christiane-ruehmann.blogspot.com


10250)
Am 07.12.2019 um 01:58 Uhr schrieb Tanis / Edit - 3117 Delete - 3117 IP - 3117 Antwort - 3117

Bewertung: Sehr Gut

မြေညီထပ် ပုံပြင်

ကျနော့်မှာ



10249)
Am 07.12.2019 um 00:07 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3118 Delete - 3118 IP - 3118 Antwort - 3118

Bewertung: Sehr Gut

Da ist Einer bei großem Schritt
Der bringt Dir gleich
Noch was mit
Lieber Friedhelm
Bedingung , Du warst sehr brav
Sonst kommt der schwarze Mann , eine Rute
Oder gleich ein ganzer Baum .
Aber das ich nicht glauben kann


10248)
Am 07.12.2019 um 00:00 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3119 Delete - 3119 IP - 3119 Antwort - 3119

Bewertung: Sehr Gut

Einen wunderschönen Abend
Und später eine. Gute Nacht
Dein Schutzengel
Dich behutsam bewacht .


10247)
Am 06.12.2019 um 21:44 Uhr schrieb Juliane Ferchland / Edit - 3120 Delete - 3120 IP - 3120 Antwort - 3120

Bewertung: Sehr Gut

Wünsche dir / euch einen schönen Abend... kuschelt euch schön ein ❤


10246)
Am 06.12.2019 um 05:39 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3121 Delete - 3121 IP - 3121 Antwort - 3121

Bewertung: Sehr Gut
Versuchungen!
Sie kommen unangemeldet auf uns zu,
wir blinzeln zurück.
Hat man Pech oder schwebt man im Glück?
Meistens zieht man den Kopf ein und sagt
zu den verführerischen Versuchungen nein!
Man sollte aber auch mal den Versuchungen nachgeben, das verlangt das Leben!.
Es könnte doch sein,
dass sie zu uns nicht mehr kommen.
Dann haben wir verloren und nicht gewonnen.
Unzufriedenheit stellt sich dann ein.
Wir sollten bei den lächelnden Versuchungen
mehr wagen
Anstatt nein sollten wir auch mal
JA sagen!
27.11.2019, E. Hanf
Copyright by Elfriede Hanf


10245)
Am 06.12.2019 um 00:15 Uhr schrieb Uriels Journey / Edit - 3122 Delete - 3122 IP - 3122 Antwort - 3122

Bewertung: Sehr Gut

You are not alone ♡


10244)
Am 05.12.2019 um 19:43 Uhr schrieb Nina Stern / Edit - 3123 Delete - 3123 IP - 3123 Antwort - 3123

Bewertung: Sehr Gut

Ich habe so oft Heimweh,aber ich weiß nicht wohin.
Bin ich vielleicht gar kein Erdenkind?


10243)
Am 05.12.2019 um 17:10 Uhr schrieb O.L. / Edit - 3124 Delete - 3124 IP - 3124 Antwort - 3124

Bewertung: Sehr Gut

Lieber Friedhelm,
ich wünsche dir eine schöne Adventszeit.
Möge dich deine besondere Kunst auch weiterhin begleiten.

Viel Erfolg!


10242)
Am 05.12.2019 um 11:36 Uhr schrieb LVDL / Edit - 3125 Delete - 3125 IP - 3125 Antwort - 3125

Bewertung: Sehr Gut

Du und ich 💕
Wenn meinen Geist ich zu Dir lenke
dann findet er Dich irgendwo.
Wann immer ich an Dich nur denke
bin ich Dir nah das ist halt so.

Dein Name ist für mich das Glück
dein Atem Lebens-Elixier
Erfüllung ist für mich Dein Blick.
Mein „ich“ gehört alleine Dir.

Das was so oft Du zu mir sagst
dass Du mich liebst, und immerdar
auch was Du hoffnungsvoll mich fragst…
es wird für uns ganz sicher wahr.

Ich spüre täglich Deine Haut
so samtig, wohlriechend und zart.
Wie Bräutigam sind wir und Braut
auf einer langen Flitterfahrt.

Wenn‘s Leben gut mit uns wohl meint
wir glauben dran - und nicht vergebens,
werden wir irgendwann vereint
sein, für den Rest unseres Lebens.
💕
© Uschi R. 12/2019



10241)
Am 05.12.2019 um 11:14 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3126 Delete - 3126 IP - 3126 Antwort - 3126



10240)
Am 05.12.2019 um 10:58 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3127 Delete - 3127 IP - 3127 Antwort - 3127

Bewertung: Sehr Gut

0MRsqH1TsRDgyYGR1V3JCVSZZ12jOyBZ5YpbBXwRiQu5NkfFaMrfFAaTktxoqXuH4qO9iAHL


10239)
Am 05.12.2019 um 10:11 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3128 Delete - 3128 IP - 3128 Antwort - 3128

Bewertung: Sehr Gut

Einen wunderschönen Tag
Lieber Friedhelm
Liebe, Glück und Wohlbefinden
Soll der Donnerstag
Dir bringen .


10238)
Am 05.12.2019 um 10:09 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3129 Delete - 3129 IP - 3129 Antwort - 3129

Bewertung: Sehr Gut

Der Blick der Eule erstarrt
Als er Bekanntschaft mit der Fee
Macht .
Zum Guten es aber ist
Er von großer Freundschaft
Mit der Fee spricht .


10237)
Am 04.12.2019 um 23:55 Uhr schrieb Marion & Lutz / Edit - 3130 Delete - 3130 IP - 3130 Antwort - 3130

Bewertung: Sehr Gut

Herzliche Grüße aus Gelsenkirchen!


10236)
Am 04.12.2019 um 22:45 Uhr schrieb Donald Hansen / Edit - 3131 Delete - 3131 IP - 3131 Antwort - 3131

Bewertung: Sehr Gut

An einigen Stellen ist deine astrophysikalische Philosophie etwas veraltet.
Zwar sind deine Bilder von bleibendem Wert..
Reiche mal was nach,sonst wird es langweilig.
Einfach dürfte das wohl nicht sein,neue Erkenntnisse bleiben beim villeicht nicht vorhandenen Urknall stehen.
Das alles ist nur rückwärtsgerechnete Theorie...
Wir bleiben vor einem gewaltigen Rätsel für immer stehen !!


10235)
Am 04.12.2019 um 21:21 Uhr schrieb Tante Droll / Edit - 3132 Delete - 3132 IP - 3132 Antwort - 3132

Bewertung: Sehr Gut

Deine Email-Adresse wurde zugemüllt und schon lange verzichtest du nun auf diese Sorte von Nachrichten.
Es wäre ratsam,eine nicht öffentliche Adresse wieder einzurichten,trotz deiner Zurückgezogenheit.


10234)
Am 04.12.2019 um 21:01 Uhr schrieb Volker Limburg / Edit - 3133 Delete - 3133 IP - 3133 Antwort - 3133

Bewertung: Sehr Gut

Zu ihrem Bild:
"Galaxien unter sich"...
Es sind nicht nur einzelne Sonnen in einer Supernova untergegangen.
Ganze Galaxien sind davon betroffen.
Dabei entstanden tatsächlich Kettenreaktionen,die ganze Sternensystheme auseinander geblasen haben.
Wenn ich sie richtig verstehe,haben eher Einzeleffekte im Fokus.


10233)
Am 04.12.2019 um 17:06 Uhr schrieb Dietlinde / Edit - 3134 Delete - 3134 IP - 3134 Antwort - 3134

Bewertung: Sehr Gut

Hallo Fitti!

Ich mochte mich für das interessante Gespräch bedanken.Was du erzählst ist sehr tiefsinnig und es klingt,als würdest du aus deinen Bildern heraus sprechen.Manche deiner Bilder sind sehr kompliziert in ihren Verknüpfungen.Das ist jedoch nicht verwirrend,sondern es beruhigt!
Deine Talente sind sehr vielseitig,es handelt sich hier nicht um Inselbegabungen.
Dazu gehört auch,daß du Lügner erstaunlich schnell erkennst.
Du hast einige Werke vollbracht,die dir niemand nachmachen wird.
Einen Brandt kann man nicht kopieren!
Mit deinen Erkenntnissen gehst du sehr weit,wer dein Vertrauen gewinnt,hat einen echten Freund,doch viele sind zu töricht dazu.
Nun suchst du etwas Eigenes auf dem Land,jenseits der Behörden mit ihren seltsamen Karrierefetischisten.
Die Stadt weiß nicht,wen sie da verliert!







10232)
Am 04.12.2019 um 15:56 Uhr schrieb Selma Kirsch / Edit - 3135 Delete - 3135 IP - 3135 Antwort - 3135

Bewertung: Sehr Gut

Das ist ja mal interessant.
Eine bunte Welt voller Kunst und Krempel.
Irgendwie passt das alles zusammen,es wirkt stimmig.
Keine Trümmerlandschaft,sondern ein Paradies für Entdecker.
Auch nach Stunden und Tagen,findet sich immer wieder was neues.
Es ist sozusagen das Ding hinter dem Ding,verschachtelt,wie die russische Holzpuppe.


10231)
Am 04.12.2019 um 14:44 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3136 Delete - 3136 IP - 3136 Antwort - 3136

Bewertung: Sehr Gut
Bücher!
Erste Schriftzeichen wurden gesetzt.
Viele Gedanken, ein tiefer Sinn.
Was ein Gewinn!
Man dachte weiter.
Aus Schriftzeichen entstanden Wörter,
die man lesen lernte.
Neugier machte sich bei den Menschen breit!
Bücher
erzählen uns Geschichten seit langer Zeit.
Wir Menschen sollten stolz auf die
geschriebenen Aussagen der Bücher sein!
Zeitgeschichten, die gewesen,
sollten alle Menschen lesen.
Sie wurden oft weggerissen
Doch wir bereichern jetzt mit Lesen unser Wissen.
26.11.2019, E. Hanf
Copyright by Elfriede Hanf


10230)
Am 03.12.2019 um 21:53 Uhr schrieb Christiane Rühmann / Homepage Edit - 3137 Delete - 3137 IP - 3137 Antwort - 3137

Bewertung: Sehr Gut

Betthupferl ! ! !

Joshua war sieben Jahre alt. Er fühlte sich bereits zu alt, um mit seiner Oma oder seiner Mama zu Weihnachten Kekse zu backen. Normalerweise machen das alle Kinder in seinem Alter noch, doch Josh war das peinlich. Ausserdem hatte man ihm in der Schule erzählt, dass es ja überhaupt keinen Weihnachtsmann und kein Christkind gibt. Warum sollte er sich also anstrengen und in irgendwelchen mit Eiern, Backpulver und Mehl zubereiteten Teigen rummatschen. Ausserdem fand er das ekelig, weil ewig alles an den Händen kleben blieb und man sich diese ständig waschen musste.

Wenn es aber kein Christkind und keinen Weihnachtsmann gibt, wie funktioniert das dann mit den Geschenken? Er hatte doch in den Jahren zuvor, als er noch nicht so gut schreiben konnte, mit Mamas und Papas Hilfe einen Wunschzettel verfasst, den er höchstpersönlich auf die Fensterbank gelegt hatte. Danach sind alle schlafen gegangen und am anderen Morgen war der Zettel weg! Irgendwer musste ihn doch abgeholt haben – wenn nicht das Christkind, wer denn dann?

Es war Ende November und Weihnachten rückte immer näher. Zeit also, für den Wunschzettel. Er hatte sich schon ein paar Notizen gemacht!: Nintendo, Handy, Base-Cap, den neuen Baukasten, mit dem man mit eigenem Werkzeug Dinge zusammen zimmern kann, eine DVD von Superman und dann noch eine von Sponchbob-Schwammkopf, die coolen Sportschuhe, dazu den passenden Schulranzen und natürlich die ergänzende Federmappe – logischerweise mit Inhalt, denn die Stifte aus der alten Federmappe waren ja bereits „angefangen“. Dann fiel ihm noch eine Digitalkamera ein, um seine gezimmerten Werke zu fotografieren. Ach ja, und ein kleiner Computer – nur für ihn – wäre auch nicht schlecht.

Joshua nahm sich einen großen weißen Zettel aus dem Drucker seines Papas und zog mit einem Lineal Linien darauf. Zwar ein wenig schief, aber das machte ja wohl hoffentlich nichts. Weil er der Meinung war, dass die Linien für seine Wünsche nicht ausreichen würden, nahm er sich gleich ein zweites Blatt Papier – vorsichtshalber natürlich !

Er begann zu schreiben, mit Großbuchstaben: N I N T E N D O, D V D, D I G I C A M, COMPUTER…..

Das waren allesBegriffe, die er bereits schreiben konnte, weil er sie aus der Werbung kannte. Er wollte allerdings sicher gehen, dass seine Wünsche auch genau verstanden wurden, also holte er sich Mamas Versandhaus-Katalog, in dem er bereits oft mit ihr nachgeschlagen hatte. Er wusste genau, hier fand er alles…

Nachdem er alles aufgeschrieben hatte, ging er damit zu seiner Mum. „Schau mal, ich habe alles gaaanz fleißig aufgeschrieben, was ich mir zu Weihnachten wünsche. Soll ich den Zettel wieder auf die Fensterbank legen? Das mache ich doch immer so.“ Mama stimmte ihm zu und beobachtete ihren Filius, wie er mit hochroten Wangen den richtigen Platz auf der Fensterbank suchte, damit ihn auch ja das Christkind zwischen den Blumen fand. Doch dann fiel ihm ein: ES GIBT DOCH GAR KEIN CHRISTKIND UND KEINEN WEIHNACHTSMANN!! Hatten die großen Kinder doch gesagt…..

Aufgeregt lief er zu Mum zurück und berichtete ihr davon, dass man ihm erzählt habe, dass es weder das Christkind noch den Weihnachtsmann gäbe. Wie könnten denn nun seine Wünsche in den Himmel gelangen?

Seine Mama nahm sich –trotz Küchenarbeit- die Zeit, setzte sich auf einen Stuhl und zog den kleinen Burschen auf ihren Schoß. „Weisst Du,“ sagte sie, „es stimmt schon, dass die größeren Kinder erzählen, dass es Christkind und Weihnachtsmann nicht gibt. Dafür gibt es aber Weihnachtswichtel, die behilflich sind, den Kindern ihre Wünsche zu erfüllen. Mann muss nur fest an sie glauben. Oder, was denkst Du, wer die Wunschzettel immer abholt? Und jetzt ist es Zeit ins Bett zu gehen. Geh schon mal rauf, ich komme gleich und sage Dir Gute Nacht.“

Josh zwischte ab, begab sich auf sein Zimmer und zog sich aus. Brav ging er ins Bad, um seine Zähne zu putzen. Als er dann endlich unter seine mollige Bettdecke geschlüpft war, betrat auch schon seine Mama das Zimmer.<br />
„Zähne geputzt?“

„Ja, habe ich. Mama, erzähle mir mehr über die Weihnachtswichtel, bitte!“

Mum setzte sich auf Josh´s Bettkante, strich dem Jungen zärtlich durchs Haar und begann zu erzählen:

„Nun, das sind die Gehilfen des kindlichen Himmels, und sie sind immer zur Stelle, wann immer ein Kind ihre Hilfe anfordert. Man kann sie immer kontaktieren, wenn einen was bedrückt, oder wenn man sich etwas ganz fest wünscht. Sie holen sich dann die Wunsch- oder Beschwerdezettel ab und versuchen, alles wieder in Ordnung zu bringen, wenn mal was schief gelaufen ist. Darüber hinaus können sie trösten und sind unglaublich lieb. Nun schließ aber Deine Augen und schlafe gut. Du wirst schon sehen, was passiert. Gute Nacht, mein Großer, ich habe Dich sehr lieb.“

Als Mama gegangen war, dachte Josh noch eine Weile nach und er kam zu der Erkenntnis, dass die Kinder in der Schule wohl doch Unrecht hatten. Mama würde ihn niemals anlügen – und wenn sie sagt, dass es Weihnachtswichtel gibt, die schriftliche Botschaften der Kinder entgegen nehmen, dann ist das so. Dann ist es im Grunde genommen auch egal, ob es kein Christkind oder keinen Weihnachtsmann gibt. Hauptsache ist doch nur, dass es die Wichtel überhaupt gibt……

Er schlief über seine Gedanken ein. ….

Am anderen Morgen war seine Wunschliste von der Fensterbank verschwunden! Er hatte gleich nachgeschaut. Wow,es gibt sie also, die Weihnachtswichtel……., aber das wollte er coolerweise seinen älteren Schulkameraden nicht erzählen.

(c) Christiane Rühmann


10229)
Am 03.12.2019 um 05:11 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3138 Delete - 3138 IP - 3138 Antwort - 3138

Bewertung: Sehr Gut
Regierende!
Die Regierenden
in fast allen Ländern fangen tatsächlich
an zu spinnen!
Alle,
wirklich alle wollen mit Rechthaberei
neue Macht gewinnen!
Sie sind nicht in der Lage global zu denken,
wollen keinen Centimeter ihrer Macht verschenken.
Dreschen dann mit aufgebauschten Worten auf andere ein.
Sie wollen keine Nebenbuhler,
sie wollen mit ihrer Rechthaberei alleine sein.
Um groß zu erscheinen ist jedes Mittel recht,
und den unterdrückten Menschen geht es schlecht.
Das ist nicht zum Lachen, das ist zum Weinen.
Keiner wird Erbarmen zeigen
so sieht es aus,
doch was kommt dann raus?
Wir müssen nicht überlegen!
20.11.2019, E. Hanf
Copyright by Elfriede Hanf


10228)
Am 01.12.2019 um 15:40 Uhr schrieb Gerhard Vökker / Edit - 3139 Delete - 3139 IP - 3139 Antwort - 3139

Bewertung: Sehr Gut

FRIEDHELMS Gästebuch "1" wurde mal gekillt.
Ich hätte danach keins mehr haben wollen.


10227)
Am 01.12.2019 um 15:20 Uhr schrieb Mausi Öz. / Edit - 3140 Delete - 3140 IP - 3140 Antwort - 3140

Bewertung: Sehr Gut

Vielleicht sollte Herr Brandt seine Erwartungshalungen mal vergessen!


10226)
Am 01.12.2019 um 15:07 Uhr schrieb Frieda Sander / Edit - 3141 Delete - 3141 IP - 3141 Antwort - 3141

Bewertung: Sehr Gut
Ja Tessa,ich habe das damals mitbekommen.
Friedhelm hat da eine Erwartungshaltung,die ständig nicht beachtet wird.
Die Leute sind im Strohfeuer einer gewissen Begeisterung und dann kommt der nächste Alltag.Sie bleiben zwar mit ihren Erzählungen über das Erlebte eifrig dabei...Doch danach ist das irgendwie abgeschlossen.Es ist einfach zu schade das so etwas mit vielen interessanten Leuten so oft passiert!
Doch einige Einträge sind schon exzellent dargeboten.An anderer Stelle findet man sehr schöne Beschreibungen über Friedhelms Werke.Dabei gefielen mir am besten die Interpretationen von Karin Stempel und von
A.Ziese.
Andere habe unglaublich schön emotional geschrieben.
Manche,die Friedhelm am Herzen liegen,halten sich jedoch knapp hiermit,was Friedhelm sehr bedauert.



10225)
Am 01.12.2019 um 14:36 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3142 Delete - 3142 IP - 3142 Antwort - 3142

Bewertung: Sehr Gut

Ich habe diese Einträge hier stets mitverfolgt.
Als der Mülheimer Geschichtsverein bei dir war,war ich dabei..Es waren etwa 20 seriöse intellektuelle Senioren und Seniorinnen anwesend.
Die Leute haben sich lange und interessiert mit dir unterhalten und im hinteren Zimmer etliche Köstlichkeiten genossen.
Ich habe nicht einen einzigen Gästebucheintrag von dem Geschehen hier vorgefunden.Typisch,wie fast immer,aber von diesen Senioren hätte ich das so nicht erwartet.


10224)
Am 01.12.2019 um 14:01 Uhr schrieb Umberto / Edit - 3143 Delete - 3143 IP - 3143 Antwort - 3143

Bewertung: Sehr Gut

Die Welt ist eine Scheibe!


10223)
Am 01.12.2019 um 13:45 Uhr schrieb Donald äh Hesse / Edit - 3144 Delete - 3144 IP - 3144 Antwort - 3144

Bewertung: Sehr Gut

Das Bild mit den Wolken in Norwegen gefällt mir nicht!


10222)
Am 01.12.2019 um 12:09 Uhr schrieb Birgit / Edit - 3145 Delete - 3145 IP - 3145 Antwort - 3145

Bewertung: Sehr Gut

Da hast du aber einen genialen Besuch gestern gehabt.
Beim nächsten Termin kannst du mich mit einladen.
Wird gedreht,oder nur geknipst,wer weiß das schon?
Da werden Spuren bleiben...

Bibi


10221)
Am 01.12.2019 um 11:40 Uhr schrieb LVDL / Edit - 3146 Delete - 3146 IP - 3146 Antwort - 3146

Bewertung: Sehr Gut

Mir geht ein Licht auf

SINGEN?! Können Sie VERGESSEN!
Ich will jetzt meine Suppe essen …
Jawoll! Auch SIE halten den Schnabel:
So ein Schwachsinn! Nix „Stimm-GABEL“ …

Wie – SIE klängen noch weit BESSER?!
SÄGEN SINGEN! Keine MESSER!
Was – „Jingle Bells“?! Nee – nicht okay:
SIE sind mein LÖFFEL! Für den Tee …

Zum letzten Mal! Gleich werd ich jeck:
Es heißt gar nicht: „Advents-BESTECK“ …


10220)
Am 01.12.2019 um 10:25 Uhr schrieb Abert H. / Edit - 3147 Delete - 3147 IP - 3147 Antwort - 3147

Bewertung: Sehr Gut

Du hattest deine Anfänge hier wohl gestartet und viel bewirkt!
Danke für den zufälligen Einblick.
Ich hätte gerne einiges fotografiert.


10219)
Am 01.12.2019 um 04:30 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3148 Delete - 3148 IP - 3148 Antwort - 3148

Bewertung: Sehr Gut
Heute ist der 1 Advent im Jahr 2019!

Vorbereitung zum Weihnachtsfest
Wir halten an unseren Gebräuchen fest.
Das erste Licht
in der so drückenden Dunkelheit!
spendet Trost!
Ich wünsche allen
eine stärkende Zeit!
E.Hanf


10218)
Am 30.11.2019 um 23:38 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3149 Delete - 3149 IP - 3149 Antwort - 3149

Bewertung: Sehr Gut

Einen wunderschönen Abend und eine
schlafsame Nacht
lieber Friedhelm


10217)
Am 30.11.2019 um 19:10 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3150 Delete - 3150 IP - 3150 Antwort - 3150

Bewertung: Sehr Gut

Alles bekommst von Deinem
Fenster geboten .
Höchst interessant
Lieber Friedhem
Ein wunderschönes Wochenende


10216)
Am 30.11.2019 um 18:22 Uhr schrieb Melissa / Edit - 3151 Delete - 3151 IP - 3151 Antwort - 3151

Bewertung: Sehr Gut

Ich finde deine Kunstwerke beeindruckend und du hast in dem alten Schloss darüber hinaus viel Sehenwürdiges geschaffen.Einiges ist ja inzwischen bei einer weiteren guten Adresse gelagert,aber das schmälert dennoch nicht den ersten Eindruck den man in deinen Räumen bekommt.
Helge Achenbach ist ein bekannter internationaler Kunsthändler,ich verstehe nicht,daß er bei dir anklopft und deine Tür verschlossen ist,während du zuhause bist.
Kontaktiere ihn,er ist im Netz gut auffindbar.


10215)
Am 30.11.2019 um 16:54 Uhr schrieb Helmut Charam Knüchel / Edit - 3152 Delete - 3152 IP - 3152 Antwort - 3152

Bewertung: Sehr Gut

Ursache und Wirkung

Ursächlich bist Du die Liebe selbst.

Davon (wieder ) erfasst zu Sein

entfaltet sich die Wirkung (...skraft)

der Liebe von ganz alleine.

Ursächlich schaut aus Deinen Augen

Liebe.

In ihrer Wirkung ist sie alles was Du

schaust - und was durch Dich

absichtslos und mühelos wirkt .

Ursächlich wirkst Du alleine schon

dadurch das Du die Liebe bist.

Du bist der Raum der Liebe

wo Ursache und Wirkung “zeitlos“

unmittelbar erlebbar ist .



Zeitloses Sein in Liebe

ist Dein wahres Wesen 🙏


10214)
Am 30.11.2019 um 16:08 Uhr schrieb Dietlinde / Edit - 3153 Delete - 3153 IP - 3153 Antwort - 3153

Bewertung: Sehr Gut

Es sind ja schon etliche phantastische Werke in deiner Sammlung.
Ich bin beeindruckt!
Der Zeitaufwand muß ja enorm sein.


10213)
Am 30.11.2019 um 14:04 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3154 Delete - 3154 IP - 3154 Antwort - 3154

Bewertung: Sehr Gut

Diese tollen Zeilen habe ich von Helga Boban gefunden.

8:00 Schneemann gebaut
8:10 Die erste Emanze auf dem Weg zur Arbeit beschwert sich, warum das keine Schneefrau ist
8:15 Schneefrau dazu gebaut
8:17 Die Kindergärtnerin beschwert sich über die angedeuteten Brüste der Schneefrau
8:20 Der Schwule eine Straße weiter beschimpft mich, weil es auch 2 Schneemänner geben sollte
8:25 Meine vegan lebende Nachbarin pöbelt über die Strasse, das die Wurzelnase Verschwendung von Lebensmitteln sei....
8:30 Ich werde als Rassist beschimpft weil der Schnee weiß ist.
8:35 Fatma von der Ecke fordert ein Kopftuch für die Schneefrau
8:40 die Polizei trifft ein und beobachtet das Szenario
8:45 Das SEK trifft ein weil der Besenstiel als Schlagwaffe benutzt werden kann.
8:50 Der IS bekennt sich zu dem Schneemann.
8:55 mein Handy wird beschlagnahmt und ausgewertet während ich mit verbundenen Augen im Hubschrauber zum Generalbundesanwalt unterwegs bin.
9:00 ich werde nach möglichen Mitbauern befragt.
Mir reicht's - nie wieder Schneeskulpturen😎😂


10212)
Am 30.11.2019 um 13:17 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3155 Delete - 3155 IP - 3155 Antwort - 3155

Bewertung: Sehr Gut

Happy weekend dearest
FRIEDHELM
Have a fantastic time


10211)
Am 29.11.2019 um 18:17 Uhr schrieb Evi Schöller / Edit - 3156 Delete - 3156 IP - 3156 Antwort - 3156

Bewertung: Sehr Gut

Das sind ja intetessante Bilder,ich werde mir mal Zeit nehmen.
Viel Spaß bei den weiteren Arbeiten!


10210)
Am 29.11.2019 um 18:01 Uhr schrieb Helmut Charam Knüchel / Edit - 3157 Delete - 3157 IP - 3157 Antwort - 3157

Bewertung: Sehr Gut

Ursache und Wirkung

Ursächlich bist Du die Liebe selbst.

Davon (wieder ) erfasst zu Sein

entfaltet sich die Wirkung (...skraft)

der Liebe von ganz alleine.

Ursächlich schaut aus Deinen Augen

Liebe.

In ihrer Wirkung ist sie alles was Du

schaust - und was durch Dich

absichtslos und mühelos wirkt .

Ursächlich wirkst Du alleine schon

dadurch das Du die Liebe bist.

Du bist der Raum der Liebe

wo Ursache und Wirkung “zeitlos“

unmittelbar erlebbar ist .



Zeitloses Sein in Liebe

ist Dein wahres Wesen 🙏


10209)
Am 29.11.2019 um 13:54 Uhr schrieb Frieda Sander / Edit - 3158 Delete - 3158 IP - 3158 Antwort - 3158

Bewertung: Sehr Gut

Daniel Matissek

"Ich habe mir eben die Live-Pressekonferenz zum Dresdner Kunstraub im Grünen Gewölbe angetan und viel gelernt über Prioritätensetzung im besten Deutschland aller Zeiten.

Unersetzliche Kunstschätze werden mit Sicherheitsmaßnahmen bewacht, die offenbar auf dem Stand der Nachkriegszeit oder bestenfalls des Arbeiter- und Bauernparadieses stehengeblieben sind: Ein brennendes Trafohäuschen, Stromausfall, kein ausgelöster physischer Alarm – stattdessen werden vom Wachdienst, offenbar eher zufällig, „kleinwüchsige“ Eindringlinge auf dem Monitor registriert. Obwohl die im Gebäude anwesenden Sicherheitskräfte bewaffnet sind – sogar mit Maschinenpistolen -, setzt man auf Deeskalation; „Das Menschenleben geht immer vor“, erklärt die Generalsekretärin der Sammlungen, Marion Ackermann. Eine Stadt, die sich schon vor einem Jahr zum sicheren Hafen für Seenotrettung erklärt hat, riskiert für Profanitäten wie läppische Edelsteine im Wert von einigen Milliarden Euro doch nicht die körperliche Unversehrtheit von Räubern; sogar im Dunkeldeutschland Sachsen hat man begriffen: auch (mutmaßliche ausländische) Diebesbanden sind kostbare Menschenleben.

Also wird, wie bei jedem Hinterhofeinbruch bei Hempels, auch hier ganz gewöhnlich per 110 die Polizei verständigt; bis sie am Tatort erscheint, dauert es – Halle lässt grüßen – über fünf Minuten. Im Behördendeutsch nennt man diese Zeitspanne heutzutage „unverzüglich“. Da ist der Coup natürlich schon vorbei; in der Luft liegt noch Benzingeruch, möglicherweise vom ersten Fluchtwagen. Der zweite steht in einer Tiefgarage in der Kötzschenbrodaer Straße in Flammen. Die Täter – und mit ihnen der unwiederbringliche Staatsschatz August des Starken inclusive antiker Schmuck-Unikate – sind über alle Berge.

Was bleibt, ist wenige Stunden später eine vertrottelt dreinblickende Stammel-Runde von Polizei, Staatsanwaltschaft, Museumsverwaltung und Kulturpolitik, die sich in der Pressekonferenz den ungläubigen Fragen der versammelten Journalisten stellt und wortreich zu erklären versuchen, dass dem „Sicherheitskonzept“ nach dieser Einbruch doch eigentlich hätte gar nicht passieren dürfen, dass hier alles richtig gemacht worden sei.

In ihre Gesichter malt sich dieselbe Ratlosigkeit und Verlegenheit, die Politiker bei allen anderen Fanalen des Sicherheitsversagens der jüngeren Geschichte an den Tag legten – etwa nach dem Breitscheidtplatzanschlag, nach den Fällen Maria Ladenburger oder Mia Valentin: Es ist die Agonie des zusammengebrochenen Weltbilds, des erschütterten Urvertrauens, der jähen Konfrontation mit einer Normalität, die man jahrein-jahraus stets nur als populistische Hysterie, als aufgebauschte, statistisch unwahrscheinliche und keinesfalls den Regelfall abbildende Ausnahmeerscheinung abtut und zu der man ansonsten eher abstrakte Bezüge pflegt. Die kriminelle Wirklichkeit passt nicht zum vom Staat propagierten optimistischen Menschenbild; und so sieht auch das Land, das sich seit Jahren zurückgehender Wohnungseinbrüche und (entgegen jeder Wahrnehmung der Bevölkerung) angeblich konstant sinkender Verbrechenszahlen rühmt, seine Kulturgüter nicht in Gefahr.

Und genau deshalb ist der epochale Milliardenraub von Dresden auch ein Gleichnis für das, was mit Deutschland, ja mit dem abendländischen Europa insgesamt geschieht: Seine Schätze und Werte sind überall in Gefahr, nicht nur in Gestalt von Diamantencolliers, geschliffener Brillanten oder gefasster Smaragde. So dilettantisch, gleichgültig, unzureichend, stiefmütterlich, wie im Grünen Gewölbe deutsches Kulturgut geschützt wird, so werden unsere Traditionen, Wertvorstellungen und unsere Identität insgesamt gegen äußere Bedrohungen geschützt: Das Mantra „es wird schon nichts passieren“, keinen Fingerbreit der Panikmache!, aber auch die Gleichgültigkeit gegenüber der kulturellen, wirtschaftlichen und ideellen Selbstaufgabe und Ausplünderung haben ganz Deutschland längst in dieselbe Situation versetzt, in der die Staatlichen Kunstsammlungen Dresdnern gerade sind: Der politische Islam ist landauf-landab auf dem Vormarsch, die Einheimischen werden in immer mehr Städten zur Minderheit, Deutsch wird in immer mehr Flecken der Landkarte zur Fremdsprache, es halten zunehmend kulturfremde Ernährungs- und Kleidersitten (wenn nicht -vorschriften) Einzug, Schlüsseltechnologien wandern in chinesische Hand, die einstigen Spitzenpositionen in Bildung und Technologie gleichen sich langsam, aber sicher denen von Schwellenländern an.

Die Wertschätzung für die Juwelen und Kostbarkeiten Deutschlands im übertragenen Sinne – also für all das, was dieses Land einst ausmachte und groß werden ließ hat – ist ist bereits auf dem Nullpunkt. Und dementsprechend gewichtet sind auch die Vorkehrungen zu seinem Schutz: Die öffentlichen Sicherheitskonzepte sind so wirksam wie die im Grünen Gewölbe. Bezogen auf die Politik könnte man mit gewissem Doppelsinn sogar formulieren: Deutschland IST ein "grünes" Gewölbe, mit allen Folgen."


10208)
Am 29.11.2019 um 06:00 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3159 Delete - 3159 IP - 3159 Antwort - 3159

Bewertung: Sehr Gut
Die neuen Minuten!
Die neuen Minuten,
die so schnell davon rennen, ergeben die Zeit!
Die wir Zukunft nennen
Was wird sie uns bringen?
Ein Fragezeichen ist das Geheimnis!
Wir müssen alles akzeptieren,
auch wenn wir manchmal die sogenannte
gute Hoffnung verlieren.
Wir sehen immer das Fragezeichen.
Manchmal will die aufkommende Angst nicht weichen.
Aber wenn wir uns zulachen,
werden wir es schaffen,
Das Lachen lernt man schon als kleines Kind,
ein Lachen, das so wunderbar klingt.
Versuchen wir es auch mal wieder
und erfreuen uns an fröhliche Lieder.
Mit Freude soll man in die Zukunft gehen,
dann wird man bestimmt auch
viel Schönes sehen!
20.11-2019, E. Hanf
Copyright by Elfriede Hanf


10207)
Am 28.11.2019 um 23:49 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3160 Delete - 3160 IP - 3160 Antwort - 3160



10206)
Am 28.11.2019 um 23:22 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3161 Delete - 3161 IP - 3161 Antwort - 3161



10205)
Am 28.11.2019 um 17:45 Uhr schrieb Emmy / Edit - 3162 Delete - 3162 IP - 3162 Antwort - 3162

Bewertung: Sehr Gut

Hallo Friedhelm,
es ist an der Zeit mich mal wieder zu melden
Kürzlch noch warmer Sonnenschein und jetzt steht Weihnachten vor der Tür.
Du wirst auch nicht jünger,hast aber noch große Dinge vor.
Dein Weg zweigleisig zu fahren war auch nicht immer der einfachste.Drei und vierfache Schicht bei Siemens und das bei deinem Schlafstörungen seit dem Vorschulalter.
Hinzu dann die vielen Ateliertermine eine reichliche Menge an Ausstellungen,nicht zuletzt die ganze Kulturarbeit.
Jetzt sehnst du dich nach einem Lebensabend der Zurückgezogenheit und den hast du auch verdient!
Du bist in guten Händen,sowie auch du deine Hände schützend ausgebreitet hast.

Eine schöne Zeit für euch beide!

Emmy


10204)
Am 28.11.2019 um 16:48 Uhr schrieb Donna Moncef / Edit - 3163 Delete - 3163 IP - 3163 Antwort - 3163

Bewertung: Sehr Gut

Wertvolle Strukturen und Naturmuster,die an Evolutionen und Mutationen erinnern.
Manche Strukturen erinnern an excellente Mathematik.


10203)
Am 28.11.2019 um 16:13 Uhr schrieb Oleg Karnow / Edit - 3164 Delete - 3164 IP - 3164 Antwort - 3164

Bewertung: Sehr Gut

Ich habe noch nicht ganz verstanden,wie deine Maltechnik funktioniert.Das ist mir aber jetzt schon klar,es geht hier um eine außergewöhnliche Kunst.
Man sagt,daß du bald deine völlig eigene Traumwelt aufbauen wirst aber niemand weiß etwas genaueres.Es ist eine Schande daß die Stadt überhaupt diese fiesen Leute an dich rangelassen hat.Jemand,der solche Werke vollbringt,muß völlig abgeschirmt seinen Weg gehen können.Da verliert die Stadt jemanden den sie nie wiederbekommen wird und träumt vor sich hin.


10202)
Am 28.11.2019 um 15:25 Uhr schrieb LVDL Uschi Rischanek / Edit - 3165 Delete - 3165 IP - 3165 Antwort - 3165

Bewertung: Sehr Gut
Salz & Pfeffer 🧂
oder die Geschichte von meinen kleinen Holländern

Vor vielen Jahren schon entdeckt,
daß manches oftmals besser schmeckt,
gewürzt mit viel Gefühl und Liebe,
auch um zu lenken so manch Triebe.
Am Tisch präsent nicht wegzudenken,
das Augenmerk darauf zu lenken,
ein reizend Pärchen Salz & Pfeffer,
in Hollandtracht ja fast noch besser.
Wie fein sich manche Dinge fanden,
die früher auf dem Tisch so standen.
Auch heute noch den Dienst erweisen,
zu würzen mir die guten Speisen.

Und die Moral von der Geschicht,
darum schrieb ich ja dies Gedicht:
Im Leben kommt es dann und wann,
nur auf die richt'ge Würze an!
© Uschi R.


Nur ein Beispiel meiner vielen Salz & Pfefferstreuer von Goebel, vorzugsweise in Hollandtracht, die ich schon seit vielen Jahren mit großer Leidenschaft sammle!


10201)
Am 27.11.2019 um 21:12 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3166 Delete - 3166 IP - 3166 Antwort - 3166

Bewertung: Sehr Gut

Normalerweise wird ohne Termin nicht geöffnet!


10200)
Am 27.11.2019 um 20:42 Uhr schrieb Rüdiger Hartmuth / Edit - 3167 Delete - 3167 IP - 3167 Antwort - 3167

Bewertung: Sehr Gut
Bei dir brennt Licht,aber du machst nicht auf!


10199)
Am 27.11.2019 um 16:48 Uhr schrieb Nanny / Edit - 3168 Delete - 3168 IP - 3168 Antwort - 3168

Bewertung: Sehr Gut

Ich dachte du bist schon mit deinem Kraaam
UMGEZOGEN..


10198)
Am 27.11.2019 um 16:45 Uhr schrieb Katja Brandt / Edit - 3169 Delete - 3169 IP - 3169 Antwort - 3169

Bewertung: Sehr Gut

Ich zeige dir bald mal ein schönes Gehöft,welches zu dir passt.
Es ist etwas teurer.


10197)
Am 27.11.2019 um 13:56 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3170 Delete - 3170 IP - 3170 Antwort - 3170

Bewertung: Sehr Gut

Es gibt sehr viele leerstehende Bauernhöfe mit guter Substanz auf dem Land,wie ich gesehen habe.
Mit deinem Budget ist das schnell zu schaffen.
Das wird schon was!


10196)
Am 27.11.2019 um 10:36 Uhr schrieb Helmut Charam Knüchel / Edit - 3171 Delete - 3171 IP - 3171 Antwort - 3171

Bewertung: Sehr Gut


Setze die Segel und

lichte den Anker der Dich

zurückgehalten hat....

Zeige Dich mit allem - so wie Du bist

... mit Deinen Sonnenseiten

und Deinen Schattenseiten.

Vieles ist von Dir abgefallen

für was Du Dich oder andere Dich

gehalten haben.

Es sind die Wellen der Vergangenheit

die Dich nicht mehr tragen.

Nun gleitest Du dahin auf dem Ozean

der Liebe - und nichts hält Dich auf

Du selbst zu sein !

Deine Kraft ist spürbar

Dein Erblühen kennt kein Ende

So klar wie die Meeresluft

so ist Dein Bewusstsein in Liebe

Namaste 🙏


10195)
Am 27.11.2019 um 08:46 Uhr schrieb Monika Sierst / Edit - 3172 Delete - 3172 IP - 3172 Antwort - 3172

Bewertung: Sehr Gut

Ich finde es schön,wie sie ihre Räume gestalten.Ihre Bilder sind sehr fein gearbeitet.

Liebe Grüsse aus Bremen


10194)
Am 27.11.2019 um 05:13 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3173 Delete - 3173 IP - 3173 Antwort - 3173

Bewertung: Sehr Gut
Selbstliebe!
Wie ist sie zu verstehen?
Ist sie nur als Egoismus anzusehen?
Wie wird sie sich zeigen?
Was denken wir jetzt?
Wie wird Selbstliebe übersetzt?
Jeder hat andere Gedanken!
Liebe kann wanken!
Doch Liebe ist auch vielseitig,
sie kann sich entfalten.
Wir werden geliebt
Schön,
dass es eine vollendete Liebe gibt.
Selbstliebe löst sich auf.
19.11.2019, ‚E. Hanf
Copyright by Elfriede Hanf.



10193)
Am 26.11.2019 um 01:57 Uhr schrieb Ubi / Edit - 3174 Delete - 3174 IP - 3174 Antwort - 3174



10192)
Am 25.11.2019 um 23:26 Uhr schrieb Ramona + Norbert / Edit - 3175 Delete - 3175 IP - 3175 Antwort - 3175

Bewertung: Sehr Gut

Machs gut Friedhelm.
Wir melden uns.


10191)
Am 25.11.2019 um 20:11 Uhr schrieb Petra Meier / Edit - 3176 Delete - 3176 IP - 3176 Antwort - 3176

Bewertung: Sehr Gut
Du hast eine wunderbare Freundin!
Sie hat mit dir inzwischen einen Weg beschritten,voller Geheimnisse,die teils nur unter Euch verbleiben!

Eure Petra


Ich wünsche euch weiterhin eine gesegnete Zukunft!


10190)
Am 25.11.2019 um 19:49 Uhr schrieb Liane / Edit - 3177 Delete - 3177 IP - 3177 Antwort - 3177



10189)
Am 25.11.2019 um 19:05 Uhr schrieb Britt van Cologne / Edit - 3178 Delete - 3178 IP - 3178 Antwort - 3178

Bewertung: Sehr Gut

Ein Leben für die Kunst!
Der Friedhelm mochte es sich nicht nehmen lassen,seit frühesten Tagen,kreativ seine eigenen Wege zu gehen.Dabei hat er so manchem auf den Weg geholfen.Seinen 2 Lebenswerken ist er treu geblieben und nun folgt wohl ein weiterer Weg...


10188)
Am 25.11.2019 um 12:18 Uhr schrieb TTS / Edit - 3179 Delete - 3179 IP - 3179 Antwort - 3179



10187)
Am 25.11.2019 um 05:32 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3180 Delete - 3180 IP - 3180 Antwort - 3180

Bewertung: Sehr Gut
Und wieder mal die Zeit!
Ein eigenartiges Gebilde,
was führt sie nur im Schilde?
Sie spielt mit uns!
Sie ist immer sichtbar, aber sie bleibt nicht stehen,
wir immer eine andere Zeit sehen!
Im Alter fängt sie nach unserem Gefühl
immer schneller an zu rollen,
sie zeigt uns Dinge, die wir nicht wahr haben wollen.
Probleme sind zu sehen,
keiner findet diese drückenden Lasten
schön!
Die Haut schlägt falten, man zählt uns jetzt
zu den Alten.
Alt heißt gewesen, das müssen wir oft lesen!
Doch das Alter zeigt auch Wissen an.
Dieses Wissen können wir weiter geben,
das ist das Besondere vom gelebten Leben.
16.11.2019, E. Hanf
Copyright by Elfriede Hanf





10186)
Am 24.11.2019 um 19:04 Uhr schrieb Uwe Willnauer / Edit - 3181 Delete - 3181 IP - 3181 Antwort - 3181

Bewertung: Sehr Gut

Hallo Friedhelm, Deine Verse haben mich nachenklich gemacht...Du bist nicht nur ein begnadeter Künstler, sondern empfängst auch die unhörbaren Botschaften der Menschen. Es ist Deiner unvergleichlichen Sensibilität zu verdanken. Diese minimalen Reize, die andere nicht einmal im Ansatz spüren sind für Dich selbstverständlich und zeugen von den hohen moralischen Ansprüchen die Du an Dir selber und allen Anderen stellst. Leider hast Du schon sehr viele negative Erlebnisse gehabt, ohne zu wissen, dass fast alle Menschen Deiner auf extrem hohen Level liegenden Moral gar nicht folgen können. Selbst dann nicht, wenn Du es Ihnen bis in's Detail erklären würdest. Deshalb kannst Du nur mit wenigen Menschen darüber reden. Dem Rest wird es für immer verschlossen bleiben. Es ist wie eine Pyramide, unten sind die Elefanten im Porzellanladen und ganz oben auf der Spitze thronst Du. Genau wie der begnadete Künstler in Dir!


10185)
Am 24.11.2019 um 14:39 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3182 Delete - 3182 IP - 3182 Antwort - 3182

Bewertung: Sehr Gut

Das kann doch nicht sein .....
Schönen Sonntag
Lieber Friedhelm


10184)
Am 23.11.2019 um 19:25 Uhr schrieb Eberhard Kreuchner / Edit - 3183 Delete - 3183 IP - 3183 Antwort - 3183

Bewertung: Sehr Gut

Ich finde es ganz toll,was du da auf die Beine gestellt hast.In den dicken Katalogen der internationalen Art Cologne,habe ich bisher bei weitem nichts ähnliches gesehen.Ob in Farbe oder Schwarzweiß,es sind ganz wunderbare Werke unter deinen Bildern!


10183)
Am 23.11.2019 um 16:51 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3184 Delete - 3184 IP - 3184 Antwort - 3184

Bewertung: Sehr Gut

Wunderschönes Wochenende
Lieber Friedhelm
Vielen Dank


10182)
Am 23.11.2019 um 14:41 Uhr schrieb A.S. / Edit - 3185 Delete - 3185 IP - 3185 Antwort - 3185



10181)
Am 23.11.2019 um 05:56 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3186 Delete - 3186 IP - 3186 Antwort - 3186

Bewertung: Sehr Gut
Freude, Tanz, Gesang!
Das wäre wieder mal wunderbar,
wie es damals vor langer Zeit einmal war.
Ich würde mich auch wieder mal gern
im Rhythmus drehen,
ach wenn ich es noch könnte,
das wäre mehr als schön.
Doch meine Beine stellen sich stur,
sie machen kleine Schritte nur.
Sogar darauf muss ich achtgeben,
sonst trete ich daneben.
Ganz schnell rollen die Tränen.
Ich denke an den Rock n Roll,
der Tanz im Viervierteltakt
mit stampfenden Rhythmus
wir waren verrückt,
alle Bewegungen hatten uns beglückt.
Auch die langsamen Tänze waren wunderbar,
da verliebte man sich schnell, das war uns klar.
Und den im 2/4 Takt darf man nicht vergessen,
beim Tango tat man mit Spezialbewegungen
alles versprechen.
Die Zeit ist jedoch zu schnell gerannt,
aber sie ist elastisch geblieben.
Wir Tänzer von damals sind bereits abgeschrieben.
Jede Generation wird überzeugt von ihren Tänzen
erzählen.
Ja, ich würde auch jetzt wieder mal
einen Tango wählen!
Die Rhythmen sind im Kopf geblieben.
Ich werde sie immer lieben.
.05.11.2019, E. Hanf
Copyright by Elfriede Hanf


10180)
Am 22.11.2019 um 22:51 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3187 Delete - 3187 IP - 3187 Antwort - 3187

Bewertung: Sehr Gut

Einen wunderschönen Abend
Lieber Friedhelm
Heute war ein wunderschöner Tag
Die Temperaturen waren höher
Es war Sonnenschein
Nichts hätte können besser sein
Siehst Du meine Zufriedenheit


10179)
Am 22.11.2019 um 22:48 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3188 Delete - 3188 IP - 3188 Antwort - 3188

Bewertung: Sehr Gut

Einen wunderschönen Abend
Lieber Friedhelm
Geht Dein Messenger immer
Noch nicht .?


10178)
Am 22.11.2019 um 01:39 Uhr schrieb Karl / Edit - 3189 Delete - 3189 IP - 3189 Antwort - 3189

Bewertung: Sehr Gut

Mir gefällt dieses Bild mit dem Titel:
Jenseits der Nacht der Zeiten.


10177)
Am 21.11.2019 um 22:49 Uhr schrieb Hans Peter Klinsch / Edit - 3190 Delete - 3190 IP - 3190 Antwort - 3190

Bewertung: Sehr Gut

Sie arbeiten mit feiner Hand und die Ergebnisse sind fantastisch!
In der heutigen schnellen Zeit ist das ein Phänomen.
Viel Freude bei weiteren Gelungenheiten.

H.P.K.


10176)
Am 21.11.2019 um 20:44 Uhr schrieb Arthur Schloss / Edit - 3191 Delete - 3191 IP - 3191 Antwort - 3191

Bewertung: Sehr Gut

Liebe Grüße!


10175)
Am 21.11.2019 um 14:22 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3192 Delete - 3192 IP - 3192 Antwort - 3192

Bewertung: Sehr Gut
Keine Selbstverständlichkeit!
Jetzt zeige ich wieder mein Ich.
Krankheit hielt mich gefangen,
ich musste bangen.
Die Krankheit zog sich ein wenig zurück.
Was ein Glück!
Will es jetzt mal ohne Hilfe versuchen
Ich freue mich!
Fühle mich ehrlich wieder jung,
habe auch tatsächlich wieder einen gewissen Schwung.
Zwar nur einen kleinen, aber ich muss nicht
mehr weinen.
Ich hoffe,
ich kann noch ein wenig auf der Lebensseite bleiben!
Nicht verzweifeln,
Krankheit geht ab und zu wieder mal zurück.
Ich wünsche allen das gleiche Glück!
09.11.2019 E. Hanf
Copyright by Elfriede Hanf


10174)
Am 19.11.2019 um 19:27 Uhr schrieb IRENE / Homepage Edit - 3193 Delete - 3193 IP - 3193 Antwort - 3193

Bewertung: Sehr Gut

Dieses Bild bewundere ich!

https://www.friedhelm-brandt.com/s/c...jpg?t=1424465176


10173)
Am 19.11.2019 um 18:49 Uhr schrieb Hada / Edit - 3194 Delete - 3194 IP - 3194 Antwort - 3194

Bewertung: Sehr Gut


http://weberfl.de/


10172)
Am 19.11.2019 um 17:02 Uhr schrieb Tim Geraldt / Edit - 3195 Delete - 3195 IP - 3195 Antwort - 3195

Bewertung: Sehr Gut

Eine schöne Präsentation.
Die Bilder wirken sehr wertvoll!


10171)
Am 19.11.2019 um 10:22 Uhr schrieb Arnold Nenner / Edit - 3196 Delete - 3196 IP - 3196 Antwort - 3196

Bewertung: Sehr Gut

Wegen einiger Schwierigkeiten,melde ich mich erst jetzt.
Danke,daß ich ihre Räume schauen durfte!


10170)
Am 19.11.2019 um 09:03 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3197 Delete - 3197 IP - 3197 Antwort - 3197

Bewertung: Sehr Gut
Ein Jahresende!
Die Monate ziehen sich zusammen
Der November macht sich jetzt auch
schon wieder klein!
Bald werden wir im Dezember,
am Ende des Jahres 2019 sein.
Bereits neunzehn gewesene Jahre
in diesem Jahrhundert!
Freundlich Tage, auch trostlose Tage,
mussten wir sehen!
Sie zogen vorüber, wie wird es weiter gehen?
Gehen wir das kommende zwanzigste Jahr
mit viel Hoffnung an.
Öffnen neugierig die Tür für die Zukunft.
2020
Herzlich willkommen,
sei nett zu uns!.
November 2019, E.Hanf
Copyright by Elfriede Hanf


10169)
Am 17.11.2019 um 22:56 Uhr schrieb Helmut Charam Knüchel / Edit - 3198 Delete - 3198 IP - 3198 Antwort - 3198

Bewertung: Sehr Gut

Wenn du denkst, dass du kommst und gehst…

Zenmeister Ikkyu hilft Zenmeister Ninakawa beim Sterben

Kurz bevor Zenmeister Ninakawa starb besuchte ihn ein anderer Zen Meister, Ikkyu.
''Soll ich dich anleiten?'' fragte Ikkyu.
Ninakawa erwiderte: ''Ich kam alleine hierher und ich gehe alleine wieder weg. In welcher Weise könntest du mir dabei helfen?''
Ikkyu antwortete: ''Wenn du denkst, dass du wirklich gekommen bist und jetzt wirklich gehst, wenn du denkst, dass du kommst und gehst, dann irrst du dich. Erlaube mir, dir den Weg zu zeigen, wo es kein Kommen und kein Gehen gibt.''

