Guestbook

Bisher haben sich 6781 von 152272 Besucher in dieses Gästebuch verewigt.
<<  1 2 3 4 5 6 7 ... 339 >>

Name:
E-Mail:
Adresse der Homepage:
Text:
Seite bewerten:


Grafikcode:   (Neues Bild laden)
 


6741)
Am 10.02.2018 um 17:30 Uhr schrieb Luise Fox / Edit - 40 Delete - 40 IP - 40 Antwort - 40

Bewertung: Sehr Gut

Hallo!

Ich suche nach Leuchtfarben auf Wasserbasis,vielleicht können sie mir zum Sommerfest ein paar kleine Pröbchen mitgeben.
Bei Schwarzlicht sieht das ja recht interessant aus.
Leuchtfarben in 3-D ?
Das funktioniert mit ihrer Bastelbrille ganz gut,aber andere Brillen funktionieren leider nicht.

Vielleicht bis zum Juni/Juli...

Luise


6740)
Am 10.02.2018 um 07:31 Uhr schrieb elfriede Hanf / Edit - 41 Delete - 41 IP - 41 Antwort - 41

Bewertung: Sehr Gut
Ein Narrenschiff!
Ein Narrenschiff seit langer Zeit
bereits unser Land beehrt,
doch es keine geniale Richtung fährt.
Seit Wochen versucht man eine Kurve zu kriegen,
doch ein Schiff voller Narren lässt sich nicht biegen.
Die Narren, die dort oben standen,
immer wieder das Steuer falsch herum drehten.
Starke Gegenwinde wehten.
Die Narren wurden Piraten.
Das Volk, das erschrocken am Ufer steht,
sieht, dass am Bug ein schwarzes
+ am Heck ein rotes Fähnchen weht.
Was soll das bedeuten?
Keine Kirchenglocken für eine Weiterfahrt läuten.
Für diese wurden immer wieder neue Lügen erzählt!
So wurde das Volk übertönt.
Von allen Seiten!
Doch sie vergaßen was sie sagten,
fingen hämisch an zu streiten.
Jeder versuchte nun auf dem Narren-Schiff
einen guten Posten zu ergattern.
Zu viele Narren waren gekommen,
die Bohlen fingen an zu knattern.
Man musste aussortieren.
Jeder gibt nun seine eigene Meinung kund,
wenn das Volk das nicht versteht,
spricht man mit einem anderen Mund
. Es wird immer schlimmer!
An der Reling nur die mit den überlangen Nasen stehen
+ darin mit ihren Finger drehen.
Ein Ziel für eine gute Weiterfahrt wurde immer noch nicht gesetzt!
Und jetzt?
Das Volk seine Messer wetzt .
02.2018 E.. Hanf


6739)
Am 09.02.2018 um 06:54 Uhr schrieb elfriede Hanf / Edit - 42 Delete - 42 IP - 42 Antwort - 42

Bewertung: Sehr Gut
Ein großes ? steht an!
Soll sie weinen? Soll sie lachen?
Noch weiß sie es nicht genau!
Ach,
sie ist wirklich eine ungewisse Frau.
Viele Male ist sie explodiert, viele Male wurde sie wieder verführt!
Viele Male hat er das Wort gebrochen,
dann aber hat er wieder viel versprochen.
Ihr Glauben war unerschütterlich.
Jetzt malt sie Fragezeichen, die immer größer werden,
was soll sie machen,
sie hat nicht den Mut sich wieder zu beschweren.
Und er? Er guckt sie mit unschuldigen Augen an,
und alles fängt von vorne an.
Das ist der kurvenreiche Weg von Frau und Mann!
So war es mal gewesen, man konnte es sehr oft lesen.
Doch Frauen sind stark geworden,
Ihnen gehört der Selbstfindungsorden!
Der ausgestellte Orden ist ein Segen,
der Mann fängt an zu überlegen!
02.02.2018 E. Hanf



6738)
Am 07.02.2018 um 17:00 Uhr schrieb Tessa / Edit - 43 Delete - 43 IP - 43 Antwort - 43

Bewertung: Sehr Gut
Die Karre wird in den Dreck geschoben.
Du hattest vor langer Zeit schon RECHT.


6737)
Am 07.02.2018 um 15:46 Uhr schrieb Franz Klasseli / Edit - 44 Delete - 44 IP - 44 Antwort - 44

Bewertung: Sehr Gut
Achte mal auf deine Aussagen zur alten
Stille.
Ein paar Bemerkungen kamen nicht so gut rüber.