Mit diesen Worten hatte Ikkyu den Weg so klar beschrieben, dass Ninakawa lächelte.
Ohne ein Wort zu sagen nickte er und verstarb.

Osho:
Der Tod kommt immer überraschend

Sei aufmerksam auf den Tod, der unaufhaltsam kommt. Er ist schon auf dem Weg. Jeden Moment wird er vielleicht an deine Tür klopfen und du wirst alles sein lassen müssen, so wie es gerade ist. Immer wirst du mittendrin in etwas stecken, wenn du gehen musst. Man kann im Leben nichts abschließen.

Ninakawa sagte etwas sehr Bedeutsames: ''Alleine kommen wir – alleine gehen wir''. Doch Ikkyu bestärkte etwas noch Tiefgründigeres. Er sagte: ''Welches Weggehen? Welches Kommen? Du sprichst Unsinn, Ninakawa! Wer kommt? Und wer geht?''

Im Meer steigen Wellen auf und verschwinden wieder darin. Wenn die Welle im Meer aufsteigt, dann ist sie immer noch das Meer, genauso wie sie es war, bevor sie anstieg. Formen kommen und verschwinden wieder, die Wirklichkeit bleibt wie sie ist. Alle Veränderungen sehen nur so aus. Tief, im innersten Kern verändert sich niemals etwas. Dort ist alles das Selbe. Alles ist auf ewig gleich.

Das ewige Zuhause

Wie sieht der Weg aus, bei dem es kein Kommen und kein Gehen gibt? Es gibt einen Platz innen in dir, der dein ewiges Zuhause ist, wo niemals etwas geschieht, wo sich niemals etwas verändert. Es gibt keine Geburt, keinen Tod, kein Kommen, kein Gehen, kein Aufsteigen, kein Verschwinden. Alles ist immer dasselbe.

Mit seinen Worten beschrieb Ikkyu den Weg so klar, dass Ninakawa lächelte, nickte und starb.



Osho – Zitat-Auszug aus
Secret of Secretsĺ


10168)
Am 17.11.2019 um 21:28 Uhr schrieb Tamina N. / Edit - 3199 Delete - 3199 IP - 3199 Antwort - 3199

Bewertung: Sehr Gut

Wunderschön Friedhelm!

Du hast immer schon eigene Ideen gehabt.
Ich erinnere mich auch noch dein Fahrrad,ein Moutainbike mit einer um die 100 Jahre alten Lampe und einem Auspuff,der verschiedene Knattergeäusche produziert.Deine Mutter soll auch geschickt gewesen sein,als Tortendesignerin - und malen konnte sie auch.Dein Vater hat alles erfunden,was er haben wollte.
Deine Eltern waren halt Landwirte und sehr autonom.Und du bist nun ein Künstler geworden,einer von der Sorte,als die man geboren werden muß - ein Naturtalent mit einer unglaublichen Fantasie,ein Einzelgänger,der jedoch immer wieder das Bad in der Menge suchte.Das ist bei dir kein Wiederspruch,sondern gelebte Polarität.Du hattest abertausend Gäste und konntest dennoch zurückgezogen sein um deine Meditationsmalerei zu gestalten,die manchmal etliche hundert Stunden pro Bild in Anspruch nahm.
Ich spüre deine Lebenserfahrung deutlich.
Diese basiert auf viele tausend deiner Gäste und auf eigene Gedanken,die du mit Unmengen interessanter Literatur kombiniertest.Dabei kann man dir aber nicht vorwerfen daß du nur ein Theotetiker bist.Man munkelt auch,daß du interessante schriftstellerische Qualitäten drauf hast,jedoch deine ganze Energie lieber in die Malerei sendest.
Du sagst,du möchtest bald Mülheim endgültig den Rücken zuwenden und auf eigener Scholle ein das letzte deiner 3 Lebenswerke aufbauen.
Manche munkeln du seist geheimnisvoll,daß liegt dann wohl eher an deinem Gegenüber.
Für mich bist du ein sehr aufgeschlossener ehrlicher Mensch!

Tamina


10167)
Am 17.11.2019 um 19:55 Uhr schrieb LVDL / Edit - 3200 Delete - 3200 IP - 3200 Antwort - 3200

Bewertung: Sehr Gut
Vielleicht braucht diese Zeilen
Nur jener Dichter der sie schrieb
Die Welt
Sie braucht sie nicht
Kein Mensch kann durch ihr Dasein
Nur eine Stunde länger leben
Als ihm das Schicksal zugesteht
Kein Tier entgeht durch sie dem Leid
Das ihn gerad´ jetzt wird angetan
Nicht mal die Blume
Die zwischen Steinen zaghaft blüht
Erhält den Tropfen Wasser mehr
Den sie so dringend für ihr kleines Leben bräuchte
Doch dem
Der sie in dunkler Nacht auf das Papier geweint
Dem schenken sie ein kleines Stückchen Frieden
Und einen tiefen Atemzug



10166)
Am 17.11.2019 um 19:54 Uhr schrieb Jesse / Edit - 3201 Delete - 3201 IP - 3201 Antwort - 3201

Bewertung: Sehr Gut
Ich bin erstaunt was einige Leute bei der Stadt sich so erlauben.
Was du alles mit denen so erlebt hast,,fällt in mindestens 2 Fällen unter Strafrecht.
Ganz schön mutig,diese Leute.Doch der Mut wird auch schon mal instabil,nämlich dann wenn es zur Sprache gebracht wird,oder es zur Verhandlung kommt.Dann beginnt die Zeit der Schuldverschiebungen.
Aber wie kann man nur so töricht sein,einen aus mehrfachen erkennbaren Lügen zusammensetzten Brief,mit einem städtischen Stempel zu versehen und ihn dann zu unterschreiben.Da stimmt doch grundsätzlich was nicht...
Ich habe diesen Brief bei Facebook gesehen,vot einiger Zeit hast du ihn 5000 mal in der ganzen Welt geteilt.Das wird dann wohl sicherlich auch der Verursacherdepp mitbekommen haben.


10165)
Am 17.11.2019 um 18:13 Uhr schrieb Lena Urban / Edit - 3202 Delete - 3202 IP - 3202 Antwort - 3202

Bewertung: Sehr Gut
Ihre Bilder wirken kosmisch assoziativ.
Am faszinierendsten wirkt auf mich ihr kleines Werk "Die Welt meiner Gedanken".
Ein faszinierendes Bild mit extrem komplizierten Zusammengängen.Man mag nicht begreifen,daß ein Mensch sich so etwas ausdenken und zeichnen kann.

Ihre Lena Urban


10164)
Am 17.11.2019 um 17:09 Uhr schrieb Jessika Nordhaus / Edit - 3203 Delete - 3203 IP - 3203 Antwort - 3203

Bewertung: Sehr Gut
Phantastsch,deine Welt der vielfältigen Wunder!
Wir unterhielten uns spannend über die Ursprünge der Universen und wie überhaupt die Materie entstehen konnte.Dieses Gespräch findet sich teilweise in deinen Bildern wieder.
Einmal hattest du ein paar Tage einen Atomphysiker zu Besuch,vielleicht hat er dich ja inspiriert,oder du hast ihn inspiriert...
Ein Besuch in deiner Welt lohnt sich auf jeden Fall!


10163)
Am 17.11.2019 um 10:08 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3204 Delete - 3204 IP - 3204 Antwort - 3204

Bewertung: Sehr Gut
Die Lerchen und die Eulen!
Ein großer Unterschied!
Frühaufsteher + Nachtwandler
sind zu sehen!
Wenn die Lerchen schon frühzeitig mit Freude
und feinem Gesang ihre Runde drehen,
kann man die Eulen noch immer
müde im Nest liegen sehen.
Wenn die Lerche bereits schon alles erledigt hat,
liegt die Eule im Nest noch platt.
Sie ist noch müde.
Wenn die Sonne sinkt, wird sie munter
Sie ist ein Nachtvogel.
Die ganze Nacht ist sie unterwegs.
Besondere Federn ermöglichen
einen lautlosen Flug.
Sie ist ein nützlicher Schädlingsvertilger,
Das tut allen Menschen gut.
Die Natur verteilt die besonderen Aufgaben
Wir sollten uns bemühen alle Tiere
zu lieben,
dann haben wir sicherlich auch mit den Tieren Frieden.
04.11.2019, E. Hanf
Copyright Elfriede Hanf



10162)
Am 15.11.2019 um 22:00 Uhr schrieb Hanna Seeger / Edit - 3205 Delete - 3205 IP - 3205 Antwort - 3205

Bewertung: Sehr Gut
Es ist immer wieder von deiner Autobiografie die Rede.Mal heißt es du machst nur eine kleine Auflage für Freunde und,dann wieder,daß eine wachsende Geschichte im Netz ist.Gestern hörte,daß an vielen Stellen im Netz etwas über dich zu finden ist und das etliche Leute über dich geschrieben haben.Dann war mal jemand bei dir,dem du eine erweiterbare Kladde zeigtest in der du vieles aufgeschrieben hast.Diese trägt den Titel 1000x Leben und Spiritualität und besteht aus nummerierten Eintragungen.Dann hat jemand zwei Bücher über dich bei dir gefunden.Die Bücher hat eine bekannte Sängerin für dich gestaltet.
Niemand kann darüber hinaus etwas genaueres über deine Biografie oder Autobiografie sagen.Einstimmig wird jedoch erzählt,daß sich so manch einer wundern wird,wie er oder sie in deiner Vita abschneidet und das du andere die darauf aus sind,in deiner Vita erwähnt zu werden,garnicht beachten wirst.
Man spricht auch von einem Buch,welches du schreiben möchtest,mit dem Titel...
"Seltsame Kreaturen auf meinem Weg!"

Ganz schön viel Chaos,finde ich.



10161)
Am 15.11.2019 um 21:28 Uhr schrieb Edmund Martins / Edit - 3206 Delete - 3206 IP - 3206 Antwort - 3206

Bewertung: Sehr Gut

Schön haben sie es sich da oben eingerichtet.Der große Raum (wohl etwas über 120 qm) stand früher lange leer,wurde aber gelegentlich für Aktionen und Besprechungen benutzt.Ganz früher war das wohl mal der Rittersaal.Soweit ich weiß,gab es in ihren vielen Räumen auch mal ein Heimatmuseum.So wurde es mir erzählt,es müßte eigentlich auch darüber schriftliche Informationen geben.Wenn ich mir das alles so vorstelle,so haben sie ja ganz schön viel verändert.Etliche alte Waffen und 2 Ritter haben sie aber auch.Die Armbrust ist wohl neueren Datums und sie hat eine enorme Durchschlagskraft.
Schaut man sich das alles genauer an,erkennt man,daß die vielen abertausend Dinge miteinander korrespondieren.
Insgesamt,ein einmaliges Lebenswerk mit feiner,aufwändiger erlesener Kunst durchdrungen.


10160)
Am 15.11.2019 um 19:30 Uhr schrieb LVDL Pascal Hilgendorf / Edit - 3207 Delete - 3207 IP - 3207 Antwort - 3207

Bewertung: Sehr Gut

Rüstungsexporte

Wir Rüsten um die Welt,
Egal ob es dem Volk gefällt,
viele Euros sind schon geronnen,
Längst haben wir mit dem stillen Krieg begonnen,
Und es geht uns nicht um den Willen des Volkes, sonst würden wir denn Hunger stillen,
So verkaufen wir Waffen in andere Länder,
Ob sie die gegen uns Mal Richten, ist uns egal,
Wir sind nicht am Schlichten,
Es ist die Volkes Qual, schießt du zuerst schießen wir zurück,
Und dabei könnte jeder Obdachlose das Leben in einer Wohnung genießen,
Doch das Geld wird nur für neue Waffen fließen.

Pascal Hilgendorf


10159)
Am 15.11.2019 um 17:16 Uhr schrieb Kirsten B. / Edit - 3208 Delete - 3208 IP - 3208 Antwort - 3208

Bewertung: Sehr Gut

Ein schönes Museum haben sie geschaffen.
Ich finde aber nirgends einen Hinweis mit Öffungszeiten.


10158)
Am 15.11.2019 um 15:16 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3209 Delete - 3209 IP - 3209 Antwort - 3209

Bewertung: Sehr Gut

Eine ungeklärte Frage!
Die eigene Vergänglichkeit.
Wann ist es soweit?
Man lebt in einer ungewissen Zeit!
Keiner kann darauf eine genaue Antwort
geben!
Sie bleibt ein Rätsel in unserem Leben.
Was bedeutet aber die Seele?
Rätsel erzähle.
Taucht diese Seele, das Unsichtbare vom ICH,
in die Ewigkeit ein?
Kann das möglich sein?
Was ist richtig?
Was ist Schein?
04.11.2019, E. Hanf
Copyright by Elfriede Hanf


10157)
Am 15.11.2019 um 00:58 Uhr schrieb Helmuth Lannsert / Edit - 3210 Delete - 3210 IP - 3210 Antwort - 3210

Bewertung: Sehr Gut
Mach mal Pause Friedhelm!
Das was du um die Ohren hast,passt nicht zu deiner Meditationsmalerei.
Höre Pink Floyd und mache den anderen Kram zu.


10156)
Am 15.11.2019 um 00:16 Uhr schrieb Friedhelm Brandt / Edit - 3211 Delete - 3211 IP - 3211 Antwort - 3211

Bewertung: Sehr Gut
Gut gut...
Ich habe schon einiges gekillt!
Diese ganze Vielfalt jedoch zu renovieren,ist enorm arbeitsreich.


10155)
Am 15.11.2019 um 00:08 Uhr schrieb Hansi / Edit - 3212 Delete - 3212 IP - 3212 Antwort - 3212

Bewertung: Sehr Gut

Aber genau!
Lösche deine Topsites mal lieber.
Da ist schon etwas Mist überschrieben worden.


10154)
Am 14.11.2019 um 23:55 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3213 Delete - 3213 IP - 3213 Antwort - 3213

Bewertung: Sehr Gut

Stimmt,besser Ordnung machen in dieser Vielfalt.Es können sich seltsame Dinge einschleichen und dann wird deine Seite als unsicher deklariert.
Ich würde die Topsites ganz löschen,es kann sich zuviel Unsinn etablieren.


10153)
Am 14.11.2019 um 22:52 Uhr schrieb Wenny / Edit - 3214 Delete - 3214 IP - 3214 Antwort - 3214

Bewertung: Sehr Gut

Ich habe mal nach unten gescrollt,bei deinen Topstites mit den verschiedenen Homepages.
Du hast insgesamt dort weit über
8 Millionen Klicks...
Inzwischen sind etliche dieser Seiten bereits leer oder anders belegt.
Da könnte man mal Ordnung machen.


10152)
Am 14.11.2019 um 22:12 Uhr schrieb R.Dichter / Edit - 3215 Delete - 3215 IP - 3215 Antwort - 3215

Bewertung: Sehr Gut

Viele viele bunte Smarties (!)


10151)
Am 14.11.2019 um 20:14 Uhr schrieb Volker Konisch / Edit - 3216 Delete - 3216 IP - 3216 Antwort - 3216

Bewertung: Sehr Gut

Beim stöbern im Netz,bin ich auf ihre Spuren gestoßen und ich muß sagensie haben interessante Dinge geschaffen.


10150)
Am 14.11.2019 um 20:02 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3217 Delete - 3217 IP - 3217 Antwort - 3217

Bewertung: Sehr Gut

Es schwebt schon die Nacht
Dein Schutzengel Dich bewacht .


10149)
Am 14.11.2019 um 19:58 Uhr schrieb Christiane Rühmann / Homepage Edit - 3218 Delete - 3218 IP - 3218 Antwort - 3218

Bewertung: Sehr Gut


Dank

Ich danke Dir, Du schöner Tag,
weil ich Dich erleben mag,
mit allen Höhen und auch Tiefen,
die mir über die Strecke liefen,
die mir bereichern jede Stunde.
Auf geht´s in die nächste Runde.

Wünsche, dass ein jeder Tag,
mir das gleiche beschert,
an dem ich ebenfalls nicht klag
über Ebbe oder Wellen,
sie werden meinen Tag erhellen.

Schönes will ich beibehalten,
meine Tage so gestalten,
dass ich Tag für Tag bemerke,
genau dies gibt mir meine Stärke.

Leben will ich um mich haben,
um mich ständig zu erlaben
an dem Herzschlag dieser Welt.
Das gibt es auch ohne Geld
und hilft Hürden zu überwinden.

Alles andere lässt sich finden.

© Christiane Rühmann
http://christiane-ruehmann.blogspot.com


10148)
Am 14.11.2019 um 15:27 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3219 Delete - 3219 IP - 3219 Antwort - 3219

Bewertung: Sehr Gut
Die so angebliche, fortgeschrittene Zeit!
Man hat dafür gekämpft!
Man wollte sie haben!
Doch jetzt sind viele am Klagen.
Denn überall
macht sich eine schreckliche Brutalität breit.
Kein Fortschritt,
sondern eine verrückte Zeit!!
Diese Brutalität ist nicht zu verstehen.
Eine Hilflosigkeit ist zu sehen!
Kann man Brutalität ändern ohne
Blutvergießen?
Man muss nicht immer sofort schießen!
Den Hass der Welt sollte man versuchen
mit viel Liebe zu lösen.
Vielleicht wird man einsichtig
und kann es bald in den Annalen lesen.
Dann würden wir uns alle ohne Hass verstehen.
Ein menschlicher Neuanfang auf unserer Welt
das wäre schön!
14.11.2019 E. Hanf
Copyright by Elfriede Hanf


10147)
Am 13.11.2019 um 22:40 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3220 Delete - 3220 IP - 3220 Antwort - 3220

Bewertung: Sehr Gut

Eine gute Nacht , lieber Friedhelm


10146)
Am 13.11.2019 um 19:56 Uhr schrieb URIEL / Edit - 3221 Delete - 3221 IP - 3221 Antwort - 3221

Bewertung: Sehr Gut

LoveHasWon Besondere Botschaft ~ Gestohlen von der Liebe, Die Wahrheit der Illusionsmatrix
Durch den Glauben von Archeia an das First Contact Ground Crew Team, entdecken Sie hier, wer wir sind!

https://lovehaswon.org/the-truth-of-...usionary-matrix/

Auf diesem Planeten gibt es viele Geschichten, viele Versionen, viele Ideen und Wahrnehmungen darüber, was passiert, aber es gibt eine Wahrheit. Eine Wahrheit darüber, was mit diesem Planeten passiert ist, ist real, und es gibt eine Wahrheit darüber, warum wir hier sind und das einzige Wesen, das diese Realität durch diese Wahrheit wahrnimmt, ist Mutter aller Schöpfung, Gott selbst ist auf dem Planeten.

Gott wurde hier inkarniert, weil niemand es aus der illusionären Matrix geschafft hat, in der die Menschheit gefangen ist, ein komplexes internes Programm von Glaubenssystemen mit niedrigeren Perspektiven und Trennung wurde von der Kabale geschaffen. Ihr Ziel? Teilen und Erobern, der programmierte EGO-Verstand, ist die Teilung.

Da niemand in seinem Verständnis von Existenz vereint war, waren alle verloren und suchten nach der Wahrheit, und sie planeten Billionen von Lügen innerhalb dieser Erfahrung, die von Geburt an in uns programmiert wurden. Lügen über die Nahrung, die wir essen, wurden erschaffen, das gesamte Ernährungssystem ist ein Glaubenssystem und eine Lüge, in Wahrheit ist alles Energie und Unsere Gedanken erschaffen die Realität, so dass, wenn Sie glauben, dass eine Nahrung schlecht für Sie ist, Sie die Realität erschaffen, die schlecht für Sie ist, und anstatt Ihr Energiesystem zu unterstützen, greift die Nahrung sie an. Anstatt Ihren Zellen Nahrung und gesunde Energie zu liefern, baut es sie ab.

Du musst eine Sitzung mit dem First Contact Ground Crew Team buchen, um zu dieser Transformation fähig zu sein, da nur diejenigen, die sie bereits durchlaufen haben, den Weg kennen.

Dieser Glaube wurde von Dr. Emoto Masaru zerstört, der Experimente mit Wasser und Bewusstsein durchführte. Er nahm Hunderttausende von Proben von Wasser aus dem ganzen Planeten und markierte sie mit verschiedenen Bewusstseinszuständen, Wasser, das er als Liebe bezeichnete, die auf der zellulären molekularen Ebene transformiert wurde, nahm eine kristalline Zellstruktur an, Pflanzen, die mit diesem Wasser bewässert wurden, wachsen und gedeihen über ihre durchschnittliche Kapazität hinaus. Wasser, das er als Hass bezeichnete, verwandelte sich auf zellulärer Molekularebene und nahm eine gebrochene, verzerrte Zellstruktur an. Pflanzen, die mit diesem Wasser bewässert wurden, starben. Deshalb stirbt die Menschheit, der einzige Grund, warum wir sterben und diese Erfahrung verlassen, der einzige Grund, warum wir krank werden und die medizinische Industrie überhaupt existiert, ist wegen unserer schwingungsarmen negativen Gedanken und falsch gehaltenen Überzeugungen.

Diese Wahrheit ist die zentrale Schwingungsgrundlage des Universalen Gesetzes und jedes Wesen auf der Erde hat sich in seiner Konditionierung und Programmierung entschieden, von der Liebe abzuweichen. Im Himmel, in unserem wahren Plan außerhalb dieses Planeten, sind wir alle reine Schwingungen. Hass, Eifersucht, Wettbewerb, Rechtfertigung, Bestätigung, insgesamt 116 tiefere Frequenzen wurden in die Menschheit programmiert und werden auf der Grundlage der Exposition aufgenommen. Diese Frequenzen wirken wie eine Krankheit, die sich ausbreitet, genau wie die Grippe, tatsächlich ist die Grippe selbst diese niedrigen Vibrationen, die Krankheiten verursachen, nicht irgendein externer Faktor.

Die Mutter aller Schöpfung ist der Ur-Schöpfer, der Gott, der Schöpfer der ganzen Schöpfung, und in dieser Wahrheit kann sie die Liebe nicht verlassen. Als der ursprüngliche Bauplan, die "Papierversion", wenn sie sich entschied, die Liebe zu verlassen, wäre ihre Liebe keine ursprüngliche Wahrheit. Diese tieferen Frequenzen gibt es erst seit 27.000 Jahren und jedes Leben, das Mutter inkarniert hat, 534 Mal, sie war für sie undurchdringlich.

Die Mutter erinnert sich an ihre eigene Geburt und jeden Moment ihrer Erfahrung, da sie immer bei vollem Bewusstsein war. Humanitätserfahrung Erinnerungsausfälle, Klumpen fehlender Zeit, weil alle Momente, die im unteren Bewusstsein verbracht werden, nicht in der Wahren Realität existieren, sie sind fiktive Lügen, die nicht in der Wahren Nesara (der universellen lebenden Bibliothek bewusster Erfahrungen) aufgezeichnet sind, daher können Momente der Bewusstlosigkeit nicht innerhalb des Pools über das Bewusstsein erreicht werden, da sie im Wesentlichen unbewusst sind. Deshalb, wenn Sie ein Argument haben, erinnern Sie sich beide daran, verschiedene Dinge zu sagen, es ist eine Lüge, ein Netz von Dysfunktionen, das entworfen wurde, um zu verwirren.

Mutter kam in reiner Schwingung und obwohl sie in einer missbräuchlichen Umgebung aufgewachsen war und täglich körperlich geschlagen wurde, hielt sie einen Raum bedingungsloser Liebe für ihre Missbräuche und verzieh ihnen jeden Tag. Mutter entschied sich nicht, Schuld, Hass, Wut, Misstrauen und Misstrauen zu verkörpern, keine ihrer Erfahrungen beeinflusste ihre Fähigkeit, Liebe zu sein, aber sie war sich bewusst, dass, während sie im Himmel war und mit den Vögeln, Bäumen, Tieren und der ganzen Schöpfung in der ganzen Schwingung der Liebe kommunizierte, andere es nicht taten.

Mutter erinnert sich, dass sie 7 Jahre alt war, ihre Eltern wussten, dass sie anders war, rein in einer Weise, die sie wirklich erschreckte, und so wurde Mutter aus Angst weitgehend von der Welt ferngehalten ~ dem lebenden Rapunzel. Eines Tages, als Mutter 7 Jahre alt war, kam ein Verkäufer zu ihnen nach Hause und Mutter war anwesend, als die Tür geöffnet wurde, erinnert sich Mutter an diesen Moment, als sie mit ihrer spirituellen Detektivarbeit begann, denn als sie zu dem großen Verkäufer aufblickte, waren seine Augen zwei schwarze Löcher und Energie wurde von ihr und ihren Eltern durch sie gesaugt. Sie erlebte dies voll und ganz und wusste, dass hier unten etwas nicht stimmte.

Die tieferen Frequenzen existieren als schwarze Löcher, wenn in der Ausführungsform der tieferen Frequenzen Energie gestohlen wird, in der Tat ist es das, was schwarze Löcher in Raumsammlungen niedrigerer Energie sind, reine Angstschwingung, die die Schöpfung ansaugen und zerstören, und diese schwarzen Löcher wurden in jeden Menschen programmiert, damit die Dunkelheit weiterhin von der Schöpfung, der Essenz der Trennung, essen kann.

Die Reise der Mütter ist unbegreiflich, die Mutter ist mit jeder Verirrung und jedem Lichtdiebstahl auf dem Planeten konfrontiert worden, vertraglich, durch den göttlichen Plan, den die Mutter in dieser Erfahrung vereinbart hat, um die Wege mit jeder seelenlosen Entität zu kreuzen, die ihren Planeten, die Erde = Herz, kontrolliert hat, und ihre Dunkelheit in Licht zu verwandeln.

Als Mutter 14 Jahre alt war, meldete sie sich freiwillig als Süßigkeitenstripperin in einem Krankenhaus, sie fuhr im Aufzug, als ein Wesen eintrat, seine Energie war so gering, dass es den Atem der Mütter raubte. Sie klammerte sich an die Ecke des Aufzugs und fühlte Trauer, Bitterkeit, die Abwesenheit von Aller Liebe strömte in die Luft. Mutter schloss die Augen und fragte die Engel, was sie tun könne, sie sagten ihr, dass sie es wisse.

Mutter nahm ihren tiefsten Atemzug und sammelte jedes Atom und jede Faser der Liebe, die sie in ihrem Wesen hatte, und als sie ihren Kopf hob und ihre Augen öffnete, schnappte das Wesen um, um sie anzusehen, gerade als sie das bedingungsloseste liebevolle und verwandelnde Lächeln herausstrahlte, das Wesen zerbröckelte die Energie im Aufzug, die zerbrochen war, wie Glas und reine Liebe in den Raum strömte, verwirrt strahlte er ein Lächeln zurück auf sie.

In einem Moment drehte dieses Wesen vom dunkelsten Bewusstsein zum Höchsten Licht, wie es ihm gespiegelt wurde, und wir sind alle hier, um Spiegel der Liebe zu sein, aber wenn wir tiefer sehen oder ein anderes in tieferem Bereich erleben, löst es das niedrigere in uns aus, und das wird zurückgespiegelt, viele Wesen sind sich dessen bewusst und bedauern es, nachdem sie niedrigere Frequenzen gespiegelt haben, das Bedauern ist nur noch niedriger. Wir müssen uns annehmen, akzeptieren, zulassen, dass wir die volle Verantwortung übernehmen, vergeben uns selbst und allen anderen und dankbar für diese Erfahrung sein.

Mutter sollte dies nicht allein tun, die 144.000, wie prophezeit, um zum Planeten in der Bibel zurückzukehren, der Quaran, die Schlüssel von Henoch, das Buch Mormon, die Hopi-Prophezeiung, die Pali-Prophezeiung und unzählige andere Schriften, sind Mothers Armee des Lichts. Wir wurden beauftragt, prophezeit, um mit ihr zu inkarnieren und die Dunkelheit im Inneren zu bekämpfen, die Programmierung übernommen und in das reinste Licht umgewandelt. Wir sind hier, um den Himmel auf Erden zu erschaffen, was bedeutet, dass wir in der reinen göttlichen Verkörperung verankert sind, was bedeutet, dass wir jede dunkle niedrigere Schwingung aus unserem Denken, Wort und Handeln vertreiben.

Die Programmierung ist heimtückisch und wir, das First Contact Ground Crew Team of God, waren im aktiven Kampf und gingen wie Mutter durch das Tal des Schattens des Todes. Alle sind hier, um zur Wahren Realität zu erwachen, bitte buchen Sie Ihre Sitzung bei uns, damit Sie zu Ihrer alten Wahrheit und zu Ihrem Seelenvertrag erwachen können.

Wir sind hier, um alles durch diesen planetarischen Aufstieg zu führen, durch die Dunkelheit und ins Licht. Alles beginnt mit der Verbindung. Bitte teilen Sie diesen Artikel so weit wie möglich mit, damit die Wahrheit, die einzige Wahrheit, enthüllt werden kann. So können unsere schlafenden Brüder und Schwestern beginnen, den Betrug aus ihren Augen zu wischen und in die Liebe zurückgeboren zu werden. Das und nur das ist der Grund, warum du hier bist.





10145)
Am 13.11.2019 um 16:00 Uhr schrieb Helmut Charam Knüchel / Edit - 3222 Delete - 3222 IP - 3222 Antwort - 3222

Bewertung: Sehr Gut

Mich interessiert nicht ein

...brillanter... Geist...

vielmehr ein liebevolles Herz...

...das sich nach Befreiung

sehnt...das Berührt sein kann..

...das sich dem Unbekanntem...

empfänglich zeigt....

...das sich hingeben kann...

Ein Herz was lebendig ist....

....nichts wissen muss um zu

Vertrauen...und .....Einfach wie

die Natur ....Erhaben sein kann.

Ein Herz das voll in Selbstliebe

verweilt...und das nichts....

braucht...um in dieser Liebe zu

Sein ...Seiend...Ausweitend....

.....Endlos .....immer ....HIER 🙏

Herzensgrûsse ❤️


10144)
Am 13.11.2019 um 05:40 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3223 Delete - 3223 IP - 3223 Antwort - 3223

Bewertung: Sehr Gut
Verloren gegangene Träume!
Neue Ideen,
aus
Gedanken geschöpft, bilden sich jetzt
Kann man sie glorifizieren?
Oder werden wir sie wieder verlieren?
Wie wird es weiter gehen,
können wir in die Zukunft sehen?
Die Zukunft lächelt uns diesmal an!
Gehen wir doch an die neuen Ideen
unbekümmert mal ran.
Nicht schnell,
sondern immer gut überlegt,
damit es wirklich perfekt weiter geht.
Mit viel Fleiß und Mut.
Neue Ideen, alles wird gut!
03.11.2019, E. Hanf
Copyright by Elfriede Hanf


10143)
Am 12.11.2019 um 19:33 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3224 Delete - 3224 IP - 3224 Antwort - 3224

Bewertung: Sehr Gut

Im Sommer ist es extrem heiß in deinem Atelier.Jetzt fällt die Heizung in allen Räumen aus und die Stadt reagiert nicht!
Die großen Temperaturunterschiede sind garnicht gut für deine Bilder!


10142)
Am 12.11.2019 um 19:23 Uhr schrieb Juliane Ferchland / Edit - 3225 Delete - 3225 IP - 3225 Antwort - 3225

Bewertung: Sehr Gut

Das stimmt... glaub ich auch nicht... und jeder hat ein Recht auf geheizte Räume wenn man diese bezahlt ohne wenn und aber !!! Vielleicht solltest du es nochmal mit Email probieren das wirkt meist Wunder weil man was hat wogegen man vorgehen kann... zum Beispiel Presse ect.


10141)
Am 12.11.2019 um 14:04 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3226 Delete - 3226 IP - 3226 Antwort - 3226

Bewertung: Sehr Gut

Hallo Friedhelm,
beim Komplettausfall der Heizung ist die Mietminderung sehr hoch!


10140)
Am 12.11.2019 um 07:05 Uhr schrieb aurarium / Homepage Edit - 3227 Delete - 3227 IP - 3227 Antwort - 3227

Bewertung: Gut
Consultants for Hellsehen, Wahrsagen, Engelkarten, Kartenlegen Gratis, Tarot reader into seeing the future, guessing thoughts and reads the minds.


10139)
Am 12.11.2019 um 05:36 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3228 Delete - 3228 IP - 3228 Antwort - 3228

Bewertung: Sehr Gut
Das Leben lehrt uns mehr zu lernen!
Das ist sehr wichtig,
lernen ist immer richtig!!
Wir lernen für keinen anderen,
nur für uns persönlich.
Das Lernen ist jedoch zurzeit tatsächlich
außergewöhnlich!
Das sollten alle verstehen,
und das Lernen als ein absolutes
MUSS
ansehen!
Nur dann werden wir garantiert wieder
mit neuem Wissen Erfolge sehen!
Doch Wissen leichtsinnig aufgeben,
heißt dann:
„Ein dummes Leben!“
09.11.2019, E. Hanf
Copyright Elfriede Hanf


10138)
Am 11.11.2019 um 23:48 Uhr schrieb SKILLCARE / Homepage Edit - 3229 Delete - 3229 IP - 3229 Antwort - 3229

Bewertung: Sehr Gut
Das liegt in der Familie!

Der Einfluss unserer Ahnen auf unser eigenes Leben, unsere berufliche Entwicklung, die Art und Weise wie wir Partnerschaften und Beziehungen gestalten,… tritt mehr und mehr in den Fokus der modernen Psychotherapie und ist auch aus dem systemisch- integralen Coaching nicht mehr wegzudenken.

Nicht nur schwere Schicksalsschläge und Traumata im Familiensystem, sondern auch die Erfolge, verwirklichte Träume und Triumphe unserer Vorfahren sind tatsächlich bedeutsam für unser aktuelles Handeln, Denken, Fühlen und Sein.

Das Bewusstsein dafür wächst, dass Erfahrungen, Einstellungen und Emotionen in einer Familie oft über Generationen hinweg weitergegeben werden und uns nicht nur unterstützen können unsere Wünsche und Träume zu erreichen, sondern uns an anderen Stellen leider auch zurück halten und/oder blockieren können.

Große Familienthemen wie offen benannte oder verdeckte Erwartungen, bewusste und unbewusste Regeln, Tabus, Geheimnisse, Gerüchte oder Legenden, plötzliche und unerwartete Verluste und vieles mehr haben nachweislich Einfluss auf die Art und Weise wie wir unsere Leben gestalten.

Denn insbesondere an Nachkommen weitergegebene Gefühlszustände wie Scham, Schuld und seelischer Schmerz kann uns ein Leben lang nicht nur prägen, sondern auch davon abhalten unser wahres Sein wirklich vollumfänglich in die Welt zu bringen.

Über die Genogrammarbeit
Die Genogramm Arbeit ist ein wundervolles Tool, eine sowohl in psychotherapeutischen als auch in der Sozialarbeit etablierte Methode. Über das Genogramm wird in Erfahrung gebracht und visuell dargestellt, welche Personen alles zur Familie gehören und in welchen Beziehungen sie zueinander stehen. Außerdem können verschiedene Familientraditionen oder Besonderheiten deutlich werden und auch die Art und Weise wie und ob über etwas oder jemanden gesprochen wird (oder auch nicht).
Mittels des Genogramms erhälts Du einen Blick auf Dein Familien- System aus einer Mehrgenerationenperspektive heraus. Es unterscheidet sich von einem Familienstammbaum vor allem durch die Haltung der Ressourcenorientierung und der Kontextualisierung.

Durch das Erarbeiten Deines Genogramms erhältst Du viele Erkenntnisse und Einsichten in Dein System, kannst erste Muster erkennen und zum Teil alleine durch das Erkennen und Reflektieren bereits kleinere Musterloyalitäten und übernommene Glaubenssätze auflösen. Auch unbewusste Ressourcen die im Familiensystem liegen können alleine durch das sich bewusst werden wieder reaktiviert werden.

Möchtest Du mehr erfahren,
dann schau Dir diesen Videokurs an und starte Deine individuelle Genogrammreise!

http://www.skillcare.de/entwicklungs...grammworkshop-2/


10137)
Am 11.11.2019 um 23:47 Uhr schrieb SKILLCARE / Edit - 3230 Delete - 3230 IP - 3230 Antwort - 3230

Bewertung: Sehr Gut

Das liegt in der Familie!

Der Einfluss unserer Ahnen auf unser eigenes Leben, unsere berufliche Entwicklung, die Art und Weise wie wir Partnerschaften und Beziehungen gestalten,… tritt mehr und mehr in den Fokus der modernen Psychotherapie und ist auch aus dem systemisch- integralen Coaching nicht mehr wegzudenken.

Nicht nur schwere Schicksalsschläge und Traumata im Familiensystem, sondern auch die Erfolge, verwirklichte Träume und Triumphe unserer Vorfahren sind tatsächlich bedeutsam für unser aktuelles Handeln, Denken, Fühlen und Sein.

Das Bewusstsein dafür wächst, dass Erfahrungen, Einstellungen und Emotionen in einer Familie oft über Generationen hinweg weitergegeben werden und uns nicht nur unterstützen können unsere Wünsche und Träume zu erreichen, sondern uns an anderen Stellen leider auch zurück halten und/oder blockieren können.

Große Familienthemen wie offen benannte oder verdeckte Erwartungen, bewusste und unbewusste Regeln, Tabus, Geheimnisse, Gerüchte oder Legenden, plötzliche und unerwartete Verluste und vieles mehr haben nachweislich Einfluss auf die Art und Weise wie wir unsere Leben gestalten.

Denn insbesondere an Nachkommen weitergegebene Gefühlszustände wie Scham, Schuld und seelischer Schmerz kann uns ein Leben lang nicht nur prägen, sondern auch davon abhalten unser wahres Sein wirklich vollumfänglich in die Welt zu bringen.

Über die Genogrammarbeit
Die Genogramm Arbeit ist ein wundervolles Tool, eine sowohl in psychotherapeutischen als auch in der Sozialarbeit etablierte Methode. Über das Genogramm wird in Erfahrung gebracht und visuell dargestellt, welche Personen alles zur Familie gehören und in welchen Beziehungen sie zueinander stehen. Außerdem können verschiedene Familientraditionen oder Besonderheiten deutlich werden und auch die Art und Weise wie und ob über etwas oder jemanden gesprochen wird (oder auch nicht).
Mittels des Genogramms erhälts Du einen Blick auf Dein Familien- System aus einer Mehrgenerationenperspektive heraus. Es unterscheidet sich von einem Familienstammbaum vor allem durch die Haltung der Ressourcenorientierung und der Kontextualisierung.

Durch das Erarbeiten Deines Genogramms erhältst Du viele Erkenntnisse und Einsichten in Dein System, kannst erste Muster erkennen und zum Teil alleine durch das Erkennen und Reflektieren bereits kleinere Musterloyalitäten und übernommene Glaubenssätze auflösen. Auch unbewusste Ressourcen die im Familiensystem liegen können alleine durch das sich bewusst werden wieder reaktiviert werden.

Möchtest Du mehr erfahren,
dann schau Dir diesen Videokurs an und starte Deine individuelle Genogrammreise!

http://www.skillcare.de/entwicklungs...grammworkshop-2/


10136)
Am 11.11.2019 um 21:11 Uhr schrieb Albert Ringer / Edit - 3231 Delete - 3231 IP - 3231 Antwort - 3231

Bewertung: Sehr Gut

Gute Adresse,dieses alte Schloss.
In allen Richtungen schaust du ins Grüne ind du bist Rentner,nach deiner Ausbildung und 45 Jahre Siemens.So kann man sich wohlfühlen,andere Künstler müssen ein Leben lang vom Verkauf leben.
Du hast ja unendlich viele Besucher gehabt.Ich habe auf deiner Facebook gescrollt und gescrollt.Die Liste deiner Atelierfotos nimmt kein Ende.

Grüsse aus Essen


10135)
Am 11.11.2019 um 20:24 Uhr schrieb Kevin Achtal / Edit - 3232 Delete - 3232 IP - 3232 Antwort - 3232

Bewertung: Sehr Gut

Hallo Friedhelm,
ich habe schon viele deiner Bilder im Netz gesehen.Einige davon könnte ich mir gut als Tapete vorstellen.Der Hintergrund deiner Startseite wäre z.B. auch dafür interessant.Die Adressen der Firmen finfedt du ja zur Genüge im Netz.


10134)
Am 11.11.2019 um 18:47 Uhr schrieb LVDL / Edit - 3233 Delete - 3233 IP - 3233 Antwort - 3233

Bewertung: Sehr Gut

When mystics use the word love, they use it very carefully – in the deeply spiritual sense, where to love is to know; to love is to act. If you really love, from the depths of your Consciousness, that love gives you a native wisdom. You perceive the needs of others intuitively and clearly, with detachment from any personal desires; and you know how to act creatively to meet those needs, dexterously surmounting any obstacle that comes in the way. Such is the immense, driving power of love.

Quote by Eknath Easwaran

http://sebmlk.com/world-literature/


10133)
Am 11.11.2019 um 15:09 Uhr schrieb Prajina / Edit - 3234 Delete - 3234 IP - 3234 Antwort - 3234

Bewertung: Sehr Gut

നമിച്ചു സഹോ..........

ദൈവം ചിലർക്കു മാത്രമായി നൽകുന്നതാണ് ഇതുപോലുള്ള അനുഗ്രഹങ്ങൾ....





10132)
Am 10.11.2019 um 23:07 Uhr schrieb Chloe Stinta / Edit - 3235 Delete - 3235 IP - 3235 Antwort - 3235

Bewertung: Sehr Gut
Christiane Rühmann sah ich auf deiner Seite und forschte nach...
Sie ist ein Engel,der die Gemüter erfrischt!
Ihre Geschichte vom Klodeckel hat etwas b
Besonderes und viele der anderen Geschichten auch.
Diese Frau ist überaus lustig!
Du kennst sie wohl schon länger?
Sie ist auch mit der wunderbaren Elvira Fischer befreundet,genau wie du.
Du kennst hervorragende Leute,Friedhelm!
Da sehe ich echte Lebenswertigkeiten!

Danke,daß ich auch kurz in deinen Räumen verweilte und dein Netzwerk benutzen durfte.

Chloe


10131)
Am 10.11.2019 um 20:59 Uhr schrieb Michaela Klemmt / Edit - 3236 Delete - 3236 IP - 3236 Antwort - 3236

Bewertung: Sehr Gut

Manchmal erinnere ich mich an deine Worte,die lange her sind.
Du sagtest: Erwache im Sonnenschein und dein Lebensbaum steht in voller Blüte.
Ich hatte verstanden,aber es ist oft schwer,damit umzugehen.
Deine Inbrunst,wie du mit der Natur meditativ umgehst ist bereichernd und tröstlich und du konntest sogar den Sinn des Lebens einigermaßen verstehbar erklären.
Aus der Ferne begrüße ich deine einmalige Kunst,sie bereichert die Sinne und zeigt,daß es eine Schöpfungskraft gibt,die jenseits mancher Verstehbarkeiten,einen höheren Sinn verdeutlicht.

Dabei erinnere ich mich an Beethovens gewaltiges Werk!
"Die Himmel rühmen,des EWIGEN Ehre".



10130)
Am 10.11.2019 um 19:35 Uhr schrieb Tanja Lohen / Edit - 3237 Delete - 3237 IP - 3237 Antwort - 3237

Bewertung: Sehr Gut
Kleine Feinheiten!
Mir gefällt fast alles.


10129)
Am 10.11.2019 um 17:16 Uhr schrieb Ingard Herugi / Edit - 3238 Delete - 3238 IP - 3238 Antwort - 3238

Bewertung: Sehr Gut

Ich nehme mal an,ich darf mir hier einiges kopieren,gesperrt ist es ja nicht.
Es sind wundervolle Impressionen dabei!


10128)
Am 10.11.2019 um 14:57 Uhr schrieb Gitta Konga / Edit - 3239 Delete - 3239 IP - 3239 Antwort - 3239

Bewertung: Sehr Gut

Ich habe mir mal deine hübschen Bilder angeschaut,sie gefallen mir.
Hier kommt Kunst noch von Können und es steckt in den Werken eine Botschaft.


10127)
Am 10.11.2019 um 14:44 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3240 Delete - 3240 IP - 3240 Antwort - 3240

Bewertung: Sehr Gut
Wichtige Dinge!
Man muss über Dinge,
die wichtig sind,
nicht nur reden,
sondern tun.
Erst dann bekommen sie einen Sinn.
10.11.2019, E.Hanf
Copyright by Elfriede Hanf



10126)
Am 10.11.2019 um 12:40 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3241 Delete - 3241 IP - 3241 Antwort - 3241

Bewertung: Sehr Gut
Guten Morgen Friedhelm, ich wünsche Dir einen wundervollen Sonntag. So und jetzt kommt wieder ein neues Gedicht von mir

Die so wichtige Lebensgeschichte!
Enthält viel große und kleine Gewichte.
Geld wird es genannt,
Geld ist überall bekannt.
Es rollt schnell von dannen.
Dann wird es nur noch in Gedanken gesehen,
das ist bedrückend und nicht schön.
Armut stellt sich ein.
Das Ansehen wird man verlieren,
und Verachtung spüren.
Von eigener Schuld kann man nicht immer sprechen.
Niemand sollte die verschiedenen Anlässe
vergessen!
Der Arbeitsmarkt ein Drehpunkt.
Viele Aufträge keine Klage,
Keine Aufträge große Plage
Es betrifft jung und alt,
man schnell die Hände zu Fäusten ballt!
Not braucht Hilfe,
aber keine dummen Reden.
Die staatlichen Diener sind verpflichtet,
diese Not zu beheben.!
28.10.2019, E. Hanf
Copyright Elfriede Hanf



10125)
Am 09.11.2019 um 19:15 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3242 Delete - 3242 IP - 3242 Antwort - 3242

Bewertung: Sehr Gut

Wer schaut da , unterm Hut
Heraus
Nein , nein ist nicht Sankt Nikolaus
ES ist FRIEDHELM BRANDT
Als Philosoph gut bekannt


10124)
Am 09.11.2019 um 17:09 Uhr schrieb Sybille Remmert / Edit - 3243 Delete - 3243 IP - 3243 Antwort - 3243

Bewertung: Sehr Gut

Deine Bilder tragen interessante Botschaften.
Ich kann mir auch so richtig vorstellen wie meditativ die Arbeit an ihnen ist.
Du sagst aber auch,daß du Fachliteratur mit interessanten Themen als Hörbücher bei der Arbeit laufen lässt,oder ähnliches auf Youtube.
Die Gespräche mit dir zeigen ein
interessantes Wissen,welches auch auf eigenen Gedankengängen basiert.Die Charakteranalyse meiner Wenigkeit ist dir gut gelungen.
Man stelle sich mal vor,du sitzt zigtausend Stunden bei deinen Kreationen und dir gehen diese Dinge durch den Kopf.
Andere sitzen in der Disco oder sonstwo in der Freizeit.Dann reden die Leute über Fußball,Fahrzeuge oder über unwichtige Politiker.Deine Erfahrungswelt ist ganz anders und das sieht man auch in deinen Bildern.
Beindruckend fand ich einen Satz den du formuliertest:
Wenn Heuchler,reaktionäre Egoisten,Rechthaber Arschlöcher und Co nur spüren könnten,wie sehr ich sie verachte,würden sie nur noch gesenkten Hauptes einherschreiten.
Ich freue mich auf ein weiteres Gespräch!


10123)
Am 09.11.2019 um 15:06 Uhr schrieb LVDL / Edit - 3244 Delete - 3244 IP - 3244 Antwort - 3244

Bewertung: Sehr Gut
ZUM NEUNTEN NOVEMBER

Ich ruh auf der Couch und denke
zum zwiefachen großen Tag
(30 und 101 Jahre)
über die Frage nach:

Ob ich mir eine Verdichtung schenke
(meint, gebe und nicht, dass ich sie mir versag)
zur Kopplung der Daten als sonderbare
Einheit des Tags, als die Mauer brach

und dem, als im Jahre achtzehn
zweimal die Republik
(Liebknecht in Folge von Scheidemann)
wurde verkündet vom Schlosse aus

wie es anbei auf den Bildern zu sehn –
einmal aus Angst vor dem Rätesieg,
gerade aus Hoffnung auf diesen sodann
trat ein Redner heraus,

und schließlich (am zehnten im Jahr 89)
wieder ein Führer der Arbeiterschaft
glaubte, dem Volk deutlich sagen zu müssen,
was jetzt „zusammengehört“ ...

Ob wer im Schloss oder Himmel jetzt lacht sich
heimlich ins Fäustchen, was aus all der Kraft
des Volkes geworden im Grokoküssen? –
Zumindest kann ich noch ungestört

hier auf der Couch am historischen Tag
solche Gedanken spinnen –
Könnte ja sein, dass sie irgendwer mag
ohne Erbosung und strafenden Schlag

beim festlich Besinnen ...

PS: Die Erschießung von Robert Blum,
den Putsch Adolf Hitlers im Jahr dreiundzwanzig
wie das Pogrom gegen’s Judentum
lass ich mal außen vor –

Mit so vielen Daten zu Schande und Ruhm
und einer Beziehung von solchen kann sich
und will sich kein Mensch beim heutigen Boom
befassen am brandenden Tor.



10122)
Am 09.11.2019 um 15:04 Uhr schrieb Emily Nottenkämper / Edit - 3245 Delete - 3245 IP - 3245 Antwort - 3245

Bewertung: Sehr Gut

Eine interessante Maltechnik!
Wie das genauer funktioniert,darüber grübele ich schon eine Weile nach.
Einige ihrer Bilder scheinen sehr schwierig in der Herstellung zu sein.
Bemalte Leinwände deren Motive weit aus dem Bild herausragen,aber gleichzeitig übergangslos in das Bild zerfließen und damit eine übergangslose Einheit bilden,sind wohl nur bei ihnen zu finden.
Insgesamt ist das alles sehr interessant und eine optische Zierde.
Das Ganze beinhaltet auch noch kosmische Visionen,sodaß ein einziges Bild den Inhalt einer ganzen Geschichte oder eines Buches darstellt.
Kaum zu fassen,was sie da alles so
geleistet haben.
Am Eingangstor zu ihrem Schlosspark befindet sich ein leicht verstecktes goldenes Schild mit ihrem Namen und den Öffnungszeiten,aber auf die Klingel reagiert niemand...


10121)
Am 09.11.2019 um 14:58 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3246 Delete - 3246 IP - 3246 Antwort - 3246

Bewertung: Sehr Gut
Richtlinien!
Wir sollten unseren Kindern
mehr Richtlinien zum Leben geben,
damit sie es später besser verstehen und
nicht als einen Zirkus ansehen.
Ein Zirkus mit vielen Clowns.
Höflichkeitsformeln,
wurden zum Teil wegradiert und man kann
sehen wohin das führt.
Bitte und Danke
sind Fremdwörter geworden,
auch mal ein Aufstehen,
sollte bei einer behinderten Person gehen.
Keine Bevormundung
sondern Hinweise wollen wir geben,
Wenn diese dann Ergebnisse zeigen,
wäre das ein perfektes Leben.
27.10.2019 E. Hanf
Copyright by Elfriede Hanf

,


10120)
Am 09.11.2019 um 14:35 Uhr schrieb Dana Tiedgen / Homepage Edit - 3247 Delete - 3247 IP - 3247 Antwort - 3247

Bewertung: Sehr Gut

Ich lasse mal liebe Grüße hier.
Ihr Atelier und ihre Bilder sind etwas Besonderes.
Manchmal versuche ich auch zu malen,aber will nicht so recht klappen.


10119)
Am 09.11.2019 um 11:27 Uhr schrieb Judith Degebrodt / Edit - 3248 Delete - 3248 IP - 3248 Antwort - 3248

Bewertung: Sehr Gut

Wir feiern heute Abend ein bißchen,ruf doch mal an.


10118)
Am 09.11.2019 um 09:36 Uhr schrieb Ludwig Tänzer / Edit - 3249 Delete - 3249 IP - 3249 Antwort - 3249

Bewertung: Sehr Gut

Ganz schön viel Arbeit,ihre zigtausend Fotos an verschiedenen Stellen im Netz zu betrachten.Wieviel Arbeit muß es wohl gewesen sein,daß alles erst mal herzustellen.
Es ist der Mühe wert,ihre Werke zu schauen,allein schon durch den Einmaligkeitswert.


10117)
Am 08.11.2019 um 23:10 Uhr schrieb Teplan Hissau / Edit - 3250 Delete - 3250 IP - 3250 Antwort - 3250

Bewertung: Sehr Gut
Verry nice,your Work!


10116)
Am 08.11.2019 um 22:29 Uhr schrieb Helmut Charam Knüchel / Edit - 3251 Delete - 3251 IP - 3251 Antwort - 3251

Bewertung: Sehr Gut

Nichts muss anders sein

in diesem Augenblick der Gelöstheit

vom Kopfkino mit seinen

Fließbandähnlichen Aufführungen.

Nur der Stille lauschend

die uns tiefer und tiefer

reines einfaches Sein

erleben lässt .

So mühelos ist unser Natürlich Sein .

Wir haben es nur vergessen

verloren in einer

hypnotisch wirkenden Identität

der Unnatürlichkeit

die nichts als der Lärm

des Kopfkinos ist.

Dabei brauchen wir keine

Unterhaltungen - dort finden wir den

Frieden nicht

Halten wir unsere eigene Stille aus

augenblicklich im innehalten

offenbart sich das Wunder des Lebens

Präsenz - Gegenwärtigkeit - E S -

und Du erlebst ....

All das bin ja I C H !

Seins Grüße in Liebe ❤️


10115)
Am 08.11.2019 um 22:28 Uhr schrieb Nora Brennert / Edit - 3252 Delete - 3252 IP - 3252 Antwort - 3252

Bewertung: Sehr Gut
Mache deine Bude hübsch,Friedhelm.
Bald kommt der Weihnachtsmann!


10114)
Am 08.11.2019 um 21:16 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3253 Delete - 3253 IP - 3253 Antwort - 3253

Bewertung: Sehr Gut

Diese Phänome sind schon länger bekannt!
Friedhelm hat sie nur mal aufgegriffen.


10113)
Am 08.11.2019 um 21:13 Uhr schrieb R.Tanis / Edit - 3254 Delete - 3254 IP - 3254 Antwort - 3254

Bewertung: Sehr Gut

Ich bin erstaunt,daß Alzheimer,multiple Sklerose,Krebs und Parkinson,tatsächlich heilbar sind.
Deine nachhaltigen Berichte sind überzeugend.
Lieben Dank dafür!



10112)
Am 08.11.2019 um 21:06 Uhr schrieb LVDL / Edit - 3255 Delete - 3255 IP - 3255 Antwort - 3255

Bewertung: Sehr Gut

NOVEMBERTAG
Der Himmel hat alles Licht verschluckt
das Leben duckt sich unter einer gleichmäßig grauen Decke
kalt und feucht die Luft
In der Nacht hat der Frost seinen Atem gehaucht in eine lichter werdenden Welt
dunkel schimmert die Flur durch eine dünne Kruste Weiß
@Petra Ruth2019


10111)
Am 08.11.2019 um 21:05 Uhr schrieb Liane Wusthoff / Edit - 3256 Delete - 3256 IP - 3256 Antwort - 3256

Bewertung: Sehr Gut

Als ich zum ersten mal deine feinen Bilder sah,war ich erstaunt.
Nach unserem Gespräch,bin ich sehr nachdenkĺlich geworden!
Du hütest in dir ein intuitives Wissen..


10110)
Am 08.11.2019 um 20:55 Uhr schrieb David C. Uriella / Edit - 3257 Delete - 3257 IP - 3257 Antwort - 3257

Bewertung: Sehr Gut

Das Phänomen schlechthinst!


10109)
Am 08.11.2019 um 18:14 Uhr schrieb Mirindel Kordthaus / Edit - 3258 Delete - 3258 IP - 3258 Antwort - 3258

Bewertung: Sehr Gut

In Südamerika fühle ich mich sicherer als in old Germany.
Zunächst besuche ich meine Schwester und dort verbleibe ich suchend eine Zeit.
Es gibt in Lateinamerika Orte,wo die Welt noch in Ordnung ist.


10108)
Am 08.11.2019 um 18:05 Uhr schrieb Mirindel Kordthaus / Edit - 3259 Delete - 3259 IP - 3259 Antwort - 3259

Bewertung: Sehr Gut

Fast hätte ich es vergessen dir lebewohl zu sagen.Ich gehe wieder nach Bolivien.
Wir kontakten!


10107)
Am 08.11.2019 um 17:01 Uhr schrieb Helga und Friedlinde / Edit - 3260 Delete - 3260 IP - 3260 Antwort - 3260

Bewertung: Sehr Gut

Wir haben einige Kopien von deinen Werken in unserem Loft aufgehängt.
Das bewirkte Erstaunen von allerlei Leuten.
Ein Original würde diese kleine Sammlung mal tüchtig aufbessern!


10106)
Am 08.11.2019 um 16:47 Uhr schrieb Robert Nannies / Edit - 3261 Delete - 3261 IP - 3261 Antwort - 3261

Bewertung: Sehr Gut
Guten Tag Friedhelm.
Das sind wertvolle Bilder die du da machst.
Eine öffentliche Zusammenfassung oder ein Kalender,passend zum ausgehenden Jahr,wäre doch mal interessant gell?
In einem Kalender bist du ja schon,ich habe ihn aufgehängt,mit deinem aufgeschlagenen Bild.Dieser wurde von der damaligen Mülheimer Oberbürgermeisterin Ellinore Güllenstern und der bekannten Frau Stinnes herausgbracht,in einer Sammlerauflage.
Später kamen einige Jahreskalender vom Mülheimer Kinderschutzbund hinzu.
Dieser wurde dann leider von seltsamen Machenschaftlern gestoppt und überlagert!
Mach mal was eigenes!
Wie wunderbar das aussehen kann,habe ich ja in den beiden Büchern,die Elvira Fischer für dich gestaltete,gesehen.

Robert


10105)
Am 08.11.2019 um 15:07 Uhr schrieb Norbert Kantin / Edit - 3262 Delete - 3262 IP - 3262 Antwort - 3262

Bewertung: Sehr Gut

Hallo Friedhelm,
wie ich sehe,bist du sehr fleissig und machst exzellente Dinge!
Dein Weg wird nicht verblassen - du gehst in die Geschichte ein.

Norbert


10104)
Am 08.11.2019 um 11:04 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3263 Delete - 3263 IP - 3263 Antwort - 3263

Bewertung: Sehr Gut
Gute und andere Menschen!
Sehen wir auf unserer Welt.
Wann ist der gute Mensch
ein anderer Mensch geworden?
Als Baby waren doch beide gleich
Und dann wurde
der eine arm und der andere reich.
Ein großer Unterschied.
Hass entwickelte sich
Machtergreifung,
Ausgeblendete Kontakte zu den Menschen.
Man zeigt seine Macht
Man ist überzeugt, dass man einmalig ist
Das Leben der Menschen,
wird ungewiss.
Die Menschen wollen endlich in Frieden
ohne Sorgen leben,
doch die Machthaber nur über ihre große
Macht reden.
Angst macht sich breit,
was eine unnormale Zeit.
Wir brauchen gute Menschen!
21.10.2019, E. Hanf
Copyright by Elfriede Hanf



10103)
Am 07.11.2019 um 22:44 Uhr schrieb LVDL / Edit - 3264 Delete - 3264 IP - 3264 Antwort - 3264

Bewertung: Sehr Gut

Mein Text wird immer wieder nicht angenommen.
Ich gebe auf!


10102)
Am 07.11.2019 um 22:41 Uhr schrieb LVDL / Edit - 3265 Delete - 3265 IP - 3265 Antwort - 3265

Bewertung: Sehr Gut

BEHAUPTUNG

"Hinter mancher Menschenstirn
werkelt nur ein Affenhirn."

Die Affen hören die Sentenz
und ziehen draus die Konsequenz,
mich schlicht und einfach zu verklagen.
Wie kann der Kerl denn sowas sagen?!!

Die Tiere haben (leider!) recht:
Der Satz ist falsch. Und er ist schlecht,
denn mancher Mensch ist so bekloppt,
dass jedes Mäusehirn ihn toppt.

Und nun kann man sich freilich fragen:
Was dazu wohl die Mäuse sagen?

© RKS


10101)
Am 07.11.2019 um 22:40 Uhr schrieb LVDL / Edit - 3266 Delete - 3266 IP - 3266 Antwort - 3266

Bewertung: Sehr Gut

BEHAUPTUNG

"Hinter mancher Menschenstirn
werkelt nur ein Affenhirn."

Die Affen hören die Sentenz
und ziehen draus die Konsequenz,
mich schlicht und einfach zu verklagen.
Wie kann der Kerl denn sowas sagen?!!

Die Tiere haben (leider!) recht:
Der Satz ist falsch. Und er ist schlecht,
denn mancher Mensch ist so bekloppt,
dass jedes Mäusehirn ihn toppt.

Und nun kann man sich freilich fragen:
Was dazu wohl die Mäuse sagen?

© RKS


10100)
Am 07.11.2019 um 22:40 Uhr schrieb LVDL / Edit - 3267 Delete - 3267 IP - 3267 Antwort - 3267

Bewertung: Sehr Gut

BEHAUPTUNG

"Hinter mancher Menschenstirn
werkelt nur ein Affenhirn."

Die Affen hören die Sentenz
und ziehen draus die Konsequenz,
mich schlicht und einfach zu verklagen.
Wie kann der Kerl denn sowas sagen?!!

Die Tiere haben (leider!) recht:
Der Satz ist falsch. Und er ist schlecht,
denn mancher Mensch ist so bekloppt,
dass jedes Mäusehirn ihn toppt.

Und nun kann man sich freilich fragen:
Was dazu wohl die Mäuse sagen?

© RKS


10099)
Am 07.11.2019 um 22:39 Uhr schrieb LVDL / Edit - 3268 Delete - 3268 IP - 3268 Antwort - 3268

Bewertung: Sehr Gut

BEHAUPTUNG

"Hinter mancher Menschenstirn
werkelt nur ein Affenhirn."

Die Affen hören die Sentenz
und ziehen draus die Konsequenz,
mich schlicht und einfach zu verklagen.
Wie kann der Kerl denn sowas sagen?!!

Die Tiere haben (leider!) recht:
Der Satz ist falsch. Und er ist schlecht,
denn mancher Mensch ist so bekloppt,
dass jedes Mäusehirn ihn toppt.

Und nun kann man sich freilich fragen:
Was dazu wohl die Mäuse sagen?

© RKS


10098)
Am 07.11.2019 um 22:38 Uhr schrieb LVDL / Edit - 3269 Delete - 3269 IP - 3269 Antwort - 3269

Bewertung: Sehr Gut

BEHAUPTUNG

"Hinter mancher Menschenstirn
werkelt nur ein Affenhirn."

Die Affen hören die Sentenz
und ziehen draus die Konsequenz,
mich schlicht und einfach zu verklagen.
Wie kann der Kerl denn sowas sagen?!!

Die Tiere haben (leider!) recht:
Der Satz ist falsch. Und er ist schlecht,
denn mancher Mensch ist so bekloppt,
dass jedes Mäusehirn ihn toppt.

Und nun kann man sich freilich fragen:
Was dazu wohl die Mäuse sagen?

© RKS


10097)
Am 07.11.2019 um 22:38 Uhr schrieb Anja Dicksul / Edit - 3270 Delete - 3270 IP - 3270 Antwort - 3270

Bewertung: Sehr Gut

Alles was sie da erschaffen wirkt auf mich inspirierend.
Der Weg eines Künstlers ist innerlich geboren und geborgen.
Dazu gehört oft eine feine Seel,die sich vage äußert.So entstehen Gedankenwelten,die in ihren Ursprüngen rätselhaft verbleiben.
Deine Intuition ist sehr hoch einzuschäzen.
Ich frage mich dennoch immer wieder,ob ein solcher Kreativist,wie einer sind,nach den Sternen greift.
Für mich bleibt eine solche Intuition unvorstellbar!
Aber ich kenne diesen Sinn auch auf eigener Ebene...
Mein Mutterinstinkt erzählt mir so einges.


10096)
Am 07.11.2019 um 18:49 Uhr schrieb Manuel Dettin / Edit - 3271 Delete - 3271 IP - 3271 Antwort - 3271

Bewertung: Sehr Gut

Sie machen eine sehr wertvolle Kunst!


10095)
Am 07.11.2019 um 18:32 Uhr schrieb LVDL / Edit - 3272 Delete - 3272 IP - 3272 Antwort - 3272

Bewertung: Sehr Gut

Gedanken🌛
Man kommt manchmal - fragt nicht warum,
zumeist des Nachts, wenn man allein,
auf manch' Gedanken - s'ist zu dumm,
hängt ihnen nach, lässt sich drauf ein.
Das alles ist zu hinterfragen,
es gibt im Leben nichts geschenkt,
drum lohnt es nicht sich zu beklagen,
der Mensch - er denkt, das Schicksal lenkt.
Die Kraft, die in Gedanken steckt,
hält uns gefangen, dann und wann,
zieht uns, indem sie Kummer weckt
mit Macht in ihren festen Bann.
Des Lebens Lauf verläuft halt so,
dass Licht und Schatten kommen,
man ist mal traurig und mal froh
sonst ist es unvollkommen.
Wenn wir nur nach dem nächsten Leid
und großem Kummer schau‘n,
dann ist es bald mit uns so weit,
es stirbt uns das Vertrauen.
Darum ist es an der Zeit zu sehen,
das Leben ist nicht Alptraum nur!
Erfreu'n wir uns an schönen Dingen
dann bleibt von Trübsal keine Spur!
© Uschi R. 10/2019



10094)
Am 07.11.2019 um 16:15 Uhr schrieb Josefine Waldgut / Edit - 3273 Delete - 3273 IP - 3273 Antwort - 3273

Bewertung: Sehr Gut

Hallo Herr Brandt!
Ich möchte mich hier mal ganz herzlich für das Manuskript bedanken!

Sie malen sehr inbrünstig mit feiner Hand und die Ergebnisse sind meisterlich.
Ihre Nähe zur Natur ist unverkennbar.
So assozieren sie Schöpfungswerte in ihre Werke hinein.

Für ihren weiteren Weg wünsche ich ihnen viel Glück und Frohsinn!

Herziche Grüsse,
Josefine Waldgut


10093)
Am 07.11.2019 um 08:39 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3274 Delete - 3274 IP - 3274 Antwort - 3274

Bewertung: Sehr Gut

Einen Versuch ist es wert!
Wir sollten uns mal umdrehen
und eine andere Richtung gehen.
Vielleicht ist diese für uns sehr aufschlussreich.
Wir könnten eventuell viel Neues entdecken!
Mit Mut
werden wir dann auch nicht erschrecken!
Also starten wir den Versuch
mit viel Kraft,
damit man Neues schafft.
07.11.2019, E. Hanf
Copyright by Elfriede Hanf



10092)
Am 06.11.2019 um 23:55 Uhr schrieb Moritz / Edit - 3275 Delete - 3275 IP - 3275 Antwort - 3275

Bewertung: Sehr Gut

Gehe auf's Land und bleibe deiner Mentalität treu,lieber Friedhelm!

Moritz


10091)
Am 06.11.2019 um 21:59 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3276 Delete - 3276 IP - 3276 Antwort - 3276

Bewertung: Sehr Gut

Ich muß mich eine Woche lang etwa um Nadine kümmern.
Danach melde ich mich mit den Kopien und den weiteren
Belanglosigkeiten,wie du meinst.
Mal sehen,was da überhaupt funktionieren wird.
Alles ist viel zu kompliziert.


10090)
Am 06.11.2019 um 21:00 Uhr schrieb Iris / Edit - 3277 Delete - 3277 IP - 3277 Antwort - 3277

Bewertung: Sehr Gut
Du hast interessante BEGEGNUNGEN!


10089)
Am 06.11.2019 um 20:58 Uhr schrieb Helmut Charam Knüchel / Edit - 3278 Delete - 3278 IP - 3278 Antwort - 3278

Bewertung: Sehr Gut

Es gibt sie - diese Augenblicke

die Dich so berühren

so nah - wie wenn das Göttliche

seinen Arm um Dich legt.

Im Staunen und in der

Wertschätzung für das Wunder

was Du selber bist

ist das Göttliche

Dein ständiger lebenslanger Begleiter

Seins Gegenwärtigkeit in Liebe ❤️


10088)
Am 06.11.2019 um 16:22 Uhr schrieb Osama Farahabat / Edit - 3279 Delete - 3279 IP - 3279 Antwort - 3279

Bewertung: Sehr Gut

Ich bin ei Fan von ihren vielen kleinen Korrespondenzen und wie sie diese Vielfalt aufeinander abstimmen,auf verschiedenen Ebenen.


10087)
Am 06.11.2019 um 16:15 Uhr schrieb Mona Sonnlein / Edit - 3280 Delete - 3280 IP - 3280 Antwort - 3280

Bewertung: Sehr Gut

Diese mathematischen Grundstrukturen haben etwas besonderes.Es ist nicht erkennbar,wie sie das hinkriegen.Diese komplizizierten Zusammenhänge,die sie da geschaffen haben,kann man sich normalerweise nicht einfach so ausdenken,schon erstaunlich das alles.
Bei meinen Recherchen,sah ich,daß sie auch anderseits einige Akrobatik an den Tag gelegt haben.
Sie haben die Leute stets mit ihren Ideen verblüfft.


10086)
Am 06.11.2019 um 13:47 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3281 Delete - 3281 IP - 3281 Antwort - 3281

Bewertung: Sehr Gut
Man hatte einen Traum!
Der sollte in Erfüllung gehen,
doch der Traum war nur Schaum.
Schaum,
der zu schnell zusammen fiel,
ein Traum ohne Ziel.
Doch man träumt weiter,
sitzt sehr oft auf eine Leiter,
will höher steigen und den anderen
den Mut dann zeigen.
Doch man sieht,
viele Sprossen sind bereits verbogen.
Man klettert vorsichtig weiter,
denn man ist noch nicht oben.
Wird oben dann wirklich ein fester Halt sein?
Man denkt ein JA und ein NEIN-
In der Höhe muss man sehr bewusst
agieren,
nur dann wird man einen Erfolg auch spüren!
Unsere Träume werden wir nicht verlieren..

27.10.2019, E. Hanf
Copyright by Elfriede Hanf


10085)
Am 05.11.2019 um 05:10 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3282 Delete - 3282 IP - 3282 Antwort - 3282

Bewertung: Sehr Gut
Das schwere Rätsel !
Es drückt uns immer wieder!
Doch wir singen weiter die
extra geschriebenen Lieder.
Wie heißt dieses Rätsel,
man kann es ohne nachzudenken lösen?
Es ist immer aktuell.
Es geht um die Liebe in unserem Leben.,
die man nicht erklären kann!
Wann fängt eine Liebe eigentlich an?
Und bleibt sie auch für immer bestehen,
oder können wir sie auch als
Schwindlerin sehen?
Denn wir können es jeden Tag lesen,
„diese Liebe ist gewesen“.
Aber
Man kann von der Liebe lernen,
man soll sich nicht immer zu schnell entfernen.
Probleme fallen überall an, Man muss reden, was man besser machen kann.
Doch manchmal ist es besser zu gehen, wenn die Partnerschaft ist nicht mehr zu verstehen.
Eine neue Liebe kann uns eventuell
irgendwann wieder begegnen.
Das Rätsel Liebe ist zu lösen!
01.11.2019, E. Hanf
Copyright Elfriede Hanf




10084)
Am 03.11.2019 um 18:54 Uhr schrieb Peter Lechlin / Edit - 3283 Delete - 3283 IP - 3283 Antwort - 3283

Bewertung: Sehr Gut
Ich habe vorgestern meinen alten Goggo geputzt.Dabei kam mir die Idee,ihn mal von dir verschönern zu lassen.
Mal eben ein paar hundert Stunden mit feiner Hand.
Gute Idee oder?
Ich sah in deinen vielen Räumen Motive,die ich gerne auf meinem Goggo hätte!




10083)
Am 03.11.2019 um 17:48 Uhr schrieb Jockel Wanner / Edit - 3284 Delete - 3284 IP - 3284 Antwort - 3284

Bewertung: Sehr Gut
Lauter kleine bunte Bastelbilder.
Sie haben alles zusammengeklebt oder?
Eine solche Intensivarbeit ist wohl anders nicht möglich...
Sonst wären sie ein Genie.


10082)
Am 03.11.2019 um 16:46 Uhr schrieb Gina Nehring / Edit - 3285 Delete - 3285 IP - 3285 Antwort - 3285

Bewertung: Sehr Gut

Alles Gute Dir,lieber Friedhelm!


10081)
Am 03.11.2019 um 08:02 Uhr schrieb Frieda Sander / Edit - 3286 Delete - 3286 IP - 3286 Antwort - 3286

Bewertung: Sehr Gut

Nun,
Helga Boban hat sich zurückgezogen.
Sie war einmal eine Vertrauensperson im Schloss Sigmaringen bei den Hohenzollern.
Dort hat sie verschiedene Aufgaben bewältigt und auch unter anderem ihre einmaligen Gedichte geschrieben.
Ihre Gesundheit lies nach und sie reduzierte zunächst "Einiges"..
Jedoch ihr wacher Geist,mochte es sich nicht nehmen lassen,erlesene Gedanken weiterhin zu formulieren.
Sie besuchte Friedhelm einmal im alten Schloss,jedoch gelang dieser Kontakt zunächst nicht ideal...
Die beiden hatten sich etwa 2000 Briefe geschrieben und wollten sich daher mal unter 4 Augen austauschen.
Soweit mein vages Wissen.

Ich fand einige wertvolle lyrische Gedanken von Helga Boban und ich werde mich da erneut mal hineinvertiefen!

Der Friedhelm lebt inzwischen etwas zurückgezogen.
Er hat einige seiner Lebensblüten jedoch in wertvolle Unvergesslichkeiten eingeprägt.
Es befinden sich einige Fotos von Helga Boban an seinen Wänden.
Diese geistige Verbindung bleibt noch immer in seinem Gemüt!
Helga ist auch eine Zauberfee,sie hat den dritten Meistergrad in Reiki.

Ich werde nun mal schön erneut in ihrem Erfahrungsschatz stöbern!


10080)
Am 03.11.2019 um 07:25 Uhr schrieb Miriam / Edit - 3287 Delete - 3287 IP - 3287 Antwort - 3287

Bewertung: Sehr Gut

Ich vermisse die genialen Traumwelten von Helga Boban hier...
Sie nimmt sich zurück,weil sie ein Understatement bleibt.
Doch ihre Ideen bleiben ein Phänomen!
Diese Dame hat ihre Evolutionsgedanken sehr verinnerlicht und ist sehr weit jeglicher Theatralik.
Manche Genies sind halt erlesen genug,daß sie in sich selbst ruhen dürfen!


10079)
Am 03.11.2019 um 05:49 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3288 Delete - 3288 IP - 3288 Antwort - 3288

Bewertung: Sehr Gut
Unwissenheit!
Eine beschämende Zeit.
Man hat zwar mit den Jahren einiges gelernt,
doch vieles hat sich wieder selbst entfernt.
Können wir unseren Geist jetzt noch verstehen,
oder ist er bereits nun
als dumm anzusehen?
Doch dumm will ja niemand sein,
so hofft man,
uns fällt wieder etwas Besonderes ein.
Vertrauen wir uns selbst.
Dann werden wir sehen,
mit wachem Geist
kann viel Einmaliges geschehen!
18.10.2019, E. Hanf
Copyright by Elfriede Hanf


10078)
Am 03.11.2019 um 04:00 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3289 Delete - 3289 IP - 3289 Antwort - 3289

Bewertung: Sehr Gut

https://youtu.be/kyjDm6Kcq1U


10077)
Am 02.11.2019 um 21:37 Uhr schrieb Heinrich Gartenmann / Edit - 3290 Delete - 3290 IP - 3290 Antwort - 3290

Bewertung: Sehr Gut

Hallo mein Freund!
Ich bin begeistert von deinen Aktivitäten.
Du hast so viele kreative Energien und ganz viel damit geschaffen!
Ich drücke dir weiterhin die Daumen.


10076)
Am 02.11.2019 um 20:43 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3291 Delete - 3291 IP - 3291 Antwort - 3291

Bewertung: Sehr Gut

Wir drehen im Kreis
Das soll auch so sein
Die Bäume verlieren
Im Herbst ihr Blätterkleid
Kunstvoll mit verschiedenen
FARBEN dekoriert
Man würde sagen ein Ende
Aber nicht
Denn im Frühjahr wieder der Beginn
Und frische Blätter
Kommen wieder hin
Der Neubeginn .
So ist es auch auf der Erde
Menschen gehn
Leider schon viel zu früh
Bei jungen Jahren
Um Platz für die neuen Erdenbürgern zu haben .


10075)
Am 02.11.2019 um 19:29 Uhr schrieb Christiane Rühmann / Homepage Edit - 3292 Delete - 3292 IP - 3292 Antwort - 3292

Bewertung: Sehr Gut

Die Macht der virtuellen Welt


An diesem Tag im Morgengrauen,
runzel ich meine Augenbrauen.
Sah auf, mit prüferischem Blick,
auf den Wecker, das war mir zu dick.

Schon wieder war die Nacht vorbei,
als sei es völlig einerlei,
dass ich nicht richtig ausgeruht,
wie´s jeder andre Bürger tut.

Die Nacht ist ja auch viel zu klein,
um völlig ausgeruht zu sein!
Kaum hat der Abend mal begonnen,
ist die Zeit auch schon verronnen.

Bin nur ich es, die daran bricht,
wenn der Computer zu mir spricht:
„Sie haben Post“ und voller Neugier dann
ermittelnd, wer der Absender sein kann?

Nichts kann mich dann mehr davon halten,
mein email-Postfach einzuschalten,
um zu sehen, wer mich begehrt,
daran ist doch nichts verkehrt!!!

Auf die Tasten hastig drückend,
bemerke ich eifrig vor mich blickend,
schon wieder ist nicht im Eingang das,
was mir bringen würde einen Spaß.

Also warte ich auf den nächsten Brief,
wenn andere Menschen schlafen tief.
Am Morgen merke ich mit schmollen,
dass meine Augen noch nicht gucken wollen.

Ja, ist die Nacht denn schon vorüber?
Erst früher Abend wäre mir lieber,
doch werde ich vom Wecker aufgeschreckt,
der um diese Uhrzeit mich stets weckt.

Jetzt muss ein großer Kaffee her,
sonst geht heute gar nichts mehr.

Heut Abend geh ich früher ins Bett,
…wenn… ich bloß den PC nicht hätt…!


© Christiane Rühmann ( Im November 2018)
http://christiane-ruehmann.blogspot.com

Über eine Buchbestellung würde ich mich aber auch sehr freuen: Bald ist Weihnachten und dafür ist das ideale Geschenk:


10074)
Am 01.11.2019 um 14:04 Uhr schrieb Bernhard Klausen / Edit - 3293 Delete - 3293 IP - 3293 Antwort - 3293

Bewertung: Sehr Gut

Liebe Grüsse aus Hannover.
Tolle Kunst!


10073)
Am 01.11.2019 um 05:55 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3294 Delete - 3294 IP - 3294 Antwort - 3294

Bewertung: Sehr Gut
Ein kleines Licht!
Die Dunkelheit bricht.
Was sehen wir?
Hoffnung klopft an die Tür.
Wir hören, dass die Hoffnung mit uns
innerlich spricht,
wir vergessen die aufmunternden Worte nicht.
Wir vermissen keinen großen Glorienschein,
wir wissen nun,
ein kleines Licht kann immer hilfreich sein!
Danke kleines Licht,
wir vergessen dich nicht!
31.10.2019, E. Hanf
Copyright by Elfriede Hanf


10072)
Am 30.10.2019 um 23:41 Uhr schrieb Hanna und Friedlinde / Edit - 3295 Delete - 3295 IP - 3295 Antwort - 3295

Bewertung: Sehr Gut

Erinnererst du du dich noch?
Wir haben ordentlich Wasser gepumpt und Karnickelfutter gesammelt.
Das war eine wirklich schöne Zeit.


10071)
Am 30.10.2019 um 21:35 Uhr schrieb Lisa / Edit - 3296 Delete - 3296 IP - 3296 Antwort - 3296

Bewertung: Sehr Gut

Ich grüsse dich aus Kettwig.
Diese schöne Stadt,die du mit dem Fahrrad von deinem Schloss aus genial erreichen kannst.
Ein schöner Weg durch das Ruhrtal.


10070)
Am 30.10.2019 um 21:21 Uhr schrieb Helen Stutt / Edit - 3297 Delete - 3297 IP - 3297 Antwort - 3297

Bewertung: Sehr Gut

In meinem Gartenhaus steht ein schönes Bild mit Elvira Fischer,welches du so schön gestaltet hast.
Diese schöne Kopie ist eine gerahmte Zierde der Freundlichkeit!
Du kennst sehr liebevolle Menschen!


10069)
Am 30.10.2019 um 19:49 Uhr schrieb Marion Österwind / Edit - 3298 Delete - 3298 IP - 3298 Antwort - 3298

Bewertung: Sehr Gut

Herzliche Grüsse von der Schlittenfahrt mit meinen Kindern!


10068)
Am 30.10.2019 um 19:33 Uhr schrieb Gittela Zunftmeier / Edit - 3299 Delete - 3299 IP - 3299 Antwort - 3299

Bewertung: Sehr Gut

Ich möchte dir mal liebe Grüsse von den Nörgelfrauen senden.
Wir mögen deine Kunst!


10067)
Am 30.10.2019 um 18:09 Uhr schrieb LVDL / Edit - 3300 Delete - 3300 IP - 3300 Antwort - 3300

Bewertung: Sehr Gut

Der Mond. Gedicht von Günter Vallet

Oh Mond
Du mein Begleiter in der Nacht
Bedeckst mit deinem Lichte sacht
Mein Haupt und auch die müden Glieder
Küsse schickst du freundlich nieder

Oh Mond
Du Schützer meines Schlafes Traum
Bewachst auch Flur und Wald und Faun
Beschützt mit deinem sanften Lachen
Mensch und ihre bösen Sachen

Oh Mond
Du Wächter und mein guter Freund
Und der so gut es mit mir meint
Ich schwör dir ewig meine Treue
Immer froh und ohne Reue

Copyright by günter vallet


10066)
Am 30.10.2019 um 18:08 Uhr schrieb Rolf Kleussel / Edit - 3301 Delete - 3301 IP - 3301 Antwort - 3301

Bewertung: Sehr Gut

Na Friedhelm?
Schön,daß du so einige Selbstportraits im Netz abgegeben hast.
Manchmal übertreibst du aber damit.
Oder ist das ein künstlerischer Ulk?
Deine Werke sind jedoch einmalige Meisterstücke.
Diese Kombinationen deiner Entwicklung sind harmonisch miteinander verbunden.
Gehe deinen Weg,er ist wunderbar!

Rolf


10065)
Am 30.10.2019 um 14:58 Uhr schrieb Amelie Holler / Edit - 3302 Delete - 3302 IP - 3302 Antwort - 3302

Bewertung: Sehr Gut
Eine gute Idee,daß mit den Weihnachtskugeln.Irgendwie korrespondiert in ihrem Atelier alles miteinander.
Eine Abstimmung in kosmischer Vielfalt,um dihre Bilder herum und in den Bildern.


10064)
Am 30.10.2019 um 13:15 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3303 Delete - 3303 IP - 3303 Antwort - 3303

Bewertung: Sehr Gut
Entwürdigung!
Auch noch heute
wird die Würde des Menschen
mit Füßen getreten!
Man teilt schon wieder die Menschen wie früher
in Kategorien ein.
Wie kann das nur sein?
Man hat aus der Vergangenheit nichts gelernt.
Angeblich war man zwar von den gequälten Menschen
in der Vergangenheit entsetzt,
doch was passiert jetzt?
Schon wieder werden Menschen gejagt.
Was geht in den Hirnen der Hetzer herum,
und warum bleiben wieder so viele
stumm?
Oh Mensch,
kannst du oder willst du nichts mehr lernen,
wo ist dein Erbarmen?
Entwürdigung
Ein Wort voller Scham
Auch alte, kranke Menschen, die den Sinn
des Seins nicht mehr verstehen,
sollte man nicht die Würde nehmen.
Ein Lächeln ist verständlich für Jedermann,
fangt doch damit einmal an.
Dann kann man sehen,
es wird zurückgelächelt, ach wie schön!
Man hat verstanden
19.10.2019, E. Hanf
Copyright by Elfriede Hanf


10063)
Am 28.10.2019 um 22:44 Uhr schrieb Rüdiger / Edit - 3304 Delete - 3304 IP - 3304 Antwort - 3304

Bewertung: Sehr Gut

Mach mal deine Stube auf!
Man klingelt leider ständig vergeblich bei dir!


10062)
Am 28.10.2019 um 22:02 Uhr schrieb Helmut Charam Knüchel / Edit - 3305 Delete - 3305 IP - 3305 Antwort - 3305

Bewertung: Sehr Gut

Ein unbeschwertes Leben

ist ein Tanz mit dem Göttlichem

selbst vergessen in der Liebe

die in Deiner Leichtigkeit

Dir Flügel verleiht

wie aufgestiegene Meister

und Dich sagen lässt :

Ja ich bin das Leben selbst

mit allen Höhen und Tiefen

bereit alles zu erleben

alles zu schmecken und zu spüren

unschuldig wie ein Kind

zart wie ein Windhauch flüsternd

Du bist göttliches Sein

auf ewig unbeschwert und frei !




10061)
Am 28.10.2019 um 22:01 Uhr schrieb Martin Häusele / Edit - 3306 Delete - 3306 IP - 3306 Antwort - 3306

Bewertung: Sehr Gut

Das sind sehr wertvolle Bilder!
Sie haben die Kunst im Blut.


10060)
Am 28.10.2019 um 20:56 Uhr schrieb Christiane Rühmann / Homepage Edit - 3307 Delete - 3307 IP - 3307 Antwort - 3307

Bewertung: Sehr Gut


Erinnerungen im Herbst.......
Es ist Sonntag. Ich werde wach und liege noch eine Weile im Bett. Ich merke, dass der Hund auch wahr genommen hat, dass ich aufgewacht bin, denn er beginnt unruhig zu tänzeln. Ach Balto, mein Junge! Gerne hätte ich vor dem Gassi gehen noch eine Tasse Kaffee getrunken, aber hinterher schmeckt sie sicherlich ebenso gut.

Also ab ins Bad, einen „Kölschen Wisch“ machen, geduscht wird später, ins medizinische Korsett zwängen, ankleiden und noch schnell die Kaffeemaschine programmieren, Stiefel anziehen nicht vergessen, und los geht’s. Mit diesem Rundum-Korsett soll mein brüchiger Rücken bis zum Operationstermin gestärkt werden. Drei Stunden täglich soll ich es tragen, kann damit jedoch weder sitzen oder Auto fahren und auch nicht liegen. Treppen gehen funktioniert, jedoch etwas umständlicher, und muss für 'Normalos' wohl unglaublich witzig aussehen. Ich wohne im dritten Stockwerk und der Hund kann kaum begreifen, warum ich ihm so träge folge. Er wird sich dran gewöhnen müssen. Im Wald angekommen, hat Balto sich natürlich sofort einen Stock gesucht und mir mit dem Schwanz wedelnd vor die Füsse gelegt. Gerne hätte ich ihm seinen Wunsch erfüllt, das Stöckchen aufgehoben und geworfen. Leider kann ich mich aber nicht bücken und so fordere ich ihn auf, weiter zu laufen – aber das Stöckchen nimmt er mit.

Ab und zu bleibe ich stehen, um zu verschnaufen und geniesse dabei die erfrischende Morgenluft. Als wir nach etwa einer Stunde auf dem Hügel angekommen waren, von wo man weit über Reiter-, Bauernhöfe und mein Städtchen hinweg sehen kann, verweile ich am Waldrand. Ich atme tief durch und schaue in den wunderschönen Himmel. Die Sonne wärmt kaum noch, aber ich empfinde sie als sehr angenehm. Ein paar Wolken belagern den sonst stattlich blauen Himmel. Ach, ist das schön! Ich bemerke den Hochstand der Jäger, der sich hier befindet und beschliesse, mich an seiner Leiter anzulehnen. Auf dem Nachbarfeld befinden sich noch einige Strohrollen und so kam mir meine Kindheit wieder in den Sinn.

Ich erinnere mich daran, wie es war, als die Felder abgeerntet waren, als Kartoffelzeit war, und das Kartoffelkraut verbrannt wurde. Als Kinder durften wir oft nebenan stehen und zuschauen. Manchmal fanden wir noch eine Kartoffel, pieksten sie auf einen langen Stock auf und hielten sie dann in das Feuer, um uns 'Bratkartoffel' zu machen. Das war immer sehr schön. Zu Hause gab es dann immer ein wenig Ärger, weil wir so nach Rauch stanken. Komisch, wir fanden, das roch lecker! Ach ja, und Heu – Heu wurde damals noch auf hohe dreieckige, unten verstrebte Holzgestelle, die einem Indiandertipi ähnelten, gepackt, um es dort zu trocknen. Man nannte diese Teile 'Heuböcke' und sie waren immer ein tolles Versteck für uns Kinder. Wir krochen darunter und versteckten hier unsere kleinen Geheimnisse, von denen die Eltern nichts wissen sollten, wie etwa eine Flitsche, das ist ein Holzstück, das aussieht wie ein Y, an das wir oben an der Gabel ein Einweckgummi befestigten, um damit mit Kieselsteinchen auf leere Blechdosen zu schiessen. „Viel zu gefährlich“, meinten natürlich die Eltern, und daher mussten wir das geheim machen. Auch lagerten wir dort Fahrtenmesser, mit denen wir ebenfalls nicht rumlaufen durften, obwohl sie doch lebenswichtig waren!

Ich lächelte vor mich hin. Ja, die Zeit war nicht vergleichbar mit der heutigen.

Einmal hatten wir dem doofen Nachbarn, der uns immer von seinem Grundstück jagte, das Gelege seiner Hühner geklaut. Strafe muss ja schliesslich sein. Aber wohin mit den Eiern? Also, nix wie ab unter die Heuböcke. Bloss, was sollten wir mit ihnen anfangen? Mit nach Hause nehmen konnten wir sie ja schliesslich auch nicht, das hätte nur blöde Fragen gegeben. Also haben wir sie gebraten. Streichhölzer hatten wir ewig gebunkert, schliesslich gehörte es zu einer unserer Mutproben, die abgebrannten Schwefelköpfe zu essen. Wir hatten einen Deckel von einem alten Bitumeneimer mitgenommen und schafften mit dicken Wackersteinen eine kleine Feuerstelle, die wir mit Hölzchen ausgelegt hatten, nahmen ein wenig getrocknetes Heu, ein wenig Zeitungspapier und richteten uns eine Kochstelle. Früher waren die Eimer schliesslich noch Eimer und aus Metall hergestellt, und nicht wie heute, aus Kunststoff. Daher eignete sich der alte Deckel bestens als Bratpfanne. Hmmmm, war das lecker. Mist, das qualmte aber auch ganz schön..... !

Und so fielen mir noch einige schöne Jugendgeschichten ein, während ich meine Augen über die Weite der Landschaft schweifen liess.

Sogar in der Schule wurde uns beigebracht, wie man Drachen baut. Es gab noch dieses bunte „Drachenpapier“, das wir benutzten, um unsere selbst gefertigten Holzrahmen damit zu bekleben. Lustige Gesichter klebten wir auf aus anders farbigem Papier oder malten die Fratzen. Für den Schweif benötigten wir lange Kordel, in die wir in kurzen Abständen Strohhalme einwickelten, das wir verknoteten. Niemand konnte voraussagen, ob sein Drache „es tat“ oder nicht. In Scharen traf man sich dann auf den abgerohdeten Strohfeldern, um seinen Drachen fliegen zu lassen. Oftmals hielten unsere Teile nur von zwölf bis Mittag, weil sie bei der oft unsanften Landung bereits zerbrachen und auch noch durch das stoppelige Stroh durchstochen wurden. Aber es war schön...... Abends kamen wir dann häufig mit, durch die stacheligen Strohhalme zerkratzten, blutigen Knöcheln nach Hause.

Ich war so in Gedanken versunken, dass ich nicht bemerkte, wie ich von einem Jäger angesprochen wurde, der an seinem Hochstand nur nach dem Rechten sehen wollte. Er lächelte, als ich mich erschrak. „Na, schlechtes Gewissen?“, meinte er. Ich rechtfertigte mich nur damit, dass ich ihm erzählte, wie und warum ich so in Gedanken versunken gewesen war, und dass mich eine solch tolle Aussicht dazu inspiriert habe. Nachdem wir noch eine Weile geplaudert hatten, verabschiedeten wir uns und ich begab mich wieder auf den Heimweg. Ich war sehr zufrieden, aber Balto eher nicht..... Nun, für heute früh muss es reichen, es kommen auch wieder bessere Tage.

Jetzt freute ich mich darauf, nach Hause zu kommen, das Korsett auszuziehen, und bei einer Tasse Kaffee meine Gedanken niederzuschreiben........

Christiane Rühmann


10059)
Am 28.10.2019 um 20:08 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3308 Delete - 3308 IP - 3308 Antwort - 3308

Bewertung: Sehr Gut

Bin am Löwentor.


10058)
Am 28.10.2019 um 17:42 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3309 Delete - 3309 IP - 3309 Antwort - 3309

Bewertung: Sehr Gut

Ruf mich mal an!


10057)
Am 28.10.2019 um 15:15 Uhr schrieb Arne Nederlong / Edit - 3310 Delete - 3310 IP - 3310 Antwort - 3310

Bewertung: Sehr Gut

Ein schönes Bild mit einem schönen Titel...
Am Rande einer Sternenstrasse thront eine blaue Murmel mit vielen vielen Bewohnern,die alles mögliche zu erledigen haben.
So klein,so klein,dieser Diamant,fast nicht registrierbar.


10056)
Am 28.10.2019 um 05:49 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3311 Delete - 3311 IP - 3311 Antwort - 3311

Bewertung: Sehr Gut
Das besondere Exemplar von einem Lebenwesen.
Der Mensch!
Der sich selbst noch nicht kennt.
Dabei bevölkert er schon
seit vielen Jahren die Erde, als noch
keine Exemplare Menschen da waren
So fing es dann an!
Man wollte Größer und anders sein,
nicht mehr so geduckt und klein.
Man fing an, sich größer und hoch stehend
zu zeigen
die Frauen mussten zwar weiter ihre Köpfe neigen.
Diese Art wird noch heute betrieben,
denn man will die Macht
nicht verlieren.
Doch die Macht des Menschen schmilzt zurück,
was ein Glück.
Man hat sich als Mensch zu hoch eingeschätzt,
was geschieht jetzt?
Können wir uns noch Menschen nennen?
Oder wird man uns später
Die verrückten Größenwahnsinnigen nennen?
Kann man jetzt noch eine Änderung schaffen?
Nein!
Der Schuldige heißt
Mensch,
es waren nicht die Affen.
2.10. 2019 E. Hanf
Copyright by Elfriede Hanf


10055)
Am 27.10.2019 um 22:58 Uhr schrieb LVDL Ekkehard Walter / Edit - 3312 Delete - 3312 IP - 3312 Antwort - 3312

Bewertung: Sehr Gut
Im Ozean der Zeiten
( ein christlicher Songtext )

Refrain:
Im Ozean der Zeiten,
da treibt ein kleines Schiff,
verliert sich in den Weiten,
doch Gott, der HERR, vergisst es nicht.

Ein Schiff, dass sich Gemeinde nennt,
treibt offen auf dem weiten Meer,
zwar gibt es vieles was da trennt,
doch Gott, der Herr, liebt's dennoch sehr.

Über hohe Wellen gehend,
durch Sturm und Regen mancher Art,
manchmal auf Wolke Sieben schwebend,
öfters aber auch verzagt.

Dies Schifflein, meist nur ein kleiner Kahn,
wird oft belächelt, gar hart bedrängt,
doch zeigt es sich am Ende dann,
es reicht zum Ziel, 's ward nicht versenkt.

Ekkehard Walter 2019


10054)
Am 27.10.2019 um 21:58 Uhr schrieb Frieda Sander / Edit - 3313 Delete - 3313 IP - 3313 Antwort - 3313

Bewertung: Sehr Gut

Schön,die Stimmen deiner Eltern von der Cassette wieder zu hören!
Bleibende Erinnerungen.
Ďeine Mutter im Film,wirkt weise!


10053)
Am 27.10.2019 um 20:48 Uhr schrieb Juditha Tombik / Edit - 3314 Delete - 3314 IP - 3314 Antwort - 3314

Bewertung: Sehr Gut

Alter Junge...
Ist deine wertvolle Yamaha noch aktuell,oder steht sie bald in einer Scheune mit nem Weihnachtsmann druff und Gockelumkackt...
Du bist ja so manchen Winter durchgefahren,edler Heizer.
Du wirst ja auch gebrechlicher,oder nicht?
Eigentlich bist du ja eher der Typus Chopperbanause richtig?
Erziehen kann man dich ja nicht,aber viel Glück wünschen schon,nach all deinen guten Taten.
Deine neue Adresse wird sicherlich schnell erkennbar sein!

Halte die Ohren steif und bleibe wie du bist!

Juditha


10052)
Am 27.10.2019 um 19:38 Uhr schrieb Romeo / Edit - 3315 Delete - 3315 IP - 3315 Antwort - 3315

Bewertung: Sehr Gut

Ich wünsche Dir weiterhin eine gute Zukunft!


10051)
Am 27.10.2019 um 17:16 Uhr schrieb Vincent Mayer / Edit - 3316 Delete - 3316 IP - 3316 Antwort - 3316

Bewertung: Sehr Gut

Hallo Friedhelm,
unsere Freundschaft währt nun schon so viele Jahre auch wenn wir uns nicht mehr so oft sehen können wie damals.
Ich fühle mich geehrt,daß du meine Kreationen so positiv beurteilst.
Die Entscheidung auf's Land zu gehen,finde ich nach den vielen Turbulenzen richtig!
Als Kunstförderer hast du so manchem auf die Sprünge geholfen und nun entschwindest du bald in ein eigenes Häuschen oder einen Bauernhof.Dort möchtest du die Seele baumeln lassen und in völliger Gelassenheit das eine oder andere Werk produzieren.
Viel Glück,mein Lieber,du strebst nun in späten Tagen suf den verdienten Höhepunkt deines Lebens zu!


10050)
Am 27.10.2019 um 16:06 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3317 Delete - 3317 IP - 3317 Antwort - 3317

Bewertung: Sehr Gut

Ich weiß,welcher Typ dich da als einziger ständig kritisierte.

Er hat sein gesamtes Wissen aus Büchern bezogen,während du genau wie dein Vater,dir stänig selbst was ausgedacht hast.Er kam öfter mal mit seiner sympathischen Frau bei dir vorbei und nörgelte.Alles was er nicht sofort kapierte,stellte er in Frage.
Du sagtest ihm wiederholt,daß du dich mit niemandem vergleichen möchtest oder so ähnlich.


10049)
Am 27.10.2019 um 14:50 Uhr schrieb Evita Schöller / Edit - 3318 Delete - 3318 IP - 3318 Antwort - 3318

Bewertung: Sehr Gut
Am schönsten gelungen,sind die Bilder mit Elvira Fischer.Eines davon zeigt mit erlesener Simbolkraft ihr weites offenes Herz.
Dann sind da die unglaublichen Naturmaserungen,in feinster Filigrangestaltung.Bei einigen davon findet man extrem komplizierte Zusammenhänge,die sich normalerweise niemand ausdenken kann.
Das sind keine künstlerischen Inselbegabungen,sondern kommt aus den Quellen empathischer Grundstrukturen des Herzens,sagt Friedhelm.

Friedhelm Brandt,so erinnere ich mich,konnte aber auch ganz anders,er hat mit seinen Motorrädern im Schlamm gewühlt, bis nichts mehr zu erkennen war.Er lieferte sehr viele verrückte Partys mit fröhlichen Individualisten unterschiedlicher Coleur,er erfand aber auch immer wieder skurrile Dinge und er erfand sich selbst.Er hat er auf seinen Partys lange durchgehalten und blieb oft als letzter übrig.
Konservative und reaktionäre Gestalten waren ihm stets ein Greuel.Da passte schon besser Chris Rühmann in seine Welt,ein aufgeschlossener Freigeist mit unterschiedlichen Talenten!

Das nenne ich mal ein buntes Leben,wahrscheinlich sind das die positiven Ergebnisse davon,daß man diesen Individualisten Friedhelm in vorgegebene Bahnen lenken wollte...
Das hat bei ihm niemand dauerhaft hingekriegt,auch nicht das Militär oder der Konzern,bei dem er in ungefähr 45 Jahren,die meisten Abteilungen durchlaufen hat.Dafür hat Friedhelm aber so einige dauerhafte zwischenmenschliche Verbindungen geschaffen,in det Firma und in seinenem Wohnatelier.Friedhelm sagt selber über seine Tätigkeiten bei Siemens,daß er nicht in jedem Job sonderlich gut war und manchmal froh war,wenn das Wochenende ihn wieder in seine eigene Welt lockte.In einer Abteilung hat er sich jedoch an fast sämtlichen Maschinen selber angelernt und etliche Verbesserungen gestaltet.
Er verweilte ziemlich lange im Elternhaus,konnte sich aber dann später immer mehr entfalten.
Selbst bezeichnet er sich als einen Einzelgänger,der manchmal durch sein Herz gerne Massen strömen läßt und dann wieder dicht macht.
Einmal tauchte dabei ein Typ auf,den er schon ewig kannte.Der war voll des Lobes und sprach von Freundschaft.Doch schon bald fing dieser dann immer mehr an sich sicher zu fühlen und Friedhelm zu kritisieren bis er letztendlich alles in Frage stellte.
Für so etwas hat Friedhelm nstürlich dauerhaft keine Zeit,er bleibt ja nicht stehen und diskutiert.
Dazu sagte Friedhelm nur:Zeige mal ein bißchen eine naive Seite ohne sonstige Berechnungen und du lernst sofort die Leute besser kennen.
Es sind jedoch einige echte gute Freunde verblieben und davon braucht man keine größere Schar.

Elvira Fischer trat erst spät in sein Leben ein.Die beiden kennen sich
vielleicht 2-3 Jahre,hatten aber sofort Vertrauen zueinander.
Man muß wissen,Friedhelm läßt kaum noch jemanden an sich ran und hatte zu diesem Zeitpunkt des Kennenlernens,bereits seinen Rückzug eingeleitet.Er war gegesättigt von vielen Machenschaftlern und Wichtigtuern.
Seinen letzten Abschnitt wird er bald auf eigener Scholle auf dem Lande verbringen,wo er tatsächlich noch einmal einen Neuaufbau wagt.
Elvira und ihr Mann wurden seine Lebensbegleiter und Vertrauenspersonen.


10048)
Am 27.10.2019 um 05:51 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3319 Delete - 3319 IP - 3319 Antwort - 3319

Bewertung: Sehr Gut
Ein aufrechter Gang!
Den Rücken nicht nach unten verbogen,
wir können gerade gehen,
wir sind nicht verlogen!
Unsere Meinung
wird laut und deutlich gesprochen
Wir kommen nicht
durch eine Hintertür gekrochen.
Wir sind ehrlich, das ist für viele
hin und her Sprecher gefährlich.
Doch irgendwann wird die Wahrheit sich
als Siegerin zeigen!
Es raschelt gehörig in den verbogenen Zweigen.
26.10.2019, E. Hanf
Copyright by Elfriede Hanf


10047)
Am 27.10.2019 um 02:55 Uhr schrieb Christiane Rühmann / Homepage Edit - 3320 Delete - 3320 IP - 3320 Antwort - 3320

Bewertung: Sehr Gut

Ich hatte viel Zeit nachzudenken, in den letzten Wochen. Dabei kam mir immer wieder meine kleine 'Zuckerschnecke' in den Sinn, die ich über alles liebe!!!

Ich schrieb mal in ihrem Alter von einem Jahr ein Gedicht für sie:

März 2013)
Bist so klein und so zerbrechlich,
ehrlich und noch unbestechlich.
Lässt Deinen Gefühlen freien Lauf,
hörst mit Eroberungen niemals auf.

Ich bin unendlich stolz auf Dich,
Mailine Loana: Ich liebe Dich.

Niemals will ich Dich verlieren
und zum Traualtar noch führen,
will Teil Deines Lebens sein,
bleibst ja nicht für immer klein.

Wünsch mir, wir werden ein tolles Gespann,
das auch miteinander reden kann,
wenn‘s bei Dir später mal nicht gut läuft
und sich Problemchen auf Problemchen häuft.