6736)
Am 06.02.2018 um 15:56 Uhr schrieb elfriede Hanf / Edit - 45 Delete - 45 IP - 45 Antwort - 45

Bewertung: Sehr Gut
Eine Chance!
So steht es für alle sichtbar auf großen Plakaten
geschrieben!
Kommt zu uns, ihr werdet nicht getrieben!
Unsere Arbeit ist machbar,
aber sehr aufwendig, sehr fein
das kann aber ein Anfang für den gewünschten,
großen Erfolg sein!
Mit Mut soll man solche Experimente angehen.
Nur dann,
wird man auch später einen Erfolg sehen.
Macht der Erfolg dann süchtig, dann ist diese Arbeit
genau richtig!
Die neuen Planer müssen ahnen,
dass es noch viel zu entdecken gibt,
aber man entdeckt nur dann, wenn man die Arbeit richtig liebt.
Arbeit ist nicht nur ein Zeitvertreib,
plötzliche Ideen
springen immer in eine neue Zeit.
Augen müssen lernen außergewöhnliche Dinge zu sehen.
Nur so,
wird man dann unsere angezeigte Chance richtig verstehen!
02.2018 E. Hanf




6735)
Am 04.02.2018 um 21:58 Uhr schrieb Christiane Rühmann / Homepage Edit - 46 Delete - 46 IP - 46 Antwort - 46

Bewertung: Sehr Gut


Ich liebe es
Ich liebe es, im Gras zu liegen,
wenn über mir die Vögel fliegen.
Ich liebe es, ausgehen und essen,
dabei die Tagessorgen vergessen.

Ich liebe es, mal nichts zu tun,
den ganzen Tag im Bett zu ruh´n.
Ich liebe es, Musik zu hören,
und niemand kann mich dabei stören.

Ich liebe es, ein Bad zu nehmen
und ein Glas Wein zu mir zu nehmen.
Ich liebe es, mal albern zu sein,
sei der Moment auch noch so klein.

Ich liebe es, wenn er mich küßt
und zu mir richtig zärtlich ist.
Ich liebe es, auf einem Berg zu stehen
und in das Tal hinab zu sehen.

Ich liebe es, den Menschen zuzusehen,
wie alle ihre Wege gehen.
Ich liebe es im Kerzenschein
mit ihm mal ganz allein sein.

Ich liebe es am Strand zu liegen
und den Alltag zu besiegen.
Ich liebe es, herzhaft zu lachen,
unendlich viele Scherze machen.

Ich liebe es, im positiven Stress zu sein
und Mutter meiner beiden Töchter sein.
So lange ich noch was lieben kann
und fähig dazu bin,
kommt kein Unheil an mich ran
und mein Leben hat wieder einen Sinn.

http://christiane-ruehmann.blogspot.com


6734)
Am 04.02.2018 um 21:31 Uhr schrieb Christiane Rühmann / Homepage Edit - 47 Delete - 47 IP - 47 Antwort - 47

Bewertung: Sehr Gut


Erkenntnisse
Ich wurde geboren, um irgendwann mein eigenes Leben zu leben. Jeder, auch meine älteren 4 Brüder, wurden dazu heran gezogen. Wir alle sollten lernen, mit Erfahrungen umzugehen und unser Dasein selbst zu meistern. Wie es bei meinen Brüdern ist, weiß ich nicht, aber mein e Erfahrung und Erkenntnis ist eine ganz besondere. Mehr oder auch missgünstigere Erfahrungen haben mir gezeigt, dass ich zunächst Erfahrungen sammeln muss, um überhaupt lebensfähig zu sein und es in Zukunft auch bleiben zu können. Ich behaupte sogar heute, niemals Fehler begangen zu haben (außer in einem Diktat in der Schule), sondern lediglich „Erfahrungen“ gesammelt zu haben. Ich werde wegen dieser Aussage sehr oft belächelt, behaupte aber dennoch, damit Recht zu behalten. Erfahrungen sind Erlebnisse, die Dich bereichern ( © Christiane Rühmann)" Gravierende Erlebnisse in meinem Leben haben mich geformt und stark werden lassen. Meine Lebensgeschichte ist schön, tragisch und bedauerlich für den Betrachter, der es je nachdem so auslegt, was auf ihn selbst zutrifft. Ich ermuntere dazu, zu seiner Erfahrung und der sich daraus entwickelten Persönlichkeit zu stehen, sich nicht zu beugen, knicken zu lassen, sondern seinen Weg zu gehen, um zu lernen, Stolpersteine und Stöcke, die einem selbst in den Weg gelegt werden oder wurden, zu übersteigen, den Weg danach zu finden, ohne selbst in den Abgrund abzurutschen! Probleme wurden von Menschen geschaffen, die nicht bereit sind, sich Herausforderungen zu stellen. Selbst der finsterste Weg führt irgendwo hin! Verschließt nicht die Augen vor Realitäten und erst Recht nicht vor der Zukunft, die Euch viel mehr bieten kann, als die Vergangenheit!!! Lebt stattdessen im Hier und Jetzt, denn das ist die Gegenwart, die Euch jetzt umgibt. Schmiedet Pläne und setzt sie um!!! Habt EUCH selbst im Griff und vertraut Euch selbst!!! Selbstvertrauen vertreibt Neider und Zweifel! Jeder hat es in eine Wiege gelegt bekommen!!! Macht was draus…. © Christiane Rühmann (1.4.16)