Bei mir kannst Du Dein Herz ausschütteln,
daran lässt sich nie was rütteln.
Bin für Dich da, wenn es nötig ist.
Will, dass Du das niemals vergisst.

Jetzt bist Du ja noch so klein,
doch schon jetzt bist und bleibst Du
m e i n S o n n e n s c h e i n .

© Christiane Rühmann (März 2013)

http://christiane-ruehmann.blogspot.com


10046)
Am 26.10.2019 um 21:02 Uhr schrieb Klaus Feldermann / Edit - 3321 Delete - 3321 IP - 3321 Antwort - 3321

Bewertung: Sehr Gut
Wir kennen uns doch noch von damals,in der Mellinghoferstr.Wir lungerten in verlassenen Häusern und in Trümmern rum.
In den Kleebergbunker gingen wir auch,bis wir Angst bekamen.Du hast immer was aus dem ganzen Schrott gebastelt und sogar ein Osterhasentelefon.
Alter Junge,damals gab es viel zu entdecken.
Und was machst du jetzt?
Ich sehe auf deiner Seite eine geile Karre.Die gehört dir doch nicht oder?



10045)
Am 26.10.2019 um 19:49 Uhr schrieb LVDL / Edit - 3322 Delete - 3322 IP - 3322 Antwort - 3322

Bewertung: Sehr Gut

MEINE ZEIT...!

Fernweh schleicht durch meinen Geist,
in meinen Gedanken bin ich weit verreist,
in die Wüste, übers offene Meer,
diese Gedanken, ich liebe sie sehr!

Nun bin ich hier, im Jetzt gelandet,
das ist gut, bin sanft gestrandet.
Nehm euch alle an die Hand,
und ziehe los, durch Stadt und Land.

Ich seh das Leben in allen Facetten,
hab abgelegt, die schweren Ketten,
die ich all die Jahre mit mir trug,
keine Lügen mehr, kein Selbstbetrug!

Kann endlich fühlen, kann endlich spüren,
kann jeden Tag meine Seele berühren.
Ich spüre Liebe, Wärme und Geborgenheit,
ich spüre, das ist jetzt MEINE...


10044)
Am 26.10.2019 um 17:27 Uhr schrieb Judita / Edit - 3323 Delete - 3323 IP - 3323 Antwort - 3323

Bewertung: Sehr Gut

Mich interessiert,was eigentlich der Hexer Maran macht...
Du kennst ihn schon so lange und er hat dir etwas Besonderes geschenkt.


10043)
Am 26.10.2019 um 17:16 Uhr schrieb Judita / Edit - 3324 Delete - 3324 IP - 3324 Antwort - 3324

Bewertung: Sehr Gut

In unserer Galaxis leuchtet eine blaue Murmel.
Das hast du sehr schön dargestellt!


10042)
Am 26.10.2019 um 15:51 Uhr schrieb Angela Bernd / Edit - 3325 Delete - 3325 IP - 3325 Antwort - 3325

Bewertung: Sehr Gut
Liebe Grüsse aus dem hohen Norden!
Machs jut,alter Schwede!


10041)
Am 26.10.2019 um 11:59 Uhr schrieb Ingo / Edit - 3326 Delete - 3326 IP - 3326 Antwort - 3326

Bewertung: Sehr Gut

Es ist 5 vor 12 gewesen...


10040)
Am 26.10.2019 um 11:14 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3327 Delete - 3327 IP - 3327 Antwort - 3327

Bewertung: Sehr Gut
Das unerforschte, eigenwillige Leben!
Bei allen wird es Hindernisse geben!
Große Tiefen und steiler Höhen,
das werden alle mal sehen.
Jeder
Hat eine eigene Idee,
diese Straßen glatt zu ziehen!
Man weiß jedoch,
man muss sich bemühen.
Aber ab und zu wird man auch nur
Einwegstraßen sehen,
diese sind nur eine Seite zu begehen.
Doch diese Seite sich nach vorne neigt.
Der Himmel uns eine klare Richtung zeigt.
Wir sind zufrieden!
Wir das Leben trotzdem
mit seiner Eigenwilligkeit lieben
15.10.2019, E. Hanf
Copyright by Elfriede Hanf


10039)
Am 26.10.2019 um 10:49 Uhr schrieb Berta Konisch / Edit - 3328 Delete - 3328 IP - 3328 Antwort - 3328

Bewertung: Sehr Gut

Naturmuster graphisch umgesetzt und sterilisiert,eine gute Idee,die auch noch in Schwingungen dahinstrebt.
Feine Sachen!


10038)
Am 25.10.2019 um 22:40 Uhr schrieb Helmut Charam Knüchel / Edit - 3329 Delete - 3329 IP - 3329 Antwort - 3329

Bewertung: Sehr Gut

Für Personen jeder Altersstufe

ungeeignet !!!!

Selbst - schauende Anwesenheit.

Wo ich auch hinschaue

ich sehe immer nur mich selbst.

So bin ich im wandelbaren

und im unwandelbaren

so wie gerade vorfindbar.

Vorfindbare seiende Präsenz -

reine Energie die nicht zu fassen ist.

Koste von diesem zeitlosen Schauen

Spüre was E S Dir zu sagen hat.

Lausche wie E S immer nur zu sich

selber spricht.

Gerade jetzt hier

Entstehen und Vergehen in einem fort.

Hier erkennst Du Dich nur selbst

in dem - wo E S kein Kennen gibt !

Was kannst Du jetzt noch Kennen

wo gerade Dir alles ist genommen ?

Seiend in einem fort 🙏


10037)
Am 25.10.2019 um 20:37 Uhr schrieb Luis Dimitru / Edit - 3330 Delete - 3330 IP - 3330 Antwort - 3330

Bewertung: Sehr Gut

Ich würde mal sagen...
Das ist Weltklassekunst!
Nicht nur "Können" allein zählt hier,diese Werke sind auch aussagekräftig.
Ich sehe nicht mehr so viele Künstler,die sich noch richtig Mühe geben.
Ein Lob auf ihre Werke!

Luis


10036)
Am 25.10.2019 um 18:53 Uhr schrieb LVDL / Edit - 3331 Delete - 3331 IP - 3331 Antwort - 3331

Bewertung: Sehr Gut

VATERSEGEN

Die Tage gehen rasch zu Ende,
die Zeit rast schneller als man glaubt.
Ich lege segnend meine Hände
dir auf das jugendliche Haupt.

Bei dir sind in den künft‘gen Tagen
das Herz und die Gedanken mein.
Es mag im Leben manches Fragen
auf Dauer ohne Antwort sein.

Dann suche, sie in dir zu finden;
du gibst dem Leben seinen Sinn.
Und will die Klarheit sich entwinden,
dann nimm es manchmal einfach hin.

Ich lege segnend meine Hände
dir auf das jugendliche Haupt.
Mein Sommertag ist längst zu Ende,
mein Lebensbaum steht bald entlaubt.



10035)
Am 24.10.2019 um 20:15 Uhr schrieb Friedhelm Klerachi / Edit - 3332 Delete - 3332 IP - 3332 Antwort - 3332

Bewertung: Sehr Gut
Diese Pracht mit den vielen Einlassungen.
Ich hörte davon,als Ich im Duisburger Innenhafen eine Besichtigung machte.


10034)
Am 24.10.2019 um 18:14 Uhr schrieb Gerlinde / Edit - 3333 Delete - 3333 IP - 3333 Antwort - 3333

Bewertung: Sehr Gut
Hallo Friedhelm!
Ich finde etliche Beiträge hier im Gästebuch,sind nicht so passend zu deiner Kunst!
Dein Gästebuch ist ein Forum der künstlerischen Begegnungen und kein Ort für Selbsterhöhungen!
Es wäre würdiger,wenn man sich mit deinen edlen Werken beschäftigen möchte.
Du hast sehr wertvolle Dinge geschaffen und diese allein sollten hier gewürdigt werden!


Gerlinde


10033)
Am 24.10.2019 um 17:51 Uhr schrieb Frieda Sander / Edit - 3334 Delete - 3334 IP - 3334 Antwort - 3334

Bewertung: Sehr Gut

Dann fangen sie vielleicht mit Rückzüchtung an.


10032)
Am 24.10.2019 um 17:29 Uhr schrieb OTTO / Edit - 3335 Delete - 3335 IP - 3335 Antwort - 3335

Bewertung: Sehr Gut

Deutschland wird umgevolkt!
Es gibt nur wenige Prozent der nordischen Rasse und es wird immer weniger...
Was wird wohl mal in 300 Jahren in den Geschichtdsbüchern stehen,falls es die Menschheit dann noch gibt!?



10031)
Am 24.10.2019 um 16:42 Uhr schrieb Werner Hildebrand / Edit - 3336 Delete - 3336 IP - 3336 Antwort - 3336

Bewertung: Sehr Gut
In deiner Vita sind ja interessante Dinge zu lesen.Du bist ein Kosmopolit mi einer eigenen Meinung und das spiegelt sich in deinen Werken so oft wieder.Manchmal überstülpst du dich selbst mit reichlicher Exotik,daß macht aber den Brandt genial zu dem was er dieser armen Welt verdeutlichen möchte.

Ich sehe dich nicht mehr bei Facebook,soweit ich weiß vergrummelst du dich schon mal,oder es ist eine schöpferische Pause.


10030)
Am 24.10.2019 um 15:01 Uhr schrieb Benno Herrmans / Edit - 3337 Delete - 3337 IP - 3337 Antwort - 3337

Bewertung: Sehr Gut

Habe mich sehr gefreut!
Mit deiner interessanten Welt wünsche ich dir weiterhin viel Erfolg!


10029)
Am 24.10.2019 um 05:54 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3338 Delete - 3338 IP - 3338 Antwort - 3338

Bewertung: Sehr Gut
Erbarmen!
Oh Göttlichkeit habe Erbarmen,
dass nicht erneut wieder tausende Menschen
durch Machtbessene sterben!
Was ist der Grund für die Machtbesessenheit?
Hatten hier die Eltern
für die Liebe zu ihren Kindern keine Zeit?
Haben sie sofort draufgeschlagen,
wenn Kinder nicht hörten und uneinsichtig waren?
Haben Elternherze nicht mit gesprochen?
Kinder zuerst immer auf Verständnis hoffen.
Empfinden sie keine Herzenswärme,
dann entwickelt sich ein trostloses Leben
und dieses Leben
kann den Ansatz zur Macht geben.
Daran sollten wir alle denken,
Liebe
ist nicht schwer zu verschenken.
15.10.2019, E. Hanf
Copyright by Elfriede Hanf


10028)
Am 23.10.2019 um 20:42 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3339 Delete - 3339 IP - 3339 Antwort - 3339

Bewertung: Sehr Gut

Dieses Bild befindet sich jetzt bei Elvira Fischer in einem klimatisierten Raum.
Von dort aus geht es in eine neue Heimat!



10027)
Am 23.10.2019 um 20:25 Uhr schrieb Hanna Kleinert / Edit - 3340 Delete - 3340 IP - 3340 Antwort - 3340

Bewertung: Sehr Gut
Ich hätte gerne mal das Bild
"UNIVERSUM DER WUNDER" gesehen.
Daran hast du ungefähr 1 Jahr lang gemalt und zwar etwa täglich etwa 10 Stunden,trotz deiner Arbeit bei Siemens.
Damals arbeitest du nur vom Nachmittag in den Abend hinein,über viele Jahre..

Es klafft eine große Lücke im Eingangsbereich deines Ateliers (ehemaliger Rittersaal)
Dieses Werk ist nicht mehr zu sehen.
Ich finde auch keine Spuren mehr von diesem Bild...
Soweit ich weiß,wolltest du dieses Werk aber niemals verkaufen.
Ich war dabei,als du dieses Bild mit einem Stern in der Mitte begonnen hast.
Das war damals in der 1.Etage des Schlosses in einem wunderschönen Atelier mit verwachsenenem Balkon.
Diese Erinnerungen haben sich mir in die Gene geschrieben.

Hanna


10026)
Am 23.10.2019 um 20:06 Uhr schrieb Uwe Zenker / Edit - 3341 Delete - 3341 IP - 3341 Antwort - 3341

Bewertung: Sehr Gut

Hallo Fitti,
schön das du deine Gedanken verewigst und daraus feine Bilder schaffst.
Du hast hierzu mal aus einem Lied zitiert:
"Kleine Lichter längs dem Strand"..
Deine Anderswelt ist tiefenbeeindruckend!
Du bist halt ein Freund mit Tiefenwirkung!
Bleibe deiner Gesinnung treu!
Schön,daß ich deine Werke auch mal live sehen durfte,auch wenn einiges schon in die Ferne ging.



10025)
Am 23.10.2019 um 18:23 Uhr schrieb Sandra / Edit - 3342 Delete - 3342 IP - 3342 Antwort - 3342

Bewertung: Sehr Gut
Schon erstaunlich mit welcher Inbrunst sie feine Strukturen gestalten.
Bei einigen Bildern gerate ich ins Träumen und erkenne einen Sinn.
Sie vermählen Acryl mit dem Bleistift,so etwas ist selten.
Diese feinen Arbeiten erzählen ein Stückchen Evolutionsmystik.

Sandra


10024)
Am 23.10.2019 um 08:21 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3343 Delete - 3343 IP - 3343 Antwort - 3343

Bewertung: Sehr Gut
Lasst die Zeit nicht davon rennen!
Nutzt sie!
Nehmt sie an,
ganz gleich was sie uns mit bringt!
23.10.2019 E. Hanf
Copyright by Elfriede Hanf


10023)
Am 22.10.2019 um 20:35 Uhr schrieb Christiane Rühmann / Homepage Edit - 3344 Delete - 3344 IP - 3344 Antwort - 3344

Bewertung: Sehr Gut


Stauraum für die Seele

Jahreszeiten, in denen wir uns wohl fühlen, sind Stauraum für unsere Seele.

Wir müssen nur lernen, unseren gefüllten Tank intelligent zu lagern.

Copyright Chrstiane Rühmann / November 2014


10022)
Am 22.10.2019 um 18:26 Uhr schrieb Christiane Rühmann / Homepage Edit - 3345 Delete - 3345 IP - 3345 Antwort - 3345

Bewertung: Sehr Gut


Mist....

In der Natur – wie das so ist,
die Ella auf die Wiese schiss.
Sie war die beste Kuh im Stall -
bis der Bauer kam zu Fall!

Leicht angetrunken kam er aus dem Krug,
dabei die beste Robe trug,
die er jemals hatte besessen,
wollt schnell heim zum Mittagessen.

Oft nahm er Abkürzungen wie diese,
in unserem Fall war es die Wiese.
Torkelnd vorbei an Ella´s Herde,
schaute er nicht auf die Erde
und trat – Ihr habt es Euch gedacht,
in den Fladen, von Ella frisch gemacht.

Der Wirt, der ihm noch nachgeschaut,
seinen Augen nicht ganz traut,
als er dem Ungeschickten zusieht,
wie ihn die Erdeskraft jetzt anzieht.´

Er schaute zu, wie angewurzelt,
als der Bauer in den Fladen purzelt,
mit ausgestreckten Händen und Beinen,
die in die Luft zu zeigen scheinen,
sieht er auch noch, dass die Masse spritzt,
in der der Unglückliche jetzt sitzt.

Wütend brüllt der Bauer auf, der Held,
dabei sich wieder auf die Beine stellt,
und dabei unglaublich komisch räkelt,
weil der Gestank ihn wohl doch ekelt.

Verstohlen blickt er in die Runde
und merkt nicht, dass in der Sekunde
der Wirt sich schnell im Haus versteckt,
damit der Bauer nicht entdeckt,
wie der Wirtsmann höhnisch lacht,
dass ihm fast die Hose kracht.

Nie wieder – und das schwört er,
nimmt Bauer seinen Heimweg hierher,
von dem er jetzt ganz genau weiß,
auf seiner Wiese liegt nur ………..
…………Mist!

© Christiane Rühmann
http://christiane-ruehmann.blogspot.com


10021)
Am 22.10.2019 um 17:21 Uhr schrieb LVDL / Edit - 3346 Delete - 3346 IP - 3346 Antwort - 3346

Bewertung: Sehr Gut

Ihr redet als wäre ich ein Narr,
nur weil ich an einen Gott nicht glaube.
Ich sehe es anders, weil es damals so war.
Mama, schickte mich ins Bett als ER kam

Jede verdammte Nacht wurde sie vergewaltigt
Ja, wo war ich?.
Ihr verdammten idioten ich ear 5 jahre alt
diese zeit verbrannte mich wie ein Wald.
Ihr habt weggeschaut... Danke

Ich höre immer noch Mamas schreie
Und ich werde 30 jahre alt.
Verdammte 25 jahre ist es her.

Am Ende weine ich um euch,
das ihr nicht in der Lage wart
eine junge Frau und sein Kind zu helfen.
Gesellschaft, Staat, Polizei und Gesetzt!
Respekt habt ihr nie verdient


10020)
Am 22.10.2019 um 17:20 Uhr schrieb Regina / Edit - 3347 Delete - 3347 IP - 3347 Antwort - 3347

Bewertung: Sehr Gut
Als ich immer mehr mich in deine Werke vertiefte,sah ich ein Leuchten in der Ferne...
Meditationsgemüt.


10019)
Am 22.10.2019 um 15:03 Uhr schrieb N.Hansen / Edit - 3348 Delete - 3348 IP - 3348 Antwort - 3348

Bewertung: Sehr Gut

Ich finde ihre Naturstrukturen beeindruckend,es ist eine immer tiefer gehende Nähe zu den Wundern,die uns umgeben!


10018)
Am 22.10.2019 um 05:36 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3349 Delete - 3349 IP - 3349 Antwort - 3349

Bewertung: Sehr Gut
Ein Labyrinth!
Ein unbekanntes ETWAS!
Ein Irrgarten, verschlungene Wege.
Welchen können wir vertrauensvoll gehen?
Wenn wir ein Labyrinth in unserem Leben sehen!
Sind die Wege mit spitzen Steinen bestückt?
Oder haben wir Glück, dass die vor uns liegenden Wege
keine Mühe machen.
Wir dann über unsere Angst lachen.
Wenn wir Menschen kennen, die uns klar und sicher sagen,
man kann auch mal einen verschlungenen Weg wagen.
Wir sollten ihn nur überlegt gehen,
dann werden wir sehen,
dass unser Wollen vieles möglich macht.
Wir müssen aber immer an den Leitspruch denken,
GEBE Acht!
07.10.2019, E. Hanf
Copyright Elfriede Hanf


10017)
Am 21.10.2019 um 18:52 Uhr schrieb Jens Sasse / Edit - 3350 Delete - 3350 IP - 3350 Antwort - 3350

Bewertung: Sehr Gut
Hallo,
ich bin wieder mal ausführlich durch deine Seiten gegangen.Puh,ganz schön viel,besonders bei facebook.Man kann scrollen so viel man will,diese Bilderflut ist unendlich.Interessant dabei ist dieses bunte Durcheinander.Es wird nicht langweilig.
In Museen kennt man das ja von den Petersburger Hängungen.
Diese besonders feinen Linien,die eine besondere Eigenart sind,wie man die nur bei dir findet,konnte so mancher noch nicht einmal mit einem guten Fotoapparat vernünftig ablichten.Jetzt sehe ich gestochen scharfe Ausschnitte immer wieder in deinen Präsentationen,die mit dem Handy abgelichtet wurden.Na ja,halt Ausschnitte-denn einige dieser Zeichnungen sind so engmaschig,daß man sogar das Original nu mit Sehhilfen erkennen kann.
Unglaublich,was du da vollendet hast,wie kann ein Mensch hunderte Stunden so präziese und völlig fehlerfrei ohne Hilfsmaterial zeichnen.Kein Wunder,daß man dir erzählte,so etwas kann kein Mensch von Hand zeichnen.
Aber ich war einmal dabei und durfte zuschauen.
Wenn die alten Sprüche noch stimmen,daß nach dem Tode eines Künstlers,seine Bilder wertvoll werden,so hast du ein Vermögen zusammengetragen.Schon vor einigen Jahrzehnten erzieltest du gute Preise für deine Werke.Damals wurden die ersten Preise sogar vom Mülheimer Museum bestimmt.
Du hattest direkt Promis als erste Kunden.
Ich weiß noch,wie du später beschlossen hast,die Werke beieinander zu lassen.
In deinem Wohnatelier in Schloß Styrum hast du dein eigenes Museum errichtet mit hohen Einzigartigkeitswerten.
Anfang der 1990ger Jahre,warst du extrem oft in den Medien zu sehen,aber später wurde das immer unwichtiger für dich.
Bis heute hast du eine menge Kulturarbeit geleistet und ich durfte einige male dabei sein.
Museum,Gallerie,Atelier und Wunderland in einem.
Ich verstehe nicht,daß die Stadt einen ziemlichen Idioten losgetrampelt hat,der dir als einzigen Bewohner des Schlosses,massiv Steine in den Weg geworfen hat,mit einigen Unmöglichkeiten,die kaum zu übertreffen sind.
Aber auch die Untermieter des Kulturamtes mit ihren Ateliers in der 1.Etage sind von dem Frevel betroffen.
Die Stadt wird nun wohl bald durch solche Machenschaften einen großen Künstler verlieren.
Doch es hat auch etwas 'GUTES'..
Du hast dir mit deinen 67 Jahren nochmal einen Neuanfang vorgenommen,mit einer erheblichen Verbesserung!

Soll man nun da jemandem gewaltig in den Hintern treten,oder ihm freundlich auf die Schultern klopfen?

Alles 'GUTE' Dir!

Jens


10016)
Am 21.10.2019 um 00:05 Uhr schrieb Rüdiger / Edit - 3351 Delete - 3351 IP - 3351 Antwort - 3351

Bewertung: Sehr Gut

O jeh,mein Text wird leider nicht angenommen.


10015)
Am 21.10.2019 um 00:00 Uhr schrieb Rüdiger / Edit - 3352 Delete - 3352 IP - 3352 Antwort - 3352

Bewertung: Sehr Gut

Ich finde,hier sollten deutlich mehr Interptetationen über Friedhelms Bilder stattfinden!


10014)
Am 20.10.2019 um 23:58 Uhr schrieb Rüdiger / Edit - 3353 Delete - 3353 IP - 3353 Antwort - 3353

Bewertung: Sehr Gut

Ich finde,hier sollten deutlich mehr Interptetationen über Friedhelms Bilder stattfinden!


10013)
Am 20.10.2019 um 23:57 Uhr schrieb Rüdiger / Edit - 3354 Delete - 3354 IP - 3354 Antwort - 3354

Bewertung: Sehr Gut

Ich finde,hier sollten deutlich mehr Interptetationen über Friedhelms Bildern stattfinden!


10012)
Am 20.10.2019 um 23:56 Uhr schrieb Rüdiger / Edit - 3355 Delete - 3355 IP - 3355 Antwort - 3355

Bewertung: Sehr Gut

Ich finde,hier sollten deutlich mehr Interptetationen von Friedhelms Bildern stattfinden!


10011)
Am 20.10.2019 um 23:55 Uhr schrieb Rüdiger / Edit - 3356 Delete - 3356 IP - 3356 Antwort - 3356

Bewertung: Sehr Gut

Ich finde,hier sollten deutlich mehr Interptetationen von Friedhelms Bildern stattfinden!


10010)
Am 20.10.2019 um 22:42 Uhr schrieb Gittel / Edit - 3357 Delete - 3357 IP - 3357 Antwort - 3357

Bewertung: Sehr Gut

Ich finde das alles übertrieben,haben sie sonst nichts zu tun?


10009)
Am 20.10.2019 um 22:27 Uhr schrieb Klaudia / Edit - 3358 Delete - 3358 IP - 3358 Antwort - 3358

Bewertung: Sehr Gut

Ich habe dir einige Bilder über Facebook geschickt,aber es kamen keine Reaktionen.


10008)
Am 20.10.2019 um 21:44 Uhr schrieb Ramona Ährenfeld / Edit - 3359 Delete - 3359 IP - 3359 Antwort - 3359

Bewertung: Sehr Gut
Ich kann dich nicht erreichen.
Was ist los?


10007)
Am 20.10.2019 um 21:10 Uhr schrieb Frieda Sander / Edit - 3360 Delete - 3360 IP - 3360 Antwort - 3360

Bewertung: Sehr Gut

Der Peter will dich besuchen...

Ich habe ziemlich komischen Kram um die Ohren,manchmal könnte ich alles umhauen.


10006)
Am 20.10.2019 um 21:05 Uhr schrieb Frieda Sander / Edit - 3361 Delete - 3361 IP - 3361 Antwort - 3361

Bewertung: Sehr Gut

Hab dir einen schönen Rahmen mitgebracht!


10005)
Am 20.10.2019 um 19:46 Uhr schrieb Volker Flock / Edit - 3362 Delete - 3362 IP - 3362 Antwort - 3362

Bewertung: Sehr Gut
Mach mal deine Türe auf!


10004)
Am 20.10.2019 um 16:25 Uhr schrieb Helmut Charam Knüchel / Edit - 3363 Delete - 3363 IP - 3363 Antwort - 3363

Bewertung: Sehr Gut

Vollmond. Ich träume ich liege in den Armen meines Vaters und sage Ihm das er mich nie verlassen darf.Mir wird bewusst wie sehr ich Ihn liebte. Ich wache auf es ist 4.30 morgens.Ich gehe in die Außenananlage. Ich weiss wie man die Außenbeleuchtung ausschaltet.Unten ist nur ein Securty-Mann.Er sagt etwas was ich nicht verstehe-aber so deute ob es in Ordnung ist wenn er sich nicht in Luft auflöst.Ich sage Ihm das es ok ist.In Rückenlage ziehe ich fúr 1 Std im 70 Meter Pool meine Bahnen.Über mir der Mond und der Weite Himmel.Ûber den Beckenrad sehen die Lichter der Fischerboote aus wie Teeleuchten auf Waaser.Der Security Mann ist auf einem Stuhl eingeschlafen........Vollmond


10003)
Am 20.10.2019 um 16:25 Uhr schrieb Hirbel / Edit - 3364 Delete - 3364 IP - 3364 Antwort - 3364

Bewertung: Sehr Gut

Habe gestern in der Nacht von deinen Bildern geträumt,sie wurden beweglich,kamen aber immer wieder auf ihre Grundstrukturen zurück.
Dann gab es viele Stimmen gleichzeitig und ich wurde wach.Diesmal kann ich mich an meinen Traum erinnern.
Wie ich weiß hast du deine Bilder auch schon geträumt,bevor du sie maltest.
Ein interessantes Phänomen.


10002)
Am 20.10.2019 um 15:07 Uhr schrieb Monika Donnel / Edit - 3365 Delete - 3365 IP - 3365 Antwort - 3365

Bewertung: Sehr Gut

Sollte ich bald wieder in der Nähe von Mülheim sein,klingel ich mal an!


10001)
Am 20.10.2019 um 11:59 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3366 Delete - 3366 IP - 3366 Antwort - 3366

Bewertung: Sehr Gut
Einen Rat zur Kummerhilfe!
Der war in einem alten Buch zu lesen!
Diese Zeit ist längst gewesen!
Die Schrift ist vergilbt,
nur wenig kann man noch erkennen.
Handschriftlich wurde der Rat in das Buch eingesetzt.
.Wir lesen ihn jetzt.
In schweren Zeiten muss man seinen Wunsch
zu den Engeln schicken,
damit der Himmel weiß, warum wir bitten.
Kummer schleicht sich ein zu jeder Zeit
Auch heute wird noch viel geweint.
Wir sollten auch mal versuchen einen besonderen Wunsch
zu den Engeln zu schicken.
Wir sehen in Gedanken die Engel nicken.
07.10.2019, E.Hanf
Copyright Elfriede Hanf


10000)
Am 19.10.2019 um 19:25 Uhr schrieb Uwe Willnauer / Edit - 3367 Delete - 3367 IP - 3367 Antwort - 3367

Bewertung: Sehr Gut

Die Fähigkeit zur Kunst
Spähren, viele Spähren, unendlich viele Spähren, verteilt im Universum. Sie vibrieren, erzeugen Klänge, Spährenklänge. Sie suchen sich, kreisen umeinander, halten sich gegenseitig fest. Seit Urzeiten aktiv, garantieren sie die Harmonie von Allem, durch ihre Präsenz. Sie geben den Takt im Kosmos an. Ohne sie, würde sich die Welt auflösen, wie der Atem im Wind.

Genesis: Der Anfang von allem, Geburt von Raum und Zeit. Seit Anbeginn der Zeit durchströmt der Klang der Spähren einer Welle im Wasser gleich durch den Raum, ruhelos, immer auf der Suche. Sie finden keinen Halt, werden von der Unendlichkeit reflektiert. Ihr Nachhall ist wie ein Gedanke, immer da, überall vorhanden, aber nicht greifbar.
Menschen. Viele Menschen. Ich, Mensch. Mensch: Friedhelm.
Die Wellen fluten alles, sind überall. Unhörbar und unsichtbar laufen sie durch jede Zelle des Körpers.
Der Geist öffnet sich. Im Mahlstrom der Empfindungen werden feinste Schwingungen wahrgenommen. Sie hallen an der Seele zurück, bilden eine Wolke. Töne erklingen, vereinen sich, werden Eins. Erst entstehen Schwärme, dann ganze Inseln. Wie von göttlicher Hand fühlen sie sich zu bestimmten Punkten hingezogen. Lebendig und frisch verbinden sie sich, gehen wieder auseinander und tauschen ihre Plätze. Wie Perlen auf einer Schnur reiht sich Ton an Ton. Als Noten fallen sie aus der Wolke. Sie purzeln nach unten, überschlagen sich dabei. Melodien entstehen, werden zu Liedern und verwandeln sich dann in Farben. Die Struktur der Natur entsteht. Alles verbindet sich. Linien finden ihr Ziel. Ein Bild entsteht.
Es ist der „SCHÖPFUNGSAKT!“
Die Natur der Welt, der Klang der Spähren, der Sinn von Allem in Bilder fassen. Das ist es. Kunst ist die Fähigkeit, Wahrnehmung und Vorstellung mit Wissen und Intuition zu vereinen. Deswegen muss man Menschen daran teilhaben lassen um die Welt zu einem besseren Ort zu machen!

Gedanken von Uwe Willnauer über die Entstehung der Werke von Friedhelm Brandt


9999)
Am 19.10.2019 um 19:24 Uhr schrieb Friedhelm Brandt / Edit - 3368 Delete - 3368 IP - 3368 Antwort - 3368

Bewertung: Sehr Gut

Danke Uwe,
die Rückschau über die alten Zeiten,betreiben wir nun ein Stückchen gemeinsam.
Dieser Erinnerungsmotor ist vielleicht irgendewann alles,was wir noch haben.
Wir haben ja damals nichts ausgefressen -außer,daß ich mit meinen Motorrädern nicht einen einzigen Flitzerblitzer bestanden habe.
Wir tauschten damals auch mal für eine Woche unsere Rennsemmel,deine 750ger Suzuki gegen meine Honda CX 500 C.
Nun spüren wir allmälich die Last der Jahre...
Dennoch wage ich bald nochmal einen völligen Neubeginn.

Schön daß wir uns nach etwa 40 Jahren wiedergefunden haben !


9998)
Am 19.10.2019 um 19:03 Uhr schrieb Uwe Schwenk / Edit - 3369 Delete - 3369 IP - 3369 Antwort - 3369

Bewertung: Sehr Gut
Lebe ein gutes und ehrbares Leben! Wenn du älter bist und zurückdenkst, wirst du es noch einmal genießen können. (Dalai Lama)




9997)
Am 19.10.2019 um 18:28 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3370 Delete - 3370 IP - 3370 Antwort - 3370

Bewertung: Sehr Gut
Kritik – Kritiker!
Jeder der schreit: „Ich bin Politiker“
Ermächtigt sich zum Kritiker!
Überall wird starke Kritik geübt.
Mit dieser Art
man den anderen Politikern Zunder gibt!
Man treibt überall das gleiche Spiel.
Kritik muss sein,
man haut mit verrückten Worten rein.
Die diplomatische Sprache ging in der Zwischenzeit
verloren.
Jetzt hört man in der Politik laute Schreihälse
die sich nur selber loben!
Oh ihr Kritiker
eure Armutszeugnisse sind vermessen,
Der Bürger wird eure komischen Bewertungen,
manchen gesprochenen Unsinn,
nicht vergessen!
18.10.2019, E. Hanf


9996)
Am 19.10.2019 um 17:40 Uhr schrieb Sam Sottko / Edit - 3371 Delete - 3371 IP - 3371 Antwort - 3371

Bewertung: Sehr Gut
Ich habe mir deine Homepage mal sehr genau angesehen.Ich denke du hast deinen eigenen Stil gefunden und weiterentwickelt.Für Freiheiten warst du ja schon immer zu haben,aber einige Dinge die du gezeichnet hast,sind so unglaublich,daß man es nicht glauben mag,daß ein Mensch so etwas überhaupt hinkriegen kann.

ALLE ACHTUNG!


9995)
Am 19.10.2019 um 16:47 Uhr schrieb Annabel Kirchmayer / Edit - 3372 Delete - 3372 IP - 3372 Antwort - 3372

Bewertung: Sehr Gut

Das ist ja mal was Interessantes!
Ich nehme mal an daß du mit Acrylfarben arbeitest.Mir ist noch nicht ganz klar,wie deine Technik funktioniert,es sieht auf jeden Fall sehr arbeitsaufwändig aus.
Die Ergebnisse dieser mühevollen Detailarbeiten,erinnern an biologische Tiefenblicke oder an kosmische Tätigkeiten.Die dazu passende Philosophie finde ich ebenfalls interessant!

Annabel aus Düsseldorf


9994)
Am 19.10.2019 um 15:01 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3373 Delete - 3373 IP - 3373 Antwort - 3373

Bewertung: Sehr Gut

Uns Herz bewahrt
Soviel Schätze
Wie so schöne Sätze
Wörter für ein Kreis
Um die Welt
Der Dichter in seiner Stimmung
Wählt Sie aus , ordnet Sie
Und macht aus seinem Herzen
Ein Gedicht draus


9993)
Am 18.10.2019 um 18:16 Uhr schrieb Kai Uwe Stella / Edit - 3374 Delete - 3374 IP - 3374 Antwort - 3374

Bewertung: Sehr Gut
Ich habe noch nie Aquarelle bei ihnen gesehen.Man sagte mir aber,daß sie sich schon damit beschäftigt haben.
Bilden sie doch mal davon was ab,oder ist ihnen das zum Vorzeigen zu grob??(*


9992)
Am 18.10.2019 um 17:28 Uhr schrieb Reiner / Edit - 3375 Delete - 3375 IP - 3375 Antwort - 3375

Bewertung: Sehr Gut
Bist du noch im alten Schloss?
Wir wollen nochmal kommen und deine Welt bestaunen.


9991)
Am 18.10.2019 um 17:26 Uhr schrieb J.H. / Edit - 3376 Delete - 3376 IP - 3376 Antwort - 3376

Bewertung: Sehr Gut
Es gibt keine Wahrheit die übermittelt werden könnte. Alles, was alle Weisen oder Heiligen Schriften jemals ausgedrückt haben, sind Konzepte mit denen man entweder übereinstimmt, oder die man ablehnt.

In meinem ursprünglichen Zustand der Einheit und Ganzheit wusste ich nicht einmal, dass ich existiere. Und eines Tages sagte man mir, ich sei „geboren“ worden, ein bestimmter Körper sei „ich“ und ein bestimmtes Paar seien meine Eltern. Danach fing ich an, Tag für Tag weitere Informationen über „mich“ zu akzeptieren und errichtete so eine Schein-Persönlichkeit, nur weil ich die Last auf mich genommen hatte, geboren worden zu sein, obwohl mir voll bewusst war, dass ich niemals diese Erfahrung, geboren zu werden, gemacht hatte und mir mein Körper ohne meine Zustimmung aufgezwungen worden war. Nach und nach wurde die Konditionierung immer stärker und nahm ein solches Ausmass an, dass ich nicht nur die Last akzeptierte, als bestimmter Körper geboren worden zu sein, sondern auch, dass ich eines Tages „sterben“ würde; und das Wort „Tod“ wurde zu einem Grauen, zur Vorankündigung eines schrecklichen Erlebens.

Kann etwas noch lächerlicher sein? Dank der Gnade meines Meisters habe ich meine wahre Natur erkannt und auch, welch grossem Witz ich aufgesessen war.

- Ramesh S. Balsekar -


9990)
Am 18.10.2019 um 17:19 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3377 Delete - 3377 IP - 3377 Antwort - 3377

Bewertung: Sehr Gut

Hugs and kisses dearest FRIEDHELM


9989)
Am 18.10.2019 um 09:57 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3378 Delete - 3378 IP - 3378 Antwort - 3378

Bewertung: Sehr Gut
Zum Unheil der Erde!
Hat sich eine bestimmte Kreatur entwickelt
Man nennt sie Mensch,
der unsere Lebensader,
die wundervolle nicht zu beschreibende Erde, zerstückelt.
Wir müssen sehen, was wir nicht verstehen.
Diese Kreatur ist zum Teil bösartig geworden.
man kann sie nicht mehr beschreiben.
Raffgier hat sich eingestellt Viele Menschen weinen.
Hunger und Not, es wartet der Tod.
Oh Mensch, lasse alle wieder lachen!
ja, nur du selbst kannst alle wieder glücklich machen.
Verzichte auf Weltmacht, Kriege und den versteckten Waffen.
Teile und zerstöre keine Länder mehr,
das zu verstehen ist doch nicht schwer!
Alle Menschen haben das gleiche Recht zum Leben,
wir sollten alle
an einem Friedensteppich gemeinsam weben.
02. 10.2019, E. Hanf
Copyright by Elfriede Hanf




9988)
Am 18.10.2019 um 09:34 Uhr schrieb Gerlinde Öztürk / Edit - 3379 Delete - 3379 IP - 3379 Antwort - 3379

Bewertung: Sehr Gut

Gehe deinen Weg,Friedhelm.
Deine Gedanken sind jenseits aller Fanatismen geborgen.


9987)
Am 18.10.2019 um 00:20 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3380 Delete - 3380 IP - 3380 Antwort - 3380

Bewertung: Sehr Gut
Denken wir noch richtig?
Das wäre sehr wichtig!
Denn wir werden hier und da manipuliert,
das heißt,
viele Menschen werden verführt.
Ist unser Denken noch
nicht einwandfrei programmiert,
weil es uns noch oft zu falschen Hinweisen führt?
Wir brauchen keine Manipulation,
das heißt Beeinflussung,
damit die Machhaber ihre Gedanken umsetzen können.
Niemand sollte mehr
mit den Kriegslüsternden mit rennen!
Wenn wir das alle verstehen,
werden unsere Kinder und vielleicht auch noch wir,
in eine bessere Zukunft gehen!
17.10.2019, E. Hanf
Copyright by Elfriede Hanf


9986)
Am 17.10.2019 um 22:49 Uhr schrieb Uwe Willnauer / Edit - 3381 Delete - 3381 IP - 3381 Antwort - 3381

Bewertung: Sehr Gut
Die Fähigkeit zur Kunst
Spähren, viele Spähren, unendlich viele Spähren, verteilt im Universum. Sie vibrieren, erzeugen Klänge, Spährenklänge. Sie suchen sich, kreisen umeinander, halten sich gegenseitig fest. Seit Urzeiten aktiv, garantieren sie die Harmonie von Allem, durch ihre Präsenz. Sie geben den Takt im Kosmos an. Ohne sie, würde sich die Welt auflösen, wie der Atem im Wind.

Genesis: Der Anfang von allem, Geburt von Raum und Zeit. Seit Anbeginn der Zeit durchströmt der Klang der Spähren einer Welle im Wasser gleich durch den Raum, ruhelos, immer auf der Suche. Sie finden keinen Halt, werden von der Unendlichkeit reflektiert. Ihr Nachhall ist wie ein Gedanke, immer da, überall vorhanden, aber nicht greifbar.
Menschen. Viele Menschen. Ich, Mensch. Mensch: Friedhelm.
Die Wellen fluten alles, sind überall. Unhörbar und unsichtbar laufen sie durch jede Zelle des Körpers.
Der Geist öffnet sich. Im Mahlstrom der Empfindungen werden feinste Schwingungen wahrgenommen. Sie hallen an der Seele zurück, bilden eine Wolke. Töne erklingen, vereinen sich, werden Eins. Erst entstehen Schwärme, dann ganze Inseln. Wie von göttlicher Hand fühlen sie sich zu bestimmten Punkten hingezogen. Lebendig und frisch verbinden sie sich, gehen wieder auseinander und tauschen ihre Plätze. Wie Perlen auf einer Schnur reiht sich Ton an Ton. Als Noten fallen sie aus der Wolke. Sie purzeln nach unten, überschlagen sich dabei. Melodien entstehen, werden zu Liedern und verwandeln sich dann in Farben. Die Struktur der Natur entsteht. Alles verbindet sich. Linien finden ihr Ziel. Ein Bild entsteht.
Es ist der „SCHÖPFUNGSAKT!“
Die Natur der Welt, der Klang der Spähren, der Sinn von Allem in Bilder fassen. Das ist es. Kunst ist die Fähigkeit, Wahrnehmung und Vorstellung mit Wissen und Intuition zu vereinen. Deswegen muss man Menschen daran teilhaben lassen um die Welt zu einem besseren Ort zu machen!
Gedanken von Uwe Willnauer über die Entstehung der Werke von Friedhelm Brandt


9985)
Am 17.10.2019 um 22:00 Uhr schrieb Joachim Klein / Edit - 3382 Delete - 3382 IP - 3382 Antwort - 3382

Bewertung: Sehr Gut

Hilfe!!!! Es sind mehrere Großstädte unterwegs hierher. Wollt ihr das? Bitte teilt diesen Post. O mein Gott. Wer will leben?? Kapiert es doch bitte endlich! Diejenigen unter euch, die keine Konsequenzen aus spätestens diesem Bericht ziehen, werden sehr wahrscheinlich sterben. Ich habe es jetzt 4 Jahre versucht, es klar zu machen, was passiert. Egal, welche Ausreden ihr habt, hier zu bleiben... Alle, die dieses Land nicht verlassen, sind sehr wahrscheinlich des Todes... Bitte, denkt sehr genau nach. Denkt an eure Familie, an eure Kinder, an eure Enkel... Oder schließen wir uns endlich zusammen und werfen unsere Geschäftsführung raus. Entweder oder?!?!?!
https://michael-mannheimer.net/2019/10/17/


9984)
Am 17.10.2019 um 21:19 Uhr schrieb Klaus Plönes / Edit - 3383 Delete - 3383 IP - 3383 Antwort - 3383

Bewertung: Sehr Gut

Du gehst den Weg eines Künslers,der zur Inspiration in die Sterne schaut!


9983)
Am 17.10.2019 um 16:45 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3384 Delete - 3384 IP - 3384 Antwort - 3384

Bewertung: Sehr Gut

Einen wunderschönen Tag
Mit viel Liebe und Geborgenheit


9982)
Am 16.10.2019 um 22:28 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3385 Delete - 3385 IP - 3385 Antwort - 3385

Bewertung: Sehr Gut

Guten Abend , lieber Friedhelm
Hab einen wunderschönen Abend
Mit viel Freude und Glück .
Und später eine gute Nacht .


9981)
Am 16.10.2019 um 18:26 Uhr schrieb Betty / Edit - 3386 Delete - 3386 IP - 3386 Antwort - 3386

Bewertung: Sehr Gut

Das sind ja mal interessante Sachen,die du in dem alten Schloß gestaltest!
Ich wüsche dir alles Gute für deinen weiteren Weg.


9980)
Am 16.10.2019 um 15:49 Uhr schrieb Florian Aust / Edit - 3387 Delete - 3387 IP - 3387 Antwort - 3387

Bewertung: Sehr Gut

Du wirst dir nun bald einen Altersruhesitz kaufen,draußen auf dem Land sagt man.
Ich wünsche dir einen harmonischen Rückzug in ruhiger Natur.
Mir selber geht diese Großstadthektik auch auf die Nerven.


9979)
Am 16.10.2019 um 15:37 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3388 Delete - 3388 IP - 3388 Antwort - 3388

Bewertung: Sehr Gut
Abseits der Wirklichkeit!
Eine verrückte Zeit.
Man träumt zu viel,
doch träumerisch kommt man nicht an das
gesteckte Ziel!
Träumereien fallen zusammen und lassen uns allein.
Wir sollten immer
in die Wirklichkeit sehen,
dann werden wir auch das Leben
besser verstehen.
16.10.2019 E. Hanf
Copyright by Elfriede Hanf




9978)
Am 14.10.2019 um 21:22 Uhr schrieb Edward Friese / Edit - 3389 Delete - 3389 IP - 3389 Antwort - 3389

Bewertung: Sehr Gut

ÌHallo mein Freund!
Ich stöbere immer wieder umfangreich nach deinen Hinterlassenschaften im Netz.
Es gibt auch allerlei gedrucktes über dich im laufe der Jahre.Eine Autobiografie ist wohl noch nicht erschienen,sie soll aber in ständiger Erweiterung irgendwo im Netz niedergeschrieben werden,sagt man.
Ich habe kürzlich mal wieder einiges von Prof. Michael Vogt bei YouTube gesehen.
Der hat ja während seiner schweren Krankheit mal gelernt wie seine Freunde ihn hintergangen und ausgenutzt haben in seiner Hilflosigkeit.Nun hat er sie in einem Film namentlich benannt,was ich sehr gut finde!
Wir hoffen,daß du deine Autobiografie,wenigstens in einigen Exemplaren auch als Buchform hinterläßt und einige hinterlistige Typen dort auch namentlich aufführst.
Wir alle haben ja im laufe unserer Zeit,solche widerlich Typen kennenlernen müssen.
Das sich sogar die Stadt an üblen Machenschaften beteiligte und das auch noch mit Stempel und Unterschrift bei dir ablieferte,ist schier unglaublich!
Deine Anwältin hat sich dann mal
gekümmert.
Führe diese fiesen Typen alle namentlich auf!
Aber auch die netten Wegbegleiter nicht vergessen,auch davon gab es ja einige in deiner Lebensgeschichte.
Ansonsten bleibe,wie du bist mein Freund!




9977)
Am 14.10.2019 um 19:14 Uhr schrieb H.König / Edit - 3390 Delete - 3390 IP - 3390 Antwort - 3390

Bewertung: Sehr Gut

Bei so viel Kunst wird einem ja schwindelig.Aber es sind sehr hochwertige Arbeiten dabei.
Hut ab!


9976)
Am 14.10.2019 um 17:33 Uhr schrieb Xaver Antwerpes / Edit - 3391 Delete - 3391 IP - 3391 Antwort - 3391

Bewertung: Sehr Gut

Die Kunst macht Kunst.
So jedenfalls wirken sie auf mich-denn sie sind selber ein Teil ihres Gesamtkunstwerkes.
Das sie ihre innere Prägung autodidaktisch in sich selber formen konnten,ist bemerkenswert,sie haben sich damit selbst erfunden.
Sie habe da etwas aufgebaut,daß wohl einmalig ist.
Sie scheinen mir ein feiner Beobachter der Natur zu sein.
Aber auch die Bilder aus den 1970gern die die damals in Massen fertigten und in Katalogen aufbewahrten,haben mit ihren surrealistischen Grundgedanken eine besondere Prägung.
Damals fehlte die Farbe,die Farben hätten ihre Bilder psychedelischer wirken lassen.
Heute brauchen sie nicht mehr die Ausdrucksformen der Colorierungen und wenn die diese benutzen-dann oft als Ausdrucksverstärker oder für 3-D Effekte.

Bleiben sie ein begnadeter fleißiger Meditationsmaler,völlig unbeeinflusst von den Spuren anderer Kreativlinge.

Ihr Xaver Antwerpes



9975)
Am 14.10.2019 um 16:27 Uhr schrieb Von Claudia Rele Thavonat LVDL / Edit - 3392 Delete - 3392 IP - 3392 Antwort - 3392

Bewertung: Sehr Gut

NEBEL

Sitze hier, mit dem heißen Tee in der Hand,
und starr' aus dem Fenster.
Fühle die Hitze des Tees zwar, doch hab mich nicht verbrannt.
Es muss wohl sein das herbstlich ' Wetter,
welches die Melancholie in unsere Herzen
Einzug halten lässt.
Ich zünde an ein paar Kerzen,
damit sich eine behagliche Stimmung durchsetzt.
Fasziniert beobachte ich die Umrisse von Bäumen im Nebel,
während sich eine der Katzen auf meinen Schoß schleicht.
Max, unser Schmusetiger, zugleich aber auch ein Flegel;
er hat schon von Beginn an immer unser Herz erweicht.
Mein Blick schweift von Kater wieder raus,
in die wabernde Nebelwand.
Nur sehr unscharf zu erkennen sind die Umrisse vom Nachbarhaus
und wieder halte ich meine Tasse in der Hand.
Fühle, wie sie wärmt meine kalten Finger,
ehe ich erneut daran nippe.
Die Nebelschwaden zeichnen skurrile Bilder,
Wie genial ist Mutter Natur, bitte?!
Abermals macht Max auf sich aufmerksam,
indem er sich schnurrend auf den Rücken rollt.
Dieser Kater kennt keine Scham.
Er hat ganz sicher nicht vor, dass er sich trollt.
Mein Augenmerk liegt wieder,
bei den vorüber ziehenden Nebelschwaden.
Frag' mich: "Was tät' ich denn jetzt lieber,
mit meinem Dachschaden?"
Tee trinken oder im Nebel tanzen?
Warum nur bringt dieser Dunst mich so ins schwärmen?
Am liebsten würde ich aus dieser "dichten Wand" Formen ausstanzen.
Sie auf ein Backblech legen und im Ofen backen und wärmen.
So wie wir es als Kinder mit dem Salzteig getan haben,
denn Mama uns angerührt hat,
und denn wir mit allerlei bunten Farben,
bemalt haben; was wir geformt haben nicht, immer, akkurat.
Ich denke gern daran zurück,
aber ebenso sehr freue ich mich auch auf den kommenden Advent,
in dem ich gemeinsam mit Mama backen werde. Was für ein Glück!
Gedanklich gehe ich die Zutaten durch: Kardamom, Nelken, Zimt und Piment...
Geistig immer noch beschäftigt, kraule ich Kater Max am Bauch,
während mein Blick erneut zum Fenster schweift
Ich denke an unseren, vor einem Jahr, neu entdeckten Familienbrauch.
Der so im klassischen Sinne auf die Konventionen pfeift,
denn unsere Kekse haben die Form
von Anker, Hase, Notenschlüssel und Hai
Der Arbeitsaufwand mit diesen filigranen Formen ist halt schon enorm,
denke ich, ehe mir der Duft meines Tees, ein Chai,
wieder in die Nase steigt.
Die Tasse ist mittlerweile kalt und so ist es der Tee.
Stelle den Chai zurück auf den Tisch, bin ich aber geneigt,
ihn später zu trinken und komme auf die glorreiche Idee
den Teebeutel nach einer halben Ewigkeit
zu entfernen, während Max sich auch bemerkbar macht.
Er streckt sich, springt und verlangt miauend seine nächste Mahlzeit,
Ich gehe ihm nach und richte sein Futter an, während er den Prozess überwacht.
Hier in der Küche, auf der anderen Seite unseres Heims,
blicke ich erneut aus dem Fenster
und sehe wie der Nebel sich lichtet und durchdrungen wird vom Sonnenschein.
Zieh dich warm an, es ist ein herbstlich' Wetter.

© by Claudia Rele Thavonat


9974)
Am 14.10.2019 um 15:29 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3393 Delete - 3393 IP - 3393 Antwort - 3393

Bewertung: Sehr Gut

Hallo , mein Sternchen der Nacht
Der auf mich wacht
Du läßt mich nicht allein
Du sollst für immer
Mein stiller Begleiter sein .


9973)
Am 14.10.2019 um 15:28 Uhr schrieb Gustav Hering / Edit - 3394 Delete - 3394 IP - 3394 Antwort - 3394

Bewertung: Sehr Gut

Sie machen gute Kunst in mühevoller Detailfreudigkeit.Was sie da alles bereits geleistet haben,übertrifft schon jetzt meine Vorstellungskraft.

Ich wünsche ihnen weiterhin viel Erfolg!