6733)
Am 04.02.2018 um 21:10 Uhr schrieb elfriede Hanf / Edit - 48 Delete - 48 IP - 48 Antwort - 48

Bewertung: Sehr Gut
Immer wieder Unerklärliches!
Neue Gedankengänge, wie hingehaucht,
können wir sehen,
sie drücken sich ein, wir bleiben stehen.
Unbekannte Werke bei einer Vernissage.
Gedankensprünge ohne Frage!
Ausgestellte Werke hier in unserem Land.
In der Fachwelt noch vollständig unbekannt.
Hin gehauchtes Gedankengut,
es wurde gefertigt mit Herzensblut.
Menschen wie Nebelfetzen schweben,
sie lösen sich auf.
Keine Verbindung wird es geben.
Zerrissene Nebelstücke, wo lassen sie sich nieder?
Versuchen sie wieder zusammen zu kommen,
oder sehen wir sie nie wieder?
Der Künstler deutet alles nur an,
was ein Gedankensprung ergeben kann.
Die Betrachter versuchen zu verstehen.
Den Menschen
soll man nur als kleinen Hauch immer sehen.
Ein Hauch in der Unendlichkeit.
Hier wurde ein Mensch zum Künstler geboren
Gedanken sind unerklärlich,
nichts geht verloren.
29.1.2018 E. Hanf





6732)
Am 04.02.2018 um 20:53 Uhr schrieb Axel Komets / Edit - 49 Delete - 49 IP - 49 Antwort - 49

Bewertung: Sehr Gut

Danke Friedhelm.


6731)
Am 04.02.2018 um 19:42 Uhr schrieb Thomas / Edit - 50 Delete - 50 IP - 50 Antwort - 50

Bewertung: Sehr Gut
Einmal noch schlafen.


6730)
Am 04.02.2018 um 18:01 Uhr schrieb Ilse Kamm / Edit - 51 Delete - 51 IP - 51 Antwort - 51

Bewertung: Sehr Gut

Schneide mal deinen Bart.
In Essen sahst du sehr alt aus.
Das passt nicht...


6729)
Am 04.02.2018 um 17:58 Uhr schrieb Tobias / Edit - 52 Delete - 52 IP - 52 Antwort - 52

Bewertung: Sehr Gut

Es muss nicht gleich ein Herrensitz sein.

Deine Wohnung ist auch so fantastisch.
Wichtig ist,daß man sich wohlfühlt und seine Sinne freundlich orientiert.

Deine kleinen Poster hat Melanie mit Herzchen übermalt.
Zwei kleine Fische blubbern dieses Bild in die Wolken.
Eine wirklich schöne Welt ist so nun entstanden.

Du kannst ja mal unsere Ideen anzapfen.

In deinem alten Schloss sehen wir viele kreative
Möglichkeiten.
Wenn mal aufgeräumt werden darf,könnten kleine Wunder geschehen.


6728)
Am 04.02.2018 um 17:03 Uhr schrieb Lothar Werner / Edit - 53 Delete - 53 IP - 53 Antwort - 53

Bewertung: Sehr Gut

Ihre Filme bei Facebook sind etwas unscharf,aber teilweise interessant.
Ein bezauberndes Zuhause mit vielen bunten Lichtern.
Hinzu eine besondere Kunst voller Lebenserfahrung!


6727)
Am 04.02.2018 um 14:51 Uhr schrieb Miguel Persal / Edit - 54 Delete - 54 IP - 54 Antwort - 54

Bewertung: Sehr Gut
yeah! - Party ! Hallöchen!
Male doch mal das Schlösschen im Winter.
Stelle ein paar Kerzen mit ein und goldene Wolken dazu.

Miguel

yeah! - Party !