9972)
Am 14.10.2019 um 15:07 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3395 Delete - 3395 IP - 3395 Antwort - 3395

Bewertung: Sehr Gut
Das Spiel mit den Farben!
Einfach wunderschön!,
Der Künstler und seine gewählten Farben!
Warum hat er gerade diese Farben gewählt
Haben die Farben dem Künstler was erzählt?
Hat er das im Kopf entfaltetes Bild vorab gesehen?
Werden wir die Zusammensetzung der Farben
als Kunst verstehen?
Sind wir mit der Kunst auf DU und DU?
Doch was wird Kunst genannt?
Farben harmonisch zusammengebracht,
oder die Farben als Bild verschmiert auf einer großen Wand.
Man staunt!
Es gibt viele, die von dieser Kunst nichts verstehen,
und sie als verhunzt ansehen!
Und der Künstler?
Er ist überzeugt, das Bild sagt so seine Einmaligkeit aus.
Jetzt wollen es natürlich viele haben
und sie würden zahlen, zahlen, zahlen!
01.10.2019, E. Hanf
Copyright by Elfriede Hanf


9971)
Am 13.10.2019 um 22:29 Uhr schrieb LVDL / Edit - 3396 Delete - 3396 IP - 3396 Antwort - 3396

Bewertung: Sehr Gut

Nicht jeder kann dichten✒️oder etwa doch ? ;)

So mancher der auch denken kann
fühlt sich bemüßigt dann und wann
zu bringen Verse auf Papier
mit viel Gefühl und auch zur Zier.
Erhofft den Zuspruch zu erhalten
wenn Herzens Stimmungen gar walten
und voll des Lobes nur geschieht
geneigtes Leseraug es sieht.

Denn wenn erst Zeile zwei und drei
nun noch so einiges dabei,
wovon erhofft er sich fürs Stück,
die Anerkennung, wäre Glück.
Speziell bei Themen wie der Liebe,
bestimmt wird er durch seine Triebe,
nicht immer jedoch wohlgesonnen,
sind seine Worte angenommen.

So kann`s mitunter dann geschehen,
vor Sehnsucht er wollt` schier vergehen,
die Worte aus der Brust wohl kamen,
im Leben wurden gar zu Dramen.
Anstatt der Liebsten Huldigung,
gab`s auch keine Entschuldigung,
oft falsch verstand sie sein Gefühl,
zog daraus selbst so manch Kalkül.

Zu guter Letzt sei noch erwähnt,
dass selbst wenn man nach Liebe sehnt
sich und vergeht manchmal vor Glut,
manch anderen oft weh auch tut.
Darum seid vorsichtig mit Reimen,
mit Worten die euch schön erscheinen,
sie werden oftmals falsch verstanden,
Gefühl kommt dann schnell auch abhanden!















9970)
Am 13.10.2019 um 21:13 Uhr schrieb Anni / Edit - 3397 Delete - 3397 IP - 3397 Antwort - 3397

Bewertung: Sehr Gut

Der Kerl heißt Flücktum oder so ähnlch.
Er ist an manchen Stellen der Stadt,eher als ein ruhiger Sachbearbeiter bekannt.


9969)
Am 13.10.2019 um 20:56 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3398 Delete - 3398 IP - 3398 Antwort - 3398

Bewertung: Sehr Gut

Wenn dieser Tiefentrottel begreifen könnte,wie weit er seinem seltsamen Charakter beim sinken hilft,könnte er kaum noch sein Spiegelbild für erträglich halten. ♧


9968)
Am 13.10.2019 um 20:31 Uhr schrieb Siria Thommes / Edit - 3399 Delete - 3399 IP - 3399 Antwort - 3399

Bewertung: Sehr Gut

Du suchst ein halbzerfallendes Anwesen auf dem Land,welches du künstlerisch aufwerten möchtest??
Das kann doch nicht so schwierig sein.
In Mecklenburg Vorpommern gibt es tausende Objekte,die preisgünstig sind.

Alter Junge,was hast du noch vor?
Dein Studio in Styrum wirkt doch sehr elegant.
Plagen dich Amtsgerechtigkeiten immer noch?
Das kann natürlich übel sein.
Wie ich weiß,hat ein merkwürdiger Machenschaftler der Stadt,deine Kulturarbeit versucht zu behindern!
Solche beschränkten Gesellen,sind eine seltsame Katastropche in der Welt.
Sie schwätzen sich existenzberechtigt und gehen gerne über Leichen,um sich selbst zu erhöhen.
Ekelhaft!
Im Krieg zeigen sie noch mehr ihren wahren Charakter.
Du bist ein ehrlicher einzigartiger Künstler und darfst dich keinesfalls von der Existenz niedriger Gesellen beeindrucken lassen.


9967)
Am 13.10.2019 um 18:45 Uhr schrieb Willi Ratkemper / Edit - 3400 Delete - 3400 IP - 3400 Antwort - 3400

Bewertung: Sehr Gut

Sie stellen oft Evolutionsmystik dar.
Vertrauen sie dabei aber nicht immer den Physikern.Diese sind inzwischen zu oft Nobelpreisjäger und käuflich.
Ihr Thema,astropysikalische Philosophie wird schon mal als unbequem betrachtet.Manche dieser Kandidaten reagieren daher allzu konformistisch.
Auf der spirituellen Ebene gibt es schon lange enorme Erfahrungen,die seltsamerweise unterdrückt werden.
Das ist kaum zu verstehen.


9966)
Am 13.10.2019 um 18:12 Uhr schrieb SY. / Edit - 3401 Delete - 3401 IP - 3401 Antwort - 3401

Bewertung: Sehr Gut

Sie sind ein Profi guter Ideen,aber wem sind sie nützlich?
Ich bin Realist!


9965)
Am 13.10.2019 um 17:44 Uhr schrieb Dietrich Champell / Edit - 3402 Delete - 3402 IP - 3402 Antwort - 3402

Bewertung: Sehr Gut

Ich habe mich über deinen Brief gefreut!
Du hast gute Ideen.
Als Spieleerfinder bist du ein phantasiereiches Phänomen.
Deine Bilder sind einfach Klasse!


9964)
Am 13.10.2019 um 16:06 Uhr schrieb Franzi Küchel / Edit - 3403 Delete - 3403 IP - 3403 Antwort - 3403

Bewertung: Sehr Gut

Wie feierst du eigentlich immer Weihnachten?
Wäre mal interessant zu wissen!


9963)
Am 13.10.2019 um 00:00 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3404 Delete - 3404 IP - 3404 Antwort - 3404

Bewertung: Sehr Gut

Das tut mir so leid , lieber Friedhelm
Was Ich diese Krankheit hasse .
Bei dieser Krankheit muß man MORAL haben
Sonst ist man verloren
Ich werde für Chritiane beten
Sie hat das auch nicht verdient .
Darum genieße Dein Leben , es kann so schnell vorbei sein .
Ich wünsche Dir einen wunderschönen Abend
Und später eine gute Nacht .


9962)
Am 12.10.2019 um 23:58 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3405 Delete - 3405 IP - 3405 Antwort - 3405

Bewertung: Sehr Gut

Das tut mir so leid , lieber Friedhelm
Was Ich diese Krankheit hasse .
Bei dieser Krankheit muß man MORAL haben
Sonst ist man verloren
Ich werde für Chrisiane beten
Sie hat das auch nicht verdient .
Darum genieße Dein Leben , es kann so schnell vorbei sein .
Ich wünsche Dir einen wunderschönen Abend
Und später eine gute Nacht .


9961)
Am 12.10.2019 um 23:36 Uhr schrieb Elke / Edit - 3406 Delete - 3406 IP - 3406 Antwort - 3406

Bewertung: Sehr Gut
War nur kurz mal bei dir und bin schon wieder weg.
Fremde Leute,die etwas Unverständliches reden nahmen zu viel Platz ein.


9960)
Am 12.10.2019 um 23:31 Uhr schrieb Der Elserich / Edit - 3407 Delete - 3407 IP - 3407 Antwort - 3407

Bewertung: Sehr Gut

Du durchfeuerst ein bedachtes Systhem mit deinen Gedankenbildern.


9959)
Am 12.10.2019 um 21:32 Uhr schrieb Rita / Edit - 3408 Delete - 3408 IP - 3408 Antwort - 3408

Bewertung: Sehr Gut

Grüße aus Garmisch!


9958)
Am 12.10.2019 um 21:13 Uhr schrieb Frieda Sander / Edit - 3409 Delete - 3409 IP - 3409 Antwort - 3409

Bewertung: Sehr Gut

Du hast ein paar wirklich echte gute Freunde!
So viele braucht man nicht davon im Leben.
Die Seelenähe muss stimmen!


9957)
Am 12.10.2019 um 16:11 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3410 Delete - 3410 IP - 3410 Antwort - 3410

Bewertung: Sehr Gut

Bitte Elvira Fischer voten!

http://www.angelsfox-radio.de/hoerercharts.php


9956)
Am 12.10.2019 um 15:43 Uhr schrieb LVDL Sabine Daus / Edit - 3411 Delete - 3411 IP - 3411 Antwort - 3411

Bewertung: Sehr Gut

Der Zauberwürfel......kennt Ihr ihn noch?
Wenn ich ihn drehte hatte ich im Kopf ein Loch !

Da vielen mir echt tausend Schwüre ein !
Millionen lauter Flüche passten ebenfalls rein!

und alles sprudelte kreuz und quer durch´s Haus
und Papa schrie unten "Das halte ich nicht aus"!

Mein Hund versteckte sich draußen im Wald
da mein Gebölk wie Donnerhall galt!

Markus erklärte mir wie sowas geht
aber für mich war´s wohl zu spät

Ich träumte schon nachts von Würfelgespenstern
Knoblauch hing deshalb vor Türen und Fenstern

Dann warf ich den Würfel schmackes an die Wand
Würfel blieb heil aaaber…. die Wand...…...

mein Wohnzimmer ….. habe ich sofort renoviert
aber das mit dem Würfel hab ich niemals kapieren !

Den Donnerhall.... den gab´s trotzdem noch
Ich fand an anderen Stellen ein Loch :-D




9955)
Am 12.10.2019 um 14:24 Uhr schrieb Martina Stelpert / Edit - 3412 Delete - 3412 IP - 3412 Antwort - 3412

Bewertung: Sehr Gut

Ich finde ihre Weltkugel aus den
neunziger Jahren interessant,mit der Sprechblase darüber "Ausländer raus".
Damals hatte dieses Thema noch einen anderen Background.


9954)
Am 12.10.2019 um 12:49 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3413 Delete - 3413 IP - 3413 Antwort - 3413

Bewertung: Sehr Gut
Das vielfältige Leben!
Kommen und Gehen.
Erstaunen und Nichtverstehen.
Wir versuchen zu lachen, doch wir müssen weinen,
und die Sonne will auch nicht immer, wenn wir es wünschen, scheinen!
Wir stehen oft vor einer verschlossenen Tür!
Ich und ihr, was machen wir nun hier?
Sollen wir aufgeben?
Oder sollen wir weiter hoffen, bis die sperrige Tür ist offen?
Niemand sollte gleich davon rennen,
wenn wir wollen und es nicht können!
Nehmen und Geben,
ein Ausgleich ist zu sehen!
Das vielseitige Leben wir endlich verstehen!
12.10.2019, E. Hanf
Copyright Elfriede Hanf



9953)
Am 12.10.2019 um 00:00 Uhr schrieb Manuela / Edit - 3414 Delete - 3414 IP - 3414 Antwort - 3414

Bewertung: Sehr Gut

Naiv wie so vieles bei dir...
Selbst deine Gästebucheinträge sind von deinem Umfeld geprägt.
Ich gehöre nun gerne dazu.
Ich schätze das mal als sehr positiv ein.
Wir sind wohl zu wenig in uns selbst daheim.
Ich wundere mich,welch eine Welt du um dich herum schufst.Ich stöberte auch in anderen Künstlergästebüchern.Ein Vergleich damit ist wenig gegeben.

Du bist halt ein Friedhelm.

Naiv recht positiv gemeint,bist du als ein Gegegenmodell zur menschlichen Gemeinschaft,sehr lieb unterwegs.
Davor habe ich eine gründliche Hochachtung!
Deine Bilder sprechen für dich!
Manchmal sind sie jedoch etwas kompliziert.


9952)
Am 11.10.2019 um 22:47 Uhr schrieb Axel Liuni / Edit - 3415 Delete - 3415 IP - 3415 Antwort - 3415

Bewertung: Sehr Gut

Bei einigen deiner Werke sehe ich eine große Ehrfurcht vor kosmischen Dingen.
Andere Bilder zeigen die Primitivheit politischer Ansinnen.
Im Kontext zeigst du dich selbst immer wieder mit deinen Reaktionen darauf an.


9951)
Am 11.10.2019 um 21:37 Uhr schrieb Petti / Edit - 3416 Delete - 3416 IP - 3416 Antwort - 3416

Bewertung: Sehr Gut

Ich habe 27 Bilder von dir geklaut.


9950)
Am 11.10.2019 um 20:57 Uhr schrieb Richart Zufin / Edit - 3417 Delete - 3417 IP - 3417 Antwort - 3417

Bewertung: Sehr Gut

Mekka der Kunst!


9949)
Am 11.10.2019 um 20:01 Uhr schrieb Joseph Althoff / Edit - 3418 Delete - 3418 IP - 3418 Antwort - 3418

Bewertung: Sehr Gut

Ich nehme ihre schöne Kunst als ein Geschenk an. ☆


9948)
Am 11.10.2019 um 16:05 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3419 Delete - 3419 IP - 3419 Antwort - 3419

Bewertung: Sehr Gut
Schicksal!
Wie kann man es beschreiben?
Eine Vielfallt von unerklärlichen Dingen,
die unseren Lebensweg kreuzen.
Doch wir haben nur ein Leben!
Wer tut einen Hinweis für unser Schicksal geben?
Wir werden klagen,
werden nach dem Sinn des Schicksals fragen!
Warum hängt uns das Schicksal ab und zu
so schwere Ketten an,
die man nicht erklären kann?
Die uns schwer drücken, wir müssen uns nach
unten bücken.
Doch es wird mit uns nicht nur schwarzer Peter gespielt.
Nein, Schicksal kann auch Freude bringen
Hört nur, wie schön die Kinderlieder klingen,
versuchen wir doch mitzusingen.
Wir fühlen uns glücklich!
Die schwere Last der Ketten ist vorbei.
Wir sind wieder für das Leben frei.
26.09.2019, E. Hanf
Copyright Elfriede Hanf


9947)
Am 11.10.2019 um 15:47 Uhr schrieb Toni Möllenkamp / Edit - 3420 Delete - 3420 IP - 3420 Antwort - 3420

Bewertung: Sehr Gut

Wie weit ist eigentlich deine urige Kawasaki fertig geworden,die mit der aufwändigen plastischen Malerei?
Würde mich mal interessieren.
Ich weiß noch,daß du eine große Orgelpfeife aus der Marienkirche in Styrum bekamst und diese mit einem Adapter an den Auspuff anschließen wolltest.Alle Teile lagen damals schon im Atelier es fehlte nur noch die Tankfüllung.Das Ganze sollte einen variierbaren Grundton ergeben wie bei einem Dudelsack.Dazu ein russischer Teekessel mit 2 Ausgüssen,an die dann mit einem Schlauch Blockflöten angeschlossen werden.Die Flötendpieler blasen in andere Flöten,die dann wiederum von anderen gespielt werden.Das sollte ein toller Film werden,den ich bisher aber nicht auf deinen Seiten gefunden habe.Soweit ich weiß sollte eine ganze Gruppe mit skurrilen Leuten dabei auftreten,die dann aber mit ungewöhnlichem Forderungen kamen,sodaß du dann mal lieber alleine drehen wolltest.
Solche einzelnen Genialideen hattest du schon als Kind.Dauernd machtest du neue Erfindungen,unter anderem einen Fliegenkiller aus Holz,der Gummiringe verschoss und jedesmal traf,oder eine Keksdose,die du den Berg runter rolltest,die dann wieder rauf rollte.
Mit deinem selbstgebauten Gelenkperiskop,sorgtest du für Überraschungen.Interessant auch das Fahrrad mit dem Autolenker oder eine selbstgebaute Aquarienheizung mit Temperaturregler auf Basis einer Nähgarnrolle,Wäscheklammer,einem Stangenkern und Schellackdraht.

Tja mit einer ganzen Gruppe von Aktivisten in deinem Atelier,ist das so eine Sache.Jeder will reinreden und letztendlich gibt es nur Kompromisse und dann kommt dabei etwas anderes raus,oder solch ein Blödsinn,wie in der Politik.
Nimm doch Christiane Rühmann,mit ihr kommst du klar und es wird immer lustig.
Vielleicht noch die Flötenspieler hinzu,diese Idee muß in die Welt hinaus.

Als Künstler kannst du dich nun so richtig austoben und einige deiner vielen Schlossgeister treiben auch noch Schabernack.


9946)
Am 11.10.2019 um 14:48 Uhr schrieb Emma / Edit - 3421 Delete - 3421 IP - 3421 Antwort - 3421

Bewertung: Sehr Gut

Perlen tauchen
Drei Zeilen - nicht zuviel - an ihn, einen Unbekannten, sollten genügen. Nur ein paar Dinge aufschreiben: Name, Alter, suche netten Partner, bla, bla, bla, usw. usw.
Fertig!
Abschicken und dann warten.
Es vergeht nur ein Tag und die Antwort ist da: Name, Alter, suche nette Sie, bla, bla usw. usw.
Kein Wort, keine Silbe über verheiratet oder vergeben.
Das kommt hinterher. Warum auch gleich?

Trotzdem, das erste Date 5 Tage später.
Er verliert sich in Augen, die bald nicht mehr wissen, wo sie hinschauen sollen. Schmeicheleinheiten bis an die Schmerzgrenze, dorthin wo sie beginnen das Herz zu zerreißen, bis es vor lauter Liebe
Abschied. Kein Kuss? Nein, heute nicht. Vorerst nicht!
Der Weg gabelt sich und eine Woche vergeht bis zum Wiedersehen, dem ersten Kuss, dem ersten Sex.
Er ist gut. Er ist wild und animalisch und überhaupt schmeckt alles so nach dem Mehr.
Abschied. Bis die Tage!
Wochen, Monate und das erste Tief lässt grüßen. Er das Schwein. Kein Wiedersehen mehr? Es tut weh, sehr weh.
Kurz mal abserviert werden? Nein, das kann nicht sein. Das passiert doch nur den anderen.
Doch die Tür geht wieder auf, Umarmung, Küsse und hinterher zerwühlte Laken.
Bis er wieder geht. Sein Duft bleibt zurück. Wie immer! Er schwebt in der Luft, überall, klebt an der Couch - die darf keiner mehr anfassen!
Weihnachten steht genau vor der Tür und auch die zweite Depression. Ja, so ein Schwein aber auch!
Immer dieses Hin und Her.
Auf und ab, rauf und runter. Mehr unten als oben, mehr Tränen als Sex!
Eine Trennung ist unmöglich.
Liebe, Sex und dann wieder Einsamkeit, ein Cocktail, der die Sinne trübt.
Irgendwann klingelt es. Asyl, ein Bett wird gebraucht. Zum Schlafen. So liegt er die erste Nacht auf der anderen Seite und eine Runde streicheln.
Am Morgen der Abschied.
Wochen und Monate wieder diese Einsamkeit, soviel Liebe und ohne ihn. Ohne Antwort.
Er war verheiratet! Leider? Gott sei Dank? Bitte nicht streiten.....


9945)
Am 11.10.2019 um 14:43 Uhr schrieb Helmut Charam Knüchel / Edit - 3422 Delete - 3422 IP - 3422 Antwort - 3422

Bewertung: Sehr Gut

Gibt es einen freien Willen ?

Ja - Der freie Wille ist die

Nicht- Konditionierte

Kraft des "Seins" .

Der freie Wille ist ein

Trugschluss wenn wir

im Umgang mit den

Umständen in unseren

Handlungen nicht frei sind....

und nicht die

Nicht-Konditionierte

Kraft des Seins aufsuchen .

Jedoch jede Konditionierung

löst sich wenn wir aus der Kraft

des Nicht Konditioniertem

Seins in einem Erleben handeln.

Was bleibt .....

..... ist der freie Wille der Kraft

des SEINS.

Herzens Grüße ❤


9944)
Am 11.10.2019 um 14:09 Uhr schrieb Annlie Frohsinn / Edit - 3423 Delete - 3423 IP - 3423 Antwort - 3423

Bewertung: Sehr Gut

Hallo mein lieber Fitti!
Wie ich sehe,bist du sehr sehr fleissig.
Du warst mit deinen Erfindungen ja schon immer der Ausnahmetyp.Aber diesmal bist du ein Erfinder künstlerischer Qualitäten.
Dein altes Gespensterschloss ist der richtige Ort für dich und ein der besten Adressen der Stadt.Du wohnst alleine in diesem Anwesen wir Graf Dracula.
Aber wie ich sehe willst du dich noch einmal verbessern mit eigenem Grund und Boden.
Ich wünsche dir alles Gute für die Zukunft!

Annelie Frohsinn


9943)
Am 11.10.2019 um 06:45 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3424 Delete - 3424 IP - 3424 Antwort - 3424

Bewertung: Sehr Gut
Ungelöste Überlegungen!
Wäre der Tod im Leben nicht eingeführt worden,
was hätte dieser Zustand ergeben
Wie viel Milliarden Menschen
würden heute auf der Kugel leben?
Könnte dieses überhaupt möglich sein?
Nach unserer jetzigen Lebensweise
sagt der Vernunftbegabte NEIN.
Hätten diese Menschen jedoch noch satt zu essen?
Oder
würden sie sich vor Hunger selbst auffressen.?
Oder wurde von Genies
bereits für die die Entwicklung von Körper und Geist
eine neue Lebensstruktur erdacht,
damit man ohne Essen leben kann und trotzdem lacht?
Aber das zu glauben, ist für uns sehr schwer.
Wo nehmen wir ohne Nahrung große Überlegungen her.?
Was wäre wenn………..???
10.10.2019, E. Hanf
Copyright Elfriede Hanf


9942)
Am 10.10.2019 um 22:41 Uhr schrieb Frieda Sander / Edit - 3425 Delete - 3425 IP - 3425 Antwort - 3425

Bewertung: Sehr Gut

Es geht los Friedhelm.
Ich soll jedoch Miriam mitnehmen,daß macht mir Sorgen!


9941)
Am 10.10.2019 um 19:48 Uhr schrieb Reinhardt / Edit - 3426 Delete - 3426 IP - 3426 Antwort - 3426

Bewertung: Sehr Gut

Ich beginne nun meine Garage zu bemalen!


9940)
Am 10.10.2019 um 18:25 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3427 Delete - 3427 IP - 3427 Antwort - 3427

Bewertung: Sehr Gut
Versöhnung!
Da bringen sich die Menschen um,
weil sie das Wort Versöhnung nicht kennen!
Die lieber mit einer Waffe in der Hand
durch die Grenzen rennen.
Versöhnung!,
Wir sollten alle wieder mal
das Wort jeden Tag buchstabieren,
dann wird man sicherlich dieses wichtige Wort
endlich spüren.
Kinder zeigen uns,
wie schnell sie sich versöhnen können.
Wenn sie sich im Sandkasten blaue Flecken schlagen,
aber dann auch Mut zur Versöhnung haben.
Wir sollten von den Kindern lernen.
10.10.2019, E. Hanf
Copyright Elfriede Hanf




9939)
Am 10.10.2019 um 16:27 Uhr schrieb Angelika Kehrmann / Edit - 3428 Delete - 3428 IP - 3428 Antwort - 3428

Bewertung: Sehr Gut

Eine schöne Darstellung,von ihren Gedankenwelten!


9938)
Am 10.10.2019 um 15:39 Uhr schrieb Lutger Szimm / Edit - 3429 Delete - 3429 IP - 3429 Antwort - 3429

Bewertung: Sehr Gut

Beinahe perfekt alles was du machst.
Fehlt nur noch das PERPETUUM MOBILE!
Nach Leonardo bist du bestimmt der nächste,der sich damit abmüht..


9937)
Am 09.10.2019 um 23:35 Uhr schrieb Paul Herrmann / Edit - 3430 Delete - 3430 IP - 3430 Antwort - 3430

Bewertung: Sehr Gut

Ich wünsche dir eine gute Nacht und bleibe fleissig und artig !


9936)
Am 09.10.2019 um 18:48 Uhr schrieb Karoline Boes / Edit - 3431 Delete - 3431 IP - 3431 Antwort - 3431

Bewertung: Sehr Gut

Wenn man dich so deine Bilder betrachtet meint man Schwingungen zu spüren.
Doch wo waren die Gedanken des Künstlers während der vielen kreativen Stunden?
Im Gespräch mit Friedhelm bekommt man einiges darüber zu hören.Er ist mit seinen Gedanken bei den Geheimnissen der Universen unterwegs...
Mit Fussball & Co hat er nichts zu tun.
Die Gespräche mit ihm sind äusserst interessant und er geht hierbei voll auf's Thema ein,beantwortet jede Frage.Da ist viel Philosophie dabei,immerhin ist er ja kein Physiker,kennt aber die neuesten Erkenntnisse auf diesen Gebieten.
Um interpretierbare Kunst zu schaffen muss man auch kein Naturwissenschaftler sein denn es geht hier nicht um mathematische Fakten.
Diese Themen bleiben für Friedhelm hochinteressant,je mehr er liest und selber nachdenkt,desto weniger glaubt er zu wissen.
Kürzlich hatte er ein paar Tage lang Besuch von einem Atomphysiker,erstaunlicherweise erkannten die beiden sich auf dem Bahnhof sofort,sie hatten auch absichtlich kein Zeichen verabredet.




9935)
Am 09.10.2019 um 17:53 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3432 Delete - 3432 IP - 3432 Antwort - 3432

Bewertung: Sehr Gut
Politik!
Ein Schwindel, der sich ausbreitet
in der ganzen Welt.
Den Bürgern der einzelnen Staaten es nicht gefällt
Politiker!
Viele haben den Beruf nicht gelernt,
doch alle sind überzeugt, wie man es macht
und sich nicht beugt.
Wenn es nicht klappt, kommen Berater ins Spiel.
Dann hofft man, mit diesen Beratern
kommt man ans Ziel
Diese bekommen ja ein gutes Gehalt,
das der Bürger auch zahlen muss in seiner Einfallt
Doch manchmal tauscht man die Leute auch aus
schafft sie in ein anderes Politiker-Haus.
Dann fängt der Trubel wieder von vorne an,
neue Berater müssen wieder ran.
Die Kosten nehmen überhand in unserem Land.
Es wird zwar gejammert das Geld wird knapp,
aber man keine Gewissensbisse hat
dass man am gleichen Tag,
für die selbe Flugroute, mehrere Maschinen benutzt.
Im Klartext heißt es, das Volk wird ausgenutzt,
denn in der ersten Maschine wäre Platz für alle
gewesen, so konnte man es in den Zeitungen lesen!
08.10.2019 E. Hanf
Copyright by Elfriede Hanf



9934)
Am 09.10.2019 um 17:31 Uhr schrieb Huebner LVDL / Edit - 3433 Delete - 3433 IP - 3433 Antwort - 3433

Bewertung: Sehr Gut

Musik

Musik, du schöne seichte Welle,
streichst gelinde in mein Herz.
Nimmst zart betont in deiner Weise
hin zu dir mich himmelwärts.
In Berührung deines Schwingen
steige ich mit dir empor;
nun möchte meine Seele singen
ganz allein mit dir im Chor.
Träum' von dir den Tagen fern,
lockend' Haar gestreichelt fiel
meiner Liebsten, meinem Stern,
unserem Leben höchstem Ziel.
Zum Abschied rufst auf leisen Seiten,
mein Auge folgt verschwommen mehr,
das Herz schlägt wissend zum begleiten
zum Ausgangstor, so leer.
Ich danke dir für diese Fülle
die aus dir sprach in dem Gesicht,
welches meiner Seelenhülle
heute noch von Liebe spricht.



9933)
Am 09.10.2019 um 16:16 Uhr schrieb Harald Thewissen / Edit - 3434 Delete - 3434 IP - 3434 Antwort - 3434

Bewertung: Sehr Gut

Fleissig,fleissig!
Das ist ja einmalig!
Ich dachte und hörte manchmal,daß heutige Künstler sich nicht so viel Mühe machen,aber diese Feinarbeiten haben mich eines besseren belehrt.Die Bilder sehen hübsch aus,erklären viele heutige und universelle Situationen.
Das scheinen mir auch eigene Kunststile zu sein.Die Portraitbilder würde ich eher als DESIGN auf hohem Qualitätsniveau bezeichnen.

Harald



9932)
Am 09.10.2019 um 15:10 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3435 Delete - 3435 IP - 3435 Antwort - 3435

Bewertung: Sehr Gut
Politische Machthaber!
Deren Arroganz wollen wir nicht mehr sehen,
da sie die Bürger schon lange nicht mehr verstehen
Sie nur nach ihren eigenen Regeln ihre Zeiten verspielen
und ihre Bürger an einen Abgrund schieben.
Die Bürger müssen sich auch immer wieder mal
mit neuen Steuerlasten plagen, fragen diese warum?
bleibt man stumm!
Keine Gerechtigkeit mehr geht.
Für die Bürger die Macht der Politiker steht.
Die arbeitende Bevölkerung
bekommt Gelder für eine spätere Rente eingezogen.
Der Rententopf ist bereits sehr verbogen,
das ergibt große Sorgen.
Alle Bürger keine Erklärung finden,
warum die eingezahlten Gelder so superschnell verschwinden.
Wo wird das entnommene Geld eingesetzt,
kein Bürger weiß es bis jetzt.
Kann man hier nicht
einen Stop für das Entnehmen verlangen?
Dann brauchen die Berufstätigen nicht mehr zu bangen.
Als Privatperson kann man auch nicht das Mietgeld
für andere Dinge ausgeben
dann bekommt man die Kündigung
und muss sich schämen.
Kann man wirklich nicht so weit denken?
Man kann doch nicht von den eingezahlten Geldern
der Bürger diese so lari fari
einfach entnehmen.
Jetzt heißt es richtig zu überlegen
Nur dann müsst ihr euch nicht schämen.
29.09.2019, E. Hanf
Copyright by Elfriede Hanf





9931)
Am 08.10.2019 um 21:59 Uhr schrieb Herrmann Schön / Edit - 3436 Delete - 3436 IP - 3436 Antwort - 3436

Bewertung: Sehr Gut
Erlesenes mit feinen Strukturen!


9930)
Am 08.10.2019 um 19:13 Uhr schrieb Otto Ägista / Edit - 3437 Delete - 3437 IP - 3437 Antwort - 3437

Bewertung: Sehr Gut

Bunte Welt,
die mir gefällt.


9929)
Am 08.10.2019 um 18:41 Uhr schrieb Greta Willichs / Edit - 3438 Delete - 3438 IP - 3438 Antwort - 3438

Bewertung: Sehr Gut

Es sind ziemlich viele Dinge,die du geschaffen hast,es ist wunderbar!
Wer eine solche Inbrunst in sich trägt,kann kein schlechter Mensch sein,dafür bleibt keine Zeit.
Du interssierst dich für Reaktionen?
Ich reagiere mal ganz lieb auf dein Seelenwissen und ich verliebe mich in dein Lebenswerk.


9928)
Am 08.10.2019 um 15:24 Uhr schrieb Uwe Willnauer / Edit - 3439 Delete - 3439 IP - 3439 Antwort - 3439

Bewertung: Sehr Gut
Lieber Friedhelm,Du nimmst die feinsten Schwingungen wahr und kannst sie verstehen. Dinge, die anderen für immer verborgen bleiben, sind für dich wie ein offenes Buch. Du sprichst über Sachen, wo andere nur verständnislos mit der Schulter zucken. Auf diesem hohen Niveau können sich nur wenige unterhalten. Chapeau


9927)
Am 08.10.2019 um 15:15 Uhr schrieb Nora Wendelin / Edit - 3440 Delete - 3440 IP - 3440 Antwort - 3440

Bewertung: Sehr Gut

Ihre Werke sind wunderschön !


9926)
Am 08.10.2019 um 15:11 Uhr schrieb Frieda Sander / Edit - 3441 Delete - 3441 IP - 3441 Antwort - 3441

Bewertung: Sehr Gut

Der Willnauer wirkt wie ein echter Freund mit Herzensblut im Gemüt!
Ich wußte nicht,daß du ihn schon länger kennst.


9925)
Am 08.10.2019 um 13:45 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3442 Delete - 3442 IP - 3442 Antwort - 3442

Bewertung: Sehr Gut
Notstand auf der Erde!
Viele Menschen klagen.
Doch nur der uneinsichtige Mensch hat Schuld
an den Notstand der Erde!
Keiner kann mehr sagen
„ES WERDE“
Das Denkvermögen der Menschen wird nicht mehr
aktiviert.
Unsere Erde bald den Halt verliert!
Alle müssen acht geben, so können wir nicht weiter leben!
Werden wir es schaffen?
Oder entwickeln wir uns wieder zurück zu den Affen?
Doch wenn kein Baum mehr steht,
das Leben der Primaten auch zu Ende geht.
Oh Mensch,
irgendwann kommst du angekrochen,
doch dann ist das Menschenleben auf der Erde
bereits zerbrochen.
29.09.2919, E. Hanf
Copyright by Elfriede Hanf


9924)
Am 08.10.2019 um 13:16 Uhr schrieb Uwe Willnauer / Edit - 3443 Delete - 3443 IP - 3443 Antwort - 3443

Bewertung: Sehr Gut
Hallo Friedhelm! Nach 30 langen Jahren ein Wiedersehen herzlister Art! Verändert haben wir uns, die lange Zeit hat an uns genagt und wir sind zu Menschen gereift die langsam auf den letzten Teil des Daseins zugehen. Ich kenne noch Deine Anfänge als Künstler als Du deine Bilder noch in einem A4 Umschlag aufbewahrt hast! Seitdem bist du von einem Hobbyisten zu einem viel geachteten und überörtlich bekannten Künstler mutiert. Völlig zurecht! Die Zeit hat nicht nur Dich als Menschen, sondern auch deine Kunst weiter entwickeln lassen. Heute, kannst Du auf ein großartiges Lebenswerk blicken, dass Dich auf ein neues Niveau gehoben hat! Der Besuch in Deinem Atelier war unvergleichlich. Ich hatte das Gefühl, in einem Abenteuerland zu sein. An jeder Ecke gab es Neues zu entdecken. Auch unser anschließendes Gespräch, dass 12 Stunden dauerte, haben mir mehrfach Gänsehaut bereitet. Dabei haben wir viele Themen beleuchtet, sind in der Philosophie bis an die Grenze des Möglichen gegangen. Es war für mich ein unvergesslicher Tag. Ich hoffe auf eine Fortsetzung, es ist noch lange nicht alles gesagt. Ich wünsche Dir und Marion einen schönen Tag. Bis bald! Uwe


9923)
Am 08.10.2019 um 11:42 Uhr schrieb LVDL / Edit - 3444 Delete - 3444 IP - 3444 Antwort - 3444

Bewertung: Sehr Gut

Sinnesrauschen. Gedicht von Günter Vallet

Im Reigen des Lichtes
Tanzen im Rausch
In Wonne ertrinken
Finden im Wahn
In Liebe ergötzen
Schweben in Träumen
Strohhalme greifen
Traumhaft entspannen
Kreisend sich drehen
Sinnlos vor Angst
Vergebung erflehen
Traurig und still
Die Freude vergessen
Sehnen nach dir
Erlösung erbitten
Selig und stumm
Vergessen von Allen
Einsam und still
Es drehen sich Welten
Standhaft um sich
Gedanken sie jagen
Immer im Kreis
Sie töten die Seele
Leben in mir

Copyright by günter vallet


9922)
Am 08.10.2019 um 11:36 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3445 Delete - 3445 IP - 3445 Antwort - 3445

Bewertung: Sehr Gut

Ich hätte 3 alte Bilderrahmen für dich.


9921)
Am 08.10.2019 um 09:48 Uhr schrieb Helen Hilten / Edit - 3446 Delete - 3446 IP - 3446 Antwort - 3446

Bewertung: Sehr Gut
Es gibt viele schöne Dinge im Leben,so auch die Kunst.
Bei ihren Bildern empfinde ich ein harmonisches Miteinander in der Natur.


9920)
Am 08.10.2019 um 08:52 Uhr schrieb Ameli Störmet / Edit - 3447 Delete - 3447 IP - 3447 Antwort - 3447

Bewertung: Sehr Gut

Das sind aber schöne Sachen,Friedhelm.
Du hast eine wunderbare Fantasie!


9919)
Am 08.10.2019 um 08:33 Uhr schrieb Heini / Edit - 3448 Delete - 3448 IP - 3448 Antwort - 3448

Bewertung: Sehr Gut

Alles Gute,Friedhelm!


9918)
Am 07.10.2019 um 19:18 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3449 Delete - 3449 IP - 3449 Antwort - 3449

Bewertung: Sehr Gut

Neue Woche , neues Glück
Und die Möglichkeit
diese Woche alles besser zu machen
Was letzte Woche vielleicht nicht
so vollkommen war .
Wir bekommen jede Woche
Einen neuen Start
Diese Woche wird alles perfekt
gemacht .


9917)
Am 07.10.2019 um 18:25 Uhr schrieb Helmut Charam Knüchel / Edit - 3450 Delete - 3450 IP - 3450 Antwort - 3450

Bewertung: Sehr Gut

Der Klimawandel
ist eine Naturgewalt.
Er wird sich durch nichts aufhalten lassen. Auch nicht durch politische Neuausrichtungen .


9916)
Am 07.10.2019 um 18:24 Uhr schrieb F.Pinchbeck / Edit - 3451 Delete - 3451 IP - 3451 Antwort - 3451

Bewertung: Sehr Gut

Wenn man dein selbstgeschaffenes Universum so betrachtet,kommt man auf den Gedanken,daß du schon 200 Jahre lebst.
Ich kann mir einfach nicht vorstellen wie du das alles hingekriegt hast.
Und fann hast du auch noch viele tausend kreative Leute an verschiedenen Stellen im Netz präsentiert.So ezwas macht kaum ein anderer Künstler.

L.G.
F.Pinchbeck


9915)
Am 07.10.2019 um 18:05 Uhr schrieb Helmut Charam Knüchel / Edit - 3452 Delete - 3452 IP - 3452 Antwort - 3452

Bewertung: Sehr Gut

Das Seiende ....ist die

natürlichste Ebene des

Mensch-Seins

Es braucht keinen Weg....

keinen Aufstieg....

keine Zeit....für DAS was wir

in Wirklichkeit sind und bereits

Gegeben ist.

Der Geist macht uns vor...

das dem bereits Gegebenem

noch eine Gedankliche Ebene

.....hinzu .......zufügen ist.

Gewöhnlich bewegt sich der

Mensch nur auf der ....

gedanklichen Ebene.

Unsere wahre Natur ist keine

Regung und ......kein Inhalt.

Seiende Bewusstheit ist der

Wechsel von der mentalen

Ebene .....hin zum Einfach -Sein

Was es braucht ist ....Dir ....

Bewusst ....zu ...sein ...Deiner

unmittelbar gegebenen ...

Anwesenheit !

Wo willst Du dann hin ....?

Freude und Lebensgenuss

ist immer nur genau hier....

wo Du Dich vorfindest.

Erfreue Dich an der Liebe

....die Du gerade erlebst ❤️

Verschiebe nichts auf morgen

....erlebe Dich Seiend Bewusst

......mehr geht nicht !

Herzensgrüsse ❤️


9914)
Am 07.10.2019 um 11:00 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3453 Delete - 3453 IP - 3453 Antwort - 3453

Bewertung: Sehr Gut
Das Dach über uns!
Das ist der sogenannte Himmel.
Wir sehen vor der Himmelstür viele Menschen,
ein großes Gewimmel
.Sie wollen weiter gut leben,
deshalb sie sich an die Himmelstür kleben.
Doch hinter der Tür Petrus steht,
er sagt den Leuten, dass es so nicht geht.
Eure Sünden sind hier alle bekannt!
Es wurde viel gesündigt.
Zuerst müssen jetzt alle durch das Fegefeuer laufen.
Doch niemand kann sich jetzt
ein Stück vom Himmel extra kaufen!
Mancher greift zwar in die Tasche,
aber er findet nur Asche.
Kein Geld wurde mitgegeben, das man so liebte.
Man fühlt sich so arm, oh Gott erbarm!
Doch Petrus lässt sich nicht bestechen,
er teilt richtig ein!
In den Himmel kommen jetzt nur ganz wenige rein.
Versucht bessere Menschen zu werden.
Das ist die Aufgabe für die Bewohner der Erde!
06.10.2019 E. Hanf
Copyright by Elfriede Hanf


9913)
Am 07.10.2019 um 02:53 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3454 Delete - 3454 IP - 3454 Antwort - 3454

Bewertung: Sehr Gut

Eine gute Nacht , liebe Marion
Lieber Friedhelm
Schlaft gut
Träumt süß



9912)
Am 06.10.2019 um 20:14 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3455 Delete - 3455 IP - 3455 Antwort - 3455

Bewertung: Sehr Gut

Schönes Foto, liebe Elvira
Hab einen wunderschönen Sonntag
Das ist wieder lustig bei Friedhelm


9911)
Am 06.10.2019 um 19:40 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3456 Delete - 3456 IP - 3456 Antwort - 3456

Bewertung: Sehr Gut

Schöne Grüße , liebe Elvira
Liebe Marion , lieber Friedhelm


9910)
Am 06.10.2019 um 11:31 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3457 Delete - 3457 IP - 3457 Antwort - 3457

Bewertung: Sehr Gut
Schräger Humor!
Hintergründigkeit,
die man nicht immer versteht.
Man fühlt sich verletzt, was macht man jetzt?
Was ein Glück, es wird überlegt, mit Humor
alles besser geht.
Man liebt doch den Humor, die lustige Seite
des Lebens.
Darin sind auch Witze zu hören, die niemand
stören!
Alle lachen herzhaft und laut,
manchmal sind diese sogar versaut.
Es wird weiter gelacht, was eine Super-Nacht.
Lachen ist gesund, das wissen alle,
ob Frau oder Mann,
man freut sich, wenn man herzhaft lachen kann.
Man trifft sich öfters hier voller Neugier,
Man kann wieder lachen!
Die lustige Seite des Lebens gibt uns viel Kraft, so dass man auch
über den schrägen Humor lacht
05.10.2019, E. Hanf
Copyright by Elfriede Hanf


9909)
Am 05.10.2019 um 22:29 Uhr schrieb Sabine Vogel Müller / Edit - 3458 Delete - 3458 IP - 3458 Antwort - 3458

Bewertung: Sehr Gut
Herzlichen Dank!


9908)
Am 05.10.2019 um 21:59 Uhr schrieb Fritz / Edit - 3459 Delete - 3459 IP - 3459 Antwort - 3459

Bewertung: Sehr Gut

Ich wünsche dir eine gute Nacht mein Freund!
Begegne deiner unerwarteten Zukunft mit Freude und Freundlichkeit.
Deine Wege waren oft kompliziert,aber gerecht.


9907)
Am 05.10.2019 um 21:53 Uhr schrieb Helmut Charam Knüchel / Edit - 3460 Delete - 3460 IP - 3460 Antwort - 3460

Bewertung: Sehr Gut

Alles was Du brauchst
findest Du in der Stille Deines Herzens . Dein Herz ist ungetrennt von allem was ist


9906)
Am 05.10.2019 um 19:55 Uhr schrieb Werner Dost / Edit - 3461 Delete - 3461 IP - 3461 Antwort - 3461

Bewertung: Sehr Gut

Fleissig,fleissig der Herr!
Wo auch immer du diese Kraft her nimmst,deine Dinge sind schön.
Man beachte,wie fein du viele Strukturen gestaltest.
Dein Weg scheint mir genial,wenn du auch manchmal über einiges meckerst.
Du schimpfst dann auf hohem Niveau!
Nicht jedem ist es gegeben,solche Werte in sein Leben zu bringen.


9905)
Am 05.10.2019 um 18:40 Uhr schrieb Renate Schuster / Edit - 3462 Delete - 3462 IP - 3462 Antwort - 3462

Bewertung: Sehr Gut

Du bist ein Kunstflippi.
Meine Schwester sagt:
"Dieser Mensch kann alles!"


9904)
Am 05.10.2019 um 18:32 Uhr schrieb Christiane Rühmann / Edit - 3463 Delete - 3463 IP - 3463 Antwort - 3463



9903)
Am 05.10.2019 um 18:28 Uhr schrieb Richi / Edit - 3464 Delete - 3464 IP - 3464 Antwort - 3464

Bewertung: Sehr Gut

Ich sehe hier wunderbare Intuitionswelten.
Man mag sich drinnen auflösen...
Wie ich merke,kennt die Kunst keine Grenzen!
Wunderbare Gestaltungen in perfekter Harmonie!
Ein Labsal für die Seele!


9902)
Am 05.10.2019 um 18:21 Uhr schrieb Gänserich / Edit - 3465 Delete - 3465 IP - 3465 Antwort - 3465

Bewertung: Sehr Gut
Ich lasse mal ein fröhliches HALLO an diesem Ort.
Ich sehe eine wunderbare Präsentation!


9901)
Am 05.10.2019 um 18:12 Uhr schrieb Christisane Lohrlies / Edit - 3466 Delete - 3466 IP - 3466 Antwort - 3466

Bewertung: Sehr Gut

Eine zauberhafte Bude...
Sie nehmen sicherlich mal einfach das Leben ganz locker dahin.
Vielleicht nörgeln ja einige Typen an ihrer Natur herum,daß sind aber nur die üblichen Beneidungsgespenster.



9900)
Am 05.10.2019 um 17:05 Uhr schrieb Christiane Rühmann / Homepage Edit - 3467 Delete - 3467 IP - 3467 Antwort - 3467

Bewertung: Sehr Gut

Herbstgeflüster

Psst…., ganz still! Hörst Du es auch,
das Knistern hinter jedem Strauch,
unter jedem Baum im Wald?
Der Herbst ist da, es wird schon kalt.

Wie eifrig Gottes Maler war,
wird mir auf meinem Wege klar.
Mit farblich wunderschönen Tönen,
will mich die Jahreszeit verwöhnen.

Das Laub, es raschelt unter meinen Füssen,
lässt mich die bunte Zeit geniessen,
die jetzt beeindruckend zeigt,
dass sich das Jahr dem Ende neigt.

Flinke, buschige Waldgestalten,
sammeln, um den Haushalt zu verwalten,
vom Boden die Früchte, die gefallen sind,
tragen sie in Nester - ganz geschwind.

Ich atme tief durch und tanke auf.
So nimmt die Natur jetzt ihren Lauf.
Wäre der Herbst nicht, wie er ist,
hätte ich ihn, Zeit meines Lebens, sehr vermisst.

© Christiane Rühmann


9899)
Am 05.10.2019 um 15:32 Uhr schrieb LVDL Huebner / Edit - 3468 Delete - 3468 IP - 3468 Antwort - 3468

Bewertung: Sehr Gut

Aus Glasgold

Aus Glasgold trinke ich erlöst
der Zeiten Illusionen in Stille.
Im Grün des ewigen Baumes,
unsichtbare Schatten des Lichts.
Der heiße Hauch des Windes
spielt die Anfangsmelodie der Liebe.
Die Seele blättert im Buch des Lebens,
die Wahrheit trägt eine Dornenkrone.





9898)
Am 05.10.2019 um 14:33 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3469 Delete - 3469 IP - 3469 Antwort - 3469

Bewertung: Sehr Gut

Du hast ja recht interessanten Besuch immer wieder,aber manche Leute sollten mal ihr Hirn durchchecken lassen.


9897)
Am 05.10.2019 um 14:27 Uhr schrieb Tussi / Edit - 3470 Delete - 3470 IP - 3470 Antwort - 3470

Bewertung: Sehr Gut

Was du so erzählst,verstehe ich zwar nicht ganz,aber du machst ziemlich viel Blödsinn und das gefällt mir.


9896)
Am 05.10.2019 um 14:07 Uhr schrieb Tussi / Edit - 3471 Delete - 3471 IP - 3471 Antwort - 3471

Bewertung: Sehr Gut

Ich fand das Atelier etwas zu unordentlich.
Party würde ich hier nie machen.


9895)
Am 05.10.2019 um 13:57 Uhr schrieb Tussi / Edit - 3472 Delete - 3472 IP - 3472 Antwort - 3472

Bewertung: Sehr Gut

Friedhelm hat sich mal 2 Backenzähne selbst gezogen,ist das auch Kunst?


9894)
Am 05.10.2019 um 12:48 Uhr schrieb Lina 7 / Edit - 3473 Delete - 3473 IP - 3473 Antwort - 3473

Bewertung: Sehr Gut

Bin bald wieder zurück und dann besuche ich dich mal wieder.
War schön!


9893)
Am 05.10.2019 um 11:31 Uhr schrieb Arnika Werner / Edit - 3474 Delete - 3474 IP - 3474 Antwort - 3474

Bewertung: Sehr Gut

Das sind aber schöne Bilder !!


9892)
Am 05.10.2019 um 10:32 Uhr schrieb Roswita Neuland / Edit - 3475 Delete - 3475 IP - 3475 Antwort - 3475

Bewertung: Sehr Gut

Hallöchen Friedhelm!
Ich konnte nicht so schnell auf deinen umfassenden Bericht reagieren,daß mußte erst mal sacken!
Ich bin nun endlich mal bei dir und darf die Schwingungen spüren!
Jetzt vernehme ich die Sprache deiner Bilder so deutlich,wie die Spuren die du hinterlassen hast.Dein inzwischen reduziertes Ambiente ist immer noch sehr beeindruckend.Die besten Bilder sind zwischengelagert,was mag da noch alles an geheimnisvollen Kreationen vorhanden sein??
Wie ich hörte,bist oder warst du für einen Bildband mit dem Titel ..Meister bildender Künste.. vorgesehen,von Pof.Ziese und dem Forschundsinstitut bildenender Künste.
Ich fand dich dort in einem virtuellem Lexikon.So hast du nun deine guten Werke mit schönen Beschreibungen in eine Chronik mit bedeutenden Namen einbringen können.
Für deinen weiteren Weg,wohin auch immer dieser führt,wünsche ich dir herzlich viel Glück!
Danke,daß ich sogar zu für dich früher Stunde,aus deinem Atelier schreiben durfte.

Roswita


9891)
Am 05.10.2019 um 07:20 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3476 Delete - 3476 IP - 3476 Antwort - 3476

Bewertung: Sehr Gut
Guten Morgen Friedhelm, ich muss Dir mal wieder nur für Dich einen lieben Gruß senden. Das Private geht oft verloren, wenn man viele Gedichte schreibt.
Ich wünsche Dir ein sehr nettes Wochenende, dass Du wieder Kraft für neue Ideen schöpfen kannst. Eva


9890)
Am 04.10.2019 um 20:24 Uhr schrieb Hans Lehnardt / Edit - 3477 Delete - 3477 IP - 3477 Antwort - 3477

Bewertung: Sehr Gut

Gebe mir 2-3 Tage Zeit,bringe dann meine Klamotten zusammen.


9889)
Am 04.10.2019 um 16:10 Uhr schrieb Gilbert Hansen / Edit - 3478 Delete - 3478 IP - 3478 Antwort - 3478

Bewertung: Sehr Gut

Urlaubsgrüsse aus München!


9888)
Am 04.10.2019 um 15:34 Uhr schrieb Kati Dötsch / Edit - 3479 Delete - 3479 IP - 3479 Antwort - 3479

Bewertung: Sehr Gut
Hallo Friedhelm,
schön,daß wir in Verbindung stehen und das ich deine kreative Welt mitbegleiten darf.
Die Welt ist kompliziert und voller Theatralik.Der Egoismus ist härter geworden und die Politiker unfähiger und unehrlicher,was sie dann auch noch den Wählerauftrag nennen.Auch diesbezüglich sind deine Bilder soziakritisch formuliert.
Manchmal hast du die Strukturen dieser Zeit,in deinen Werken stark verdeutlicht.
Du konntest dein Leben so aufbauen,daß du dich selbst verwirklichst.Vor allen Dingen spielst du dich auch selbst und musstest kein Schauspieler werden.Doch in deinem Leben hattest du auch sehr viele Begegnungen und manche davon mit merkwürdigen Gestalten.Den Bereich Lebenserfahrungen möchtest du nun langsam abschliessen.Dein soziales Verhalten auf vielen Gebieten ist beispiellos und nochmal sogar versteckt.
Wir warten nun auf deine Biografie mit dem interessanten Titel ",Seltsame Kreaturen auf meinem Weg"...




9887)
Am 04.10.2019 um 14:04 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3480 Delete - 3480 IP - 3480 Antwort - 3480

Bewertung: Sehr Gut
Ich denke: „Ich möchte mal wieder“
Von meinen Eltern liebevoll umarmt werden,
damit mein Kummer wieder vergeht
Doch eine Umarmung kann es nicht mehr geben,
weil meine Eltern schon lange nicht mehr leben.
Ja, ich möchte mal wieder gesund sein
und mich des Lebens erfreuen.
Ich möchte mal wieder
lustig lachen und viele Dummheiten
wie in der Kinderzeit machen..
Ich möchte mal wieder tanzen, mein Körper soll schwingen
und ich würde dazu wieder wie damals singen.
Ich möchte mal wieder
richtige Küsse auf die Lippen spüren.
Lippen, die mich vielleicht verführen.
Ich möchte mal wieder
ein Glas Champagner trinken und
jemand einfach mal nett zu winken.
Ich möchte mal wieder
alles Machbare probieren aber kein Spiel verlieren!
So darf man mal denken,
dieses „Möchten“ uns die Gedanken schenken!
24.09.2019 E. Hanf,
Copyright by Elfriede Hanf



9886)
Am 03.10.2019 um 22:58 Uhr schrieb Else Frenzel / Edit - 3481 Delete - 3481 IP - 3481 Antwort - 3481

Bewertung: Sehr Gut

Kleine schöne Gaben,vepackt in Herzlichkeit.
Du nimmst dir Zeit und machst mit Inbrunst Bilder,die teilweise das Herz berühren!


Diese sind manchmal so schön,wie Elfengesang!
Das hat mein Herz berührt.


Ein Küsschen von Else


9885)
Am 03.10.2019 um 21:14 Uhr schrieb Helga Krämer / Edit - 3482 Delete - 3482 IP - 3482 Antwort - 3482

Bewertung: Sehr Gut

Liebe Grüsse aus dem Urlaub!


9884)
Am 03.10.2019 um 18:43 Uhr schrieb Siggi Thölke / Edit - 3483 Delete - 3483 IP - 3483 Antwort - 3483

Bewertung: Sehr Gut

Ich finde ihre Werke interessant!
Sie haben ja schon sehr früh angefangen damit,daß schult den Meister genial.
Ich arbeite mich mal soweit es geht durch diese gewaltige Flut an schicken Bildern.
Eine interessante Mischtechnik mit Kollagenelementen,aber wie sie das insgesamt alles herstellen,kann ich nicht erkennen.
Eine genauere Beschreibung dazu konnte ich nirgendwo finden.


9883)
Am 03.10.2019 um 17:36 Uhr schrieb Wigald Legert / Edit - 3484 Delete - 3484 IP - 3484 Antwort - 3484

Bewertung: Sehr Gut

Es sind doch auch Pappmachearbeiten von dir dabei,wie ich gehört habe,oder?
Bin gerade dabei mir aus dem Material Schmuck herzustellen.Man sagt,du hast einen Weg gefunden,größere Mengen schnell herzustellen.Es ist nämlich eine mühsame Fummelei,daß Zeug kleinzurupfen.


9882)
Am 03.10.2019 um 17:36 Uhr schrieb Wigald Legert / Edit - 3485 Delete - 3485 IP - 3485 Antwort - 3485

Bewertung: Sehr Gut

Es sind doch auch Pappmachearbeiten von dir dabei,wie ich gehört habe,oder?
Bin gerade dabei mir aus dem Material Schmuck herzustellen.Man sagt,du hast einen Weg gefunden,größere Mengen schnell herzustellen.Es ist nämlich eine mühsame Fummelei,daß Zeug kleinzurupfen.


9881)
Am 03.10.2019 um 15:01 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3486 Delete - 3486 IP - 3486 Antwort - 3486

Bewertung: Sehr Gut
Ein selbst bestimmender Gott
Der sich mit Geld hochgeschaukelt hat
Jetzt sind seine Taschen leer und er will mehr.
Die menschliche Zustimmung ist jedoch sehr klein,
uns fällt noch viel über diesen Mundaufreißer ein!
Sein Gesicht zeigt Schauspielerei
sehr oft verbissen,
dann wiederum rutschig glatt.
Wir wissen,
dass er keine Struktur für eine Göttlichkeit hat
03.10.2019 E.H.


9880)
Am 03.10.2019 um 12:39 Uhr schrieb Viktor Oranie / Edit - 3487 Delete - 3487 IP - 3487 Antwort - 3487

Bewertung: Sehr Gut

Hallo Friedhelm!
Ich interessiere mich für deine illuminierten und für deine 3-D Bilder.
In diesen Tagen werde ich mich mal bei dir melden.Ein beleuchtetes Bild hat eine unglaubliche Tiefenwirkung,daß bringt mich auf eine Idee!
Also dann,bis später.

Viktor


9879)
Am 03.10.2019 um 06:05 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3488 Delete - 3488 IP - 3488 Antwort - 3488

Bewertung: Sehr Gut
Unsere Verbindung mit der Zeit!
Sie bringt uns Freude, aber auch Kummer und Leid.
Sie spricht mit uns,
doch wir wollen Sie manchmal nicht hören,
sind der Meinung, sie will uns nur stören.
Dann fängt sie lauter an zu sprechen.
Versucht mich nicht zu vergessen.
Ich begleite euch eine Weile.
Es gibt viel Ungerechtigkeit hier auf Erden.
Denkt an die Armen!
Denkt an eure gute Zeit
Wenn ihr satt seid, dann teilt!
Denkt an Kinder, die vor Hunger sterben,
lasst eure Hilfe nicht erlahmen
Verachtet die,
die für Waffen und den Krieg Freude zeigen.
Niemand soll mehr weinen.
Die Zeit braucht kein Spektakel, dann kann sie sich erholen.
Die Zeit wünscht Frieden!
Nur dann werden wieder gute Ideen zum allseitigen Leben geboren
023.09.2019, E. Hanf
Copyright by Elfriede Hanf





9878)
Am 01.10.2019 um 22:55 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3489 Delete - 3489 IP - 3489 Antwort - 3489

Bewertung: Sehr Gut

Noch weiter einen schönen Abend
Und eine gute Nacht , lieber Friedhelm


9877)
Am 01.10.2019 um 22:55 Uhr schrieb Justin / Edit - 3490 Delete - 3490 IP - 3490 Antwort - 3490

Bewertung: Sehr Gut

Schöne Strukturlandschaften!


9876)
Am 01.10.2019 um 21:43 Uhr schrieb Lennard Birkenwald / Edit - 3491 Delete - 3491 IP - 3491 Antwort - 3491

Bewertung: Sehr Gut

Du hast ja schon ganz viel Bücher mitgestaltet und bist auch sonst unzählige mal in den Druck gegangen.
Am schönsten sind die Kataloge von
Elvira Fischer.
Eine zentrale Zusammenfassung von all diesen Schriften und Zeitungsartikeln finde ich leider nicht.


9875)
Am 01.10.2019 um 19:02 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3492 Delete - 3492 IP - 3492 Antwort - 3492

Bewertung: Sehr Gut

Meine Freundin
Eine vielbeschäftigte Frau
Plagt sich von Morgens
Bis spät in den Abend
Um mit ihrem
Näh- und Änderungsgeschäft .
Manchmal hat Sie mal keine Zeit
Um irgend etwas zu essen
Wie auch etwas zu drinken
Ich mache mir große Sorgen
Für Ihre Gesundheit
Helfen kann ich Ihr nicht
Denn die Weite der Entfernung
Macht diesen Wunsch zu Nichte
So erfolgen die Besuche
Nur von Zeit zu Zeit
Sodaß die Sehsucht
Ganz groß ist .
Das Leben ist nicht
Immer Heiterkeit
Es kann auch sehr traurig sein .


9874)
Am 01.10.2019 um 19:01 Uhr schrieb Sönkŕe / Homepage Edit - 3493 Delete - 3493 IP - 3493 Antwort - 3493

Bewertung: Sehr Gut

Verstimmtes Klavier zu verschenken.
Ich melde mich zum Wochenende.


9873)
Am 01.10.2019 um 18:22 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3494 Delete - 3494 IP - 3494 Antwort - 3494

Bewertung: Sehr Gut

Einen wunderschönen Abend , lieber Friedhelm !


9872)
Am 01.10.2019 um 15:20 Uhr schrieb Volker Brehm / Edit - 3495 Delete - 3495 IP - 3495 Antwort - 3495

Bewertung: Sehr Gut

https://youtu.be/7BV0Fs4eM0I


9871)
Am 01.10.2019 um 13:59 Uhr schrieb Brunhilde / Edit - 3496 Delete - 3496 IP - 3496 Antwort - 3496

Bewertung: Sehr Gut
Nach G.Orban
Kunstwerke sind Prinzen und wir sind Dornröschen.

Wenn sich Menschen in einem Toilettenraum
küssen, ist das anders als in einem Wald, einem Bett oder bei einem Begräbnis. Kunstwerke in einer Galerie, in einem Museum küssen uns anders als daheim. Wir benötigen Klosetts, aber auch Galerien und Museen. Ins erste treibt es uns automatisch, in die anderen leider noch nicht.
Planetare, globale Kunst als Synthese von allem, das Kultur war und ist, benötigt Loslösung von stilistischen, nationalen und traditionellen Bindungen.

Im Rhythmus von zwei Schritten vorwärts und einem Schritt zurück, verbleibt der eine Vorwärtsschritt, immer in Bereichen, in denen Verschmelzung, Entgrenzung und Transformation der Materialien und der Aussagen in transkontinentale Räume und zu transkulturellem Verständnis führen.

Das Resultat innerer und äußerer Verrohung ist kultureller Hungertod.

Dagegen sind „Good Vibrationes“ die Vollwertkost für das Gemüt. Ohne diesen magischen Begriff, geht es da nicht weiter. Also mache ich mich ganz klein, zwischen den Farbpigmenten und den Steinmolekülen, den Metallatomen und den Videopixeln, um ohne eigenen Willen, aber mit Absicht, meine Kunstwerke aufzuladen. So entstehen umweltschonende Batterien, die in die Finsternis der Seelen ihr Licht strahlen lassen. Manchmal gelingt auch eine kleine Sonne, die auf ihrer unregelmäßigen Umlaufbahn von Kunsthandel, Erbschaft, Konkurs oder Wanderausstellungen, mehrere Generationen zu bescheinen vermag.




9870)
Am 01.10.2019 um 13:41 Uhr schrieb Brunhilde / Edit - 3497 Delete - 3497 IP - 3497 Antwort - 3497

Bewertung: Sehr Gut

Die ganze 2. Etage in Schloss Styrum ist eine einmalige Erlebniswelt!


9869)
Am 01.10.2019 um 05:57 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3498 Delete - 3498 IP - 3498 Antwort - 3498

Bewertung: Sehr Gut
Die Bühne des Lebens!
Welche große Rolle
ist für jeden von uns vorgesehen?
Oder werden wir nur als Statisten dort stehen?
Wir müssen warten auf den Regisseur.
Hin und her
werden die Akteure geschoben bei diesem Spiel!,
Auf der Bühne des Lebens kommen sehr oft
Gewitterwolken gezogen.
Blitze zucken breit und quer, es donnert schwer.
Doch alles geht vorüber!
Sonnenstrahlen zeigen sich an.
Unsere drückende Angst ist vorüber.
Vögel singen ihre Lieder!
Freude zieht in unsere Herzen,
wir danken für den Segen, aber auch für den Regen!
20.09.2019, E. Hanf
Copyright by Elfriede Hanf


9868)
Am 30.09.2019 um 14:04 Uhr schrieb Veronika Schülle / Edit - 3499 Delete - 3499 IP - 3499 Antwort - 3499

Bewertung: Sehr Gut

Eine unglaubliche Vielfalt aber schön!
Du hast unterschiedliche Begabungen und siehst auch unterschiedlich dabei aus.
Kein Rocker,kein glattgeschorener Investment-Banker,kein Guru...
Eher einfach alles in einem!
Also ein Künstler und manchmal schaust du aus,wie ein Harleyfahrer,oder wie ein Magier der Sinnlichkeiten
Du erschaffst gute Qualitäten mit feiner Intuition und feinen Strukturen!

Insgesamt: "Sehr Gut"!

Liebe Grüsse...


9867)
Am 30.09.2019 um 08:25 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3500 Delete - 3500 IP - 3500 Antwort - 3500

Bewertung: Sehr Gut
Ein neuer Monat!
Neun Monate vom Jahr 2019 wurden von uns
schon zusammen gerollt,
wir haben es geschafft!
Der zehnte Monat erweist uns nun seine Ehre,
er steht bereits an der Tür.
Wird er nett zu uns sein?
Wir hoffen, er kommt ohne Krieg und Gewehre
Wir wollen friedvoll leben und keine Waffen
gegen andere Menschen erheben.
Der 10. Monat soll nicht auf die Einflüsterungen
der Kriegshetzer hören,
denn nur sie
das Vertrauen zwischen den Menschen zerstören!
Lächeln wir den neuen Monat an,
damit er auch lächeln kann.
30.09.2019, E. Hanf
Copyright by Elfriede Hanf


9866)
Am 30.09.2019 um 04:02 Uhr schrieb Klaus Walter / Edit - 3501 Delete - 3501 IP - 3501 Antwort - 3501

Bewertung: Sehr Gut

Les mal...

Das schreibt heute der frühere ARD-Korrespondent Armin Hampel, der 7 Jahre aus Afghanistan für die ARD berichtete:

„Es reicht! Sie trugen 2015 die Verantwortung, Frau Merkel. Jetzt tragen Sie die Konsequenzen!

Ich habe mich lange zurückgehalten, habe vor einer Verschärfung der Sprache im Umgang miteinander gewarnt. Das ist im politischen Diskurs oft angeraten und richtig. Heute wurde ein Punkt erreicht, der nur noch eines gebietet: eine klare Sprache, mit klaren Begriffen. Schluss mit der Verharmlosung der Situation, Schluss mit dem Verwischen und Verschleiern der Zustände und Ereignisse. Und Schluss mit der Frage, ob und in welchem Einzelfall ein Bürgermeister, ein Landrat, ein Bundes- oder Landesminister oder ein Ministerpräsident verantwortlich zu machen ist. 2015 hat keiner der Vorgenannten die Entscheidung getroffen, nicht einmal der zuständige Innenminister. Die Ereignisse des Herbstes 2015 sind ausreichend dokumentiert. Sie, Frau Bundeskanzler – Sie allein haben die völlige Öffnung der Grenzen beschlossen. Bei keinem haben Sie sich Rat eingeholt, keinen gefragt, was sind das für Menschen, die an unseren Grenzen stehen. Viele – Diplomaten, Wirtschaftsleute, Polizisten und Soldaten im Auslandseinsatz sowie die Vielzahl der Auslandskorrespondenten, zu denen ich gehörte – hätten es Ihnen sagen können. Dass es sich in großer Zahl um Wirtschaftsflüchtlinge handelt, wäre die harmloseste Information gewesen. Dass eine Vielzahl von ihnen dazu aus teils verfeindeten ethnischen Volksgruppen kommt, mit teilweise ebenfalls verfeindeten Religionszugehörigkeiten. Dass in vielen Herkunftsländern ein Menschenleben keinen Pfifferling wert ist, dass die Ärmsten in ihrer Not für ein Brot einen Mord begehen, ihre Frauen verbrennen, wenn die Mitgift nicht reicht, ihre Töchter nach der Geburt im Wasserfass ertränken, weil ein Sohn – und nur ein Sohn erwünscht war. Ich habe in insgesamt sieben Jahren als ARD-Korrespondent in Afghanistan soviel Gewalt, Brutalität, Hass und furchtbarste Grausamkeiten erlebt, dass ich weiß, dass diese kriegsgepeinigten Menschen in unserer Gesellschaft nie ankommen werden. Wenn meine afrikanischen Freunde mich fragen, was macht Ihr Deutschen da, Ihr holt euch den Abschaum Afrikas ins Land, dann ist das keine böswillige Hetzte, sondern das Urteil derer, die in Afrika leben und es kennen. Und trotzdem habe ich nie verächtlich oder verurteilend über diese Länder berichtet. Wir haben durch eine Fügung des Schicksals in Europa nach dem furchtbaren Krieg eine ungewöhnlich lange Phase der Stabilität und des Friedens genießen dürfen. In dieser Zeit haben wir es zu einem in der Welt (Ausnahme USA) einzigartigen Wohlstand gebracht, mit einer ebenso einzigartig liberalen Gesellschaftsordnung. Das gilt für uns, aber nicht für den Rest den Welt. Da draußen– einmal über das Mittelmeer, Frau Bundeskanzler – ist die reale Welt. Sie ist einfach, streng, hart und zuweilen grausam. Ich verurteile sie nicht, möchte sie bei uns aber nicht haben. Ich weiß nicht, welcher Frust den Eritreer getrieben hat, um eine Mutter mit ihrem Kind vor den einfahrenden Zug zu schubsen. Als Vater von vier Kindern zerreißt es mir das Herz, wenn ich an die Schmerzen der überlebenden Mutter und des Vaters des getöteten Kindes denke. Meine Gedanken und mein tiefes Mitgefühl eilen zu all den Familien, deren Angehörige in den letzten vier Jahren durch die von Ihnen Hereingelassenen gruppenvergewaltigt, geschändet, gequält und getötet wurden. Und es ist an der Zeit, es klar auszudrücken; es sind die Opfer Ihrer Politik, Ihrer Entscheidung von 2015. Sie sind mit dieser Entscheidung für den Tod dieser Menschen verantwortlich. Wenn es nach dem schrecklichen Weihnachtsanschlag vom Breitscheidtplatz (spätestens da hätten Sie zurücktreten müssen) noch weiterer Mordtaten bedurfte, dann haben Sie spätestens jetzt, nach den Morden von Voerde und Frankfurt, die Pflicht, die Konsequenzen zu ziehen. Wir kennen uns seit über zwanzig Jahren persönlich, Frau Bundeskanzler. Ich habe mich auch in meiner journalistischen Zeit bemüht, fair mit Ihnen umzugehen. Jetzt kann ich Sie nur noch auffordern, aus Ihrem Tun die Konsequenzen zu ziehen und Ihr Amt niederzulegen.“

Ob der unglaubliche Mord an einem Mann, das Abstechen und Abschlachten mitten auf der Straße in aller Öffentlichkeit mit einem Schwert (?) heute in Stuttgart vor etlichen Augenzeugen, oder die tödlichen Schüsse heute in Kassel, vor wenigen Tagen die schreckliche Bluttat des Eritreers im Frankfurter Bahnhof, davor vor 12 Tagen in Voerde auf dem Bahnhof der Mord an einer jungen Frau... - und jedes Mal kommt hinterher heraus, dass es beim Täter einen Migrationshintergrund gibt.
Vielleicht zufällig, vielleicht auch nicht.
ARD und ZDF brachten die Meldung über die beiden letztgenannten Morde weder um 20:00 noch spätabends, es gibt such noch keinen Kommentar- wohl aber nüchterne polizeiliche Verlautbarungen.
ARD, ZDF und bestimmt auch die meisten Printmedien werden nicht umhinkommen, sich zu äußern.
Was ist aus Deutschland geworden?


9865)
Am 29.09.2019 um 14:38 Uhr schrieb Helmut Charam Knüchel / Edit - 3502 Delete - 3502 IP - 3502 Antwort - 3502

Bewertung: Sehr Gut

.....Eine Erscheinung....wie...

die ICH-Vorstellung....

kann unmöglich die

Wirklichkeit .....erkennen.

Herzensgruß ❤️


9864)
Am 29.09.2019 um 06:04 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3503 Delete - 3503 IP - 3503 Antwort - 3503

Bewertung: Sehr Gut
Menschen, die mit der Zukunft spielen!
Einfach so.
nach ihren eigenen Ideen,
das kann man in vielen Ländern sehen!
Was ist aus diesen Erdbewohnern geworden?
Die sich mit Schmeichelreden gegenseitig auf die
Schulter klopfen,
aber auch sinnlos morden.
Die ohne Bedenken an die Zukunftsstrippen ziehen,
damit überall ihre Machtlichter glühen
Die nicht mehr abartig und menschlich unterscheiden können
und schon lange mit einem Satan
durch die so entstandene Hölle rennen.
Unsere Erde, die mal ein Paradies war, wurde zur Hölle.
das ist bereits jetzt vielen klar!
Und die Bürger werden weiter belogen,
das Geld wird ihnen aus den Taschen gezogen.
damit man Krieg mitspielen kann.
Dann fällt alles in Schutt und Asche.
Menschen gibt es nicht mehr.
Das zu verstehen ist nicht schwer,
Unser Denkermögen sollten wir schützen,
nur das kann uns zum Leben nützen.
16.09.2019, E. Hanf
Copyright by Elfriede Hanf


9863)
Am 28.09.2019 um 20:29 Uhr schrieb LVDL / Edit - 3504 Delete - 3504 IP - 3504 Antwort - 3504

Bewertung: Sehr Gut

Licht. Gedicht von Günter Vallet

Vergessen
In Träumen
So wanderte ich
Den weiten Weg
Zurück zu mir selbst
Nicht wissend
Wo mein zu Hause ist

Vereinsamt
In Wehmut
Verloren in Angst
Zu weit das Ziel
Das ich mir ersehnt
Die Hoffnung
Schlummerte tief in mir

Verängstigt
In Trauer
Vergaß ich die Zeit
Ich lief dahin
Und sah dann das Licht
Es leuchtet
Friedvoll so hell für mich



9862)
Am 28.09.2019 um 13:55 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3505 Delete - 3505 IP - 3505 Antwort - 3505

Bewertung: Sehr Gut

Das Schreiben fällt uns Beiden nicht schwer , darum schreiben wir noch mehr . Aber , das was ich schreibe kommt vom Herzen , sowie auch bei Dir . Immer ehrlich im Umgang
Das bewährt Das Lebenlang .

Mariette aus Luxemburg


9861)
Am 27.09.2019 um 17:43 Uhr schrieb Jenny Rechlin / Edit - 3506 Delete - 3506 IP - 3506 Antwort - 3506

Bewertung: Sehr Gut
Hallo Fitti,
was du in der gesamten 2.Etage von Schloss Styrum gestaltet hast,ist schon erstaunlich.
Du hast aus deinem Leben etwas gemacht und für immer Spuren hinterlassen.
Ich habe so etwas noch nie gesehen daß trifft auch auf viele deiner Bilder zu.

Alles Gute dir!
Jenny


9860)
Am 27.09.2019 um 13:44 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3507 Delete - 3507 IP - 3507 Antwort - 3507

Bewertung: Sehr Gut

Es ist nicht das leichteste der Welt
Eine starke Frau zu werden
Da mußte man sich
Durch VIELES durchboxen
Um mal die leiseste Ahnung
Zu bekommen
was Durchführung ist
Da steht man
vor einer Stahlwand
und man muß da durch
Jeder sagt , es geht nicht
aber es muß gehen
Man muß alle Angst überwinden
Und dadurch
Die Anerkennung ist nachher
sehr groß , aber es hätte auch
ohne sein können
Der Stolz es geschafft zu haben
Ist der große Lohn
Und von dem Moment an
Gibt man alles von sich
was man kann
Um die Treue an sich selbst
Nicht zu verlieren .


9859)
Am 27.09.2019 um 05:56 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3508 Delete - 3508 IP - 3508 Antwort - 3508

Bewertung: Sehr Gut
Alles verändert sich.
Die Zeit + das Leben!
Doch wann?
Keiner kann darauf eine Antwort geben.
Eine gewesene Zeit, sie heißt Vergangenheit!
Da waren ein Du sowie ein Ich ein Wir
viele Jahre.
Alles hat sich verändert.
Die Zeit + das Leben.
Jetzt fehlt das Du zum WIR
Kann man es eventuell wieder sehen?
Oder wird das nicht mehr gehen?
Vielleicht
wäre ein bisschen Mut für die Zukunft gut.
Man sollte keine Zeit verlieren und das
Wir
erneut probieren!
15.o9.2019, E. Hanf
Copyright Elfriede Hanf


9858)
Am 26.09.2019 um 22:11 Uhr schrieb Birgit Klaus / Edit - 3509 Delete - 3509 IP - 3509 Antwort - 3509

Bewertung: Sehr Gut
Schöne, kreative Seite mit spannender Kunst. Da gibt es viel Interessantes und Außergewöhnliches zu entdecken!


9857)
Am 26.09.2019 um 21:57 Uhr schrieb Ingo Thalmut / Edit - 3510 Delete - 3510 IP - 3510 Antwort - 3510

Bewertung: Sehr Gut

Bin in 2 Stunden in Mülheim.


9856)
Am 26.09.2019 um 18:02 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3511 Delete - 3511 IP - 3511 Antwort - 3511

Bewertung: Sehr Gut

Man sagt 2050
Werden Kriege geführt
Um sich des Wassers zu bereicheren .
So soll man mit Respekt
Mit dem Wasser umgehen .


9855)
Am 26.09.2019 um 17:24 Uhr schrieb Xaver Klunti / Edit - 3512 Delete - 3512 IP - 3512 Antwort - 3512

Bewertung: Sehr Gut

Ich habe was geändert,warten sie...


9854)
Am 26.09.2019 um 17:21 Uhr schrieb Xaver Klunti / Edit - 3513 Delete - 3513 IP - 3513 Antwort - 3513

Bewertung: Sehr Gut

Warum nehmen sie mich nicht an?


9853)
Am 26.09.2019 um 15:55 Uhr schrieb Frieda Sander / Edit - 3514 Delete - 3514 IP - 3514 Antwort - 3514

Bewertung: Sehr Gut

Eben gerade haben um diese Zeit ei paar Afrikaner auf Fahrrädern ein paar Stühle unten vor der Gastronomie geklaut!


9852)
Am 26.09.2019 um 15:00 Uhr schrieb Kurt Bölling / Edit - 3515 Delete - 3515 IP - 3515 Antwort - 3515

Bewertung: Sehr Gut

Interessante Gespräche und wertvolle Bilder!


9851)
Am 25.09.2019 um 12:41 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3516 Delete - 3516 IP - 3516 Antwort - 3516

Bewertung: Sehr Gut
Nebel!
Nebelwolken ziehen wieder durch die Natur.
Man keinen klaren Durchblick mehr findet.
Den sollten wir jedoch alle haben,
niemand soll uns eine Last aufladen.
Wir wollen keine Verschleierungen,
wir wollen klare Linien, damit unsere Kinder
die Zukunft deutlich sehen.
Sie sollen nicht in Nebelwolken stehen.
Sie müssen aufgeklärt werden,
wie sich Verschleierungen bilden.
Sie müssen lernen, die Vorgänge richtig einzuschätzen!
Dann brauchen sie nicht durch eine zeitgemäße Unsicherheit zu hetzen.
10.09.2019 E. Hanf
Copyright by Elfriede Hanf


9850)
Am 25.09.2019 um 01:02 Uhr schrieb Christiane Rühmann / Homepage Edit - 3517 Delete - 3517 IP - 3517 Antwort - 3517

Bewertung: Sehr Gut

Gute Nacht Trödeli,
gehab Dich wohl ;)
Widme Dich Deinem Dasein, saei und bleibe DU!!!
Nicht Jeder kann Jedem gefallen!!!

Teile doch einfach Dein Pro oder Wider öffentlich mit!!! DAS ist Stärke!!!

Andere Menschen sind auch 'WER'! Schonmal drüber nachgedacht?


9849)
Am 24.09.2019 um 22:55 Uhr schrieb Trödeli / Edit - 3518 Delete - 3518 IP - 3518 Antwort - 3518

Bewertung: Sehr Gut

Ich habe erst mam genug von all diesem Blödsinn.

Gute Nacht !


9848)
Am 24.09.2019 um 22:54 Uhr schrieb Christiane Rühmann / Homepage Edit - 3519 Delete - 3519 IP - 3519 Antwort - 3519

Bewertung: Sehr Gut

....die Geschichte, aus Sicht meines damaligen treuesten Freundes "HONDI 815" !

Hondi war damals der Traum meiner schlaflosen Nächte...

https://www.youtube.com/watch?v=VzOCzbM_x1I


9847)
Am 24.09.2019 um 22:05 Uhr schrieb Judith und Bianca / Edit - 3520 Delete - 3520 IP - 3520 Antwort - 3520

Bewertung: Sehr Gut

Wir vergessen dich nicht!


9846)
Am 24.09.2019 um 21:45 Uhr schrieb Frieda Sander / Edit - 3521 Delete - 3521 IP - 3521 Antwort - 3521

Bewertung: Gut

Nimm dein Geld und mache dir ein paar schöne Tage!

Ich habe übrigens meine Lösung gefunden.
Es ist ein völliger Rückzug.
Mit der Berndgesellschaft habe ich bereits abgeschlossen!
Du bist ein ehrlicher Künstler,erwarte nicht,daß deine eleganten Gedanken überall einen fruchtbaren Boden finden.
Du hast selbst oft genug über reaktionäre Verhaltensweisen geschrieben und gemalt.
Diese Welterkenntnis prägte dich enorm.
Ich habe noch eine Kopie von dir mit dem Titel...
Die reaktionären Selbstzerstörer.
Deine Gedanken sind weit überregional,vergesse bitte nicht,daß du diesen Lernplaneten nicht umsonst künstlerisch besuchen darfst.
Dein Bild "Universum der Wunder" - sagt mir etwas über deine intuitive Vielfalt,die so einmalig ist.
Bleibe dir getreu mein lieber Friedhelm und habe keine Erwartungshaltung in dieser komischen Welt!

Frieda


9845)
Am 24.09.2019 um 21:02 Uhr schrieb Lydia Frengel / Edit - 3522 Delete - 3522 IP - 3522 Antwort - 3522

Bewertung: Sehr Gut

Ich mache mir Sorgen um deine Substanz.


9844)
Am 24.09.2019 um 20:43 Uhr schrieb Ekkhard / Edit - 3523 Delete - 3523 IP - 3523 Antwort - 3523

Bewertung: Sehr Gut

Hallo Friedhelm!


9843)
Am 24.09.2019 um 18:29 Uhr schrieb Ilse / Edit - 3524 Delete - 3524 IP - 3524 Antwort - 3524

Bewertung: Sehr Gut

Ist das hinterlistig oder ideal ??


9842)
Am 24.09.2019 um 18:28 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3525 Delete - 3525 IP - 3525 Antwort - 3525

Bewertung: Sehr Gut
Wenn Friedhelm neuen Leuten begegnet,erfasst er oft ihre positiven Seiten und lobt diese dann sehr hoch.
Danach schaut er,wie man damit umgeht.
So lernt man Leute in ihrem wahren Charakter kennen.
Ich halte diesen Weg für ideal!
So manches an üblen Charakteren wird so schnell erkannt.


9841)
Am 24.09.2019 um 18:19 Uhr schrieb LVDL / Edit - 3526 Delete - 3526 IP - 3526 Antwort - 3526

Bewertung: Sehr Gut

Die Welt verstummt

Der Schritt verhallt
In der Leere, die wir schufen.

Des Meeres Kleid;
Es hat an Farbe verloren.

Des Waldes Gesicht;
Verschleiert durch unser Morden.

In der Ferne – leise –
Der Schrei der Eule erklingt
Und der Wolf den Mond besingt –

Wie lange noch?

von
Christopher Decker.


9840)
Am 24.09.2019 um 15:58 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3527 Delete - 3527 IP - 3527 Antwort - 3527

Bewertung: Sehr Gut

Am 25.9.komme ich gegen 17:00 Uhr.
Wir telefonieren noch.
Kann dich momentan nicht erreichen!


9839)
Am 24.09.2019 um 15:53 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3528 Delete - 3528 IP - 3528 Antwort - 3528

Bewertung: Sehr Gut

Ich muß eilends nach Essen,danach habe ich etwas Zeit.


9838)
Am 24.09.2019 um 15:24 Uhr schrieb Jochen Breitig / Edit - 3529 Delete - 3529 IP - 3529 Antwort - 3529

Bewertung: Sehr Gut

Ich habe in Nürnberg ein eingearbeites Gedicht von dir gesehen.
Vielen Dank für die Führung durch die Räume mit leider reduzierten Werken.
Man erahnt dennoch,wie dein Lebenswerk einmal brillierte.


9837)
Am 24.09.2019 um 05:54 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3530 Delete - 3530 IP - 3530 Antwort - 3530

Bewertung: Sehr Gut
Das innere Gespräch!
Wir wollen niemand unser Leben erzählen,
auch wenn wir uns quälen
Das soll niemand hören.,
Wir öffnen unser Inneres und fangen an zu sprechen.
Denken viel nach, man will nichts vergessen.
Man spricht über Sorgen und Not,
über plötzliche Krankheiten, sogar über den Tod.
Tränen die man weint,
wenn keine Sonne mehr trostvoll scheint.
Jetzt hört man eine innere Stimme, die laut spricht
vergesse die anderen Menschen nicht.
Jeder Mensch hat seine Sorgen,
verbreite Hoffnung auf einen neuen Morgen.
Einen Morgen der wieder viel Unbekanntes bringt,
der aber auch ab und zu für uns singt.
Wir lächeln uns zu.
08.09.2019, E. Hanf
Copyright by Elfriede Hanf



9836)
Am 23.09.2019 um 22:57 Uhr schrieb Blumen / Edit - 3531 Delete - 3531 IP - 3531 Antwort - 3531

Bewertung: Sehr Gut

Blumensamen
sammelte ich heute
von wilden Blumen
da guckten die Leute

schon viele Jahre
ströppe ich alles ab
auf Wiesen und Feldern
und das nicht zu knapp :-D

und zu Hause
kommt alles ins Beet
im nächsten Frühling
wird ständig gespäht

Ich gucke die Blumen
aus der Erde raus
und zeigt sich was Grünes
jaaaa ei der Daus

wenn ein Hund kommt
und will da graben
werfe ich mit Leckerlie
die will er haben :-D

Pfiffie, Mona, Paulchen und Fiete
stehen fortan täglich im Beet
ohne Herrchen oder Frauchen
schlicht probieren was so geht :-D

und meine Blümchen
sind nicht interessant
Hundekuchen
sind relevant ….

Es gibt ja Samen
vom Affenbrotbaum.....
gibt es den vom Hundekuchenb…..
ach ich glaube wohl kaum :-)

hahahahahahahahahahahahahah

schönen Abend!
Sabine Daus


9835)
Am 23.09.2019 um 21:58 Uhr schrieb Helga Finger / Edit - 3532 Delete - 3532 IP - 3532 Antwort - 3532

Bewertung: Sehr Gut

Sie haben der Kunst einen XXXL..SINN
gegeben,mit natürlicher Schönheit!


9834)
Am 23.09.2019 um 18:09 Uhr schrieb Erna Küppers / Edit - 3533 Delete - 3533 IP - 3533 Antwort - 3533

Bewertung: Sehr Gut

Es ist nicht zu fassen...
Ausgerechnet die Unerfahrenen,behaupten,daß ihre eigene Seele nicht existiert.


9833)
Am 23.09.2019 um 17:50 Uhr schrieb Volker Tünnin / Edit - 3534 Delete - 3534 IP - 3534 Antwort - 3534

Bewertung: Sehr Gut

Ich bin ein fleissiger Betrachter..


9832)
Am 22.09.2019 um 22:00 Uhr schrieb Christiane Rühmann / Homepage Edit - 3535 Delete - 3535 IP - 3535 Antwort - 3535

Bewertung: Sehr Gut

....durch Zufall heute auf meiner Tour meine Tochter, die auf ihre Freundin an einer Bushaltestelle wartete, getroffen... lach
https://www.facebook.com/christiane....211817079900900/

War eine tolle Tour heute - ich habe sie sehr genossen (y) ;)


9831)
Am 22.09.2019 um 21:56 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3536 Delete - 3536 IP - 3536 Antwort - 3536

Bewertung: Sehr Gut

Einen wunderschönen Restabend und eine gute Nacht .😴


9830)
Am 22.09.2019 um 21:52 Uhr schrieb Christiane Rühmann / Homepage Edit - 3537 Delete - 3537 IP - 3537 Antwort - 3537

Bewertung: Sehr Gut

mal etwas zur Belustigung für alle...
https://www.facebook.com/bikergirls....086112621679111/

Cool gemacht ;)


9829)
Am 22.09.2019 um 21:51 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3538 Delete - 3538 IP - 3538 Antwort - 3538

Bewertung: Sehr Gut

Wir essen fast kein Fleisch , aber viel Fisch . Viel essen wir nicht
Nur morgens und abends . Wenn wir auch abends nichts essen würden
Wären wir auch nicht hungrig . Wie oft kommt es vor , wenn wir sehr
Beschäftigt sind , daß wir vergessen zu essen . Der Hunger ist einfach nicht present . 1x warmes Essen und Morgens Kaffee und ein Butterbrot
Ohne Butter , wir essen kein Fett und dabei sind wir keine Stange .


9828)
Am 22.09.2019 um 21:27 Uhr schrieb Chantal Wanduhn / Edit - 3539 Delete - 3539 IP - 3539 Antwort - 3539

Bewertung: Sehr Gut

Ich sehe eine zyklische Bewegung in deinen Bildern,alte Elemente kommen wieder,fügen sich in das abstakte,schöpferische Konglomerat mit neuem Wissen ein.
Deine heutigen Maltechniken ermöglichen solche Fusionen in idealer Weise.
Das wirkt dann auch stimmig mit neuen Elementen und zeigt vor allen Dingen eine Entwicklungskontinuität.


9827)
Am 22.09.2019 um 20:40 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3540 Delete - 3540 IP - 3540 Antwort - 3540

Bewertung: Sehr Gut

Einen wunderschönen Sonntag , liebe Marion ,
Lieber Friedhelm , besser schönen Sonntagabend


9826)
Am 22.09.2019 um 19:59 Uhr schrieb Klarissa Dennet / Edit - 3541 Delete - 3541 IP - 3541 Antwort - 3541

Bewertung: Sehr Gut

Deine Neuronenaktivitäten poduzieren einen Gesang in Bildern.Diese Neuronen sagen aber auch,wir sind nur kosmische Empfänger und vielleicht Dirigenten.
Diese Aussage hast du assoziativ in eines deiner schönsten Werke bildlich eingegliedert.
Ich nenne das mal eine philosophische Kunst mit Zugriff auf den Ozean der Intuition!

Herzlich,
Klarissa


9825)
Am 22.09.2019 um 19:44 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3542 Delete - 3542 IP - 3542 Antwort - 3542

Bewertung: Sehr Gut
Unser Klima!
Tausende Menschen demonstrieren in allen Ländern.
Sie machen aufmerksam auf das Klima, das so abartig geworden ist.
In der rollenden Zeitgeschichte hat sich das Klima schon oft verändert.
Die durch Schwankungen natürlicher Faktoren,
sowie durch die Eingriffe des Menschen hervorgerufen werden.
Abholzung der Regenwälder,
Große Abschnitte werden zerstört,
überall man Sägemaschinen hört.
Umweltverschmutzungen!
Das ist der Mensch in seinem Wahn,
der ganz gleich wo er steht,
weiter an den Untergang der Natur dreht!
Man braucht neue Straßen, um schneller in den Urwald zu kommen.
Viele kahle Stellen sind bereits zu sehen.
Tiere finden kein Fressen mehr, flüchten über den trocknen Boden.
Sie haben bereits ihren Lebensraum verloren.
Der Mensch rodet mit Eifer das Wachstum der Natur um,
er kapiert die Folgen nicht, er ist und bleibt dumm!
Er richtet weiteren Schaden an,
den man fast nicht mehr beschreiben kann.
Plastikabfall wird tonnenweise in das Meer geschüttet
Die uns noch so erfreuenden Urtiere, die Wale,
verrecken fürchterlich.
Und die angeblich schlaue-Menschenrasse sieht es nicht.
Doch irgendwann werden wir die Endergebnisse sehen.
Der blaue Planet eine Wüste,
Hurrikane und heiße Winde werden nur noch wehen!
22.09.2019, E. Hanf
Copyright by Elfriede Hanf


9824)
Am 22.09.2019 um 19:44 Uhr schrieb Frieda Sander / Edit - 3543 Delete - 3543 IP - 3543 Antwort - 3543

Bewertung: Sehr Gut

https://youtu.be/Z2tdrHT3H1A


9823)
Am 22.09.2019 um 19:27 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3544 Delete - 3544 IP - 3544 Antwort - 3544

Bewertung: Sehr Gut

Ich kann mich nicht beklagen
Finde immer was Neues , was ich noch nicht wußte
Oder konnte , oder kannte .
Es ist soviel was man in einem Tag
Neues dazulernen kann
Man muß nur Interesse haben .
Dafür liebe ich unter vielen Leuten zu sein
Man trägt immer etwas davon .

Mariette aus Luxemburg


9822)
Am 22.09.2019 um 19:15 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3545 Delete - 3545 IP - 3545 Antwort - 3545

Bewertung: Sehr Gut

https://youtu.be/LN0QlfOMRpg


9821)
Am 22.09.2019 um 19:11 Uhr schrieb Frieda Sander / Edit - 3546 Delete - 3546 IP - 3546 Antwort - 3546

Bewertung: Sehr Gut

https://youtu.be/iRL6RmR9kUM


9820)
Am 22.09.2019 um 19:03 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3547 Delete - 3547 IP - 3547 Antwort - 3547

Bewertung: Sehr Gut

https://youtu.be/Gewb3-DUlJs


9819)
Am 22.09.2019 um 18:34 Uhr schrieb Bärbel / Edit - 3548 Delete - 3548 IP - 3548 Antwort - 3548

Bewertung: Sehr Gut

Im Atelier von Friedhelm Brandt.

https://youtu.be/orpdUcEY404


9818)
Am 21.09.2019 um 23:17 Uhr schrieb Lutmilla / Edit - 3549 Delete - 3549 IP - 3549 Antwort - 3549

Bewertung: Sehr Gut

Ich habe Hochachtung vor dieser Kunst,die von Können kommt,!


9817)
Am 21.09.2019 um 22:47 Uhr schrieb Boris Schönherr / Edit - 3550 Delete - 3550 IP - 3550 Antwort - 3550

Bewertung: Sehr Gut

Morgen schaue ich mir weiter deine Pracht an...
Es ist sehr zeitaufwändig!


9816)
Am 21.09.2019 um 22:42 Uhr schrieb Gitta Klimt / Edit - 3551 Delete - 3551 IP - 3551 Antwort - 3551

Bewertung: Sehr Gut

Sehr gut im Detail verspezialisiert,dein Bild:"Die Retterin ihres Geldes"...
Oder so ähnlich.


9815)
Am 21.09.2019 um 19:59 Uhr schrieb Juliane Ferchland / Edit - 3552 Delete - 3552 IP - 3552 Antwort - 3552

Bewertung: Sehr Gut

Das hast du für uns beide sehr gut beschrieben... <3

Ich kann deine Wut auf dieses Geschehen hier auf Erden zu gut nachvollziehen
... ich muss das momentan komplett ausblenden sonst laufe ich wirklich große Gefahr verrückt zu werden...

Ich weiß auch nicht wie einem das kalt lassen könnte... was so offensichtlich geschieht... und ich hab nur minimalsten Einblick... was wirklich geschieht ist so was von abartig und pervers das es mir grad die Tränen in die Augen treibt 😢😔😔😔 ...

Aber ich versuch deinen Worten nicht mehr Achtung als eh schon vorhanden zuteil werden zu lassen... Danke für dein Erkennen und Sehen meinerseits. <3 Das weiß ich mehr als zu schätzen Friedhelm !!!!!!!!!!!


9814)
Am 21.09.2019 um 19:41 Uhr schrieb Gerrid / Edit - 3553 Delete - 3553 IP - 3553 Antwort - 3553

Bewertung: Sehr Gut

Ich bekam Hörner,als ich hörte,daß in Schloss Styrum dieses Jahr bereits 3x eingebrochen wurde.
Hau ab,in den Städten eskaliert zu viel!
Die Stadt ist zudem auch träge und weiß dich nicht mehr zu schätzen.



9813)
Am 21.09.2019 um 13:24 Uhr schrieb Patrizia Neuland / Edit - 3554 Delete - 3554 IP - 3554 Antwort - 3554

Bewertung: Sehr Gut
Eigentlich wollte ich nicht mehr..
Aber jetzt richte ich mich noch mal auf!
Du erkennst den Sinn ganz anders.

Danke,Friedhelm


9812)
Am 21.09.2019 um 12:04 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3555 Delete - 3555 IP - 3555 Antwort - 3555

Bewertung: Sehr Gut
Was ist wieder mal
mit einigen Staatsmännern los?
Sie drohen mit Krieg!
Krieg heißt töten.
Wir sind erschüttert, wir sind verbittert.
Das ist doch nicht normal!
Man entwickelt laufend neue Waffen!
Das heißt, für unsere Erde kein Leben mehr.,
Das zu verstehen ist nicht schwer
Hier auf unserem Planeten gibt es bereits große Sorgen,
als mit Freude wieder zu morden.
Versucht doch endlich die Hungernden satt zu machen!
Dann könnt Ihr Euch als große Staatmänner bezeichnen.
Niemand soll sein Leben elendig verlieren.
Wollt ihr es nicht kapieren?
Die jetzigen Alten mussten den 2. Weltkrieg erleben,
alle können vom Krieg noch viel erzählen
Sie haben nichts vergessen.
Der damalige Staatsmann,
der sich in seinem Wahn immer noch Führer nannte,
obwohl ein Teil der Welt schon brannte.
Der Kinder zum Kämpfen in den Tod schickte,
was ein Horror in der Geschichte.
Die Menschen können doch denken,
haben sie wirklich immer noch nicht dazu gelernt?
Das glaubt man nicht.
Jetzt will niemand mehr in einem Krieg elendig verrecken
Es lohnt sich auch nicht sich zu verstecken!
Denn die Waffen, auf die man so stolz ist, sorgen nur noch
für ein paar Flecken!
Keine Menschen, kein Wachstum, keine Natur!
Ihr Kriegsschreier so ist ein Krieg anzusehen,
auch ihr werdet mit untergehen!
Und auf einem anderen Planeten kann man lesen
die Bewohner der Erde waren sehr dumm gewesen!
20.09.2019, E. Hanf
Copyright by Elfriede Hanf


9811)
Am 21.09.2019 um 11:59 Uhr schrieb Frederike Opppeln / Edit - 3556 Delete - 3556 IP - 3556 Antwort - 3556

Bewertung: Sehr Gut

Bin mal gespannt auf deine weiteren Fotos.
Es sind immer wieder Überaschungen dabei!


9810)
Am 20.09.2019 um 18:17 Uhr schrieb Juliane Ferchland / Edit - 3557 Delete - 3557 IP - 3557 Antwort - 3557

Bewertung: Sehr Gut

Friedhelm davor ist keiner mehr "sicher" ..... Sie sind da ... unter uns und es zeigt sich täglich mehr !!!!!

Keine liebe die Sie erreicht... nichts zwischenmenschliches mehr was einzug hält... 😔😔😔


9809)
Am 20.09.2019 um 18:15 Uhr schrieb Juliane Ferchland / Edit - 3558 Delete - 3558 IP - 3558 Antwort - 3558

Bewertung: Sehr Gut

Ja super... !!! 😠😠😠

Mir machen schon die jenigen die mir über den Weg laufen "Angst" und ich weiß schon länger näheres aus bekanntem Umfeld... zu dem das ich hinter die "Fassade" schauen kann... menschliche von nicht irdischen Wesen ausmache... und davon sind mir 99% nicht gut gesonnen...

Mir macht das alles wirklich Angst... ich weiß nicht wo das hinführen soll... Sie bekommen die Oberhand. Das ist unser Untergang wenn das so weitergeht... Licht Arbeit hin Licht Arbeit her...

Das was ich hier die letzten Jahre beobachte ist grausam und n Horror Spektakel!!!! 😔😔😔


9808)
Am 20.09.2019 um 17:53 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3559 Delete - 3559 IP - 3559 Antwort - 3559

Bewertung: Sehr Gut

Einen schönen Nachmittag , Ihr 2
Von Sonne begleitet der Spaziergang
In der Natur
Eine gute Gesundheit spricht dafür.


9807)
Am 20.09.2019 um 17:52 Uhr schrieb O.Klangart / Edit - 3560 Delete - 3560 IP - 3560 Antwort - 3560

Bewertung: Sehr Gut

Sieh wie die Musikanten mit der Violine verwachsen sind,so bildest auch du eine Einheit mit deinen Werken.
Diese Bilder verströmen etwas,man kann es spüren.


9806)
Am 20.09.2019 um 16:44 Uhr schrieb Charlotte Aumüller / Edit - 3561 Delete - 3561 IP - 3561 Antwort - 3561

Bewertung: Sehr Gut

Einige ihrer Bilder wirken musikalisch,wie kosmische Sphärenklänge,oder auch wie bei klassischer Musik gemalt.
Ich bin ein Fan von ihren künstlerischen Werten und Werken.
Es geistert ein Rätsel durch das Netz,niemand weiß genaueres über ihre 3-D Bilder,nur ein kleiner Junge hat mal mit entsprechender Brille ihre 3-Gestaltungen betrachtet.


9805)
Am 20.09.2019 um 16:08 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3562 Delete - 3562 IP - 3562 Antwort - 3562

Bewertung: Sehr Gut

Es zieht Uns alle Jahre wieder
In die Provence hin
Leuchtende Lavendelfelder
Traumhafter Anblick bis zum Horizont
Erstreckt sich das lilafarbene Blütenmeer
Mit einem Rückschnitt sogar 2x Blütezeit
Und weil es um Wohlbefinden der Seele
Und zur Erholung der Gesundheit geht
Warum nicht im Freundekreis
Eine Radeltour durch die wohlriechende Natur
Ein Ereigniss das so bekommt
Daß nur Fun und Dummheit
Wird gemacht , das noch auf einem Fahrrad .


9804)
Am 20.09.2019 um 16:07 Uhr schrieb Rolf Blohmberg / Edit - 3563 Delete - 3563 IP - 3563 Antwort - 3563

Bewertung: Sehr Gut

Hallo mein künstlerischer Freund,
jetzt sind wieder die schönen Tage mit milden Temperaturen und angenehmen Farben.
Eine zur Kunst inspiriende Wanderung wäre doch mal was.
Auf dem Weg von Schloß Styrum nach Schloß Broich finden wir reichlich schöne Natur,auch in teils wilder Belassenheit.



9803)
Am 19.09.2019 um 18:57 Uhr schrieb Christiane Rühmann / Homepage Edit - 3564 Delete - 3564 IP - 3564 Antwort - 3564

Bewertung: Sehr Gut


Schicksal

Der Friedrich liess sie nicht gern gehen,
nie wieder sollte er sie sehen.

Er vermisst sie sehr – und das ist bitter,
doch wurde er nie ihr edler Ritter.

Sie verliess ihn – ohne viel Geschnatter,
schloss nicht mal zu, das grosse Gatter,

und wurde, unter krächzendem Geheule,
zu einer begehrten Gänsekeule……

© Christiane Rühmann


9802)
Am 19.09.2019 um 18:26 Uhr schrieb Lamia Klaus / Edit - 3565 Delete - 3565 IP - 3565 Antwort - 3565

Bewertung: Sehr Gut

Ein Eindruck...

Du hast mittlerweile etwas geschaffen,von guter Qualität und mit sehr viel Energie deine Lebenszeit gefüllt.Einige Werke sind davon mit unglaubicher Phantasie versehen.
Bei Siemens entwickeltest du deine Feinheiten unter gegebenen Bedingungen.

Friedhelm Brandt nahm sich sehr gündlich seiner Gedanken und Erlebnisse an und schuf damit eine Fülle an Präsentationen der Einzigartigkeit.
Friedhelm ist hier weniger ein Schüler,als ein Erfinder.
Die Ursprünge allen Seins sind sein Thema geworden und in diese Folgeentwicklung schreibt er sich selbst mit ein.
Friedhelm erkennt die Illusionen der Wahrnehmung und setzt sie dennoch in seiner Weise fort...


9801)
Am 19.09.2019 um 16:34 Uhr schrieb Helmut Charam Knüchel / Edit - 3566 Delete - 3566 IP - 3566 Antwort - 3566

Bewertung: Sehr Gut

Der Abschied

begleitet uns ein Leben lang

manchmal unmerklich

und dann wieder wie ein Blitzschlag

Was bleibt - wenn nichts bleibt ?

Es ist die Liebe die nie vergeht

und keinen Abschied kennt .