6726)
Am 04.02.2018 um 04:55 Uhr schrieb elfriede Hanf / Edit - 55 Delete - 55 IP - 55 Antwort - 55

Bewertung: Sehr Gut
Guten Morgen Friedhelm, Du mals das Leben fast immer bunt, so sollte es auch sein, man taucht ein in die Farben und freut sich, es gibt aber noch ein anderes Leben, damit quälen wir uns ab und zu rum. Aber es kann sich zum Guten ändern.

Das Leben!
Wir werden nackt, noch ohne Wissen,
unverfälscht in das Leben eingefädelt.
Irgendwann
werden wir anfangen Fragen zu stellen.
Werden alle Antworten für uns verständlich sein?
Ja oder nein?
Wird das Leben es gut mit uns meinen?
oder müssen wir Hürden ersteigen.
Werden wir geführt oder müssen wir
alles alleine versuchen?
Ist das wirklich dann ein Gewinn?
Zwar sollten wir auch ohne Vorbehalt
über spitze Steine gehen,
nur so können wir auch Hindernisse verstehen.
Man rutscht nicht ab.
Die rutschende Glätte stört nicht mehr.
Es wird überlegt,
wie soll es nun weiter gehen?
Wenn viele spitze Steine in die Höhe stehen.
Das Leben fängt an zu mahnen,
Es wird uns noch viele unbekannte Seiten zeigen.
Wir sollten alle Seiten akzeptieren.
Nur so kann man
das Leben auch unverfälscht spüren.
27.1.2018 e. Hanf




6725)
Am 03.02.2018 um 19:45 Uhr schrieb Jana Hetterscheidt / Edit - 56 Delete - 56 IP - 56 Antwort - 56

Bewertung: Sehr Gut

Hallo,
ich bewundere ihre Maltechnik.
So wie es aussieht verwenden sie Plaka/Akryl,Ölfarbe und Aquarell.Des weiteren verschiedene Stifte und für die Feinzeichnungen einen Bleistift mit der mittleren Härte "HB"..
Ich wäre mal gespannt ob ich da richtig liege.
Mit Ölfarben habe ich mich vergeblich abgequält,ich komme damit überhaupt nicht zurecht.Man sagte mir,daß sie sogar schon Ölfarben mit Wasserfarben vermischt haben,eine spannungsfreie Halbemulsion nennen sie das.Undenkbar,aber sie haben ja so einiges hervorgebracht,was noch niemand kannte.

Ein schönes Wochenende,
ihre Jana



6724)
Am 03.02.2018 um 15:02 Uhr schrieb Hanno Kirchberger / Edit - 57 Delete - 57 IP - 57 Antwort - 57

Bewertung: Sehr Gut

Faszinierend wie du die Seele gemalt hast.Das hast du aus deiner Kindheit mitgebracht.Diese Serie ist sehr ansprechend gelungen.Die Seele eingebettet im Mikro und Makrokosmos,eine interessante künstlerische Idee.

Liebe Grüsse !


6723)
Am 03.02.2018 um 07:23 Uhr schrieb Eberhard Aumüller / Edit - 58 Delete - 58 IP - 58 Antwort - 58

Bewertung: Sehr Gut

Du hast ja schon dein Smartphon in ein 3-D Hologramm verwandelt.Ich werde mal schauen ob ich eine grössere Plastikplatte finde,so lässt sich das auf besseren Ebenen vorführen.Mit deinem Tablet müsste es auch funktionieren.

Aktiviere endlich mal deine e-mail Adresse



6722)
Am 03.02.2018 um 07:08 Uhr schrieb Eberhard Aumüller / Edit - 59 Delete - 59 IP - 59 Antwort - 59

Bewertung: Sehr Gut

VIRTUAL REALITY UND LASER...

Gute Idee,deine Laser über Tannenbaumkugeln,kleine Spiegel und kaputte Glühbirnen zu zu beeinflussen.
Aber bitte ohne Nebelmaschine,sonst kommt die Feuerwehr.
Kleine Hologramme hast du ja schon,aber da müsste es doch auch was professionelles geben.
Phantastisch,daß du auch in 3-D malst.Meine Idee dazu wäre: Mache dich mal schlau ob diese sich vielleicht in VR umwandeln lassen,die Hardware dazu hast du ja schon.So kannst du eine fantastische Show anbieten und deine steten Experimente noch ganz anders erweitern.Ob es dabei einen Unterschied ausmacht,daß die Bilder in 3-D gestaltet sind oder nicht,kann ich nicht sagen,immerhin verwendest du ja deine selbstgebastelten 3-D Brillen und die müssten ja mit VR in Verbindung gebracht werden.

Ich schaue gelegentlich mal vorbei.

Eberhard


<<  1 2 3 4 5 6 7 ... 339 >>

Archiv anschauen | Administration