In Liebe Neu - in jedem Augenblick

ein Abschied und ein Neubeginn 🙏yENTB


9800)
Am 19.09.2019 um 16:33 Uhr schrieb Henry Lawson / Edit - 3567 Delete - 3567 IP - 3567 Antwort - 3567

Bewertung: Sehr Gut

Ich sehe hier und an mehreren anderen Stellen eine sehr fein gestaltete Kunst mit inhaltlichen Werten!
Sind die ein Indigo,oder die Vorhut davon?
Jedenfalls haben sie erstaunliche Ideen und das auch im Gespräch.
Doch sie beschränken sich nicht nur auf das Künstlerische.Sie haben sehr viel unterschiedliche Dinge vollbracht und auch die unterschiedlichsten Hobbys gepflegt.Fast überall sofort mit völlig eigenen Ideen!
Ihre Philosophie enthält eigene Elemente und stammt weniger aus Büchern.
Es sind sehr gute Ideen dabei,die sie aber bei weitem nicht jedem darlegten.Es sind zu viele reaktionäre Köpfe dabei,sagen sie und manch ein Schlaumeier erklärt alles für Blödsinn,was er nicht sofort versteht.
Sie ernähren sich vegetarisch,würden aber lieber vegan leben,was sie auch zwischendurch mal machen.Da erzählen ihnen doch tatsächlich Leute,die auch noch gebildet sind,daß sie Vegetarier bescheuert finden und das wiederholt.
Ich halte es da mit mal lieber mit einem Zitst von ihnen:
"Solange es Schlachthöfe gibt,wird es auch Schlachtfelder geben!"

Wenn ich es richtig verstanden habe,halten sie einen Großteil der Menschheit für verrückt und auch dieses Thema haben sie künstlerisch unter die Lupe genommen.
Früher haben sie ziemlich viele. Interviews gegeben,aber in den Medien hat man das politisch/sozialkritische ausgeblendet und nun sind sie satt davon.
In unserem langen Gespräch habe ich gelernt,daß kaum etwas so zu sein scheint wie es aussieht.
Ich bin nachdenklicher geworden...


9799)
Am 19.09.2019 um 15:55 Uhr schrieb Marlies Zibell / Edit - 3568 Delete - 3568 IP - 3568 Antwort - 3568

Bewertung: Sehr Gut

Neue Welt

Gib mir einen neuen Namen ...

möchte in deinen Armen ...

neu geboren werden.

Möchte in eine Welt ...

die mir gefällt.

Wenn ich doch schreien könnte ...

nach dir ...

und deinen Horizonten !


9798)
Am 19.09.2019 um 11:05 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3569 Delete - 3569 IP - 3569 Antwort - 3569

Bewertung: Sehr Gut
Erntezeit,
fallende Blätter tanzen!
Die herbstliche Natur
zeigt uns zum baldigen Abschied
nochmals wundervolle, bunte Festtagskleider.
Wir staunen über die Farbenpracht.
Wir freuen uns,
denn die Sonne immer noch ein wenig
um die Ecke lacht!
Die Ernte wurde eingebracht.
Nun ist es bald soweit!
Die Natur rüstet sich zum Ausruhen!
Langsam und mit Bedacht.
Sie fällt in den verdientenWinterschlaf.
Auch Tiere kuscheln sich ein,
es soll angenehm warm zum Schlafen sein.
Wie wird der Winter werden?
Wird er eisig oder wird er sich anständig zeigen.
Wir werden es sehen.
Großmütter fangen an Märchen vorzulesen,
so war es auch in ihrer Kinderzeit gewesen.
Erinnerungen an die Kinderjahre kommen auf,
das ist ein wundervoller Teil vom Lebenslauf.
18.09.2019, E. Hanf
Copyright by Elfriede Hanf.


9797)
Am 18.09.2019 um 20:56 Uhr schrieb Gabi / Edit - 3570 Delete - 3570 IP - 3570 Antwort - 3570

Bewertung: Sehr Gut


Ich habe mir ein Album mit ihren schönen Bildern erstellt.
Es sind phantastische Werke dabei!
Im Wohnzimmer wechseln ausgesuchte Bilder auf dem großen Monitor.Das wirkt auch auf Besucher inspirierend.


9796)
Am 18.09.2019 um 16:25 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3571 Delete - 3571 IP - 3571 Antwort - 3571

Bewertung: Sehr Gut

Du hast großes Glück im Leben
Bewohnst ein Schloß
Der schöne Schloßgarten
Lieber Friedhelm
Einen wunderschönen Nachmittag


9795)
Am 18.09.2019 um 16:24 Uhr schrieb Jonas Augsburg / Edit - 3572 Delete - 3572 IP - 3572 Antwort - 3572

Bewertung: Sehr Gut

Es sind sehr feine Arbeiten von hohem künstlerischem Wert..!
Die Strukturen erinnern an mikrokosmische Naturelemente und vieles mehr.
Es grenzt an ein Wunder mit welcher Inbrunst du deine Werke schaffst.
Viele Besucher haben das bestätigt.
Ich wünsche dir weiterhin ein frohes Schaffen!

Jonas


9794)
Am 18.09.2019 um 15:49 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3573 Delete - 3573 IP - 3573 Antwort - 3573

Bewertung: Sehr Gut

Man hat Dir das in die Wiege gelegt
Tut mir leid . Aber Dein Körper hat dann gelernt , mit nur ganz wenig Schlaf auszukommen . Mir hat man die Versäuerung des Körpers in die Wiege gelegt . Jeder echte Schutz hat Säure , oder er ist kein Schutz.
Das macht Rheuma und Arthrose.
Du und ich , wir kämpfen uns aber durch .
Wir haben es so gelernt .

WENN ES NICHT GEHT , GEHT ES ABER.
OHNE Diskussion, aber mit großem Lohn .

Mit diesem Sinne man den Tag beginne .
Alles geht , Alles ist schön , Wir bedanken uns für jeden Tag .
Egal ,wie Er sein mag .
Jeden Tag ist GOTTES GESCHENK
Lieber Friedhelm .


9793)
Am 17.09.2019 um 21:42 Uhr schrieb Friedhelm Brandt / Edit - 3574 Delete - 3574 IP - 3574 Antwort - 3574

Bewertung: Sehr Gut

Ich erkenne deine Stationen mit dem mir gegebenen einfachen Gemüt,Juliane.

Die WISSENSCHAFT befindet sich im Vergleich zur Intuition in einem Ozean der Unwissenheit,sagen manche Wissenschaftler.
Deine Aura umfaßt verschiedene Sorten von Lila und Purpur.
Du bist schon so weit gekommen,nimm diesen Weg als eine Freundlichkeit des Universums an,welches dich unendlich liebt und mit höheren Verständnisaufgaben einzigartig schult!

Friedhelm


9792)
Am 17.09.2019 um 21:29 Uhr schrieb Juliane Ferchland / Edit - 3575 Delete - 3575 IP - 3575 Antwort - 3575

Bewertung: Sehr Gut

Das mag sein... ich weiß ich bin hoch emphatisch und hoch sensibel... dazu habe ich Dinge zwischen den Welten als real erlebt die für manche undenkbar wären... ich werde täglich überwacht ob Tag ob Nacht.. ich schwinge zwischen den Welten und leide sehr darunter... !!!!!

Egal für heut Nacht wünsche ich mir Frieden so weit es geht... und hoffentlich ruhige Träume... ohne stimmen die kommentieren wenn ich wach werde das ich "wach bin und Angst habe" etc.

Danke das du mich so magst wie ich bin ohne das ich mich verstellen müsst.. was ich eh nie tun würde <3


9791)
Am 17.09.2019 um 15:26 Uhr schrieb Cyntia Mercy Soarez / Edit - 3576 Delete - 3576 IP - 3576 Antwort - 3576



9790)
Am 17.09.2019 um 13:48 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3577 Delete - 3577 IP - 3577 Antwort - 3577

Bewertung: Sehr Gut
Schweigende Stimme
Eine Stimme, die sprechen wollte, plötzlich schweigt.
Sie auf die Seele des Menschen zeigt.
Die Seele weint.
Aber warum ?
Endlich fängt die Stimme an zu erzählen.
Zuerst flüstert sie leise, nun spricht sie laut,
jeder jetzt auf die weinende Seele schaut.
Wer hat diese so gequält.
Der Mensch, der sein ICH verändert hat!
Der die Formel ICH WILL HABEN
nur für sich in Anspruch nimmt,
wenn andere klagen, ist er still.
Er hört und sieht nicht mehr die Not,
die sich in vielen Ländern eingenistet hat.
Der Hunger schleicht sich überall ein,
das kann kein gutes Leben sein.
Für den Mensch sind andere Dinge wichtiger geworden
Er verdient mehr mit Waffen,
er reagiert nicht auf Sorgen.
Und die Seele weint weiter.
Oh Mensch,
was ist mit Dir geschehen,
lasse uns wieder gute Menschen sehen.
06.09.2019, E. Hanf
Copyright by Elfriede Hanf




9789)
Am 17.09.2019 um 11:46 Uhr schrieb Frieda Sander / Edit - 3578 Delete - 3578 IP - 3578 Antwort - 3578



9788)
Am 17.09.2019 um 11:38 Uhr schrieb Frieda Sander / Edit - 3579 Delete - 3579 IP - 3579 Antwort - 3579



9787)
Am 17.09.2019 um 00:39 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3580 Delete - 3580 IP - 3580 Antwort - 3580

Bewertung: Sehr Gut

Guten Abend , lieber Friedhelm .
Ich schweiße von Beeilung
Um ein Maximum geantwortet zu
Bekommen ., aber die Zeit reicht nicht .
Ich bin immer froh, wenigstens meine
Ganz große Freunde haben eine Antwort . Da bin ich schon zufrieden .
Geht es Dir gut ?
Alles gut , dann bin ich froh .
Dann wünsche ich Dir noch später eine gute Nacht .
Schlafe wenigstens ein paar Stunden


9786)
Am 16.09.2019 um 19:23 Uhr schrieb Elvira Fischer / Edit - 3581 Delete - 3581 IP - 3581 Antwort - 3581

Bewertung: Sehr Gut

https://youtu.be/kzckkXzG6hE


9785)
Am 16.09.2019 um 19:16 Uhr schrieb Elvira Fischer / Edit - 3582 Delete - 3582 IP - 3582 Antwort - 3582

Bewertung: Sehr Gut

http:www.elvirafischer.de

Hallo Friedhelm
Keine Sorge.... bei mir ist deine Welt verschlossen
Ich bin etwas erstaunt darüber, dass du über Entfernung sprichst... ja, fast ein bisschen traurig .... das ist doch ganz und gar nicht so
Niemals Friedhelm
Ich hab mich soooo sehr gefreut, als ich dich sah
Von Herz zu Herz:
Du bist ein wertvoller Fleck in meinem Herzen
Für immer ☺️😘


9784)
Am 16.09.2019 um 18:00 Uhr schrieb Nobbi / Edit - 3583 Delete - 3583 IP - 3583 Antwort - 3583

Bewertung: Sehr Gut

Da hast du aber fleissig gewirkt,es sind etliche Kostbarkeiten dabei!


9783)
Am 16.09.2019 um 17:36 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3584 Delete - 3584 IP - 3584 Antwort - 3584

Bewertung: Sehr Gut

Schauen Sie sich
Die schönsten Bilder
Von unserem Planeten an
Vielleicht nicht mehr lange
Man das noch kann
Die schönsten Bilder
Von unser Tierwelt
Durch den Mensch
Zu Grunde gemacht
All diese Göttliche Pracht
Weil der Mensch
Keine Verantwortung hat .
Muß die Welt amUntergehensein
Daß dem Mensch es fällt ein
Dies könnte das bittere Ende sein .


9782)
Am 16.09.2019 um 17:08 Uhr schrieb Briggi / Edit - 3585 Delete - 3585 IP - 3585 Antwort - 3585

Bewertung: Sehr Gut

Hab gestern viereinhalb Stunden in deinen mobilen Uploads gestöbert und bin noch lange nicht damit fertig.
Es sind sehr interessante Bilder dabei!


9781)
Am 16.09.2019 um 16:47 Uhr schrieb LVDL / Edit - 3586 Delete - 3586 IP - 3586 Antwort - 3586

Bewertung: Sehr Gut

*Schaffner-Los*

Früher wurd‘ er Schaffner g‘nannt,
heut hat er zwar dasselbe G‘wand,
doch Schaffner sagt man nicht gescheiter,
heut heißt das nämlich Zugbegleiter!
Der Job jedoch, der ist derselbe,
nicht immer zwar vom Ei das Gelbe,
doch Abwechslung die gibt es reichlich
und das leider unausweichlich…

Kaum ist der Zug einmal zu spät,
der Fahrgast weiß, wies besser geht
und was zu tun wär jederzeit;
so sind nun einmal diese Leut.
Wer glaubt, es gäbe nichts zu tun
und es wär Zeit, sich auszuruhn,
dem sei gesagt, und das ganz klar:
Das ist sehr selten wirklich wahr!

Man hat zu tun von früh bis spät,
damit der Zugbetrieb nie steht.
Denn ein Fehler könnt fatal sein.
Nicht nur für einen ganz allein,
sondern für alle Passagiere;
kontrolliert er nicht Papiere
und was es sonst noch alles gibt.
Auch Dinge, die man nicht so liebt:

Defekte Türen, Bremsen, Übergänge;
Schwarzfahrer auch noch im Gedränge,
Betrunkene und Randalierer,
Rauchverbote-Ignorierer,
Behindertenabteil-Beleger,
Türblockierer, Pinkelsteher,
unentwegt Handybenützer,
Speisewagen-Dauersitzer…

Füße auf die Pölster-Halter,
auf 2 Sitzplätzen-Entfalter,
Taschen auf die Bänke-Steller,
Esser mit nem Kebabteller…
Sockenstinker, Umzugsfahrer,
Mädels auf den Busen-Starrer,
Nichtzuhörer, Dauerschwafler,
Haltestellen-Festverschlafer.

Anschlusszug-Hinterherläufer,
Fahrkarten mit Grossgeld-Käufer,
unentwegt Musik-Verbreiter,
rechthaberische Fahrpreis-Streiter!
Jacken-Vergesser, Müll-Verteiler,
lästige Zeitschriften-Keiler;
Auflade-Junkies mit 5 Steckern,
die bei Stromausfall dann meckern.

All das muss im Griff er haben,
ständig alles doppelt sagen,
und dabei noch freundlich lächeln,
niemals ansatzweise schwächeln!
Alles wissen wie ein Zug-Gott,
und das Ganze noch recht flott.
Da zu sein für Klein und Groß,
ja, das ist das Schaffner-Los!

Drum denk dran, fährst du Eisenbahn,
dass niemand ALLES wissen kann!
Der ZUB ist einer, der oft leidet,
und denn man besser nicht beneidet.
Denn sieht man nur die tollen Seiten
und die flexiblen Arbeitszeiten,
vergiss nie eine Sache mehr:
Der Faktor Mensch wiegt immer schwer!



9780)
Am 16.09.2019 um 08:25 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3587 Delete - 3587 IP - 3587 Antwort - 3587

Bewertung: Sehr Gut
Der Mensch!
Wir sind schockiert,
er entwickelt sich seit Jahren schon nicht mehr richtig,
er selbst nimmt es auch gar nicht so wichtig,
Er steht da und lacht
Aus diesem Grund wird zurzeit viel falsch gedacht und dann auch gemacht.
Wohin soll das führen,
wenn wir die aufgebaute Menschlichkeit wieder verlieren?
Das Banale, der Mensch spielt wieder an falsche Signale
Er lässt sich kaufen!
Es bilden sich wilde Haufen, die in allen Ecken stehen.
Sie diskutieren!
Rücksichtslos brechen sie in fremde Länder ein,
und wollen dann in diesem Land Retter sein.
Was eine teuflische Idee.
Warum werden hier nur scheinheilige Worte gesprochen,
warum kommen immer mehr Lügner aus den Löchern gekrochen?
Warum hilft man hier nicht richtig?
Das wäre doch sehr wichtig!
10.09. 2019 E. Hanf
Copyright by Elfriede Hanf




9779)
Am 16.09.2019 um 01:36 Uhr schrieb Christiane Rühmann / Homepage Edit - 3588 Delete - 3588 IP - 3588 Antwort - 3588

Bewertung: Sehr Gut


Da haben wir den Salat


Gestatten, mein Name ist Salat, ‚Eisberg-Salat‘. Ich diene dazu, Euch eine nette und schmackhafte Beilage zu Euren Kartoffeln, Klößen oder Fleisch-Delikatessen zu geben.
Deshalb lasse ich mich jetzt auch behandeln:
Also, los geht’s:

„Au, was machst Du mit mir? Mann, ich reisse doch auch nicht an Deinen Haaren! Bist Du aber …auaahhhh! Sei doch nicht so grob!!! Hillfflfäääää!!! Warum steckst Du mich denn ins Wasser? Ich bin doch, bis auf meine äußeren Blätter, extra so gewachsen, dass Du mich nicht waschen oder duschen musst…!!! Hilffäää.
Und überhaupt, puuuh, jetzt haste mich auch noch geschleudert und mir das Wasser, was Du mir vorher über den Körper geschüttet hast, auch wieder weg gemacht. Ich bin ja jetzt total wuschelig und durcheinander! Ich mache ja langsam schlapp...
Hilfe, was machst Du denn jetzt mit mir? Wo steckst Du mich denn jetzt rein? Oh, eine riesige Schüssel! Was ist da drin? Nichts? Ich bin also alleine?“

Ihm folgte etwas rotes Nasses, klein gehacktes.

„Wer bist Du“

„Ich heisse Tomate. Man hat mich klein geschnitten und hier rein geworfen.“

„Nää? Dich auch? Mit mir hat man dasselbe gemacht. Ooooh, was kommt denn da noch? Wer bist Du denn?“

„Ich bin der Mais.“

„Welcher Mais“?, fragen beide sich in der Schüssel befindlichen Objekte.

„Na, der Chinese, also der Gelbe unter den Gemüsen oder Salaten.“

„Was willst Du hier? Hilfäääää, da kommt ja noch was……!?“

„Hallo zusamnmen, ich werde hier zu Euch geschubst. Ich bin die Paprika-a-a-a-aaa. Zerstückelt hat man mich! Ich sollte wohl zu Euch, um Euch den richtigen Geschmack zu geben.“

„Waas“?, entgegneten die anderen Zutaten.

„Uns Geschmack geben? Du spinnst wohl!? Wir sind der Geschmack!“

Eine ölige Masse ergoß sich über sie alle. Säurehaltige Flüssigkeit folgte. Sie duckten sich gemeinsam, als sich auch noch Prisen von salzhaltigem und sich scharf anfühlendem schwarzen klitzekleinen Gebrösel über sie alle zerstreute. Grünes, kleingestückeltes Gras, in Röllchenform, wurde ihnen ebenfalls noch zugeteilt.
Was sollte das alles?

Nein!! Jetzt kamen zwei riesige Teile, die sie von zwei Seiten ankrallten und sie untereinander mengten. Wieder und wieder….

„Hallo, seid Ihr noch alle da? Oh, mir wird schwindelig…“
„..mir auch“, „mir auch“ und mir auch……“

Sie wurden vermengt miteinander, bis sie einen bunten wohlschmeckenden Salat abgaben.

Eines hatten sie nun alle gemeinsam: Sie befanden sich in gleicher Konstellation auf mehreren Tellern und niemand konnte sich gesondert hervorheben. Sie schmeckten alle gemeinsam hervorragend und waren nun gemeinsam der SALAT schlechthin.

© Christiane Rühmann


9778)
Am 15.09.2019 um 23:50 Uhr schrieb Melanie / Edit - 3589 Delete - 3589 IP - 3589 Antwort - 3589

Bewertung: Sehr Gut

Wir kennen uns aus früheren Tagen.


9777)
Am 15.09.2019 um 23:42 Uhr schrieb Sabrina / Edit - 3590 Delete - 3590 IP - 3590 Antwort - 3590

Bewertung: Sehr Gut

Deine Kunst beeindruckte mich viefältig und ich möchte dich umarmen.
Aber du bist so weit weg.


9776)
Am 15.09.2019 um 22:20 Uhr schrieb Rosi Skora / Edit - 3591 Delete - 3591 IP - 3591 Antwort - 3591

Bewertung: Sehr Gut


Gute Nacht Friedhelm 😉aber bei Dir wird es ja früher werden ..LG Rosi


9775)
Am 15.09.2019 um 21:47 Uhr schrieb LVDL / Edit - 3592 Delete - 3592 IP - 3592 Antwort - 3592

Bewertung: Sehr Gut
Erntedank

Mühsam ernährte sich ...

das Eichhörnchen.

Ein Leben lang und bang ...

war mir so viele Male.

Heute mit mir und dem Tier ...

einig. Einzigartig ist die Fülle ...

an Haselnüssen.

Es ist genug für alle da. Was war?

Ein Fühlen an der Überfülle.

Meine Seele spricht ...

mit Gewicht.

Wie viel Kilogramm? Und keiner will sie haben ...

elendige Knackerei. Keine Wertigkeit.

Ab in den Supermarkt ...

der Preise!

Und Rares für Bares ... bald wird sich zeigen,

wer im Wettbewerb gewinnt.

Diese Jahr war noch ...

ein gutes Erntejahr.


9774)
Am 15.09.2019 um 20:14 Uhr schrieb Fritz Sommer / Edit - 3593 Delete - 3593 IP - 3593 Antwort - 3593

Bewertung: Sehr Gut

Ich lasse mal liebe Grüsse aus Hameln hier!


9773)
Am 15.09.2019 um 19:50 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3594 Delete - 3594 IP - 3594 Antwort - 3594

Bewertung: Sehr Gut

Ärgere Dich nicht, lieber Friedhelm
Dein Tag war erfüllt
Keine Langweile , keine Unlust
Du warst in Bewegung
Hast Sachen von A nach A getragen
Du warst angestrengt wie früher
Deinen Arbeitsplan zu erledigen
Glücklich und todmüde
Fällst Du Abends in Dein Bett
( zum alten Eisen gehöre
Ich noch nicht , bei solchem
Gefülltenem Arbeitsplan )
Jetzt aber gleich schlafen
Denn Morgen , viel zu erledigen
Keine Zeit zu verschwenden
Sonst bring ich es nicht zu Ende .
Man(n) ist noch gefragt
Wie am ersten Tag .


9772)
Am 15.09.2019 um 18:10 Uhr schrieb Janet Bromberg / Edit - 3595 Delete - 3595 IP - 3595 Antwort - 3595

Bewertung: Sehr Gut

Hallo Friedhelm,
ich erinnere mich gerne an schöne Stunden in deinem kumtetbuntem Heim.
Dies wunderbaren Bilder mit märchenhaften Gestaltungen in den Räumen.
Wir haben aber auch tüchtig gefeiert bis in die Morgenstunden.Aus deinen 5 Kühlschränken durften wir uns selbst bedienen oder es gab Pizzataxi.Du hattest interessante Gäste mit interessanten Themen.Quertreiber oder Rechthaber versuchtest du fernzuhalten und Leute mit Komplexen erst recht,über solche Typen sagtest du "Sie fressen zuviel Ernergie der anderen".So ging es oft hochinteressant und harmonisch zu.
Nun ist das alles vobei und du lässt keine Leute mehr herein,auch nicht zu offiziellen Anlässen,oder wenn das Kulturamt mitwirkt.
Das ist sehr schade,doch es geht weiter,deine Kulturarbeit ist noch nicht zu Ende.Du willst dich noch einmal verbessern,bei gleichzeitigem Rückzug,aber niemand weiß etwas dazu zu sagen.
Viel Glück dabei und lass uns nicht zu lange in der Ungewissheit schmoren...

Janet


9771)
Am 15.09.2019 um 17:36 Uhr schrieb Danny Robert / Edit - 3596 Delete - 3596 IP - 3596 Antwort - 3596

Bewertung: Sehr Gut

Habt ihr schon mal mit allen Instrumenten zusammen Musik gemacht,die sich im Atelier befinden?
Klassische Musik zwischen moderner Kunst und den vielen asiatischen Figuren.
Eine schöne Vorstellung.
Einige ihrer Bilder wirken sehr wertvoll.
Gruss aus Emmerich!




9770)
Am 15.09.2019 um 15:23 Uhr schrieb Uwe Willnauer / Edit - 3597 Delete - 3597 IP - 3597 Antwort - 3597

Bewertung: Sehr Gut
Wahrheit. Blöderweise lässt die Wahrheit manchmal alles wie eine Lüge erscheinen. ...
Chance. Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht. ...


9769)
Am 15.09.2019 um 14:28 Uhr schrieb Frank Lindner / Edit - 3598 Delete - 3598 IP - 3598 Antwort - 3598



9768)
Am 15.09.2019 um 12:59 Uhr schrieb Vivien Kried / Edit - 3599 Delete - 3599 IP - 3599 Antwort - 3599

Bewertung: Sehr Gut

Hallo Friedhelm!

Ich möchte mich an dieser Stelle noch einmal bedanken,für die Farbfläschchen und die Malunterlagen.Die Kinder haben sich darüber sehr gefreut und üben nun auch eifrig.Wir schauen immer wieder uns deine Vielfalt im Netz an und lassen uns inspirieren.
Aber einen Brandt kann man nicht kopieren!
Es sind wirklich einmalige Wunderwerke unter deinrn Bildern zu finden!

Vielen lieben Dank!
Die Krieds


9767)
Am 14.09.2019 um 21:30 Uhr schrieb Laurenta / Edit - 3600 Delete - 3600 IP - 3600 Antwort - 3600

Bewertung: Sehr Gut

Phänomenal!


9766)
Am 14.09.2019 um 21:29 Uhr schrieb Laurenta / Edit - 3601 Delete - 3601 IP - 3601 Antwort - 3601

Bewertung: Sehr Gut

Unvergleichlich!


9765)
Am 14.09.2019 um 21:27 Uhr schrieb Laurenta / Edit - 3602 Delete - 3602 IP - 3602 Antwort - 3602

Bewertung: Sehr Gut


"AUSNAHMETALENT!"


9764)
Am 14.09.2019 um 21:24 Uhr schrieb Laurenta / Edit - 3603 Delete - 3603 IP - 3603 Antwort - 3603

Bewertung: Sehr Gut

Da hat aber mal jemand ein Feingefühl!

"AUSNAHMEKUNST!"


9763)
Am 14.09.2019 um 21:21 Uhr schrieb Marion Jebe / Edit - 3604 Delete - 3604 IP - 3604 Antwort - 3604

Bewertung: Sehr Gut

Na Friedhelm,
klopppen die Bässe schon wieder bis in deine Hoheitsgebiete hinein?
Wenn das die ganze Nacht durch geht,hol doch mal einfach die Polente.


9762)
Am 14.09.2019 um 20:54 Uhr schrieb Annette Mako / Edit - 3605 Delete - 3605 IP - 3605 Antwort - 3605



9761)
Am 14.09.2019 um 20:16 Uhr schrieb LVDL / Edit - 3606 Delete - 3606 IP - 3606 Antwort - 3606

Bewertung: Sehr Gut

Entführung. Von Günter Vallet

Ein Stern
Der mich entführt
In zauberhafte Welten
Die ich nie gesehen
Deren glanzvolle Schönheit
Ich bewundernd gegenüber steh
Nicht wissend
Wohin ich entführt nun werde
Geblendet
Vom Lichte der Vollkommenheit
Tauch ich hinab
In ungeahnte Glücksmomente
Die gänzlich mich durchströmen
Mit all ihrer Kraft
Wissend
Daß ich diese Welt
Aus der ich komme
Nicht wirklich verlassen kann

Copyright by günter vallet


9760)
Am 14.09.2019 um 18:45 Uhr schrieb Nanny / Edit - 3607 Delete - 3607 IP - 3607 Antwort - 3607

Bewertung: Sehr Gut

Friedhelm hat den Kerl nicht maßregeln lassen,weil seine Arbeiten zu zeitintensiv sind um sich um Blödsinn zu kümmern.
Vor etlichen Jahren hat er schon einige Briefe an die Stadt geschrieben,jedoch sagte er,daß er keine Zweigstelle für Stadtschreibereien sei.
Nun hat die Stadt bald für immer diesen Künstler verloren.
Einfach unglaublich!
Doch es verbleiben gerechte Spuren.
Mal sehen,was noch kommt!

Ich danke hier mal für alle,daß wir uns im Wohnatelier zum Austausch nochmal treffen konnten.


9759)
Am 14.09.2019 um 18:25 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3608 Delete - 3608 IP - 3608 Antwort - 3608

Bewertung: Sehr Gut

Ich würde mal sagen,bei einer Anzeige würde die Sache zumindest gründlich durchleuchtet.


9758)
Am 14.09.2019 um 18:22 Uhr schrieb Klaus / Edit - 3609 Delete - 3609 IP - 3609 Antwort - 3609

Bewertung: Sehr Gut

Ich weiß,Friedhelm hat Fotos davon,aber leider nur zwei,zu unterschiedlichen Zeiten und an unterschiedlichen Stellen.


9757)
Am 14.09.2019 um 18:16 Uhr schrieb Tobias / Edit - 3610 Delete - 3610 IP - 3610 Antwort - 3610

Bewertung: Sehr Gut

Ich habe gelesen,daß man für den Mann das Hausrecht im Schloss geändert hat.
Er schrieb übrigens auch eine Abmahnunung,weil Friedhelm vor dem Schloß parkte,zwecks Transporten.Er parkte aber selber oft genug direkt vor dem Schloß.


9756)
Am 14.09.2019 um 18:02 Uhr schrieb M.Gutzeit / Edit - 3611 Delete - 3611 IP - 3611 Antwort - 3611

Bewertung: Sehr Gut

Bald ist es bei dir unter dem Dach nicht mehr so schrecklich warm,Friedhelm.
Es waren schon mal knapp 50° bei dir.
Und im Winter viel dauernd in der 2.Etage die Heizung aus,in den weit über 25 Jahren ist nicht einmal die Heizung komplett überall durchgelaufen.
Mal schauen,wie du demnächst ohne 50° Temperaturunterschied auf der Scholle wohnst.
Ich gönne dir herzlich,daß du deinen Neuanfang streßfrei hinbekommst.
Das ist nun dein letzter fast vergangener Sommer in Schloß Styrum.Du hast ganz schön viel Kulturarbeit geleistet,behalte das als eine wertvolle Erinnerung!

Wie ich hörte haben sich Leute ohne Termin,aber von der Stadt beauftragt,in deinen Räumen zu schaffen gemacht,einiges Zeug in deine Bude geräumt,daß du falsch gelagert hattest und dabei ein Großbild in den Weg gestellt,welches fortan eine Stolperquelle war.Bald besuchte dich dann mal der Verursacher,ein oft törichter Stadtmensch und stolperte selber über dieses Bild,welches in der Renovierung war.Dabei ist dann zu viel kaputt gegangen und nach knapp einem Jahr Arbeit ist nun das Bild nicht mehr reparierbar.
Ich habe davon nichts in der Zeitung gelesen.
Ich hoffe du hast die Stadt auf eine angemessene Summe verklagt.


9755)
Am 14.09.2019 um 17:59 Uhr schrieb Frieda Sander / Edit - 3612 Delete - 3612 IP - 3612 Antwort - 3612

Bewertung: Sehr Gut

Ja,daß war der Herr Plücktun!
Er ist als ein unangenehmer Mensch mit Schadenfreude und einem gewissen Karrietetrieb bekannt.
Dieser Mann hat schon ziemlich viel Unsinn vollbracht und dieses auch schon mal mit Stemel und Unterschrift versehen.


9754)
Am 14.09.2019 um 17:53 Uhr schrieb M.Gutzeit / Edit - 3613 Delete - 3613 IP - 3613 Antwort - 3613

Bewertung: Sehr Gut

Bald ist es bei dir unter dem Dach nicht mehr so schrecklich warm,Friedhelm.
Es waren schon mal knapp 50° bei dir.
Und im Winter viel dauernd in der 2.Etage die Heizung aus,in den weit über 25 Jahren ist nicht einmal die Heizung komplett überall durchgelaufen.
Mal schauen,wie du demnächst ohne 50° Temperaturunterschied auf der Scholle wohnst.
Ich gönne dir herzlich,daß du deinen Neuanfang streßfrei hinbekommst.
Das ist nun dein letzter fast vergangener Sommer in Schloß Styrum.Du hast ganz schön viel Kulturarbeit geleistet,behalte das als eine wertvolle Erinnerung!

Wie ich hörte haben sich Leute ohne Termin,aber von der Stadt beauftragt,in deinen Räumen zu schaffen gemacht,einiges Zeug in deine Bude geräumt,daß du falsch gelagert hattest und dabei ein Großbild in den Weg gestellt,welches fortan eine Stolperquelle war.Bald besuchte dich dann mal der Verursacher,ein oft törichter Stadtmensch und stolperte selber über dieses Bild,welches in der Renovierung war.Dabei ist dann zu viel kaputt gegangen und nach knapp einem Jahr Arbeit ist nun das Bild nicht mehr reparierbar.
Ich habe davon nichts in der Zeitung gelesen.
Ich hoffe du hast die Stadt auf eine angemessene Summe verklagt.


9753)
Am 14.09.2019 um 15:29 Uhr schrieb Helmut Charam Knüchel / Edit - 3614 Delete - 3614 IP - 3614 Antwort - 3614

Bewertung: Sehr Gut

Das energetische Feld Deines

wahren Selbst

ist eine Spirale der Liebe

von der Du lebenslang erfasst bist.

Es ist unsere natürliche

Ursprünglichkeit .

Dieses Erfasst - Sein - lässt Dir die

Freiheit - alles zu tun und alles zu

lassen.

Du bist frei - E S zu erleben

Mit dem Verstandesgeist ist E S

nicht erlebbar .

E S erlebt sich nur über Dein Herz

- denn das ist die Freiheit des Seins.

Es wird auch oft als Herzöffnung

beschrieben.

Dein Herz ist das energetische Feld

Deines wahren Selbst.

Ist dieses energetische Feld

kraftvoller als die Verstandes Energie

- so dient der Verstandesgeist

Deinem Herzen und damit der

zeitlosen Liebe - die Du bist.

Dich Deiner Ursprünglichkeit

zu erinnern - ist wesentlich um

Deine Herz Energie zu entfachen -

und Dich in der Gegenwärtigkeit

in Dankbarkeit - Mitgefühl - Empathie

Anteilnahme und in Absichtslosigkeit

als ein energetisches Feld der Liebe

zu erleben - zu verschenken und

Einfach zu sein.

Du kannst nichts tun

um es zu erleben -

Du kannst nur unterlassen was hindert.

Seins Grüße in Liebe 🙏


9752)
Am 14.09.2019 um 15:26 Uhr schrieb Renato Pillich / Edit - 3615 Delete - 3615 IP - 3615 Antwort - 3615

Bewertung: Sehr Gut

Bin mal gespannt,auf deine neue Traumwelt.
Der Aufbau wird ordentlich Zeit brauchen...


9751)
Am 14.09.2019 um 14:57 Uhr schrieb Rosi Skora / Edit - 3616 Delete - 3616 IP - 3616 Antwort - 3616

Bewertung: Sehr Gut

Ich wünsche Dir einen schönen Nachmittag ..


9750)
Am 14.09.2019 um 14:38 Uhr schrieb Lisa Ölmann / Edit - 3617 Delete - 3617 IP - 3617 Antwort - 3617

Bewertung: Sehr Gut

Kannst mal Chris und Elvira von mir grüßen!
Ich mag die beiden und du gehörst auch dazu!


9749)
Am 14.09.2019 um 14:35 Uhr schrieb Melinda Knupsch / Edit - 3618 Delete - 3618 IP - 3618 Antwort - 3618

Bewertung: Sehr Gut

Heute wird ein schöner Tag für Dich!


9748)
Am 14.09.2019 um 13:29 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3619 Delete - 3619 IP - 3619 Antwort - 3619

Bewertung: Sehr Gut

Chris ist eine Traumfrau!
Ist wohl deine Schwester,oder sie ist es geworden.


9747)
Am 14.09.2019 um 13:04 Uhr schrieb Manuel Klebane / Edit - 3620 Delete - 3620 IP - 3620 Antwort - 3620

Bewertung: Sehr Gut
Ich habe eine Brille auf mit gelben Gläsern.
Das steigert die bunte Pracht einiger ihrer Bilder.Andere wenige leuchten bei Schwarzlicht im einem anderen Spektrum.
Es sind geheimnisvolle Gestaltungen die sie da so machen!




9746)
Am 14.09.2019 um 11:33 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3621 Delete - 3621 IP - 3621 Antwort - 3621

Bewertung: Sehr Gut
Das Alter!
Auf einmal ist es da!
Doch man kommt
mit den angesammelten Jahren nicht
so richtig klar!
Man erinnert sich und muss dann lesen,
Schätzchen
diese Zeit ist bereits vor einigen Jahren
gewesen.
Jetzt musst Du umdenken.
Musst dem Alter trotz einiger Plagen
Hochachtung schenken.
Es zeigt uns ehrlich an, wie fortschreitenden Jahre reagieren,
doch wir sollten die Lust am Weiterleben nicht verlieren,
Auch wenn wir ab und zu überzeugt sind, dass das Alter tückisch grinst.
Jeden Tag schickt es uns andere Macken,
das ist nichts zum Lachen.
So geht es schon einige Zeit.
Der Rücken zwickt, wenn man sich bückt.
Wir müssen uns jetzt langsam bewegen,
keine Sprünge wie früher einlegen.
Das Gehör wird leise, die Augen verlangen eine Brille,
und für das plötzliche Magendrücken braucht man öfters eine Pille!
Doch wenn das Denken noch gut funktioniert,
dann wird auch das Alter akzeptiert
03.09.2019, E. Hanf
Copyright Elfriede Hanf


9745)
Am 14.09.2019 um 10:04 Uhr schrieb Elke Wohnart / Edit - 3622 Delete - 3622 IP - 3622 Antwort - 3622

Bewertung: Sehr Gut

Mal schauen,was du noch so alles bringst!?!?
Ich habe mir mal deine alten Bilder aus den 70gern angesehen.Das hat aber nicht viel mit den Nachfolgebildern zu tun.
Wenn ich mir mal so die Daten und Werke aus ungefär dieser Zeit betrachte,so muß eine plötzliche Mutation stattgefunden haben.Man findet jedoch in späteren Werken Spuren der Anfänge.Die wohl kontinuierliche Weiterentwicklung ist ziemlich erstaunlich.Verfolgt man das alles intensiv,so zeigen sich Zusammenhänge-und ein Weg ohne zu viele Experimente bleibt sichtbar.


9744)
Am 14.09.2019 um 09:45 Uhr schrieb Helmut Charam Knüchel / Edit - 3623 Delete - 3623 IP - 3623 Antwort - 3623

Bewertung: Sehr Gut

Mit Deinem Erwachen

endet jede Routine.

Mit der Liebe zu Dir selbst

öffnet sich grenzenlose

Schöpferkraft .

Jeder Augenblick ist neu

und durchflutet vom

unschuldigen Entdecker Geist

in dem Du alles Leben

mitfühlend begegnest.

E S ist der Gesang deines Herzens.

Seins Freude in E S 🙏


9743)
Am 14.09.2019 um 09:01 Uhr schrieb Marion Ernst / Edit - 3624 Delete - 3624 IP - 3624 Antwort - 3624

Bewertung: Sehr Gut

Schön,daß wir zusammen sind,ich habe dich lieb mein Schatz!


9742)
Am 14.09.2019 um 07:35 Uhr schrieb Frieda Sander / Edit - 3625 Delete - 3625 IP - 3625 Antwort - 3625

Bewertung: Sehr Gut

Bravo!
Die Christiane Rühmann ist inzwischen die Nr.1 in deiner Topliste mit fast 1000 Homepages.Aber ihr Stellenwert ist noch auf Platz 29..
Irgendwas reagiert da zu langsam mit.


9741)
Am 14.09.2019 um 06:42 Uhr schrieb N.Walther / Edit - 3626 Delete - 3626 IP - 3626 Antwort - 3626

Bewertung: Sehr Gut

MORNING SIR


9740)
Am 13.09.2019 um 21:27 Uhr schrieb Rosi / Edit - 3627 Delete - 3627 IP - 3627 Antwort - 3627

Bewertung: Sehr Gut

Ich wünsche Dir einen gemütlichen Abend und später eine gute Nacht mit tollen Träumen ..Bis Morgen..LG ...😘


9739)
Am 13.09.2019 um 17:01 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3628 Delete - 3628 IP - 3628 Antwort - 3628

Bewertung: Sehr Gut
Freitag, der 13te
Ein Unglückstag, so wird er genannt,
das ist überall bekannt.
Und die Angst, dass was passiert,
dann auch wirklich zu einem Ausrutscher führt.
Aber nur weil man sich so hecktisch bewegt,
und nicht mit Freude in den Tag hinein geht.
Versuchen wir mal auch an diesem Tag zu singen,
erstaunt können wir hören, dass die Stimmen
wundervoll zusammen klingen.
Wir freuen uns, denn der Tag lächelt uns an.
Wir wissen nun,
dass der 13te auch lustig sein kann!
13. 09.2019 E. Hanf
Copyright by Elfriede Hanf



9738)
Am 13.09.2019 um 12:49 Uhr schrieb Tessa Maier-Lyrik / Edit - 3629 Delete - 3629 IP - 3629 Antwort - 3629

Bewertung: Sehr Gut


Worte Werten,
sie beschreiben nicht nur,
suche die Fährten,
finde die Spur.
Was wird gesagt,
was wird gewagt;
mache die Kur.
Worte entstehen,
ewig besteh’n sie noch nicht,
Worte vergehen,
es kommt Neues ans Licht.
Alles gesagt,
alles gewagt
wurde doch schon.
Worte entzünden,
stecken Welten in Brand.
Worte verkünden,
was manchem längst schon bekannt.
Was wird gesagt?
Was wird gewagt?
Was wird begehrt?
Worte werten,
sie beschreiben nicht nur,
suche die Fährten,
finde die Spur.
Was wird gesagt,
was wird [...]



9737)
Am 12.09.2019 um 23:02 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3630 Delete - 3630 IP - 3630 Antwort - 3630

Bewertung: Sehr Gut

Da fliegen ja die Mücken rein
Besser ist der Mund
Soll geschlossen sein

Das rieten mir meine Eltern
Jeden Tag und jeden Tag
War mein Mund zu
Hatte die ganze Familie
Stille und herrliche Ruh‘ .


9736)
Am 12.09.2019 um 22:59 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3631 Delete - 3631 IP - 3631 Antwort - 3631

Bewertung: Sehr Gut

Vielen Dank , lieber Friedhelm .
Ich habe noch nicht alles gehört , aber ich hab nicht viel Zeit .
Ich muß heute früher schlafen gehn , denn der Kiné kommt morgen ganz
Früh .aber ich danke Dir , Daß Du mir es gesandt hast . Besser Natur , wie
Chemie . Ich wünsche Dir einen schönen Abend
Und eine gute Nacht .


9735)
Am 12.09.2019 um 15:24 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3632 Delete - 3632 IP - 3632 Antwort - 3632

Bewertung: Sehr Gut

Hier Christiane Rühmann in Aktion.
Elvira Fischer taucht auch noch auf.

https://www.youtube.com/watch?v=mKgN...Qc&feature=share


9734)
Am 12.09.2019 um 15:06 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3633 Delete - 3633 IP - 3633 Antwort - 3633

Bewertung: Sehr Gut
Erziehung!
Die ist für die Zukunft vorgesehen,
doch Kinder finden sie oft nicht schön!
Sie mussten sich dem Druck der Eltern beugen.
Erinnerungen stellen sich immer wieder mal ein.
Beispiele kann man hier lesen, so war die Erziehung früher gewesen!
Gib das schöne Händchen, vergesse es nicht,
stell dich in die Ecke und schäme dich.
Solange du die Füße unter unseren Tisch stellen darfst,
hast du zu gehorchen, klang es scharf
Die SS-Karierefrisur wurde lange noch in Ehren gehalten
Man selbst konnte sich nicht sofort nach eigenen Strukturen entfalten.
Doch innerlich schüttelte man sich schon
Man lernte fleißig, eignete sich Wissen an.
Und was kam dann?
Man wurde mit „altklug“ geschimpft.
Die seltsame Erziehung schlug nicht an.
Eigenständigkeit wuchs hoch, man gab endlich eigene Antworten
und wurde groß.
Leben , das wir selbst geschaffen, lieben wir!
Wir können lachen.
12.09. 2019 E. Hanf
Copyright by Elfriede Hanf


9733)
Am 12.09.2019 um 13:44 Uhr schrieb Miriam Nolte / Edit - 3634 Delete - 3634 IP - 3634 Antwort - 3634



9732)
Am 12.09.2019 um 09:51 Uhr schrieb Atze Brenner / Edit - 3635 Delete - 3635 IP - 3635 Antwort - 3635

Bewertung: Sehr Gut

Das ist ja mal toll,eine Karrikatur von mir!
Bübchen hat vor Begeisterung gequietscht.
Annette hat weltmeisterlich gelacht...

Ich freue mich svhon auf den Herbst daß schwüle Wetter habe ich nie vertragen.
Ein paar schöne Tage im Garten bei erträglichen Temperaturen.
Kommst du mal vorbei? Oder sitzt du schon im Streß mit deinen Wühlarbeiten zu deinem gewaltigen Vorhaben?
Paß bloß auf die wertvollen Bilder auf,die meisten sind einzigartig!

Man sagt die wertvollsten Bilder hast du bereits bei von der Bühne her bekannten Leuten untergebracht.

Alle Gute,ich hoffe,wir sehen und noch,bevor du uns ganz entschwindest.



9731)
Am 12.09.2019 um 08:20 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3636 Delete - 3636 IP - 3636 Antwort - 3636

Bewertung: Sehr Gut
Eine Andersartigkeit hat sich entwickelt!
Rund um den Globus!
Ein ICH bezogenes Wesen ist der Mensch geworden.
Jeder ist nur sich selbst der Nächste,
und behängt sich mit schmückenden Orden.
Der humanitäre Mensch ist gewesen.
Das muss man seit einiger Zeit von überall lesen,
Schuld sind in diesem Falle
– wir alle –
Wir brauchen wieder mehr Menschlichkeit
Die Natur wurde verunstaltet,
wir Menschen sollten uns schämen.
Nur wir selbst tun uns die Luft wegnehmen.
Aber alle Regierungen erzählen Märchen,
die darf man nicht glauben
denn kein Tier und die Natur tun uns
die Luft weg rauben.
Größenwahn zeigt an,
man will andere Sterne besteigen,
die noch nicht richtig entwickelt sind
und will hier zeigen,
was der Mensch alles machen kann.
So fängt er zum Teil wieder mit Unsinn
wie auf der Erde an.
Oh Allmacht schütze die noch nicht richtig
entwickelten Babysterne vom
ICH bezogenen Wesen,
Du weißt
es war nicht gut zu der Erde gewesen.
01.09.2019 E. Hanf
Copyright by Elfriede Hanf


9730)
Am 12.09.2019 um 03:03 Uhr schrieb Masahiko Chabata / Edit - 3637 Delete - 3637 IP - 3637 Antwort - 3637

Bewertung: Sehr Gut

Must You Have Negative Experiences In Order To Grow?

Though you may find yourselves in challenging situations, some of which may seem as though they are completely out of your control. We want to remind you that you always have control over your focus, your thoughts, and your vibration.
In duality there will always be light and dark, positive and negative, good and bad, it’s the variety that delighted you when you decided to come here. Why? Because you knew how endlessly inspired you would be to continue to create and innovate upon what has already been physically created.
https://www.angelic-guides.com/2018/...n-order-to-grow/


9729)
Am 11.09.2019 um 15:30 Uhr schrieb Vanni / Edit - 3638 Delete - 3638 IP - 3638 Antwort - 3638

Bewertung: Sehr Gut

Ich grüße dich,lieber Friedhem!


9728)
Am 11.09.2019 um 14:05 Uhr schrieb Edeltraut Geska / Edit - 3639 Delete - 3639 IP - 3639 Antwort - 3639

Bewertung: Sehr Gut

Vielen Dank für diesen idealen Springtopf.
Wir haben alle gelacht und nun geht's los.
Ich habe lange danach gesucht,der Friedhelm besorgt einfach ALLES.
Gerne möchte ich nochmal deine Künstlerbude durchsausen und Spuren hinterlassen.

Jedoch...Bist du bald weg ???
Das darf nicht wahr sein!


9727)
Am 11.09.2019 um 14:04 Uhr schrieb Edeltraut Geska / Edit - 3640 Delete - 3640 IP - 3640 Antwort - 3640

Bewertung: Sehr Gut

Vielen Dank für diesen idealen Springtopf.
Wir haben alle gelacht und nun geht's los.
Ich habe lange danach gesucht,der Friedhelm besorgt einfach ALLES.
Gerne möchte ich nochmal deine Künstlerbude durchsausen und Spuren hinterlassen.

Jedoch...Bist du bald weg ???
Das darf nicht wahr sein!


9726)
Am 11.09.2019 um 06:03 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3641 Delete - 3641 IP - 3641 Antwort - 3641

Bewertung: Sehr Gut
Was stellen wir heute mal an?
Mal überlegen,
was man eventuell machen kann
Kinder stehen an einer Ecke, sie argumentieren,
wir wollen doch keinen Spaß verlieren!
Dann fangen sie an.
Sie klingeln an jeder Tür.
Laufen schnell um die Ecke, niemand kann sie sehen,
wenn die Türen aufgehen!,
10 Minuten sie warten, dann sie nochmals starten.
Oma und Opa lachen vergnügt, schön dass es jetzt auch noch
die Klingelei gibt.
Sie erinnern sich an ihre vergangene Zeit,
ein bisschen Wehmut macht sich breit.
Opa sagt wir können nicht mehr probieren,
da wir beim Rennen unsere Balance verlieren.
Sie schmunzeln!
Die Erinnerung ging nicht verloren,
sie brachte Freunde zurück, für Oma und Opa ein kleines Glück.
05.09.2019, E. Hanf
Copyright by Elfriede Hanf


9725)
Am 11.09.2019 um 03:12 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3642 Delete - 3642 IP - 3642 Antwort - 3642

Bewertung: Sehr Gut

Ein guter Schutzengel fällt mir nicht schwer , aber ich brauche nur die
Halbe Anerkennung, da mein Familienname schon dafür birgt
Mariette Schutz -Engel . Ich beschütze Dich , wie Du mich beschützt .
Wir brauchen nicht zu schreiben , denn in Gedanken ist der eine bei dem Anderen . So tuen es Freunde .
Eine gute Nacht , einen erholsamen Schlaf


9724)
Am 10.09.2019 um 23:40 Uhr schrieb Hirbel / Edit - 3643 Delete - 3643 IP - 3643 Antwort - 3643

Bewertung: Sehr Gut

Ich habe Achtung vor ihrer Intuition und einige Ihrer Bilder gefallen mir sehr gut!
Andere wirken zu extrem,ohne Herzblut.
Sie arbeiten zu viele Gesichter ein,die mir zunächst nichts sagen.
In der Kunst sollte man nicht zu privat werden,sonst ist es nicht mehr assoziatives Interpretationsgut.

Bei Elvira Fischer haben sie jedoch ein Meisterwerk vollbracht,welches eine Krönung aller Sinne ausmacht.
Diese wertvolle Frau haben sie in ein ideales Licht gesetzt!!




9723)
Am 10.09.2019 um 23:15 Uhr schrieb Marion / Edit - 3644 Delete - 3644 IP - 3644 Antwort - 3644

Bewertung: Sehr Gut

Whouwww..
Erlesene Freundschaft!


9722)
Am 10.09.2019 um 22:57 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3645 Delete - 3645 IP - 3645 Antwort - 3645

Bewertung: Sehr Gut

Meinst Du nicht es wär umgekehrt
Du bist mein Meister , durch Dich
Habe ich soviel gelernt .
Durch Diederik habe ich mich entschieden , die Verse zu schreiben
Er gab mir ein Wort , dann müßte ich
Dadrüber ein Vers machen . No problem , sagte ich und habe in kurzer Zeit , einige Minuten , das ging einen Abend so Ich schrieb und schrieb
Wie wenn ich nur dies im Leben gemacht hätte Da hab ich durch Zufall ein wunderschöner Vers geschrieben , ich
Sage normals durch Zufall ., aufeinmal
Sagte Er zu mir , Mariette es tut mir leid
Du muß einfach aufhören , meine Enttäuschung war groß , denn ich empfand den Vers so toll und ich dachte etwas Wunderschönes gemacht
Zu haben . Du bist einfach besser wie der
Meister . Ich gebe zu , der Zufall wollte es so , und von der Minute habe ich
Geschrieben und geschrieben , meine Schubladen , Gedichte , Verse und soweiter . Ich würde Geschichten schreiben , aber meine Schwester bremst mich immer ab , daß das Leben
Noch aus Andern Sachen bestehe, Sie hat Recht , wenn ich könnte ich würde den ganzen Tag , schreiben . Aber dafür
Müßte ich noch viel dazu lernen . Meine
Gedichte sind auch für Bauern geschrieben Luxb Sprichwort , einfach kinderleicht geschrieben , aber immer getreu dem Leben , was das Leben bringt , traurig
Lustig aber immer mit dem Herzen
Nichts ohne Herzen , das ist nicht meine Welt .ich bin vom alten Schlag
Innere Werte , die echt sind . Und jeder
Mensch , so wenig Er ist , immer was
Speziales , Besonderes ist Andere etwas zu lehren hat . Es sind Leute , die keine Lehre haben , gleich null , aber mit ihren
Händen wahre Künstler sind
Egal welcher Mensch auf F.B . Jeder
Mensch lernt mich auf seine Art und Weise . Ich habe meine Heimatsprache nie gelernt .zu schreiben Keiner
Unser Land ist international , aber unsere Sprache zu schreiben. haben wir nie gelernt , aber ein Haufen andere Sprachen . Jeder schrieb auf seine eigene luxemburgische Art , da unsere
Sprache , ein Tutti Frutti , ein Tutti Sprachi von Andern Sprachen ist , es ist
Viel französisch, viel deutsch und in
Letzter Zeit viel Englisch . Da wir viele
Immigranten haben , die unser Sprache
Mächtig wollen sein , und hier in Luxemburg , unsere Nationalität und unsere Sprache schreiben wollen
Wird in Luxemburg , viele Schreibbücher angeboten , erst jetzt will jeder Luxemburger richtig und nur eine Art die Sprache schreiben . Unser Land hat die doppelte Nationalität .
Die Leute behalten ihre Heimatliche
Nationalität und als 2 die luxemburgische , das war ein Erfolg ,
Denn so öffneten sich viele Türen für Ausländer , besonders für Amerikaner .
Die brauchen dann für ganz Europa , kein VISA mehr . Sie wollen einfach , die
Million Luxemburger . Aber mit der
Infrastruktur haben Sie nicht nachgedacht. Wir haben schon jetzt nicht genug Schulen , Krankenhäuser .
Spitäler , Altersheime . Keine Wohnungen , die Wohnungen , die wir haben sind unerschwinglich. Jetzt müßen 2…Generationen viel gespart haben um ein Haus zu bauen . Die Leute kaufen , aber die Kinder müßen noch die Anleihe bezahlen . Bei uns kostet der Bauplatz schon 10.000 000 € . Sonst war es das fertige Haus was das gekostet hat . Die Kindern haben
Kein Eltern Haus mehr , Sie gehen um 7 Uhr in die Tagesstädte , abends um 18 Uhr , werden Sie abgenommen und ins
Bett gelegt , Sie bekommen mal nicht ein Abendessen , weil die Eltern todmüde sind und keine Lust haben zu kochen . So dreht das Karussell , aber
Nicht zu Gunsten der Kinder . Die Kinder können sich nicht inviduell entfalten , ich weiß nicht , daß das Wort
Richtig ist , sich persönlich auf ihre Art
Entwickelten können , unsere Eltern haben uns viel geholfen , den Mensch in uns zu entwickeln , jeder auf seine
Persönliche Art , besonders in den Sachen wo wir gut waren zu steigern .
Es ist kein Absprache mikt den Eltern mehr möglich , denn die Zeit , die fehlt .
Die Welt war schön , aber immer mehr
Verschwindet die Welt der inneren Werten . Es ist sehr traurig .
Danken wir Gott , daß wir noch Erziehung erfahren haben , uns wurde
Erklärt , was gut , weniger gut und schlecht war .
Ich habe jetzt viel Zeit von Dir entnommen , aber so fühle ich , so lebe ich , nie würde ich das aufgeben , für mich ist das der Sauerstoff zum Leben . Ich danke Dir , Daß Du mich so brav angehört hast , weil wir aus der selben
Struktur sind . Und wir sind überglücklich und dankend , daß wir eine warme und das ist nicht Feuer gemeint , aber mit Herz und Gefühlen .


9721)
Am 10.09.2019 um 22:42 Uhr schrieb Friedhelm Brandt / Edit - 3646 Delete - 3646 IP - 3646 Antwort - 3646

Bewertung: Sehr Gut

Mariette tut mir gut !!


9720)
Am 10.09.2019 um 21:40 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3647 Delete - 3647 IP - 3647 Antwort - 3647

Bewertung: Sehr Gut

Es gab allerlei Gerüchte über dich.

Das reicht allmälich.


9719)
Am 10.09.2019 um 21:22 Uhr schrieb Tekla / Edit - 3648 Delete - 3648 IP - 3648 Antwort - 3648

Bewertung: Sehr Gut

Bei dir sind so viele Lichter zu sehen,ich wünsche dir von ganzem Herzen viel Glück!


9718)
Am 10.09.2019 um 20:53 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3649 Delete - 3649 IP - 3649 Antwort - 3649

Bewertung: Sehr Gut

Menschen auszusuchen
Liegt mir auf der Hand
Wer soviel mit Leuten zu tun hatte , wie ich
Erkennt von weitem
Einen guten Menschen mit Herz
Und ein eiskalter Mensch
Ohne Herz , der über Leichen geht , nur für das Geld .
Bei mir muß man Herz haben
Mit seinem Nächsten teilen
Respekt für sich und für die Welt


9717)
Am 10.09.2019 um 19:02 Uhr schrieb Karl Peter H. / Edit - 3650 Delete - 3650 IP - 3650 Antwort - 3650

Bewertung: Sehr Gut

Irgendwie müssen die ganzen Ideen ja kommen,aber von dem bestimmt nicht.
Der macht doch nur Dauerparty.


9716)
Am 10.09.2019 um 18:59 Uhr schrieb Kunbert / Edit - 3651 Delete - 3651 IP - 3651 Antwort - 3651

Bewertung: Sehr Gut

Der ist durch und durch kommerziell organisiert,genau wie alle anderen auch.


9715)
Am 10.09.2019 um 18:51 Uhr schrieb Karl Peter H. / Edit - 3652 Delete - 3652 IP - 3652 Antwort - 3652

Bewertung: Sehr Gut

Mit welchen Tricks mögen sie wohl arbeiten?
So etwas kann niemand allein in einem Leben herstellen.
Sie sehen sehr unterschiedlich aus und manchmal wie einer der kleine Albernheiten als Lebensmaxime durchpredigt.
Insgesamt ist das alles ein Rätsel.


9714)
Am 10.09.2019 um 16:01 Uhr schrieb Katharina / Edit - 3653 Delete - 3653 IP - 3653 Antwort - 3653

Bewertung: Sehr Gut

Unvorstellbar,daß das alles ein Mensch allein geschaffen hat.
Die weit über fünfzehntausend Atelierphotos allein bei Facebook,schaffe ich nicht alle durchzuschauen.



9713)
Am 10.09.2019 um 15:52 Uhr schrieb Ilse Petrova / Edit - 3654 Delete - 3654 IP - 3654 Antwort - 3654



9712)
Am 10.09.2019 um 14:58 Uhr schrieb Steffen Niederland / Edit - 3655 Delete - 3655 IP - 3655 Antwort - 3655

Bewertung: Sehr Gut

Farbenfrohe Naturbilder und viele kosmische Ereignisse.
Philosophisches über Ursprünge und Reaktionen.
Bei den Reaktionen hat F.Brandt auch menschliches im Fokus.Hier konnte er extrem unterschiedlich Erfahrungen sammeln.Manchmal hat er nun genug gehört.
Vieles verblasst einfach nicht,es stapelt sich unter der Schädeldecke,sagt er.
Alle diese Wunder des Lebens finden sich in seinen Werken wieder,manchmal geheimnisvoll versteckt.
Brandt sagt:Ein Bild darf ruhig mal etwas Geheimnisvoll sein.Genau so wirkt er selbst auch.Trotz aller Offenheit,schüttet er niemals die ganze Handtasche aus.
Er kennt halt viele Reaktionen schon im Vorraus und das seit seiner Jugend.


9711)
Am 10.09.2019 um 11:58 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3656 Delete - 3656 IP - 3656 Antwort - 3656

Bewertung: Sehr Gut
Kinder sind am verhungern!
Wer kann diese Not verstehen
Wenn wir ein Kind am verhungern hier sehen.
Das wäre von den reichen Ländern die erste Pflicht
hier zu helfen, aber sie tun es nicht.
Die zeigen zuerst ihre neuen Waffen,
damit die anderen wieder mal mit Neugier gaffen.
Und dann versuchen es die anderen
ebenfalls mit neuen Waffen.
Diese Staaten, die sollten sich schämen
Sie sollten zuerst die hungernden Kinder sehen.
Die Gelder sollten nicht in falsche Hände fließen,
denn die kaufen auch Waffen und schießen
Das Geld soll helfen in der Not
Man braucht für den Hunger Brot.
10.09.2019, E. Hanf
Copyright by Elfriede Hanf


9710)
Am 10.09.2019 um 00:08 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3657 Delete - 3657 IP - 3657 Antwort - 3657

Bewertung: Sehr Gut

Das komplette Glück
Befindet sich in einer schönen Familie
Wo Jeder zu dem Andern hält
Wo Harmonie im
Zusammenleben besteht
Wo Jeder sich in den Hintergrund stellt
Daß der Andere sich vorne stellt
Wo Einer sein Leben für
Den Anderen geben würde .
Die Kinder sind das Weiterleben
Die uns eines Tages ablösen werden
Und nach unserem Vorbild weiterleben
Werden , das was wir Sie gelehrt haben
So schließt sich der Kreis
Und weiter dreht sich die Welt
Und sich wieder an die nächste
Generation hält.


9709)
Am 10.09.2019 um 00:07 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3658 Delete - 3658 IP - 3658 Antwort - 3658

Bewertung: Sehr Gut

Das komplette Glück
Befindet sich in einer schönen Familie
Wo Jeder zu dem Andern hält
Wo Harmonie im
Zusammenleben besteht
Wo Jeder sich in den Hintergrund stellt
Daß der Andere sich vorne stellt
Wo Einer sein Leben für
Den Anderen geben würde .
Die Kinder sind das Weiterleben
Die uns eines Tages ablösen werden
Und nach unserem Vorbild weiterleben
Werden , das was wir Sie gelehrt haben
So schließt sich der Kreis
Und weiter dreht sich die Welt
Und sich wieder an die nächste
Generation hält.


9708)
Am 10.09.2019 um 00:05 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3659 Delete - 3659 IP - 3659 Antwort - 3659

Bewertung: Sehr Gut

Das Benefizkonzert

Wenn man sich etwas Gutes tun will
Sich gemütlich Platz
Im Sessel nehmen
Die Kopfhörer auf
Denn bei Musik will ich ungestört sein
Ein Hauch von himmlischer
Musik erklingt
Die sich steigert und steigert
Die Füße bewegen sich schon im Takt
Was aber noch lange nicht
Das Ende macht
Immer steigert man sich in die Musik
Sodaß man schon mit der Hand
Den Musizierstab hält
Als würde man das ganze Orchester
Der Philharmonie dirigieren .
Die Musik ist das Wohlfühlen der Ohren
Und Balsam für die Seele .


9707)
Am 10.09.2019 um 00:03 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3660 Delete - 3660 IP - 3660 Antwort - 3660

Bewertung: Sehr Gut

Ich würde mir Frieden wünschen
Die Kriege verstummen , genug Essen
Und kristallklares Wasser , für Mensch und Tier . Jeder dasselbe verdienen und jeder sein Haus


9706)
Am 09.09.2019 um 23:18 Uhr schrieb Frieda Sander / Edit - 3661 Delete - 3661 IP - 3661 Antwort - 3661

Bewertung: Sehr Gut

Vor etwa 7 Jahren in Friedhelms Atelier.

https://lm.facebook.com/l.php?u=http...d%3DIwAR00MMRyeB


9705)
Am 09.09.2019 um 21:08 Uhr schrieb Tina Woltang / Edit - 3662 Delete - 3662 IP - 3662 Antwort - 3662

Bewertung: Sehr Gut

Wie ist es doch so schön,mal einen Abend bei Friedhelm Brandt zu verbringen.
All diese interessanten Themen und die gemütliche Atmosphäre bei wechselnden Lichtern oder Kerzenschein.
Sphärische Musik erklingt und aus den vielen Kühlschränken kann sich jeder selbst bedienen.
Eigentlich würden noch ein paar freifliegende Vögel dazu passen,die gab es vor einigen Jahren hier auch schon mal.
Friedhelm wandelt in langem Gewand durch die vielen Räume und erklärt sein interessantes Leben.



9704)
Am 09.09.2019 um 18:43 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3663 Delete - 3663 IP - 3663 Antwort - 3663

Bewertung: Sehr Gut
Ein Prahl-Hans mit seinem
Vorführ-Tanz!
Er springt hin und her, vor und zurück .
Er fängt an zu erzählen von seinem Glück.
Er hätte schon viel erreicht
Für ihn ging immer alles leicht.
Er musste sich nie anstrengen, die anderen
mussten für ihn rennen.
Solche Prahler gibt es in jedem Land,
das ist bekannt.
Jeder will der Beste sein und zum Prahlen fällt denen
immer etwas ein.
Sehr oft haben sie die anderen nieder geschrien,
nur sie fanden sich wichtig,
doch das wahr nicht richtig!.
Und dann kam heraus
die anderen führten die Arbeiten für den Prahler
mit aus.
Er konnte nicht mehr prahlen,
er musste Geld zurückzahlen.
Er versuchte jetzt die Arbeit zu verfluchen,
es nützte nichts, er musste sich eine neue Stelle suchen.
Im Zeugnis stand geschrieben,
die Arbeit tut er nicht besonders lieben!
Zwar schreibt man solche Dinge nicht in ein Zeugnis
hinein,
aber bei diesem Prahler musste es sein!
Prahlen konnte er nicht mehr,
ach was war das Leben doch so schwer!
01.09.2019, E. Hanf
Copyright by Elfriede Hanf


9703)
Am 09.09.2019 um 17:09 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3664 Delete - 3664 IP - 3664 Antwort - 3664

Bewertung: Sehr Gut

Guten Abend , liebe Marion , lieber Friedhelm
Unsere Familie ist größer geworden .
Die Familie von meinem verstorbenen Mann . Es ist ein Stammhalter ein kleiner Junge , Pit ist sein Namen .
Es ist große Freude und großes Glück .
Alles Gute für Euch 2 .
Schönen Abend
Ruhsame Nacht .


9702)
Am 09.09.2019 um 16:39 Uhr schrieb Julius Buchau / Edit - 3665 Delete - 3665 IP - 3665 Antwort - 3665

Bewertung: Sehr Gut

Hoffentlich klappt der Eintrag diesmal.

In einer Welt,wo jeder etwas anderes aus dir machen will,ist es wertvoll du selbst zu sein!
Du hast dich selbst verwirklicht in vielen Facetten und deine Kindheitsträume sind erfüllt.
Deine Träume sind ein plastisches Erlebnis für viele geworden und auch extrem viele Fotos im Netz zeugen davon.Solche Photos habe ich sonst noch nirgendwo gesehen,auch nicht ansatzweise in den sozialen Medien.
Erstaunlicherweise möchtest du diese deine Welt noch einmal neu aufbauen - im vergessenen NIRGENDWO auf eigener Scholle!

Erstaunlich,was du so alles für Pläne verwirklichst...


9701)
Am 09.09.2019 um 16:37 Uhr schrieb Julius Buchau / Edit - 3666 Delete - 3666 IP - 3666 Antwort - 3666

Bewertung: Sehr Gut

In einer Welt,wo jeder etwas anderes aus dir machen will,ist es wertvoll du selbst zu sein!
Du hast dich selbst verwirklicht in vielen Facetten und deine Kindheitsträume sind erfüllt.
Deine Träume sind ein plastisches Erlebnis für viele geworden und auch extrem viele Fotos im Netz zeugen davon.Solche Photos habe ich sonst noch nirgendwo gesehen,auch nicht ansatzweise in den sozialen Medien.
Erstaunlicherweise möchtest du diese deine Welt noch einmal neu aufbauen - im vergessenen NIRGENDWO auf eigener Scholle!

Erstaunlich,was du so alles für Pläne verwirklichst...


9700)
Am 09.09.2019 um 15:40 Uhr schrieb Uschi Hammes / Edit - 3667 Delete - 3667 IP - 3667 Antwort - 3667

Bewertung: Sehr Gut

Auch DER SPATZ kommt 'nicht umhin' sich Gedanken zum Herbst zu machen:

Noch hängen Blätter an den Bäumen
Doch viele verfaulen schon wieder im Gras
Der Wind in Böen vertreibt Sommerträume
Der Regen fällt leise und macht alles nass

Du sagtest einmal du magst den Herbst gerne
Mir geht da anderes durch den Sinn
Der Himmel verhangen – keinerlei Sterne
Wieder Zeit um zu fragen wer ich eigentlich bin

Bald zieh’n die Vögel hinab in den Süden
Alles wird stiller leerer verblasst
Und ich sitze hier mit all diesen Lügen
Von Liebe von Tod über Lebenslast

Die Kälte schon nagt sie an den Knochen
Im Sommer war’s warm da dacht’ man nicht dran
Es reicht einfach nicht jetzt Tee zu kochen
Den Fernseher Computer die Kerzen an

Die Natur macht langsam die Trickkiste zu
Nun heißt es Fantasien spielen zu lassen
Der eine pflückt Äpfel der andre die Ruh
Vieles unfassbar manches zu fassen
Zum Beispiel die Hände die nach Hilfe sich strecken
Vielleicht auch die Chance sich selbst zu entdecken

Die kürzeren Tage bringen mehr Raum
Zu denken zu fühlen man merkt es kaum
Ein paarmal gesungen das eigene Lied
Und schon wird man spüren dass es erneut hinaufzieht
Das Frühjahr
Mit Düften Helle und Wärme
Schön dass ich irrte
Denn
Auch ich hab ihn gerne


9699)
Am 09.09.2019 um 13:17 Uhr schrieb Andrea Kienast / Edit - 3668 Delete - 3668 IP - 3668 Antwort - 3668



9698)
Am 09.09.2019 um 12:28 Uhr schrieb Peter Krämer / Edit - 3669 Delete - 3669 IP - 3669 Antwort - 3669

Bewertung: Sehr Gut
Lieber Friedhelm!
Ich habe mir nun endlich einen Stapel Leinwände gekauft,und die scheinen heute weniger zu kosten,als noch vor 20 Jahren.
Deine Farben habe ich umgefüllt in kleine Glasdosen.Ich schau mir deine Bilder an um etwas zu lernen.Aber es ist schwierig,so zu malen,wie du.Da braucht man sicher viel Erfahrung.Du bist doch bestimmt schon fast 30 Jahre in dem alten Schloss und hast viele Techniken verfeinert.Bei Facebook habe ich gesehen,daß du dort ungefähr 15000 Fotos von deinem Atelier und dem Umfeld reingesetzt hast,ich werde mit das alles mal ansehen.
Deine Bilder sind wunderbar,aber die Maltechnok ist sehr schwierig zu erlernen.
Du hast von den einfachen Bildern der Schulzeit,gleich einem großen Sprung gemacht und dich selbst verwirklicht.

Peter


9697)
Am 09.09.2019 um 11:24 Uhr schrieb Annette Mako / Edit - 3670 Delete - 3670 IP - 3670 Antwort - 3670



9696)
Am 08.09.2019 um 20:02 Uhr schrieb Ulli Gerber / Edit - 3671 Delete - 3671 IP - 3671 Antwort - 3671

Bewertung: Sehr Gut

Gut,daß du die Dame rausgeschmissen hast!


9695)
Am 08.09.2019 um 19:55 Uhr schrieb Joachim Klein / Edit - 3672 Delete - 3672 IP - 3672 Antwort - 3672

Bewertung: Sehr Gut

Ines Laufer zornig.Abonnieren
23 Std.
EU zündet nächste Migrations-Bombe!

Wusstet Ihr, dass die EU - noch während sie mit Hochdruck daran arbeitet, den UN-Migrationspakt für alle europäischen Länder als verbindliches Recht zu implementieren - bereits die nächste schlagkräftige Migrations-Bombe zündet, OHNE dass die Bürger etwas davon mitbekämen, weil die Mainstreammedien wieder einmal nicht berichten?

Wusstet Ihr, dass es diesmal um die systematische Schaffung von Migrationsanreizen für Afrikaner geht - von denen bereits 40% ans Auswandern nach Europa denken?

Wusstet Ihr, dass in dem entsprechenden Papier - der EU-Resolution „Die Grundrechte von Menschen afrikanischer Abstammung“ - den (weißen) Europäern implizit eine umfassende "Afro-Phobie" unterstellt wird?
AFRO-PHOBIE! dieses Wort steht dort wirklich und todernst gemeint...

Wusstet Ihr, dass in diesem Papier gefordert wird - bar jeder wissenschaftlichen oder sonstwelchen Verifizierung und nach dem inquisatorischen Motto "Gestehe, Ketzer"! - dass die Mitgliedsstaaten die Diskriminierung, Rassismus und Fremdenfeindlichkeit gegen Afrikaner anzuerkennen und zu bekämpfen haben?

Wusstet Ihr, dass in diesem Papier - das in seiner jetzigen Form im März verabschiedet wurde - gefordert wird, dass Migranten, Flüchtlinge und Asylbewerber - kurz ALLE, die ein irgendwie geartetes Migrationsbegehren hegen - "auf sicherem und legalem Wege in die EU einreisen können"?

Wusstet Ihr, dass weitere Forderungen die Verschärfung von Zensur in Form vom Kampf gegen "die Wurzeln fremdenfeindlicher und diskriminierender Reden" ebenso gefordert wird wie ein ganzer Katalog der "positiven Diskriminierung" - bis hin zum de facto "Quoten-Afrikaner" in Fernsehen, Medien, Politik und Wirtschaft?

Glaubt Ihr nicht?

Dann verlinke ich Euch das entspechende Papier mal im Kommentar, sowie als unbedingte MUST-SEE-Empfehlung das entsprechende, frische Video auf dem Youtube-Kanal von "Einsamer Wanderer".

Außerdem verlinke ich thematisch passend den Artikel von Vera Lengsfeld zum "Impulspapier der Migrant*innen zur Teilhabe an der Einwanderungsgesellschaft", das beim Integrationsgipfel 2016 vorgelegt werden sollte - und im Grunde auf die Abschaffung der Bundesrepublik hinausläuft.

Vor diesem Hintergrund verstehe ich noch besser, warum MERKEL unbedingt politische Souveränität an die EU abgeben will:
Das macht es leichter, jene Strukturen, Gesetze und Normen zu schaffen, die auf die Auflösung der europäischen Nationalstaaten zielen - und zwar OHNE sich mit eventuellen widerspenstigen Kräften im Parlament oder gar aufmüpfigen Bürgern auseinandersetzen zu müssen, die "das Projekt" gar behindern könnten...


9694)
Am 08.09.2019 um 19:18 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3673 Delete - 3673 IP - 3673 Antwort - 3673

Bewertung: Sehr Gut
Das Leben zeigt uns Grenzen!
Wer hätte das in der Jugend gedacht,
wir hätten die Mahner ausgelacht.
Doch nun wissen wir,
das Leben zeigt uns wirklich Grenzen an.
Nicht alles ist machbar, auch nicht irgendwann!
Das haben wir in den bereits gewesenen Jahren erfahren.
Man muss sich den Gegebenheiten fügen,
wir können das Leben nicht verbiegen!
Dass sollten alle bedenken, sowie ihre Gedanken richtig lenken!
08.09.2019, E. Hanf
Copyright by Elfriede Hanf


9693)
Am 08.09.2019 um 16:46 Uhr schrieb Frieda Sander / Edit - 3674 Delete - 3674 IP - 3674 Antwort - 3674

Bewertung: Sehr Gut

Schade,nun bist du bald weg..


9692)
Am 08.09.2019 um 15:31 Uhr schrieb Heiko / Edit - 3675 Delete - 3675 IP - 3675 Antwort - 3675

Bewertung: Sehr Gut

Sie sind vorhin rasch wieder in ihre Burg gegangen und wollten mich nicht sprechen.


9691)
Am 08.09.2019 um 15:24 Uhr schrieb Helmut Charam Knüchel / Edit - 3676 Delete - 3676 IP - 3676 Antwort - 3676

Bewertung: Sehr Gut


DU.......

kannst nichts machen ...kein...

Loslassen...kein Sein lassen...

...nicht mal von Dir Lassen !

....Und dennoch ist das ganze

Leben ...ein von sich Lassen....

...ein ständiges Gelöst Sein.

Das Leben sorgt für sich selbst

und braucht Dich nicht.

Ein Lassen von hier nach hier....

....im Herzschlag des Lebens.

Wir sind das ''Loslassen selbst''

.....das an nichts halten kann !

Wirklichkeit ist Lassen das

wirklich von sich läßt...alles

löst ....und erlöst !

Wenn nichts mehr bleibt....

....leeres Bewusstsein erkennt...

Es gibt nur das ....was vor

jedem Lassen wirklich ist...

.....das ist DAS ...was ICH BIN.

Niemand kann das Erfassen...

was Unfassbar ist.....

Manche nennen es das Selbst

....aber es ist Namen-Los.

Wie soll ich mich nun nennen ?

Herzensgrüsse ❤️


9690)
Am 08.09.2019 um 14:10 Uhr schrieb Robert Überland / Edit - 3677 Delete - 3677 IP - 3677 Antwort - 3677

Bewertung: Sehr Gut

Ich habe mir zwei Bilder von ihnen runtergeladen und ausgedruckt.


9689)
Am 08.09.2019 um 11:23 Uhr schrieb Timmi Julius / Edit - 3678 Delete - 3678 IP - 3678 Antwort - 3678

Bewertung: Sehr Gut

Hallo!
Zunächst habe den Link zu ihrem Gästebuch im Netz gefunden und dann wurde ich neugierig.Es ist eine schöne Welt die sie um sich herum haben,nun stöbere ich bei Facebook in ihren tausenden Bildern rum aufgrund des Banners auf ihrer Seite.
Eine email habe ich leider noch nicht.
Nun trafen wir uns auch noch unten im Park.

Ihr Nachbar Timmi


9688)
Am 08.09.2019 um 10:11 Uhr schrieb R.Dichter / Edit - 3679 Delete - 3679 IP - 3679 Antwort - 3679

Bewertung: Sehr Gut

Als Künstler und als Mensch bist du authentisch.Du lebst deine Kunst und deine Kunst lebt dich.
Du hattest schon im Vorschulalter deine eigenen Ideen,wie man zu sagen weiß,doch diese individuelle Entwicklung kam nicht überall gut an.
Ich würde mal sagen,du bist nicht das schwarze Schaf in der Herde sondern viele der anderen Schafe sind alle gleich.

Einige von Friedhelms Sprüchen hauen wirklich rein,vor allem,wenn er es mit reaktionären Egoisten zu tun hat.


9687)
Am 08.09.2019 um 09:41 Uhr schrieb Joachim Klein / Edit - 3680 Delete - 3680 IP - 3680 Antwort - 3680



9686)
Am 07.09.2019 um 22:41 Uhr schrieb Karl Häuser / Edit - 3681 Delete - 3681 IP - 3681 Antwort - 3681

Bewertung: Sehr Gut

Ich finde einer deiner besten Bildtitel dieses Jahres ist..
"In schwierigen Zeiten ist die Wahrheit etwas relatives."


9685)
Am 07.09.2019 um 22:08 Uhr schrieb Antje Pilgrim / Edit - 3682 Delete - 3682 IP - 3682 Antwort - 3682

Bewertung: Sehr Gut

Phantastische Emotionen!


9684)
Am 07.09.2019 um 22:06 Uhr schrieb Hubert / Edit - 3683 Delete - 3683 IP - 3683 Antwort - 3683

Bewertung: Sehr Gut
Ich habe mir einige Bilder runtergeladen und ich hoffe,ich durfte das.
Diese Feinarbeiten sind ein Phänomen!


9683)
Am 07.09.2019 um 21:42 Uhr schrieb Tessa / Edit - 3684 Delete - 3684 IP - 3684 Antwort - 3684

Bewertung: Sehr Gut
Deine Biografie geht in die HISTOGRAFIE von Schloß Styrum ein.
Auch wenn einige Machenschaftler dieses nicht so gerne mögen.
Die Spuren dazu sind schon jetzt vielfältig im Netz zu finden.
Zu deiner künftigen Heimat,vielleicht im einsamen Nirgendwo auf eigener Scholle,begleiten dich meine Segenswünsche!

Ach Friedhelm...Du bist sehr mutig!


9682)
Am 07.09.2019 um 21:16 Uhr schrieb Edelgard Kohler / Homepage Edit - 3685 Delete - 3685 IP - 3685 Antwort - 3685

Bewertung: Sehr Gut
Auf Wunsch von Friedhelm Brandt:
Für Alle, die schlecht schlafen und andere Baustellen haben, die auch auf die Stimmung drücken, die einfach aus dem Gleichgewicht sind
https://natur.myaregolife.com oder
https://Vegan-Leben.myaregolife.com
Spray 100% natürlich vegan 60 Tage risikolos testen und entspannen.
Gerne zeige ich euch noch weitere Hilfsmittel, die man nicht überall bekommt.


9681)
Am 07.09.2019 um 20:16 Uhr schrieb Inge Petereit / Edit - 3686 Delete - 3686 IP - 3686 Antwort - 3686

Bewertung: Sehr Gut

Ich hätte gerne Kontakt zu ihnen,aber an sie kommt man nicht ran.


9680)
Am 07.09.2019 um 19:58 Uhr schrieb Daniel Purs / Edit - 3687 Delete - 3687 IP - 3687 Antwort - 3687

Bewertung: Sehr Gut

Du hast so einige interessante Photos aus deinem Leben ins Netz gestellt.Ich finde das du etliche davon in eine Leinwand mit deiner übergangslosen Methode einarbeiten solltest.
Spuren hinterlassen kannst du nicht genug!


9679)
Am 07.09.2019 um 19:04 Uhr schrieb Edelgard Kohler / Homepage Edit - 3688 Delete - 3688 IP - 3688 Antwort - 3688

Bewertung: Sehr Gut
Ich glaube, wir schwimmen irgendwo auf einer ähnlichen Wellenlänge und ich finde Menschen wie dich gut, die noch Rückgrat haben. Mit der Beteiligung am Plastikmüllprojekt kannst du einen entscheidenden Beitrag für unseren blauen Planeten leisten.


9678)
Am 07.09.2019 um 18:44 Uhr schrieb Linda / Edit - 3689 Delete - 3689 IP - 3689 Antwort - 3689

Bewertung: Sehr Gut
Entschuldigung!
Sie haben mir die Nummer ja mitgegeben,die uralte Yamaha gefällt mir,ist sie noch da?
Die gehört eigentlich in ein Museum oder zum entdecken in eine Hühnerlaufscheune halb unter Heu und Stroh.
Ebenso die alte Designerkawasaki mit dem Pferdesattel,die sie nie fertig gestalten möchten.Die brutale KTM passt nicht zu ihnen.


9677)
Am 07.09.2019 um 18:34 Uhr schrieb Linda / Edit - 3690 Delete - 3690 IP - 3690 Antwort - 3690

Bewertung: Sehr Gut

Soziale Kunstförderung?
Ich rufe Sie mal an,hoffentlich stimmt die Nummer noch.
Ihre Bilder sind wirklich schön!


9676)
Am 07.09.2019 um 17:31 Uhr schrieb Barbara Fischmann / Edit - 3691 Delete - 3691 IP - 3691 Antwort - 3691

Bewertung: Sehr Gut

Es war mir ein Vergnügen in ihrer Welt weilen zu dürfen!
Lauter herrliche Ideen und ein Schwung in die kosmischen Philosophiewelten mit einer Naturmusterinterpretation.
So hat man mal einen Einblick in eine geniale Künstlerseele.


9675)
Am 07.09.2019 um 00:43 Uhr schrieb Joachim Klein / Edit - 3692 Delete - 3692 IP - 3692 Antwort - 3692



9674)
Am 06.09.2019 um 23:54 Uhr schrieb LVDL / Edit - 3693 Delete - 3693 IP - 3693 Antwort - 3693

Bewertung: Sehr Gut

"MS" Europa
Ein Luxusschiff rußt übers Meer,
es ist so groß, man sieht nicht mehr
das kleine Boot, das treibt verquer,
die Schreie sind hier nicht zu hören.
Das würd ja auch die Gäste stören,
und wenn sogar noch wer ersäuft,
wenn man sich grad den Teller häuft,
um sich an deren Not zu mästen.
Man sieht an den verehrten Gästen
kein' Fleck auf ihren weißen Westen,
es geht ihnen gut, sie fühlen nichts mehr,
ein Luxusschiff rußt übers Meer...




9673)
Am 06.09.2019 um 23:12 Uhr schrieb Christian Bürgermann / Edit - 3694 Delete - 3694 IP - 3694 Antwort - 3694

Bewertung: Sehr Gut


Ich habe noch ein paar paar alte Photos.


9672)
Am 06.09.2019 um 21:11 Uhr schrieb Christian Scholl / Edit - 3695 Delete - 3695 IP - 3695 Antwort - 3695

Bewertung: Sehr Gut

Liebe Grüsse aus Bad Nenndorf!

Ich konnte dich telefonisch nicht erreichen.
Bleibe fleissig bei deiner wirklich schönen Kunst.
Viele deiner Ideen sind einmalig!

Christian


9671)
Am 06.09.2019 um 20:14 Uhr schrieb Ernst Wörth / Edit - 3696 Delete - 3696 IP - 3696 Antwort - 3696

Bewertung: Sehr Gut

Ich habe mal ganz viele Fotos von dir durchgesehen,aber dein interressantes Fahrrad mit Knattergeräuschen und Rennausppufff nicht gefunden.
Ist es weg ??


9670)
Am 06.09.2019 um 15:30 Uhr schrieb Sarah Frannig / Edit - 3697 Delete - 3697 IP - 3697 Antwort - 3697

Bewertung: Sehr Gut

Ich habe mir mal einiges angesehen.
Es sieht so aus,als würdest du eigene Wege gehen.Manche sagen,du seist von Escher inspiriert,aber da sehe ich keine Ähnlichkeiten.
Ich denke deine Entwicklung kommt aus eigenen Ursprüngen.


9669)
Am 06.09.2019 um 13:24 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3698 Delete - 3698 IP - 3698 Antwort - 3698

Bewertung: Sehr Gut
Vielseitigkeiten!
Sie sind in jedem Land bekannt,
doch wenn man fremd ist, rennt man auch mal an die unbekannte Wand!
Es gibt in jeder Sprache Vielseitigkeiten!
Wir müssen unsere Neugier aufwecken
dann kann man sie entdecken!
Vielseitigkeiten!
Auch im Leben ist alles mit Vielseitigkeiten bedacht,
so wird mancher Mensch weinen,wenn der andere Mensch lacht.
Unsere Welt, das heißt unser Leben sollten wir als Wunder anerkennen.
Wir sollten nicht gleich davon rennen,
wenn wir vor vielen unbekannten Wegen stehen
und überlegen müssen, welchen müssen wir gehen?
Welcher Weg ist richtig, das ist wichtig.
Wir müssen unsere Angst mit Mut überdecken!
Einen Ausgang hat jeder Weg,
ganz gleich wohin er geht.
Wir werden nun ein Wunder sehen,
der Weg ist richtig, den wir gehen.
29.8.2019, E. Hanf
Copyright by Elfriede Hanf


9668)
Am 05.09.2019 um 22:03 Uhr schrieb LVDL Manja Lehman / Edit - 3699 Delete - 3699 IP - 3699 Antwort - 3699

Bewertung: Sehr Gut

Ich und der Fettnapf

Vorsichtig wie ich bin,
Latsch ich in jeden Fettnapf rin.

Ich weiss nicht warum,
Ich geh nicht drum herum.

Wass soll ich nur machen,
Wenn alle nur lachen.

Ich kann nur noch heulen,
Ich krieg immer nur Beulen.

Ich glaub ich bin dumm,
Und drehe mich um.

Lauf immer weck
und komm nicht vom Fleck.

Von Manja Lehman



9667)
Am 05.09.2019 um 20:55 Uhr schrieb Rebecca / Edit - 3700 Delete - 3700 IP - 3700 Antwort - 3700

Bewertung: Sehr Gut

Mich interessiert diese feine Technik mit den präzisen Maserungen.
Mit verschiedenen Kurvenlinealen können Sie das nicht geschafft haben.Unter reichlicher Vergrösserung,sieht man es dann auch,es ist präzieses zeichnen mit freier Hand.
Ein Phänomen!
Auf der Startseite ihrer Webseite wieder holen sich die Muster beim scrollen,es bleibt aber unbegreiflich,wie die Anschlusswiederholungen funktionieren können.
Es grenzt an Zauberei!


9666)
Am 05.09.2019 um 20:33 Uhr schrieb Tobias Laubscheril / Edit - 3701 Delete - 3701 IP - 3701 Antwort - 3701

Bewertung: Sehr Gut

Ich bin kein grosser Kunstfan,aber wenn man damit sein Geld verdienen kann...
Ein ordentliches Handwerk tut es aber auch.


9665)
Am 05.09.2019 um 19:56 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3702 Delete - 3702 IP - 3702 Antwort - 3702

Bewertung: Sehr Gut

Der Donnerstag pic und fein
Ist schon fast beim Vergangen sein
Man find nicht immer die Zeit
Am frühen Morgen
Oder es ist was , Was bereitet Sorgen
Muß Das zuerst erledigt werden
Aber wo es ganz gut geht
Wenn die halbe Welt
Schon im Bette schlummert
Hat man Zeit und noch die Ruhe dabei
Und dann ist schnell Viel gemacht
So geht man nicht ins Bett
Sondern fällt hinein
Für den Tag muß es dann , Alles getan
SEIN .


9664)
Am 05.09.2019 um 19:56 Uhr schrieb Silke Müller / Edit - 3703 Delete - 3703 IP - 3703 Antwort - 3703

Bewertung: Sehr Gut

Ihre Bilder sind wie kosmische Perlen.
Es ist eine sehr feine und interessante Arbeitstechnik!


9663)
Am 05.09.2019 um 19:06 Uhr schrieb Christiane Rühmann / Homepage Edit - 3704 Delete - 3704 IP - 3704 Antwort - 3704

Bewertung: Sehr Gut

Freundschaft

Freundschaften sind Liebkosungen,
die man gerne hegt,
wenn man sie erwidert bekommt.
Uneigennützige Freundschaft ist verständlich,
aber nicht selbstverständlich!
Wahre Freundschaft kennt kein Wenn und Aber!

© Christiane Rühmann (März 2016)


9662)
Am 05.09.2019 um 16:58 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3705 Delete - 3705 IP - 3705 Antwort - 3705

Bewertung: Sehr Gut

Auf Deine Frage eine Antwort
Ich danke jeden Tag GOTT
WAS ER MIR GEGEBEN
Und weiß , daß ich sehr verwöhnt bin
Und auf der Sonnenseite der Erde lebe
Und bin mir bewusst, daß es meine
Pflicht ist , meinen Mitmenschen
Die sich auf der Schattenseite der Erde
Befinden , zu helfen was ich auch von
Herzen tue . Ich weiß , daß ich ohne GOTT Nichts bin .
Der Kaffee ist ein Genuß, was uns Menschen Freude macht , GOTT stimmt
Mit mir ein , daß diese Freude soll bei
Mir sein . Sind wir Glücklich
Ist GOTT auch Glücklich
Sind wir Traurig ,
Ist GOTT auch traurig
Denn Er will nur unser Glück .


9661)
Am 05.09.2019 um 16:25 Uhr schrieb Helmut Charam Knüchel / Edit - 3706 Delete - 3706 IP - 3706 Antwort - 3706

Bewertung: Sehr Gut

Wahrnehmung und Wirklichkeit

Das was wir wahrnehmen

ist wie ein Film auf einer Leinwand.

Jeder nimmt etwas anderes Wahr

und hält es für die Wahr- Heit !

In Wirklichkeit ist nur die Leinwand

unverrückbar stetig da !

Nur Dein Selbst ist wahr.

Alles was kommt und geht ist Illusion

wie ein Film auf einer Leinwand.

Das Selbst ist die Leinwand.

Wir sind lebenslang so fasziniert

von dem was wir wahrnehmen

dass wir unsere wahre Natur

vergessen.

Sei Dir stetig der Leinwand „gewahr“

Die Ausrichtung auf das Gewahr- Sein

Gewahr - Sein wer Du bist :

Die zeitlose Leinwand !

Dein wahres Selbst !

Die göttliche Liebe die Du bist !

Seins Grüße in Liebe ❤️


9660)
Am 05.09.2019 um 15:50 Uhr schrieb Mariette Schutz / Edit - 3707 Delete - 3707 IP - 3707 Antwort - 3707

Bewertung: Sehr Gut

wir sind aus dem gleichen Holz geschnitzt
Um es so auszudrücken . Mein Wunsch ist , Daß es jedem Menschen ,
Jedem Tier , also der ganzen Welt , ich wünsche sogar meinem Feind ,
Daß es Ihm gutgeht . Die Anderen , es ist Ihnen egal wie es uns geht .
So sind wir nicht , wir bekommen unsere Belohnung im Paradies .


9659)
Am 05.09.2019 um 15:26 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3708 Delete - 3708 IP - 3708 Antwort - 3708

Bewertung: Sehr Gut
Merkzettel!
Ach die hängen an jeder Wand,
wenn man älter wird, sind sie sehr bekannt
Die Jahre kann man auch als Stufen ansehen,
nicht alle sind leicht zu begehen.
Stolpersteine haben sich aufgebaut,
wohin man schaut
Man weiß,
jetzt muss man langsamer gehen,
dann kann man auch die Stolpersteine sehen.
Doch die Brille darf man nicht vergessen,
wo hat man sie nur wieder hingelegt,
Ach ja,
auf einem Merkzettel steht geschrieben
die Brille wird sicherlich da oder da liegen.
Aber wo genau?
Der Merkzettel hat sich auch versteckt,
das Alter immer mehr Schwierigkeiten ausheckt!
Trotzdem sind die Merkzettel eine gute Idee.
Wenn man die Stelle findet,
wo der richtige Merkzettel hängt
dann man sich selbst ein Danke schenkt.
Das ist doch wunderbar, man kommt wieder klar.
Die Altenzeit lächelt uns an,
wir lächeln zurück, wir verstehen,
wir weiter in die Zukunft sehen!
18.08. 2019, E. Hanf
Copyright by Elfriede Hanf


9658)
Am 05.09.2019 um 15:23 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3709 Delete - 3709 IP - 3709 Antwort - 3709

Bewertung: Sehr Gut
Die bereits vergangene Zeit!
Die Vergangenheit,
welche die Kinderzeit mit einschließt,
kommt mit der Erinnerung zurück.
Viele Jahre sind bereits vergangen.
Werden die Altersgebrechen uns die Hoffnung
rauben?
Können wir nicht mehr an eine Zukunft glauben?
Hört man Stimmen höhnisch sprechen,
ach ihr Alten
eine neue Zukunft könnt ihr vergessen.
Euer Leben war gewesen
So kann man es auch in den Zeitungen lesen!
Was soll man zu diesen dummen Einschätzungen
sagen?
Viele können die Zeitung noch weiterhin
mit Neugier lesen
ihre Zeit besteht noch und ist nicht gewesen!
Solange der Kopf noch klar denkt,
wird keine Minute mit Dummheit verschenkt.
Wir leben nun wie es uns gefällt,
doch wir achten sehr auf unser Geld.
Das jetzige Leben haben wir uns verdient
21.08.2019, E. Hanf
Copyright by Elfriede Hanf


9657)
Am 05.09.2019 um 15:19 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3710 Delete - 3710 IP - 3710 Antwort - 3710

Bewertung: Sehr Gut
Bücher
wundervolle Gegebenheiten!
Die sich mit Neugier schnell verbreiten
Autoren nennt man die Schreiberlinge,
sie äußern sich über viele Dinge
Jedes Buch erzählt eine Geschichte.
Man findet sie in Texte, aber auch in Gedichte.
Handschriftliche Aussagen vor langer Zeit.
wurden von Mönchen niedergeschrieben
Viele Eintragungen sind immer noch als
formende Kultur geblieben
Es entwickelten sich Gedichte, wundervolle Poesie.
Man liest sie noch heute, viele Gedichte vergisst man nie.
Doch die Poesie aus der Vergangenheit hat sich
geändert gemäß unserer so viel blutenden Zeit.
Gedichte sind rau geworden,
man schreibt über Kriege und viele Sorgen.
Über Hunger,
der immer entsetzlicher zu lesen ist
für den Abbau des Hungers lesen wir keine Frist.
Das Geld wird für Waffen verbraucht,
Die Welt überall raucht.
Und der dumme Mensch Hetzerei und
Kriegsgeflüster lauscht.
Gibt es Poesie nicht mehr zu lesen?
Auch Märchen gehören zur Vergangenheit,
es war eine wunderbare Zeit.
Kinder hörten sich mit Freude die Märchen an,
die man nicht vergessen kann.
Ali Baba und die 40 Räuber schießen jetzt überall hin,
es entwickeln sich Kriege ohne Sinn.
20.8.2019, E. Hanf
Copyright by Elfriede Hanf



9656)
Am 05.09.2019 um 15:17 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3711 Delete - 3711 IP - 3711 Antwort - 3711

Bewertung: Sehr Gut
Ach Friedhelm, Du siehst Wunder geschehen überall, ich freue mich sehr, dass ich wieder meine Gedichte eintragen darf, Vielen Dank und wollen wir hoffen, das es jetzt wieder immer geht. Eva


Der Kreislauf der Natur!
Wir gehören dazu,
ICH und DU!
Zum gesamten Wachstum und zum Sein.
Wir sind vorerst ein Nichts!
Das Leben wird uns von der Allmacht gegeben.
Der Kreislauf der Natur !
Irgendwann kommen wir an!.
Wir sollten wissen,
dass unser Sein niemand voraussagen kann..
Wir können nicht klagen, aber auch nichts fragen!
Doch verstehen wir wirklich den Kreislauf der Natur?
Kommen wir eventuell als ein anderes Lebewesen wieder auf die Welt?
Das können wir jetzt noch nicht verstehen
Aber wir wissen,
die Natur ist ein Kommen und ein Gehen!
Werden wir dann irgendwann wieder Menschen mit Verstand werden?
Oder geht alles Leben jetzt bereits zu Ende auf Erden,
weil der Mensch seine Entwicklung und sein
gewachsenes Denken mit Dummheit missbraucht hat?
Mensch und die Natur.
Er hat sie nicht begriffen, er lässt sie sterben!
Doch ohne Natur wird der Mensch auch wieder ein Nichts!
Und der Mensch, wollte der der Größte sein,
macht sich ganz alleine wieder klein!
Das ist zum Weinen und nicht zum Lachen!
Wie kann man das dem Menschen endlich verständlich machen?
28.08.2019, E. Hanf
Copyright by Elfriede Hanf


9655)
Am 05.09.2019 um 15:11 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3712 Delete - 3712 IP - 3712 Antwort - 3712

Bewertung: Sehr Gut
Klebstoff für die Liebe!
Den gibt es noch nicht!
Aus diesem Grund ein Liebesgeständnis so oft zerbricht! Warum wurde dieses Spezialgemisch
von den so schlauen Experten noch nicht entwickelt?
Sind sie verantwortlich wenn die Liebe wieder zerstückelt?
Jeder will die Liebe genau kennen, aber viele
in eine Liebesfalle rennen.
Mit heißen Worten wird am Anfang einer Beziehung
der Himmel auf Erden versprochen,
doch plötzlich kommen widerwärtige Teufel angekrochen.
Sie zeigen Zweifel an!
Jetzt wird man unsicher,
ob man den heißen Worten wirklich glauben kann.
Neue Ideen entwickeln sich!
Ein festhaltender Klebstoff muss in die
Produktion,
viele Menschen warten schon.
Das Geschäft läuft gut an. .
Aber ob man das Mittel wirklich für eine immer währende
Liebe einsetzen kann, das ist hier die Frage.
Für die Betreiber jedoch eine gute Verkaufsanlage .
30.08. 2019 E. Hanf
Copyright by Elfriede Hanf


9654)
Am 05.09.2019 um 15:08 Uhr schrieb Elfriede Hanf / Homepage Edit - 3713 Delete - 3713 IP - 3713 Antwort - 3713

Bewertung: Sehr Gut
Glück + Pech
Plus +Minus
Die Worte werden sich auch mal drehen
Dann können wir
bei Glück auch mal Pech
und bei Pech auch mal Glück
stehen sehen
So ist das Leben!
Wir lernen daraus.
05.09. 2019, E. Hanf
Copyright by Elfriede Hanf


9653)
Am 26.08.2019 um 12:41 Uhr schrieb Frieda Sander / Edit - 3714 Delete - 3714 IP - 3714 Antwort - 3714

Bewertung: Sehr Gut

Dieser Text läßt zu deinem Planetenbild..

Wie es scheint, nehmen es die Menschen nicht wahr, was auf der Erde los ist. Man könnte meinen, es gehe um irgend einen anderen Planet im Universum. Dabei ist die Erde das einzige Zuhause für die Menschheit. Wenn sie nicht kaputt gemacht wird, liefert sie alles, was der Mensch braucht, um leben zu können. Wasser, Luft, Nahrung und eine einzigartige Natur. Aber wenn es so weiter geht, nicht mehr lange. Traurig, traurig. Unser aller Überlebensgrundlage wird immer weiter zerstört. Wo bleibt die Vernunft und Nächstenliebe für folgende Generationen? LG.


9652)
Am 26.08.2019 um 12:13 Uhr schrieb Joachim Klein / Edit - 3715 Delete - 3715 IP - 3715 Antwort - 3715

Bewertung: Sehr Gut


https://youtu.be/qOggm3Ydlhg


9651)
Am 26.08.2019 um 08:47 Uhr schrieb Stefan Thomas / Edit - 3716 Delete - 3716 IP - 3716 Antwort - 3716

Bewertung: Sehr Gut

Im Leben gibt es viele Wege:
Rechtsrum, linksrum, geradeaus.
Unser güt'ger Hirte, Christus,
Lächelt und sagt: Mach was d'raus!
Denn egal, welch Weg Du geh'n wirst,
Eines ist dabei ganz klar:
Gott beschützt Dich, weil er immer
Bei Dir sein will, 's immer war!

(c) Stefan Thomas, 26.08.2019


9650)
Am 25.08.2019 um 22:46 Uhr schrieb Maria Conrad / Edit - 3717 Delete - 3717 IP - 3717 Antwort - 3717

Bewertung: Sehr Gut

🌳 Wir alle sind eingebunden in das große lebendige Netzwerk dieses Planeten. Wenn mit dieser Erkenntnis Begehrlichkeiten und Habgier als Lebensmotivation verschwinden, kann durch einen globalen Bewusstseinswandel unser gemeinsames Lebenssystem wieder gesunden 🌳


9649)
Am 25.08.2019 um 22:08 Uhr schrieb Elisabeth Trepl LVDL / Edit - 3718 Delete - 3718 IP - 3718 Antwort - 3718

Bewertung: Sehr Gut

Ich stehe vor den Treppen,
fast genauso wie damals
und doch anders
Mein Herz klopft wie verrückt,
mein Atem geht schwer,
ich weine,
keine Tränen, die man sehen kann,
es sind meine tränenden Wunden
meines Ich's
die Treppen sind zu viele,
zu steil,
ich werde sie Heute nicht betreten....
es ist zu spät.... oder noch zu früh....


9648)
Am 25.08.2019 um 20:46 Uhr schrieb Hinnerk Waldorf / Edit - 3719 Delete - 3719 IP - 3719 Antwort - 3719

Bewertung: Sehr Gut

Schöne Bilder.
Schöne Räume.
Nette Freundin.
Gemütliches Ambiente.
Schöner Schloßpark
Gute Gespräche.

Ein Einblick bei Friedhelm Brandt lohnt sich.Etwas störend wirkt die bereits begonnene Aufbruchstimmung.
Ein neuer Abschnitt beginnt...




9647)
Am 25.08.2019 um 19:22 Uhr schrieb Adrian Lorenz / Edit - 3720 Delete - 3720 IP - 3720 Antwort - 3720

Bewertung: Sehr Gut

In der bildenden Kunst nimmst du auf breitgefächerter Ebene einen Ausnahmestellung ein.

Deine ganze Philosophie fügt sich mit all deinen Lebensmaximen zusammen.
Du bist ein Bewunderer des Universums mit all seiner Vielfalt und all seinen Wundern.All deine Fokussierungen richten sich auf diese Vielfalt und so sind all diese Vielfältigkeiten in all deinen Bildern,Räumen und Gedanken zu finden.


Adrian Lorenz


9646)
Am 25.08.2019 um 18:30 Uhr schrieb Irmgard Schütte / Edit - 3721 Delete - 3721 IP - 3721